Was ist "logisch"?

Moderator: bigbird

Was ist "logisch"?

Beitragvon Jeffrey mc » Do 15. Sep 2011, 21:33

Was ist schon logisch?

I. Z.B. das Atmen kann man unter die Lupe nehmen und erkennen, das da ein Sauerstoffaustausch statt findet. Aber logisch muss das nicht sein, dass man Sauerstoff braucht, denn Gott könnte uns in diesem Bereicht auch anders ausgestattet haben (was er aber nicht getan hat).

II. Was z.B. logisch ist, ist für mich, wenn ich in einem leeren Beutel ein Sankorn nach dem anderen hineintue, dann wird der Beutel immer voller und die Sandkörner immer mehr.

III. Ist Mathematik logisch? Wenn ja, warum? (Ich habe mal gehört, dass es unterschiedliche Mathematik gibt: weiß aber eigentlich nichts genaueres dazu zu sagen.)

Was ist logisch und wie logisch ist es, dass, was logisch genannt wird, auch für andere logisch ist?
Und was sagt ihr zu den drei Punkten?
Jeffrey mc
Abgemeldet
 
Beiträge: 3605
Registriert: Do 28. Apr 2011, 18:38

Re: Was ist "logisch"?

Beitragvon Pilgrim » Fr 16. Sep 2011, 16:10

Jeffrey mc hat geschrieben:Was ist schon logisch?

Logik kommt von Gottes Wesen Selbst. Die Grundgesetze der Logik regeln alles der Realität und Gedanken und sind als wahr erkannt. Auch wenn Jesus keine Theorie der Logik lehrte oder ausdrücklich auf logische Formen hinwies, so wohnt Seine Fähigkeit als ein Logiker in Seinem fehlerfreien, machtvollen und präzisen Gebrauch der Logik in Seinen Lehren und Debatten.
Be careful how you spend your time: Spend your time in nothing which you know must be repented of. —Richard Baxter
Pilgrim
My home is my castle
 
Beiträge: 10822
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 15:38

Re: Was ist "logisch"?

Beitragvon Scardanelli » Di 20. Sep 2011, 22:28

Logisch ist das, was sich als Einzelfall vom Allgemeinen ableiten lässt. Dadurch sind Schlüsse und Urteile möglich.
Benutzeravatar
Scardanelli
Gesperrt
 
Beiträge: 9346
Registriert: So 6. Okt 2002, 20:02

Re: Was ist "logisch"?

Beitragvon jes_25913 » Mi 21. Sep 2011, 07:40

Logik entsteht, wenn man mindestens zwei Objekte miteinander vergleicht und sich anschaut, was sie gemeinsam haben und was sie unterscheidet.
Unlogisch ist dann etwas wenn behauptet wird, dass ein Objekt gleichzeitig die Eigenschaften eines völlig entgegengesetzten Objektes haben könnte, z.B. schwarz kann nicht gleichzeitig weiß sein.
Einiges ist "schwer zu verstehen, was die Unwissenden und Leichtfertigen verdrehen, wie auch die andern Schriften, zu ihrer eigenen Verdammnis." (2Petr 3,16)
"Ist jemand ein Amt gegeben, so diene er. Ist jemand Lehre gegeben, so lehre er"(Röm 12,7)
jes_25913
Wohnt hier
 
Beiträge: 4586
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 12:32

Re: Was ist "logisch"?

Beitragvon junger34 » Mo 10. Okt 2011, 12:18

Logisch sind für mich Dinge, die nur so vorkommen/sein können, wie sie eben sind. Es lässt sich in unserer Welt keine andere Möglichkeit ableiten, die auch noch möglich werden und nicht an der Realität scheitern würden.
junger34
Newcomer
 
Beiträge: 3
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 12:13

Re: Was ist "logisch"?

Beitragvon sugi » Mo 10. Okt 2011, 14:41

Logisch sind Dinge, wo man nicht denken muss :mrgreen:
Vertraue auf den Herrn mit deinem ganzen Herzen
und stütze dich nicht auf deinen Verstand!
Auf all deinen Wegen erkenne nur ihn,
dann ebnet er selbst deine Pfade!

Spr.3,5-6
Benutzeravatar
sugi
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7008
Registriert: Sa 18. Aug 2007, 20:08


Zurück zu Philosophieren über Gott und die Welt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast