Das Reich Gottes ist mitten unter euch

Moderator: bigbird

Das Reich Gottes ist mitten unter euch

Beitragvon magdala » Fr 16. Jul 2010, 22:38

Hallo

Letzthin hatte ich ein Gespräch mit einem Christen, der glaubt, dass das Reich Gottes irgendwo sei, aber unmöglich hier auf Erden.

Ich denke eher, dass das Reich Gottes dort unter uns ist, wo Menschen sich unter die Führung des Heiligen Geistes Gottes gestellt haben.

Jedenfalls wollte mein Gesprächspartner nicht glauben, dass Jesus Christus gesagt hat, dass das Reich Gottes mitten unter uns ist. Auch als ich die Bibelstelle angeben konnte im Lukasevangelium war er überzeugt, dass dies nicht sein könne.

Was meint Ihr? Würden alle Menschen bewusst oder unbewusst so leben, dass der Heilige Geist die Lebensregie übernehmen könnte, wäre es dann nicht möglich, dass sich das Reich Gottes wie im Himmel so auf Erden ausbreiten könnte?

Also ich bin sehr davon überzeugt. Im Gebet, dass uns der Herr Jesus lehrt, verstehe ich die gewisse Stelle so: Dein Reich kann kommen, wenn Dein Wille auf Erden genauso geschieht wie im Himmel.

Wo ist gemäss Eurer Ansicht das Reich Gottes zu finden?

Danke für Antworten und lg magdala
magdala
Member
 
Beiträge: 473
Registriert: Sa 3. Jul 2010, 22:25

Re: Das Reich Gottes ist mitten unter euch

Beitragvon pirate23 » Sa 17. Jul 2010, 13:26

magdala hat geschrieben:Jedenfalls wollte mein Gesprächspartner nicht glauben, dass Jesus Christus gesagt hat, dass das Reich Gottes mitten unter uns ist.

Klar war das damals mitten unter ihnen... Man muss eben bloß der römischen Tradition folgen und Kaiser Vespesianus als einen Gott betrachten, dann klappts auch mit dem Gottesreich :lol:

Auch als ich die Bibelstelle angeben konnte im Lukasevangelium war er überzeugt, dass dies nicht sein könne.

Aber das ist kein Problem. Wenn in der Bibel irgendwas nicht zusammenpasst, dann kann man ja einfach behaupten sie sei stellenweise gefälscht. Der Vorteil dieser Vorgehensweise besteht darin, dass dann jeder Christ immer recht hat, ganz egal was er sagt.

Würden alle Menschen bewusst oder unbewusst so leben, dass der Heilige Geist die Lebensregie übernehmen könnte, wäre es dann nicht möglich, dass sich das Reich Gottes wie im Himmel so auf Erden ausbreiten könnte?

1. An welcher Bibelstelle hast du gelesen, dass der Heilige Geist eine "Lebensregie" übernehmen möchte?
2. An welcher Bibelstelle hast du gelesen, dass das Reich Gottes sich noch weiter ausbreiten soll?
3. An welcher Bibelstelle hast du gelesen, dass "Reich Gottes" und "Himmel" das selbe sind?

Wo ist gemäss Eurer Ansicht das Reich Gottes zu finden?

Das Römische Reich heißt heute "Katholische Kirche", und der römische Kaiser wurde zwischenzeitlich durch einen sogenannten "Papst" ersetzt.
pirate23
Gesperrt
 
Beiträge: 2928
Registriert: Mo 26. Mai 2008, 12:46

Re: Das Reich Gottes ist mitten unter euch

Beitragvon Taube » Sa 17. Jul 2010, 14:11

magdala hat geschrieben:Hallo

Letzthin hatte ich ein Gespräch mit einem Christen, der glaubt, dass das Reich Gottes irgendwo sei, aber unmöglich hier auf Erden.

Ich denke eher, dass das Reich Gottes dort unter uns ist, wo Menschen sich unter die Führung des Heiligen Geistes Gottes gestellt haben.


MArkus 1,14f Nachdem aber Johannes gefangen gesetzt war, kam Jesus nach Galiläa und predigte das Evangelium Gottes und sprach: Die Zeit ist erfüllt und das Reich Gottes ist herbeigekommen. Tut Buße und glaubt an das Evangelium!

Die Bibel ist da ganz eindeutig: Das Reich Gottes hat sich zu verwirklichen begonnen hier auf der Erde. ...und die Wirkung sieht man schon. Da kam Jesus auf die Welt und wir hören, dass Satan seine Macht verloren hat vor Jesus (siehe Wüstenerlebnisse von Jesus). Das ist der Beginn des Reiches Gottes: Der Satan hat die Macht verloren, denn die Engel verkündeten "Fürchtet euch nicht! Siehe, ich verkündige euch große Freude, die allem Volk widerfahren wird; ... denn euch ist heute der Heiland geboren, welcher ist Christus, der Herr, in der Stadt Davids. Ehre sei Gott in der Höhe und Friede auf Erden bei den Menschen seines Wohlgefallens (Lukas 2)."

Da wird es doch ganz deutlich, das Reich Gottes beginnt mit der Geburt Jesu auf der Erde aufzuleuchten. ...ob es hier auch vollendet wird, das ist dann eine weitere Frage.

Gruss Taube
Denn erschienen ist die Gnade Gottes, allen Menschen zum Heil. (Titus 2,11)
Benutzeravatar
Taube
My home is my castle
 
Beiträge: 12345
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 15:47

Re: Das Reich Gottes ist mitten unter euch

Beitragvon tiktak » Sa 17. Jul 2010, 17:15

Ich denke eher, dass das Reich Gottes dort unter uns ist, wo Menschen sich unter die Führung des Heiligen Geistes Gottes gestellt haben.

Und ich denke,dass das Reich Gottes da ist, wo man einander in Liebe und Respekt begegnet und den andren so annimmt, wie er eben ist und nicht in eine Schublade steckt oder sich wegen Glaubensansichten oder allerlei andrer Ansichten bekriegt ! :praisegod:
tiktak
Gesperrt
 
Beiträge: 5671
Registriert: Di 28. Apr 2009, 22:23

Re: Das Reich Gottes ist mitten unter euch

Beitragvon Schoham » Sa 17. Jul 2010, 18:00

magdala hat geschrieben:Wo ist gemäss Eurer Ansicht das Reich Gottes zu finden?


Bei einem Menschen der durch Wasser und Geist neugeboren ist.

denn unsere Predigt des Evangeliums kam zu euch nicht allein im Wort, sondern auch in der Kraft und in dem Heiligen Geist...
1. Thess. 1,5
Schoham
My home is my castle
 
Beiträge: 10305
Registriert: Di 12. Jul 2005, 15:47

Re: Das Reich Gottes ist mitten unter euch

Beitragvon tiktak » Sa 17. Jul 2010, 18:07

Schoham hat geschrieben:
Bei einem Menschen der durch Wasser und Geist neugeboren ist.



Ja das ist der breite(einfache) Weg, der ins Verderben führt :lol:
Der andre Weg ist handeln ;)
Und Mariechen-wegen der andren Sache zerbrich dir ned den Kopf-ich sag nur ja :lol:
tiktak
Gesperrt
 
Beiträge: 5671
Registriert: Di 28. Apr 2009, 22:23

Re: Das Reich Gottes ist mitten unter euch

Beitragvon Taube » Sa 17. Jul 2010, 19:25

magdala hat geschrieben:...
Wo ist gemäss Eurer Ansicht das Reich Gottes zu finden?
...


Oben habe ich versucht zu zeigen, dass das Reich Gottes hier auf Erden beginnt. Wo aber findet man dieses Reich Gottes hier auf Erden?

1 Joh 4,7 Ihr Lieben, lasst uns einander lieb haben; denn die Liebe ist von Gott, und wer liebt, der ist von Gott geboren und kennt Gott. 8 Wer nicht liebt, der kennt Gott nicht; denn Gott ist die Liebe. 9 Darin ist erschienen die Liebe Gottes unter uns, dass Gott seinen eingebornen Sohn gesandt hat in die Welt, damit wir durch ihn leben sollen.

Da wird also klar, dass das Gottes Reich dort zu leuchten beginnt, wo wirkliche Liebe gelebt wird. Was das alles bedeuten kann, sieht man in vielen Berichten über das Wirken von Jesus.

Gruss Taube
Denn erschienen ist die Gnade Gottes, allen Menschen zum Heil. (Titus 2,11)
Benutzeravatar
Taube
My home is my castle
 
Beiträge: 12345
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 15:47

Re: Das Reich Gottes ist mitten unter euch

Beitragvon Gnu » So 18. Jul 2010, 07:49

Es gibt verschiedene Meinungen, wo das Reich Gottes ist. Für die Charismatiker ist es im Lobpreis. Für die Zionisten kommt es, wenn alle Juden in Israel sind, für die Evangelikalen ist es in den Bekehrten, für die Katholiken in der Kirche, für die Orthodoxen weiss ich nicht.

Das Reich Gottes ist dort, wo Gottes Sohn König ist und Gott durch ihn herrscht, somit eigentlich nirgends, jedenfalls auf der Erde nicht permanent, ich kenne aber nicht alle Menschen und lasse mich überraschen. Vermutlich ist es nur im Himmel, wo niemand hin kann.

Ich glaube den Worten des Petrus, dass diese Erde im Feuer vernichtet werden wird, eben weil sie verdorben ist. Abfall muss verbrannt werden. Die Asche dient dann als Dünger für das Neue.
Ich bin kein Freund langer Forenbeiträge, ich habe lieber lange Bärte.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11307
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Das Reich Gottes ist mitten unter euch

Beitragvon Schoham » So 18. Jul 2010, 14:10

Gnu hat geschrieben:Vermutlich ist es nur im Himmel, wo niemand hin kann.


Das Reich Gott wird sichtbar und erfahrbar durch Menschen
in denen der König in Seinem Tempel - dem Herzen des Bekehrten
Menschen regiert. Von dort muss das Friedensreich ausströmen...
Schoham
My home is my castle
 
Beiträge: 10305
Registriert: Di 12. Jul 2005, 15:47

Re: Das Reich Gottes ist mitten unter euch

Beitragvon Schoham » So 18. Jul 2010, 14:17

tiktak hat geschrieben:Ob du wieder in mein Forum kommen möchtest :?: :D


Habe gemocht :umarm:.
Schoham
My home is my castle
 
Beiträge: 10305
Registriert: Di 12. Jul 2005, 15:47

Re: Das Reich Gottes ist mitten unter euch

Beitragvon tiktak » So 18. Jul 2010, 14:46

Schoham hat geschrieben:
tiktak hat geschrieben:Ob du wieder in mein Forum kommen möchtest :?: :D


Habe gemocht :umarm:.

Na dann herzlich willkommen back

OT Ende :angel:
tiktak
Gesperrt
 
Beiträge: 5671
Registriert: Di 28. Apr 2009, 22:23

Re: Das Reich Gottes ist mitten unter euch

Beitragvon magdala » So 18. Jul 2010, 22:17

tiktak hat geschrieben:
Ich denke eher, dass das Reich Gottes dort unter uns ist, wo Menschen sich unter die Führung des Heiligen Geistes Gottes gestellt haben.

Und ich denke,dass das Reich Gottes da ist, wo man einander in Liebe und Respekt begegnet und den andren so annimmt, wie er eben ist und nicht in eine Schublade steckt oder sich wegen Glaubensansichten oder allerlei andrer Ansichten bekriegt ! :praisegod:



Das hast Du ganz schön geschrieben. So sehe ich es aus. Da Gott Liebe ist und der Heilige Geist nur geistliche Früchte in Menschen erzeugt, also eben Respekt, Liebe und Barmherzigkeit bewirkt, ist das Reich Gottes genau dort, wo Gerechtigkeit und Nächstenliebe gelebt wird. :praisegod:
magdala
Member
 
Beiträge: 473
Registriert: Sa 3. Jul 2010, 22:25

Re: Das Reich Gottes ist mitten unter euch

Beitragvon Taube » So 18. Jul 2010, 22:24

magdala hat geschrieben:Da Gott Liebe ist und der Heilige Geist nur geistliche Früchte in Menschen erzeugt,
...


...nur geistliche Früchte? Ist das nicht zu eingeengt?
Denn erschienen ist die Gnade Gottes, allen Menschen zum Heil. (Titus 2,11)
Benutzeravatar
Taube
My home is my castle
 
Beiträge: 12345
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 15:47

Re: Das Reich Gottes ist mitten unter euch

Beitragvon Mariette M. » So 18. Jul 2010, 23:44

Gnu hat geschrieben:für die Orthodoxen weiss ich nicht.



In der Liturgie, liebes Gnu.

Die Liturgie der Katechumenen beginnt bezeichnenderweise mit den Worten:

Gepriesen ist das Königreich des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes, jetzt und immerdar und in alle Ewigkeit. und das Volk sagt dazu AMEN.
Die Orthodoxe Kirche: Evangelisch, aber nicht protestantisch; orthodox, aber nicht jüdisch; katholisch, aber nicht römisch. Die ungeteilte Kirche. Sie hat den Glauben der Apostel geglaubt, gelehrt, bewahrt, verteidigt und ist dafür gestorben... seit dem Pfingsttag vor 2000 Jahren
Mariette M.
Wohnt hier
 
Beiträge: 2417
Registriert: Fr 2. Sep 2005, 00:54

Re: Das Reich Gottes ist mitten unter euch

Beitragvon Scardanelli » Mo 19. Jul 2010, 19:39

magdala hat geschrieben: Ich denke eher, dass das Reich Gottes dort unter uns ist, wo Menschen sich unter die Führung des Heiligen Geistes Gottes gestellt haben.

Ich denke, Gott wird nicht konkurrieren. Wenn ich frage würde, ob das Reich Gottes unter uns wäre, dann müsste Gott ja Konkurrenz erhalten. Wer könnte denn dazu in der Lage sein?

Wenn wir nicht im Reich Gottes leben könnten, dann wäre das der Beweis dafür, dass gar kein Gott wäre.

Wir leben in jedem Fall im Reich Gottes, denn Gott ist derjenige, der alles geschaffen hat.
Gott ist nicht der Zulasser, sondern Gott ist der Schöpfer. Wenn Gott der Zulasser wäre, dann müsste es einen anderen Gott geben, der das alles geschöpft hätte.
Wir leben in dem Reich, das Gott geschöpft hat. Und damit müssen wir zufrieden sein, oder unseren Frieden finden.
Benutzeravatar
Scardanelli
Gesperrt
 
Beiträge: 9346
Registriert: So 6. Okt 2002, 21:02

Re: Das Reich Gottes ist mitten unter euch

Beitragvon Schoham » Mo 19. Jul 2010, 22:02

Scardanelli hat geschrieben:Wir leben in jedem Fall im Reich Gottes, denn Gott ist derjenige, der alles geschaffen hat.


Nur sind nicht alle Bewohner dem Rechtmäßigen HERRscher in Treue ergeben.
Sie leben in der von Gott erschaffenen Welt und tun den Willen des Rebellen.

(Willkommen zurück)
Schoham
My home is my castle
 
Beiträge: 10305
Registriert: Di 12. Jul 2005, 15:47

Re: Das Reich Gottes ist mitten unter euch

Beitragvon alegna » Mo 19. Jul 2010, 22:06

Schoham hat geschrieben:Nur sind nicht alle Bewohner dem Rechtmäßigen HERRscher in Treue ergeben.
Sie leben in der von Gott erschaffenen Welt und tun den Willen des Rebellen.

Ich denke aus der Sicht von Scardi ist seine Aussage schon richtig, die Frage ist ja auch was ist denn das Reich Gottes, was genau ist damit gemeint? Ist es die Welt wie wir sie sehen, oder ist es die Welt die wir nicht sehen, ist es Seine Gesinnung im Menschen der nach dieser lebt und somit ein Stück Gott in diese Welt trägt?
Was ist es?
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15493
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 18:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: Das Reich Gottes ist mitten unter euch

Beitragvon Gnu » Mo 19. Jul 2010, 22:23

magdala hat geschrieben:Wo ist gemäss Eurer Ansicht das Reich Gottes zu finden?

Das Reich Gottes ist dort, wo Gottes Gebote gehalten werden. Es beginnt unsichtbar in den Gedanken der aus Gott wiedergeborenen Menschen und wird sichtbar in ihren Werken.
Ich bin kein Freund langer Forenbeiträge, ich habe lieber lange Bärte.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11307
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Das Reich Gottes ist mitten unter euch

Beitragvon SunFox » Mo 19. Jul 2010, 22:58

Gnu hat geschrieben:
magdala hat geschrieben:Wo ist gemäss Eurer Ansicht das Reich Gottes zu finden?

Das Reich Gottes ist dort, wo Gottes Gebote gehalten werden. Es beginnt unsichtbar in den Gedanken der aus Gott wiedergeborenen Menschen und wird sichtbar in ihren Werken.


Sag das aber nicht den Gesetzlosen lieber Gnu! ;)

Die sich angesprochen fühlen, gehen dann immer so schnell auf die Barrikaden! :mrgreen:

Lieber Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: Das Reich Gottes ist mitten unter euch

Beitragvon Scardanelli » Di 20. Jul 2010, 10:49

alegna hat geschrieben:
Schoham hat geschrieben:Nur sind nicht alle Bewohner dem Rechtmäßigen HERRscher in Treue ergeben.
Sie leben in der von Gott erschaffenen Welt und tun den Willen des Rebellen.

Ich denke aus der Sicht von Scardi ist seine Aussage schon richtig, die Frage ist ja auch was ist denn das Reich Gottes, was genau ist damit gemeint?

Vor Gericht, jedenfalls im Kino oder Fernsehen lässt ein Richter in seinem Gericht eine Frage schon mal zu, allerdings mit der Bemerkung: „Mal sehen wo uns das hinführt …“

Aus der Sicht von Scardi sei seine Aussage richtig. Das setzt voraus, dass dies möglich wäre.
Eigentlich ist das gar nicht möglich, weil Scardi ein Einzelner ist und aus dem Einzelnen kann aus Prinzip niemals etwas Richtiges kommen.

Eigentlich müsste man hier schon abbrechen, denn wenn man hier weiter macht, wird alles Folgende schief.

Wenn etwas Richtiges gesagt wurde, dann muss es aus der Wahrheit selbst stammen. Von dort und nur von dort müsste es kommen, weil alles andere in eine Sackgasse führen würde, weil es ab einem bestimmten Punkt nicht mehr wahr wäre.

Das Reich Gottes ist immer ganz einfach, weil Gott einer ist. Es ist ein Reich – es kann kein zweites geben.
Wenn wir mit seinem Reich nicht zufrieden sind, dann müssen wir nur Abzählen: eins, zwei, drei usf. Wir hätten bei „eins“ schon aufhören müssen. Wir müssen uns mit dem zufrieden geben, was schon vorhanden ist. Das einzige was hier noch bleibt wäre die Vermutung, dass sich das Reich Gottes gerade entwickelt. Das lässt sich zu einem Reich widerspruchslos sagen.
Es kann aber nicht gesagt werden, es sei dort.

Wer immer behauptet, das Reich Gottes sei nicht hier, der wird leicht kritisierbar sein, heißt, diese Mission wird an etlichen abprallen, zumindest an denen, die zählen können.
Ist es die Welt wie wir sie sehen, oder ist es die Welt die wir nicht sehen, ist es Seine Gesinnung im Menschen der nach dieser lebt und somit ein Stück Gott in diese Welt trägt?
Was ist es?
Das Reich Gottes ist dort unmittelbar, wo Menschen tun, was Gott will.
Damit getan wird, was Gott will, müssen alle Bedingungen erfüllt werden, den Willen Gottes zu tun. Und hier fangen die Probleme an, weil es schon über die Voraussetzungen Meinungsverschiedenheiten gibt. Das ist der ewige Disput, den wir hier führen.
Nur mal das hier zur Kostprobe: Wer seine Lebensführung abgibt, kann keinen Willen tun, weil der Wille an Freiheit gebunden ist.
Wer Jesus sein Leben übergibt, der kann den Willen Gottes nicht tun.

Das ließe sich auch beweisen und zwar aus dem Stand heraus. Alle, die Jesus ihr Leben gegeben haben, die tun nicht, was Gott will, weil sie Gott die meiste Zeit damit beschäftigen, Vergebung zu leisten, weil sie seinen Willen eben gerade nicht getan haben.

Wer nicht tut, was Gott will, der muss sich vergeben lassen. Die Menge an Vergebung ist ein Gradmesser des realisierten Reiches Gottes. Je mehr vergeben werden muss, desto weiter ist das Reich Gottes entfernt.

Das würde sogar ein Mathematiker verstehen.

Es könnte aber auch spekulativ über das Reich Gottes verhandelt werden. Es sei der Wille Gottes, zu vergeben. Oder das Reich Gottes wäre, zu vergeben.
Das ist deshalb spekulativ, weil es das Böse voraussetzt. Vergebung kann nicht ohne das Böse sein. Wir müssten also böse sein, damit Gott uns vergeben würde. Das wäre spekulativ.
Wenn das so wäre, dann müsste es aber auch zugegeben werden und nicht klammheimlich impliziert sein.
Benutzeravatar
Scardanelli
Gesperrt
 
Beiträge: 9346
Registriert: So 6. Okt 2002, 21:02

Re: Das Reich Gottes ist mitten unter euch

Beitragvon Naqual » Di 20. Jul 2010, 13:14

Scardanelli hat geschrieben:Das Reich Gottes ist immer ganz einfach, weil Gott einer ist. Es ist ein Reich – es kann kein zweites geben.


Gedankentheoretisch auf die Spitze getrieben, kann es in einem Reich auch nur einen Willen geben. Denn ein anderes Wollen wäre bereits ein anderes Reich, dass nicht unter dem Willen Gottes steht. Bei einem Reich könnte man also nur das Wollen, was Wille Gottes ist.
Nun schafft Gott die Welt und sie sei eins, dann ist unser Wollen aber von Haus aus im Rahmen seines Wollens. Egal was mir meinen, dass es sei. Nun kann es aber -beobachtbar - sein, dass jemand etwas will und gleichzeitig auch nicht. Dann würde Gott letztlich alles umfassen das ist, einschließlich aller Widersprüche.

Das ist dann zwar konsequent gedacht, aber wo führt das noch (sinnvoll) überhaupt hin?

Es ist ja möglich, auf einer so abgehobenen abstrakten Ebene, die Begriffe in Beziehung zu setzen, dass eine Rückmeldung und Korrektur über die erfahrbare Realität gar nicht mehr möglich ist.
Das ist der Punkt, den mir die Philosophie ab einem gewissen Punkt etwas verleidet. Offen gesagt.
Benutzeravatar
Naqual
Abgemeldet
 
Beiträge: 6212
Registriert: Sa 13. Okt 2007, 12:08

Re: Das Reich Gottes ist mitten unter euch

Beitragvon Scardanelli » Di 20. Jul 2010, 15:27

Naqual hat geschrieben: Es ist ja möglich, auf einer so abgehobenen abstrakten Ebene, die Begriffe in Beziehung zu setzen, dass eine Rückmeldung und Korrektur über die erfahrbare Realität gar nicht mehr möglich ist.
Das ist der Punkt, den mir die Philosophie ab einem gewissen Punkt etwas verleidet. Offen gesagt.

Das Abstrakte ist das der Realität Abgehobene. Die Realität ist unmittelbar. Wenn alles nur real wäre, wäre das nicht gewusst.
Es muss von der Realität abgehoben werden, damit es betrachtet werden kann.

Man muss nur wissen, was man gerade tut. Wer abstrahiert, der sollte das wissen, denn alles Abstrakte ist nicht real.

Die Realität ist wie ein laufender Motor und die Abstraktion nimmt, während der Motor läuft, den Motor auseinander. Der Motor läuft weiter, obwohl er gerade auseinander genommen wird. Was du da in den Händen hältst, das sind dann Teile des Motors, die dann, wenn du sie real in den Händen hättest, den Motor funktionslos ließen. Der Motor hält aber nicht an, er läuft weiter, also muss das, was du in den Händen hältst, nur für das Denken sein.

Weil der Motor weiter läuft, könntest du jetzt mit seinen Teilen ein reines Phantasieprodukt herstellen und das ist nun das Problem beim Abstrahieren. Aus diesem Grund muss beim Abstrahieren auch so streng aufgepasst werden, dass die Teile wirklich ein widerspruchslos Ganzes zu bilden in der Lage sind.

Wenn ich einen Gott habe, können es nicht zwei Reiche sein. Es geht einfach nicht, es hat gar keinen Sinn hier weiter zu denken. Das kann nichts mehr werden.

Es ist wichtig, beim Abstrahieren ganz bescheiden zu bleiben. Also sofort aufhören, wenn es nicht mehr passen kann, weil das Abstrahieren wirklich wie in der Luft vor sich geht. Es ist egal was du denkst, die Realtät läuft dessen ungeachtet weiter.

Wenn Gott will, das wir frei sind, dann müssen die Bedingungen für Freiheit ergründet werden. Ein Widerspruch wäre nur dann, wenn etwas diesem Willen widersprechen würde.
Wenn du das vorlegen könntest, dann hättest du Gott widerlegt.

Es gehört dazu, dass du dies ganz ungestraft darfst, denn wenn Gott will, das wir frei sind, dann wäre es dir unmöglich, das Gegenteil zu beweisen und mehr noch, indem du es versucht hättest, würdest du dadurch die Gewissheit erlangen, dass dies nun in der Tat der Wille Gottes wäre. Das wird prüfen genannt und Freiheit ist ohne Prüfung nicht möglich.
Wenn dir also einer sagt, du darfst hier und da nicht prüfen, dann wäre das ein Irrtum, wobei der Irrtum auch zur Freiheit gehören müsste.
Benutzeravatar
Scardanelli
Gesperrt
 
Beiträge: 9346
Registriert: So 6. Okt 2002, 21:02

Re: Das Reich Gottes ist mitten unter euch

Beitragvon pirate23 » Di 20. Jul 2010, 17:23

Schoham hat geschrieben:Nur sind nicht alle Bewohner dem Rechtmäßigen HERRscher in Treue ergeben.

Das kannst du gar nicht beurteilen, weil du dazu die Rolle kennen müsstest, die jeder einzelne Mensch im göttlichen Plan spielt.

Sie leben in der von Gott erschaffenen Welt und tun den Willen des Rebellen.

Es sind doch nur deine Zweifel am göttlichen Plan, die dich ständig neue Feindbilder erschaffen lassen. Wenn Gott allwissend sein soll, dann kann auch der allergrößte Rebell immer bloß den Willen Gottes tun.


Gnu hat geschrieben:Das Reich Gottes ist dort, wo Gottes Gebote gehalten werden.

Ich hab noch von keinem Christen gehört, der seinen gesamten Besitz verkauft hätte.


SunFox hat geschrieben:Sag das aber nicht den Gesetzlosen lieber Gnu!

Damit meinst du wohl die bösen verblendeten Ungläubigen, denen der HERR in seiner Allmacht und Güte das Herz verstockt hat.

Und der HERR verstockte das Herz des Pharao, des Königs von Ägypten, so dass er den Söhnen Israel nachjagte, während die Söhne Israel mit erhobener Hand auszogen.
Zuletzt geändert von Robby am Mi 21. Jul 2010, 10:51, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Verstoss gegen Netiquette
pirate23
Gesperrt
 
Beiträge: 2928
Registriert: Mo 26. Mai 2008, 12:46

Re: Das Reich Gottes ist mitten unter euch

Beitragvon Gnu » Di 20. Jul 2010, 20:34

pirate23 hat geschrieben:
Gnu hat geschrieben:Das Reich Gottes ist dort, wo Gottes Gebote gehalten werden.

Ich hab noch von keinem Christen gehört, der seinen gesamten Besitz verkauft hätte.

Das ist erstens kein allgemeines Gebot Gottes (aus dem Dekalog) und wir beide kennen zweitens einen, der seine florierende Firma verkauft hat und den Erlös in der Mission verpulverte. Heute, nach etwa 15 Jahren, ist er zwar zu arm, um ein Haus oder eine Wohnung zu kaufen, aber er bekommt stets genügend Geld, um sein Missionswerk schuldenfrei weiter zu betreiben, wobei er nie zu Spenden aufruft und seine Bücher und Vortrags-CDs gratis verteilt.
Ich bin kein Freund langer Forenbeiträge, ich habe lieber lange Bärte.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11307
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Das Reich Gottes ist mitten unter euch

Beitragvon Naqual » Mi 21. Jul 2010, 11:32

Scardanelli hat geschrieben:Wenn ich einen Gott habe, können es nicht zwei Reiche sein. Es geht einfach nicht, es hat gar keinen Sinn hier weiter zu denken. Das kann nichts mehr werden.

Ich habe doch hier folgende drei Möglichkeiten:
a. Gott als Schöpfer von allem ist sowohl gut als auch böse, denn das ist die Realität des Geschaffenen. Gott liebt Mensch, aber schafft Krododil so, dass es Mensch zum Fressen gerne hat. Das geht nur, wenn man beides ist, gut wie böse.
b. Gott als Vollkommener kann nur Vollkommenes schaffen, denn sonst würde er sein Wesen verraten. Also ist die Realität nicht von Gott geschaffen. Hier gibt es dann einen Wahren Guten, der nicht böse ist, aber das Böse in der Realität wird aus einer Kraft oder Wesen erklärt, die unabhängig vom Wahren Guten wirkt. Meinetwegen der „Herr dieser Welt“.
c. Die Schöpfung ist im Gange und strebt der Vollkommenheit zu.

Keines dieser drei grundsätzlich möglichen Lösungen beantwortet ausreichend die Fragen, die sich dann stellen. Es bleibt immer mehr als genug offen.
Auch die Lösung a) ist lediglich ein Rückgriff auf antike naturrechtliche Vorstellungen mit all ihren Nachteilen. Und in ihrer allzuergebenen „Es ist halt so“-Auffassung völlig perspektivlos.


Wenn Gott will, das wir frei sind, dann müssen die Bedingungen für Freiheit ergründet werden. Ein Widerspruch wäre nur dann, wenn etwas diesem Willen widersprechen würde.
Wenn du das vorlegen könntest, dann hättest du Gott widerlegt.

Freiheit kann es nur geben, wenn Gott ihm Widerstrebendes grundsätzlich zulässt. Insofern ist das Böse die Notwendigkeit des Guten.
Benutzeravatar
Naqual
Abgemeldet
 
Beiträge: 6212
Registriert: Sa 13. Okt 2007, 12:08

Re: Das Reich Gottes ist mitten unter euch

Beitragvon Naqual » Mi 21. Jul 2010, 11:45

Gnu hat geschrieben:
pirate23 hat geschrieben:Ich hab noch von keinem Christen gehört, der seinen gesamten Besitz verkauft hätte.

Das ist erstens kein allgemeines Gebot Gottes (aus dem Dekalog)...


Jesus hat gesagt: willst Du vollkommen sein, dann verkaufe alles was Du hast und schenke es den Armen. Paulus sagte: strebet nach Vollkommenheit.
Paulus hat es nicht für Juden gesagt, sondern für alle. Jesus hatte diese extrem klingende Forderung nicht aus dem Dekalog.

Offensichtlich sah Jesus als das Ziel dass ein Gläubiger sein Selbst schließlich vollständig in der Liebe für den Nächsten realisiert, für diesen ganz lebt, handelt, fühlt und denkt.

Manche Christen meinen nun, macht nichts, man muss ja gar nicht vollkommen sein um zu Gott zu kommen.
Nun lehrt ein Paulus aber, dass die Christen, wenn sie schließlich bei Gott sind, ihn sehen können, weil sie vollkommen sind.
Das heißt im Klartext: das, wovor der Christ am meisten zurückzuckt und für extrem empfindet, wird eines Tages sein Seelenzustand sein. Egal was er vorher rumzickt und sich gegen wehrt.
Eigentlich hat der Christ nicht nur vor der Hölle Angst, sondern vor dem Himmel. Denn er möchte ja gar nicht so sein müssen, wie es im Himmel notwendig ist.
Benutzeravatar
Naqual
Abgemeldet
 
Beiträge: 6212
Registriert: Sa 13. Okt 2007, 12:08

Re: Das Reich Gottes ist mitten unter euch

Beitragvon onThePath » Mi 21. Jul 2010, 11:50

Ich habe doch hier folgende drei Möglichkeiten:
a. Gott als Schöpfer von allem ist sowohl gut als auch böse, denn das ist die Realität des Geschaffenen. Gott liebt Mensch, aber schafft Krododil so, dass es Mensch zum Fressen gerne hat. Das geht nur, wenn man beides ist, gut wie böse.
b. Gott als Vollkommener kann nur Vollkommenes schaffen, denn sonst würde er sein Wesen verraten. Also ist die Realität nicht von Gott geschaffen. Hier gibt es dann einen Wahren Guten, der nicht böse ist, aber das Böse in der Realität wird aus einer Kraft oder Wesen erklärt, die unabhängig vom Wahren Guten wirkt. Meinetwegen der „Herr dieser Welt“.
c. Die Schöpfung ist im Gange und strebt der Vollkommenheit zu.
(Naqual)

Alles was mt einem Einfluss eines gefallenen hohen Engel zusammenhängt, der verderblich wirkt, das kommt für Dich ja nicht in die nähere Auswahl.

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20472
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Das Reich Gottes ist mitten unter euch

Beitragvon pirate23 » Mi 21. Jul 2010, 12:15

onThePath hat geschrieben:Alles was mt einem Einfluss eines gefallenen hohen Engel zusammenhängt

Nur erzählt die Bibel leider nichts über gefallene Boten, auch nichts über deren Rangordnung, und schon gar nichts über deren Wirkung.

der verderblich wirkt, das kommt für Dich ja nicht in die nähere Auswahl.

Aber was passiert mit denjenigen Menschen, denen der HERR persönlich einen Lügengeist in den Mund gibt?

"Und nun, siehe, der HERR hat einen Lügengeist in den Mund all dieser deiner Propheten gegeben, denn der HERR hat Unheil über dich geredet."
pirate23
Gesperrt
 
Beiträge: 2928
Registriert: Mo 26. Mai 2008, 12:46

Re: Das Reich Gottes ist mitten unter euch

Beitragvon Naqual » Mi 21. Jul 2010, 12:58

onThePath hat geschrieben:
Ich habe doch hier folgende drei Möglichkeiten:
a. Gott als Schöpfer von allem ist sowohl gut als auch böse, denn das ist die Realität des Geschaffenen. Gott liebt Mensch, aber schafft Krododil so, dass es Mensch zum Fressen gerne hat. Das geht nur, wenn man beides ist, gut wie böse.
b. Gott als Vollkommener kann nur Vollkommenes schaffen, denn sonst würde er sein Wesen verraten. Also ist die Realität nicht von Gott geschaffen. Hier gibt es dann einen Wahren Guten, der nicht böse ist, aber das Böse in der Realität wird aus einer Kraft oder Wesen erklärt, die unabhängig vom Wahren Guten wirkt. Meinetwegen der „Herr dieser Welt“.
c. Die Schöpfung ist im Gange und strebt der Vollkommenheit zu.
(Naqual)

Alles was mt einem Einfluss eines gefallenen hohen Engel zusammenhängt, der verderblich wirkt, das kommt für Dich ja nicht in die nähere Auswahl.


Bitte den Zusammenhang beachten. Es geht um die Frage der Unmöglichkeit zweier Reiche im Monotheismus.
Wenn Gott einen Teufel zulässt ist er Bestandteil seines Reiches und Gott unterworfen. Oder Du machst einen Duotheismus aus der Sache, wo sich zwei Götter in den Haaren liegen.
Benutzeravatar
Naqual
Abgemeldet
 
Beiträge: 6212
Registriert: Sa 13. Okt 2007, 12:08

Re: Das Reich Gottes ist mitten unter euch

Beitragvon alegna » Mi 21. Jul 2010, 13:18

Naqual hat geschrieben:
Wenn Gott einen Teufel zulässt ist er Bestandteil seines Reiches und Gott unterworfen. Oder Du machst einen Duotheismus aus der Sache, wo sich zwei Götter in den Haaren liegen.

Deshalb nochmals meine Frage:
was versteht Ihr unter dem Reich Gottes?
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15493
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 18:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: Das Reich Gottes ist mitten unter euch

Beitragvon Naqual » Mi 21. Jul 2010, 13:37

alegna hat geschrieben:
Naqual hat geschrieben:
Wenn Gott einen Teufel zulässt ist er Bestandteil seines Reiches und Gott unterworfen. Oder Du machst einen Duotheismus aus der Sache, wo sich zwei Götter in den Haaren liegen.

Deshalb nochmals meine Frage:
was versteht Ihr unter dem Reich Gottes?


Das Reich Gottes ist dort, wo Gott die uneingeschränkte Macht hat. Egal ob inwendig, "auswendig", sichtbar, unsichtbar, materiell oder geistig.
Benutzeravatar
Naqual
Abgemeldet
 
Beiträge: 6212
Registriert: Sa 13. Okt 2007, 12:08

Re: Das Reich Gottes ist mitten unter euch

Beitragvon Meta » Mi 21. Jul 2010, 14:32

alegna hat geschrieben:
Naqual hat geschrieben:
Wenn Gott einen Teufel zulässt ist er Bestandteil seines Reiches und Gott unterworfen. Oder Du machst einen Duotheismus aus der Sache, wo sich zwei Götter in den Haaren liegen.

Deshalb nochmals meine Frage:
was versteht Ihr unter dem Reich Gottes?


wie es in seinem Reich aussehen soll hat HaSchem in den 5 Büchern Mose festgelegt !! Wie es in der Praxis gelebt werden soll kann man im Judentum erfahren !!
Römer 8,2 Denn die Tora der lebenschaffenden Geistkraft hat dich im Messias Jesus vom Gesetz der Sündenmacht und des Todes befreit.
8,7 Deshalb ist eine begrenzte menschliche Denkweise Gott gegenüber feindlich, weil sie sich nicht der Tora Gottes unterstellt und auch gar nicht in der Lage dazu ist
Meta
Wohnt hier
 
Beiträge: 1406
Registriert: Mo 10. Mär 2003, 16:09

Re: Das Reich Gottes ist mitten unter euch

Beitragvon Schoham » Mi 21. Jul 2010, 17:29

tiktak hat geschrieben:Der andre Weg ist handeln ;)


Das Reich Gottes ist wo der Mensch handelt was Gott gefällt.
Schoham
My home is my castle
 
Beiträge: 10305
Registriert: Di 12. Jul 2005, 15:47

Re: Das Reich Gottes ist mitten unter euch

Beitragvon Gnu » Mi 21. Jul 2010, 17:43

Meta hat geschrieben:wie es in seinem Reich aussehen soll hat HaSchem in den 5 Büchern Mose festgelegt !! Wie es in der Praxis gelebt werden soll kann man im Judentum erfahren !!

Mit dem ersten Satz bin ich einverstanden. Zum zweiten Satz habe ich eine Frage: Was ist Judentum?

Wenn ich dir zum Beispiel schriebe: „Wie es im Reich der Himmel aussehen soll, hat HaMaschiach in der Bergpredigt gelehrt. Wie es in der Praxis gelebt werden soll, kann man im Christentum erfahren.” — Also wenn ich das geschrieben hätte, so käme die Frage doch augenblicklich: In welchem Christentum? — Und die Frage wäre berechtigt, gibt es doch so etwas wie ein (einziges) Christentum schlicht nicht.

Ist das bei den Juden anders?
Ich bin kein Freund langer Forenbeiträge, ich habe lieber lange Bärte.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11307
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Das Reich Gottes ist mitten unter euch

Beitragvon magdala » Mi 21. Jul 2010, 21:00

pirate23 hat geschrieben:1. An welcher Bibelstelle hast du gelesen, dass der Heilige Geist eine "Lebensregie" übernehmen möchte?

.


Der heilige Geist bewirkt jene Früchte die man in der Bibel, beispielsweise im Galaterbrief 5 als geistlich bezeichnet.

Wer zu Jesus gehört ist Tempel des Heiligen Geistes Gottes. Wozu denn sonst, wenn nicht um unter dessen Regie dann auch so zu handeln, dass man sich als wahres Kind Gottes erweist?

Würden alle Christen sich unter die Lebensregie Gottes Heiligen Geistes stellen, respektive seit Jesus Christus Verbreitung der Anforderung dafür, was glaubst du welch Lebensqualität auf unserem Planeten herrschen würde?
magdala
Member
 
Beiträge: 473
Registriert: Sa 3. Jul 2010, 22:25

Re: Das Reich Gottes ist mitten unter euch

Beitragvon alegna » Mi 21. Jul 2010, 21:04

magdala hat geschrieben:Würden alle Christen sich unter die Lebensregie Gottes Heiligen Geistes stellen, respektive seit Jesus Christus Verbreitung der Anforderung dafür, was glaubst du welch Lebensqualität auf unserem Planeten herrschen würde?

Die gleiche wie jetzt?
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15493
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 18:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: Das Reich Gottes ist mitten unter euch

Beitragvon tiktak » Do 22. Jul 2010, 04:11

Scardanelli hat geschrieben:Gott ist nicht der Zulasser, sondern Gott ist der Schöpfer.

Und sein Geschöpfe schöpfen auch jeden Tag und schöpfen sich ihre eigenen Ansichten zusammen-jeder-ohne Ausnahme ;) :praisegod:
tiktak
Gesperrt
 
Beiträge: 5671
Registriert: Di 28. Apr 2009, 22:23

Re: Das Reich Gottes ist mitten unter euch

Beitragvon tiktak » Do 22. Jul 2010, 04:14

Schoham hat geschrieben:
tiktak hat geschrieben:Der andre Weg ist handeln ;)


Das Reich Gottes ist wo der Mensch handelt was Gott gefällt.

Was gefällt ihm denn?-ey du machst aber immer noch, was du willst und stellst Fragen, die dir grade passen--also klappt wohl nicht so-gell :-P
Hast du Gott gefragt, ob es ihm gefällt , dass du in Foren herum schwirrst und Usern Löcher in den Bauch frägst :lol: ;)
:umarm: :angel:
tiktak
Gesperrt
 
Beiträge: 5671
Registriert: Di 28. Apr 2009, 22:23

Re: Das Reich Gottes ist mitten unter euch

Beitragvon Scardanelli » Do 22. Jul 2010, 12:25

Naqual hat geschrieben:
Scardanelli hat geschrieben:Wenn ich einen Gott habe, können es nicht zwei Reiche sein. Es geht einfach nicht, es hat gar keinen Sinn hier weiter zu denken. Das kann nichts mehr werden.

Ich habe doch hier folgende drei Möglichkeiten:
a. Gott als Schöpfer von allem ist sowohl gut als auch böse, denn das ist die Realität des Geschaffenen. Gott liebt Mensch, aber schafft Krododil so, dass es Mensch zum Fressen gerne hat. Das geht nur, wenn man beides ist, gut wie böse.
Krokodile sind weder gut noch sind sie böse.
b. Gott als Vollkommener kann nur Vollkommenes schaffen, denn sonst würde er sein Wesen verraten. Also ist die Realität nicht von Gott geschaffen. Hier gibt es dann einen Wahren Guten, der nicht böse ist, aber das Böse in der Realität wird aus einer Kraft oder Wesen erklärt, die unabhängig vom Wahren Guten wirkt. Meinetwegen der „Herr dieser Welt“.

Vollkommen ist das, was seinem Begriff vollständig entspricht. Mit gut und böse hat das nichts zu tun. Wenn alles zusammen passt, dann wäre es vollkommen. Es darf nichts als unpassend übrig bleiben.
c. Die Schöpfung ist im Gange und strebt der Vollkommenheit zu.

Die Schöpfung hört so auf, wie sie begonnen hat und dabei dient sie einem Zweck, der außer ihr liegt. Der Zweck der Schöpfung liegt nicht in ihr selbst.
Benutzeravatar
Scardanelli
Gesperrt
 
Beiträge: 9346
Registriert: So 6. Okt 2002, 21:02

Re: Das Reich Gottes ist mitten unter euch

Beitragvon Naqual » Do 22. Jul 2010, 12:36

Scardanelli hat geschrieben:
Naqual hat geschrieben:
Ich habe doch hier folgende drei Möglichkeiten:
a. Gott als Schöpfer von allem ist sowohl gut als auch böse, denn das ist die Realität des Geschaffenen. Gott liebt Mensch, aber schafft Krododil so, dass es Mensch zum Fressen gerne hat. Das geht nur, wenn man beides ist, gut wie böse.
Krokodile sind weder gut noch sind sie böse.

Es ging mir auch nicht um die Krokodile, sondern um den Sachverhalt wenn ein Gott Menschen liebt, aber dann Krokodile schafft, die ihn fressen.
Benutzeravatar
Naqual
Abgemeldet
 
Beiträge: 6212
Registriert: Sa 13. Okt 2007, 12:08

Nächste

Zurück zu Philosophieren über Gott und die Welt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste