Mein Traum!

Moderator: bigbird

Re: Mein Traum!

Beitragvon MX2 » Fr 13. Mai 2011, 22:31

Ist schon lange her aber ich hatte einen Traum da hatte mir Gott aus den Wolken gesagt ich solle zu ihn kommen.

Ich bin aber doch schon bei Gott. Habe meine Bibel und das Forum. Youtube mit Dokumentatinoe über Gott.
Kann mir Prädigten anhören.

Soll ich etwa in die Kirche gehen ? Oder Menschen suchen mt dem ich leben kann bzw. sich mit dem über Gott unterhalten ?
MX2
Abgemeldet
 
Beiträge: 709
Registriert: Mo 22. Sep 2008, 16:54

Re: Mein Traum!

Beitragvon Sandra73- » Fr 13. Mai 2011, 23:01

Hallo MX2,

vielleicht meinte Gott, dass Du vor allem auf Jesus schauen sollst, zu Jesus kommen sollst?
Du hast die Bibel, die Predigten, das Forum usw. aber "hast" Du auch Jesus?
Wenn Du Dein Leben ihm übergeben hast, dann schon, natürlich.
Aber vielleicht heisst das, dass Du vor allem auf Jesus schauen sollst, dann wenn Dich eben jene Stimmen usw. quälen, von denen Du jeweils schreibst?
Wenn Dich die Fragen nach dem Leid der Menschen überkommen?

Das Leid der Menschen ist durch die Sünde in die Welt gekommen. Seither ist leid, Krankheit, Tod usw. im Leben der Menschen, wenn sie geboren werden.
Aber durch Jesu Sieg auf Golgatha udn seine Auferstehung haben wir den Sieg darüber weil Jesus für uns das alles bezahlt und besiegt hat.

Wir sind aber nicht aus der Welt, nur nicht mehr "von" der Welt.
Das Leid bleibt bestehen.
Aber wir wissen nun, wer uns in allem Leid beisteht und dass wir in der Ewigkeit bei Jesus sein werden.

In der Bergpredigt Jesu, in den sogenannten "Seligpreisungen", sagt Jesus, dass wir zwar Leid tragen in dieser Welt, aber selig = erlöst davon udn glücklich werden, wenn wir bei ihm sein werden in der Ewigkeit des Himmels.

Was meinst Du?
Könnte dieser Traum diesen Aspekt haben eines "Komm, schau auf mich", von Jesus?
Ich wünswche Dir von Herzen darin Frieden udn Sicherheit!
Ja, Sicherheit, denn das ist auch die Antwort auf die Sicherheitsfrage!
Sicher nicht vor allem Leid, aber sicher im geistlichen Sinne, trotz vielen Anfechtungen, gehört Dein Leben jetzt und in der Ewigkeit Jesus.

Liebe Grüsse,
Sandra
"Werfet Euer Vertrauen nicht weg, welches eine grosse Belohnung hat."
Hebräer 10,35 ( cori, 5. Oktober 09 )

"Defrommiert!" 30.10.2011
Benutzeravatar
Sandra73-
Abgemeldet
 
Beiträge: 8235
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 16:39
Wohnort: Zürcher Oberland

Re: Mein Traum!

Beitragvon Tulbi » Fr 20. Mai 2011, 19:13

Hallo Zusammen

Wiederspiegeln eure Träume nicht eher eure Wünsche als dass sie ein Zeichen von Gott sind?

Wenn euch Gott im Traum sagt: "Komm zu mir", ist dies nicht so, weil ihr eine Sehnsucht danach habt, dass Gott in der Wirklichkeit zu euch sprechen würde?

Lg

Tulbi
Der Herr sei mit dem, welcher nicht mit einem Herrn ist.
Benutzeravatar
Tulbi
Power Member
 
Beiträge: 979
Registriert: Mi 7. Jul 2010, 22:22

Re: Mein Traum!

Beitragvon Sandra73- » Fr 20. Mai 2011, 19:15

Natürlich habe ich Sehnsucht danach, dass Jesus zu mir spricht. Und er tut es auch immer wieder :))
"Werfet Euer Vertrauen nicht weg, welches eine grosse Belohnung hat."
Hebräer 10,35 ( cori, 5. Oktober 09 )

"Defrommiert!" 30.10.2011
Benutzeravatar
Sandra73-
Abgemeldet
 
Beiträge: 8235
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 16:39
Wohnort: Zürcher Oberland

Re: Mein Traum!

Beitragvon Tulbi » Fr 20. Mai 2011, 19:17

Hallo Sandra

Hörst du Stimmen oder interpretierst du Dinge aus dem Alltag als göttliche Reden?

Lg

Tulbi
Der Herr sei mit dem, welcher nicht mit einem Herrn ist.
Benutzeravatar
Tulbi
Power Member
 
Beiträge: 979
Registriert: Mi 7. Jul 2010, 22:22

Re: Mein Traum!

Beitragvon Sandra73- » Fr 20. Mai 2011, 19:20

Wollte schon sagen beides, aber ich höre Stimme in der Einzahl (schon wichtig zu erwähnen :mrgreen: ) und manchmal tatsächlich akustisch, manchmal in Gedanken, manchmal laut, manchmal leise, manchmal im Herzen, manchmal durch die Bibel.....manchmal durch einen anderen Menschen..... seeeeehr unterschiedlich und es hat sehr viele Facetten ;)
So wie Gott selbst viele Facetten und seine Freiheit hat und man ihn nicht in eine enge Vorstellung einquetschen kann :praise:
"Werfet Euer Vertrauen nicht weg, welches eine grosse Belohnung hat."
Hebräer 10,35 ( cori, 5. Oktober 09 )

"Defrommiert!" 30.10.2011
Benutzeravatar
Sandra73-
Abgemeldet
 
Beiträge: 8235
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 16:39
Wohnort: Zürcher Oberland

Re: Mein Traum!

Beitragvon Tulbi » Fr 20. Mai 2011, 19:23

Und warum spricht er fast ausschliesslich mit Leuten die schon an ihn Glauben oder zu sonst gläubigen Menschen?

Das kann doch nicht sein Zielpublikum sein? :)
Der Herr sei mit dem, welcher nicht mit einem Herrn ist.
Benutzeravatar
Tulbi
Power Member
 
Beiträge: 979
Registriert: Mi 7. Jul 2010, 22:22

Re: Mein Traum!

Beitragvon Sandra73- » Fr 20. Mai 2011, 19:30

Warum kann das nicht sein "Zielpublikum" sein? Wenn Du zu jemandem sprichst, ist Dein Zielpublikum schliesslich auch Dein Gegenüber, das Dir zuhört. Du sprichst auxch nicht in erster Linie zu den Menschen, die sich von Dir abgewandt bewegen und eigentlich gar nicht zuhören wollen. Das wäre irgendwie unlogisch.

Aber ich nehme an, dass Deiner Frage die Überlegung zugrunde liegt: Dass Gott doch dann zu Jenen sprechen müsste, die noch nicht an ihn glauben, damit sie merken, dass er doch existiert und an ihn glauben, weil das ja Gottes Ziel wäre.
Habe ich Dich da richtig verstanden?

Ich würde darauf sagen..dass er gar nicht mal so wenig zu Ungläubigen spricht, aber dass er öfters eben überhört wird oder nicht erkannt in seinem Reden.
Vielleicht auch dadurch, dass man sich eine gewisse Vorstellung davon macht, wie es sein müsste.
Das übrigens kann auch Gläubigen passieren, genauso wie Ungläubigen.

Liebe Grüsse,
Sandra
"Werfet Euer Vertrauen nicht weg, welches eine grosse Belohnung hat."
Hebräer 10,35 ( cori, 5. Oktober 09 )

"Defrommiert!" 30.10.2011
Benutzeravatar
Sandra73-
Abgemeldet
 
Beiträge: 8235
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 16:39
Wohnort: Zürcher Oberland

Re: Mein Traum!

Beitragvon Tulbi » Fr 20. Mai 2011, 19:35

Zum ersten Abschnitt: Liebe deine Feinde? Gott sollte eigentlich über menschliche Fehler stehen. Darf man Logik bei Gott suchen?

Zum zweiten: ehm mein Punkt ist eher, dass glaubende Höhre wohl ein bisschen sehr eifrig sind (wenn du verstehst was ich meine ;) ) Wenn Gott wirklich mächtig wäre könnte er auch ungläubige erreichen und es wäre auch definitiv sein Job dies zu tun. Weil er ja selbst sagt, dass er den Menschen liebt. (und jemandem den man liebt schickt man nicht in die Hölle :) )

zum dritten: Ich behaupte; je mehr man sich mit Religion/Metaphysik beschäftigt desto mehr metapysische Erlebnisse wird man haben...

Lg

Tulbi
Der Herr sei mit dem, welcher nicht mit einem Herrn ist.
Benutzeravatar
Tulbi
Power Member
 
Beiträge: 979
Registriert: Mi 7. Jul 2010, 22:22

Re: Mein Traum!

Beitragvon alegna » Fr 20. Mai 2011, 19:38

Tulbi hat geschrieben:Ich behaupte; je mehr man sich mit Religion/Metaphysik beschäftigt desto mehr metapysische Erlebnisse wird man haben...

Ahaaaa.... :o
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15498
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 17:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: Mein Traum!

Beitragvon Sandra73- » Fr 20. Mai 2011, 19:42

Tulbi hat geschrieben:Zum ersten Abschnitt: Liebe deine Feinde? Gott sollte eigentlich über menschliche Fehler stehen. Darf man Logik bei Gott suchen?


Hier verstehe ich nicht ganz, was Du mit den drei verschiedenen Dingen in einem Abschnitt aussagen möchtest.
Das mit der Logik ist allenfalls etwas, was ich so stehen lassen kann: Bei Gott muss ich nicht unbedingt Logik suchen, er darf sehr wohl unlogisch sein. Da hast Du recht.

Gott steht natürlich über den menschlichen Fehlern.
Gott ist wirklich mächtig und erreicht ja auch Ungläubige - sonst gäbe es nicht immer wieder Menschen, die sich Jesus zuwenden und ihm ihr Leben übergeben und ihm nachfolgen :praise:

Und ich denke, dass dies eines der Hauptargumente ist: Wenn Gott die Menschen liebt, schickt er sie nicht in die Hölle.
Aber was ich denke ist, dass der Mensch hier definiert was Liebe ist und ausschliesslich Liebe sein soll - aber nicht akzeptiert zuweilen, dass Liebe mehr beinhaltet als diese simple Schlussfolgerung.

Zum letzten Punkt: Natürlich ist es so, dass je mehr man sich mit dem beschäftigt, je mehr "Erlebnisse" hat man in der Regel.
Das soll ja auch so sein, dass die Beziehung zu Jesus wächst und sich vertieft. :))
Allerdings wäre hier die Frage, was für Dich unter "metaphysisch" zählt.

Liebe Grüsse,
Sandra
"Werfet Euer Vertrauen nicht weg, welches eine grosse Belohnung hat."
Hebräer 10,35 ( cori, 5. Oktober 09 )

"Defrommiert!" 30.10.2011
Benutzeravatar
Sandra73-
Abgemeldet
 
Beiträge: 8235
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 16:39
Wohnort: Zürcher Oberland

Re: Mein Traum!

Beitragvon Tulbi » Fr 20. Mai 2011, 19:52

Hallo Sandra

Wenn du sagst; "du würdest auch nicht mit jemanden sprechen, welcher dir die kalte Schulter zeigt" dann kann das unmöglich auf den biblischen/neutestamentlichen Gott bezogen sein...

Ich gehe davon aus, dass sich Menschen zum Glauben bekehren durch menschliches zu tun und aus einem inneren Drang...

Jesus hat ganz klar definiert was Liebe ist. (jedenfalls recht klar) Und an seinen Worten gemessen sind die "Taten Gottes" in der Zeit Hohn und sicher keine Liebe...

Metaphysisch: alles das unsere Wahrnehmung übersteigt/ durch nichts gegenständliches belegbar ist (Moderne Physik ausgenommen :) )
Der Herr sei mit dem, welcher nicht mit einem Herrn ist.
Benutzeravatar
Tulbi
Power Member
 
Beiträge: 979
Registriert: Mi 7. Jul 2010, 22:22

Re: Mein Traum!

Beitragvon Sandra73- » Fr 20. Mai 2011, 20:07

Tulbi hat geschrieben:Wenn du sagst; "du würdest auch nicht mit jemanden sprechen, welcher dir die kalte Schulter zeigt" dann kann das unmöglich auf den biblischen/neutestamentlichen Gott bezogen sein...


Lieber Tulbi,

das habe ich nicht so gesagt.
Denn auch zu Solchen spricht ja Gott, durch verschiedenste Faktoren. Es ist nur so, dass er da nicht zu einem längeren Gespräch oder Dialog verweilen kann.
Vielleicht habe ich damit eher "sich unterhalten mit..." gemeint, mit dem was ich geschrieben habe.
Denn eben - es ist auch so, dass Gott spricht und er wird nicht angehört.

Tulbi hat geschrieben:Ich gehe davon aus, dass sich Menschen zum Glauben bekehren durch menschliches zu tun und aus einem inneren Drang...


Zum Glauben bekehren ist eh nicht das, was es ausmacht. Zu Jesus Christus bekehren ist der springende Punkt.
Ansonsten hast Du Recht:
Der innere Drang ist in der Regel da, wenns ich jemand Jesus zuwendet und umkehrt. Und warum ist er da? Weil er etwas vernommen hat von dem, was Gott redet. :))
Dann ist da dieses menschliche Zutun: Nachfolger Jesu sollen durch ihre Liebe erkennbar udn anziehend sein. Dass wir leider sehr oft einen sehr trüben Spiegel abgeben, ist sehr traurig und nicht Jesu Schuld.


Tulbi hat geschrieben:Jesus hat ganz klar definiert was Liebe ist. (jedenfalls recht klar) Und an seinen Worten gemessen sind die "Taten Gottes" in der Zeit Hohn und sicher keine Liebe...


Gott sagt: "Keiner hat grössere Liebe als der, der sein Leben gibt für seine Freunde." Und was ist geschehen? Gott hat diese Liebe sogar noch gesteigert, indem er in Jesus Christus für uns gestorben ist, für die Menschen, die ihm feindlich gesinnt waren und sind!

Welche Taten Gottes ind denn in Deinen Augen Hohn?
Da wäre vielleicht hilfreich zu wissen, was Du als "Taten Gottes" verstehst oder interpretierst.


Tulbi hat geschrieben:Metaphysisch: alles das unsere Wahrnehmung übersteigt/ durch nichts gegenständliches belegbar ist (Moderne Physik ausgenommen :) )


Danke :))
Hm...unsere Wahrnehmung übersteigt? Wie soll das gehen? Entweder nehmen wir etwas wahr oder nicht. Vor allem Erlebnisse kann man ja nur wahrnehmen, sonst sind es keine Erlebnisse. Meinst Du irgendwie nicht eher unsere verstandesmässige Erklärbarkeit?
Oder eben solche Dinge wie Träume?

Liebe Grüsse,
Sandra
"Werfet Euer Vertrauen nicht weg, welches eine grosse Belohnung hat."
Hebräer 10,35 ( cori, 5. Oktober 09 )

"Defrommiert!" 30.10.2011
Benutzeravatar
Sandra73-
Abgemeldet
 
Beiträge: 8235
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 16:39
Wohnort: Zürcher Oberland

Re: Mein Traum!

Beitragvon Tulbi » Fr 20. Mai 2011, 20:14

Hallo Sandra

Wahrnehmung durch die bekannten Sinne.

Lg
Der Herr sei mit dem, welcher nicht mit einem Herrn ist.
Benutzeravatar
Tulbi
Power Member
 
Beiträge: 979
Registriert: Mi 7. Jul 2010, 22:22

Re: Mein Traum!

Beitragvon Sandra73- » Fr 20. Mai 2011, 20:17

Hm...aber wie willst Du metaphysische Erlebnisse machen, ohne sie durch die uns bekannten Sinne wahrzunehmen?
Womit denn sonst?
"Werfet Euer Vertrauen nicht weg, welches eine grosse Belohnung hat."
Hebräer 10,35 ( cori, 5. Oktober 09 )

"Defrommiert!" 30.10.2011
Benutzeravatar
Sandra73-
Abgemeldet
 
Beiträge: 8235
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 16:39
Wohnort: Zürcher Oberland

Re: Mein Traum!

Beitragvon Pilgrim » Sa 21. Mai 2011, 14:56

Tulbi hat geschrieben:Darf man Logik bei Gott suchen?

Logik kommt von Gottes Beschaffenheit selbst…!
Be careful how you spend your time: Spend your time in nothing which you know must be repented of. —Richard Baxter
Pilgrim
My home is my castle
 
Beiträge: 10827
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 15:38

Re: Mein Traum!

Beitragvon Tulbi » Sa 21. Mai 2011, 21:23

Hallo pilgrim

Bei Gott ist wohl einfache menschliche/ animalische Logik wie "Auge um Auge" und Rache nicht zu suchen.
(Das lässt uns jedenfalls das neue Testament glauben...)

Ob Gott über eine übergeordnete Logik verfügt sei dahingestellt... ;)

Lg
Der Herr sei mit dem, welcher nicht mit einem Herrn ist.
Benutzeravatar
Tulbi
Power Member
 
Beiträge: 979
Registriert: Mi 7. Jul 2010, 22:22

Re: Mein Traum!

Beitragvon Adam » So 22. Mai 2011, 22:58

Tulbi hat geschrieben:Hallo pilgrim

Bei Gott ist wohl einfache menschliche/ animalische Logik wie "Auge um Auge" und Rache nicht zu suchen.
(Das lässt uns jedenfalls das neue Testament glauben...)

Ob Gott über eine übergeordnete Logik verfügt sei dahingestellt... ;)

Lg


Ich bin so frei und misch mich mal ein…

Gott spricht (AT) „Mein ist die Rache.“
Deswegen soll ein Christ nach der rechten auch die linke Wange hinhalten.
Wer nun glaubt, das Gott heut kein Kriegerischer Gott mehr ist, der irrt.
Er war und ist es.

LG
Denn was ich dir jetzt offenbare, wird nicht sofort eintreffen, sondern erst zur festgesetzten Zeit. Es wird sich ganz bestimmt erfüllen, darauf kannst du dich verlassen. Warte geduldig, selbst wenn es noch eine Weile dauert!
Habakuk 2,3 (HFA)
Adam
Wohnt hier
 
Beiträge: 1004
Registriert: So 13. Apr 2008, 09:29

Re: Mein Traum!

Beitragvon Robby » Mo 23. Mai 2011, 10:02

Adam hat geschrieben:
Wer nun glaubt, das Gott heut kein Kriegerischer Gott mehr ist, der irrt.
Er war und ist es.

LG


Hi Adam

Ich würde das nicht so formulieren. Gott ist ein gerechter Gott und dazu gehört, dass Ungerechtigkeit bekämpft und sanktioniert wird. Durch den Tod Jesu am Kreuz hat Gott den Sieg über die Sünde und den Tod ermöglicht für den, der da glaubt, dass Jesus Christus für seine Sünden gestorben ist.

Lieber Gruss
Robby
Wehe denen, die Böses gut und Gutes böse nennen, die Finsternis zu Licht und Licht zu Finsternis erklären, die Bitteres süss und Süsses bitter nennen!Jesaja 5,20
Benutzeravatar
Robby
Administrator im Ruhestand
 
Beiträge: 5599
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 09:01
Wohnort: Schweiz

Re: Mein Traum!

Beitragvon Adam » Mo 23. Mai 2011, 11:14

Robby hat geschrieben:
Adam hat geschrieben:
Wer nun glaubt, das Gott heut kein Kriegerischer Gott mehr ist, der irrt.
Er war und ist es.

LG


Hi Adam

Ich würde das nicht so formulieren. Gott ist ein gerechter Gott und dazu gehört, dass Ungerechtigkeit bekämpft und sanktioniert wird. Durch den Tod Jesu am Kreuz hat Gott den Sieg über die Sünde und den Tod ermöglicht für den, der da glaubt, dass Jesus Christus für seine Sünden gestorben ist.

Lieber Gruss
Robby



Hallo Robby,
du hast recht mit deiner Aussage. Gar keine Frage.
Jedoch ändert sich nicht Gott, sondern der Mensch.
Zudem ist das AT durch das NT nicht aufgehoben sondern erweitert worden.
Das heißt, das das was im AT steht noch gilt und Gott auch heut für die seinen Kämpft.

LG
Denn was ich dir jetzt offenbare, wird nicht sofort eintreffen, sondern erst zur festgesetzten Zeit. Es wird sich ganz bestimmt erfüllen, darauf kannst du dich verlassen. Warte geduldig, selbst wenn es noch eine Weile dauert!
Habakuk 2,3 (HFA)
Adam
Wohnt hier
 
Beiträge: 1004
Registriert: So 13. Apr 2008, 09:29

Re: Mein Traum!

Beitragvon Tulbi » Mo 23. Mai 2011, 16:48

Hallo Zusammen

Entweder:

Hat Gott ein Gebot (Wangengebot) für den Menschen gemacht, welches er auch unterstützt.

Oder:

Er hat (wie er es sagt) ein Gebot für den Menschen gemacht, welches er für seine Zwecke nützt.


Im ersten Fall wäre Gott gerecht im zweiten aber nicht, da er ein Gebot (und somit den Menschen) als Mittel zum Zweck missbrauchte.

Lg

Tulbi
Der Herr sei mit dem, welcher nicht mit einem Herrn ist.
Benutzeravatar
Tulbi
Power Member
 
Beiträge: 979
Registriert: Mi 7. Jul 2010, 22:22

Re: Mein Traum!

Beitragvon Adam » Mo 23. Mai 2011, 20:19

Gott hat es im AT den Menschen frei gestellt sich scheiden zu lassen.
Dennoch ist es laut NT nicht in seinem Sinne...nur so ein Beispiel....

Das eine ist für den Menschen gemacht, das andere ein Gebot nach seinem Herzen.

Somit, wir dürfen uns wehren, oder ihm den Vortritt geben...sag mir, was ist gerechter als den Menschen selbst entscheiden zu lassen?
Denn was ich dir jetzt offenbare, wird nicht sofort eintreffen, sondern erst zur festgesetzten Zeit. Es wird sich ganz bestimmt erfüllen, darauf kannst du dich verlassen. Warte geduldig, selbst wenn es noch eine Weile dauert!
Habakuk 2,3 (HFA)
Adam
Wohnt hier
 
Beiträge: 1004
Registriert: So 13. Apr 2008, 09:29

Re: Mein Traum!

Beitragvon sugi » Mo 23. Mai 2011, 20:47

Hi Adam

Adam hat geschrieben:Zudem ist das AT durch das NT nicht aufgehoben sondern erweitert worden.
Das heißt, das das was im AT steht noch gilt und Gott auch heut für die seinen Kämpft.

Wähnet nicht, daß ich gekommen sei, das Gesetz oder die Propheten aufzulösen; ich bin nicht gekommen, aufzulösen, sondern zu erfüllen. Matthäus 5.17

Erweitert und Erfüllen sind nicht das gleiche :)
Vertraue auf den Herrn mit deinem ganzen Herzen
und stütze dich nicht auf deinen Verstand!
Auf all deinen Wegen erkenne nur ihn,
dann ebnet er selbst deine Pfade!

Spr.3,5-6
Benutzeravatar
sugi
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7009
Registriert: Sa 18. Aug 2007, 20:08

Re: Mein Traum!

Beitragvon Adam » Mo 23. Mai 2011, 20:55

sugi hat geschrieben:Hi Adam

Adam hat geschrieben:Zudem ist das AT durch das NT nicht aufgehoben sondern erweitert worden.
Das heißt, das das was im AT steht noch gilt und Gott auch heut für die seinen Kämpft.

Wähnet nicht, daß ich gekommen sei, das Gesetz oder die Propheten aufzulösen; ich bin nicht gekommen, aufzulösen, sondern zu erfüllen. Matthäus 5.17

Erweitert und Erfüllen sind nicht das gleiche :)


hi sugi,

ja, das AT ist durch Jesus Christus erfüllt.
Dennoch gilt das AT.
Es ist nicht aufgehoben.
Schau zu den Juden.
Sie leben nach dem AT.
Auch wenn es erfüllt ist.
Denn was ich dir jetzt offenbare, wird nicht sofort eintreffen, sondern erst zur festgesetzten Zeit. Es wird sich ganz bestimmt erfüllen, darauf kannst du dich verlassen. Warte geduldig, selbst wenn es noch eine Weile dauert!
Habakuk 2,3 (HFA)
Adam
Wohnt hier
 
Beiträge: 1004
Registriert: So 13. Apr 2008, 09:29

Re: Mein Traum!

Beitragvon Sandra73- » Mo 23. Mai 2011, 20:56

Hm....es hat aber schon miteinander zu tun.
Auflösen wär ja ablösen.
Erfüllen eher erweitern. Da das Alte nicht aufgelöst wird, und das Neue dennoch gilt....zum Beispiel der Bund mit dem Volk Israel...hat sich dann durch Jesus Christus zu allen Menschen hin erweitert.
Oder verstehst Du unter diesen Begriffen eventuell etwas Anderes?

Liebs Grüessli, :))
Sandra
"Werfet Euer Vertrauen nicht weg, welches eine grosse Belohnung hat."
Hebräer 10,35 ( cori, 5. Oktober 09 )

"Defrommiert!" 30.10.2011
Benutzeravatar
Sandra73-
Abgemeldet
 
Beiträge: 8235
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 16:39
Wohnort: Zürcher Oberland

Re: Mein Traum!

Beitragvon Adam » Mo 23. Mai 2011, 21:01

Sandra73- hat geschrieben:Hm....es hat aber schon miteinander zu tun.
Auflösen wär ja ablösen.
Erfüllen eher erweitern. Da das Alte nicht aufgelöst wird, und das Neue dennoch gilt....zum Beispiel der Bund mit dem Volk Israel...hat sich dann durch Jesus Christus zu allen Menschen hin erweitert.
Oder verstehst Du unter diesen Begriffen eventuell etwas Anderes?

Liebs Grüessli, :))
Sandra


Nein.
Du hast es treffend ausgedrückt.
Jesus Christus / Gott hat sich zu den Menschen hin erweitert.

Lieben Gruß
Denn was ich dir jetzt offenbare, wird nicht sofort eintreffen, sondern erst zur festgesetzten Zeit. Es wird sich ganz bestimmt erfüllen, darauf kannst du dich verlassen. Warte geduldig, selbst wenn es noch eine Weile dauert!
Habakuk 2,3 (HFA)
Adam
Wohnt hier
 
Beiträge: 1004
Registriert: So 13. Apr 2008, 09:29

Re: Mein Traum!

Beitragvon sugi » Mo 23. Mai 2011, 21:15

Salü Adam

Mir ist schon klar, dass man nicht einfach los geht, und sich etwas klaut!
Oder das man lügt, nur um an das zu bekommen was man will..! Dazu hat man ein Gewissen.. ;)

Klar, die Gesetze gelten immer noch!
Aber, kein Mensch war fähig es auch zu halten, keiner!
Nur Jesus :))

Früher, war es die äussere Beschneidung..heute die innere..

Die Juden sind Sein Volk..
Vertraue auf den Herrn mit deinem ganzen Herzen
und stütze dich nicht auf deinen Verstand!
Auf all deinen Wegen erkenne nur ihn,
dann ebnet er selbst deine Pfade!

Spr.3,5-6
Benutzeravatar
sugi
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7009
Registriert: Sa 18. Aug 2007, 20:08

Re: Mein Traum!

Beitragvon Adam » Mo 23. Mai 2011, 21:39

sugi hat geschrieben:Klar, die Gesetze gelten immer noch!
Aber, kein Mensch war fähig es auch zu halten, keiner!
Nur Jesus :))

Früher, war es die äussere Beschneidung..heute die innere..

Die Juden sind Sein Volk..


Ja, keinem Menschen ist es möglich das AT bis ins i – Tüpfelchen zu erfüllen.
Weder damals noch heute.
Einzig Jesus Christus, Gott selbst, war es möglich.
Dennoch lebt sein jüdisches Volk nach den Gesetzen und Geboten des AT.
Die wenigsten von ihnen glauben an Jesus Christus als den Sohn Gottes.
Denn was ich dir jetzt offenbare, wird nicht sofort eintreffen, sondern erst zur festgesetzten Zeit. Es wird sich ganz bestimmt erfüllen, darauf kannst du dich verlassen. Warte geduldig, selbst wenn es noch eine Weile dauert!
Habakuk 2,3 (HFA)
Adam
Wohnt hier
 
Beiträge: 1004
Registriert: So 13. Apr 2008, 09:29

Re: Mein Traum!

Beitragvon Adam » Mo 23. Mai 2011, 21:43

Wenn Gott seinem Jüdischen Volk zugesagt hat, das sein die Rache ist, folglich er für sie kämpft, gilt es dann nicht auch für die Christen, denen er sagt haltet nach der rechten auch die linke Wange hin?
Denn was ich dir jetzt offenbare, wird nicht sofort eintreffen, sondern erst zur festgesetzten Zeit. Es wird sich ganz bestimmt erfüllen, darauf kannst du dich verlassen. Warte geduldig, selbst wenn es noch eine Weile dauert!
Habakuk 2,3 (HFA)
Adam
Wohnt hier
 
Beiträge: 1004
Registriert: So 13. Apr 2008, 09:29

Re: Mein Traum!

Beitragvon sugi » Di 24. Mai 2011, 09:12

Jesus ist unser Vorbild, in allem! Ich glaube, so viel mir ist, kommt das aus der Bergpredigt!

Es ist die Gnadezeit..denn aus Glauben seid ihr gerettet :praise:
Vertraue auf den Herrn mit deinem ganzen Herzen
und stütze dich nicht auf deinen Verstand!
Auf all deinen Wegen erkenne nur ihn,
dann ebnet er selbst deine Pfade!

Spr.3,5-6
Benutzeravatar
sugi
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7009
Registriert: Sa 18. Aug 2007, 20:08

Re: Mein Traum!

Beitragvon Tulbi » Di 24. Mai 2011, 22:15

Hallo Sugi

Wenn du einer schönen Frau hinternach guckst (was du sicher ab und zu tust ;) ) reisst du dir dann dein Auge aus?
Oder wäre für dich das in diesem Moment eine vorbildliche Handlung?

Bitte sag jetzt nicht "Ja" sondern; "das ist symbolisch gemeint".
Aber hier nehmen ja ein paar Leute auch alles wörtlich :D

Lg

Tulbi
Der Herr sei mit dem, welcher nicht mit einem Herrn ist.
Benutzeravatar
Tulbi
Power Member
 
Beiträge: 979
Registriert: Mi 7. Jul 2010, 22:22

Re: Mein Traum!

Beitragvon alegna » Mi 25. Mai 2011, 06:26

Tulbi hat geschrieben:Wenn du einer schönen Frau hinternach guckst (was du sicher ab und zu tust ;) ) reisst du dir dann dein Auge aus?
Oder wäre für dich das in diesem Moment eine vorbildliche Handlung?

Ich würde sagen bei sugi wäre es eher eine anerkennende Handlung ;)
und nicht viele sugis würden das überhaupt tun, ohne neidisch zu werden :lol:
Denn wenn sugi einer schönen Frau begiehrlich hinterher guckt, hätte sugi mehr Probleme als das Auge :P

lieber amüsierten Gruss :praisegod:
alegna
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15498
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 17:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: Mein Traum!

Beitragvon Robby » Mi 25. Mai 2011, 09:37

Hallo!

Ich träume jetzt dann bald, dass dieser Thread hier nicht "Mein Traum" heisst ;-). Oder träumt Ihr das alles? 8-)


Lieber Gruss
Robby
Wehe denen, die Böses gut und Gutes böse nennen, die Finsternis zu Licht und Licht zu Finsternis erklären, die Bitteres süss und Süsses bitter nennen!Jesaja 5,20
Benutzeravatar
Robby
Administrator im Ruhestand
 
Beiträge: 5599
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 09:01
Wohnort: Schweiz

Re: Mein Traum!

Beitragvon sugi » Mi 25. Mai 2011, 10:49

Tulbi hat geschrieben:Hallo Sugi

Wenn du einer schönen Frau hinternach guckst (was du sicher ab und zu tust ;) )

Mit absoluter Sicherheit tue ich das nicht, schon gar nicht mit Hintergedanken..
Wäre es ein schön braun gebrannter Mann oben ohne..hmm....dannn muss ich schauen, oder eben nicht, dass ich mich im Griff behalte..hahahaha


Ne, so schlimm ist es nicht (mehr)!!! :mrgreen:

Wegen den Augen ausreissen, das hat eine ganz andere Bedeutung..



Bitte sag jetzt nicht "Ja" sondern; "das ist symbolisch gemeint".

Ja, man kann sich auch verstümmeln.. Als ob das Menschen nicht scho zu genüge tun.. (Versteh mich richtig)
Nein du, Tulbi, Freude hätte da nur einer, und das ist der Widersacher!!!

Wir sollen uns verändern und nicht verstümmeln.. Aber auch nicht heucheln und falsches (vor)leben!!!

Aber hier nehmen ja ein paar Leute auch alles wörtlich :D

Beim Wort! Nicht wörtlich :arrow: :idea:

Lg

Tulbi

Mann oder Frau? Dann hätten wir das auch grad geklärt!!

:comeon:
Zuletzt geändert von sugi am Mi 25. Mai 2011, 14:07, insgesamt 1-mal geändert.
Vertraue auf den Herrn mit deinem ganzen Herzen
und stütze dich nicht auf deinen Verstand!
Auf all deinen Wegen erkenne nur ihn,
dann ebnet er selbst deine Pfade!

Spr.3,5-6
Benutzeravatar
sugi
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7009
Registriert: Sa 18. Aug 2007, 20:08

Re: Mein Traum!

Beitragvon Tulbi » Mi 25. Mai 2011, 12:51

Ok, habe einfach angenommen, dass du ein Mann bist. :D

"Sugi" ist für mich irgendwie mehr männlich als weiblich :D

Lg

Tulbi
Der Herr sei mit dem, welcher nicht mit einem Herrn ist.
Benutzeravatar
Tulbi
Power Member
 
Beiträge: 979
Registriert: Mi 7. Jul 2010, 22:22

Re: Mein Traum!

Beitragvon Tulbi » Mi 25. Mai 2011, 12:54

Ich bin aber auch nicht Tulpi sondern Tulbi :D

Lg

Tubli (autsch)
Der Herr sei mit dem, welcher nicht mit einem Herrn ist.
Benutzeravatar
Tulbi
Power Member
 
Beiträge: 979
Registriert: Mi 7. Jul 2010, 22:22

Re: Mein Traum!

Beitragvon sugi » Mi 25. Mai 2011, 14:13

Tulbi hat geschrieben:Ich bin aber auch nicht Tulpi sondern Tulbi :D

Zu geil.. 8-)

Habs noch ändern können.. Denke halt dabei einfach an eine Tulpe ;) und nehme dann mal an du bist auch weiblich :respekt:
Vertraue auf den Herrn mit deinem ganzen Herzen
und stütze dich nicht auf deinen Verstand!
Auf all deinen Wegen erkenne nur ihn,
dann ebnet er selbst deine Pfade!

Spr.3,5-6
Benutzeravatar
sugi
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7009
Registriert: Sa 18. Aug 2007, 20:08

Re: Mein Traum!

Beitragvon Adam » Fr 25. Mai 2012, 15:22

Gestern Abend im Gebet sah ich zwei Pfeilspitzen die aufeinander zu rasten. Als sich die Spitzen trafen, entstand zwischen ihnen ein super helles weißes Licht aus dem – wie aus einem Lichttunnel – ein Kampfbereiter Reiter auf einem weißen Pferd heraus galoppiert kam.
Dann erschien ein anderes Bild.
Jesus am Kreuz.
Durch seine Körpermitte verlief ein längs strich . Über seinem Kopf stand auf der rechten Seite das Wort Jude und auf der linken Seite das Wort Christ. Über den Längsstrich hinweg auf seinem Oberkörper stand die Bitte um Vergebung der Gott missfallenden Taten beider Völker.
Denn was ich dir jetzt offenbare, wird nicht sofort eintreffen, sondern erst zur festgesetzten Zeit. Es wird sich ganz bestimmt erfüllen, darauf kannst du dich verlassen. Warte geduldig, selbst wenn es noch eine Weile dauert!
Habakuk 2,3 (HFA)
Adam
Wohnt hier
 
Beiträge: 1004
Registriert: So 13. Apr 2008, 09:29

Re: Mein Traum!

Beitragvon pintalunas » Fr 25. Mai 2012, 16:32

Hallo Adam, danke für das Zeugnis,
dieser Traum,vom Herrn, ist die jetzige Bestätigung zum Thema 1.Gemeinde, Konzil, Katholiken, Orthodox!
http://www.forum.jesus.ch/viewtopic.php?p=782413#p782413
Es beschreibt das erste Siegel und steht in direkter Verbindung mit dem ersten Sendschreiben an Ephesus. Jesus hält Fürsprache, denn Sie wissen nicht was Sie tun!
Die Offenbarung jedoch sagt es. Wer Ohren hat der höre.
Gruß
Offenbarung 3, 8
Ich kenne deine Werke. Siehe, ich habe vor dir eine geöffnete Tür gegeben, und niemand kann sie schließen; denn du hast eine kleine Kraft und hast mein Wort bewahrt und meinen Namen nicht verleugnet.
Benutzeravatar
pintalunas
Abgemeldet
 
Beiträge: 400
Registriert: Sa 28. Apr 2012, 15:00

Re: Mein Traum!

Beitragvon Adam » So 3. Jun 2012, 07:48

pintalunas hat geschrieben:Hallo Adam, danke für das Zeugnis,
dieser Traum,vom Herrn, ist die jetzige Bestätigung zum Thema 1.Gemeinde, Konzil, Katholiken, Orthodox!
http://www.forum.jesus.ch/viewtopic.php?p=782413#p782413
Es beschreibt das erste Siegel und steht in direkter Verbindung mit dem ersten Sendschreiben an Ephesus. Jesus hält Fürsprache, denn Sie wissen nicht was Sie tun!
Die Offenbarung jedoch sagt es. Wer Ohren hat der höre.
Gruß


Interessant, von diesem Thema wusste ich nichts.
Denn was ich dir jetzt offenbare, wird nicht sofort eintreffen, sondern erst zur festgesetzten Zeit. Es wird sich ganz bestimmt erfüllen, darauf kannst du dich verlassen. Warte geduldig, selbst wenn es noch eine Weile dauert!
Habakuk 2,3 (HFA)
Adam
Wohnt hier
 
Beiträge: 1004
Registriert: So 13. Apr 2008, 09:29

VorherigeNächste

Zurück zu Philosophieren über Gott und die Welt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast