Mein Traum!

Moderator: bigbird

Re: Mein Traum!

Beitragvon MX2 » Do 17. Sep 2009, 19:52

Ich finde ihr solltet an eure Träume nicht so glauben. Serlbstvärständlich kann es auch sein das man was Gott träum und das dieser Traum mit dem was in der Bibel steht übereinstimmt.
Das heißt aber dann noch lange nichts. Gott schickt nicht jeden Tag Träume zu eucht.
Sorausetzung ist dafür ist ein guter Grund.

Gott wir auch nicht von einem das Beim heilen was gebrochen ist, wenn es eine andere möglichkeit gibt das Bein zu heilen. Mann kann ins Krankenhaus fahren und sich en Gips machen lassen.

Probleme die ihr nicht selbst lösen könnt oder dich euch schwerfallen, um die soll man beten.

Mann betet auch nicht Gott das er einem ne Million bei Lotto gewinnen läst.
Es sei denn das ist unbedigt für jemanden notwendig.

Ich hab euch was von Gott geträumt und es hat mir gehofen aber später hats mir dann doch geschadet.
Bei so etwas soll man serh sehr sehr aufpassen.
MX2
Abgemeldet
 
Beiträge: 705
Registriert: Mo 22. Sep 2008, 17:54

Re: Mein Traum!

Beitragvon pirate23 » Do 17. Sep 2009, 20:22

MX2 hat geschrieben:Gott wir auch nicht von einem das Beim heilen was gebrochen ist, wenn es eine andere möglichkeit gibt das Bein zu heilen.

Gott heilt nur Blinde, Gelähmte oder Tote. Alles andere ist ihm zu einfach.

Probleme die ihr nicht selbst lösen könnt oder dich euch schwerfallen, um die soll man beten.

Frag Gott doch mal, ob er dir den Welle-Teilchen-Dualismus und den Kollaps der Wellenfunktion erklären kann.
Vielleicht so in 2-3 einfachen Sätzen, das schaffst du doch bestimmt bis morgen nachmittag?

Mann betet auch nicht Gott das er einem ne Million bei Lotto gewinnen läst.
Es sei denn das ist unbedigt für jemanden notwendig.

Mit einer Million Euro könnte man so manches Dorf in Bolivien monatelang ernähren. Also mach ich dir hiermit folgenden Vorschlag: Du betest zu Gott, damit ich im Lotto gewinne. Als Gegenleistung werde ich das Geld dann komplett an eine bolivianische Hilfsorganisation spenden. Abzüglich 2 % Provision, versteht sich.

Ich hab euch was von Gott geträumt

Wie sah er aus?
pirate23
Gesperrt
 
Beiträge: 2928
Registriert: Mo 26. Mai 2008, 12:46

Re: Mein Traum!

Beitragvon MX2 » So 20. Sep 2009, 22:54

Wie sah er aus?

Das werde ich nicht veraten.
MX2
Abgemeldet
 
Beiträge: 705
Registriert: Mo 22. Sep 2008, 17:54

Re: Mein Traum!

Beitragvon Ashur » Mi 23. Sep 2009, 10:32

hallo
Ich habe folgendes gestern (22.09.2009) geträumt:
Jemand kam zu mir. Er hatte eine schwarze Anzug an und ein weißer Hemd mit schwarzer Krawatte. Er sah ganz normal aus. Ein gut gekleideter Mann etwa 185 cm groß (etwas größer als ich), hatte Gel im Haare. Ich spürte, dass er ein Engel war. Ich fiel vor ihm nieder. Dann stand ich auf und wir haben uns unterhalten. Ich habe ihm gesagt, dass ich von Jesus schon mal geträumt habe (steht weiter oben hier in Forum) und, dass der Jesus sehr viel Macht hat. Dann habe ich ihn gefragt ob er Jesus Kennt. Er hat gesagt er kennt ihn. und "Jesus ist so groß" er zeigte mit seiner Hand eine Größe die 170 entsprechen würde. Ich dachte mir die Menschen waren damals kleiner als heute.
Dann habe ich ihn gefragt was er mir sagen will. Er hat gesagt: Ich soll mich von Friedhöfen und toten fernhalten. Denn die (ich nehme an Geister) haben es auf dich abgesehen. Dann wachte ich auf.
Es war mitten in der Nacht. Ich hatte angst. Ich dachte nach. Kann das sein, dass er von Gott kam? Dann habe ich es mit der Bibel geprüft. Wieso hat er mich nicht aufgehalten am Anfang vor ihm nieder zu knien? Wieso sagte er Jesus sei kleiner als er? Und wieso sollte ich mich vor toten fern halten? Ich erinnerte mich, dass ich mit Leute über den Tod geredet habe und Ihnen von Jesus erzählt habe. Dann war mir plötzlich klar. Er war nicht von Gott gesandt. Und Ich werde keinesfalls tun was er gesagt hat. Ich habe Gebetet und weiter geschlafen.
Ich Träumte ich war draußen auf der Wiese. es hat geregnet und er kam wieder zu mir. Er sagte mir „ich habe dich gewarnt deine zeit ist abgelaufen“. Dann sagte ich: " In Namen Jesus befehle ich dir weg zu gehen" und dann fing seine Kleidung an zu brennen. Ich wurde größer, so dass er nur noch bis meine Knie ragte. Ich sagte es nochmal und ein Wind hat ihn weg-geweht und auf Boden geschmissen. dann wachte ich auf.
Was denkt ihr drüber?
mfg
Johannes 6,40
Denn das ist der Wille meines Vaters, dass, wer den Sohn sieht und glaubt an ihn, das ewige Leben habe; und ich werde ihn auferwecken am Jüngsten Tage.

Jesus Christus
Ashur
Power Member
 
Beiträge: 871
Registriert: So 28. Okt 2007, 20:10

Re: Mein Traum!

Beitragvon MX2 » Mi 23. Sep 2009, 15:53

:shock:

Also ich hatte auch mal ein komischen Traum.
Ich ging mit irgendwälchen Leuten zusammen. Es wahren Christen. sie waher gewöhnlich gekleidet.
Die wahren fast alle oder alle schon viel älter als ich.
Die gingen zur Sonne entgegen. Sie dachten sie finden dort Jesus/Gott.

Im Traum wurde mir dann bewusst das ich träume. Ich dachte ich mach mir jetzt Musik im Traum, weil ich eingriff auf dem Traum habe.
Es kahm dann auch eine Musik.
Ich schwäbte plötzlich und der Boden wurde zu Wolken. Ich wahr über den Wolken im Himmel.
Ich flog in eine andere Richtung. Gang langsam. Vorne sah ich einen Jungen. Er wahr in weißen Kleidern bekleidet. Er flog auch. In die Richtung wo hin die Leute gingen.
Ich dachte das könnte doch der Jesus sein. Und flog ihn schneller entgegen.
Die Musik wurde lauter und ich kippte.
Danach tauchte Ikonnen auf Statuen alles Mögliche in der Richtung auf.
Ich bekahm Angst ich dachte vieleicht ist das eine Falle, vieleicht ist das nicht Jesus.
Ich beschlos aber mich im Trotzdem zu nähern. Plötzlich übervielen mich irgednwälche Monster.
Sie zogen an mir wahrfen mich zu Boden. Dann liessen sie mich loß.

Weiter will ich nicht erzählen, aber kurz danach hörte der Traum schon auch auf.
MX2
Abgemeldet
 
Beiträge: 705
Registriert: Mo 22. Sep 2008, 17:54

Re: Mein Traum!

Beitragvon ma.ma » Sa 26. Sep 2009, 23:21

Olà, Ashur

ein sehr bemerkenswerter Traum, den du so eindrucksvoll geschildert hast.

Erlaube mir eine kleine Anmerkung:
Viele Menschen, haben mehr glauben an die zerstörerische Kraft des Teufels - als daran, das Jesus wirklich die Kraft und die Fähigkeit hat, uns zu beschützen und uns zu führen.
Denn dafür ist Jesus da!

Wer wirklich an Gott glaubt, ist der Feind!
Die Bibel sagt: Das der Feind zittert……
Diese Aussage spiegelt sich - für mich- in deinem Traum wieder.

Viele herzliche Grüße
Gott segne dich!
Manolo
Benutzeravatar
ma.ma
Abgemeldet
 
Beiträge: 557
Registriert: So 28. Okt 2007, 12:06
Wohnort: P - Lisbon

Re: Mein Traum!

Beitragvon Ashur » Di 29. Sep 2009, 09:06

ma.ma hat geschrieben:Olà, Ashur

ein sehr bemerkenswerter Traum, den du so eindrucksvoll geschildert hast.

Erlaube mir eine kleine Anmerkung:
Viele Menschen, haben mehr glauben an die zerstörerische Kraft des Teufels - als daran, das Jesus wirklich die Kraft und die Fähigkeit hat, uns zu beschützen und uns zu führen.
Denn dafür ist Jesus da!

Wer wirklich an Gott glaubt, ist der Feind!
Die Bibel sagt: Das der Feind zittert……
Diese Aussage spiegelt sich - für mich- in deinem Traum wieder.

Viele herzliche Grüße
Gott segne dich!
Manolo


Danke Manolo
Ich bin überzeugt, dass Jesus mit Böse Geister keine mühe hat. Ein Wort und sie sind weg. Die Worte unseres Herren haben Macht über alles.
Mir ist aufgefallen, dass es in mein Traum ohne Jesus:
Ich fiel vor dieser Mann hin, er hatte mehr Macht als ich und er war größer.
in 2. Teil mit Jesus
Ich war größer, er fiel hin und brannte.

mfg
Johannes 6,40
Denn das ist der Wille meines Vaters, dass, wer den Sohn sieht und glaubt an ihn, das ewige Leben habe; und ich werde ihn auferwecken am Jüngsten Tage.

Jesus Christus
Ashur
Power Member
 
Beiträge: 871
Registriert: So 28. Okt 2007, 20:10

Re: Mein Traum!

Beitragvon ma.ma » Mi 7. Okt 2009, 23:02

Mir hat „jemand“ eine Nachricht in mein Gästebuch geschrieben.
Ich finde diesen Traum sehr außergewöhnlich und bemerkenswert. Deshalb habe ich mir die Erlaubnis vom Verfasser dieser Zeilen geben lassen, diesen Traum hier - nachstehend - zu veröffentlichen:
Danke „R.“ dafür!

Hallo, Manolo

ich habe soeben deine Beiträge unter „www. jesus.ch“ zum Thema „Mein Traum“ gelesen.
Sicherlich könnte ich auch dort meine Traum Erfahrung mit Gott niederschreiben.
Doch ich möchte es hier bei dir tun.
Es ist ungefähr eine Woche her, als ich folgenden bewegenden Traum hatte:
Ich wanderte einen langen waldigen Weg entlang.
Mich dürstete. Ich sah auf einer Lichtung einen Brunnen stehen.
So gleich bin ich dort hingelaufen und schöpfte mit einem Gefäß etwas Wasser heraus, als plötzlich eine Stimme zu mir sprach: „Wenn du dieses Wasser trinkst, wirst du nie wieder sterben“.
Noch im Traum dachte ich:
Ich wache jetzt bestimmt auf, denn es muss einfach so sein. Ich werde niemals dieses kostbare Wasser trinken können.
Ich schöpfte und trank. Es war das wundervollste lieblichste und süßeste Wasser, was ich je getrunken habe.
Es war nicht von dieser Welt. So ein Geschmack kann kein Mensch kreieren. Nun wusste ich, dass ich nie wieder sterben werde.
Am frühen Morgen, beim erwachen, fühlte ich mich gestärkt und von Gott angenommen.
Bibel, Joh. 4.13-14
Jesus antwortete und sprach zu ihr: Jeden, der von diesem Wasser trinkt, wird wieder dürsten. Wer aber von dem Wasser trinkt, das ich ihm geben werde, den wird in Ewigkeit nicht dürsten, sondern das Wasser, das ich ihm geben werde, wird in ihm zu einer Quelle von Wasser werden, das bis ins ewige Leben quillt.
Die Bibel nennt das Wasser Ursprung des Lebens, Ausdruck der Gnade Gottes.
Die Erleuchtung durch den Heiligen Geist, hat in dieser Nacht, aus meinem natürlichen Menschen, ein Kind Gottes gemacht. Durch diesen Akt, wurde mein Leib zum Tempel für den Heiligen Geist. Von diesem Moment an, wohnt der Heilige Geist in mir. Und weil dieses das Werk Gottes ist, so ist eine Umkehrung von diesem Moment an nicht mehr möglich.
Eine wundervolle Erfahrung die mir zuteil wurde, welche ich nie wieder missen möchte.
Danke, Vater, dass du mich in deinen Händen hältst.
"R"
Benutzeravatar
ma.ma
Abgemeldet
 
Beiträge: 557
Registriert: So 28. Okt 2007, 12:06
Wohnort: P - Lisbon

Re: Mein Traum!

Beitragvon Adam » Fr 9. Okt 2009, 23:06

Guten Abend Manolo,

ja, das ist ein außergewöhnlicher und bemerkenswerter Traum.
Er lässt die Frage aufkommen wie andere den Heiligen Geist empfangen haben.
Kannst du dich an den Augenblick, da du den Heiligen Geist empfangen hast erinnern?

LG
Denn was ich dir jetzt offenbare, wird nicht sofort eintreffen, sondern erst zur festgesetzten Zeit. Es wird sich ganz bestimmt erfüllen, darauf kannst du dich verlassen. Warte geduldig, selbst wenn es noch eine Weile dauert!
Habakuk 2,3 (HFA)
Adam
Wohnt hier
 
Beiträge: 1003
Registriert: So 13. Apr 2008, 10:29

Re: Mein Traum!

Beitragvon Adam » Fr 9. Okt 2009, 23:10

Traum am 09.10.09

Ich saß in der Gestalt eines Kindes auf den Schoss meines Vaters...(Gottes Schoss) und schaute in seine unendlich liebevollen, friedlichen Augen...und auf seine Hände.

Zwischen diesen hielt er eine blau / weiße Kugel, die er vor sich hin legte, um einen Augenblick später sehr viele Fäden in seinen Händen zu halten. An diesen zupfte er oder verwob sie miteinander.
Ich saß da und schaute seinem Handeln friedlich zu.
Dabei schlief ich in seinen Armen ein.

Dann erwachte ich weil ich mit höhnischen Gelächter durch einen schwarzen Raum geschleudert wurde.
Ich prallte mit dem Rücken gegen einen Gegenstand, blieb zusammengekauert wie ein Embryo liegen und fing an im Geiste nach meinen Vater zu rufen.

Das höhnische Gelächter kam näher und verspottete meine Hilferufe an Gott.
Dann wurde ich verpackt wie eine Mumie wobei das Gesicht frei blieb.
Kopfüber, an de Füßen gebunden, wurde ich an einem Strick nach oben gezogen, die Erde unter mir tat sich auf und ich wurde in einer schummrigen Höhle hinab gelassen.

Dort waren noch mehr Dämonen. Auch sie spotteten und verlachten meine innerlichen Rufe nach Gott. Ich schloss die Augen um mich noch mehr auf Gott zu konzentrieren...als mit einem mal die Dämonen vor Schmerzen anfingen zu schreien, das dass Licht zu hell sei. Irritiert öffnete ich die Augen und sah nichts helles.
Allerdings stand ich entpackt auf meinen Füßen.

Ich lief durch die Höhle und kam in eine andere Höhle.
Auch dort liefen die Dämonen vor Schmerzen schreiend vor mir weg.
Und dann sah ich endlos viele Käfige, in denen Menschen, wie Tiere gehalten wurden.
Nackte und bloße, halb tote, verängstigte Menschen, voller Wunden und Unrat.
Ich weinte und öffnete die Türen.
Einige liefen weg. Andere blieben in der Nähe. Und wieder andere wollten nicht das ihre Käfigtür geöffnet wurde...



Da der Wecker klingelte erwachte ich...erleichtert...und doch tief traurig.
Denn dort wo ich beruflich tätig bin, erlebe ich diesen zustand der Seelen...
Wahrscheinlich spiegelt sich Unterahndehren das wieder.
Denn was ich dir jetzt offenbare, wird nicht sofort eintreffen, sondern erst zur festgesetzten Zeit. Es wird sich ganz bestimmt erfüllen, darauf kannst du dich verlassen. Warte geduldig, selbst wenn es noch eine Weile dauert!
Habakuk 2,3 (HFA)
Adam
Wohnt hier
 
Beiträge: 1003
Registriert: So 13. Apr 2008, 10:29

Re: Mein Traum!

Beitragvon ma.ma » Mo 12. Okt 2009, 01:28

Olà, MX2
in einem deiner Beiträge, hast du folgendes geschrieben:
„Ich finde, ihr solltet euren Träumen nicht so glauben. Selbstverständlich kann es auch sein, das man was von Gott träumt und das dieser Traum mit dem was in der Bibel steht übereinstimmt.“

Weist du MX2, was der Glaube ist?
Das ist, das wir die Unmöglichkeiten mit Gottes Möglichkeiten verbinden!
Oder anders ausgedrückt:
Das wir unsere Kleinheit - mit Gottes Größe verbinden!

Viele herzliche Grüße
Gott segne dich!
Manolo
Benutzeravatar
ma.ma
Abgemeldet
 
Beiträge: 557
Registriert: So 28. Okt 2007, 12:06
Wohnort: P - Lisbon

Re: Mein Traum!

Beitragvon Adam » Di 13. Okt 2009, 08:54

Traum am 13.10.09

Ich sah eine weiße Marmortreppe, die nach oben führte.
An ihrem Ende befand sich eine große weiße Flügeltür.
Diese tat sich auf und dahinter lag ein Land voller Schönheit und Licht.
Unberührte, vollkommene, friedliche Natur, soweit das Auge reichte.
Denn was ich dir jetzt offenbare, wird nicht sofort eintreffen, sondern erst zur festgesetzten Zeit. Es wird sich ganz bestimmt erfüllen, darauf kannst du dich verlassen. Warte geduldig, selbst wenn es noch eine Weile dauert!
Habakuk 2,3 (HFA)
Adam
Wohnt hier
 
Beiträge: 1003
Registriert: So 13. Apr 2008, 10:29

Re: Mein Traum!

Beitragvon ma.ma » Mi 14. Okt 2009, 00:56

Liebe Christiane,

der Heilige Geist ist auch in deinen Träumen da, um seine Kraft zu entfalten...

Viele herzliche Grüße
Gott segne dich!
Manolo
Benutzeravatar
ma.ma
Abgemeldet
 
Beiträge: 557
Registriert: So 28. Okt 2007, 12:06
Wohnort: P - Lisbon

Re: Mein Traum!

Beitragvon Adam » Mi 14. Okt 2009, 16:32

Danke Manolo...
Denn was ich dir jetzt offenbare, wird nicht sofort eintreffen, sondern erst zur festgesetzten Zeit. Es wird sich ganz bestimmt erfüllen, darauf kannst du dich verlassen. Warte geduldig, selbst wenn es noch eine Weile dauert!
Habakuk 2,3 (HFA)
Adam
Wohnt hier
 
Beiträge: 1003
Registriert: So 13. Apr 2008, 10:29

Re: Mein Traum!

Beitragvon ma.ma » Mi 14. Okt 2009, 23:55

Liebe Christiane

erlaube mir noch eine kleine Anmerkung zu den kritischen Betrachtern dieses Thema:

Oftmals ist es unser Problem, das wir Gott einengen.
Wir wollen Gott mit unserer Intelligenz begrenzen.
So wie wir über IHN nachdenken - so meinen wir - wird ER sich auch in seinen Gedanken begrenzen.
ER kann weiter gehen als unsere Gedanken - auch in unseren Träumen!

Viele herzliche Grüße
Gott segne dich!
Manolo

Ich höre zum Ausklang des Tages - gerade dieses:
http://www.youtube.com/watch?gl=GB&hl=e ... hGab0&NR=1
Benutzeravatar
ma.ma
Abgemeldet
 
Beiträge: 557
Registriert: So 28. Okt 2007, 12:06
Wohnort: P - Lisbon

Re: Mein Traum!

Beitragvon Adam » Do 15. Okt 2009, 00:09

Youtube gib an, das dieser Song aus Urheberrechtlichen Gründen in Deutschland nicht gehört werden kann...



Wenn du möchtest...ich hör zu Zeit dieses...

http://www.youtube.com/watch?v=HRgCcTzC ... L&index=49


LG
Adam
Wohnt hier
 
Beiträge: 1003
Registriert: So 13. Apr 2008, 10:29

Re: Mein Traum!

Beitragvon tiktak » Do 15. Okt 2009, 03:33

Adam hat geschrieben:Traum am 13.10.09

Ich sah eine weiße Marmortreppe, die nach oben führte.
An ihrem Ende befand sich eine große weiße Flügeltür.
Diese tat sich auf und dahinter lag ein Land voller Schönheit und Licht.
Unberührte, vollkommene, friedliche Natur, soweit das Auge reichte.

Ja- das klingt schön! Das ist auch etwas, wonach ich mich sehne und wahrscheinlich viele andre auch! :)
tiktak
Gesperrt
 
Beiträge: 5671
Registriert: Di 28. Apr 2009, 22:23

Re: Mein Traum!

Beitragvon d.l.i.g » Do 15. Okt 2009, 12:25

Ja das klingt wirklich sehr schön, ich kann das Empfinden dahinter gut nachvollziehen.

Auch ich hatte bis zu meinem 5 Lebensjahr einen immer wiederkehrenden Traum. Ich schaute von unten sehnsuchtsvoll auf eine wunderschöne, breite und geschwungende Treppe voller Regenbogenfarben, die bis in den Himmel reichte. Der Himmel war in blauen,violetten und weissen Tönen ( meine lieblingsfarben )
Der Treppe fehlten nur die untersten stufen, so dass ich sie nicht betreten konnte.
Im Moment schreibe ich gerade meine Lebensgeschichte auf und mir wird bewusst,welche tiefe bedeutung hinter diesen träumen steht. Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte.
Heute wo ich den Himmel ( Gott) erfahren habe, empfinde ich die Regenbogenfarben als symbole meiner wesensveränderung hin zu Gott.Die fehlenden Stufen konnte ich nur überbrücken,in dem ich eines lernte, loszulassen. :angel:
Der Weg führte mich über die erfahrung des Lebens, des Leids, des Egos, zu Gott , damit zur Erfahrung des selbst als Teil des ganzen und so zur verbundenheit mit meinem nächsten in Liebe.Bei und mit Gott erfuhr ich meinen Namen und meine Berufung des Propheten ,sowie die Vereinigung mit gott,die dem menschen nun bevorsteht.(Schaut in die Seele der Kinder von Heute,sie sind die engel von morgen)

Das Empfinden dahinter gleicht einem Wassertropfen,der in das Meer der Liebe eintaucht ,welches mit menschlichen worten nicht zu beschreiben ist.

d.l.i.g Die Liebe Ist Gott
d.l.i.g
Member
 
Beiträge: 190
Registriert: Do 12. Jun 2008, 09:11

Re: Mein Traum!

Beitragvon alegna » Do 15. Okt 2009, 12:54

d.l.i.g hat geschrieben:Bei und mit Gott erfuhr ich meinen Namen und meine Berufung des Propheten ,sowie die Vereinigung mit gott,die dem menschen nun bevorsteht.

Könntest Du mir genauer erzählen, was Du damit meinst? Lieben dank
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15493
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 18:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: Mein Traum!

Beitragvon d.l.i.g » Do 15. Okt 2009, 13:05

Gerne alegna

Nach dem ich meinen namen erfuhr, las ich das erste mal in der bibel um das von mir gesagte mit den aussagen der bibel zu vergleichen.Dabei las ich in der offenbarung,dass die menschen ihren namen vor gott erfahren und kann der bibel in dem bereich also zustimmen.
Mein name ist "Zusammenkunft" er symbolisiert meine vereinigung mit gott, aber auch meine berufung hier auf "Erden".

d.l.i.g
d.l.i.g
Member
 
Beiträge: 190
Registriert: Do 12. Jun 2008, 09:11

Re: Mein Traum!

Beitragvon alegna » Do 15. Okt 2009, 13:11

d.l.i.g hat geschrieben:Nach dem ich meinen namen erfuhr,

Wer gab Dir denn Deinen Namen? Das höre ich zum ersten mal und kann das deshalb nicht nachvollziehen.
d.l.i.g hat geschrieben:Mein name ist "Zusammenkunft" er symbolisiert meine vereinigung mit gott, aber auch meine berufung hier auf "Erden".

Was ist Deine Berufung hier auf Erden?
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15493
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 18:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: Mein Traum!

Beitragvon tiktak » Do 15. Okt 2009, 13:54

alegna hat geschrieben:Wer gab Dir denn Deinen Namen? Das höre ich zum ersten mal und kann das deshalb nicht nachvollziehen.


Wer überwindet, dem will ich geben von dem verborgenen Manna und will ihm geben einen weißen Stein; und auf dem Stein ist ein neuer Name geschrieben, den niemand kennt als der, der ihn empfängt.

In der Bibel gab Gott meist einen andren Namen
Abram wurde Abraham, Sarai wurde Sara usw.
tiktak
Gesperrt
 
Beiträge: 5671
Registriert: Di 28. Apr 2009, 22:23

Re: Mein Traum!

Beitragvon alegna » Do 15. Okt 2009, 14:04

tiktak hat geschrieben:In der Bibel gab Gott meist einen andren Namen
Abram wurde Abraham, Sarai wurde Sara usw.

Das weiss ich schon, danke, aber ich habe noch nie einen Christen sagen hören, dass Gott ihm einen anderen Namen gegeben hat.....
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15493
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 18:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: Mein Traum!

Beitragvon d.l.i.g » Do 15. Okt 2009, 14:13

Es ist nicht so,dass du diesen namen gesagt bekommst.

Wenn ich bei dem beispiel des wassertropfens bleibe,erfährst du dich in diesem moment praktisch selbst.( In , mit und durch gott )

Meine "berufung" ist es andere menschen auf ihrem weg zur vereinigung mit gott zu begleiten.Denn nun sind wir in dieser zeit, der zusammenkunft mit gott.

d.l.i.g
d.l.i.g
Member
 
Beiträge: 190
Registriert: Do 12. Jun 2008, 09:11

Re: Mein Traum!

Beitragvon alegna » Do 15. Okt 2009, 14:18

d.l.i.g hat geschrieben:Es ist nicht so,dass du diesen namen gesagt bekommst.

Wenn ich bei dem beispiel des wassertropfens bleibe,erfährst du dich in diesem moment praktisch selbst.( In , mit und durch gott )

Meine "berufung" ist es andere menschen auf ihrem weg zur vereinigung mit gott zu begleiten.Denn nun sind wir in dieser zeit, der zusammenkunft mit gott.

d.l.i.g

So gesehen ist Deine Berufung, die eines jeden Christen. Das mit dem Namen hab ich noch nicht ganz verstanden, heisst das Du hast so quasi gefühlt, dass das Dein neuer Name ist?
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15493
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 18:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: Mein Traum!

Beitragvon d.l.i.g » Do 15. Okt 2009, 14:23

Ja so kann man es gut beschreiben,hinter dem namen verbirgt sich ein gefühl.Der verstand ist in diesem moment ausgeschaltet.

d.l.i.g
d.l.i.g
Member
 
Beiträge: 190
Registriert: Do 12. Jun 2008, 09:11

Re: Mein Traum!

Beitragvon alegna » Do 15. Okt 2009, 14:26

d.l.i.g hat geschrieben:Ja so kann man es gut beschreiben,hinter dem namen verbirgt sich ein gefühl.Der verstand ist in diesem moment ausgeschaltet.

d.l.i.g

Lieben dank für Deine Geduld
sei gesegnet
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15493
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 18:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: Mein Traum!

Beitragvon Adam » Fr 16. Okt 2009, 23:42

Traum am 16.10.09

Ich stand als Kind in einer Menschenmasse, die einen Weg frei gab.
Vorne, an der Absperrung.
Der König sollte kommen.
Als ich sein Licht sah, schlüpfte ich durch die Absperrung und rannte IHM entgegen...
ER hob mich auf seine Arme und drückte mich an sich.
Ich vergrub meinen Kopf an seine Schulter und wollte weinen, das er so lange weg gewesen war, doch statt dessen wurde ich unendlich ruhig...alles war gut.
Jetzt war er da.
Denn was ich dir jetzt offenbare, wird nicht sofort eintreffen, sondern erst zur festgesetzten Zeit. Es wird sich ganz bestimmt erfüllen, darauf kannst du dich verlassen. Warte geduldig, selbst wenn es noch eine Weile dauert!
Habakuk 2,3 (HFA)
Adam
Wohnt hier
 
Beiträge: 1003
Registriert: So 13. Apr 2008, 10:29

Re: Mein Traum!

Beitragvon MX2 » Sa 24. Okt 2009, 09:41

Also ich würde sagen, ... übertreibt mal nicht. Naher denkt noch einer er gewinnt im Lotto und verwettet sein ganzes Geld dabei.

Mann sollte grundsätzlich an Träume nicht glauben. Das steht auch in der Bibel.
MX2
Abgemeldet
 
Beiträge: 705
Registriert: Mo 22. Sep 2008, 17:54

Re: Mein Traum!

Beitragvon Robby » Sa 24. Okt 2009, 10:18

MX2 hat geschrieben: Mann sollte grundsätzlich an Träume nicht glauben. Das steht auch in der Bibel.


Hi MX2

So scharf würde ich das nicht ausdrücken. Gott kann durch Träume zu uns sprechen, aber auch der Widersacher. Wir müssen, wie bei allem im Leben, prüfen, welcher Geist dahinter steckt. Anhand der Bibel. Ich hatte gerade neulich eine Anfechtung, wo ich Dinge träumte, die mich vom aktuell eingeschlagenen Weg mit Gott abhalten würden. Unbegründet waren sie aber nicht, das heisst sehr realistisch und mein erster Gedanke war, vielleicht eine Warnung Gottes? Nachdem ich im Gebet Ruhe gefunden hatte, wurde mir klar: Was ER zusagt, hält ER gewiss. Es war also eine Anfechtung von der Seite des Widersachers, welche ich im Vertrauen in Gottes Hände legen durfte. Seither sind meine anfänglichen Zweifel weg.


Lieber Gruss
Robby
Wehe denen, die Böses gut und Gutes böse nennen, die Finsternis zu Licht und Licht zu Finsternis erklären, die Bitteres süss und Süsses bitter nennen!Jesaja 5,20
Benutzeravatar
Robby
Administrator im Ruhestand
 
Beiträge: 5599
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 10:01
Wohnort: Schweiz

Re: Mein Traum!

Beitragvon ma.ma » So 25. Okt 2009, 00:24

Olà, M2

bist du eher logisch veranlagt, und hängst keinen Träumen und Fantasien hinterher?
Als rational denkender Mensch, geben dir deine Träume somit nur einen Aufschluss über die eigenen Sichtweisen und sind ein Spiegelbild dafür, was dich am Tag (zuvor) beschäftigt hat?
Träume sind somit für dich nur „Spiegelbilder“ deines Gehirn - zusammengesetzt aus Tages und Gedanken-Reste - ohne eine tiefere Bedeutung?

Auch wenn du deine Träume nur aus dem Blickwinkel der „Vernunft“ betrachtetest, sind sehr viele Weisheiten darin versteckt. Und wenn du dir die Zeit nimmst, über deine Träume nachzusinnen, stellst du oftmals fest, dass Gott DIR in deinen Träumen - Inhalt und Richtung erteilt.
Ganz so, wie von Robby beschrieben.

Ich bin fest davon überzeugt, das Träume auf Gottes Allmacht beruhen können – ohne wie von uns Mensch so oft praktiziert, auf eine Formel abgestützt zu sein.

Erfahrungen mit Gott - in deinen Träumen und eine daraus resultierende Handlungsweise, können auch deine persönliche Geschichte verändern. Denn wenn Gott möchte, das etwas geschieht auf der Erde, dann möchte ER, dass ER es durch „dich und mich“ verwirklichen kann!

Viele herzliche Grüße
Gott segne dich!
Manolo
Benutzeravatar
ma.ma
Abgemeldet
 
Beiträge: 557
Registriert: So 28. Okt 2007, 12:06
Wohnort: P - Lisbon

Re: Mein Traum!

Beitragvon MX2 » Sa 31. Okt 2009, 15:42

Ja gut man kann vieleicht was träumen aber das ist doch nicht so oft.
Ich meine man träumt so etwas nicht so oft.
MX2
Abgemeldet
 
Beiträge: 705
Registriert: Mo 22. Sep 2008, 17:54

Re: Mein Traum!

Beitragvon Adam » Sa 31. Okt 2009, 17:57

Doch MX2. Wenn der Herr es gibt, träumt man so etwas auch so oft.
Denn was ich dir jetzt offenbare, wird nicht sofort eintreffen, sondern erst zur festgesetzten Zeit. Es wird sich ganz bestimmt erfüllen, darauf kannst du dich verlassen. Warte geduldig, selbst wenn es noch eine Weile dauert!
Habakuk 2,3 (HFA)
Adam
Wohnt hier
 
Beiträge: 1003
Registriert: So 13. Apr 2008, 10:29

Re: Mein Traum!

Beitragvon MX2 » Sa 31. Okt 2009, 20:27

Wer auf gute Ratschläge nicht hört der muss mit Ärger rechnen.

Gott macht nämlich grundsätzlich nur Warnungen durch Träume.
Wenn du dagegen bist dann bist du auch dagegen was in der bibel steht.
Und die Stelle werde ich hier nicht reinstellen, das ist schon sonst irgednwie lächerlich.

Ihr könnt machen was ihr woll. ist mir aber nicht egal ...
MX2
Abgemeldet
 
Beiträge: 705
Registriert: Mo 22. Sep 2008, 17:54

Re: Mein Traum!

Beitragvon ma.ma » So 1. Nov 2009, 00:21

Olà, MX2

die klassischen Völkern der Antike, aber auch viele Theologen auf der ganzen Welt, haben verschiedene Theorien über die Interpretation von Träume aufgestellt.

Sigmund Freud erklärte, dass der Traum ein für ihn sinnvolles Werk nächtlicher Seelentätigkeit ist. Aber, das es auch seelische Prozesse gibt, die dem Bewusstsein der Menschen verborgen bleiben. Er führte weiter aus, dass es eine psychologische Technik gibt, welche uns gestattet, Träume zu deuten und dass jeder Traum ein sinnvolles psychisches Gebilde ist. Sigmund Freud seine Traumdeutungen, in:
"Die Traumdeutung" und "Über den Traum" , kann und möchte ich jedoch nicht teilen.

Ich vertrete die Auffassung, dass es durchaus sein kann, dass Gott dir (in deinen Träumen) durch seine Gegenwart (hier als Beispiel), deinen Zustand aufzuzeigen möchte.

In der Gegenwart Gottes zu leben, heißt Gottes Gedanken zu verstehen.
Du kannst nicht verstehen und begreifen wie Gott wirkt, wenn du nicht ständig in SEINER Gegenwart bleibst. Weit entfernt von der Gegenwart Gottes, wird es schwierig sein, SEINE Gedanken zu verstehen.

Das heißt für mich, dass ich mich auch mit den Botschaften (in meinen Träumen) auseinander setze.
Und versuche - darin, die Absicht Gottes zu erkennen….

Ich kenne viele Menschen, die von Begegnungen und Erfahrungen mit Gott (in Ihren Träumen) berichteten können.
Wenn Gott sich einen Menschen aussucht, kann es somit durchaus sein, dass der Herr in deinem Schlaf zu dir kommt, um dich zu reinigen. Ich persönlich, kann ebenfalls auf eine derartige Erfahrung zurückgreifen.

Wenn du am frühen Morgen erwachst, wirst du dich angesprochen fühlen.
Du hast verstanden, das du (wie erwähnt, hier als Beispiel) in einem unreinen und verloren Zustand bist.
Du hast verstanden, wie ER wirken will.
Du hast die Botschaft verstanden.

Wenn wir uns selbstkritisch betrachten, können wir sehr schnell erkennen, wie wir uns in der heutigen Zeit der 'Moderne' selbst beschmutzen können. Warum das so ist? Weil viele Menschen auf der ganzen Welt, die Vision der Heiligkeit Gottes verloren haben.

Gott verkörpert in deinem Leben - die ganze Fülle SEINER Heiligkeit!
Auch in deinen Träumen!

Viel herzliche Grüße
Gott segne dich!
Manolo
Benutzeravatar
ma.ma
Abgemeldet
 
Beiträge: 557
Registriert: So 28. Okt 2007, 12:06
Wohnort: P - Lisbon

Re: Mein Traum!

Beitragvon MX2 » So 1. Nov 2009, 12:50

die klassischen Völkern der Antike, aber auch viele Theologen auf der ganzen Welt, haben verschiedene Theorien über die Interpretation von Träume aufgestellt.

Ist mir alles egal. Wichtig ist das was in der Bibel steht.

Ihr seit doch erwachssene Menschen, aber hört nicht auf das was recht ist. Ich habe doch bereits gesagt das IN der Bibel steht das man auf Träume gruntsätzlich nicht hören soll.
Ausserdem steht da auch das er der Gott nur durch Träume warnt. Verteht ihr das nicht ??

Und das ist richtig so, wenn einer vollen Bauch hat, seinen Schrank gefüllt mit Kohle, dann wird dieser auch keine Träume bekommen, oder nur ganz selten. Mit ganz selten meine ich 1 mal 2 mal im leben.
Und wer hier Visionen hat der solle mal vielleicht zum Arzt gehen. Die sind genau so selten wie ein weißes Haar auf einen Baby Kopf. Ich meine das ernst, ich will euch nicht ärgern. Ist auch nicht böse gemeint. Denkt doch mal wenigsten darüber nach und seit nicht so stur.


Gott schickt nur Träume wenns nicht anders geht bzw. wenn man sie wirklich braucht. vertehen ihr das ?
Ich meine das gehört auch zum "christlich sein".


Was wilst du schon sagen, bist du Mose oder Abraham ?? Die träumen so etwas jeden Tag.
Nicht wir, normale Sünder.


Und für die, die es nicht kennen, im christlichen Glauben geht es nicht um paranomale Dinge um so sachen wie "kopf fliegt durch die Wand", nein, sonder darum das ihr eueren nächsten liebt. oder zu nächst lernt zu lieben. Darum ist es auch richtig/wichtig das man die Bibel richtig versteht.

Nein ich sage wir "dürfen" nicht, ich sage mir müssen, weil das das Gesetzt verlangt !
"Wir müssen christen werden." sagt Gott, denke ich so. Aber natürlich ist es ein unterschied ob man Gott animmt aus liebe oder nur weil man muss. Wichtig ist das man ihn wänigstens annimmt.
Dann kann die Blume anfangen zu Blühen. Sie muss nicht gleich am anfang spriesen. Natürlich besser wärs. Und eine Lohn wird ihr auch empfangen, mit Sicherheit.
Wenn du am frühen Morgen erwachst, wirst du dich angesprochen fühlen.
Du hast verstanden, das du (wie erwähnt, hier als Beispiel) in einem unreinen und verloren Zustand bist.

Genau darum träumste du morgen was von "du muss in die Wüsste das Evangelium predigen" naher reist du dahin und wirst von "Traktor" überfahren. viel spaß. ;)

Ich meine das nicht böse, nein auf keine fall aber so etwas macht mich sauer. Hört doch mal was ich sage.
Und hört auf im Freien zu betten. Sonst habt ihr eueren lohn schon verdient. Nämlich nur den Dank anderer Leute und nicht den Segen Gottes.

Wir wollen doch nicht plapern wie die Heiden wir sind christen. Darum soll man wortgetreut an das glauben was in der Bibel steht und nicht was dir jemand erzählt hat oder in irgednwälche Katechismmus steht.
Geh in dein stilles Kämerlein und bete für dich vor Gott.

Zu eurer Holz Statue sagt iht Vater" innerlich bildlich das bild von jesus vom Film Passion christi vorstell als man bettet zu Gott"
Hört auf damit, wech mit dem Götzen ! Jesus sieht so nicht aus wie im Film, darum sind es Götzen.

Also wer ist bereit auf mich zu hören, trotzdem, ob ich ne schlechte Rechschreibung habe oder nicht ?

Ich möchte einfach das sich jemand mir anschließt und auch so denkt wie ich, aber ich kriege nicht oft Recht zu gesprochen wenn ich predige/ermahne. Ich bin viel zu hart wahrscheinlich.
MX2
Abgemeldet
 
Beiträge: 705
Registriert: Mo 22. Sep 2008, 17:54

Re: Mein Traum!

Beitragvon MX2 » So 1. Nov 2009, 14:32

Auf keinefall sage ich das es so etwas nicht gibt bzw. das man so etwas nicht träumt. Ja es kann sein. Es gibt Gott es ist möglich. Klar ! Verständlich. Bin ich nicht gegen ;)

Ich will deshalb euch euch einen Traum von mir erzählen. Und ihr könnt euch eure hier hereinstellen und ich bin nicht gengen euch, wir können gemeinsam herausfinden ob sie echt sind. Ich bin bereit euch zu helfen.

Ich bin auch nicht Mose ich träume so etwas nicht jeden Tag. ^^ ;)

Also es wahr im als ich im Krankenhaus lag. Erst träumte ich von meine Computer spielen, von allem gewaltsammen spielen die ich leider gespielt habe, danach sach ich eine große Stadt mit Wolkenkratzern.
Unten fuhr jemand meine albernen blauen Fahrad. Das wahr ein Mann er sah so aus wie um die 30 . oder vielleicht noch viel Jünger. Vielleicht ein Junge. Ich flog zu ihm er für in eine richtung und ich folgte ihm und wir follogen durch die Vision meine Computer spiele und ich dachte darüber nach wie schlim die Spiele sein. Und ich reute es das ich sie gespielt habe. Danach ging der Mann in einen Tempel und ich folgte ihm nach. Der Tempel wahr alt aber schön. Wurde irgendwie älter als ich mich ihm näherte. Ich glaube er trug eine blauen Gewant draußen gingen als ich aus dem Fenster geschaut habe düsterte gestalten forbei. der Mann meine hier bin ich sicher oder zu mindes fühlte ich michim Tempel davor sicher. Ich näherte mich dem Mann aber er wurde immer älter. Ich setzte mich zu im und forne wahr so etwas, also for mir zwischen ihm und mir vileicht ein Altar aber er wurde immer älter und Älter.
Ich sach das er sich värendert hat. Noch eben wahr er jung. Aber vor mir sachs ein alter Mann, also er der Mann.
Ich wusste nicht wert das ist und schaute aus neugier in ins Gesicht, aber sein Gesicht wurde immer älter und älter. Mir wahr bewusst das es von meine Sünden elter geworden ist. Also wahr ich dran Schuld.
Wegen meine Sünden "wurde er älter". Und ich schaute noch mal ganz genau an als ich aufgewacht bin und dann wieder eingeschlafen bin kahm der Traum wieder und ich sach eine alter zerschlagenen Mann foller Sorgen um etwas und ich glaube er wahr wütend auf mich, nein er wahr es. Und sein Gesicht wurde immer älter und älter. Ich bekahm angst Ich fragte ihm. "Wer bist du ?". Er sagte nichts. Oder vielleicht doch. Aber ich vertand es glaube ich nicht. Dann sagte ich zu ihm ob das Judas sei. Ein Paar Sekunden nach wusste ich das ich was falsch gemacht habe. Nämlich das ich ihn Judas genannt habe.

Ich wachte auf und mir wahren alle Sünden bewusst die ich getan habe.

Nun stelle mir die frage, ist das Gott ? Das kann aber nicht sein, denn es heißt doch wer ihn sieht der wird sterben.

Aber wirklich wer ihn sieht der wird sterben. Und ich bin es auch. :( Aber ich lebe noch.
MX2
Abgemeldet
 
Beiträge: 705
Registriert: Mo 22. Sep 2008, 17:54

Re: Mein Traum!

Beitragvon Adam » So 1. Nov 2009, 20:49

Hallo MX2

Was wilst du schon sagen, bist du Mose oder Abraham ?? Die träumen so etwas jeden Tag.
Nicht wir, normale Sünder.


Abraham und Mose waren genau so menschlich wie du oder ich.
Abraham wurde aus Gnade ein Freund Gottes. Nicht weil er besonders fromm war.
Mose wurde eben falls aus Gnade von Gott erwählt. Nicht weil er ein Sündloses Leben führte.

Darum ist es auch richtig/wichtig das man die Bibel richtig versteht.


Und du verstehst die Bibel richtig?
Lese ich deine Beiträge, so entnehme ich, das du sie mit dem Kopf und nicht mit dem Herzen verstehst...

Nein ich sage wir "dürfen" nicht, ich sage mir müssen, weil das das Gesetzt verlangt


Lese doch mal Römer 3...

Und hört auf im Freien zu betten. Sonst habt ihr eueren lohn schon verdient. Nämlich nur den Dank anderer Leute und nicht den Segen Gottes.


Jesus selbst betete in der Öffentlichkeit. Wie sonst hätte er seinen Jüngern das Vater unser beibringen können?
MX2, es geht um die Herzenseinstellung welche hinter den Gebeten steht.
Und diese kennt Gott.

Zu eurer Holz Statue sagt iht Vater" innerlich bildlich das bild von jesus vom Film Passion christi vorstell als man bettet zu Gott"
Hört auf damit, wech mit dem Götzen ! Jesus sieht so nicht aus wie im Film, darum sind es Götzen.


Du urteilst MX2. Du Setzt Dinge voraus die nicht stimmen.


Frieden sei mit dir
Denn was ich dir jetzt offenbare, wird nicht sofort eintreffen, sondern erst zur festgesetzten Zeit. Es wird sich ganz bestimmt erfüllen, darauf kannst du dich verlassen. Warte geduldig, selbst wenn es noch eine Weile dauert!
Habakuk 2,3 (HFA)
Adam
Wohnt hier
 
Beiträge: 1003
Registriert: So 13. Apr 2008, 10:29

Re: Mein Traum!

Beitragvon alegna » So 1. Nov 2009, 20:59

MX2 hat geschrieben: Aber natürlich ist es ein unterschied ob man Gott animmt aus liebe oder nur weil man muss. Wichtig ist das man ihn wänigstens annimmt.

Ich bin hier völlig OT, aber, es macht schon einen Unterschied wie Du Gott annimmst!
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15493
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 18:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: Mein Traum!

Beitragvon Ashur » Mo 2. Nov 2009, 00:00

hallo Mx2
Ich habe dein Traum gelesen. Ich finde, dass ist ein Traum der eine Bedeutung für dich hat.
Als Zentrale Punkt finde ich, dass diese Mann, aufgrund von deine Sünden vielleicht, älter wird. Du bist dennoch aber bei ihm in Sicherheit.
Kann dieser Mann, den du folgst, Jesus sein?
Er hat sich von Krankenhaus abgeholt.

Du wüsstest es vielleicht besser.
mfg
Johannes 6,40
Denn das ist der Wille meines Vaters, dass, wer den Sohn sieht und glaubt an ihn, das ewige Leben habe; und ich werde ihn auferwecken am Jüngsten Tage.

Jesus Christus
Ashur
Power Member
 
Beiträge: 871
Registriert: So 28. Okt 2007, 20:10

VorherigeNächste

Zurück zu Philosophieren über Gott und die Welt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron