Was treibt Luzifer an?

Moderator: bigbird

Was treibt Luzifer an?

Beitragvon Shadow » Do 3. Okt 2002, 10:48

Luzifer hat sich doch laut der Bibel gegen Gott erhoben. Warum?

Also das kolidiert doch schon mit einigen Grundsätzen. Gott ist allmächtig und perfekt. Wieso hat er da einen Engel geschaffen, der sich gegen ihn auflehnt... aber wichtiger: Wenn er doch perfekt ist, warum hatte es dieser Engel nötig sich aufzulehnen? Wollte er selber Gott sein? Warum? Er war doch schon im Himmel. Müsste sein Leben dann nciht himmlisch gewesen sein?

Naja dies nur so nebenbei... die eigentliche frage ist: Was will Luzifer? Er geht gegen das System von Gott an. Warum? Mehrere Möglichkeiten. er ist neidisch auf die Menschen, weil Gott sie bevorzugt. Weil Gott die Engel in den Dienst der Menschheit gestellt hat. Aber kann da sein? Gott ist perfekt. Wie könnte er ein Geschöpf mehr lieben als das andere und so Neid und Missgunst sähen? Ausserdem sind vor Gott doch alle Geschöpfe gleich.
Oder vielleicht findet Luzi es auch nicht so toll, dass Gott von den Menschen verlangt ihn anzubeten, damit sie in den himmel dürfen. Vielleicht war er das erste Wesen, das dies anprangerte, weil auch er es nicht einsah, dass ein bedingungslos liebender Gott (wie er gerne dargestellt wird) nicht sein Ego gestreichelt bekommen muss.

Vielleicht fallen euch ja noch weitere Möglichkeiten ein, aber das sind mal die zwei konkurierenden Hauptideen, die ich sehe. Was meint ihr? Warum ist Luzifer gegen Gott? Was lief da falsch? Und was hat das mit den Menschen zu tun?
Einige Leute mit Heiligenschein
Scheinen mir doch nur scheinheilig zu sein
Benutzeravatar
Shadow
Wohnt hier
 
Beiträge: 2558
Registriert: Fr 23. Aug 2002, 13:38

Re: Was treibt Luzifer an?

Beitragvon gluglu » Do 3. Okt 2002, 12:19

Also, wie der Name schon sagt: Luzifer bedeutet "Träger des Lichts". Im AT wirst Du vermutlich keinen Hinweis auf seinen Fall finden. Eines jedoch geht aus dem AT hervor: Der Fall des Luzifer fand statt, bevor Gott den Menschen schuf. D.h. Luzifer kann schlecht neidisch auf etwas gewesen sein, das noch gar nicht existierte.
Ich hoffe, ich verbrenne mich nicht, wenn ich sage, dass das eigentliche Ziel von Luzifer ist, die Menschen von Gott abzulenken. Er heisst ja auch der Durcheinanderbringer, der Ankläger (der der Gott sagt, dass die Gnade Jesu unmöglich für diesen spezifischen Menschen gelten kann).
Adam und Eva waren im Paradies. Und dort flogen sie raus, weil sie Gott gegenüber ungehorsam geworden sind. Sie wussten genau, was sie taten. Natürlich wurden sie vom Teufel angestiftet, der dort genau seine Taktik des Durcheinanderbringens zum Einsatz brachte: "Sollte Gott wirklich gesagt haben....":cry:1. Mose 3,1)
Ich glaube, so wie Luzifer das im Paradies gemacht hat, so probiert er es auch jetzt und hier. Bei Christen um sie unsicher zu machen und bei Nichtchristen um sie gar nicht erst auf die frohe Botschaft aufmerksam werden zu lassen.
übrigens hat Gott die Tiere auch in unseren Dienst gestellt, heisst jedoch nicht, dass er sie minder liebt. Er liebt sie einfach anders. Das geht ja. Du liebst ja Deine Freundin auch anders als Deine Mutter.
Und by the way, die Bibel spricht mit keiner Silbe davon, dass nur Menschen in den Himmel dürfen, die ihn anbeten. Du hast etwas nicht verstanden. Wenn Menschen in den Himmel dürfen, dann nur deswegen, weil sie das Gnadengeschenk von Gott angenommen haben. Den Tod Jesu. Und - das ist die Folge - das Anbeten sollte aus Dankbarkeit erfolgen und nicht anders herum.

So fertig gepredigt, ich hoffe ich konnte Dir etwas weiterhelfen!
Was machst Du mit Deinem Leben? Mit oder ohne Jesus?
DEINE ENTSCHEIDUNG IST ENTSCHEIDEND!!!
gluglu
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 58
Registriert: Di 19. Mär 2002, 12:59
Wohnort: Zürich

Re: Was treibt Luzifer an?

Beitragvon Shadow » Do 3. Okt 2002, 12:30

Naja mit anbeten meinte ich eben das: Sich Jesus zuwenden und an ihn glauben. Ich glaube nicht an Jesus, ich halte nur für möglich. Das heisst doch de facto, dass ich den Himmel vergessen kann, egal was für ein lieber Kerl ich bin. Findest du das gerecht?

Ausserdem hast du mir beschrieben WAS Luzifer tut... aber WARUM tut er es? Was hat er für ein Interesse daran? Neid hast du ausgeschlossen. Kann es also wirklich so sein, dass er Menschen zu sich holen will, um ihnennach dem Tod die Freiheit zu geben? Indem er nciht erwartet angebetet zu werden, aber dennoch jeden annimmt? Gehen wir nur kurz von der Idee aus, dass die Hölle also ein schöner Ort für jene ist, die aus gutem Grund (nicht weil sie zu faul sind in die Kirche zu gehn) "sich für Satan und gegen Gott entscheiden". Macht das nicht irgendwie Sinn? Luzifer ist mit Gott unzufrieden, also versucht er es besser zu machen? Ich wehre mich dagegen, dass Luzifer ein Idiot ist und einfach nur Gott sabotieren will. Wenn, dann würde ein intelligentes Wesen wie er doch viel eher Gott zu demütigen versuchen, indem er als Geschöpf Gottes seine arbeit besser macht als sein Schöpfer.

Klingt das zu absurd? Wenn ja, warum?
Einige Leute mit Heiligenschein
Scheinen mir doch nur scheinheilig zu sein
Benutzeravatar
Shadow
Wohnt hier
 
Beiträge: 2558
Registriert: Fr 23. Aug 2002, 13:38

Re: Was treibt Luzifer an?

Beitragvon ich » Do 3. Okt 2002, 12:30

Also
Luzifer war ja sozusagen der Dirigent der Engel, die Gott anbeten. Er war der Leiter dieser Engel (es gibt verschiedene Engel mit versch. aufgaben).
Luzifer war ein mächtiger Engel (es gibt mächtige und schwächere) und wollte, dass die Engel ihn anbeten und nicht Gott.
Deshalb war Gott ihn und seine Anhänger (jetzt Dämonen genannt) aus dem Himmelsreich.

Und luzifer weiss, dass der Tag kommt, an dem er endgültig geschlagen wird. Sein Ziel ist es jetzt, mit möglichst vielen Menschen in den ewigen Tod zu gehen.
Dies macht er, indem er die Menschen von der Heilsbotschaft Jesu ablenkt.
Er hasst alle Menschen, da JEDER die Chance hat, in den Himmel zu kommen.
Luzifer aber hat diese Chance nicht mehr, er kommt zu 100% in die Hölle. und das weiss er, will aber nicht alleine "schmoren".

"Ich"
Benutzeravatar
ich
Power Member
 
Beiträge: 741
Registriert: Di 12. Mär 2002, 08:59
Wohnort: Schweiz AG

Re: Was treibt Luzifer an?

Beitragvon Shadow » Do 3. Okt 2002, 12:37

Moment, moment. Was stimmt nun? So wie du es sagst, ist Luzifer noch gar nicht in der Hölle. Andere sagen, er sei der Herrscher da unten und würde uns anchdem Tod quälen. Was stimmt nun? Ganz abgesehen davon: Wenn Luzifer noch nicht in der Hölle sit, wer kümert sich denn im Moment um die verstorbenen Sünder?
Einige Leute mit Heiligenschein
Scheinen mir doch nur scheinheilig zu sein
Benutzeravatar
Shadow
Wohnt hier
 
Beiträge: 2558
Registriert: Fr 23. Aug 2002, 13:38

Re: Was treibt Luzifer an?

Beitragvon ich » Do 3. Okt 2002, 12:48

Also, Luzifer ist noch nicht in der Hölle
Und er wird uns auch nicht nach dem Tod quälen, denn er wird der sein, der am Meisten gequält wird. Die verstorbenen Sünder sind sozusagen in einer Wartehalle. Am Tage des Gerichts, werden alle gerichtet und erst dann in die Hölle geworfen, wo auch Satan sein wird.
Es steht ja irgendwo in der Bibel, dass an dem Tag, wo Jesus nochmals kommen wird, die Gräber aufgehen und die Tote frei lassen werden. Dann wird Jesus die, die an ihn glauben, zu sich nehmen und die anderen kommen vor das Gericht Gottes und werden dann in den feurigen Schwefelsee (Hölle) geworfen, wo sie die für sie vorgesehene strafe bekommen (Nicht alle werden gleich hart bestraft, kommt auf das an, was sie in ihrem Leben getan haben).

"ich"
Benutzeravatar
ich
Power Member
 
Beiträge: 741
Registriert: Di 12. Mär 2002, 08:59
Wohnort: Schweiz AG

Re: Was treibt Luzifer an?

Beitragvon Shadow » Do 3. Okt 2002, 12:54

Mit anderen Worten: Jemand kann noch so ein Scheusal sein, wenn er am Ende nur redlich Jesus annimmt, kann er Gottes Gericht vergessen. Ein anderer aber, der sich immer wirkliche Mühe gegeben hat und halt auch ab und zu mal Fehler gemacht hat, wird gerichtet und bestraft? OK niemand hat behauptet Gott sei fair, aber wenn es so ist, dann ist in meinen Augen jeder Christ nur darum Christ, weil er dem Gericht entgehen will. Nicht der Liebe wegen.
Einige Leute mit Heiligenschein
Scheinen mir doch nur scheinheilig zu sein
Benutzeravatar
Shadow
Wohnt hier
 
Beiträge: 2558
Registriert: Fr 23. Aug 2002, 13:38

Re: Was treibt Luzifer an?

Beitragvon ich » Do 3. Okt 2002, 12:59

Also, da ist ein Artikel dazu
lies ihn bitte, auch wenn er lang ist.

In Matthäus 25, 31-46 spricht Jesus einmal von Menschen, die gerecht sind und als Schafe von den Böcken getrennt werden um das Reich zu erben. Dann erklärt er, warum diese erben werden, "Was ihr getan habt einem von diesen meinen geringsten Brüdern, das habt ihr mir getan". Wer sind diese "Brüder Jesus" und wer sind die Schafe? Ich denke, als Christ bin ich ein "Bruder Jesu" und erbe das Königreich. Wieso gibt es mit einmal zwei Arten von Menschen, die das Königreich erben?



Zu Beginn sollte man am besten einmal das ganze Kapitel 25 im Zusammenhang lesen. In den Kapiteln 24 und 25 macht Jesus uns ein Fenster in die Zukunft auf, durch das wir einen Blick werfen dürfen. Dort zeigt er uns in Kapitel 24, wie das Ende der Welt sein wird, was in Kapitel 25 nochmals auf sein Kommen und das Weltgericht zugespitzt wird.

Wenn man Kapitel 25 liest, stellt man folgende Reihenfolge der Ereignisse fest:

1. Die Frommen sind unterschiedlich auf Jesu Ankunft vorbereitet (die klugen und törrichten Jungfrauen)
2. Jesus kommt wieder, das Fest beginnt
3. Wer noch draußen ist, kann nicht mehr dazu kommen

Daraufhin schwenkt die "Kamera" vom Freudenfest der Gemeinde mit Jesus auf das Weltgericht (ab Vers 31). Hier müssen nun alle Menschen vor Gott Rechenschaft ablegen. Ähnlich beschreibt es auch Johannes in der Offenbarung 20. Auch dort wird zuerst die Gemeinde und danach alle übrigen Menschen aus allen Völkern gerichtet.

Bei diesem Weltgericht passiert nun etwas Erstaunliches. Obwohl die Gläubigen nicht mehr dabei sind, sortiert Jesus die Menschen in zwei Gruppen "wie Schafe und Böcke". Schafe und Böcke sind ein Bild aus dem Alten Testament (z.B. Hesekiel 34,17) für die vor Gott Gerechten (Schafe) und Ungerechten (Böcke).

Dass es sich hierbei nicht um Gläubige handeln kann, wird auch an der Reaktion der "Schafe" deutlich. Sie fragen nämlich ganz erstaunt, wann und was sie jemals für Jesus getan hätten, wofür sie nun belohnt werden. Wer zu Jesus gehört, wird diese Frage wohl kaum so stellen, denn er sollte das wissen!

Der Schlüssel liegt in der Aussage in Vers 40: "Was ihr einem meiner geringsten Brüder getan habt, habt ihr mir getan." Jesus wird auch die belohnen, die seinen Brüdern in Notlagen geholfen haben. Diese Taten, die Menschen für Christen getan haben,
ohne sie mit Jesus in Verbindung zu bringen, werden sie dann vor der Hölle retten.

Das Erstaunen dieser Menschen, die das nicht fassen und begreifen können, macht aber auch deutlich, dass es sich hier um Menschen handeln muß, die noch nie etwas von Jesus gehört haben, die die biblischen Aussagen nicht kennen und darum so überrascht sind. Es wäre ein fataler Trugschluß, auf dieses "Hintertürchen" zum Paradies zu setzen, indem man auf Gottes Gebot pfeift, aber den "Frommen" hin und wieder etwas Gutes tut.

Mich begeistert an diesem Text, was für eine Wertschätzung Jesus denen entgegen bringt, die zu ihm gehören. Er rechnet die gute Tat an seinen Leuten so hoch an, dass er sie mit einer Entscheidung für Jesus gleichsetzt. So lieb hat Jesus alle die, die zu ihm gehören!

Du siehst also, dass es sich hier nicht um Jünger erster und zweiter Klasse handelt. Alle, die zu Jesus gehörten, sind zum Zeitpunkt dieser Trennung in "Schafe" und "Böcke" bereits bei ihm. Eine ausführlichere Auslegung zu Matthäus 25 findest du im Internet unter dem angegeben Weblink.
Benutzeravatar
ich
Power Member
 
Beiträge: 741
Registriert: Di 12. Mär 2002, 08:59
Wohnort: Schweiz AG

Re: Was treibt Luzifer an?

Beitragvon ich » Do 3. Okt 2002, 13:00

ach ja und noch etwas

Gott ist gerecht, er wird schon die belohnen, die versucht haben gut zu leben.
Es gibt ja Leute, die haben in ihrem Leben noch nie etwas von Jesus gehört und sterben dann. Natürlich wird Gott ihnen keinen Vorwurf machen, dass sie nicht Jesus angebetet haben. Er wird sie belohnen, wenn sie das Leben mit Liebe gelebt haben und versucht haben, möglichst viel Gutes zu tun.

"ich"
Benutzeravatar
ich
Power Member
 
Beiträge: 741
Registriert: Di 12. Mär 2002, 08:59
Wohnort: Schweiz AG

Re: Was treibt Luzifer an?

Beitragvon Faustus » Do 3. Okt 2002, 13:03

hachja... wenn Lucifer wollte, dass die Menschen ihn statt Gott anbeten, dann wärs letztendlich doch eine Form von Neid gewesen... ausserdem beisst sich das ein wenig... würde Lucifer wirklich einfach auf Grund seines Falles gefrustet sein, dann müsste er doch einfach nur den guten Jesus als Erlöser annehmen. Nun schreiben wir das halt dem Hochmut zu... meinetwegen... aber das würde den Sündenfall durcheinander werfen... wie kann jemand aus "neid" Bockmist bauen und aus "Hochmut" sich selbst den Weg zurück verbauen, wenn es derartige Gefühle doch noch gar nicht gab? Merkwürdig...
"Und der Mörder bin ich. Ich? der Gemordete, ich, den sie gemordet haben, ich bin der Mörder?"
Benutzeravatar
Faustus
Member
 
Beiträge: 269
Registriert: Sa 13. Apr 2002, 12:29
Wohnort: Norden

Re: Was treibt Luzifer an?

Beitragvon ich » Do 3. Okt 2002, 13:06

Nicht die Menschen sollten Luzifer anbeten, sondern die Engel, damals gab es ja noch gar keine Menschen.
Benutzeravatar
ich
Power Member
 
Beiträge: 741
Registriert: Di 12. Mär 2002, 08:59
Wohnort: Schweiz AG

Re: Was treibt Luzifer an?

Beitragvon Faustus » Do 3. Okt 2002, 13:11

Stimmt... mein Fehler... aber ändert nichts an der Problemstellung...
"Und der Mörder bin ich. Ich? der Gemordete, ich, den sie gemordet haben, ich bin der Mörder?"
Benutzeravatar
Faustus
Member
 
Beiträge: 269
Registriert: Sa 13. Apr 2002, 12:29
Wohnort: Norden

Re: Was treibt Luzifer an?

Beitragvon Shadow » Do 3. Okt 2002, 13:13

ich: Das spielt keine Rolle, ob es Menschen gab. Faustus Aussage stimmt dennoch.

Aber zu deiner Antwort auf mich: Und was ist mit Leuten wie mir, die seine Gebote der Nächstenliebe zu leben versuchen und dennoch an der Bibel zweifeln? Wird er auch die belohnen, die zum grossen Teil seiner Ideologie folgend gelebt haben, aber ihn anzweifelten? Ausserdem würde ich nie einem christen helfen. Ich helfe Menschen. Christen sind Menschen. Ich schaue nciht auf Religion, wenn es um Hilfe in der Not geht. Wie sieht das Jesus? Ist auch das Mitgefühl Nichtchristen gegenüber wertvoll, oder ist ihm das egal?
Einige Leute mit Heiligenschein
Scheinen mir doch nur scheinheilig zu sein
Benutzeravatar
Shadow
Wohnt hier
 
Beiträge: 2558
Registriert: Fr 23. Aug 2002, 13:38

Re: Was treibt Luzifer an?

Beitragvon ich » Do 3. Okt 2002, 13:18

Und was ist mit Leuten wie mir, die seine Gebote der Nächstenliebe zu leben versuchen und dennoch an der Bibel zweifeln? Wird er auch die belohnen, die zum grossen Teil seiner Ideologie folgend gelebt haben, aber ihn anzweifelten?


Also, da muss ich sagen, ich habe keine Ahnung, denn wie soll ich das wissen? Über Leute wie dich steht nichts in der Bibel. Und überhaupt, habe ich kein Recht zu sagen wer in den Himmel und wer in die Hölle kommt. Das ist Gottes Sache.

Ich schaue nciht auf Religion, wenn es um Hilfe in der Not geht. Wie sieht das Jesus? Ist auch das Mitgefühl Nichtchristen gegenüber wertvoll, oder ist ihm das egal?


Ich denke nicht, dass es ihm egal ist. Ich denke Gott ist es einfach wichtig, dass man mit Liebe lebt, den anderen hilft, die anderen liebt usw.

Aber ich kann nur noch einmal sagen:
Gott ist gerecht!

Und ich kann nicht urteilen, wer wohin kommt. Ich habe das Recht NICHT!

"ich"
Benutzeravatar
ich
Power Member
 
Beiträge: 741
Registriert: Di 12. Mär 2002, 08:59
Wohnort: Schweiz AG

Re: Was treibt Luzifer an?

Beitragvon Shadow » Do 3. Okt 2002, 13:29

ich: Gut, das habe ich verstanden. Aber warum gibt es dann hier im Forum Menschen, die sagen alle anderen Religionen seien vom Satan gemacht? Nimm die Buddhisten. Das sind fast immer sehr liebe Menschen. Sie helfen wo sie können. Und dennoch gibt es hier Leute (vor allem die lauteren Christen), die meinen sie wären des Teufels. Obwohl auch sie kein Recht hätten, dies zu beurteilen.

Das bringt mich alles zu dem einen Schluss: Das wichtigste Gebot wäre wohl: Liebe deinen Nächsten wie dich selbst. Wer diesem Gebot folgt, der wird vielleicht nicht um das Gericht herum kommen, aber wer mit Liebe lebt braucht kein Gericht, ob weltlich oder göttlich, zu fürchten, denn wer liebt ist rein.

Andere Ansichten?
Einige Leute mit Heiligenschein
Scheinen mir doch nur scheinheilig zu sein
Benutzeravatar
Shadow
Wohnt hier
 
Beiträge: 2558
Registriert: Fr 23. Aug 2002, 13:38

Re: Was treibt Luzifer an?

Beitragvon ich » Do 3. Okt 2002, 13:33

Nimm die Buddhisten. Das sind fast immer sehr liebe Menschen. Sie helfen wo sie können.


gestern sprach ich mit einen Kolle, der sich ein Buch über die Buddhisten gekauft hat. und dort steht, das es dort auch Menschopfer gibt und dort die Frauen als Abfall bezeichnet werden.
aber ich will gar nicht tiefer gehen, denn das ist nicht das Thema.

Wegen der Liebe. In der Bibel steht:
Das wichtigse Gebot ist: Liebe Gott von ganzem Herzen und mti der ganzen Kraft. Ein anderes gebot, das genau so wichtig ist ist: Liebe deine Mitmenschen wie dich selber.

"ich"
Benutzeravatar
ich
Power Member
 
Beiträge: 741
Registriert: Di 12. Mär 2002, 08:59
Wohnort: Schweiz AG

Re: Was treibt Luzifer an?

Beitragvon Shadow » Do 3. Okt 2002, 13:39

Gut mit dem Buddhismus habe ich mich nicht näher befasst (noch nicht), das gebe ich zu. Wobei ich das mit den Menschenopfern jetzt weniger glaube, als das mit den Frauen. Aber seis drum, ich glaube du hast verstanden, was ich sagen wollte :).

Was das Gebot betrifft: Wenn Gott von uns geliebt werden will, dann muss er sich erst offenbaren. Euch Christen hat er sich durch die Bibel offenbart, aber ich Nichtchrist habe in der Bibel Anlass zum Zweifel gefunden. Was tut er also mit mir? Es ist ja nicht so, dass ich mich gegen ihn entschieden habe, nur nicht FÜR ihn. Und das auch nur deswegen, weil er sich meiner Ansicht nach nicht genügend (oder nciht stichhaltig genug) offenbart hat. Die Bibel anzunehmen geht mir gegen meine von Gott gegebene Natur. Ist es nicht seltsam von mir zu erwarten, dass ich gottes Geschenk verleugne, um zu Gott zu finden?
Einige Leute mit Heiligenschein
Scheinen mir doch nur scheinheilig zu sein
Benutzeravatar
Shadow
Wohnt hier
 
Beiträge: 2558
Registriert: Fr 23. Aug 2002, 13:38

Re: Was treibt Luzifer an?

Beitragvon ich » Do 3. Okt 2002, 13:46

Also, ich denke, du bist auf dem Richtigen Weg.
Aber das mit der Offenbarung Gottes ist genau das Thema.
Satan will uns Menschen von Gott ablenken und genau das tut er auch bei dir.
Er macht viele Menschen "blind und taub". und erschwert die suche nach Gott.
Satan will uns auch weiss machen, dass der Mensch alles weiss und was er nicht erklären kann, nicht möglich ist.
Aber Gott geht über unseren Verstand hinaus, und deshalb kann man ihn auch nicht beweisen.

"ich"
Benutzeravatar
ich
Power Member
 
Beiträge: 741
Registriert: Di 12. Mär 2002, 08:59
Wohnort: Schweiz AG

Re: Was treibt Luzifer an?

Beitragvon Shadow » Do 3. Okt 2002, 13:51

Tja aber genau dieses Denken teile ich ja gerade nicht. Ich räume Gott durchaus die Möglichkeit ein, dass er existieren könnte. Ich wehre mich auch nicht gegen Gott. Ich wehre mich nur gegen die Bibel. Ich sehe Leid. Ich sehe es geschehn in Gottes Namen, in Allah´s Namen und in Luzifers Namen. Ich entscheide mich, wenn überhaupt, für Gott und nicht für einen Menschen. Und wenn es Gott ist, der durch mein Herz spricht und mich zur Nächstenliebe anhält, dann folge ich ihm. Auf meine Weise, denn Gott hat offensichtlich diesen Weg für mich gewählt. Wenn es der Satan ist... auch gut. So lange er mich zur Nächstenliebe anhält, kann ich daran wirklich nichts Schlechtes entdecken.
Einige Leute mit Heiligenschein
Scheinen mir doch nur scheinheilig zu sein
Benutzeravatar
Shadow
Wohnt hier
 
Beiträge: 2558
Registriert: Fr 23. Aug 2002, 13:38

Re: Was treibt Luzifer an?

Beitragvon ich » Do 3. Okt 2002, 13:55

Finde ich gut, dass du deinem Hernzen folgst und der Stimme die du hörst, denn wenn dich etwas zur Liebe antreibt, dann ist es Gott und nicht Satan.

aber was Gott eigentlich möcht, ist einfach eine Beziehung mit dir. Er will dein Freund sein, mit dir Zeit verbringen, dir helfen, dich lieben zu dir sprechen, dich heilen usw.
Er möchte einfach mit dir zusammen sein, da er dich von ganzem Hernzen liebt.

"ich"
Benutzeravatar
ich
Power Member
 
Beiträge: 741
Registriert: Di 12. Mär 2002, 08:59
Wohnort: Schweiz AG

Re: Was treibt Luzifer an?

Beitragvon Shadow » Do 3. Okt 2002, 13:59

Nun, dagegen habe ich auch gar nichts. Aber andere haben mir schon gesagt, ich "Würde dann schon sehen, was ich davon habe" :). Es geht mir in diesem Forum ja einzig und allein darum: Kann ein Mensch von Gott geliebt und aufgenommen werden, auch wenn er nciht Christ ist. Du sagst ja (oder verstand ich dich falsch?). Andere sagen nein. starbright zum Beispiel ist geflogen, weil sie sich gegen einen Neinsager verteidigt hat. Obwohl sie immer wieder betont hat, wie wichtig ihr die Nächstenliebe sei wurde ihr utnerstellt, sie seine eine dienerin des Satan und wolle nur Menschen verführen und hier für ihren Glauben werben. Und DAS finde ich so schade. Es gibt auf dieser welt so viele Mesnchen, die wirklich eine Bereicherung für mein Leben sein können, wenn ich sie annehme. Ich finde Kleinigkeiten, wie ein anderer Glaube, sollten da nicht dazwischen stehen, so lange gegenseitige Liebe und damit Respekt herrschen.
Einige Leute mit Heiligenschein
Scheinen mir doch nur scheinheilig zu sein
Benutzeravatar
Shadow
Wohnt hier
 
Beiträge: 2558
Registriert: Fr 23. Aug 2002, 13:38

Re: Was treibt Luzifer an?

Beitragvon ich » Do 3. Okt 2002, 14:04

Kann ein Mensch von Gott geliebt und aufgenommen werden, auch wenn er nciht Christ ist. Du sagst ja (oder verstand ich dich falsch?).


Also, nicht dass du mich falsch verstehst, ich kann diese Frage nicht beantworten. Ich denke, zwar schon, aber ich kann es nicht 100% wissen.
Schlussendlich entscheidet Gott und nicht ich.
Diese Frage ist auch eine schwierige frage, und ich kann sie nicht mit Sicherheit beantworten.

"ich"
Benutzeravatar
ich
Power Member
 
Beiträge: 741
Registriert: Di 12. Mär 2002, 08:59
Wohnort: Schweiz AG

Re: Was treibt Luzifer an?

Beitragvon Shadow » Do 3. Okt 2002, 14:13

Ja aber immerhin gestehst du ein, dass das Gottes Entscheidung ist und du es nciht weisst. Das tut hier leider nicht jeder. Viele nehmen sich das Recht zu bestimmen, was Gott will. aber welcher Mensch kann das schon wissen?
Einige Leute mit Heiligenschein
Scheinen mir doch nur scheinheilig zu sein
Benutzeravatar
Shadow
Wohnt hier
 
Beiträge: 2558
Registriert: Fr 23. Aug 2002, 13:38

Re: Was treibt Luzifer an?

Beitragvon ich » Do 3. Okt 2002, 14:15

genau so ist es
ich finde auch, dass hier in diesem Forum zu viel verurteilt und gerichtet wird.
Ich finde auch wichtig, dass man jeden Menschen egal welcher Überzeugung er ist, akzeptiert und toleriert.

"ich"
Benutzeravatar
ich
Power Member
 
Beiträge: 741
Registriert: Di 12. Mär 2002, 08:59
Wohnort: Schweiz AG

Re: Was treibt Luzifer an?

Beitragvon Shadow » Do 3. Okt 2002, 14:18

Tja dann sind wir doch eigentlich bei der wichtigsten Sache auf dieser Welt einer Meinung :). (jedenfalls ist es für mich die wichtigste Sache :) )
Einige Leute mit Heiligenschein
Scheinen mir doch nur scheinheilig zu sein
Benutzeravatar
Shadow
Wohnt hier
 
Beiträge: 2558
Registriert: Fr 23. Aug 2002, 13:38

Re: Was treibt Luzifer an?

Beitragvon ich » Do 3. Okt 2002, 14:24

ok, wenn es für dich die wichtigste Sache ist.
Für mich stimmt das nicht ganz, für mich ist meine Beziehung zu Gott das wichtigste und dann kommt erst das andere.

"ich"
Benutzeravatar
ich
Power Member
 
Beiträge: 741
Registriert: Di 12. Mär 2002, 08:59
Wohnort: Schweiz AG

Re: Was treibt Luzifer an?

Beitragvon Shadow » Do 3. Okt 2002, 14:31

Ach das ist nahe genug, das lass ich zählen :)
Einige Leute mit Heiligenschein
Scheinen mir doch nur scheinheilig zu sein
Benutzeravatar
Shadow
Wohnt hier
 
Beiträge: 2558
Registriert: Fr 23. Aug 2002, 13:38

Re: Was treibt Luzifer an?

Beitragvon DrGanja » Do 3. Okt 2002, 14:55

hmm... ich find ich hat eine gute einstellung ;)
Wer bist du?

DrGanja
Member
 
Beiträge: 412
Registriert: Do 5. Sep 2002, 10:22

Re: Was treibt Luzifer an?

Beitragvon Harry » Mi 9. Okt 2002, 08:13

Original von ich
genau so ist es
ich finde auch, dass hier in diesem Forum zu viel verurteilt und gerichtet wird.
Ich finde auch wichtig, dass man jeden Menschen egal welcher Überzeugung er ist, akzeptiert und toleriert.

"ich"


Hallo ich,

was bedeutet Akzeptanz bzw Toleranz für dich?

Für mich ist der Begriff Toleranz oft ein Synonym für das Trojanische Pferd der Neuzeit. Zumindest solange man sich hinter dem Begriff versteckt um in der Gesellschaft nicht aufzufallen und im Gleichklang der Trends mitzuschwingen.

Ist es nicht genau das was Luzifer stark macht?
Menschen die alles tolerieren alles verstehen und aus Tätern Opfer machen die in ihrer Kindheit ja so leiden mussten.

Die Toleranz im Glauben führt doch genau dazu was seit einigen Jahren vermehrt auftritt. Menschen finden in den Kirchen keinen Halt mehr weil sie die Richtung nicht mehr erkennen.
Die Kirchen versuchen mit thevolutionären Ansätzen die Bibel aufzuweichen nur um der Wissenschaft entgegen zu gehen, die göttlichen Maßstäbe, die klar in der Bibel aufgeschrieben sind, werden aufgeweicht und dem Zeitgeist angepasst, Jesus Christus wird an den Rand gedrängt und spielt plötzlich für das Seelenheil keine Rolle mehr. Die Kirchen machen sich mit inneren Krisen unglaubwürdig.

Und da wundert man sich über Kirchenflucht. Ich kann dazu nur sagen "Luzifer freut sich" denn er hat erreicht was er will. Und das alles unter dem Deckmantel der Toleranz!

Ich akzeptiere wenn ein Mensch, trotz des Wissens um Jesus Christus, bewusst Nein zum christlichen Glauben sagt.
Aber tolerieren das Jesus an den Rand gedrängt wird werde ich es nie, denn er ist der Weg und das Leben!

Denk drüber nach

Gesegneter Gruss

Harry
Ihr sucht die Wahrheit,
finden aber wollt ihr sie nur dort,
wo es euch beliebt.
Harry
Member
 
Beiträge: 236
Registriert: Mi 10. Jul 2002, 09:54

Re: Was treibt Luzifer an?

Beitragvon id-jünger » Mo 18. Nov 2002, 19:53

@Harry
Jawohl genau.
Alles unter dem Deckmantel der Toleranz. :roll:
Ohen Toleranz wären wir aber immer noch im Mittelalter und die christliche Kirchw würde im Namen Gottes "Hexen" verbrennen. Weit und breit kein Luzifer. Weil es ihn nicht gibt.

Das meiste Leid der Welt (vor allem Kriege) wurden durch >Intoleranz und nicht durch Toleranz verursacht.
Hoffnug ist die Verlängerung der Qual.
id-jünger
Newcomer
 
Beiträge: 3
Registriert: Mo 18. Nov 2002, 19:05
Wohnort: Mutterleib

Re: Was treibt Luzifer an?

Beitragvon Taube » Di 19. Nov 2002, 17:43

Harry

Die Toleranz im Glauben führt doch genau dazu was seit einigen Jahren vermehrt auftritt. Menschen finden in den Kirchen keinen Halt mehr weil sie die Richtung nicht mehr erkennen.
Intoleranz gibt also Halt im Glauben? Auf zu einer fröhlichen Glaubensdiktatur durch Prediger, Pfarrer und Priester gegen den Teufel, der den Menschen zum Denken verführt!

Taube
Denn erschienen ist die Gnade Gottes, allen Menschen zum Heil. (Titus 2,11)
Benutzeravatar
Taube
My home is my castle
 
Beiträge: 12345
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 14:47

Re: Was treibt Luzifer an?

Beitragvon Taube » Di 19. Nov 2002, 18:57

Hast Du es nur so erlebt?
Denn erschienen ist die Gnade Gottes, allen Menschen zum Heil. (Titus 2,11)
Benutzeravatar
Taube
My home is my castle
 
Beiträge: 12345
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 14:47

Re: Was treibt Luzifer an?

Beitragvon wodewick » Di 19. Nov 2002, 19:13

+++
Meine Rede

Mit ein wenig mehr Toleranz, würde auch die Kirchenflucht eingedämmt werden.

Benutzeravatar
wodewick
Member
 
Beiträge: 185
Registriert: Mo 18. Nov 2002, 21:56
Wohnort: Faerun

Re: Was treibt Luzifer an?

Beitragvon Taube » Di 19. Nov 2002, 19:15

Und MCC (Metropolitan Community Church) ist doch eine lebendige, christliche Gemeinde. Ist die gegen Schwule? ;)

Taube
Denn erschienen ist die Gnade Gottes, allen Menschen zum Heil. (Titus 2,11)
Benutzeravatar
Taube
My home is my castle
 
Beiträge: 12345
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 14:47

Re: Was treibt Luzifer an?

Beitragvon Sina » Di 19. Nov 2002, 19:53

Achja, Die Kirche und Toleranz, zweit Wörter die man lieber nicht zusammen verwenden sollte. Diese intolleranz stinkt mir gewaltig, auch weil ich sie teilweise zu spüren bekomme! Was ist so schlimm an anderen Lebensstilen oder Ansichten?

Wenn man bedenkt wie das Christentum zu solch einer Macht gekommen ist, bin ich froh Atheist zu sein. Ich brauche keinen Glauben der auf Lügen, Propaganda und Intoleranz aufgebaut ist. Warum auch?
Mors principium est
Sina
Newcomer
 
Beiträge: 3
Registriert: Di 19. Nov 2002, 19:23

Re: Was treibt Luzifer an?

Beitragvon Taube » Di 19. Nov 2002, 19:59

Hallo Zarathustra


Wenn sie nicht von Kindheit an auf die Menschen einwirken kann, bleiben eben die Wenigsten beim Glauben, weil man sie später nicht mehr ummodelieren kann, wie man sich das vorstellt.
Von einer MCC weiß ich nichts, nur die Einstellung von den Christen mit denen ich mich unterhalten habe lief stark gegen Homosexualität und andere Sachen

Schau, Du beurteilst einfach mit Deiner persönlichen Erfahrung die Kirche. Leider hast Du aber in vielen Teilen recht. Die Kirche war lange Jahrhunderte ein Machtinstrument zur Disziplinieruang der Gläubigen (ob das Luzifer war?). Und doch widerspiegelt sich in Deiner Sicht nicht die ganze Wahrheit. Ich habe die MCC Gemeinde angesprochen. Diese christliche Gemeinde ist eben für homosexuelle Christen. Ja, da wurden einerseits Christen ausgegrenzt (wie schmerzlich) und doch hatten diese Ausgegrenzten die Kraft, Gemeinden aufzubauen um ihren Glauben leben zu dürfen.


Taube
Denn erschienen ist die Gnade Gottes, allen Menschen zum Heil. (Titus 2,11)
Benutzeravatar
Taube
My home is my castle
 
Beiträge: 12345
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 14:47

Re: Was treibt Luzifer an?

Beitragvon simiweidmann » Mi 14. Mai 2003, 20:19

hey....
es ist ja gut ...das du hilfsbereit bist...
aber im mathäus evangelium 23 vers 36-40
steht:
das wichtigstwe gebot ist: liebe Gott
das zweit wichtigste : liebe deinen mitmenschen wie dich selbst!

wenn ich richtig verstanden habe erfülllst du das wichtigste gesetz nicht...

simiweidmann
Hey keep rocking with Jesus!!!!!!!!
simiweidmann
Lebt sich ein
 
Beiträge: 46
Registriert: Mi 14. Mai 2003, 16:44

Re: Was treibt Luzifer an?

Beitragvon a-ninja » Do 15. Mai 2003, 08:27

HAllo zusammen,

ich komme auf die Frage zurück, was treibt Luzifer an?

Ich denke, es sind unsere Schwachpunkte!!

Luzifer nutzt unsere Schwächen aus um uns von dem wahren Weg (der Weg Jesus!) abzubringen...er ist ja immernoch im Pakt mit dem Herrn und wird versuchen uns zu verführen! Doch "nur" wer schwach ist, kann vom Luzifer angesprochen werden!
Liebe Deinen Nächsten wie Dich selbst!

Liebe Segensgrüße,
von a-ninja.
Benutzeravatar
a-ninja
Member
 
Beiträge: 402
Registriert: Do 27. Mär 2003, 17:05
Wohnort: heimatlos

Re: Was treibt Luzifer an?

Beitragvon Zio » Sa 17. Mai 2003, 19:42

Und ich denke er will uns helfen zu uns selbst zurückzufinden, wird aber vom Christenum völlig missverstanden.


Ideologien haben dich infiziert,
siehst nur noch eine Sicht der Dinge
Hältst deinen Kopf bis zum senilen Ende
in der enger werdenden Schlinge.
Warum lebst du?


Die apokalyptischen Reiter
Benutzeravatar
Zio
Member
 
Beiträge: 274
Registriert: Mi 12. Feb 2003, 19:21
Wohnort: Hyrule

Re: Was treibt Luzifer an?

Beitragvon Faustus » Mo 19. Mai 2003, 21:13

Ich halte Toleranz ebenfalls in vielen Fällen für die Verfälschung des Glaubens... vieles wird verwischt...

"Und der Mörder bin ich. Ich? der Gemordete, ich, den sie gemordet haben, ich bin der Mörder?"
Benutzeravatar
Faustus
Member
 
Beiträge: 269
Registriert: Sa 13. Apr 2002, 12:29
Wohnort: Norden

Nächste

Zurück zu Philosophieren über Gott und die Welt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast