Engel

Moderator: bigbird

Re: Engel

Beitragvon onThePath » Do 21. Apr 2016, 12:39

Aber ja doch können wir unterschiedlicher Meinung sein.
Andererseits prūfe ich verlockende Neuzeitpropheten gründlich, die eine eigene komplette Bibelsicht verbreiten wollen. Dann denke ich sogar daran, dass ihre Vision auch von falschen Geistern beeinflusst worden sein kann.

lg, otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20473
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Engel

Beitragvon SunFox » Do 21. Apr 2016, 12:45

onThePath hat geschrieben:Aber ja doch können wir unterschiedlicher Meinung sein.

lg, otp


Siehst du lieber oTP, so einfach ist das, ohne dem anderen das Recht auf freie Meinungsäußerung absprechen zu müßen! ;)

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: Engel

Beitragvon onThePath » Do 21. Apr 2016, 12:51

Ich denke auch daran, dass Menschen eine Mischung aus Wahrheit und Irrtum lehren können und bevorzuge deshalb keine christliche Denomination. Für mich zählt auch mehr was ich von der Bibel verstehe als dass ich Meinungen übernehme. Wenn also Jemand in Einzelheiten geht, die über die Bibel hinausgehen dann bin ich dagegen eher resistent. Ob Prediger, Neuoffenbarer oder Gründer einer neuen Gemeinschaft.

Wobei wir bei Neuoffenbarern und neuen Propheten wieder beim Thema Engel und Dämonen sind.


lg, otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20473
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Engel

Beitragvon SunFox » Do 21. Apr 2016, 13:21

onThePath hat geschrieben:Wobei wir bei Neuoffenbarern und neuen Propheten wieder beim Thema Engel und Dämonen sind.


Offenbarung 1,1: "Dies ist die Offenbarung Jesu Christi, die ihm Gott gegeben hat, seinen Knechten zu zeigen, was in Kürze geschehen soll; und er hat sie durch seinen Engel gesandt und seinem Knecht Johannes kundgetan." :mrgreen:
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: Engel

Beitragvon Jeshu » Do 21. Apr 2016, 22:56

SunFox hat geschrieben:
onThePath hat geschrieben:Wobei wir bei Neuoffenbarern und neuen Propheten wieder beim Thema Engel und Dämonen sind.

Offenbarung 1,1: "Dies ist die Offenbarung Jesu Christi, die ihm Gott gegeben hat, seinen Knechten zu zeigen, was in Kürze geschehen soll; und er hat sie durch seinen Engel gesandt und seinem Knecht Johannes kundgetan." :mrgreen:


Lieber Sunfox!
Willst Du jetzt damit andeuten, dass diese "Offenbarung" ebenfalls eine "Neuoffenbarung" ist?
Damit kann ich leben. Also wie man so viele Fehler aufeinmal in einem einzigen Vers machen kann... :)
Das wäre dem "echten" Johannes nicht passiert.

Frage 1: Wieso muss sich Gott etwas selbst geben? Jesus Christus war schließlich nur als "Menschensohn" in gewisser Weise bei uns auf Erden als Gott "eingeschränkt", weil Er sich in einer anderen "Welt" befunden hat. Und damit von der Verbindung als auch Eingabe des Heiligen Geistes abhängig. Also im Prinzip Seinem eigenen Wesen.
Nachdem Er sich quasi selbst jedoch wieder alles übergeben hat, war dies nun doch hinfällig?
Denn Jesus Christus war zum Zeitpunkt der "Offenbarung" ja schon lange kein Mensch mehr, sondern unser HERR!

Frage 2: Wieso hat Jesus Christus in den Evangelien gesagt (zu denen die Offenbarung übrigens nicht gehört), dass Seine Jünger eben keine Knechte mehr sind, denn ein Knecht weiß nicht, was sein Herr tut ... sondern Seine Freunde?
Joh. 15, 13-17
Würde Er nun plötzlich doch wieder "Knecht" zu Johannes sagen? Obwohl Er sein bester Freund war oder sogar der "Jünger, der nie stirbt"?

Also Frage 3: Wieso sollte der Sohn Gottes seine angebliche Offenbarung ausgerechnet zu Seinem Lieblingsjünger Johannes "nur" durch einen Engel kundtun?
Und nicht durch sich selbst?
Also im selbst gesandten "Tröster" / Gottes Heiligen Geist?

LG
Jeshu
Seiet GOTT unterwürfig – aber keinem Manne
Benutzeravatar
Jeshu
Gesperrt
 
Beiträge: 1978
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 22:46
Wohnort: MUC

Re: Engel

Beitragvon SunFox » Do 21. Apr 2016, 23:44

Jeshu hat geschrieben:
SunFox hat geschrieben:
onThePath hat geschrieben:Wobei wir bei Neuoffenbarern und neuen Propheten wieder beim Thema Engel und Dämonen sind.

Offenbarung 1,1: "Dies ist die Offenbarung Jesu Christi, die ihm Gott gegeben hat, seinen Knechten zu zeigen, was in Kürze geschehen soll; und er hat sie durch seinen Engel gesandt und seinem Knecht Johannes kundgetan." :mrgreen:


Lieber Sunfox!
Willst Du jetzt damit andeuten, dass diese "Offenbarung" ebenfalls eine "Neuoffenbarung" ist?


Ganz und garnicht lieber Jeshu!

Es paßte nur gerade, das über die Offenbarung hin zu den Engeln! ;)

Eine Charakteristik von Neuoffenbarungen besteht darin, das sie in den letzten 500 Jahren kund getan wurden! Quelle

Das trifft ja nun auf den Johannes nicht zu!

Zum Rest schreibe ich später etwas, bin zu müde jetzt und gehe ins Bett!

Gute Nacht allen, die noch hier vorbei schauen!

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: Engel

Beitragvon Jeshu » Sa 23. Apr 2016, 19:05

oTp hat geschrieben:
Hallo Jeshu,

Die Möglichkeiten von Verstorbenen sind ungewiss, als Engel oder als Dämonen zu wirken.


Hi oTp!
Ja, das ist wahrlich schwierig alles einander zuzuordnen, weil Engel und Dämonen vermutlich jeweils aus einem anderen Reich kommen und wohl in erster Linie auch mit Menschen nur wenig zu tun haben.
Denn Engel sind für mich grundsätzlich eine Art "Urbewohner des Himmelsreichs", die bereits lange vor den Menschen existiert haben; kann also ein verstorbener Mensch jemals den Status eines solch absolut reinen Engels überhaupt erreichen?

Die Dämonen sind für mich dagegen "gefallene Ex-Engel" in Verbindung mit dem Satan, der sich vor ihnen - als auch uns Menschen - zu Gott macht/machen will.

Was leider auch gut funktioniert, denn des Satans Reich überschneidet sich mit unserer menschlich-stofflichen Welt. Er ist unser aller Fürst.
Das Gefährliche an den Dämonen/gefallene Engel ist somit ihre große Macht, die sie nach wie vor besitzen - zumindest hier auf Erden. Demnach glaube ich auch eher nicht, dass ein verstorbener Mensch zu einem solch vernichtend-grausamen Dämon mutieren kann.

LG
Jeshu
Seiet GOTT unterwürfig – aber keinem Manne
Benutzeravatar
Jeshu
Gesperrt
 
Beiträge: 1978
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 22:46
Wohnort: MUC

Re: Engel

Beitragvon onThePath » So 24. Apr 2016, 09:58

Ja, die Bibel sagt kar: Satan ist der Fürst dieser Welt.
Und: Wir haben zu kämpfen mit den unsichtbaren Mächten und Gewalten.

Allerdings sind wir nicht seine Sklaven wenn wir seinen Einfluss in uns überwinden. Wir neigen zwar zum Bösen, haben aber Kontrolle über unsere Psyche zumindest wenn wir wachsam sind und darauf acht geben, was in unsere Psyche vorgeht.

Andererseits kann er uns durch seinen Einfluss zum Sklaven machen. Der Sünde, der Selbstzestörung, der Angst, der Wut, der Verzweiflung. Lassen wir diesem in uns Raum, kann das auch ein Zugang für ihn sein und er macht es dann noch schlimmer.

Als Argument fūr die Einwirkung Verstorbener wird gebracht, dass niedrig gesinnte Verstorbene versuchen wūrden, sich an Lebende zu heften um dadurch ihr altes Tun fortzusetzen und nun auf Lebende vederblich einzuwirken versuchen.



lg, otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20473
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Engel

Beitragvon toemu » So 24. Apr 2016, 13:57

Lieber otp,

wir haben ja schon mal über diesen Punkt diskutiert:
onThePath hat geschrieben:Als Argument fūr die Einwirkung Verstorbener wird gebracht, dass niedrig gesinnte Verstorbene versuchen wūrden, sich an Lebende zu heften um dadurch ihr altes Tun fortzusetzen und nun auf Lebende vederblich einzuwirken versuchen.

Kannst Du das noch irgendwie belegen mit den Verstorbenen ?
onThePath hat geschrieben: Für mich zählt auch mehr was ich von der Bibel verstehe ...

Halte ich genau so; und die Bibel sagt nichts darüber, ob Verstorbene noch ihr Unwesen treiben können.

Dann könnte man ja genausogut annehmen, dass die an Jesus gläubigen Verstorbenen einen positiven Einfluss hier auch Erden nehmen könnten ?

Ich persönlich halte beide Varianten eher für unmöglich.

LG
Thomas
Always put God first
toemu
Member
 
Beiträge: 191
Registriert: So 22. Jan 2012, 00:36
Wohnort: Schweiz

Re: Engel

Beitragvon onThePath » So 24. Apr 2016, 22:37

Lieber toemu,

Ja, gerade weil in der Bibel nichts davon steht, dass gottfern gestorbene Menschen dämonisch auf lebende Menschen einwirken, behaupte ich es nicht als Tatsache.

Es gibt aber eine breite Palette von Erfahrungsberichten die daraufhin untersucht werden können.
Angefangen mit der massiven Besessenheit von Gottliebin Dittus mit vielen unglaublichen Vorkommnissen die alle von Pfarrer Blumhard detailliert aufgeschrieben wurden
Weiter mit den recht umfangreichen Erlebnissen von Sundar Singh.
Die Erlebnisse von Seelsorgern die mit vielen Besessenheitsfällen persönlich zu tun hatten
Und die Gegenseite, die Spiritismusgläubigen muss man wohl oder übel auch durchforsten.
Es gibt auch umfangreiche Spukerlebnisse und spontane Erlebnisse von Angehörigen Verstorbener.

Trotz allem sage ich nicht pro, eben weil die Bibel wenig mitteilen möchte über die jenseitige Welt und der Mensch nicht im Jenseits forschen kann. Alle möglichen Geheimlehren und das Sammelsorium der Esoterik erzählen schon genug Blö.dsinn den sie glauben. Zum Teil wiederum von Geistern vermittelt, die salbungsvolle Phantasiegeschichten erzählen über den Heilsweg und das Leben nach dem Tod.

Nur kurz zum anderen Teil, ob Verstorbene als Engel wirken können. Pater Pio war davon überzeugt, dass er als Verstorbener viel für Lebende tun kann. Von ihm wird ja als Lebendem viel Erstaunliches erzählt. Demnach hatte er viele Erlebnisse mit Dämonen und auch Erzengeln.

Aber vorsicht, durch dieses Material kann man sich nicht auf die Schnelle durcharbeiten und muss sich auch nicht wundern dass man Probleme mit seinem Durchblick, Verarbeitungsprobleme und Probleme mit seinem Urteilsvermögen bekommt. Gerade deshalb braucht man die Bibel dazu als festen Halt. Damit man nicht haltlos alls glaubt was ein falsches Urteil und Irreführung in einem bewirkt.
Das würde dann den Absichten Satans sehr gelegen kommen, wenn Menschen sich im Djungel all dessen heillos verirren.
Das hat sich der Mensch dann selber zuzuschreiben, weil er in seiner grenzenlosen Neugier von Gott gesetzte Grenzen überschreiten möchte. Erkenntnisgrenzen und die Grenzen vom Diesseits zum Jenseits.
lg, otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20473
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Engel

Beitragvon onThePath » Mo 25. Apr 2016, 11:04

Es spielt in Bezug auf dämonische Einwirkungen eigentlich keine Rolle, dass man genau weiss, was für eine Art Geist da Unheil in einem Menschen anrichtet. Es genügt ja alles zu tun, damit Derjenige den bõsen Geist dauerhaft los wird. Mehr brauchen wir nicht zu wissen.

Spontane Erlebnisse mit verstorbenen Angehörigen sind schon Hinweise gegen den Seelenschlaf, wenn sie echt wären.
Ebenso wirken manche engelhafte Einwirkungen wie verstorbrne Menschen.

Aber so genau muss ich es nicht wissen, und schon gar nicht spekulieren und mir was zusammenbauen.

lg, otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20473
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Engel

Beitragvon toemu » Mo 25. Apr 2016, 11:43

Lieber otp,
onThePath hat geschrieben:Es spielt in Bezug auf dämonische Einwirkungen eigentlich keine Rolle, dass man genau weiss, was für eine Art Geist da Unheil in einem Menschen anrichtet. Es genügt ja alles zu tun, damit Derjenige den bõsen Geist dauerhaft los wird. Mehr brauchen wir nicht zu wissen.

Sehe ich auch so.
Überrascht hat mich letztens dieser Artikel:
http://www.srf.ch/kultur/gesellschaft-religion/eso-boom-in-italien-die-kirche-reagiert-mit-mehr-exorzisten
Mich verwundert, dass man Exorzismus als Kurs an der päpstlichen Hochschule lernen kann.
Ich habe aufgrund der Bibel angenommen, dass unser Herr Jesus (oder auch der Heilige Geist) seinem jeweiligen Knecht die Vollmacht gibt, Dämonen auszutreiben, siehe
Mt 10,8 Heilet Kranke, [wecket Tote auf,] reiniget Aussätzige, treibet Dämonen aus;
umsonst habt ihr empfangen, umsonst gebet.


Nun ja, wir kommen ein wenig vom Thema ab ;)

LG
Thomas
Always put God first
toemu
Member
 
Beiträge: 191
Registriert: So 22. Jan 2012, 00:36
Wohnort: Schweiz

Re: Engel

Beitragvon onThePath » Mo 25. Apr 2016, 11:48

Vergiss nicht, toemu, dass auch bei den Katholiken sogar Bischöfe sind, die noch nicht mal daran glauben, dass es Menschen gibt, denen sie wegen dämonischer Probleme helfen sollten. Der katholische Chefexorzist will eben seine schlafenden Bischöfe und Priester aufwecken. Wichtig schon in einer Zeit, wo manche gelehrten Mönche schon zeitgemäss vom Bessesenheitssyndrom sprechen als wäre es eine weitere psychische Stõrung und die Bibel sei in diesem Punkt längst überholt. Dämonen und Teufel erklärt man noch schneller weg als Gott selbst, sogar katholische Bischöfe.

Und die Katholiken sind beim Exorzismus an feste Regeln gebunden die sie lernen müssen. Auch ist es Laien verboten.
Anders ist es bei freien evangelischen, wo der Auftrag eigentlich für Jeden gilt. Und ich rede nicht nur von Wissen sondern habe selber einige Konfrontationen mit Menschen und ihren Dämonen gehabt. Ohne danach gesucht zu haben und ohne praktische Erfahrungn damals. Will damit sagen, dass ich gewappnet bin gegen Kritik und auch dagegen, alles sei nur psychotisch bedingt. Auch weiss ich, dass man eher Dämonen als Engeln begegnet. Immerhin habe ich manchmal erlebt, dass Dämonen unbehaglich reagierten, und bemerkten, es würden Engel kommen. Naja im Augenblick habe ich Ruhe vor alldem. Und auch hier im Forum wollen momentan keine Atheisten einem den Glauben austreiben, die nicht an gefallene Engel glauben wollen, weil dann ihr falsches Weltbild ins wanken geräte, gåbe es Hinweise auf Engel. Weil das in ihren Augen nicht sein darf, verweigern sie sich dem weiterdenken.

lg, otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20473
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Engel

Beitragvon toemu » Mo 25. Apr 2016, 12:56

Lieber otp,
onThePath hat geschrieben:Anders ist es bei freien evangelischen, wo der Auftrag eigentlich für Jeden gilt.

Ist das so ? Haben wir einen allgemeinen Auftrag ?
Also ich würde ohne persönlichen Auftrag vom Herrn nicht selber anfangen Dämonen auszutreiben.
Ich meine, die Gabe Dämonen auszutreiben wie auch zu Heilen und andere, wird denen gegeben, die der Herr dazu auserwählt.

Deswegen hat mich ja auch der Artikel verwundert (siehe letztes Posting), das man Exorzismus einfach so lernen kann, ohne Berufung (zumindest in der Kath. Kirche).

LG
Thomas
Always put God first
toemu
Member
 
Beiträge: 191
Registriert: So 22. Jan 2012, 00:36
Wohnort: Schweiz

Re: Engel

Beitragvon onThePath » Mo 25. Apr 2016, 13:08

Lieber toemu

Und man merkt ja sowieso wenn man damit nicht zurecht kommt.
Was hälst du davon, dass man als Christ für solche Aufgaben gerüstet im Glauben sein soll, und auch genug Wissen haben sollte, um Psychisches und dämonisches zu untescheiden ? Auftrag und Leitung durch Gott allein-nein, auch Wissen und Erfahrung. Und eigene psychische Stabilität. Das ist alles Rüstzeug.

Lg, otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20473
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Engel

Beitragvon toemu » Mo 25. Apr 2016, 16:23

Lieber otp,

ich befürchte dass sich mehr berufen fühlen als dass sie vom Herrn berufen sind.
onThePath hat geschrieben:Auftrag und Leitung durch Gott allein-nein, auch Wissen und Erfahrung. Und eigene psychische Stabilität.

Das tönt mir zu sehr nach Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten und der Gefahr der Selbstüberschätzung.
Sicher haben wir keinen Grund im Vertrauen auf Jesus ängstlich oder mutlos zu sein.
Aber: Auftrag und Leitung durch Gott allein - ja; so wie sich uns die Apostel in den Briefen dargestellt haben.
Diese haben nicht auf ihr Flesich vertraut; sondern allein auf Gott und die Führung durch den Heiligen Geist.

LG
Thomas
Always put God first
toemu
Member
 
Beiträge: 191
Registriert: So 22. Jan 2012, 00:36
Wohnort: Schweiz

Re: Engel

Beitragvon onThePath » Mo 25. Apr 2016, 16:40

Lieber toemu,

Es ist nicht unkompliziert.

lg, otp
Zuletzt geändert von onThePath am Mo 25. Apr 2016, 16:47, insgesamt 1-mal geändert.
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20473
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Engel

Beitragvon onThePath » Mo 25. Apr 2016, 16:45

Lieber toemu,

Die menschlichen Voraussetzungen sind ja gerade eben auch eine Grundlage um sich nicht selber zu überschätzen
Gerade die meinen, Gott habe sie berufen, und keine Ahnung von der menschlichen Psyche haben, können sich überschätzen und Schaden anrichten. Dann machen Christen Fehler wie Psychiater, nur umgekehrt. Die eine Seite kennt keine Besessenheit und macht Fehler. Die andere kennt keine psychisch bedingten Störungen und macht deshalb Fehler.

lg, otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20473
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Engel

Beitragvon lionne » Mo 25. Apr 2016, 23:28

onThePath hat geschrieben:Ob und was Verstorbene können, da bin ich selber vorsichtig im Urteil.

Diesbezüglich halte ich mich an Prediger 9,5-6:
"Denn die Lebenden wissen, dass sie sterben werden, die Toten aber wissen gar nichts, und sie haben keinen Lohn mehr, denn ihr Name ist vergessen. 6 Auch ihr Lieben, auch ihr Hassen, auch ihr Eifern ist längst verloren gegangen. Und sie haben ewig keinen Anteil mehr an allem, was unter der Sonne geschieht."
(Elberfelder Bibel)
http://de.bibleserver.com/text/ELB/Prediger9
Die Verstorbenen haben keinen Anteil mehr an dem, was hier auf der Erde vor sich geht; sie können nicht mehr teilnehmen an dem, was hier (in der Welt) geschieht. Nach dem Tod ist der verstorbene Mensch unfähig zu denken, oder was auch immer zu fühlen und/oder zu machen/bewerkstelligen (s. Prediger 9,5-6)
LG lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 9107
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Engel

Beitragvon onThePath » Di 26. Apr 2016, 09:12

Das lionne, kann ganz im Sinne des Seelenschlafs gedeutet werden.
Wenn da nicht andere Bibelstellen wären.

Denn mit den anderen Bibeltexten zusammen kann man diese Bibelstellen nicht mehr als absolut sehen.

lg, otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20473
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Engel

Beitragvon lionne » Di 26. Apr 2016, 09:49

onThePath hat geschrieben:Wenn da nicht andere Bibelstellen wären.

Denn mit den anderen Bibeltexten zusammen kann man diese Bibelstellen nicht mehr als absolut sehen.

Hallo oTp,
Kannst Du mir da ein bisschen auf die Sprünge helfen? Welche anderen Bibelstellen meinst Du?
LG lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 9107
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Engel

Beitragvon onThePath » Di 26. Apr 2016, 10:24

http://www.bibelstudium.de/articles/217 ... schlaf.htm
liebe LIONNE,
Wenn du dich für den Seelenschlaf entschieden hast, fragt man so wie du. Denn Bibelstellen die dagegen sprechen werden automatisch nicht mehr ernst genommen. Ich nehme an, du kennst die Biblstellen die ich anführen werde, sicherlich.

Weil ich seit einiger Zeit mühsam mit dem Tablet schreibe, zunåchst dieser Link


lg, otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20473
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Engel

Beitragvon lionne » Di 26. Apr 2016, 11:34

Vielen Dank für den Link, den ich bei Gelegenheit 'studieren' werde....
Ich habe mich nicht für den 'Seelenschlaf' entschieden; ich habe mich für
Jesus entschieden... ;)

P.S. Bin immer noch 'on the path' und lerne (jeden Tag) immer noch dazu.... :D
LG lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 9107
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Engel

Beitragvon onThePath » Di 26. Apr 2016, 11:42

Ich versuche auch auf dem richtigen Pfad zu bleiben, aber im Vergleich zu Gott bleibt es für mich ein Eselspfad weil ich fehlbar bin und meschliche Erkenntnisgrenzen habe. Deshalb muss ich auch Fragezeichen stehen lassen.

lg, otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20473
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Engel

Beitragvon toemu » Di 26. Apr 2016, 12:01

Hallo zusammen,

ein Thema, auf das ich auch schon in der Bibel nach einer klaren Antwort gesucht habe.
Dein Link, lieber otp, gibt aus meiner Sicht mehr Rätsel auf als Lösungen.
Man kann alle Bibelstellen so interprtieren, dass die Toten wie bewusstlos schlafen oder mit Bewusstsein an einem Ort sind (Hades? Himmel?).
Das Problem fängt schon mit dem berühmten Lukas-Gleichnis an.
Ist es ein Gleichnis? Ist es eher als wahr anzusehen?
Ich tendiere mehr zu Gleichnis, weil eine Sichtverbindung zwischen Hölle und Paradies eher einem Gleichnis entspricht.
Auf der anderen Seite existiert das Totenreich (Hades) ja jetzt schon.
Sind alle Gestorbenen im Hades? In welchem Zustand?

Ich weiss, Fragen über Fragen ;)

LG
Thomas
Always put God first
toemu
Member
 
Beiträge: 191
Registriert: So 22. Jan 2012, 00:36
Wohnort: Schweiz

Re: Engel

Beitragvon onThePath » Di 26. Apr 2016, 12:26

Hallo, toemu


Da war noch eine pdf im netz die ich nicht verlinkt kriege. Unter Stichwort Seelenschlaf.

Aber es ist wohl nun mal so, dass sowieso mehr Rätsel bleiben statt klarer Antworten auf diese Frage.



lg, otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20473
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Engel

Beitragvon onThePath » Di 26. Apr 2016, 12:29

Wann der ungereinigte Geist ausgefahren sein wird von dem Menschen, durchzieht er wasserlose Örter, suchend zum Aufatmen eine Ruhestatt, und wenn er keine findet, spricht er: Ich werde mich zurückwenden in mein Haus, von dem ich ausging.  Lk 11:2

Interessannte Einzelheit, die aber wiederum neue Fragen aufwirft und einige Interpretationen zulässt.

Da irrt ein Geist ruhelos in sehr ungemūtlichen seinen Bedürfnissen feindlichen jenseitigen Stätten umher.
Nur indem er sich an einen Menschen heftet geht es ihm ein wenig besser, weil er dann durch diesen Menschen seine verdorbenen, bösen und boshaften Bedürfnisse ausleben kann ?

Unreiner Geist ? Ungereinigter Geist ?
Dämonen haben im NT verschiedene Namen.

Aber von einem Dämon erwarte ich vorrangig die Motivation, Menschen zu quälen weil sie Gott schaden wollen.
Hier wird vorrangig von Unwohlsein der unreinen Geister gesprochen. Und von Linderung, wenn sie sich an einen Menschen heften.

lg, otp
Zuletzt geändert von onThePath am Di 26. Apr 2016, 13:25, insgesamt 1-mal geändert.
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20473
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Engel

Beitragvon toemu » Di 26. Apr 2016, 13:24

Hallo otp,

ich habe das Dokument gefunden das Du gemeint hast:
http://www.jesus-service.de/Seelenschlaf.pdf

Ich habe es einmal gelesen, muss es aber noch gründlicher studieren.

LG
Thomas
Always put God first
toemu
Member
 
Beiträge: 191
Registriert: So 22. Jan 2012, 00:36
Wohnort: Schweiz

Re: Engel

Beitragvon onThePath » Di 26. Apr 2016, 13:27

Ja das meinte ich.

lg
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20473
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Engel

Beitragvon toemu » Di 26. Apr 2016, 13:34

Lieber otp,
onThePath hat geschrieben:Hier wird vorrangig von Unwohlsein der unreinen Geistern gesprochen

Sieht so aus als ob die Geister irgendeine Wohnung benötigen; deswegen wollten sie ja auch in die Schweine fahren (Mt 8,31).
onThePath hat geschrieben:Aber von einem Dämon erwarte ich vorrangig die Motivation, Menschen zu quälen weil sie Gott schaden wollen.

Ich meine die können auch nur soviel machen, wie Gott zulässt.

LG
Thomas
Always put God first
toemu
Member
 
Beiträge: 191
Registriert: So 22. Jan 2012, 00:36
Wohnort: Schweiz

Re: Engel

Beitragvon onThePath » Di 26. Apr 2016, 13:41

toemu hat geschrieben:Lieber otp,
onThePath hat geschrieben:Hier wird vorrangig von Unwohlsein der unreinen Geistern gesprochen

Sieht so aus als ob die Geister irgendeine Wohnung benötigen; deswegen wollten sie ja auch in die Schweine fahren (Mt 8,31).
onThePath hat geschrieben:Aber von einem Dämon erwarte ich vorrangig die Motivation, Menschen zu quälen weil sie Gott schaden wollen.

Ich meine die können auch nur soviel machen, wie Gott zulässt.

LG
Thomas


Ja, beide Aussagen von dir halte ich auch fūr richtig.

Wohnung bedeutet ja eigentlich eine Stätte die ihre Qual lindert. Ansonsten ist ihr Ort im Jenseits ja qualvoll.

Spiritisten werden sich freuen, reden sie doch von ruhelosen Geistern die im Jenseits auf niederer Stufe herumirren und bei Menschen Schaden anrichten können. Dazu passend sprechen manche Seelsorger von veschiednen Arten von Dämonen. Wovon sich manche gebärden wie Geister Verstorbener.
Das wäre dann auch eine der möglichen Erklärungen der Bibelstelle.
Folgerung wäre, Verstorbene versuchen wieder im Diesseits zu wirken durch Wirken in Leib und Psyche von Lebenden um damit eine gewisse Erleichterung ihres qualvollen Zustandes zu erreichen. Für den heimgesuchten Menschen wiederum ein quälendes Tun.
Wie gesagt, eine der Möglichkeiten.

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20473
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Engel

Beitragvon lionne » Di 26. Apr 2016, 16:46

lionne hat geschrieben:Engel sind aber auch unsichtbar (für uns) und handeln.... :) ;)
Gruss lionne

Wir sind ja nun hier im Strang "Engel". Von daher möchte ich hier anknüpfen, nachdem im Eingangsposting die Frage gestellt wurde: Hat jemand von euch schon mal eine Begegnung mit einem Engel gehabt?
Nein, einen Engel habe ich persönlich noch nie gesehen; aber das übernatürliche Eingreifen Gottes/von Engeln/vom (Schutz-)Engel? habe ich in mindestens sieben konkreten Situationen in meinem Leben 'erlebt'. Ich nehme aber an, dass es noch ganz viel mehr Situationen in meinem Leben gibt, wo Gottes übernatürliche Kraft am Werk war, nur weiss ich das nicht...
LG lionne :angel:
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 9107
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Engel

Beitragvon toemu » Di 26. Apr 2016, 23:04

Salü mitenand,

einen Engel habe ich auch noch nicht erlebt, weder im Traum noch als sichtbare Erscheinung.
Aber ich bin auch sicher dass sie in unserer Nähe sind:
Hebr 1,14 Sind sie nicht alle dienstbare Geister, ausgesandt zum Dienst um derer willen, welche die Seligkeit ererben sollen?

Als Gottes Führung erlebe ich primär den Heiligen Geist.
lionne hat geschrieben:aber das übernatürliche Eingreifen Gottes/von Engeln/vom (Schutz-)Engel? habe ich in mindestens sieben konkreten Situationen in meinem Leben 'erlebt'.

Magst Du uns schreiben was Du erlebt hast?

LG
Thomas
Always put God first
toemu
Member
 
Beiträge: 191
Registriert: So 22. Jan 2012, 00:36
Wohnort: Schweiz

Re: Engel

Beitragvon onThePath » Mi 27. Apr 2016, 08:39

Hier merkt man ja nichts von der charismatischen Engelsschwemme. ;)

Ein ameriknischer Paster erzählt von seinen Engelsbegegnungen und dass sie immer wie er aussehen. Rick Joyner.
Soweit ich mich erinnere. Darüber kann ich noch schmunzeln.
Aber dass durch diese Kreise der Eindruck entsteht, es sei ein Mangel wenn man selber keine Engel sieht, das alarmiert mich. :shock:

Natürlich stimmt das Gegenteil. Engel sind sehr zurückhaltend. Und wo von vielen Engelserscheinungen geredet wird, soll man gesund skeptisch reagieren.


lg, otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20473
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Engel

Beitragvon toemu » Mi 27. Apr 2016, 11:38

Hallo otp,
onThePath hat geschrieben:Und wo von vielen Engelserscheinungen geredet wird, soll man gesund skeptisch reagieren.

Genau; wenn man nach Engel Erfahrungen sucht kommen seitenweise Berichte von Menschen, die Kontakt zu diesen "hochschwingenden körperlosen Lichtwesen" haben.
Erschreckend.
Ein Zeichen der Zeit, in der Satan alles versucht Menschen vom richtigen Weg abzuhalten.

LG
Thomas
Always put God first
toemu
Member
 
Beiträge: 191
Registriert: So 22. Jan 2012, 00:36
Wohnort: Schweiz

Re: Engel

Beitragvon lionne » Mi 27. Apr 2016, 16:09

toemu hat geschrieben:Hallo otp,
onThePath hat geschrieben:Und wo von vielen Engelserscheinungen geredet wird, soll man gesund skeptisch reagieren.

Genau; wenn man nach Engel Erfahrungen sucht kommen seitenweise Berichte von Menschen, die Kontakt zu diesen "hochschwingenden körperlosen Lichtwesen" haben.
Erschreckend.
Ein Zeichen der Zeit, in der Satan alles versucht Menschen vom richtigen Weg abzuhalten.

LG
Thomas

100% Zustimmung.
Was nun mein Erleben 'übernatürliches Eingreifen Gottes/Engel((Schutz-)Engel' anbetrifft, handelt es sich hierbei in wenigstens vier Fällen um übernatürliche Bewahrung vor (sicherem) Tod und in anderen Fällen um Bewahrung vor schweren Unfällen. Ich möchte jetzt nicht jedes Ereignis speziell aufschreiben, das würde sicher zu weit führen. Ein Vorfall war beispielsweise, dass ich eine Treppe hinunter zu stürzen drohte (wie das uns Menschen halt oft passieren kann; das geht ganz schnell) und da habe ich gespürt wie meine beiden Füsse wie auf unsichtbaren Händen getragen wurden/gestoppt wurden (quasi ein paar Sekunden im luftleeren Raum waren/still standen) und nachher sanft auf dem Treppenabsatz landeten, so dass ein massiver Sturz die Treppe hinunter verhindert wurde. Es ist noch schwer zu beschreiben; ich auf jeden Fall vergesse das nie!
LG lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 9107
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Engel

Beitragvon Lepitoptera » Mi 27. Apr 2016, 17:25

Ein Pastor hat in einer Predigt erzählt, dass sein Sohn mit dem Fahrrad gefahren wäre und ein Auto ihn erfasst hätte. Er wäre über die Kühlerhaube geschleudert worden und dann wie von Händen getragen auf den Boden gelegt worden. Er hätte bei dem Unfall kaum einen Kratzer erlitten. Ich war von dieser Erzählung enorm gerührt gewesen und da ich viel von diesem Pastor halte, glaube ich ihm die Geschichte aufs Wort...
Barmherzigkeit ist es, etwas nicht zu bekommen, das wir verdient hätten (Tod). Gnade ist es, etwas zu bekommen, das wir nicht verdient hätten (Himmel). Danke Jesus!
Benutzeravatar
Lepitoptera
Abgemeldet
 
Beiträge: 863
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 23:50
Wohnort: Deutsch-Schweiz

Re: Engel

Beitragvon Jeshu » Mi 27. Apr 2016, 18:01

oTp hat geschrieben:
Ein ameriknischer Paster erzählt von seinen Engelsbegegnungen und dass sie immer wie er aussehen. Rick Joyner.
Soweit ich mich erinnere. Darüber kann ich noch schmunzeln.
Aber dass durch diese Kreise der Eindruck entsteht, es sei ein Mangel wenn man selber keine Engel sieht, das alarmiert mich.

Natürlich stimmt das Gegenteil. Engel sind sehr zurückhaltend. Und wo von vielen Engelserscheinungen geredet wird, soll man gesund skeptisch reagieren.


Hi oTp!
Also ich halte auch nichts von der „esoterischen Engelhysterie“.
Engel sind für mich vordringlich Gesandte Gottes, die genau dann zu einem kommen, wenn Gott uns in bestimmten Lebenssituationen (weiter) helfen will, bzw. auch nur ein übernatürliches „Zeichen“ geben und uns damit gleichzeitig „beweisen“, dass es Ihn gibt.

Ich glaube aber auch daran, dass man Engel aus dem Innern bewusst errufen kann, damit Gott sie schickt zur Unterstützung.
Inwieweit dann ein „guter Engel“ einem Dämon hier auf Erden sogar den Garaus machen kann/soll, weiß ich noch nicht. Denn ich denke, dass es in der uns übergeordneten Welt ebenfalls verschiedene „Hierarchien“ gibt.

Böse Geister sind für mich - wie auch in der Bibel erwähnt und oben von Dir und Toemu bereits angesprochen - also nicht unbedingt bereits „richtige“ Dämonen/Satans Engel, sondern tatsächlich auch eher etwas „Heimatloses“.
So eine Art arme verlorene Seelen zwischen zwei Welten, die man eigentlich zu Gott führen müsste, denn sie sind wie zur ewigen Suche verdammt ohne jemals Ruhe an einem Ort zu finden. Aber natürlich gut möglich, dass auch da der Satan seine Finger mit im Spiel hat und sie "indirekt" für sich gegen uns einsetzt.
Direkt "Schuld" haben sie für mich nicht, sie sind eher nur völlig verzweifelt und ohne Hoffnung, schaden uns persönlich also nicht "absichtlich", damit es uns schlecht geht - sowie es die Dämonen tun.

LG
Jeshu
Seiet GOTT unterwürfig – aber keinem Manne
Benutzeravatar
Jeshu
Gesperrt
 
Beiträge: 1978
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 22:46
Wohnort: MUC

Re: Engel

Beitragvon toemu » Mi 27. Apr 2016, 19:29

Hallo,

Jeshu hat geschrieben:Ich glaube aber auch daran, dass man Engel aus dem Innern bewusst errufen kann, damit Gott sie schickt zur Unterstützung.

Ich glaube, gerade das sollten wir nicht tun.
Wenn wir Hilfe brauchen sollen wir einzig und allein zu Gott beten.
Gott weiss was wir bedürfen, und schickt auch einen Engel wenn es die Situation erfordert.

Und ich meine dass Engel nicht in Gedanken zu uns sprechen; das macht nur der Heilige Geist.
Weil der Geist ist unsere Verbindung zu Gott.
Seht ihr das auch so?
Oder habt ihr andere Erfahrungen gemacht ?

LG
Thomas
Always put God first
toemu
Member
 
Beiträge: 191
Registriert: So 22. Jan 2012, 00:36
Wohnort: Schweiz

Re: Engel

Beitragvon Jeshu » Mi 27. Apr 2016, 20:31

toemu hat geschrieben:Hallo,

Jeshu hat geschrieben:Ich glaube aber auch daran, dass man Engel aus dem Innern bewusst errufen kann, damit Gott sie schickt zur Unterstützung.

Ich glaube, gerade das sollten wir nicht tun.
Wenn wir Hilfe brauchen sollen wir einzig und allein zu Gott beten.
Gott weiss was wir bedürfen, und schickt auch einen Engel wenn es die Situation erfordert.


Und ich meine dass Engel nicht in Gedanken zu uns sprechen; das macht nur der Heilige Geist.
Weil der Geist ist unsere Verbindung zu Gott.
Seht ihr das auch so?
Oder habt ihr andere Erfahrungen gemacht ?

LG
Thomas


Hi Thomas!
Vielleicht habe ich mich oben ein wenig ungeschickt ausgedrückt. Ich rufe nun auch nicht aufs Geratewohl einen unbekannten Engel an, sondern zuerst Gott - und ob Er mir bitte einen Engel schickt. Allerdings tue ich das so gut wie nie, außer wenn ich mich menschlich-körperlich sehr stark angeschlagen fühle, aber rein "menschlich-körperlich" gesehen trotzdem viel leisten können muss.

Denn rein geistig gesehen fühle ich mich allein mit Jesus verbunden.
Das heißt damit automatisch mit dem Tröster und Heiligen Geist, den Er uns schickt.
Warum sollte Er dazu noch einen Engel "zwischenschalten" müssen?

LG
Jeshu
Seiet GOTT unterwürfig – aber keinem Manne
Benutzeravatar
Jeshu
Gesperrt
 
Beiträge: 1978
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 22:46
Wohnort: MUC

VorherigeNächste

Zurück zu Philosophieren über Gott und die Welt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast