Islamischer Faschismus

Aus der Sicht und im Vergleich zum christlichen Glauben

Moderator: bigbird

Islamischer Faschismus

Beitragvon Ashur » Mo 8. Feb 2016, 23:30

hallo

bin auf diese Interessante Thema (Video) gestoßen. die ich gerne mit euch teilen möchte.

https://www.youtube.com/watch?v=PSKxZ8KHgkU

Übrigens Abdel Samad würde mit den Tod bedroht.

LG
Johannes 6,40
Denn das ist der Wille meines Vaters, dass, wer den Sohn sieht und glaubt an ihn, das ewige Leben habe; und ich werde ihn auferwecken am Jüngsten Tage.

Jesus Christus
Ashur
Power Member
 
Beiträge: 862
Registriert: So 28. Okt 2007, 19:10

Re: Islamischen Fachismus

Beitragvon lionne » Di 9. Feb 2016, 00:13

Für jede(n), der(die) sich mit dem Islam beschäftigt, ist Hamed Abdel-Samad ein Begriff.... :) ;)
LG lionne

P.S. Ich bin ein Fan von Hamed Abdel-Samad; ein Mann, der Klartext spricht!
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 8117
Registriert: Do 16. Aug 2007, 16:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Islamischen Fachismus

Beitragvon Ashur » Di 9. Feb 2016, 21:48

lionne hat geschrieben:Für jede(n), der(die) sich mit dem Islam beschäftigt, ist Hamed Abdel-Samad ein Begriff.... :) ;)
LG lionne

P.S. Ich bin ein Fan von Hamed Abdel-Samad; ein Mann, der Klartext spricht!


hallo

ich finde ihn auch ganz gut. Jedoch ist er kein Christ geworden. Damit befindet er sich auf den irrweg von Atheisumus??

mfg
Johannes 6,40
Denn das ist der Wille meines Vaters, dass, wer den Sohn sieht und glaubt an ihn, das ewige Leben habe; und ich werde ihn auferwecken am Jüngsten Tage.

Jesus Christus
Ashur
Power Member
 
Beiträge: 862
Registriert: So 28. Okt 2007, 19:10

Re: Islamischen Fachismus

Beitragvon lionne » Di 9. Feb 2016, 23:15

Hamed Abdel-Samad ist kein Atheist, wie es beispielsweise Pirincci von sich sagt. Hamed Abdel-Samad sieht sich nach wie vor als Moslem!
P.S.: Ich sehe die Person HAS durchaus auch kritisch, auch wenn ich mich als Fan bezeichne.... ;)
LG lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 8117
Registriert: Do 16. Aug 2007, 16:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Islamischen Fachismus

Beitragvon Rekned » Mo 14. Mär 2016, 14:30

Ich empfehle, sich die YouTube-Videos zum Kalifat von Ibn Yakub von Generation Islam mal anzuhören. Es ist meines Erachtens immer sinnvoll, nicht nur die Kritiker zu hören, sondern auch diejenigen, die kritisiert werden. Die Rhetorik von Abdel-Samad und Ibn Yakub sind selbstverständlich extrem unterschiedlich.
Nur als Beispiel, es gibt noch weitere Videos zum Kalifat von Yakub:
https://www.youtube.com/watch?v=qRPYhNpK8i0

Wieso eine Diktatur, wenn man sie Kalifat nennt, keine Diktatur ist, begründet Yakub auch in einem Video auf YouTube.

Hier kann man hören, was Ibn Yakub von Abdel-Samad hält:
https://www.youtube.com/watch?v=_7IhJLG1MaM

Und hier, was Ibn Yakub von Khorchides Islamauslegung hält:
https://www.youtube.com/watch?v=hcsQKpLz8mY

Auf Facebook hat Generation Islam nicht gerade wenige "Likes". Die Rhetorik von Yakub ist nicht schlecht. Sie scheint eine ganze Reihe von Muslimen zu beeindrucken. Pierre Vogel ist meiner Menung nach ein rhetorischer Stümper verglichen mit Yakub.
Rekned
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 58
Registriert: Fr 4. Mär 2005, 19:00

Re: Islamischen Fachismus

Beitragvon lionne » Mo 14. Mär 2016, 18:35

Meine (bescheidene) Frage hier:
Was bezweckt man hier mit den Reinstellen von YouTube-Beiträgen von
Ibn Yakub? :shock:
Ich glaube der Forumsteilnehmer hat sich hier im Forum geirrt; wir sind hier ein christliches Forum. ;)
Nur kurz: Zu 'Euroislam'!? Da verweise ich auf den Hardcore-Moslem Erdogan
(>>> 'Islam ist Islam' :oops: )
lionne :praise: :praisegod:
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 8117
Registriert: Do 16. Aug 2007, 16:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Islamischen Faschismus

Beitragvon Rekned » Di 15. Mär 2016, 11:07

Ich halte die Videos für informativ und zum Thema dieses Strangs passend, schließlich ging es ja auch bereits beim Video im Eröffnungsbeitrag um ein spezielles Islamverständnis (islamischen Faschismus) und nicht um ein spezielles Verständnis der christlichen Religion.

Informativ sind die Videos vor allem in der Hinsicht, "wie" ein theokratisches Islamverständnis von den Anhängern dieser Ideologie verkauft wird. Denn das kann Abdel-Samad als Kritiker nur schwer vermitteln. Da muss man sich die Prediger selbst anhören.
Rekned
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 58
Registriert: Fr 4. Mär 2005, 19:00

Re: Islamischen Fachismus

Beitragvon lionne » Di 15. Mär 2016, 12:28

Also kurz und bündig >>> die Frage, die hier erörtert werden soll:
Ist der Islam faschistisch?
Nun gut, dazu habe ich mir (über die Jahre hinweg) eine Meinung gebildet; dazu brauche ich weder HAS noch einen Ibn Yakub oder einen Pierre Vogel, noch einen Khorchide, einen Abou-Nagie oder sonst irgendeinen (anderen) 'Islamerklärer' (Islamverdreher... :mrgreen: )!
Und tschüss,
lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 8117
Registriert: Do 16. Aug 2007, 16:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Islamischen Fachismus

Beitragvon Ashur » Mi 16. Mär 2016, 23:05

hallo

ich habe ein bissen da rein geschaut. Was ich nicht verstehe, warum sind solche Moslems die unbedingt ein islamische Staat wollen, hier in europa (Westen).

Wieso machen die alles nicht in saudi arabien? Da ist mekka und da konnen sie alle jeden tag zum Kaba beten (is ja ganz nahe), Ramadan machen, und ihre Frauen komplett verscheirn und sharia machen. Wiso Europa?

LG
Johannes 6,40
Denn das ist der Wille meines Vaters, dass, wer den Sohn sieht und glaubt an ihn, das ewige Leben habe; und ich werde ihn auferwecken am Jüngsten Tage.

Jesus Christus
Ashur
Power Member
 
Beiträge: 862
Registriert: So 28. Okt 2007, 19:10

Re: Islamischen Fachismus

Beitragvon Thelonious » Do 17. Mär 2016, 19:57

Ashur hat geschrieben:hallo

ich habe ein bissen da rein geschaut. Was ich nicht verstehe, warum sind solche Moslems die unbedingt ein islamische Staat wollen, hier in europa (Westen).

Wieso machen die alles nicht in saudi arabien? Da ist mekka und da konnen sie alle jeden tag zum Kaba beten (is ja ganz nahe), Ramadan machen, und ihre Frauen komplett verscheirn und sharia machen. Wiso Europa?

LG


Expansion, Expansion, Expansion. Oder?
Das Evangelium weiß: das Verstehen kommt erst nach dem Gehorsam, nicht vorher.
(Søren Aabye Kierkegaard)
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 14747
Registriert: So 12. Aug 2007, 19:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Islamischen Fachismus

Beitragvon Ashur » Fr 18. Mär 2016, 02:38

Thelonious hat geschrieben:
Ashur hat geschrieben:hallo

ich habe ein bissen da rein geschaut. Was ich nicht verstehe, warum sind solche Moslems die unbedingt ein islamische Staat wollen, hier in europa (Westen).

Wieso machen die alles nicht in saudi arabien? Da ist mekka und da konnen sie alle jeden tag zum Kaba beten (is ja ganz nahe), Ramadan machen, und ihre Frauen komplett verscheirn und sharia machen. Wiso Europa?

LG


Expansion, Expansion, Expansion. Oder?


hallo

Der Islam ist auf Weltislamisierung aus. Für den Radikalen einzelnen Moslem der von Islamischen staat schwermt, aber in Europa lebt, denke ich es ist angenehmer in Europa zu leben als in Saudi arabien. Bei gleicher Wohlstand (Geld) ist es besser in ein freies Land zu leben. In ein Islamischen Staat hat man kein Freiheit so wie in Europa. Glaubensfreiheit , Die Rolle der Frau usw. In S. Arabien dürfen frauen nicht mal auto fahren. So ist dor zu leben unangenehm auch für so ein Islam Fanatiker.

Die Islamisten sind aber nicht ehrlich dies zu zu geben.

LG
Johannes 6,40
Denn das ist der Wille meines Vaters, dass, wer den Sohn sieht und glaubt an ihn, das ewige Leben habe; und ich werde ihn auferwecken am Jüngsten Tage.

Jesus Christus
Ashur
Power Member
 
Beiträge: 862
Registriert: So 28. Okt 2007, 19:10

Re: Islamischen Fachismus

Beitragvon neueliebe14de » Mi 13. Apr 2016, 15:57

Man sollte zwischen Islamischem Faschismus und den Islam unterscheiden, denn auch der christliche Faschismus und das Christentum sind zweierlei. Damals wie heute gibt es mehr Faschisten wie wahre Gläubige - nur das es nun der Islam ist.
neueliebe14de
Newcomer
 
Beiträge: 11
Registriert: So 20. Mär 2016, 10:26

Re: Islamischen Fachismus

Beitragvon Le Chef » Do 14. Apr 2016, 10:38

Ashur hat geschrieben: In S. Arabien dürfen frauen nicht mal auto fahren.


Le Chef meint:

Das ist ja an und für sich nicht unbedingt schlecht. :lol: :-P :party:
Ihr denunziert
Ihr seid schlecht informiert
Moralisch bankrott
Dass ihr das nicht kapiert
Benutzeravatar
Le Chef
Gesperrt
 
Beiträge: 1832
Registriert: Mi 26. Nov 2008, 11:50

Re: Islamischen Fachismus

Beitragvon Mariette M. » Do 14. Apr 2016, 20:04

Le Chef hat geschrieben:
Ashur hat geschrieben: In S. Arabien dürfen frauen nicht mal auto fahren.


Le Chef meint:

Das ist ja an und für sich nicht unbedingt schlecht. :lol: :-P :party:

Witz komm raus, Du bist umzingelt.... :roll:
Die Orthodoxe Kirche: Evangelisch, aber nicht protestantisch; orthodox, aber nicht jüdisch; katholisch, aber nicht römisch. Die ungeteilte Kirche. Sie hat den Glauben der Apostel geglaubt, gelehrt, bewahrt, verteidigt und ist dafür gestorben... seit dem Pfingsttag vor 2000 Jahren
Mariette M.
Wohnt hier
 
Beiträge: 2384
Registriert: Do 1. Sep 2005, 23:54

Re: Islamischen Fachismus

Beitragvon Johelia » Do 14. Apr 2016, 21:46

Leute

darf ich da mal eine Zwischenfrage stellen?

1) Im Thread Thema steht Fa(s)chismus. IMHO felt da ein s. Ist das ein Rechtschreibfehler oder gewollt?

2) Was ist Faschismus eigentlich?
Es gibt das Definitionen im Duden und auf Wikipedia aber die scheinen mir nicht extrem Schlüssig zu sein und im Bezug auf die Threadfrage frage ich mich was der Zusammenhang zwischen Islam und Rechtsradikalismus sein soll.

Mir erscheint es eher, dass in unserer MSM geprägten Zeit Wikipedia mit dem Satz: "Was Faschismus ist oder sein soll, wurde vornehmlich von seinen Gegnern bestimmt, die Theorien des bzw. über den Faschismus entwickelt haben".

In Bern bezeichnen die vielen Linksradikalen jedenfalls jeden "Bürgerlichen" als Faschisten. Die Antifanten sind dabei penetrant aktiv.

Grüsse Johel
If you dont't read the news, you are uninformed.
If you do read the MSM you'r misinformed!
Benutzeravatar
Johelia
Wohnt hier
 
Beiträge: 1794
Registriert: Di 25. Okt 2011, 10:56

Re: Islamischen Faschismus

Beitragvon lionne » Fr 15. Apr 2016, 18:53

(Zitat) Der Islam ist vergleichbar mit dem Faschismus. Wenn im 21. Jahrhundert noch Frauen gesteinigt werden, kann es keine andere Bezeichnung geben. Dieser politische Islam, der im Nahen Osten operiert, versucht immer stärker, sich hier im Westen durchzusetzen. Bei der Kölner Moschee geht es doch nicht um Religionsausübung. Es gibt genug Moscheen in Deutschland. Aber diese große Moschee mit dem hohen Minarett ist ein Kräftemessen, und die Politik hat nachgegeben. (Zitat Ende) v. Mina Ahadi
P.S. Hervorhebung lionne
>>> Quelle: http://www.welt.de/politik/article10938 ... ismus.html
LG lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 8117
Registriert: Do 16. Aug 2007, 16:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Islamischen Faschismus

Beitragvon lionne » Mi 16. Nov 2016, 07:29

Heute, 16. November 2016, ist Welttag der Toleranz!
„Null Toleranz für islamistische Ideologien“ hat die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) gefordert. Dieser Forderung schliesse ich mich vorbehaltslos an! Den (schönen) Worten sollten auch Taten folgen! Ich hoffe doch sehr, dass in dieser Richtung (endlich) nachhaltig etwas zu bewirken ist.
Quelle: http://www.idea.de/menschenrechte/detai ... 98947.html
...und hier noch eines meiner Liebslingszitate:
Für den Triumph des Bösen reicht es, wenn die Guten nichts tun.
(Autor >>> Edmund Burke)
LG lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 8117
Registriert: Do 16. Aug 2007, 16:45
Wohnort: Jurasüdfuss


Zurück zu Weltreligionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast