Gott der Vater/ Allah

Aus der Sicht und im Vergleich zum christlichen Glauben

Moderator: bigbird

Gott der Vater/ Allah

Beitragvon Ashur » So 1. Jul 2012, 08:33

Hallo

Besonderes in NT spricht Jesus von Vater. Es gibt sehr viele Stellen in NT. Hier zwei Beispiele:

Mt 11,27 Alles ist mir übergeben von meinem Vater; und niemand kennt den Sohn als nur der Vater; und niemand kennt den Vater als nur der Sohn und wem es der Sohn offenbaren will.

oder

Mt 12,50 Denn wer den Willen tut meines Vaters im Himmel, der ist mir Bruder und Schwester und Mutter.


Was sagt Koran über Allah? Ist Allah Gott der Vater? Tun die Muslime den Willen von heimlichen Vater im Himmel? Was sagt der Koran dazu?

Sure 5: 19
Die Juden und Christen sagen: „Wir sind Allahs Söhne und Seine Lieblinge.“ Sag: Warum bestraft Er euch dann für eure Sünden? Nein! Vielmehr seid ihr menschliche Wesen von denen, die Er erschaffen hat.

Sure 6:101
(Er ist) der Schöpfer der Himmel und der Erde in ihrer schönsten Form. Wie soll Er Kinder haben, wo Er doch keine Gefährtin hat und Er (sonst) alles erschaffen hat? Und Er weiß über alles Bescheid.

Sure 19:90-93
90 Beinahe brechen davon die Himmel auseinander, und (beinahe) spaltet sich die Erde, und (beinahe) stürzen die Berge in Trümmern zusammen,
91 daß sie dem Allerbarmer Kinder zuschreiben.
92 Es ziemt dem Allerbarmer nicht, Sich Kinder zu nehmen.

93 Niemand in den Himmeln und auf der Erde wird zum Allerbarmer anders denn als Diener kommen (können).

Laut Sure 19 ist der Mensch bestenfalls ein Diener Allahs. Allah kann keinesfalls der Vater in der Bibel sein.

Gruß
Johannes 6,40
Denn das ist der Wille meines Vaters, dass, wer den Sohn sieht und glaubt an ihn, das ewige Leben habe; und ich werde ihn auferwecken am Jüngsten Tage.

Jesus Christus
Ashur
Power Member
 
Beiträge: 854
Registriert: So 28. Okt 2007, 20:10

Re: Gott der Vater/ Allah

Beitragvon yotham » So 1. Jul 2012, 09:04

Dein Problem Ashur ist, dass Allah und der G'tt der Bibel nichts miteinander zu tun haben.

Allah ist der der Halbmondgott, welcher von Mohammed, als er nach Mekka kam, als G'tt gesehen hat. Als Mohammed nach Mekka kam, waren in Mekka um die ca. 300 verschiedene Dämonen versammelt, der einzige Dämon, im Bild vom Halbmond auf den heutigen Minaretten und Moscheen ist der Halbmond, war der Monddämon, welcher Mohamed dann als seinen G'tt, gemäss seiner Offenbarung bestehen liess.

Schon die Midianiter hatten Halbmonde als Ketten an den Kamelen. Lies die Bibel zu den Einfällen der Midianiter ins Land Israel.

Uebrigens, Allah sieht in der Nacht nichts. Der G'tt von Abraham aber schon. Darum essen die Mohammedaner während dem Ramadan in der Nacht ..... Der G'tt Israels sieht aber immer, bis in die Herzen.

:praisegod:
Shaul:Ich frage nun: Hat Gott etwa sein Volk verstoßen? Das sei ferne! Denn auch ich bin ein Israelit, aus dem Samen Abrahams, aus dem Stamm Benjamin.
Benutzeravatar
yotham
Abgemeldet
 
Beiträge: 316
Registriert: Do 13. Jan 2011, 12:34

Re: Gott der Vater/ Allah

Beitragvon xp » So 8. Jul 2012, 09:36

Die Leiter der meisten bekannten, grossen, internationalen Missionswerke haben den Brief „a common word between us and you“ an die Moslems unterschrieben, wo Allah dem Gott der Bibel gleichgestellt wird.

Wycliffe’s, SIL und Frontiers haben Bibeln auf Arabisch und Türkisch herausgegeben, in denen sie die Worte Vater und Sohn herausgenommen und aus Rücksicht auf die Moslems mit den Worten Herr und Messias ersetzt haben.

http://www.youtube.com/watch?v=LzPK93pI65I
Je größer mir Christus wird, um so kleiner wird mir alles andere
Benutzeravatar
xp
Member
 
Beiträge: 208
Registriert: Di 19. Jan 2010, 00:06

Re: Gott der Vater/ Allah

Beitragvon Gnu » So 8. Jul 2012, 09:59

Der Herr ist der Gott, der zu allen Religionen passt. Deshalb ziehe ich andere Übersetzungen vor von JHWH. Auf Kananäisch heisst Herr Baal.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 10627
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Gott der Vater/ Allah

Beitragvon onThePath » So 8. Jul 2012, 10:41

Das entscheidende Problem zwischen den beiden Religionen, die das AT akzeptieren, ist die Frage, wer Jesus war.
Jesus wird im Islam zu einem Propheten gemacht wie Moses oder Elija.

Und für die Muslime sind Christen Irrgläubige, weil sie lehren, Jesus sei der Sohn Gottes und vom Heiligen Geist gezeugt. Und zusammen mit der Trinität ist das für sie eine Beleidigung Allahs.

Welcher Glaube ist nun der falsche ? Das Christentum wäre konkurenzlos, hätte nicht 600 Jahre nach Christus Mohammed den Islam gegründet. Und so eine weltweite Feindschaft Christen gegenüber inszeniert.

Jeder kann sich denken, wer der eigentliche Inszenator ist, wenn solche Konflikte inszeniert werden. Wahrheiten gemischt mit Lügen. Und die Folge ist eben die Zwietracht bis zum Mord zwischen Muslimen und Christen. Das ist ein mächtiges Bollwerk Satans gegen die Christen.
Muslime denken natürlich das Gegenteil: Mohammed habe den rechten Glauben wiederhergestellt.

Und Tatsache in dieser Welt ist, dass es Offenbarungen gibt, die von verführerischen Geistern stammen, die sich als Gott oder Erzengel ausgeben. Vieles dieser Offenbarungen mag richtig sein, aber es bleibt ein mit Gift gemischter Ideen-Coctail, mit Unwahrheiten und Lügen.

Man mache sich selber ein Urteil:
Im Ermorden und Benachteiligen von Christen sind Muslime jedenfalls im Moment auffallend eifriger als Christen. Damit allein schon erfüllen sie einen satanischen Willen. Und Muslime bringen es auch zustande, sich untereinander tot zu bomben. Nicht gerade Zeichen einer echten Gotteslehre, bzw. kein Zeichen echter Nachfolge. Wo Muslime sind, können oft Christen nicht im Frieden leben.

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 19094
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Gott der Vater/ Allah

Beitragvon lionne » So 8. Jul 2012, 15:24

onThePath hat geschrieben:......Wo Muslime sind, können oft Christen nicht im Frieden leben.

vgl. dazu den Thread 'Verfolgte Christen'.
Gruss lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7945
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Gott der Vater/ Allah

Beitragvon imhotep » Mo 9. Jul 2012, 13:47

Gnu hat geschrieben:Auf Kananäisch heisst Herr Baal.

Auf Hebräisch auch :P
Selig sind die Trolle, denn ihnen gehört das Internet.
Benutzeravatar
imhotep
Abgemeldet
 
Beiträge: 757
Registriert: Sa 21. Jun 2003, 03:08
Wohnort: Ankhtowë

Re: Gott der Vater/ Allah

Beitragvon Gnu » Mo 9. Jul 2012, 23:29

imhotep hat geschrieben:
Gnu hat geschrieben:Auf Kananäisch heisst Herr Baal.

Auf Hebräisch auch :P

Ich dachte Adonai :?
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 10627
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Gott der Vater/ Allah

Beitragvon Ashur » Sa 23. Jan 2016, 21:16

Hallo

weiß jemand was aus GNU würde?

LG
Johannes 6,40
Denn das ist der Wille meines Vaters, dass, wer den Sohn sieht und glaubt an ihn, das ewige Leben habe; und ich werde ihn auferwecken am Jüngsten Tage.

Jesus Christus
Ashur
Power Member
 
Beiträge: 854
Registriert: So 28. Okt 2007, 20:10

Re: Gott der Vater/ Allah

Beitragvon jes_25913 » Sa 23. Jan 2016, 22:48

Ashur hat geschrieben:Hallo

weiß jemand was aus GNU würde?

LG


editiert
Zuletzt geändert von Thelonious am Sa 23. Jan 2016, 23:58, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: gelöscht, siehe meine PN. Thelonious
Einiges ist "schwer zu verstehen, was die Unwissenden und Leichtfertigen verdrehen, wie auch die andern Schriften, zu ihrer eigenen Verdammnis." (2Petr 3,16)
"Ist jemand ein Amt gegeben, so diene er. Ist jemand Lehre gegeben, so lehre er"(Röm 12,7)
jes_25913
Wohnt hier
 
Beiträge: 4417
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 13:32


Zurück zu Weltreligionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast