Brüderbewegung

Freikirchen, freie Gemeinden jeglicher Art, verschiedenste christliche Missionsgesellschaften und Hilfswerke

Moderator: bigbird

Welche Bedeutung hat das Interview mit Prof. Ouweneel für die Brüderbewegung?

Die holländische Brüderbewegung geht in charismatischen Gemeinden auf.
6
25%
Die weltweite Brüderbewegung zerbröckelt in noch mehr Gruppen.
10
42%
Prof. Ouweneel gilt nicht mehr als eine Flagschiff der Bewegung.
4
17%
Seine Bücher werden nur noch von Charismatikern gelesen.
4
17%
 
Abstimmungen insgesamt : 24

Re: Brüderbewegung

Beitragvon stranger » Mo 25. Apr 2005, 20:56

Welche Bibelübersetzung ließt Du vorwiegend, Enngi?
Benutzeravatar
stranger
Wohnt hier
 
Beiträge: 2636
Registriert: Fr 6. Feb 2004, 19:49
Wohnort: Eltern

Re: Brüderbewegung

Beitragvon OldBird » Di 27. Dez 2005, 16:15

Ich denke das der Christ rasch die Bewegung als zum Beispiel "Sekte" klassifiziert, sobald er sich den Ansprüchen nicht mehr stellen will. Wenn es unbequem wird, wenn man eigene Ziele verfolgt, wenn man für die aktuelle Zeit gewisse Dinge für nicht mehr adäquat hält. In kath. Kirchengemeinden geht es da z.B. um Weihrauch ... welch eine Zumutung sagen welche. In der Brüderversammlung geht es um den Sonntagnachmittag, Dienstagabend+Donnerstagabend, Konsequenz in der Abschottung gegenüber der "Welt". Ja, man möchte etwas freier sein, sozusagen gesellschaftsfähiger als Christ eben. Aber das wird im Einzelfall teuer erkauft. Aber es ist unverkennbar auch in der Brüderversammlung die Veränderung sichtbar. Möglicherweise alles um gewisse Zeiträume später als bei anderen Benennungen.
Mit herzlichem Gruß von Oldbird
OldBird
Newcomer
 
Beiträge: 6
Registriert: Fr 11. Nov 2005, 18:02

Re: Brüderbewegung

Beitragvon stranger » Do 18. Okt 2007, 05:50

Original von OldBird
Aber es ist unverkennbar auch in der Brüderversammlung die Veränderung sichtbar.




Und die Geschlossenen zeigen m. E. mit dem Finger auf alles, was nicht geschlossen ist; hier im Forum gibt es von der Haltung her auch Geschlossene, deren Hauptaufgabe das Verurteilen anderer zu sein scheint.
Benutzeravatar
stranger
Wohnt hier
 
Beiträge: 2636
Registriert: Fr 6. Feb 2004, 19:49
Wohnort: Eltern

Re: Brüderbewegung

Beitragvon stranger » Do 18. Okt 2007, 05:52

Prof. Dr. Dr. Ouweneel bringt es auf den Punkt:


Der "exklusive" Flügel der Brüderbewegung hat inzwischen alle Kennzeichen einer Sekte: eine starke Führerschaft; ausgeprägte Lehren, die Außenstehende so weder verstehen noch annehmen; Isolation und Zurückgezogenheit; es ist schwer, in die Gruppe hineinzukommen, und wenn man drinnen ist, ist es sehr schwierig, wieder herauszukommen. Das ist alles typisch für eine Sekte!
Benutzeravatar
stranger
Wohnt hier
 
Beiträge: 2636
Registriert: Fr 6. Feb 2004, 19:49
Wohnort: Eltern

Re: Brüderbewegung

Beitragvon Oli4 » Do 18. Okt 2007, 06:00

Original von stranger
... hier im Forum gibt es von der Haltung her auch Geschlossene, deren Hauptaufgabe das Verurteilen anderer zu sein scheint.

Wer denn so?...




Wird nicht gerade derjenige selber zum Verurteiler, welcher vergeblichermassen verdeckt versucht andere zu beschuldigen, Dritte zu Verurteilen? 8-)


oder aber Stranger, einfach nur schlecht geschlafen? :D
Oli4
Abgemeldet
 
Beiträge: 5945
Registriert: Mi 26. Okt 2005, 09:47

Re: Brüderbewegung

Beitragvon Oli4 » Do 18. Okt 2007, 06:13

Original von stranger
Prof. Dr. Dr. Ouweneel bringt es auf den Punkt:


Der "exklusive" Flügel der Brüderbewegung hat inzwischen alle Kennzeichen einer Sekte: eine starke Führerschaft; ausgeprägte Lehren, die Außenstehende so weder verstehen noch annehmen; Isolation und Zurückgezogenheit; es ist schwer, in die Gruppe hineinzukommen, und wenn man drinnen ist, ist es sehr schwierig, wieder herauszukommen. Das ist alles typisch für eine Sekte!

Aus der Gruppe hinausgehen kann da, meines wenigen Wissens her, jedermann so einfach wie aus einer mit den Kennzeichen jeder pfingstlichen Sekte gekennzeichneten Gruppe.
Auch ein Dr.Dr.Prof. usw.


Frag mal deinen zum TextusReceptus vielgelobten und von mir sehr geschätzten Rudolf Ebertshäuser!

(Hat als Bibelübersetzungs-Mitarbeiter übrigens sehr wertvolle und lesenswerte Bücher geschrieben. Auch Vorträge unter www.sermon-online.de :) )



Gibt es überhaupt geschlossenne Brüderbewegungen welche nach Aussen hin offen kommunizieren und für deren Lehrinhalte sich offen aussprechen?
Wird da nicht (irrtümlich?) mit den freien Brüderbewegungen verwechselt? Welche ganz anders auftreten und miteinander einzig nur dieselbe Theologischen Grundansichten haben, etwa fast wie Katholen und Protestanten zueinender?
Oli4
Abgemeldet
 
Beiträge: 5945
Registriert: Mi 26. Okt 2005, 09:47

Re: Brüderbewegung

Beitragvon stranger » Do 18. Okt 2007, 16:45

Original von Oli4
Original von stranger
... hier im Forum gibt es von der Haltung her auch Geschlossene, deren Hauptaufgabe das Verurteilen anderer zu sein scheint.

Wer denn so?...


Such´s Dir aus, Dich hatte ich dabei nicht gemeint.




Original von Oli4
Wird nicht gerade derjenige selber zum Verurteiler, welcher vergeblichermassen verdeckt versucht andere zu beschuldigen, Dritte zu Verurteilen? 8-)


Jeder der seine Meinung gegen andere Meinungen behauptet, verurteilt die andere Meinung als falsch. Mit dieser Aussage verurteilst Du z.B. gerade selbst.
Benutzeravatar
stranger
Wohnt hier
 
Beiträge: 2636
Registriert: Fr 6. Feb 2004, 19:49
Wohnort: Eltern

Re: Brüderbewegung

Beitragvon stranger » Do 18. Okt 2007, 16:50

Original von Oli4
Original von stranger
Prof. Dr. Dr. Ouweneel bringt es auf den Punkt:


Der "exklusive" Flügel der Brüderbewegung hat inzwischen alle Kennzeichen einer Sekte: eine starke Führerschaft; ausgeprägte Lehren, die Außenstehende so weder verstehen noch annehmen; Isolation und Zurückgezogenheit; es ist schwer, in die Gruppe hineinzukommen, und wenn man drinnen ist, ist es sehr schwierig, wieder herauszukommen. Das ist alles typisch für eine Sekte!

Aus der Gruppe hinausgehen kann da, meines wenigen Wissens her, jedermann so einfach wie aus einer mit den Kennzeichen jeder pfingstlichen Sekte gekennzeichneten Gruppe.
Auch ein Dr.Dr.Prof. usw.


Schwierig herauszukommen bezieht sich auf den Gruppendruck und das mit den Jahren veränderte soziale Umfeld. Mit "Prof. Dr." hat das nichts zu tun. Und pfingstliche Sekten kenne ich keine, nur die Weltpfingstkonferenz, mit einer lupenreinen Lehre.


Original von Oli4
Frag mal deinen zum TextusReceptus vielgelobten und von mir sehr geschätzten Rudolf Ebertshäuser!


Ich habe schon mit ihm über den TR gesprochen, bevor Du vor 4 Jahren gläubig wurdest. Was willst Du mir sagen? Nur weil ich seine übrigen Schriften nur teilweise gutheiße, wird er mir deshalb nicht unsympathischer, wir sind menschlich auf einer Wellenlänge. Unsymphatisch sind mir Ansichten, Lehren und Meinungen, die klar falsch sind.
Benutzeravatar
stranger
Wohnt hier
 
Beiträge: 2636
Registriert: Fr 6. Feb 2004, 19:49
Wohnort: Eltern

Re: Brüderbewegung

Beitragvon Oli4 » Fr 19. Okt 2007, 06:24

Original von stranger
Such´s Dir aus, Dich hatte ich dabei nicht gemeint.

Das ist mir sonnenklar.

Nein, es geht nie um mich; ich bin total unwichtig.
Es geht um pauschale Vorwürfe ohne offene Sach- oder Namensnennung.


Original von stranger
Original von Oli4
Wird nicht gerade derjenige selber zum Verurteiler, welcher vergeblichermassen verdeckt versucht andere zu beschuldigen, Dritte zu Verurteilen? 8-)


Jeder der seine Meinung gegen andere Meinungen behauptet, verurteilt die andere Meinung als falsch. Mit dieser Aussage verurteilst Du z.B. gerade selbst.

Stranger live!...

So können wir nun eine Weile reden um Wochen später daraus eine Diskussion fortzusetzen, ob denn das Huhn oder das Ei zuerst war...
Stranger, sei ehrlich und steh zu Dir und deinen Aussagen. :baby: .
Es geht nicht um mich, nicht vergessen, gell ;)





...und wenn sie nicht gestorben sind so diskutieren sie noch heute... :D

**Selbstironie AUS**
Oli4
Abgemeldet
 
Beiträge: 5945
Registriert: Mi 26. Okt 2005, 09:47

Re: Brüderbewegung

Beitragvon Oli4 » Fr 19. Okt 2007, 06:44

Original von stranger
Schwierig herauszukommen bezieht sich auf den Gruppendruck und das mit den Jahren veränderte soziale Umfeld. Mit "Prof. Dr." hat das nichts zu tun.

Und pfingstliche Sekten kenne ich keine, nur die Weltpfingstkonferenz, mit einer lupenreinen Lehre.

Ich kenne auch keine brüderlichen Sekten, nur lupenreine erkannte und gelehrte Wahrheiten. :)

BTW
Gruppendruck ist schade, denn eine Versammlungsgruppe sollte ja eigentlich nicht Druck erzeugen (Kraft von Aussen nach Innen) sondern gerade aus dem gemeinsamen Miteinander (mit allen Schwierigkeiten) Kraft von Innen nach Aussen bewirken.


Das ist aber ein allgemeines Problem wo Menschen in ihrem VERHALTEN nach fleischlich leben, ihre Herzlichkeit nicht pflegen und leben und aus Frust dann diesen theologisch untermauern wollen (mit etwas was zwar korrekt ist aber nicht adäquat ist in bezug zu ihrem Frust).

Das muss rein gar nichts mit ihren theologischen Grund-Lehren zu tun haben, eher schon mit menschlich eingebrachten Geboten und unüberdachten bis selbsherrlichen Traditionen.

Da können wir schon bei den Pharisäern beobachten - wenn dort auch theologisch ganz anders gelagert.


Original von Oli4
Frag mal deinen zum TextusReceptus vielgelobten und von mir sehr geschätzten Rudolf Ebertshäuser!



Ich habe schon mit ihm über den TR gesprochen, bevor Du vor 4 Jahren gläubig wurdest.

Freut mich, dass Du schon länger Gläubig bist als ich :baby:


Was willst Du mir sagen?

Dass es immer verschiedene Ansichten und daraus Spaltungen geben wird. Wieso hat Paulus bereits erklärt.


Nur weil ich seine übrigen Schriften nur teilweise gutheiße, wird er mir deshalb nicht unsympathischer, wir sind menschlich auf einer Wellenlänge. Unsymphatisch sind mir Ansichten, Lehren und Meinungen, die klar falsch sind.

Können persönliche Meinungen falsch sein? Werden diese nicht vielerorts fast nur durch Erfahrungen gebildet und können diese Erfahrungen auch falsch sein?
Schliesst man sich selber in den Gedanken und Betrachtungen zu Gott und der Welt auch mit ein oder bloss die anderen?


Können denn Lehren überhaupt falsch sein wenn doch gerade Du anhand der Vielfalt der Grundtext-Kombinationsmöglichkeiten uns beibringen willst, dass eine objektive Einschätzung anhand der Bibel dies gar nicht zulässt ? :?
Oli4
Abgemeldet
 
Beiträge: 5945
Registriert: Mi 26. Okt 2005, 09:47

Re: Brüderbewegung

Beitragvon stranger » Fr 19. Okt 2007, 15:54

Original von Oli4
Können denn Lehren überhaupt falsch sein wenn doch gerade Du anhand der Vielfalt der Grundtext-Kombinationsmöglichkeiten uns beibringen willst, dass eine objektive Einschätzung anhand der Bibel dies gar nicht zulässt ? :?



Kommt einzig und alleine darauf an, wie man zu Grundtexten steht. Ich für meinen Teil habe micht entschieden und festgelegt, Du musst für Dich selbst entscheiden, wie Du zu den Grundtexten stehst.
Benutzeravatar
stranger
Wohnt hier
 
Beiträge: 2636
Registriert: Fr 6. Feb 2004, 19:49
Wohnort: Eltern

Re: Brüderbewegung

Beitragvon stranger » Fr 19. Okt 2007, 21:21



Die fanatischen Brüder

Die fanatischen Brüder

Wer nicht dazugehört, ist unrein – Ehen werden zerstört, Kinder ausgestoßen Jetzt untersucht das englische Parlament die asoziale Sekte

Von H. M. Nieter O’Leary

Die kleine Bucht, auf die ich sehe, ist wie geschaffen für ein Ferienparadies. Die Wellen des Atlantik werfen ihre Gischtkronen am am Strand ab und lassen weiße Spitzengewebe auf dem Sand zurück. Ein strahlend blauer Himmel liegt über der Szene.

Ja, es könnte lustig sein, hier an der englischen Westküste. Aber die Bucht liegt einsam; nur ein alter Kutter tuckert gemächlich an der Bucht vorbei in den winzigen Fischerhafen. Obwohl ich den Männern auf dem Boot etwas zurufe, würdigen sie mich keines Blickes.Unrein, ja, ich bin für sie unrein.So etwa könnte ein kitschiger Kolportageroman anfangen. Aber es ist der Beginn
eines Tatsachenberichts über die Sekte der »Exclusive Brethren«.
===> Bitte aus Platzgründen im Link weiterlesen....


Wer alles gelesen hat: Das ist die Mentalität hinter den Kulissen.
Benutzeravatar
stranger
Wohnt hier
 
Beiträge: 2636
Registriert: Fr 6. Feb 2004, 19:49
Wohnort: Eltern

Re: Brüderbewegung

Beitragvon Oli4 » Sa 20. Okt 2007, 11:21

Original von stranger


Die fanatischen Brüder

Die fanatischen Brüder

Wer nicht dazugehört, ist unrein – Ehen werden zerstört, Kinder ausgestoßen Jetzt untersucht das englische Parlament die asoziale Sekte

Von H. M. Nieter O’Leary

Die kleine Bucht, auf die ich sehe, ist wie geschaffen für ein Ferienparadies. Die Wellen des Atlantik werfen ihre Gischtkronen am am Strand ab und lassen weiße Spitzengewebe auf dem Sand zurück. Ein strahlend blauer Himmel liegt über der Szene.

Ja, es könnte lustig sein, hier an der englischen Westküste. Aber die Bucht liegt einsam; nur ein alter Kutter tuckert gemächlich an der Bucht vorbei in den winzigen Fischerhafen. Obwohl ich den Männern auf dem Boot etwas zurufe, würdigen sie mich keines Blickes.Unrein, ja, ich bin für sie unrein.So etwa könnte ein kitschiger Kolportageroman anfangen. Aber es ist der Beginn
eines Tatsachenberichts über die Sekte der »Exclusive Brethren«.
===> Bitte aus Platzgründen im Link weiterlesen....


Wer alles gelesen hat: Das ist die Mentalität hinter den Kulissen.

@Moderation:

Kann man diesen Titel in ´die geschlossene Brüderversammlung umbenennen´ ?

Er soll und muss nicht geschlossen werden. Der Titel des Threadstellers ist einfach nur falsch und für unbedachte Mitleser irreführend.

(Genauso wie Charismatik UNGLEICH Pfingstmission)



Es dank ein neutral bleibend wollender Mitleser ohne jegliche Vorbelastung betr. bewegung.
Oli4
Abgemeldet
 
Beiträge: 5945
Registriert: Mi 26. Okt 2005, 09:47

Re: Brüderbewegung

Beitragvon Enggi » Sa 20. Okt 2007, 12:08

Original von stranger

Die fanatischen Brüder

[...]

Wer alles gelesen hat: Das ist die Mentalität hinter den Kulissen.
Original Die fanatischen Brüder
Zuerst erschienen in: Die Zeit 5 (29. Januar 1965), S. 38.

Gibt´s die immer noch? Wo ist Big Jim Taylor heute?


EDIT: Gefunden James Taylor junior (wikipedia)
Unser Geist geht nicht weiter als wir unseren Körper bringen. Oswald Chambers

·•·•·•· Enggi schreibt jetzt als Gnu weiter ·•·•·•·
Benutzeravatar
Enggi
My home is my castle
 
Beiträge: 11111
Registriert: Fr 6. Feb 2004, 21:16
Wohnort: 11. Rang der Vielschreiber*innen und Vielschreiber*aussen

Re: Brüderbewegung

Beitragvon stranger » Sa 20. Okt 2007, 15:02

Original von Oli4
@Moderation:

Kann man diesen Titel in ´die geschlossene Brüderversammlung umbenennen´ ?




Nein, kann man nicht, weil sich die Threadfrage eindeutig auf die gesamte Brüderbewegung bezieht, und in diesem Kontext wird auch die exklusive Sekte innerhalb derselben behandelt. Eine Verschiebung ins Sektenforum würde jedoch Sinn machen.
Benutzeravatar
stranger
Wohnt hier
 
Beiträge: 2636
Registriert: Fr 6. Feb 2004, 19:49
Wohnort: Eltern

Re: Brüderbewegung

Beitragvon stranger » Sa 20. Okt 2007, 15:03

Original von Enggi
EDIT: Gefunden James Taylor junior (wikipedia)




Ich habe nichts anderes erwartet... :D
Benutzeravatar
stranger
Wohnt hier
 
Beiträge: 2636
Registriert: Fr 6. Feb 2004, 19:49
Wohnort: Eltern

Re: Brüderbewegung

Beitragvon Oli4 » Mo 22. Okt 2007, 06:20

Original von stranger
Original von Oli4
@Moderation:

Kann man diesen Titel in ´die geschlossene Brüderversammlung umbenennen´ ?




Nein, kann man nicht, weil sich die Threadfrage eindeutig auf die gesamte Brüderbewegung bezieht, und in diesem Kontext wird auch die exklusive Sekte innerhalb derselben behandelt.

Gut dann schlägt Mann künftig alle Pfingstler über einen, den häretischen Leisten :P



@Moderation: Winterschlaf oder Tastatur defekt? :D ;)
Oli4
Abgemeldet
 
Beiträge: 5945
Registriert: Mi 26. Okt 2005, 09:47

Re: Brüderbewegung

Beitragvon LordAlm » Mo 22. Okt 2007, 09:38

Original von Oli4
Original von stranger
Original von Oli4
@Moderation:

Kann man diesen Titel in ´die geschlossene Brüderversammlung umbenennen´ ?




Nein, kann man nicht, weil sich die Threadfrage eindeutig auf die gesamte Brüderbewegung bezieht, und in diesem Kontext wird auch die exklusive Sekte innerhalb derselben behandelt.

Gut dann schlägt Mann künftig alle Pfingstler über einen, den häretischen Leisten :P



@Moderation: Winterschlaf oder Tastatur defekt? :D ;)
Hallo Oli4,
Ändert es die Tatsachen, was das Thema angeht? Dass es unter Brüdergemeinden auch andere gibt weiss jeder hier, ausser der Threaderöffner. Doch kritisch hinschauen ist nicht verboten! LG LA
Nichts (Böses) sehen, nichts (Böses) hören, nichts (Böses) reden.
Benutzeravatar
LordAlm
Senior-Moderator im Ruhestand
 
Beiträge: 4282
Registriert: Sa 27. Apr 2002, 22:01
Wohnort: Surselva

Re: Brüderbewegung

Beitragvon Oli4 » Mo 22. Okt 2007, 12:37

Original von LordAlm
Ändert es die Tatsachen, was das Thema angeht? Dass es unter Brüdergemeinden auch andere gibt weiss jeder hier, ausser der Threaderöffner. Doch kritisch hinschauen ist nicht verboten! LG LA

Weiser Mann wie recht Du hast! Natürlich änderte es nichst (relevanmtes)! :baby:
(Somit danke ich Dir und kann innerlich beruhigt sein, nicht der einzige Hinschauende zu sein und mich von diesem Thread vorläufig zurückziehen :) )

Was gesagt werden muss ist gesagt. Nur Gott sieht in die Herzen und so lassen wir es so stehen.



PS zum Schluss:
Es geht ja schlussendlich auch gar nicht um genannte Denomination, sondern die Bekämfung der biblisch belegten Erkenntnis von Gottes gestifteten Heilszeiten, welche Erkenntnis, Klarheit und Licht nebst wirklich Relevantem nebenbei auch in Praktiken des Pfingst-Lagers bringen tut (nicht das Lager der Pfadfinder ;) ).
Oli4
Abgemeldet
 
Beiträge: 5945
Registriert: Mi 26. Okt 2005, 09:47

Re: Brüderbewegung

Beitragvon stranger » Mo 22. Okt 2007, 17:32

Original von Oli4
Es geht ja schlussendlich auch gar nicht um genannte Denomination, sondern die Bekämfung der biblisch belegten Erkenntnis von Gottes gestifteten Heilszeiten,




Die dispensationalistische Heilszeitenlehre ist ein modernes Konstrukt und in keiner Weise fundamentale biblische Theologie. Der Anteil der Dispensationalisten an der Christenheit ist fast nicht messbar gering, keine mittlere oder größere Kirche/Richtung vertritt diese Sonderlehre, fast alle kleine Denominationen ebenso nicht. Aber Sonderlehren hat es ja schon immer gegeben. Hier noch ein kleines Schmankerl... :D

http://www.hauszellengemeinde.de/dispensationalismus.html

Die Vertreter dieser Auslegungsmethode vergessen leicht, dass der Dispensationalismus eine hermeneutische Innovation des ausgehenden 19. Jahrhunderts und somit keine fundamentale biblische Lehre ist. Wenn man ehrlich wäre, müsste man also zugeben, dass diese Schau nicht einfach gleichgesetzt werden kann mit der Wahrheit biblischen Glaubens, sondern von einer bestimmten Interpretation ausgewählter und auf bestimmte Weise miteinander kombinierter Belegstellen abhängig ist.

Der Dispensationalismus ist deshalb keine offenbarte Wahrheit, sondern eine konstruierte Lehre. Man hat einige Jahre daran gearbeitet, bis es so war wie wir es heute kennen.



Achso, noch mal zum Threadtitel "Brüderbewegung": Oli4, was für eine schlechte Meinung musst Du von der Moderation haben, dass Du ihr nicht zutraust, innerhalb von 3 Jahren (solange läuft der Thread) einen vermeindlich falschen Titel zu bemerken... :D Schäm Dich was.... ;) Umfrage und Startposting umfassen klar die gesamte Bewegung, innnerhalb deren im Thread differenziert wird.
Benutzeravatar
stranger
Wohnt hier
 
Beiträge: 2636
Registriert: Fr 6. Feb 2004, 19:49
Wohnort: Eltern

Vorherige

Zurück zu Freikirchen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron