Heilungsschule in Thun

Freikirchen, freie Gemeinden jeglicher Art, verschiedenste christliche Missionsgesellschaften und Hilfswerke

Moderator: bigbird

Heilungsschule in Thun

Beitragvon Enzian » So 24. Okt 2010, 00:00

Hat jemand von Euch schon etwas über die Heilungsschule in Thun gehört?
Enzian
Member
 
Beiträge: 276
Registriert: Mi 20. Mär 2002, 01:07

Re: Heilungsschule in Thun

Beitragvon Gnu » So 24. Okt 2010, 08:47

Enzian hat geschrieben:Hat jemand von Euch schon etwas über die Heilungsschule in Thun gehört?

Nur wenig und bisher nichts gutes.

Du meinst wahrscheinlich die Schule für Heilung, Gwatt, welche Tage der Heilung in der Stadthalle Thun veranstaltet.
Ich bin kein Freund langer Forenbeiträge, ich habe lieber lange Bärte.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11312
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Heilungsschule in Thun

Beitragvon Enzian » So 24. Okt 2010, 10:29

Ja genau, das ist diese Schule. Bitte schreibe doch öffentlich hier was Du ungutes gehört hast. Vielen Dank!!!
Enzian
Member
 
Beiträge: 276
Registriert: Mi 20. Mär 2002, 01:07

Re: Heilungsschule in Thun

Beitragvon Gnu » So 24. Okt 2010, 13:08

Enzian hat geschrieben:Ja genau, das ist diese Schule. Bitte schreibe doch öffentlich hier was Du ungutes gehört hast. Vielen Dank!!!

Vermutlich wird es wieder zensiert. Aber ich habe bisher von keinem einzigen Fall einer Heilung gehört, und das ist schon mal nichts gutes. Dann hat Christoph Oswald im Jahr 2008 in einem Vortrag in Reutigen gesagt, er warne vor der Halle und in der Halle würden sie vor ihm warnen, das wäre das zweite. Und das dritte: Meine Nachbarin meint, sie sei dort von Rückenschmerzen geheilt worden. Ich sehe aber nichts von einer Heilung bei ihr, denn seither hat sie Parkinson, ein typischer Fall von Symptomverschiebung.
Ich bin kein Freund langer Forenbeiträge, ich habe lieber lange Bärte.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11312
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Heilungsschule in Thun

Beitragvon Taube » So 24. Okt 2010, 13:21

Es wird zwar viel von Heilung gesprochen, aber dann folgen die Warnungen, dass nicht alle (oder eher nicht viele? oder fast gar niemand?) geheilt werden. Das Tüpfchen auf dem i ist der Satz auf der Homepage: "Immer wieder müssen wir demütig bekennen, dass unser Handeln und Beten «Stückwerk» ist und die erhoffte Heilung oder Besserung nicht immer sichtbar wird." Also wir Heilung behauptet, doch niemand sieht es? ...am wenigsten merkt es der Heilungssuchende?

Gruss Taube
Denn erschienen ist die Gnade Gottes, allen Menschen zum Heil. (Titus 2,11)
Benutzeravatar
Taube
My home is my castle
 
Beiträge: 12345
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 15:47

Re: Heilungsschule in Thun

Beitragvon thery » So 24. Okt 2010, 14:03

Auch hier....warum eine Schule? Wenn jemand krank ist dann bete ich für Heilung wenn die betreffende Person das wünscht.
Ich weiss von einigen die dorthin gegangen sind: Da lernt man dann das richtige Gebet (scheinbar reicht die einfache Bitte um Heilung für die betreffende Person nicht mehr aus, da muss man dann schon ganz genau wissen wie und für was man betet), und wie und wo man die Person berühren muss das die Heilende Kraft Jesus Christus noch besser wirkt. :shock:

Sorry, aber für mich absolut nicht nachvollziebar......
thery
Abgemeldet
 
Beiträge: 7185
Registriert: Mo 21. Mär 2005, 17:20

Re: Heilungsschule in Thun

Beitragvon Enzian » So 24. Okt 2010, 16:13

Wenn ich nur jemandem zum reden hätte.
Enzian
Member
 
Beiträge: 276
Registriert: Mi 20. Mär 2002, 01:07


Zurück zu Freikirchen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast