Seite 25 von 25

Re: GvC Frau in Leitung

BeitragVerfasst: Mo 28. Mai 2012, 19:29
von jeig
Zorro hat geschrieben: Da bekomme ich nur noch indirekt mit, was vor sich geht und das stimmt mich nachdenklich.


Ok. Aber immer aufpassen. Vor allem wenn man das "Zeug" aus dritter Hand erfährt ;)

Re: GvC Frau in Leitung

BeitragVerfasst: Mo 28. Mai 2012, 19:34
von Zorro
jeig hat geschrieben: Gegenfrage: Wenn sich nun eine Gemeinde nach intensivem Gebet dazu entschliesst eine Frau predigen zu lassen..müsstest du dann nicht Gott anklagen, da du meinst diese Gemeinde liegt falsch?


Das kann ich nicht beurteilen, da ich bei diesen Entscheidungsfindungsprozessen nicht dabei bin. Dieselbe Frage müsstest du dir aber auch bei anderen Themen gefallen lassen, wo Gemeinden sagen, dass sie nach intensivem Gebet zu einer Entscheidung gekommen sind, die wohl für dich wie für mich absolut unverständlich wären. Ich nenne hier absichtlich keine Gemeinde, aber wir können als Beispiel Benny Hinn nehmen.
http://www.bennyhinn.org/
Ich würde Gott diesbezüglich nie einen Vorwurf machen. Aber ich glaube, dass es kein Zufall ist, dass diese Dinge nun in der Endzeit als Befreiung erklärt werden und zuvor während sehr langer Zeit von wirklich gläubigen Menschen mit verschiedenen Kulturen und Hintergründen als falsch bezeichnet wurden.
Ich bin der Meinung, dass Gemeinden, die dieses Gebot missachten, da auf einem falschen Weg sind. Das ist ja die logische Konsequenz. Und das hat Auswirkungen auf jedes einzelne Gemeindemitglied, auf die Ordnung in den Ehen und den zwischenmenschlichen Beziehungen allgemein. Das ist kein Detail. Es ist auch nicht heilsrelevant, aber es stellt die Schöpfungsordnung auf den Kopf.
ZORRO

Re: GvC Frau in Leitung

BeitragVerfasst: Mo 28. Mai 2012, 19:36
von Zorro
jeig hat geschrieben:Ok. Aber immer aufpassen. Vor allem wenn man das "Zeug" aus dritter Hand erfährt ;)


Definitiv! Ich bekomme die Infos zwar aus erster Hand, aber ich war seit Jahren nicht mehr in der GvC. Vielleicht wäre es wieder mal an der Zeit, damit ich hier ein paar persönliche Eindrücke einbringen kann :) Sehr gute Freunde von mir gehen regelmässig in die GvC, aber ich möchte mir selbst ein Bild machen.
ZORRO

Re: GvC Frau in Leitung

BeitragVerfasst: Mo 28. Mai 2012, 19:44
von jeig
Zorro hat geschrieben:Das kann ich nicht beurteilen, da ich bei diesen Entscheidungsfindungsprozessen nicht dabei bin.


Klar. Trotzdem sagst du, dass das "Ergebnis" falsch sei. Entweder hat dann die Gemeinde nicht richtig "hingehört", sie lügt, oder sie wird von einem falschen Geist geleitet.

Was nun?

P.S. Werd ich Zukunft auf einen Typen mit schwarzem Hut und Degen achten. :mrgreen: