Joyce Meyer

Freikirchen, freie Gemeinden jeglicher Art, verschiedenste christliche Missionsgesellschaften und Hilfswerke

Moderator: bigbird

Re: Joyce Meyer

Beitragvon lionne » Fr 30. Okt 2009, 18:02

Joyce Meyer & Hillsang London in der CH

Basel, 13.-14. November 2009
Eintritt frei
Veranstaltungen in der St. Jakobshalle
Freitag, 13.11. um 19.00 Uhr
Samstag, 14.11. um 10.00 und 16.00 Uhr
http://www.joyce-meyer.ch

lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 9342
Registriert: Do 16. Aug 2007, 16:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Joyce Meyer

Beitragvon onThePath » Fr 30. Okt 2009, 18:13

lionne hat geschrieben:Joyce Meyer & Hillsang London in der CH

Basel, 13.-14. November 2009
Eintritt frei
Veranstaltungen in der St. Jakobshalle
Freitag, 13.11. um 19.00 Uhr
Samstag, 14.11. um 10.00 und 16.00 Uhr
http://www.joyce-meyer.ch

lionne


Jupp,
Unsere Tochter hätte uns auch gerne dort.
Vergesst Eure Kritik. Hillsong und Joyce werden Euch gut tun, trotz aller Vorbehalte . Letztes Mal waren Delirious dabei in Deutschland. JM ist mir viel lieber als Benny Hinn.

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20679
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Joyce Meyer

Beitragvon lionne » Sa 14. Nov 2009, 22:42

onThePath hat geschrieben: Hillsong und Joyce werden Euch gut tun...

lg, oTp

Das haben heute Nachmittag ab 16 Uhr in Basel mehrere Tausend Menschen ganz praktisch erlebt: geistlich auftanken und Gott neu erleben.
In der Tat ein grandioser Anlass. Und wie ich gehört habe, sind alle 3 Anlässe gleich abgelaufen.....
Schon im (überfüllten) Tram zum Joggeli war ich berührt von den vielen jungen Menschen, die auf dem Weg (zu Jesus) zur Konferenz waren. Ich bin um 14.20 Uhr vor dem Joggeli eingetroffen und finde eine Riesenmenge Menschen vor, die Einlass in die Halle wollen; 7500 schaffen es - Schritt für Schritt - bis in die St-Jakobshalle, weitere 1500 verfolgen die Konferenz und Hillsong London in der separaten Halle mit Riesenbildschirm und weitere paar Hundert Menschen hören via Lautsprecher von ausserhalb zu. Phänomenal. Ueber 9000 Menschen haben den Weg nach Basel gefunden, trotz Regenwetter, überfüllten Trams und langen Wartezeiten, die geduldig in Kauf genommen wurden...... um Jesus die Ehre zu geben. Halleluia. Ob jung oder alt, ob schwarz oder weiss, ob runde Augen oder Schlitzaugen, alle haben sich zusammengefunden in Basel, von nah und von fern, vom Inland und vom Ausland. Ein Sprachengemisch wie zu Babel, deutsch, französisch, englisch, spanisch, portugiesisch, Lingala.....
Ich habe u.a. Leute aus Montreux, aus La Chaux-de-Fonds, aus Deutschland getroffen; die hatten noch eine lange Rückreise vor sich, da war ich mit meinen rund 75 Minuten Zugfahrt nach Hause geradezu privilegiert....
Es war einfach nur erhebend. Es ist einfach immer wieder ein erhebendes Gefühl, wenn Geschwister aus allen Herrren Länder den dreifaltigen Gott loben und preisen.

Ich freue mich schon jetzt auf den Augenblick, wenn Millionen, Miliarden Jesus die Ehre geben! Jesus is LORD. Darum auch hat Gott Ihn zur höchsten Höhe erhoben und Ihm gegeben den Namen über alle Namen.....

lionne
Zuletzt geändert von lionne am Sa 14. Nov 2009, 22:44, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 9342
Registriert: Do 16. Aug 2007, 16:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Joyce Meyer

Beitragvon sugi » Sa 14. Nov 2009, 22:44

onThePath hat geschrieben:JM ist mir viel lieber als Benny Hinn.


;) du bist lustig!

Die sind auch nicht miteinander zu vergleichen!!
Vertraue auf den Herrn mit deinem ganzen Herzen
und stütze dich nicht auf deinen Verstand!
Auf all deinen Wegen erkenne nur ihn,
dann ebnet er selbst deine Pfade!

Spr.3,5-6
Benutzeravatar
sugi
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7008
Registriert: Sa 18. Aug 2007, 20:08

Re: Joyce Meyer

Beitragvon sugi » Sa 14. Nov 2009, 22:49

Meine Meinung? Ohne dir deine Freude zu nehmen, lionne :)

Ich könnte nie an so eine "Veranstaltung" gehen.. Zu viele Menschen auf einem "Haufen"..ist mir dann zu wirr :?
Vertraue auf den Herrn mit deinem ganzen Herzen
und stütze dich nicht auf deinen Verstand!
Auf all deinen Wegen erkenne nur ihn,
dann ebnet er selbst deine Pfade!

Spr.3,5-6
Benutzeravatar
sugi
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7008
Registriert: Sa 18. Aug 2007, 20:08

Re: Joyce Meyer

Beitragvon bluna » Sa 14. Nov 2009, 22:50

Weil Beide bewende Sachen sind. Bluna
Sind wir nicht Alle ein Bischen Bluna???
Benutzeravatar
bluna
My home is my castle
 
Beiträge: 12836
Registriert: Sa 11. Jan 2003, 15:45
Wohnort: Ik woon op de aarde

Re: Joyce Meyer

Beitragvon onThePath » Sa 14. Nov 2009, 23:11

War gestern in Basel. Die Halle besetzt (7000 Leute), eine Nebenhalle auch etwa 2000 Leute. Kein Reinkommen.
Egal.

Habe auch viele junge Menschen und Sprachen gesehen und das stimmte mich froh.
Ansonsten stand ich schon mal bei Doerksen, Brian vor der Halle, da war ich auch umsonst 100 Kilometer gefahren. 8-)

Lionne, freut mich, dass es Dich auferbaut hat.

lg, oTp
Zuletzt geändert von onThePath am Sa 14. Nov 2009, 23:24, insgesamt 2-mal geändert.
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20679
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Joyce Meyer

Beitragvon sugi » Sa 14. Nov 2009, 23:13

oTp..das musste so sein.. :comeon: :jump:
Vertraue auf den Herrn mit deinem ganzen Herzen
und stütze dich nicht auf deinen Verstand!
Auf all deinen Wegen erkenne nur ihn,
dann ebnet er selbst deine Pfade!

Spr.3,5-6
Benutzeravatar
sugi
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7008
Registriert: Sa 18. Aug 2007, 20:08

Re: Joyce Meyer

Beitragvon bluna » Sa 14. Nov 2009, 23:17

Gestern war das gewesen und nun ich konnte aus arbeitsgründen nicht gehen,ich hatte Nachtdiesnt,da musste ich hingehen.

Welche die gewesen wareneine Frage wie war es denn gewesen? Bluna
Sind wir nicht Alle ein Bischen Bluna???
Benutzeravatar
bluna
My home is my castle
 
Beiträge: 12836
Registriert: Sa 11. Jan 2003, 15:45
Wohnort: Ik woon op de aarde

Re: Joyce Meyer

Beitragvon onThePath » Sa 14. Nov 2009, 23:21

sugi hat geschrieben:oTp..das musste so sein.. :comeon: :jump:


Wie ? ;)

Zentrale ist Winterthur. Gestern bin ich 500 km unterwegs gewesen, erst Zürich, am Abend Basel.
Und morgen nochmal über 100 km, zum Schwimmen mit Tochter und Schwiegersohn.
Weiss noch nicht, in welchem Jahr unsere "Kaffeebesuche" endlich stattfinden werden.

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20679
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Joyce Meyer

Beitragvon sugi » So 15. Nov 2009, 20:40

onThePath hat geschrieben:
sugi hat geschrieben:oTp..das musste so sein.. :comeon: :jump:


Wie ? ;)


..du hast mich schon verstanden :D

Und auch unsere Zeit wird kommen, so Gott will und wir Leben!!
Vertraue auf den Herrn mit deinem ganzen Herzen
und stütze dich nicht auf deinen Verstand!
Auf all deinen Wegen erkenne nur ihn,
dann ebnet er selbst deine Pfade!

Spr.3,5-6
Benutzeravatar
sugi
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7008
Registriert: Sa 18. Aug 2007, 20:08

Re: Joyce Meyer

Beitragvon Tirza » Mo 16. Nov 2009, 23:17

lionne hat geschrieben:
onThePath hat geschrieben: Hillsong und Joyce werden Euch gut tun...

lg, oTp

Das haben heute Nachmittag ab 16 Uhr in Basel mehrere Tausend Menschen ganz praktisch erlebt: geistlich auftanken und Gott neu erleben.
In der Tat ein grandioser Anlass. Und wie ich gehört habe, sind alle 3 Anlässe gleich abgelaufen.....
Schon im (überfüllten) Tram zum Joggeli war ich berührt von den vielen jungen Menschen, die auf dem Weg (zu Jesus) zur Konferenz waren. Ich bin um 14.20 Uhr vor dem Joggeli eingetroffen und finde eine Riesenmenge Menschen vor, die Einlass in die Halle wollen; 7500 schaffen es - Schritt für Schritt - bis in die St-Jakobshalle, weitere 1500 verfolgen die Konferenz und Hillsong London in der separaten Halle mit Riesenbildschirm und weitere paar Hundert Menschen hören via Lautsprecher von ausserhalb zu. Phänomenal. Ueber 9000 Menschen haben den Weg nach Basel gefunden, trotz Regenwetter, überfüllten Trams und langen Wartezeiten, die geduldig in Kauf genommen wurden...... um Jesus die Ehre zu geben. Halleluia. Ob jung oder alt, ob schwarz oder weiss, ob runde Augen oder Schlitzaugen, alle haben sich zusammengefunden in Basel, von nah und von fern, vom Inland und vom Ausland. Ein Sprachengemisch wie zu Babel, deutsch, französisch, englisch, spanisch, portugiesisch, Lingala.....

Es war einfach nur erhebend. Es ist einfach immer wieder ein erhebendes Gefühl, wenn Geschwister aus allen Herrren Länder den dreifaltigen Gott loben und preisen.

Ich freue mich schon jetzt auf den Augenblick, wenn Millionen, Miliarden Jesus die Ehre geben! Jesus is LORD. Darum auch hat Gott Ihn zur höchsten Höhe erhoben und Ihm gegeben den Namen über alle Namen.....

lionne


Diesen sehr lebendigen Bericht kann ich nur bestätigen. Obwohl ich gar nicht gern viele Menschenmassen auf einem Haufen habe, (druggede) und mir die Musik manchmal etwas zu laut war. Ich wurde ermutigt und gesegnet.
L.g. Tirza
Die Güte des Herrn hat kein Ende, sein Erbarmen hört niemals auf, es ist neu jeden Morgen! Gross ist deine Treue, o Herr! Klagel. 3. 22 -23
Benutzeravatar
Tirza
Wohnt hier
 
Beiträge: 3089
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 03:12
Wohnort: Schweiz

Re: Joyce Meyer

Beitragvon Pilgrim » Mi 2. Dez 2009, 19:13

Tirza hat geschrieben:Diesen sehr lebendigen Bericht kann ich nur bestätigen.

Und wie ist es mit diesem sehr lebendigen Bericht aus Afrika, wo die Ärmsten der Ärmsten von den genauselben Predigern aus dieser genauselben Wohlstandsszene (die in Helvetia so hochgepriesen auftrat) mit dem genauselben Wohlstandsevangelium ausgebeutet werden.....können wir den auch bestätigen?
Be careful how you spend your time: Spend your time in nothing which you know must be repented of. —Richard Baxter
Pilgrim
My home is my castle
 
Beiträge: 10822
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 15:38

Re: Joyce Meyer

Beitragvon helveticus » Mi 2. Dez 2009, 19:27

Pilgrim hat geschrieben:Und wie ist es mit diesem sehr lebendigen Bericht aus Afrika, wo die Ärmsten der Ärmsten von den genauselben Predigern aus dieser genauselben Wohlstandsszene (die in Helvetia so hochgepriesen auftrat) mit dem genauselben Wohlstandsevangelium ausgebeutet werden.....können wir den auch bestätigen?

Ich verstehe deine Aufregung nicht. Um "ausgebeutet", wie du es nennst, zu werden, braucht man nicht nach Afrika zu gehen. Solche Gemeinden bzw. Veranstaltungen kennen wir auch hier. Wenn diese Leute andere "ausbeuten", müssen sie sich einmal vor Gott verantworten. Dieses sogenannte "Wohlstandsevangelium" ist eine Irrlehre.

Uebrigens ging es beim Bericht meiner Meinung nach nicht so sehr um J.M., sondern eher um die Freude, dass über 9000 Menschen Gott loben und preisen. Dass es möglich ist, dass 3x rund 9000 Menschen sind zusammenfinden, um Gott die Ehre zu geben....

helveticus
helveticus
Newcomer
 
Beiträge: 23
Registriert: Di 1. Dez 2009, 09:25

Re: Joyce Meyer

Beitragvon Pilgrim » Do 3. Dez 2009, 16:44

helveticus hat geschrieben:Ich verstehe deine Aufregung nicht.

Eine Nacirema regt sich nicht auf, sie fragt nur die Weisen hier drin.... :mrgreen:
Um "ausgebeutet", wie du es nennst, zu werden, braucht man nicht nach Afrika zu gehen. Solche Gemeinden bzw. Veranstaltungen kennen wir auch hier. Wenn diese Leute andere "ausbeuten", müssen sie sich einmal vor Gott verantworten. Dieses sogenannte "Wohlstandsevangelium" ist eine Irrlehre.

Okay....ich verstehe.... :idea:
Uebrigens ging es beim Bericht meiner Meinung nach nicht so sehr um J.M., sondern eher um die Freude, dass über 9000 Menschen Gott loben und preisen. Dass es möglich ist, dass 3x rund 9000 Menschen sind zusammenfinden, um Gott die Ehre zu geben....

Ein Zahlenargument ist immer ein schönes Deckmänteli für unterliegende Probleme.....und gerade noch hast DU geschrieben :arrow: Dieses sogenannte "Wohlstandsevangelium" ist eine Irrlehre..... :o

Was meinst du wieviele dieser rund 9000x3 durch das Ohrengekitzel der Positiv-Denken-Lehre (Wohlstandslehre) verblendeten "Gott Ehrenden" durch das Vordertor in die Arena herein kamen und durch das Hintertor wieder raus gingen? Du hast recht, daß sich die Prediger selbst verantworten müßen....aber Gott verlangt auch von uns Abrechnung wenn wir Götzen frönen, hat Er ja gesagt "Ihr könnt nicht Gott UND Mammon dienen"....nicht wahr?
Be careful how you spend your time: Spend your time in nothing which you know must be repented of. —Richard Baxter
Pilgrim
My home is my castle
 
Beiträge: 10822
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 15:38

Re: Joyce Meyer

Beitragvon onThePath » Do 3. Dez 2009, 17:01

:)

Nenne mir einen Prediger oder Evangelist, der völlig irrtumsfrei predigt.

Dann schmeiss mit Steinen auf die besonders irreführenden. Ob man ausdrücklich vor JM warnen muß, will ich nicht völlig beurteilen. Es genügt, wenn man vor Irrlehren warnt, wie dem Wohlstands-Evangelium, denke ich mal.

Oder als Alternative: Lade mal perfekte Lehrer ein und fülle eine große Halle mit ihnen.
Kennst Du welche von diesen emphehlenswerten, unbedenklichen Evangelisten ?

Und Gott kann sogar Joyce(Wohlstandsevangelium) und Bonnke (zu charismatisch) gebrauchen, sogar Benny( Holy-Ghost-Show), wenn sie Menschen zum Glauben bringen und anschließend diese Menschen zu einer "gesunden" Gemeinde mit gesunder Lehre finden.

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20679
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Joyce Meyer

Beitragvon Pilgrim » Do 3. Dez 2009, 18:08

onThePath hat geschrieben:
Nenne mir einen Prediger oder Evangelist, der völlig irrtumsfrei predigt.

Ein weiteres Deckmänteli um nicht das Wahre predigen zu müssen.... :shock:
Dann schmeiss mit Steinen auf die besonders irreführenden. Ob man ausdrücklich vor JM warnen muß, will ich nicht völlig beurteilen. Es genügt, wenn man vor Irrlehren warnt, wie dem Wohlstands-Evangelium, denke ich mal.

Oh, jemanden mit Steinen bewerfen will ich nicht, jedoch hervorheben was der unfehlbare, Heilige Gott uns in Seiner unfehlbaren von Seinem Geist inspirierten Schrift geboten hat: "Strebe eifrig danach, dich Gott als bewährt zu erweisen, als einen Arbeiter, der sich nicht zu schämen braucht, der das Wort der Wahrheit recht teilt" (2. Korinther 2:15). Und was dir da so trivial erscheint, ist Gott ziemlich wichtig, denn Er sagt weiter "Die unheiligen, nichtigen Schwätzereien aber meide, denn sie fördern nur noch mehr die Gottlosigkeit" (Vers 16).
Oder als Alternative: Lade mal perfekte Lehrer ein und fülle eine große Halle mit ihnen. Kennst Du welche von diesen emphehlenswerten, unbedenklichen Evangelisten ?

Glaubst du wirklich und wahrhaftig Gott sei von der Fülle einer grossen Halle beeindruckt..... :shock:
Und Gott kann sogar Joyce(Wohlstandsevangelium) und Bonnke (zu charismatisch) gebrauchen, sogar Benny( Holy-Ghost-Show), wenn sie Menschen zum Glauben bringen und anschließend diese Menschen zu einer "gesunden" Gemeinde mit gesunder Lehre finden.

Gott kann tun was Er will, Er ist Souverän und kann trotz dieser Shows jemand erlösen... :praise: Und wie willst du wissen wer durch so eine Show "zum Glauben" kommt ODER wer gerade durch so eine Show vom "Glauben weg" und in die Teufelsecke kommt...oder wie willst du wissen, daß überhaupt jemand in einer gewissen Predigt zum Glauben kommt...und welche Kirche meinst du diese Wohlstandslehrer diese "Schafe" hinführen wollen um sich nicht den eigenen Wohlstand zu vergällen.... :roll:

Aber, lieber oTp, sorge dich nicht mehr zusehr um das "Wohlstandsevangelium" es hat sich nämlich schon wieder ein neuer Fimmel, eine neue Pop-Show am evangelischen Horizont ausgebreitet....die "frei-ab-17-Kirche"....Christliche Pornographie...:shock:
Be careful how you spend your time: Spend your time in nothing which you know must be repented of. —Richard Baxter
Pilgrim
My home is my castle
 
Beiträge: 10822
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 15:38

Re: Joyce Meyer

Beitragvon alegna » Do 3. Dez 2009, 18:14

Pilgrim hat geschrieben:...die "frei-ab-17-Kirche"....Christliche Pornographie...:shock:

:o im Ernst? :shock:
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15493
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 17:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: Joyce Meyer

Beitragvon Pilgrim » Do 3. Dez 2009, 18:43

alegna hat geschrieben:
Pilgrim hat geschrieben:...die "frei-ab-17-Kirche"....Christliche Pornographie...:shock:

:o im Ernst? :shock:

Im Ernst.....und Anweisungen dazu im Prospekt "Ein Vorschlag für Christliche Ponographie" ist durch einen geistlichen Führer einer evangelischen Kirche herausgegebn worden. Das Internet ist schon voll von dieser "neuen" Lehre und die Medien haben wieder mal genug Futter um das Christentum durch den Schmutz zu ziehen.... :cry:
Be careful how you spend your time: Spend your time in nothing which you know must be repented of. —Richard Baxter
Pilgrim
My home is my castle
 
Beiträge: 10822
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 15:38

Re: Joyce Meyer

Beitragvon alegna » Do 3. Dez 2009, 18:53

Pilgrim hat geschrieben:Im Ernst.....und Anweisungen dazu im Prospekt "Ein Vorschlag für Christliche Ponographie" ist durch einen geistlichen Führer einer evangelischen Kirche herausgegebn worden. Das Internet ist schon voll von dieser "neuen" Lehre und die Medien haben wieder mal genug Futter um das Christentum durch den Schmutz zu ziehen.... :cry:

Was Du nicht alles findest im Internet :mrgreen:
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15493
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 17:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: Joyce Meyer

Beitragvon Taube » Do 3. Dez 2009, 18:56

helveticus hat geschrieben:...
Um "ausgebeutet", wie du es nennst, zu werden, braucht man nicht nach Afrika zu gehen. Solche Gemeinden bzw. Veranstaltungen kennen wir auch hier. Wenn diese Leute andere "ausbeuten", müssen sie sich einmal vor Gott verantworten.
...


...und bis die sich mal vor Gott verantworten müssen, lässt Du sie einfach gewähren?
Denn erschienen ist die Gnade Gottes, allen Menschen zum Heil. (Titus 2,11)
Benutzeravatar
Taube
My home is my castle
 
Beiträge: 12345
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 14:47

Re: Joyce Meyer

Beitragvon Taube » Do 3. Dez 2009, 19:00

alegna hat geschrieben:
Pilgrim hat geschrieben:Im Ernst.....und Anweisungen dazu im Prospekt "Ein Vorschlag für Christliche Ponographie" ist durch einen geistlichen Führer einer evangelischen Kirche herausgegebn worden. Das Internet ist schon voll von dieser "neuen" Lehre und die Medien haben wieder mal genug Futter um das Christentum durch den Schmutz zu ziehen.... :cry:
Was Du nicht alles findest im Internet :mrgreen:


Es gibt immer wieder Christen, die solche Stories voyeurhaft suchen, um sich dann aufzuregen und sich wiederum bestätigt fühlen, dass die Welt schnell und sicher in die Binsen geht.

Gruss Taube
Denn erschienen ist die Gnade Gottes, allen Menschen zum Heil. (Titus 2,11)
Benutzeravatar
Taube
My home is my castle
 
Beiträge: 12345
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 14:47

Re: Joyce Meyer

Beitragvon Taube » Do 3. Dez 2009, 19:04

Pilgrim hat geschrieben:
onThePath hat geschrieben:Oder als Alternative: Lade mal perfekte Lehrer ein und fülle eine große Halle mit ihnen. Kennst Du welche von diesen emphehlenswerten, unbedenklichen Evangelisten ?
Glaubst du wirklich und wahrhaftig Gott sei von der Fülle einer grossen Halle beeindruckt..... :shock:

Nein, das nicht, aber die grosse Halle ist auch nicht von Vornherein abzulehnen!

Allerdings, wenn jeder hergelaufene Hardcorecharismatiker mit noch grösseren Hallen und Kirchen prahlt, dann darf schon genauer gefragt werden.

Gruss Taube
Denn erschienen ist die Gnade Gottes, allen Menschen zum Heil. (Titus 2,11)
Benutzeravatar
Taube
My home is my castle
 
Beiträge: 12345
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 14:47

Re: Joyce Meyer

Beitragvon Taube » Do 3. Dez 2009, 19:09

Pilgrim hat geschrieben:...
Gott kann tun was Er will, Er ist Souverän und kann trotz dieser Shows jemand erlösen... :praise: Und wie willst du wissen wer durch so eine Show "zum Glauben" kommt ,,,


Da hingegen gebe ich Dir recht. Wenn dann mit Bekehrungen plagiert wird und Budgets fürs Folgejahr aufgestellt werden, wie viele Bekehrungen angestrebt werden sollen, dann sollte man genauer hinschauen, ob man da nicht gerade Bonnkes HP erwischt hat.

Gruss Taube
Denn erschienen ist die Gnade Gottes, allen Menschen zum Heil. (Titus 2,11)
Benutzeravatar
Taube
My home is my castle
 
Beiträge: 12345
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 14:47

Re: Joyce Meyer

Beitragvon Pilgrim » Do 3. Dez 2009, 19:13

Taube hat geschrieben:Es gibt immer wieder Christen, die solche Stories voyeurhaft suchen, um sich dann aufzuregen und sich wiederum bestätigt fühlen, dass die Welt schnell und sicher in die Binsen geht.

Leider muss man diese "Stories" nicht suchen, sie sind schon ziemlich gut und solide in der Kirchenpraktik verbreitet....sei gewarnt, was kommt den schon Gutes aus Übersee... :shock:
Be careful how you spend your time: Spend your time in nothing which you know must be repented of. —Richard Baxter
Pilgrim
My home is my castle
 
Beiträge: 10822
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 15:38

Re: Joyce Meyer

Beitragvon Pilgrim » Do 3. Dez 2009, 19:18

Taube hat geschrieben:Nein, das nicht, aber die grosse Halle ist auch nicht von Vornherein abzulehnen!

Naja, wenn sie dann in dein Gemeindebudget passt, darfst du dazu sehr wohl Feuer und Flamme sein..... :comeon:
Be careful how you spend your time: Spend your time in nothing which you know must be repented of. —Richard Baxter
Pilgrim
My home is my castle
 
Beiträge: 10822
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 15:38

Re: Joyce Meyer

Beitragvon Taube » Do 3. Dez 2009, 19:24

Pilgrim hat geschrieben:
Taube hat geschrieben:Es gibt immer wieder Christen, die solche Stories voyeurhaft suchen, um sich dann aufzuregen und sich wiederum bestätigt fühlen, dass die Welt schnell und sicher in die Binsen geht.
Leider muss man diese "Stories" nicht suchen, sie sind schon ziemlich gut und solide in der Kirchenpraktik verbreitet....sei gewarnt, was kommt den schon Gutes aus Übersee... :shock:

Ich habe jetzt bei voyeurhaften Christen nicht Dich gemeint!
Denn erschienen ist die Gnade Gottes, allen Menschen zum Heil. (Titus 2,11)
Benutzeravatar
Taube
My home is my castle
 
Beiträge: 12345
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 14:47

Re: Joyce Meyer

Beitragvon Pilgrim » Do 3. Dez 2009, 19:35

Taube hat geschrieben:
Pilgrim hat geschrieben:
Taube hat geschrieben:Es gibt immer wieder Christen, die solche Stories voyeurhaft suchen, um sich dann aufzuregen und sich wiederum bestätigt fühlen, dass die Welt schnell und sicher in die Binsen geht.
Leider muss man diese "Stories" nicht suchen, sie sind schon ziemlich gut und solide in der Kirchenpraktik verbreitet....sei gewarnt, was kommt den schon Gutes aus Übersee... :shock:

Ich habe jetzt bei voyeurhaften Christen nicht Dich gemeint!

Oh, okay... :oops: Hier noch was lustiges und interessantes, ein perfektes Metaphor für was in unserer verdorbenen Kultur von "Kunst" oder auch "Kirche" geworden ist.... :o
Be careful how you spend your time: Spend your time in nothing which you know must be repented of. —Richard Baxter
Pilgrim
My home is my castle
 
Beiträge: 10822
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 15:38

Re: Joyce Meyer

Beitragvon helveticus » Do 3. Dez 2009, 21:13

Taube hat geschrieben:
helveticus hat geschrieben:...
Um "ausgebeutet", wie du es nennst, zu werden, braucht man nicht nach Afrika zu gehen. Solche Gemeinden bzw. Veranstaltungen kennen wir auch hier. Wenn diese Leute andere "ausbeuten", müssen sie sich einmal vor Gott verantworten.
...


...und bis die sich mal vor Gott verantworten müssen, lässt Du sie einfach gewähren?

Ich bin nicht berufen zu urteilen, wer "ausbeutet" und wer nicht! Ich war einmal in einem Seminar, da stand der Prediger am Schluss da und forderte mal alle auf, die Fr. 1000.00 beisteuern wollen/können, dann jene die Fr. 500.00 als Opfer geben wollen/können u.s.w.
Ich persönlich fand das grässlich, aber es waren auch welche da, die auf die Bühne gingen. Was soll ich da machen, kann mir das mal jemand sagen? Soll ich lautstark schreien und den Prediger/die Veranstalter der Gaunerei bezichtigen? :?:
helveticus
helveticus
Newcomer
 
Beiträge: 23
Registriert: Di 1. Dez 2009, 09:25

Re: Joyce Meyer

Beitragvon alegna » Do 3. Dez 2009, 21:16

helveticus hat geschrieben:Was soll ich da machen, kann mir das mal jemand sagen?

Nicht mehr hingehen!
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15493
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 17:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: Joyce Meyer

Beitragvon Pilgrim » Do 3. Dez 2009, 22:21

helveticus hat geschrieben:Ich bin nicht berufen zu urteilen, wer "ausbeutet" und wer nicht!

Warum meinst du, daß du "nicht" zum urteilen berufen bist...fällst du ja immerhin das Urteil daß du nicht urteilen solltest, es also ein Urteil in sich selbst ist..... :?

Auch wenn das Neue Testament hypokritisches Urteilen verdammt, so gebietet es uns aber zwei andere Urteile zu fällen. Das eine ist das juristische Urteilen im Johannes 18:15-20 und ist z.B. zum Urteil fällen bestimmt bei der Gemeindedisziplin.

Die andere Art ist das sachbezogene Urteilen. Es ist eine Abschätzung von dem was weise oder unweise, vernünftig oder unvernünftig und moralisch oder immoralisch ist (1.Korinther 5:1-2). Nicht nur ist diese Art von Urteilen geboten, sondern es ist etwas das wir jeden Tag praktizieren. Um in dieser Welt zu überleben, müßen wir täglich urteilen.
Be careful how you spend your time: Spend your time in nothing which you know must be repented of. —Richard Baxter
Pilgrim
My home is my castle
 
Beiträge: 10822
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 15:38

Re: Joyce Meyer

Beitragvon Pilgrim » Do 3. Dez 2009, 22:24

alegna hat geschrieben:
helveticus hat geschrieben:Was soll ich da machen, kann mir das mal jemand sagen?

Nicht mehr hingehen!

Weise Worte... :clap: ...Sprüche 21:22...... :mrgreen:
Be careful how you spend your time: Spend your time in nothing which you know must be repented of. —Richard Baxter
Pilgrim
My home is my castle
 
Beiträge: 10822
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 15:38

Re: Joyce Meyer

Beitragvon Marcus » Fr 1. Jan 2010, 17:40

Ich sehe eben auf Bibel TV eine "Predigt" von ihr, obwohl ich mir nicht sicher bin, ob man das wirklich Predigt nennen kann, sie scheint mir mehr eine Komikerin zu sein :clap:
Sie ist wirklich sehr komisch und trotzdem hat ihre Predigt Hand und Fuss, ich geniesse es sehr sie zu sehen.

Gruss marcus

PS. Happy new year!
Marcus
Abgemeldet
 
Beiträge: 412
Registriert: Sa 19. Sep 2009, 16:42

Re: Joyce Meyer

Beitragvon NEM » Sa 2. Jan 2010, 21:00

Marcus hat geschrieben:Sie ist wirklich sehr komisch und trotzdem hat ihre Predigt Hand und Fuss, ich geniesse es sehr sie zu sehen.
Gruss marcus


Ich liebe die Predigten von Joyce Meyer.

Ihre Lehre "Enjoying Every Day Life" hat wirklich Hand und Fuss. Sie zeigt auf wie wir Christen in der heutigen Leistungsgesellschaft nach biblischen Prinzipien wandeln können ohne entweder unseren Glauben der Welt anzupassen zu müssen oder sich wegen eines Verbotsevangeliums verkriechen zu müssen. Jesus gab uns Freiheit und möchte, dass wir mit Freude in Seinem Dienst leben können.

Ich habe mich eingehend mit den Finanzen von Joyce Meyer Ministries (JMM) befasst und habe festgestellt, dass das Geld, das an JMM freiwillig gespendet wird, wird auch bestimmungskonform eingesetzt wird. JMM veröffentlicht jedes Jahr von unabhängigen Firmen und auch staatlich geprüfte Finanzberichte. Die JMM Finanzen sind transparent, man muss sich nur die Mühe machen zu recherchieren.

Joyce Meyer Ministries Finanzberichte

Kritiker von JMM sollten sich auch anschauen was mit dem Geld gemacht wird. So sind 2008 z.B. über 80% der Einnahmen in Hilfswerke wie Spitäler, Kinderheime, Gratis Ärztliche Leistungen usw. geflossen. Sind solche Wohltaten geben unseren Glauben?

Der persönliche Wohlstand, welcher Joyce oft vorgeworfen wird stammt NICHT aus JMM, sondern aus dem Verkauf Ihrer Bücher, welche nicht von JMM finanziert werden.

Ich bin auch ein Gegner des „Wohlstandsevangeliums“ so wie es in diesem Forum oft angeprangert wir. Ja, es gibt schreckliche Exzesse und auch katastrophale Exponenten. Aber man muss sich immer bewusst sein, dass man vom Hörensagen auch lügen lernt. Ich finde es wichtig, dass man alles prüft und nicht einfach auf den Zug von anderen Hexenjägern aufspringt.

Lg NEM
NEM
Abgemeldet
 
Beiträge: 1435
Registriert: Mo 7. Sep 2009, 19:16

Re: Joyce Meyer

Beitragvon Leiurus » Mo 4. Jan 2010, 11:13

In Wikipedia stand dies:
Kritik gibt es auch an Joyce Meyers aufwändigem Lebensstil. Sie selbst rechtfertig sich, ihr Wohlstand sei ein Beweis für ihre göttliche Sendung und Segnung.[3] Inzwischen scheint es Hinweise zu geben, dass Meyer und die führenden Mitarbeiter von Joyce Meyer Ministries zu großzügige persönliche Vorteile aus dem Missionswerk ziehen.[4] Ein Blogautor des Betanien Verlags berichtet, die Steuerbehörden der USA hätten Joyce Meyer Ministries wegen der Höhe ihrer Spendeneinnahmen zusammen mit 5 anderen Ministries auf eine Watchlist gesetzt. Dies sei „der erste offizielle Anfangsverdacht, dass hier etwas nicht richtig sein könnte.“
Nun ja ich persönlich weiss nicht so recht.
So einstudierte Amishows sind nichts für mich :))
Vieleicht habe ich auch den Durchblick verloren aufgrund "gestellter Lächeln" und zuviel "Make-Up" der Statisten :mrgreen:
JESUS ich vertraue auf DICH!
Maria mit dem Kinde lieb, uns allen deinen Segen gib!
Benutzeravatar
Leiurus
Power Member
 
Beiträge: 571
Registriert: Sa 22. Mär 2008, 18:06
Wohnort: Kanton Fribourg

Re: Joyce Meyer

Beitragvon NEM » Mo 4. Jan 2010, 12:19

Leiurus hat geschrieben:Ein Blogautor des Betanien Verlags berichtet, die Steuerbehörden der USA hätten Joyce Meyer Ministries wegen der Höhe ihrer Spendeneinnahmen zusammen mit 5 anderen Ministries auf eine Watchlist gesetzt. Dies sei „der erste offizielle Anfangsverdacht, dass hier etwas nicht richtig sein könnte.“[/color][/b]


Ich habe mir den Beitrag von Oscar im in Forum von bifo.de angeschaut. Leider gibt er zu seiner Ausabe keine Quellen an. Darum kann ich die Ausage nicht überprüfen.

Wenn jemand auf dei erwähnte Watch List gesetzt wird, dann heisst das noch nicht, dass ein Vergehen vorliegt.

Ich möchte hier nochmal feststellen, dass eine Abneigung genen die Amis oder das sog. "Wohlstansevangelium" kein Beweiss ist, dass das Angeprangerte auch UNREIN oder gegen Gott ist.
Es zeigt vielmehr eine mangelde Liebe zu den Mitmenschen. Erst nach erfolgter Prüfung UND Überführung ist uns eine solche Haltung gestattet.
1Joh 4,1 / Mt 7,1 / Lk 6,37

Hier noch ein weiterer Link zur Prüfung von JMM:

Joyce Meyer Ministeries ist Mitglied und geprüft vom

Evangelical Council for Financial Accountability® ECFA http://www.ecfa.org

Lg NEM
NEM
Abgemeldet
 
Beiträge: 1435
Registriert: Mo 7. Sep 2009, 19:16

Re: Joyce Meyer

Beitragvon Leiurus » Mo 4. Jan 2010, 12:40

NEM hat geschrieben:
1.Wenn jemand auf dei erwähnte Watch List gesetzt wird, dann heisst das noch nicht, dass ein Vergehen vorliegt.

2.Ich möchte hier nochmal feststellen, dass eine Abneigung genen die Amis oder das sog. "Wohlstansevangelium" kein Beweiss ist, dass das Angeprangerte auch UNREIN oder gegen Gott ist.


3.Joyce Meyer Ministeries ist Mitglied und geprüft vom

Evangelical Council for Financial Accountability® ECFA http://www.ecfa.org

Lg NEM


1.sicherlich.
Aber einfach so, wird auch niemand auf die Liste gesetzt.

2. Da hast Du recht

3.Wo ist die da auf der Seite aufgelistet?
Habe nichts gefunden.

Liebe Grüsse Sascha
...der kein Make-Up benutzt :mrgreen:
JESUS ich vertraue auf DICH!
Maria mit dem Kinde lieb, uns allen deinen Segen gib!
Benutzeravatar
Leiurus
Power Member
 
Beiträge: 571
Registriert: Sa 22. Mär 2008, 18:06
Wohnort: Kanton Fribourg

Re: Joyce Meyer

Beitragvon NEM » Mo 4. Jan 2010, 17:52

Leiurus hat geschrieben:
NEM hat geschrieben:1.Wenn jemand auf dei erwähnte Watch List gesetzt wird, dann heisst das noch nicht, dass ein Vergehen vorliegt.
3.Joyce Meyer Ministeries ist Mitglied und geprüft vom Evangelical Council for Financial Accountability® ECFA http://www.ecfa.org

Lg NEM


1.sicherlich.
Aber einfach so, wird auch niemand auf die Liste gesetzt.


Jede NGO / NPO in der Schweiz, die mit Geld in dieser Grössenordnung umgeht, stehen auch auf "Beobachtung" beim Steueramt und diversen anderen Regierungsstellen.

Beobachtet heisst:
Die offiziell zuständige Regierungsstelle hat wir NICHTS gefunden, das falsch abläuft, sonnst hätten wir schon lange reagiert.
Aber sie Beobachten.

Was ja auch ein Gütesiegel für JMM sein kann. Offiziell Beobachtet aber es wurde nichts gefunden.




Leiurus hat geschrieben:3.Wo ist die da auf der Seite aufgelistet?
Habe nichts gefunden.


Probiers unter http://www.ecfa.org Home / „Member Search“/ und gib Joyce Meier in der Suchmaske ein. oder mit diesem LINK


Lg NEM
NEM
Abgemeldet
 
Beiträge: 1435
Registriert: Mo 7. Sep 2009, 19:16

Re: Joyce Meyer

Beitragvon Sei_Wachsam » Do 7. Jan 2010, 17:32

Und ich dachte immer, Frauen sollen nicht lehren.
(es lauert überall)
Sei_Wachsam
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 60
Registriert: Mi 25. Feb 2009, 15:29

Re: Joyce Meyer

Beitragvon onThePath » Do 7. Jan 2010, 18:00

Sei_Wachsam hat geschrieben:Und ich dachte immer, Frauen sollen nicht lehren.



Ich war mal für Monate in einer Kölner Gemeinde, die sich daran strikt hält. Sie hat aber auch einige fähige Lehrer und Prediger.
Soviel ich weiß, halten sich aber wenige Denomination daran.

Gegen JM wird das oft gesagt.

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20679
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

VorherigeNächste

Zurück zu Freikirchen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast