freikirche der 7tags adventisten

Freikirchen, freie Gemeinden jeglicher Art, verschiedenste christliche Missionsgesellschaften und Hilfswerke

Moderator: bigbird

Re: freikirche der 7tags adventisten

Beitragvon Gnu » Mo 17. Mai 2010, 22:58

Schoham hat geschrieben:Er ruht am 7. Tag im Grab
Auferstehung - Neuschöpfung
der 1. Tag

Genau, und darum haben sie auch keine Ruhe Tag und Nacht, die sein Bild anbeten. Burn out, burn out, burn out. Hölle.

Wenn ein Christ anfängt, Gottes Gebote, alle zehn, zu halten, dann wird es plötzlich erstaunlich ruhig in seinem Leben. Stress ade. Ich kenne einige, die das bezeugen können. Der Teufel muss dann gehen.
Ich bin kein Freund langer Forenbeiträge, ich habe lieber lange Bärte.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11334
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: freikirche der 7tags adventisten

Beitragvon Schoham » Di 18. Mai 2010, 09:55

Jesus sucht uns die verlornen
Tag und Nacht ist Er am Werk

Aus der Ruhe Seines Todes
dürfen wir erwachen heut
Ihm begegnen und erleben
Auferstehung ist ein gehen
zu den Brüdern in der Welt

1. Tag - der Tag des HERRN
Schoham
My home is my castle
 
Beiträge: 10305
Registriert: Di 12. Jul 2005, 15:47

Re: freikirche der 7tags adventisten

Beitragvon Oli4 » Di 18. Mai 2010, 12:48

Gnu hat geschrieben:
Schoham hat geschrieben:Er ruht am 7. Tag im Grab
Auferstehung - Neuschöpfung
der 1. Tag

Genau, und darum haben sie auch keine Ruhe Tag und Nacht, die sein Bild anbeten.

Schoham schreibt vom 1. Tag und nicht vom 8-ten, nicht 15-ten, nicht vom 22-ten Tag usw.

Der 1. Tag ist in Seiner Qualität kainos nicht neos.

Wichtig zu verstehen und zu unterscheiden, sonst grüsst schnell einmal wöchentlich das Murmeltier ;)
Oli4
Abgemeldet
 
Beiträge: 5945
Registriert: Mi 26. Okt 2005, 10:47

Re: freikirche der 7tags adventisten

Beitragvon Grasy » Di 18. Mai 2010, 13:00

Robby hat geschrieben:
Die Frage ist nur, was fataler ist, wenn man sich irren sollte!


Diese Frage mag ich. Das spricht den Verstand und die Logik an ;-) Aber es ist ein Ausschlussverfahren, womit man sich immer auf der sicheren Seite wähnen will. Man kann nämlich auch auf der anderen Seite des Pferdes hinunterfallen, wenn man zu sehr auf der sicheren Seite gehen will.


Zum Beispiel indem man sich zur Sicherheit am Fleisch beschneiden lässt weil es von Gott damals Abraham geboten wurde und auch Jesus beschnitten war (vergl Gal 5). Dieses "zur Sicherheit dies und das halten" kann nach hinten los gehen weil man dann sehr, sehr leicht auf sich selbst baut und nicht auf Jesus Christus. Umgekehrt wäre ein Pharisäer der sich in den Gesetzen nach eigenem Ermessen geübt hat (und da soll keiner meinen der Sabbat wäre da nicht sehr streng beobachtet worden) ja praktisch besser dran. Freilich kann man sich da selbst dann vorsagen man sei ja durch Jesus gerettet - aber zur Sicherheit schiebt man dann noch das halbe Gesetz Mose hinterher. Was sagt Jesus zur Gerechtigkeit der Pharisäer (vergl Mt 5:17-20 und Röm 3)? Und was sagt Paulus zu den Galatern in Gal 3 oder Gal 5?
Anderes hingegen lässt man dann nicht selten obwohl eindeutig von Gott geboten wurde hingegen eingenmächtig weg (vergl Mt 15:6) und versucht hier hin und her zu trennen als ob man einen Mischmasch-Bund machen könnte. Was ist das dann? Ein Ismelaak? Oder hat Gott nicht auch jenes geboten? Es gibt ein altes Testament und ein neues Testament -> Gal 4, Heb 9. Es gibt das von Menschenhand gemachte und das von Gott. Denen unter den Nationen wurde weder aufgetragen sich beschneiden zu lassen noch das Gesetz Mose auferlegt (-> Apg 15) noch daß sie um ihres Gewissens willen aufpassen sollten was sie am Fleischmarkt kaufen.


Mfg,
Grasy
Grasy
Senior-Moderator im Ruhestand
 
Beiträge: 5250
Registriert: Fr 4. Feb 2005, 21:36

Re: freikirche der 7tags adventisten

Beitragvon jes_25913 » Di 18. Mai 2010, 17:29

Gnu hat geschrieben:
Schoham hat geschrieben:Er ruht am 7. Tag im Grab
Auferstehung - Neuschöpfung
der 1. Tag

Genau, und darum haben sie auch keine Ruhe Tag und Nacht, die sein Bild anbeten. Burn out, burn out, burn out. Hölle.


Wenn Du die Stelle in der Offb. meinst, dann sind damit nicht die Menschen gemeint, die den Sonntag heiligen, sondern alle jene, die die weltumspannende Überwachungsgesellschaft akzeptieren, die mit Stichtag Abschaffung des Bargeldes jene Wirkung auf die Menschen zeigen wird.
Einiges ist "schwer zu verstehen, was die Unwissenden und Leichtfertigen verdrehen, wie auch die andern Schriften, zu ihrer eigenen Verdammnis." (2Petr 3,16)
"Ist jemand ein Amt gegeben, so diene er. Ist jemand Lehre gegeben, so lehre er"(Röm 12,7)
jes_25913
Wohnt hier
 
Beiträge: 4585
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 13:32

Re: freikirche der 7tags adventisten

Beitragvon SunFox » Di 18. Mai 2010, 19:22

Grasy hat geschrieben:
Robby hat geschrieben:
Die Frage ist nur, was fataler ist, wenn man sich irren sollte!


Diese Frage mag ich. Das spricht den Verstand und die Logik an ;-) Aber es ist ein Ausschlussverfahren, womit man sich immer auf der sicheren Seite wähnen will. Man kann nämlich auch auf der anderen Seite des Pferdes hinunterfallen, wenn man zu sehr auf der sicheren Seite gehen will.


Zum Beispiel indem man sich zur Sicherheit am Fleisch beschneiden lässt weil es von Gott damals Abraham geboten wurde und auch Jesus beschnitten war (vergl Gal 5).


Lieber Grasy, bitte hier lesen! ;)

Grasy hat geschrieben:Es gibt ein altes Testament und ein neues Testament -> Gal 4, Heb 9. Es gibt das von Menschenhand gemachte und das von Gott.


Das ist mir allerdings ganz neu, dass das alte Testament nicht von Gott ist! :baby:

Ich denke du kennst das Alte Testament garnicht (festmachend an deiner eigenen Aussage), denn dann würde man nämlich einen Paulus etc. verstehen!

Wenn man den Aufbau das AB nicht versteht, wie will man denn dann den NB erfassen, welcher doch in vollem Umfang auf den AB aufbaut?

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: freikirche der 7tags adventisten

Beitragvon SunFox » Di 18. Mai 2010, 19:33

jes_25913 hat geschrieben:
Gnu hat geschrieben:
Schoham hat geschrieben:Er ruht am 7. Tag im Grab
Auferstehung - Neuschöpfung
der 1. Tag

Genau, und darum haben sie auch keine Ruhe Tag und Nacht, die sein Bild anbeten. Burn out, burn out, burn out. Hölle.


Wenn Du die Stelle in der Offb. meinst, dann sind damit nicht die Menschen gemeint, die den Sonntag heiligen, sondern alle jene, die die weltumspannende Überwachungsgesellschaft akzeptieren, die mit Stichtag Abschaffung des Bargeldes jene Wirkung auf die Menschen zeigen wird.


Bis das lieber jes passieren könnte, werden wohl noch soviele Jahrzehnte vergehen, das kaum einer von uns das erleben wird! Aber ich glaube nicht, das der HERR so lange mit seiner Wiederkunft warten wird, bis das wirklich alle weltumspannend ohne Bargeld auskommen!

Bevor das passiert, werden dann viele afrikanische, asiatische und südamerikanische Völker wieder zum Tauschhandel übergehen, bis von denen einer auf die Idee käme, das Bargeld zu erfinden! ;)

Jedesmal drei Kühe mitschleppen, wenn man sich ein Auto ertauschen will! :lol:

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: freikirche der 7tags adventisten

Beitragvon Enggi » Mi 19. Mai 2010, 01:06

jes_25913 hat geschrieben:Wenn Du die Stelle in der Offb. meinst, dann sind damit nicht die Menschen gemeint, die den Sonntag heiligen, sondern alle jene, die die weltumspannende Überwachungsgesellschaft akzeptieren, die mit Stichtag Abschaffung des Bargeldes jene Wirkung auf die Menschen zeigen wird.

Ob die Überwachung durch das Geld, den gemeinsamen Ruhetag oder die bewegten Bilder geschieht, ist sich letztlich egal. Wer sein Wissen aus der TV-Kiste bezieht, kann sowieso kaum unterscheiden zwischen Geist und Science-Fiction.
Unser Geist geht nicht weiter als wir unseren Körper bringen. Oswald Chambers

·•·•·•· Enggi schreibt jetzt als Gnu weiter ·•·•·•·
Benutzeravatar
Enggi
My home is my castle
 
Beiträge: 11111
Registriert: Fr 6. Feb 2004, 22:16
Wohnort: Elftausendeinhundertelf

Re: freikirche der 7tags adventisten

Beitragvon Grasy » Mi 19. Mai 2010, 12:56

SunFox hat geschrieben:
Grasy hat geschrieben:Es gibt ein altes Testament und ein neues Testament -> Gal 4, Heb 9. Es gibt das von Menschenhand gemachte und das von Gott.


Das ist mir allerdings ganz neu, dass das alte Testament nicht von Gott ist! :baby:

Ich denke du kennst das Alte Testament garnicht


Das Alte Testament ist jenes mit den Steintafeln, ist jenes wo von Gott geboten wurde daß die Menschen etwas nachbauen sollten das Mose gezeigt wurde (vergl. Heb 8) und ist jenes wo Tiere zur Reinigung geschlachtet wurden und wo bezüglich unreinen Tieren verboten wurde. Das was sie schlachten oder bauen oder essen sollten ist aber nicht das himmlische selbst. Das Lamm daß als Gleichnis geschlachtet wurde kann die Menschen nicht für sich gesehen rein machen und denoch wurde es von Gott geboten. Wie kommst du auf die Idee ich würde behaupten daß alte Testament wäre nicht von Gott? Hast du gelesen was ich geschrieben habe? Das Gegenteil ist der Fall und irgendwie kaufe ich dir deinen Einwand auch nicht wirklich ab. Wir haben schon zu oft über das Thema diskutiert. Zum Alten Testament gehört nicht nur das was auf den Steintafeln steht. Oder wo meinst du steht denn das worauf sich Jesus hier bezieht?

"Gott hat geboten: »Du sollst Vater und Mutter ehren; wer Vater und Mutter flucht, der soll des Todes sterben.«" (Mt 15:4 - Lut1912)

Beides sind Gottes Gebote. Aber es gibt ein AT und ein NT. Das Gesetz Mose (also jenes welches die Israeliten zu Sinai bekamen und wo Gott selbst auf die Steintafeln die Worte der 10 Gebote geschrieben hat) wurde denen aus den Nationen nicht auferlegt, noch daß sie sich am Fleisch beschneiden lassen sollen -> Apg 15.


Mfg,
Grasy
Grasy
Senior-Moderator im Ruhestand
 
Beiträge: 5250
Registriert: Fr 4. Feb 2005, 21:36

Re: freikirche der 7tags adventisten

Beitragvon Taube » Mi 19. Mai 2010, 13:40

Grasy hat geschrieben:Es gibt ein altes Testament und ein neues Testament -> Gal 4, Heb 9. Es gibt das von Menschenhand gemachte und das von Gott.

Ich stutzte zuerst auch, als ich diesen Satz gelesen habe. Wahrscheinlich stolperte auch SunFox über das Gleiche.

Er ist ist etwas irreführend, wie Du es geschrieben hast: Das alte Testament wird hier dem "von Menschen gemachte" zugeordnet und das neue Testament dem "von Gott gemachte".

Du aber meintest es anders.

Gruss Taube
Denn erschienen ist die Gnade Gottes, allen Menschen zum Heil. (Titus 2,11)
Benutzeravatar
Taube
My home is my castle
 
Beiträge: 12345
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 15:47

Re: freikirche der 7tags adventisten

Beitragvon Gnu » Mi 19. Mai 2010, 17:25

Grasy hat geschrieben:Beides sind Gottes Gebote. Aber es gibt ein AT und ein NT. Das Gesetz Mose (also jenes welches die Israeliten zu Sinai bekamen und wo Gott selbst auf die Steintafeln die Worte der 10 Gebote geschrieben hat) wurde denen aus den Nationen nicht auferlegt, noch daß sie sich am Fleisch beschneiden lassen sollen -> Apg 15.

1Kor 7,19 Beschnitten sein ist nichts und unbeschnitten sein ist nichts, sondern: Gottes Gebote halten.
Ich bin kein Freund langer Forenbeiträge, ich habe lieber lange Bärte.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11334
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: freikirche der 7tags adventisten

Beitragvon Pilgrim » Mi 19. Mai 2010, 18:00

Gnu hat geschrieben:1Kor 7,19 Beschnitten sein ist nichts und unbeschnitten sein ist nichts, sondern: Gottes Gebote halten.

Kannst du sie halten…denn wenn du nur eines brichst, so brichst du sie alle und bist somit vom Gesetz verdammt… :shock: …aber gäll, Paulus sagt in seinem Römerbrief 8:1-4…"So gibt es jetzt keine Verdammnis mehr für die, welche in Christus Jesus sind, die nicht gemäß dem Fleisch wandeln, sondern gemäß dem Geist. Denn das Gesetz des Geistes des Lebens in Christus Jesus hat mich frei gemacht von dem Gesetz der Sünde und des Todes. Denn was dem Gesetz unmöglich war -, das tat Gott, indem Er Seinen Sohn sandte in der gleichen Gestalt wie das Fleisch der Sünde und um der Sünde willen und die Sünde im Fleisch verurteilte, damit die vom Gesetz geforderte Gerechtigkeit in uns erfüllt würde, die wir nicht gemäß dem Fleisch wandeln, sondern gemäß dem Geist."

In Christus Jesus sind wir frei vom Gerichtsurteil… :praisegod:
Be careful how you spend your time: Spend your time in nothing which you know must be repented of. —Richard Baxter
Pilgrim
My home is my castle
 
Beiträge: 10822
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 16:38

Re: freikirche der 7tags adventisten

Beitragvon alegna » Mi 19. Mai 2010, 18:05

Pilgrim hat geschrieben:In Christus Jesus sind wir frei vom Gerichtsurteil… :praisegod:

Es lebe die Gnade in und durch Jesus Christus :praise:
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15493
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 18:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: freikirche der 7tags adventisten

Beitragvon Grasy » Mi 19. Mai 2010, 18:32

Gnu hat geschrieben:
Grasy hat geschrieben:Beides sind Gottes Gebote. Aber es gibt ein AT und ein NT. Das Gesetz Mose (also jenes welches die Israeliten zu Sinai bekamen und wo Gott selbst auf die Steintafeln die Worte der 10 Gebote geschrieben hat) wurde denen aus den Nationen nicht auferlegt, noch daß sie sich am Fleisch beschneiden lassen sollen -> Apg 15.

1Kor 7,19 Beschnitten sein ist nichts und unbeschnitten sein ist nichts, sondern: Gottes Gebote halten.


Das ist richtig Gnu. Gott hat aber beides aus Mt 15:4 geboten. Oder nicht? Es gibt ein AT und ein NT. Und das Gesetz Mose wurde nicht denen aus den Nationen auferlegt (-> Apg 15). Wenn man hier eben manches als Gottes Gebote hervorheben und anderes plötzlich als nicht wirklich Gottes Gebote - oder was auch immer - abtrennen will dann erlaube ich mir hier noch anzuführen:

"Und Gott sprach zu Abraham: So halte nun meinen Bund, du und dein Same nach dir, bei ihren Nachkommen. Das ist aber mein Bund, den ihr halten sollt zwischen mir und euch und deinem Samen nach dir: Alles, was männlich ist unter euch, soll beschnitten werden. Ihr sollt aber die Vorhaut an eurem Fleisch beschneiden. Das soll ein Zeichen sein des Bundes zwischen mir und euch. Ein jegliches Knäblein, wenn's acht Tage alt ist, sollt ihr beschneiden bei euren Nachkommen. Beschnitten werden soll alles Gesinde, das dir daheim geboren oder erkauft ist. Und also soll mein Bund an eurem Fleisch sein zum ewigen Bund." (1.Mo 17:9-13 - Lut1912)

"Der HERR aber sprach zu Mose und Aaron in Ägyptenland: Dieser Monat soll bei euch der erste Monat sein, und von ihm sollt ihr die Monates des Jahres anheben." (2.Mo 12:1-2 - Lut1912)

"Und haltet das ungesäuerte Brot; denn eben an demselben Tage habe ich euer Heer aus Ägyptenland geführt; darum sollt ihr diesen Tag halten, ihr und alle eure Nachkommen, zur ewigen Weise." (2.Mo 12:17 - Lut1912)

"Daher auch das erste nicht ohne Blut gestiftet ward. Denn als Mose ausgeredet hatte von allen Geboten nach dem Gesetz zu allem Volk, nahm er Kälber- und Bocksblut mit Wasser und Scharlachwolle und Isop und besprengte das Buch und alles Volk und sprach: »Das ist das Blut des Testaments, das Gott euch geboten hat.«" (Heb 9:18-20 - Lut1912)


Und jetzt kann man die Beschneidung anführen. Es geht nämlich mehr als nur um die Beschneidung. So klever sind wir doch locker daß wir das was schwarz auf weiß unausweichlich drin steht dann auch nachsprechen können? Oder nicht? Und wenn da noch drin stünde "und wer sich Quasten ans Gewand macht der ist aus der Gnade gefallen" dann können wir auch das entsprechend dazunehmen. Dann hab ich's aber noch nicht unbedingt im Herz sondern erst mal im Mund und stehe möglicherwesie genau dort wohin ich geschoben wurde (oder aber mir in meiner eigenen Gerechtigkeit einen Freiraum ersehe) und keinen Schritt weiter. Daß wir die Beschneidung nicht mehr wirklich am Fleisch vollziehen ist klar. Damit sind wir aber noch nicht besser dran als die Galater.

"Der euch nun den Geist reicht und tut solche Taten unter euch, tut er's durch des Gesetzes Werke oder durch die Predigt vom Glauben?" (Gal 3:5 - Lut1912)

Das Gesetz stammt aber von Gott. Das sind nicht einfach "Moses Gebote". Gott hat auch die Beschneidung geboten. Die Beschneidung am Fleisch. Das ist Gottes Gebot und nicht eines von Abraham oder Mose. Und auch das Monat das die Juden beachten sollten wurde von Gott geboten. Zur ewigen Weise. Da merkt man aber schon daß da was von Auszug aus Ägypten steht. Die Ägypter, Spanier, Engländer, Deutschen und Schweizer sind nicht unbedingt dort ausgezogen. Und doch ist die Bibel wahr. Bei der Beschneidung steht zum ewigen Bund.

"Ich bezeuge abermals einem jeden, der sich beschneiden läßt, daß er das ganze Gesetz schuldig ist zu tun. Ihr habt Christum verloren, die ihr durch das Gesetz gerecht werden wollt, und seid von der Gnade gefallen." (Gal 5:3-4 - Lut1912)

"Denn Christus ist des Gesetzes Ende; wer an den glaubt, der ist gerecht." (Röm 10:4 - Lut1912)

"Denn das Gesetz hat den Schatten von den zukünftigen Gütern, nicht das Wesen der Güter selbst; alle Jahre muß man opfern immer einerlei Opfer, und es kann nicht, die da opfern, vollkommen machen;" (Heb 10:1 - Lut1912)

"Denn ich sage euch: Es sei denn eure Gerechtigkeit besser als der Schriftgelehrten und Pharisäer, so werdet ihr nicht in das Himmelreich kommen." (Mt 5:20 - Lut1912)

"Ich sage aber von solcher Gerechtigkeit vor Gott, die da kommt durch den Glauben an Jesum Christum zu allen und auf alle, die da glauben. Denn es ist hier kein Unterschied: sie sind allzumal Sünder und mangeln des Ruhmes, den sie bei Gott haben sollten, und werden ohne Verdienst gerecht aus seiner Gnade durch die Erlösung, so durch Jesum Christum geschehen ist," (Röm 3:22-24 - Lut1912)

Hier einfach in Gottes Gebote und einer selbst bestimmten: "Ach-schon-erfüllt-Liste" zu trennen ohne dabei zu Berücksichtigen daß es sowohl ein AT und ein NT gibt ist meiner Meinung nach sehr bedenklich. Auch das ist Gottes Gebot:

"Und das ist sein Gebot, daß wir glauben an den Namen seines Sohnes Jesu Christi und lieben uns untereinander, wie er uns ein Gebot gegeben hat." (1.Joh 3:23 - Lut1912)

Warum nicht das mit Gottes Gebot der Beschneidung zusammentun? Oder mit dem Passah? Oder mit dem Laubhüttenfest? Oder mit dem Sabbatjahr? Oder...

"Da traten auf etliche von der Pharisäer Sekte, die gläubig geworden waren, und sprachen: Man muß sie beschneiden und ihnen gebieten zu halten das Gesetz Mose's." (Apg 15:5 - Lut1912)

"Dieweil wir gehört haben, daß etliche von den Unsern sind ausgegangen und haben euch mit Lehren irregemacht und eure Seelen zerrüttet und sagen, ihr sollt euch beschneiden lassen und das Gesetz halten, welchen wir nichts befohlen haben, hat es uns gut gedeucht, einmütig versammelt, Männer zu erwählen und zu euch zu senden mit unsern liebsten Barnabas und Paulus, welche Menschen ihre Seele dargegeben haben für den Namen unsers HERRN Jesu Christi. So haben wir gesandt Judas und Silas, welche auch mit Worten dasselbe verkündigen werden. Denn es gefällt dem heiligen Geiste und uns, euch keine Beschwerung mehr aufzulegen als nur diese nötigen Stücke: daß ihr euch enthaltet vom Götzenopfer und vom Blut und vom Erstickten und von der Hurerei; so ihr euch vor diesen bewahrt, tut ihr recht. Gehabt euch wohl!" (Apg 15:24-29 - Lut1912)


Mfg,
Grasy
Grasy
Senior-Moderator im Ruhestand
 
Beiträge: 5250
Registriert: Fr 4. Feb 2005, 21:36

Re: freikirche der 7tags adventisten

Beitragvon Gnu » Mi 19. Mai 2010, 18:43

Pilgrim hat geschrieben:
Gnu hat geschrieben:1Kor 7,19 Beschnitten sein ist nichts und unbeschnitten sein ist nichts, sondern: Gottes Gebote halten.

Kannst du sie halten…denn wenn du nur eines brichst, so brichst du sie alle und bist somit vom Gesetz verdammt… :shock:

1Joh 5,3 Denn das ist die Liebe zu Gott, dass wir seine Gebote halten; und seine Gebote sind nicht schwer.

Wenn ich die Gebote nicht halte, habe ich keine Liebe zu Gott.
…aber gäll, Paulus sagt in seinem Römerbrief 8:1-4…"So gibt es jetzt keine Verdammnis mehr für die, welche in Christus Jesus sind, die nicht gemäß dem Fleisch wandeln, sondern gemäß dem Geist. Denn das Gesetz des Geistes des Lebens in Christus Jesus hat mich frei gemacht von dem Gesetz der Sünde und des Todes. Denn was dem Gesetz unmöglich war -, das tat Gott, indem Er Seinen Sohn sandte in der gleichen Gestalt wie das Fleisch der Sünde und um der Sünde willen und die Sünde im Fleisch verurteilte, damit die vom Gesetz geforderte Gerechtigkeit in uns erfüllt würde, die wir nicht gemäß dem Fleisch wandeln, sondern gemäß dem Geist."

Wie kommt man in Christus Jesus hinein? Wie lautet der Gesetzestext folgender Gesetze?:
— Gesetz des Geistes des Lebens in Christus Jesus
— Gesetz der Sünde und des Todes
In Christus Jesus sind wir frei vom Gerichtsurteil… :praisegod:

Aus obigem Paulustext entnehme ich, dass die Freiheit vom Gerichtsurteil nur für solche gilt, die gemäss dem Geist wandeln, nicht für solche, die gemäss dem Fleisch wandeln.

Woran erkennt man, ob jemand nach dem Geist oder nach dem Fleisch wandelt?
Ich bin kein Freund langer Forenbeiträge, ich habe lieber lange Bärte.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11334
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: freikirche der 7tags adventisten

Beitragvon SunFox » Mi 19. Mai 2010, 19:09

Lieber Grasy, ich habe nicht vor jetzt auf jeden deiner Texte einzugehen, denn es bringt garnichts, wenn man eine Flut von Texten bringt, um den anderen ertrinken zu lassen! ;)

Aber eines will ich mal dennoch festhalten, nämlich das du (egal wie oft wir darüber schon gesprochen haben [welches für mich sogar negative Folgen hatte und immer noch hat, du weißt was ich meine, wo ich mich sogar mehr als nur ungerecht behandelt fühle, welches ich natürlich denjenigen wo ich Vertrauen habe auch erzählt habe, denn Vertrauen kann man hier im Forum längst und lange nicht zu jedem haben]), es spielt keine wesentliche Rolle, denn wenn jemand nicht Sinn und Zweck einer Sache verstanden hat (und scheinbar nicht verstehen will !!!) und Dinge miteinander verknüpft die miteinander nichts zu tun haben, sprich nicht sauber trennt, was soll ich mich mit dem über eine Sache noch auseinander setzen?

Du verstehst ja noch nicht einmal das Wort 'ewig', denn ich sage dir mal eines zu deinen angeführten Texten, ewig bedeutet noch lange nicht ewig, es kann 'ewig' bedeuten als in der Zeit unbegrenzt, aber 'ewig' kann auch in der Zeit begrenzt sein!

Und zu allem Überfluss zeigt uns gerade die fleischliche Beschneidung oft genug, wie wir dieses oder jenes zuordnen müßen, denn genau deswegen wird diese immer wieder erwähnt, eben das wir zuordnen können! Aber nein, was macht man? Alles in einen Topf und Gemüseeintopf durcheinander!

Ewig ist nicht gleich ewig!

Gesetz ist nicht gleich Gesetz!

Sabbat ist nicht gleich Sabbat!

Beschneidung ist nicht gleich Beschneidung!

Und genau genommen, ist das gleiche Werk nicht zwingend das gleiche! Ich will dich aber nicht überfordern, also erst einmal die kleinen Dinge sauber zuordnen lernen, dann kann man sich an Größeres heran wagen!

Möge der HERR dir dabei helfend zur Seite stehen, aber öffnen mußt du dich schon selbst, sonst bleiben wir bei Eintopf!

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: freikirche der 7tags adventisten

Beitragvon SunFox » Mi 19. Mai 2010, 19:30

Pilgrim hat geschrieben:
Gnu hat geschrieben:1Kor 7,19 Beschnitten sein ist nichts und unbeschnitten sein ist nichts, sondern: Gottes Gebote halten.

Kannst du sie halten…denn wenn du nur eines brichst, so brichst du sie alle und bist somit vom Gesetz verdammt… :shock:


Lieber Gnu, Pilgrims Antwort zeigt doch nur ihre Hilflosigkeit auf, denn hätte sie den christlichen Glauben verstanden, dann würde sie soetwas nicht fragend in den Raum stellen und dann scheinbar biblisch in der Art und Weise beantworten! Und was dieses = :shock: dahinter soll, selbst das wird sie kaum sinnvoll beantworten können!

Aber ich habe schon lange festgestellt, logische denkende Christen kann man wohl fast an einer Hand abzählen, sie sind nur sehr rar gestreut!

Sehen wir uns einmal Pilgrims Frage an (wenn sie auch kein ? dahinter gesetzt hat): "Kannst du sie halten?"

Diese Frage ist ja so etwas von clever und zeugt daher auch von einer völlig durchdachten und umwerfenden Logik! (Ich habe es mal geändert lieber Thelo!) ;)

1. Es heißt: "Da ist keiner gerecht auch nicht einer!" Logischer Rückschluss? Es gibt niemanden der alles exakt gehalten hat, denn ansonsten wäre man ja gerecht! Also was soll die Frage: "Kannst du sie halten?"

2. Und nun weiter gedacht und was sagt Pilgrim: "Denn wenn du nur eines brichst, so brichst du sie alle und bist somit vom Gesetz verdammt." Und weiter?
Gottes Wort sagt uns, das wir allszumal Sünder sind, also Gesetzesbrecher, aber was sagt uns das? Weil wir eh alle Verbrecher sind, dürfen wir es auch weiter bleiben?

3. Und jetzt noch einmal überlegen: "Denn das ist die Liebe zu Gott, dass wir seine Gebote halten!" Dürfen belehrte Verbrecher nur deshalb weiter Verbrecher bleiben, weil es ihnen in den Sinn kommt, das Gebote wegen ihrer Schwere unhaltbar sind? Ist man unfähig halten zu können? Dann wäre Gott ein Lügner, denn der Text geht noch weiter: "Denn das ist die Liebe zu Gott, dass wir seine Gebote halten; und seine Gebote sind nicht schwer."

Und wer dem Wort Jesu folgt: "Folge mir nach!", dem sind SEINE Gebote wirklich nicht schwer, ja sie sind sogar leicht und überhaupt keine Last!

Aber die Ausflüchtler sind ja immer der Meinung, das Gottes Gebote so wahnsinnig schwer sind, aber mal ehrlich, was war schwerer, das Kreuz das Jesus getragen hat, oder unser Kreuz: "Liebet mich und haltet meine Gebote!"?

Liebe Grüße von SunFox
Zuletzt geändert von SunFox am Mi 19. Mai 2010, 20:40, insgesamt 1-mal geändert.
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: freikirche der 7tags adventisten

Beitragvon Thelonious » Mi 19. Mai 2010, 19:43

SunFox hat geschrieben:Lieber Gnu, Pilgrims Antwort zeigt doch nur...


Hi SunFox,

- bitte miteinander reden und nicht übereinander, denn das ist wirklich kein guter Stil!
- bitte fair bleiben und auf solche absolut unsachlichen Formulierungen wie z.B. "zeigt doch nur ihre Hilflosigkeit auf", "Dieses Frage ist so sinnlos und dümmlich zugleich" per sofort verzichten!

Gruß
Thelonious
Wir sehen nirgends so tief ins Herz Gottes wie auf Golgatha.
(Benedikt Peters )
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 15543
Registriert: So 12. Aug 2007, 20:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: freikirche der 7tags adventisten

Beitragvon SunFox » Mi 19. Mai 2010, 19:48

Hallo lieber Thelo, könntest du das dann bitte an Pilgrim auch weitergeben (auch wenn sie nicht so direkt agiert, sondern eher versteckt)?

Danke!

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: freikirche der 7tags adventisten

Beitragvon Thelonious » Mi 19. Mai 2010, 19:54

SunFox hat geschrieben:Hallo lieber Thelo, könntest du das dann bitte an Pilgrim auch weitergeben (auch wenn sie nicht so direkt agiert, sondern eher versteckt)?

Danke!

Liebe Grüße von SunFox


Hi SunFox,

ich habe Dir hierzu eine PN gesandt.

Gruß
Thelo
Wir sehen nirgends so tief ins Herz Gottes wie auf Golgatha.
(Benedikt Peters )
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 15543
Registriert: So 12. Aug 2007, 20:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: freikirche der 7tags adventisten

Beitragvon SunFox » Mi 19. Mai 2010, 19:57

Thelonious hat geschrieben:
SunFox hat geschrieben:Hallo lieber Thelo, könntest du das dann bitte an Pilgrim auch weitergeben (auch wenn sie nicht so direkt agiert, sondern eher versteckt)?

Danke!

Liebe Grüße von SunFox


Hi SunFox,

ich habe Dir hierzu eine PN gesandt.

Gruß
Thelo


Hi lieber Thelo, ich habe dir darauf geantwortet!

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: freikirche der 7tags adventisten

Beitragvon Thelonious » Do 20. Mai 2010, 09:34

Guten Morgen SunFox,

in diesem Thread geht es explizit um die Bewertung der STA, Diskussion über Besonderheiten dieser Glaubensgemeinschaft etc. Du machtest jetzt hier mit Deinen letzten beiden Beiträgen eine nicht mehr zum tatsächlichen Threadthema passende Unterdiskussion auf, dementsprechend habe ich eben diese letzten beiden postings hierher verschoben, denn da passen sie besser.

Gruß
Thelo
Wir sehen nirgends so tief ins Herz Gottes wie auf Golgatha.
(Benedikt Peters )
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 15543
Registriert: So 12. Aug 2007, 20:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: freikirche der 7tags adventisten

Beitragvon Grasy » Do 20. Mai 2010, 12:51

Gnu hat geschrieben:Wenn ich die Gebote nicht halte, habe ich keine Liebe zu Gott.


Dann hältst du auch hoffentlich das Laubhüttenfest denn auch das ist ein Gebot Gottes und auch die Beschneidung am Fleisch wurde von Gott geboten - da lebte Mose noch nicht einmal und auch Jesus war sehr wohl am Fleisch beschnitten. Auch das jene die Vater und Mutter Fluchen des Todes sterben sollen wurde von Gott geboten (durch Mose den Israeliten). Sollte es mich wundern daß um Mt 15:4 stets ein Umweg gemacht wird? Das Sabbatjahr wurde von Gott geboten, der Schuldenerlass und das bauen der Arche wurde auch von Gott geboten. Zwar wurde nicht alles jedem geboten (das Gesetz Mose wurde denen aus den Nationen nicht auferlegt), wenn du hier aber einfach nur "die Gebote" anführst dann solltest du das bei deiner Antwort sehr wohl auch bedenken. Daß hier dann oft gerne einfach mal die Tafeln des (alten) Bundes hergenommen werden um daraus dann exklusiv "die Gebote" zu machen (und noch ein paar Speisegebote dazu packt) und vom Rest der Gebote Gottes abtrennt (nicht aber nach AT und NT) ist nicht neu. In meinen Augen hat der Thread hier keinen Sinn. Es gibt kaum etwas in diesem Forum was diesbezüglich nicht sogar schon mehrfach diskutiert wurde.


Mfg,
Grasy
Grasy
Senior-Moderator im Ruhestand
 
Beiträge: 5250
Registriert: Fr 4. Feb 2005, 21:36

Re: freikirche der 7tags adventisten

Beitragvon Gnu » Do 20. Mai 2010, 15:09

Grasy hat geschrieben:In meinen Augen hat der Thread hier keinen Sinn. Es gibt kaum etwas in diesem Forum was diesbezüglich nicht sogar schon mehrfach diskutiert wurde.

Der Meinung bin ich auch, und deshalb bin ich noch nicht auf deinen vorletzten Beitrag eingegangen. Ich fände es besser, man diskutierte im von Thelonious vorgeschlagenen Thread weiter.

http://forum.ref.ch/viewtopic.php?f=17& ... 62#p681462
http://forum.jesus.ch/viewtopic.php?f=1 ... 62#p681462
viewtopic.php?f=17&t=15874&p=681462#p681462
Ich bin kein Freund langer Forenbeiträge, ich habe lieber lange Bärte.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11334
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: freikirche der 7tags adventisten

Beitragvon SunFox » Do 20. Mai 2010, 18:04

Schön lieber Grasy und lieber Gnu, dann werde ich meine christlichen Gedanken (adventistischer Prägung) vertieft in anderen Threads zu Gehör bringen! ;)

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: freikirche der 7tags adventisten

Beitragvon Reginald 32 » Do 20. Mai 2010, 21:53

Grazy schreibt:

Hier einfach in Gottes Gebote und einer selbst bestimmten: "Ach-schon-erfüllt-Liste" zu trennen ohne dabei zu Berücksichtigen daß es sowohl ein AT und ein NT gibt ist meiner Meinung nach sehr bedenklich. Auch das ist Gottes Gebot:

"Und das ist sein Gebot, daß wir glauben an den Namen seines Sohnes Jesu Christi und lieben uns untereinander, wie er uns ein Gebot gegeben hat." (1.Joh 3:23 - Lut1912)

Warum nicht das mit Gottes Gebot der Beschneidung zusammentun? Oder mit dem Passah? Oder mit dem Laubhüttenfest? Oder mit dem Sabbatjahr? Oder...

"Da traten auf etliche von der Pharisäer Sekte, die gläubig geworden waren, und sprachen: Man muß sie beschneiden und ihnen gebieten zu halten das Gesetz Mose's." (Apg 15:5 - Lut1912)


Hallo Grazy.

So lange ich hier im Forum bin, hängst Du Dich an der Beschneidung auf, um nach zu weisen, dass das Moralgesetz Gottes, das ja Jesus in der Bergpredigt selbst erklärt, für uns heute nicht mehr gültig ist.

Diese Auffassung haben alle Christen bis zum Beginn des Dispensationalismus darbyscher Prägung nicht geteilt. Es handelt sich also um eine neumodische Auffassung..

1. Obwohl ich es schon mehrmals dargelegt habe, will ich es nochmals tun:
Zur Zeit des Paulus war die Beschneidung die "Eintrittskarte" in den Tempel. Das stand am Eingang auf einer Tafel ausdrücklich vermerkt..

2. Im Tempel fand die Versöhnung statt. Nur wer hinein durfte, hatte Anteil an der Versöhnung. Ein Unbeschnittener hatte also keinen Zugang zum Heil Das war die Lehre der judenchristlichen Lehrer in Galatien.

3. Paulus aber lehrte, Versöhnung im Tempel ist abgeschafft. Das war einmal. Der Vorhang zerriss beim Tod Jesu. Jetzt ist Jesus unsere Versöhnung. Beschneidung ist Rückfall in den alttestamentlichen Opferdienst. Das ist Verleugnung des Opfertodes Jesu.

Und Du behauptest nun steif und fest, wer die göttlichen Moralgesetze, die überhaupt nichts mit der Versöhnung zu tun haben, hochhält, muss zurück in den alttestamentlichen Opferdienst und sich beschneiden lassen ! Ich fasse mich an den Kopf. Es ist Dir zig-mal erklärt worden. Aber Du reitest seelenruhig auf Deinem Beruhigungs- und Entschuldigungs-Beschneidungs-Abschreckungs-Beispiel herum!
Fürchtest Du nicht ernsthaft um Deine Glaubwürdigkeit?

Liebe Grüße von Reginald.
Bald schon kann es sein, dass wir Gott als König sehn. Halleluja, Halleluja.
Reginald 32
Wohnt hier
 
Beiträge: 3480
Registriert: Di 21. Okt 2008, 12:40

Re: freikirche der 7tags adventisten

Beitragvon SunFox » Fr 21. Mai 2010, 00:17

Der Text aus Apostelgeschichte 6,8-15 könnte etwas Klarheit in die Angelegenheit bringen: "8 Stephanus aber, voll Gnade und Kraft, tat Wunder und große Zeichen unter dem Volk.
9 Da standen einige auf von der Synagoge der Libertiner und der Kyrenäer und der Alexandriner und einige von denen aus Zilizien und der Provinz Asien und stritten mit Stephanus.
10 Doch sie vermochten nicht zu widerstehen der Weisheit und dem Geist, in dem er redete.
11 Da stifteten sie einige Männer an, die sprachen: Wir haben ihn Lästerworte reden hören gegen Mose und gegen Gott.
12 Und sie brachten das Volk und die Ältesten und die Schriftgelehrten auf, traten herzu und ergriffen ihn und führten ihn vor den Hohen Rat
13 und stellten falsche Zeugen auf, die sprachen: Dieser Mensch hört nicht auf, zu reden gegen diese heilige Stätte und das Gesetz.
14 Denn wir haben ihn sagen hören: Dieser Jesus von Nazareth wird diese Stätte zerstören und die Ordnungen ändern, die uns Mose gegeben hat.
15 Und alle, die im Rat saßen, blickten auf ihn und sahen sein Angesicht wie eines Engels Angesicht."

Im Vers 13 lesen wir, das Stephanus angeklagt wurde und wo?

Vers 12: "... und führten ihn vor den Hohen Rat!"

Welches war der Ort, wo man diese antraf?

Der Tempel!

Wie lautete die Anklage?

"Dieser Jesus von Nazareth wird diese Stätte zerstören und die Ordnungen ändern, die uns Mose gegeben hat."

Das Jesus den Jerusalemer Tempel (diese Stätte) zerstören wird und das er die betreffenden Ordnungen die Moses für den Tempeldienst in ein Buch verfasst hat, das diese geändert werden!

Jesus führte also einen geänderten Ordnungsdienst ein: "und die Ordnungen ändern!"

Es ging hier nicht um die Gebote Gottes, sondern um das Gesetz Moses, welches u.a. die Rituale im Tempel regelte! Wenn nun Jesus den Tempel zerstörte, dann bedeutet das, das diese Rituale ausgedient haben, nutzlos geworden sind!

Jesus schaffte die Verordnungen des täglichen Opfers beiseite und änderte es dahingehend um, das jetzt das versöhnende Opfer in seinem Blut als neue Ordnung gilt!

Warum wurde im Tempel geopfert?

Weil der Mensch der gegen die Gebote Gottes verstossen hatte, sich erst mit seinem Gott versöhnen mußte, wenn wieder in Gemeinschaft mit IHM sein wollte!

Jesus hat die Ordnung dahingehend geändert, das wenn wir jetzt gegen die Gebote Gottes verstossen, das wir dann sein Opfer dafür in Anspruch nehmen müßen, um wieder mit Gott in Gemeisnchaft treten zu können!

Das wovon nichts geändert wird, auch nicht der kleinste Buchstabe von diesem Gesetz, das sind die 10 Gebote die Gott selbst verfasste!

Nur vor Jesus gab es eine andere Ordnung, wie nach seinem Kreuzestod!

Aber in beiden Fällen war Opfer und ist Opfer nötig bei Verstoss!

Die Opfer im AB standen im Schatten des Kreuzes!

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: freikirche der 7tags adventisten

Beitragvon Grasy » Fr 21. Mai 2010, 01:19

Reginald 32 hat geschrieben:So lange ich hier im Forum bin, hängst Du Dich an der Beschneidung auf, um nach zu weisen, dass das Moralgesetz Gottes, das ja Jesus in der Bergpredigt selbst erklärt, für uns heute nicht mehr gültig ist.


Ich hab in meiner Bibel noch nie was von "Moralgesetz" gelesen. Vor allem nicht im Zusammenhang mit "diese Gebote brauch ich jetzt nicht mehr". Was ist denn deiner Meinung nach Mt 15:4? Moral oder nicht? Oder die Speisegebote? Sind die denn moralisch? Wie ordnen wir ein Sabbatgebot ein daß wir mit der Rute im Fenster (zur Sicherheit) begründen und nicht mit 2.Mo 23:12? Haben die Pharisäer (vor dessen Sauerteig Jesus warnt) denn dauern gesagt: Haltet die buchstäblichen Opfer!? Durchaus nicht. Als wenn der Alte Bund lediglich Opfer gewesen wären. Es gibt ein AT und ein NT das wird auch in Heb 8-10 und Gal 4 sehr deutlich gemacht.


Diese Auffassung haben alle Christen bis zum Beginn des Dispensationalismus darbyscher Prägung nicht geteilt.


Es ist mir eigentlich ziemlich wurscht in was für einen Topf du mich wirfst. Der Thomas wirft mich zum Gitt (den Namen hatte ich dazumals gar nicht wirklich gekannt) du wirfst mich halt wo anders rein. Auch ok.


Es handelt sich also um eine neumodische Auffassung..


Das wir uns am Fleisch nicht mehr beschneiden lassen sollen ist eigentlich von Paulus hervorgehoben worden. Aber nicht wie du es darstellst als: "Beschneiden damit ihr in den Tempel könnt". Das ist ja nur ein Teil vom Gesetz. Und genau das Gesetz Mose wollten die Pharisäer den anderen gebieten. Ist das was man denen aus den Nationen in Apg 15 letztlich geboten hat alles moralisch oder irgendwie mit 'nem Opfer im Zusammenhang?


3. Paulus aber lehrte, Versöhnung im Tempel ist abgeschafft.


Paulus tut mehr als das. Er hat rechten Eifer um die Galater die sich am Gesetz üben wollen:

"Ihr habt Christum verloren, die ihr durch das Gesetz gerecht werden wollt, und seid von der Gnade gefallen."

Und nicht nur um die:

"Ich sage aber von solcher Gerechtigkeit vor Gott, die da kommt durch den Glauben an Jesum Christum zu allen und auf alle, die da glauben." (Röm 3:22 - Lut1912)

"O ihr unverständigen Galater, wer hat euch bezaubert, daß ihr der Wahrheit nicht gehorchet, welchen Christus Jesus vor die Augen gemalt war, als wäre er unter euch gekreuzigt? Das will ich allein von euch lernen: Habt ihr den Geist empfangen durch des Gesetzes Werke oder durch die Predigt vom Glauben? Seid ihr so unverständig? Im Geist habt ihr angefangen, wollt ihr's denn nun im Fleisch vollenden? Habt ihr denn so viel umsonst erlitten? Ist's anders umsonst! Der euch nun den Geist reicht und tut solche Taten unter euch, tut er's durch des Gesetzes Werke oder durch die Predigt vom Glauben? Gleichwie Abraham hat Gott geglaubt und es ist ihm gerechnet zur Gerechtigkeit." (Gal 3:1-6 - Lut1912)

Den Menschen zeig mir bitte mal der versucht durch das Gesetz gerecht zu werden UND dann zugleich heidnische Monate beobachtet (wie es manchmal behauptet wird):

"Ihr haltet Tage und Monate und Feste und Jahre. Ich fürchte für euch, daß ich vielleicht umsonst an euch gearbeitet habe." (Gal 4:10-11 - Lut1912)

Welche wären denn das? Hast du da irgendwo das Gefühl daß da in Gal 3 oder Gal 5 oder Gal 4 das Thema irgendwo ein anderes wäre? Und wenn du als Heide dann das Gesetz halten willst um gerecht zu werden (oder was wirft Paulus den Galatern denn vor?) dann würdest du hingehen und statt den Monaten (Abib), Festen (Laubhüttenfest, Passah) und Tagen (?) irgend was heidnisches halten? Wie soll das denn gerecht machen? Das taugt ja noch nicht mal um sich selbst zu betrügen?! Ich meine das "Lied" aus dem Galaterbrief tönt anders und bezieht sich bei weitem nicht nur auf die Beschneidung (die schon geboten wurde bevor die Israeliten zum Sinai gezogen sind):

"Ich werfe nicht weg die Gnade Gottes; denn so durch das Gesetz die Gerechtigkeit kommt, so ist Christus vergeblich gestorben." (Gal 2:21 - Lut1912)


Das war einmal. Der Vorhang zerriss beim Tod Jesu. Jetzt ist Jesus unsere Versöhnung. Beschneidung ist Rückfall in den alttestamentlichen Opferdienst. Das ist Verleugnung des Opfertodes Jesu.


Nur daß du hier einfach "Opferdienst" einfügst. Daß das Gesetz "Opferdienst" wäre und das halt jetzt denen aus den Nationen erspart werden könne, das musst du mir mal in Apg 15 rein erklären. Zum AT gehört noch mehr:

"die hatte das goldene Räuchfaß und die Lade des Testaments allenthalben mit Gold überzogen, in welcher war der goldene Krug mit dem Himmelsbrot und die Rute Aarons, die gegrünt hatte, und die Tafeln des Testaments;" (Heb 9:4 - Lut1912)

Was sind deiner Meinung nach die Tafeln des Testaments und wo wurden sie wem gegeben (vergl. Gal 4) und zu welchem Bund gehören sie? Wenn ich etwas -zur Sicherheit!- halte weil es im AT von Gott geboten wurde (ist es wichtig wem?) wo ist denn dann der moralische Aspekt? Daß nämlich die Worte selbst von Gott waren macht es auch für mich zu etwas besonderem und in einer gewissen Weise stellt es eine Nähe zu Heb 9 her (denn da geht's ja um das himmlische, das nicht von menschen Hand gemacht wurde). Nur kann ich als einer aus den Nationen nicht einfach so tun als wäre das halbe AT für mich und es auf die Art und Weise zerteilen. Es gibt ein AT das wurde von Gott durch Mose den Israeliten geboten und es ist heilig (Paulus zitiert daraus durchaus auch ermahnend) und es gibt ein NT. Auch da wurde geboten (Joh 15:12, 1.Joh 3:23, ...) aber darüber hinaus sehr deutlich auf Jesus Christus gezeigt.

"Da sie aber das hörten, lobten sie den HERRN und sprachen zu ihm: Bruder, du siehst, wieviel tausend Juden sind, die gläubig geworden sind, und alle sind Eiferer für das Gesetz; sie sind aber berichtet worden wider dich, daß du lehrest von Moses abfallen alle Juden, die unter den Heiden sind, und sagest, sie sollen ihre Kinder nicht beschneiden, auch nicht nach desselben Weise wandeln. Was denn nun? Allerdinge muß die Menge zusammenkommen; denn sie werden's hören, daß du gekommen bist. So tue nun dies, was wir dir sagen. Wir haben hier vier Männer, die haben ein Gelübde auf sich; die nimm zu dir und heilige dich mit ihnen und wage die Kosten an sie, daß sie ihr Haupt scheren, so werden alle vernehmen, daß es nicht so sei, wie sie wider dich berichtet sind, sondern daß du auch einhergehest und hältst das Gesetz. Denn den Gläubigen aus den Heiden haben wir geschrieben und beschlossen, daß sie der keines halten sollen, sondern nur sich bewahren vor Götzenopfer, vor Blut, vor Ersticktem und vor Hurerei." (Apg 21:20-25 - Lut1912)


Mfg,
Grasy
Grasy
Senior-Moderator im Ruhestand
 
Beiträge: 5250
Registriert: Fr 4. Feb 2005, 21:36

Re: freikirche der 7tags adventisten

Beitragvon SunFox » Fr 21. Mai 2010, 06:12

Grasy hat geschrieben:
Reginald 32 hat geschrieben:So lange ich hier im Forum bin, hängst Du Dich an der Beschneidung auf, um nach zu weisen, dass das Moralgesetz Gottes, das ja Jesus in der Bergpredigt selbst erklärt, für uns heute nicht mehr gültig ist.


Ich hab in meiner Bibel noch nie was von "Moralgesetz" gelesen.


Ja lieber Grasy und ich weiß, Samstag hast du auch noch nie dadrin gelesen sagst du immer! ;)

Ich habe noch nie etwas von lärmenden Kirchenglocken gelesen, von Weihnachten mit reichlich geschmückten Weihnachtsbäumen, ein heiliger Stuhl auf Erden ist auch nicht als Pilgerort genannt, sowie die dazu gehörigen Erscheinungen der dritten Art, auch das Frauenlehramt ist nicht explizide genannt und einen erwähnten Sonntag wirst du vergeblich suchen und so könnte man die Kette beliebig fortsetzen!

Grasy hat geschrieben:Vor allem nicht im Zusammenhang mit "diese Gebote brauch ich jetzt nicht mehr". Was ist denn deiner Meinung nach Mt 15:4? Moral oder nicht?


Matthäus 15,4-6: "Denn Gott hat geboten : »Du sollst Vater und Mutter ehren (2.Mose 20,12); wer aber Vater und Mutter flucht, der soll des Todes sterben.« (2.Mose 21,17) Aber ihr lehrt: Wer zu Vater oder Mutter sagt: Eine Opfergabe soll sein, was dir von mir zusteht, der braucht seinen Vater nicht zu ehren. Damit habt ihr Gottes Gebot aufgehoben um eurer Satzungen willen."

Erkennst du die Moral und die Unmoral?

Grasy hat geschrieben:Oder die Speisegebote? Sind die denn moralisch?


Das sind die Gesundheitsgesetze des großen Arztes! ;)

Grasy hat geschrieben:Wie ordnen wir ein Sabbatgebot ein daß wir mit der Rute im Fenster (zur Sicherheit) begründen und nicht mit 2.Mo 23:12?


2.Mose 23,12.13: "Sechs Tage sollst du deine Arbeit tun; aber am siebenten Tage sollst du feiern, auf dass dein Rind und Esel ruhen und deiner Sklavin Sohn und der Fremdling sich erquicken. Alles, was ich euch gesagt habe, das haltet. Aber die Namen anderer Götter sollt ihr nicht anrufen, und aus eurem Munde sollen sie nicht gehört werden."

Alles andere als den siebenten Tag als Ruhetag zu nutzen, geht in die Nachfolge anderer Götter!

Grasy hat geschrieben:Haben die Pharisäer (vor dessen Sauerteig Jesus warnt) denn dauern gesagt: Haltet die buchstäblichen Opfer!? Durchaus nicht. Als wenn der Alte Bund lediglich Opfer gewesen wären. Es gibt ein AT und ein NT das wird auch in Heb 8-10 und Gal 4 sehr deutlich gemacht.


Die Pharisäer waren noch viel schlimmer! Sie bespitzelten das Volk, das sie ja jeder Gesetzesübertretung gewahr wurden um ihn dann zum Opfer anzuhalten!
Ihre Heuchelei war ohne Grenzen, Matthäus 23,23: "Weh euch, Schriftgelehrte und Pharisäer, ihr Heuchler, die ihr den Zehnten gebt von Minze, Dill und Kümmel und lasst das Wichtigste im Gesetz beiseite, nämlich das Recht, die Barmherzigkeit und den Glauben! Doch dies sollte man tun und jenes nicht lassen."

Von welchem Gesetz spricht hier Jesus?

Grasy hat geschrieben:
Diese Auffassung haben alle Christen bis zum Beginn des Dispensationalismus darbyscher Prägung nicht geteilt.

Es ist mir eigentlich ziemlich wurscht in was für einen Topf du mich wirfst. Der Thomas wirft mich zum Gitt (den Namen hatte ich dazumals gar nicht wirklich gekannt) du wirfst mich halt wo anders rein. Auch ok.


Dafür das es dir wurscht ist, ereiferst du dich aber ganz schön! ;)

Grasy hat geschrieben:
Es handelt sich also um eine neumodische Auffassung..


Das wir uns am Fleisch nicht mehr beschneiden lassen sollen ist eigentlich von Paulus hervorgehoben worden. Aber nicht wie du es darstellst als: "Beschneiden damit ihr in den Tempel könnt". Das ist ja nur ein Teil vom Gesetz. Und genau das Gesetz Mose wollten die Pharisäer den anderen gebieten.


Die Pharisäer wollten nicht nur das Gesetzbuch des Moses in Recht und Ordnung beachtet wissen, sondern vielmehr noch ihre tausende von verfassten eigenen Vorschriften durchsetzen!

Ein Unbeschnittener am Fleisch durfte nun einmal den irdischen Tempel des AB nicht betreten und im NB wird ein Unbeschnittener am Herzen auch nicht in den Tempel Gottes eingehen!

Grasy hat geschrieben: Ist das was man denen aus den Nationen in Apg 15 letztlich geboten hat alles moralisch oder irgendwie mit 'nem Opfer im Zusammenhang?


Apostelgeschichte 15,28.29: "Denn es gefällt dem Heiligen Geist und uns, euch weiter keine Last aufzuerlegen als nur diese notwendigen Dinge: dass ihr euch enthaltet vom Götzenopfer und vom Blut und vom Erstickten und von Unzucht. Wenn ihr euch davor bewahrt, tut ihr recht."

Also Christen brauchen wie es dem Heiligen Geist gefällt nur folgendes zu beachten:

1. Enthalten von Götzenopfer!

2. Kein Blut!

3. Nichts Ersticktes!

4. Keine Unzucht betreiben!

So, das war es dann, alles andere ist erlaubt! :o

Man ist das einfach ein Heiliger zu werden!

1.Thessalonicher 4,3: "Denn das ist der Wille Gottes, eure Heiligung, dass ihr meidet die Unzucht!"

1.Korinther 1,30; 2.Korinther 7,1: " Durch ihn aber seid ihr in Christus Jesus, der uns von Gott gemacht ist zur Weisheit und zur Gerechtigkeit und zur Heiligung und zur Erlösung. Weil wir nun solche Verheißungen haben, meine Lieben, so lasst uns von aller Befleckung des Fleisches und des Geistes uns reinigen und die Heiligung vollenden in der Furcht Gottes."

Hesekiel 20,12: "Ich gab ihnen auch meine Sabbate zum Zeichen zwischen mir und ihnen, damit sie erkannten, dass ich der HERR bin, der sie heiligt."

Hesekiel 22,26: "Seine Priester tun meinem Gesetz Gewalt an und entweihen, was mir heilig ist; sie machen zwischen heilig und unheilig keinen Unterschied und lehren nicht, was rein oder unrein ist, und vor meinen Sabbaten schließen sie die Augen; so werde ich unter ihnen entheiligt."

Auf alles gibt es nur eine Antwort:

1.Korinter 7,19: "Beschnitten sein ist nichts und unbeschnitten sein ist nichts, sondern: Gottes Gebote halten."

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: freikirche der 7tags adventisten

Beitragvon alegna » Fr 21. Mai 2010, 07:33

Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass das Einhalten der Gebote dermassen überbetont wird, dass die Gnade vollkommen ins vergessen gerät.

Röm3,
24 und werden ohne Verdienst gerecht aus seiner Gnade durch die Erlösung, so durch Jesum Christum geschehen ist,

4,4 Dem aber, der mit Werken umgeht, wird der Lohn nicht aus Gnade zugerechnet, sondern aus Pflicht.
16 Derhalben muss die Gerechtigkeit durch den Glauben kommen, auf dass sie sei aus Gnaden und die Verheissung fest bleibe allem Samen, nicht dem allein, der unter dem Gesetz ist, sondern auch dem, der des Glaubens Abrahams ist, welcher ist unser aller Vater

Eph2,
4 Aber Gott, der da reich ist an Barmherzigkeit, durch seine grosse Liebe, damit er uns geliebt hat,
5 da wir tot waren in den Sünden, hat er uns samt Christo lebendig gemacht (denn aus Gnade seid ihr selig geworden)
6 und hat uns samt ihm auferweckt und samt ihm in das himmlische Wesen gesetzt in Christo Jesu,
7 auf dass er erzeigte in den zukünftigen Zeiten den überschwenglichen Reichtum seiner Gnade durch seine Güte gegen uns in Christo Jesu.
8 Denn aus Gnade seid ihr selig geworden durch den Glauben, und das nicht aus euch: Gottes Gabe ist es,
9 nicht aus den Werken, auf dass sich nicht jemand rühme.

1.Petrtrus1,
13 Darum so begürtet die Lenden eures Gemütes, seid nüchtern und setzet eure Hoffnung ganz auf die Gnade, die euch angeboten wird durch die Offenbarung Jesu Christi,


Nur um einige zu nennen.
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15493
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 18:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: freikirche der 7tags adventisten

Beitragvon SunFox » Fr 21. Mai 2010, 07:53

alegna hat geschrieben:Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass das Einhalten der Gebote dermassen überbetont wird, dass die Gnade vollkommen ins vergessen gerät.


Liebe alegna,

irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass das Einhalten der Gebote dermassen unterdrückt wird, dass die Gnade garnicht zum tragen kommt.

Sind Christen die Gesandten Christi, oder sind sie es nicht?

Jesus sagt klar: "Und lehrt sie alles halten, was ich euch befohlen habe!"

Erst wenn wir Menschen das gelehrt haben, was die Befehle Jesu sind und diese sich daran halten, erst dann kommt auch SEINE Gnade zum tragen!

Jesus sagt auch klar und unmissverständlich: "Bleibt ihr in mir, so bleibe ich in euch!"

Bleiben wir also nicht in seinen Befehlen und gehorchen ihnen nicht, dann ist ER nicht in uns!

Toter Glaube!

Jakobus 2,17: "So ist auch der Glaube, wenn er nicht Werke hat, tot in sich selber."

Jakobus 2,26: "Denn wie der Leib ohne Geist tot ist, so ist auch der Glaube ohne Werke tot. "

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: freikirche der 7tags adventisten

Beitragvon Oli4 » Fr 21. Mai 2010, 08:08

SunFox hat geschrieben:Also Christen brauchen wie es dem Heiligen Geist gefällt nur folgendes zu beachten:

1. Enthalten von Götzenopfer!

2. Kein Blut!

3. Nichts Ersticktes!

4. Keine Unzucht betreiben!

So, das war es dann, alles andere ist erlaubt! :o

Man ist das einfach ein Heiliger zu werden!

Deine Ironie fällt auf dich selber zurück.. Der Kontext um APG 15 herum lehrt spezifisch (und die Bibel im Generellen allgemein), dass es darum geht wie Christen aus den Nationen mit Christen aus dem Judentum umgehen sollen.


Wie das ganz ganz Allgemein aussieht lesen wir unter dem Stichwort "kein Anstoss geben":

Röm 14,13 Lasst uns nun nicht mehr einander richten, sondern haltet vielmehr das für recht, dem Bruder keinen Anstoß oder kein Ärgernis zu geben!
Röm 14,20 Zerstöre nicht einer Speise wegen das Werk Gottes! Alles zwar ist rein, aber es ist böse für den Menschen, der mit Anstoß isst.
1Kor 8,9 Seht aber zu, dass nicht etwa diese eure Freiheit den Schwachen zum Anstoß werde!
2Kor 6,3 Und wir geben in keiner Sache irgendeinen Anstoß, damit der Dienst nicht verlästert werde,
2Kor 11,29 Wer ist schwach, und ich bin nicht schwach? Wer nimmt Anstoß, und ich brenne nicht?
Apg 24,16 Darum übe ich mich auch, allezeit ein Gewissen ohne Anstoß zu haben vor Gott und den Menschen.
Oli4
Abgemeldet
 
Beiträge: 5945
Registriert: Mi 26. Okt 2005, 10:47

Re: freikirche der 7tags adventisten

Beitragvon Oli4 » Fr 21. Mai 2010, 08:17

SunFox hat geschrieben:Toter Glaube!

Jakobus 2,17: "So ist auch der Glaube, wenn er nicht Werke hat, tot in sich selber."

Jakobus 2,26: "Denn wie der Leib ohne Geist tot ist, so ist auch der Glaube ohne Werke tot. "

Israelitische Gebote zu verbreiten ist kein Werk. Wo bleibt nun dessen Glauben ?

oder anders gesagt, die allermeisten Christen die die Gnade überaus schätzen und verstehen sind sich ihrer moralischen (in Tat und Gedanken !!) Unzulänglichkeit bewusst und geben sich dennoch mindestens soviel Mühe darin, diese krummen Punkte zu verbessern, darin, daran mit Gott zu arbeiten.
Der zuerst einzig strittige Punkt ist, weshalb das nicht moralische 4. Gebot an Israel, ebenso christliches Gebot sein soll.
Dass man den Samstag zum Sonntag macht mag zusätzlich einige in dieser Frage, bezogen auf die Heilsgeschichte Gottes am Menschen, noch mehr verwirren, macht es aber kein bisschen moralischer gegenüber Gott.

Einen lichten Tag allen
Oli4
Abgemeldet
 
Beiträge: 5945
Registriert: Mi 26. Okt 2005, 10:47

Re: freikirche der 7tags adventisten

Beitragvon SunFox » Fr 21. Mai 2010, 08:31

Oli4 hat geschrieben:
SunFox hat geschrieben:Also Christen brauchen wie es dem Heiligen Geist gefällt nur folgendes zu beachten:

1. Enthalten von Götzenopfer!

2. Kein Blut!

3. Nichts Ersticktes!

4. Keine Unzucht betreiben!

So, das war es dann, alles andere ist erlaubt! :o

Man ist das einfach ein Heiliger zu werden!


Deine Ironie fällt auf dich selber zurück.. Der Kontext um APG 15 herum lehrt spezifisch (und die Bibel im Generellen allgemein), dass es darum geht wie Christen aus den Nationen mit Christen aus dem Judentum umgehen sollen.


Lieber Oli, es gibt keine zwei verschiedene christliche Glauben!

Der Leib Christi ist eins und, Johannes 17,19: "Ich heilige mich selbst für sie, damit auch sie geheiligt seien in der Wahrheit. Ich bitte aber nicht allein für sie (die Judenjünger), sondern auch für die (Heidenjünger), die durch ihr Wort an mich glauben werden, damit sie alle eins seien. Wie du, Vater, in mir bist und ich in dir, so sollen auch sie in uns sein, damit die Welt glaube, dass du mich gesandt hast."

Wer wirft hier also mit dem Bumerang?

Oli4 hat geschrieben:Wie das ganz ganz Allgemein aussieht lesen wir unter dem Stichwort "kein Anstoss geben":

Oli4 hat geschrieben:Apg 24,16 Darum übe ich mich auch, allezeit ein Gewissen ohne Anstoß zu haben vor Gott und den Menschen.


Du willst also bestimmen, woran Gott Anstoss nehmen darf und woran nicht?

Das Menschen des gleichen Denkens keinen Anstoss nehmen, das liegt auf der Hand, Gott der Unveränderliche hat seinen Willen schon verkündet und sein Sohn hat ihn bestätigt!

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: freikirche der 7tags adventisten

Beitragvon alegna » Fr 21. Mai 2010, 08:33

SunFox hat geschrieben:irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass das Einhalten der Gebote dermassen unterdrückt wird, dass die Gnade garnicht zum tragen kommt.

Wo siehst Du denn die Gnade, wo kommt sie denn zum tragen?
Jesus sagt klar: "Und lehrt sie alles halten, was ich euch befohlen habe!"

Natürlich, aber welches sind jetzt die von Jesus genannten wichtigsten Gebote?
Jesus sagt auch klar und unmissverständlich: "Bleibt ihr in mir, so bleibe ich in euch!"

Bestreitet ja auch keiner, erinnere nochmals an das was Jesus am wichtigsten war!
Toter Glaube!
Jakobus 2,17: "So ist auch der Glaube, wenn er nicht Werke hat, tot in sich selber."

Jakobus 2,26: "Denn wie der Leib ohne Geist tot ist, so ist auch der Glaube ohne Werke tot. "

Nun, Werke und Werke sind wohl in unserem Verständnis nicht die selben, es ist richtig, dass Glaube ohne Werke tot ist, doch aus dem Glauben kommen die Werke, doch mit Werken ist nicht das Gebote halten gemeint, oder was meinst Du?
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15493
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 18:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: freikirche der 7tags adventisten

Beitragvon SunFox » Fr 21. Mai 2010, 08:41

Oli4 hat geschrieben:
SunFox hat geschrieben:Toter Glaube!

Jakobus 2,17: "So ist auch der Glaube, wenn er nicht Werke hat, tot in sich selber."

Jakobus 2,26: "Denn wie der Leib ohne Geist tot ist, so ist auch der Glaube ohne Werke tot. "

Israelitische Gebote zu verbreiten ist kein Werk. Wo bleibt nun dessen Glauben ?


Ja lieber Oli, man sollte Gott nicht dessen berauben, wo ER einen Anspruch drauf erhebt!

Wo würde so ein Glaube bleiben?

Jakobus 2,19-22.24: "Du glaubst, dass nur einer Gott ist? Du tust recht daran; die Teufel glauben's auch und zittern. Willst du nun einsehen, du törichter Mensch, dass der Glaube ohne Werke nutzlos ist? Ist nicht Abraham, unser Vater, durch Werke gerecht geworden, als er seinen Sohn Isaak auf dem Altar opferte? Da siehst du, dass der Glaube zusammengewirkt hat mit seinen Werken, und durch die Werke ist der Glaube vollkommen geworden. So seht ihr nun, dass der Mensch durch Werke gerecht wird, nicht durch Glauben allein."

Eindeutiger gehts nimmer!

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: freikirche der 7tags adventisten

Beitragvon SunFox » Fr 21. Mai 2010, 08:43

So, ich fahre jetzt erst mal zu meinen rund 40 Kindern! ;)

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: freikirche der 7tags adventisten

Beitragvon alegna » Fr 21. Mai 2010, 08:51

SunFox hat geschrieben:Eindeutiger gehts nimmer!

Ich wiederhole mich, ich weiss, aber diese Werke spricht niemand weg SunFox, nur wenn Du mit diesen Werken die aus dem Glauben entspringen, allein das Gebote halten meinst, dann schon.
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15493
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 18:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: freikirche der 7tags adventisten

Beitragvon Oli4 » Fr 21. Mai 2010, 09:22

SunFox hat geschrieben:Lieber Oli, es gibt keine zwei verschiedene christliche Glauben!

Der Leib Christi ist eins

Klar, das bestreite auch niemand und behauptet auch niemand etwas anderes. Nur gehts hier nicht in erster >Linie um Glauben sondern um Verhalten zu traditionell wo anders Herkommenden. Ist Dir nicht aufgefallen, dass gerade die APG sehr viel Veränderungen der damals lebenden, religiösen Menschen beschreibt, die mit den Veränderungen und den damit einhergehenden Probleme der Glaubenden vom Judaismus zum Christentum hin, eben auch temporär im ganz praktischen Umgang gelöst werden müssen? Ist nicht gerade der Kontext um APG 15 das sehr klar aufzeigend, dass Probleme bestanden ? Sind die zeitlichen Abfolgen darin auch allen lesern klar ?
Die Gnade Gottes hat zu solchen Lösungen eben nie eine Holzhammermethode verwendet sondern im ewig währenden Grundsatz des nicht Anstoss geben sollens, einen gangbaren Weg (durch Petrus beschrieben) aufzeigt. So wird auch schnell klar, weshalb Paulus nämlich inhaltlich (z.bsp. in bezug zu Speisen) doch etwas gänzlich anderes lehrt als Petrus vorher. Man muss so weder Dinge weglassen noch hinzudenken um gesamtheitlich den Lauf vieler Dinge zu verstehen.
Oli4
Abgemeldet
 
Beiträge: 5945
Registriert: Mi 26. Okt 2005, 10:47

Re: freikirche der 7tags adventisten

Beitragvon SunFox » Fr 21. Mai 2010, 14:17

alegna hat geschrieben:
SunFox hat geschrieben:Eindeutiger gehts nimmer!

Ich wiederhole mich, ich weiss, aber diese Werke spricht niemand weg SunFox, nur wenn Du mit diesen Werken die aus dem Glauben entspringen, allein das Gebote halten meinst, dann schon.


Hallo liebe alegna, auch wenn ich mich jetzt Textlich wiederhole, so möchte ich damit nur etwas veranschaulichen! ;)

Jakobus 2,19-22.24: "Du glaubst, dass nur einer Gott ist? Du tust recht daran; die Teufel glauben's auch und zittern. Willst du nun einsehen, du törichter Mensch, dass der Glaube ohne Werke nutzlos ist? Ist nicht Abraham, unser Vater, durch Werke gerecht geworden, als er seinen Sohn Isaak auf dem Altar opferte? Da siehst du, dass der Glaube zusammengewirkt hat mit seinen Werken, und durch die Werke ist der Glaube vollkommen geworden. So seht ihr nun, dass der Mensch durch Werke gerecht wird, nicht durch Glauben allein."

Und jetzt die Gegenrechnung:

"Du glaubst, dass nur einer Gott ist? Du tust recht daran; die Teufel glauben's auch und zittern. Willst du nun einsehen, du törichter Mensch, dass die Werke ohne Glaube nutzlos sind? Ist nicht Abraham, unser Vater, durch Werke gerecht geworden, als er seinen Sohn Isaak auf dem Altar opferte? Da siehst du, dass der Glaube zusammengewirkt hat mit seinen Werken, und durch die Werke ist der Glaube vollkommen geworden. So seht ihr nun, dass der Mensch durch Glaube gerecht wird, nicht durch Werke allein."

Wir können zwei grundsätzliche Sätze aufstellen:

1. Der Glaube ohne Werke ist ein toter Glaube!

2. Das Werk ohne Glaube ist ein totes Werk!

Zu 1. Ich könnte den besten Glauben haben, ich könnte ein Wissen über Gottes Wort haben wie kaum ein Zweiter, es bringt mir alles nichts, wenn aus diesem Wissen und der Erkenntnis nicht das gute Werk folgt, ich bin praktisch tot!

Zu 2. Ich könnte der beste Mensch sein, ich könnte immer wenn irgendwo Not am Mann ist da sein, es bringt mir alles nichts, wenn ich den Glauben ablehne, ich bin praktisch tot!

Gibt es Einschränkungen dessen?

Zu 1. Nein, hier nicht, wer glaubt und nicht Taten sprechen läßt, der bleibt im Tod!

Zu 2. Ja, nämlich dann wenn ich nie den Glauben kennen gelernt habe, aber dennoch alles gute Werk vollbringe, weil allein die Liebe zu meiner Umwelt mir zeigt, dass das Gute zu tun besser ist als das Böse!

Die zwei Gebote die alles zusammenfassen: "Du sollst Gott lieben über alles und deinen Nächsten wie dich selbst!" setzen etwas voraus, nämlich das man Gott kennt und das man seinen Nächsten kennt!

Gott kann einem völlig unbekannt sein, der Nächste niemals!

So kann mich also das gute Werk zum Leben bringen, ohne das ich den Glauben habe, denn wie soll man glauben, wovon man nichts weiß? Die Natur ist ein Schauspiel Gottes, wenn ich mit ihr und den Bewohnern so umgehe, wie ich mit mir selbst umgehe, dann habe ich das Gebot der Nächstenliebe erfüllt!

Galater 5,14: "Denn das ganze Gesetz ist in "einem" Wort erfüllt, in dem (3.Mose 19,18): »Liebe deinen Nächsten wie dich selbst!«

Jakobus 2,8: "Wenn ihr das königliche Gesetz erfüllt nach der Schrift (3.Mose 19,18): »Liebe deinen Nächsten wie dich selbst«, so tut ihr recht."

Der Gläubige wird nach zwei Massstäben beurteilt, die Liebe zu Gott und die Liebe zum Nächsten!

Der ohne Möglichkeit des Erkennen können Gottes nur nach dem Gebot der Nächstenliebe!

1.Korinther 13,13: "Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei; aber die Liebe ist die größte unter ihnen."

Gott ist nicht ungerecht, er bewertet jeden Menschen nach dem Stand seiner Möglichkeiten und wo die Erkenntnis gleich 0 ist, da gibts hinsichtlich dessen auch nicht viel zu bewerten, aber egal ob mit oder ohne, wo die Liebe fehlt ist nichts zu retten!

So ist die Liebe der Massstab aller Dinge!

Aber zurück zu den Gläubigen, was verstehst du diesbezüglich unter 'Werk'?

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

VorherigeNächste

Zurück zu Freikirchen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast