freikirche der 7tags adventisten

Freikirchen, freie Gemeinden jeglicher Art, verschiedenste christliche Missionsgesellschaften und Hilfswerke

Moderator: bigbird

Re: freikirche der 7tags adventisten

Beitragvon Taube » Do 13. Mai 2010, 18:14

Cool hat geschrieben:Zäune führen nicht zu einem gegenseitigem Verständnis, sie machen dieses unmöglich.

Echt Cool


Genau, das ist der Punkt.
Denn erschienen ist die Gnade Gottes, allen Menschen zum Heil. (Titus 2,11)
Benutzeravatar
Taube
My home is my castle
 
Beiträge: 12345
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 14:47

Re: freikirche der 7tags adventisten

Beitragvon Leuchte » Do 13. Mai 2010, 18:27

Pilgrim hat geschrieben:Ähem, räusper…die Offenbarung von Johannes ist Teil von Gottes Wort, das abgeschlossen ist und dem nichts weggenommen noch zugefügt werden soll…in Johannes Offenbarung… :lesen:

Woher hast du die Info, dass die Bibel eine "abgeschlossene" Sammlung von Büchern darstellt? Warum sollte Gott nicht eine uns weitere wichtige Botschaft schicken, um uns zu warnen oder auf richtige Spuren hinzuweisen, da wir ja in der Endzeit leben. Bekanntlich stellt heutige Zeit eine Zeit des massenhaften Abfalls und der Verführung dar, Gottes Richtlinien sind gerade mal passend und notwendig für das Volk Gottes.

"Nichts dem hinzufügen" meint nichts Menschliches hineinlegen, was Gott nicht beauftragt hat. Frau White widerspricht in keinster Weise der vorherigen Botschaft Gottes, laut dem Verständnis der Bibel heutiger Adventisten, und viele ihre Hinweise waren und sind ein Segen für diejenigen, die ihre Worte lesen und ernstnehmen, denn sie sind heute sehr aktuell.

Da hast du dich aber doch in der Wahrheit ein bisschen geirrt, meinst du nicht auch? Gott sagt in Seinem Wort, daß Seine Schrift von Ihm Selbst inspiriert ist und genügend ist für Lehre, für Zurechtweisung, für Ermahnung, für Übung in Gerechtigkeit, für Ermutigung und anderes mehr, damit der Mensch vollkommen, genügend und komplett ausgerüstet ist zu jeglich gutem Werk…lies u.a. nur mal 2.Timotheus 3:16.

Ich habe nicht meine eigene Worte zitiert, Menschen sagen selber, dass sie Probleme mit der Bibel haben und die Bücher von E.White toll finden. Von diesen finden dann viele zum Glauben. Aber solange du die Schriften der Frau White selber nicht gelesen hast, wirst du sie immer ignorieren. Ich habe das Gefühl, dir gehts entweder nur um Rechthaberei oder sturre Ignoranz alles anderen, was du bisher noch nicht begriffen hast.
Es ist etwas Großes: An Gräbern stehen und doch froh bleiben.
(Hermann Bezzel)
Benutzeravatar
Leuchte
Wohnt hier
 
Beiträge: 2588
Registriert: So 12. Aug 2007, 20:51

Re: freikirche der 7tags adventisten

Beitragvon Reginald 32 » Do 13. Mai 2010, 18:33

Schoham schreibt:
Das hättest Du nicht tun dürfen weil Du damit mit dem Gesetz der Obrigkeit in Konflikt gekommen wärst. Sie sagt das der Sonntag gesetzlicher Ruhetag ist und von Paulus wissen wir das wir der Obrigkeit gehorchen müssen solange sie nichts von uns verlangt das gegen Gott ist.


Das hat zwar nicht Paulus gesagt, sondern Petrus vor dem Hohen Rat. Aber genau an diesem Punkt verlangt die Obrigkeit etwas von mir, das gegen Gottes Willen ist. Sonntagsheiligung ist staatlich. Die Kirche hat das von der weltlichen Obrigkeit 321 n. Chr. übernommen und versucht nun, alle, die an Gottes Wort gebunden sind, per Gesetz zu zwingen, Gottes Gebote zu übertreten. In diesem Punkt bin ich nicht der Obrigkeit untertan und zum Gehorsam verpflichtet. Aber um der christlichen Nächstenliebe willen werde ich meinem Sonntagschristennachbarn nicht seine Ruhe nehmen und am Sonntag den Rasen mähen. Selbst dann nicht, wenn der sich nicht um meine Sabbatruhe schert. Reg.
Bald schon kann es sein, dass wir Gott als König sehn. Halleluja, Halleluja.
Reginald 32
Wohnt hier
 
Beiträge: 3480
Registriert: Di 21. Okt 2008, 11:40

Re: freikirche der 7tags adventisten

Beitragvon Reginald 32 » Do 13. Mai 2010, 18:40

Schoham schreibt:
Sie alle weisen auf Jesus Christus und auf Sein Wort und keiner hat den Anspruch etwas besonderes zu sein. Keiner hat sich als Prophet feiern lassen oder gesagt das Gott ihm das in Visionen eingegeben hätte. Alle verherrlichen Jesus Christus allein. Ihn alleine ohne jeglichen Zusatz

Mit Deinen Worten beschreibst Du genau das Handeln von Ellen White, liebe Schoham. Auch sie hat es stets abgelehnt, den Titel einer Prophetin zu tragen. Den haben ihr Menschen, auch Nicht/STA, angehängt. Reg.
Bald schon kann es sein, dass wir Gott als König sehn. Halleluja, Halleluja.
Reginald 32
Wohnt hier
 
Beiträge: 3480
Registriert: Di 21. Okt 2008, 11:40

Re: freikirche der 7tags adventisten

Beitragvon Leuchte » Do 13. Mai 2010, 18:59

Schoham hat geschrieben:So hat jedes der 10 Gebote einen tieferen Sinn.

1. Ich kann das Gebot befolgen und keine andern Götter neben mir haben und doch den Einen nicht im Herzen heiligen.

2. Ich kann mir kein Bildnis machen von Gott und nicht davor knien und doch den Gott - den Schöpfer Himmels und der Erde mit meinem Leben nicht anbeten.

3. Ich kann den Namen des HERRN auch nicht missbrauchen und Ihn doch nie loben und preisen und Ihm danken.

4. Ich kann am Sabbat keine Arbeit tun und sogar an Gott denken und doch nie in Seine Sabbatruhe eingegangen sein indem ich Ihm ganz gehöre.

5. Ich kann Vater und Mutter ehren indem ich für sie schaue das sie alles zum Leben haben und doch keine herzliche Verbundenheit - keine echte Gemeinschaft mit ihnen pflegen.

6. Ich kann nicht töten und doch so leben das ich meine Feinde nicht liebe.

7. Ich kann nie die Ehebrechen und doch meinen Ehepartner nie geliebt haben.

8. Ich kann nie stehlen und doch nie mit den Armen mein Geld geteilt haben.

9. Ich kann nicht lügen und doch nie ein Wort der Aufmunterung zu meinem Nächsten reden.

10. Ich kann nichts begehren weil ich selbst so reich bin und alles habe und doch nie herzliche Barmherzigkeit und Opferbereitschaft an den Tag legen.

Gehst Du mit mir einig das Jesus Christus jedes der 10 Gebote sehr vertieft gelehrt hat? Und wenn ja - wie hälst Du das vierte Gebot vertieft?

Liebe Schoham, ich möchte dir wiederholend den Sachverhalt verständig machen. Stell dir eine Funktion im Koordinatensystem dar, mit X- und Y-Achsen. Die Y-Achse beschreibt deinen Glaubens-, deinen geistigen Zustand, die X-Achse die Zeit. Weiter nach oben entlang der Y-Achse bedeutet, dass dein geistiger Zustand höher ist. Gott möchte, dass wir mit der Zeit immer weiter nach oben wachsen, also dass die Funktion mit der Zeit einen positiven Anstieg hat.

Das Gesetz stellt in diesem Graph die untere Schranke dar - die X-Achse - und zeigt somit nur auf, dass du nicht nach unten überschreiten darfst, mehr zeigt es nicht! Das heisst schon mal, dass das Gesetz nicht das Ziel sein kann, also die Rechtfertigung aus Werken, das Ziel ist allein Jesus Christus, der sich oberhalb des Funktionsverlaufs befindet. Solltest du aber versucht werden und geistig fallen, wodurch die Funktion einen nach unten gerichteten Verlauf annimmt, dann zeigt dir eben das Gesetz: tue es nicht! Desweiteren heisst es, dass wenn du ständig oberhalb der X-Achse lebst und nicht sündigst, du somit nicht das Gebot des HERRN übertrittst (die X-Achse übertrittst), und somit brauchst du das Gesetz nicht, welches dich anklagen würde.

Was du nun oben beschreibst, ist ein Hantieren um die X-Achse, also nur die Gedanken, was man alles darf und nicht darf, um gerecht zu bleiben. Natürlich ist es kein echter Christ, der sowas tut. Das Einhalten der Gebote rettet uns nicht, aber ein echter Christ wächst eben im Glauben mit dem Ziel nicht zu sündigen, mit dem Ziel die X-Achse nicht zu schneiden.

Die Adventisten glauben, dass das Nicht-Heilig-Halten des Sabbat-Tages diese X-Achse schneiden würde, und somit Sünde. Was Gott von jedem möchte, lesen wir:

Jes 58.13 Wenn du deinen Fuß vom Sabbat zurückhältst, deine Geschäfte an meinem heiligen Tag zu treiben, und nennst den Sabbat eine Wonne und den heiligen [Tag] des HERRN ehrwürdig, und [wenn du] ihn ehrst, so daß du nicht deine Gänge machst, deinem Geschäft nachgehst und [eitle] Worte redest, 58.14 dann wirst du deine Lust am HERRN haben. Und ich werde dich einherfahren lassen auf den Höhen der Erde und werde dich speisen mit dem Erbteil Jakobs, deines Vaters. Ja, der Mund des HERRN hat geredet.
Es ist etwas Großes: An Gräbern stehen und doch froh bleiben.
(Hermann Bezzel)
Benutzeravatar
Leuchte
Wohnt hier
 
Beiträge: 2588
Registriert: So 12. Aug 2007, 20:51

Re: freikirche der 7tags adventisten

Beitragvon Schoham » Do 13. Mai 2010, 19:02

Reginald 32 hat geschrieben:Das hat zwar nicht Paulus gesagt, sondern Petrus vor dem Hohen Rat.


Jedermann sei untertan der Obrigkeit, die Gewalt über ihn hat. Denn es ist keine Obrigkeit außer von Gott; wo aber Obrigkeit ist, die ist von Gott angeordnet. Wer sich nun der Obrigkeit widersetzt, der widerstrebt der Anordnung Gottes; die ihr aber widerstreben, ziehen sich selbst das Urteil zu.
Denn vor denen, die Gewalt haben, muss man sich nicht fürchten wegen guter, sondern wegen böser Werke. Willst du dich aber nicht fürchten vor der Obrigkeit, so tue Gutes; so wirst du Lob von ihr erhalten. Denn sie ist Gottes Dienerin, dir zugut. Tust du aber Böses, so fürchte dich; denn sie trägt das Schwert nicht umsonst: Sie ist Gottes Dienerin und vollzieht das Strafgericht an dem, der Böses tut. Darum ist es notwendig, sich unterzuordnen, nicht allein um der Strafe, sondern auch um des Gewissens willen.
Röm. 13, 1-5


Darum konnte der Bauer nicht auf den nächsten Tag verweisen weil der Sonntag ein von der Obrigkeit bestimmter Ruhetag ist und die Obrigkeit von Gott eingesetzt ist für Recht und Ordnung.

Wir leben in der Welt und nicht in einer Theokratie wie Israel unter dem Bund am Sinai mit Gott als ihrem König.

Wir dürfen täglich das Gesetz der Liebe leben mit Gott und unserem Nächsten indem unser König in unserem Herzen HERR ist.
Schoham
My home is my castle
 
Beiträge: 10305
Registriert: Di 12. Jul 2005, 14:47

Re: freikirche der 7tags adventisten

Beitragvon Thelonious » Do 13. Mai 2010, 19:04

Reginald 32 hat geschrieben:
Schoham schreibt:
Sie alle weisen auf Jesus Christus und auf Sein Wort und keiner hat den Anspruch etwas besonderes zu sein. Keiner hat sich als Prophet feiern lassen oder gesagt das Gott ihm das in Visionen eingegeben hätte. Alle verherrlichen Jesus Christus allein. Ihn alleine ohne jeglichen Zusatz

Mit Deinen Worten beschreibst Du genau das Handeln von Ellen White, liebe Schoham. Auch sie hat es stets abgelehnt, den Titel einer Prophetin zu tragen. Den haben ihr Menschen, auch Nicht/STA, angehängt. Reg.


Sie (Ellen White) schmückte sich wie geschrieben "nur" mit der Attitüde "Botin Gottes", Reg. Korrekt?

Gruß
Thelo
Wir sehen nirgends so tief ins Herz Gottes wie auf Golgatha.
(Benedikt Peters )
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 15757
Registriert: So 12. Aug 2007, 19:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: freikirche der 7tags adventisten

Beitragvon Reginald 32 » Do 13. Mai 2010, 19:14

Hallo, Thelo.

In der Bibel gibt es sowohl Männer als auch Frauen, die Gott zu Propheten beruft.

Daneben gab es eine Anzahl von Personen, die vorgaben, Gottes Propheten zu sein, es aber nicht waren.

Und es gab Propheten, die Gott berufen hatte, die ihm aber nicht treu blieben.

Neben den Schriftprpheten gab es eine ganze Reihe von Personen, die zwar auch Propheten waren, deren Schriften aber nicht Teil der Bibel wurden.

Und es gab Propheten, die gar nichts schrieben.

Zu Ellen Whites Zeit gab es in den USA einige Leute, die behaupteten, Propheten Gottes zu sein, dabei aber durch ihren Lebenswandel bezeugten, dass sie es nicht waren.(sie lehrten z.B. Vielweiberei)

Der Begriff "Prophet" war zu E. Whites Zeit in den USA sehr negativ besetzt.

Paulus lehrt nun, dass die Gläubigen am allermeisten darnach streben sollten, die Gabe der Weissagung zu erhalten. Darunter verstehe ich (und "man"), dass es in der Gemeinde Geist geleitete Persönlichkeiten geben sollte, die "weise reden" können und die Gemeinde in schwierigen Lagen mit ihrem von Gott geschenkten Wissen bei stehen können. Außerdem ist dieser "Geist der Weissagung" in der Offenbarung ausdrücklich für die schwierige Endzeit Gottes Kindern verheißen.

In diesem Rahmen ordne ich E. White ein. Sie hat durch ihre "weisen" Ratschläge der Adventgemeinde geholfen, durch manche kritischen Situationen hindurch zu finden. Ohne ihre Ratschläge stände die Adventgemeinde heute nicht da, wo sie steht, sowohl als Organisation sowohl wie auch in Fragen des Glaubens und der Bibel.
Hinzu kommt noch, dass eigentlich jeder, der ihre Schriften liest, jeden Tag von ihren Ratschlägen profitieren kann, wenn er sie denn in die Praxis umsetzt.

Als Prophetin im biblischen Sinne wollte sie niemals angesehen werden, sehe ich sie nicht an und auch nicht meine Gemeinde.. Ihre Worte stehen nicht neben und schon gar nicht über der Bibel. Ihre Worte "beweisen" auch keine unklaren biblischen Redewendungen. Was sie schreibt, soll Menschen einfach helfen, einen Zugang zur Bibel zu finden, ihr Vertrauen auf Gottes Wort zu setzen und darnach zu leben. Wer die Bibel liebt, schätz, sie vollkommen versteht und darnach lebt, benötigt eigentlich kein Buch von Ellen White.

liebe Grüße von Reginald.
Bald schon kann es sein, dass wir Gott als König sehn. Halleluja, Halleluja.
Reginald 32
Wohnt hier
 
Beiträge: 3480
Registriert: Di 21. Okt 2008, 11:40

Re: freikirche der 7tags adventisten

Beitragvon Thelonious » Do 13. Mai 2010, 19:18

Hallo Reg!

Reginald 32 hat geschrieben:Als Prophetin im biblischen Sinne wollte sie niemals angesehen werden...


warum titulierte sie (Ellen White) sich dann so eindeutig selbst als "B o t i n Gottes"?

Verstehe ich wirklich nicht!? Warum also, Reg?

Gruß
Thelo
Wir sehen nirgends so tief ins Herz Gottes wie auf Golgatha.
(Benedikt Peters )
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 15757
Registriert: So 12. Aug 2007, 19:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: freikirche der 7tags adventisten

Beitragvon Schoham » Do 13. Mai 2010, 19:19

Leuchte hat geschrieben:Die Adventisten glauben, dass das Nicht-Heilig-Halten des Sabbat-Tages ...


Den Sabbattag kann man äusserlich einhalten indem man einfach nicht arbeitet. Wie viele in der Wüste hielten genau so das Gesetz und kamen doch nicht hinüber nach Kanaan?

Josua der nicht von der Stiftshütte wich dem erschien der HERR im neuen verheissenen Land. Natürlich wich er äusserlich vom Zelt der Versammlung. Aber innerlich im Herzen blieb er bei Gott und Gott konnte ihn an Seiner Seite gebrauchen.

Im alten Bund waren Gegenstände und Kleider und Schüsseln heilig. Im neuen Bund ist es Christus der den Menschen von innen her heiligt mit Seiner Gegenwart im Herzen.
Schoham
My home is my castle
 
Beiträge: 10305
Registriert: Di 12. Jul 2005, 14:47

Re: freikirche der 7tags adventisten

Beitragvon Leuchte » Do 13. Mai 2010, 19:24

Schoham hat geschrieben:Den Sabbattag kann man äusserlich einhalten indem man einfach nicht arbeitet. Wie viele in der Wüste hielten genau so das Gesetz und kamen doch nicht hinüber nach Kanaan?

Josua der nicht von der Stiftshütte wich dem erschien der HERR im neuen verheissenen Land. Natürlich wich er äusserlich vom Zelt der Versammlung. Aber innerlich im Herzen blieb er bei Gott und Gott konnte ihn an Seiner Seite gebrauchen.

Im alten Bund waren Gegenstände und Kleider und Schüsseln heilig. Im neuen Bund ist es Christus der den Menschen von innen her heiligt mit Seiner Gegenwart im Herzen.

Schoham, du wiederholst dich, bitte lese meinen Beitrag von Do 13. Mai 2010, 19:59 noch mal. Ich habe darauf die Antwort geschrieben. :?
Es ist etwas Großes: An Gräbern stehen und doch froh bleiben.
(Hermann Bezzel)
Benutzeravatar
Leuchte
Wohnt hier
 
Beiträge: 2588
Registriert: So 12. Aug 2007, 20:51

Re: freikirche der 7tags adventisten

Beitragvon Reginald 32 » Do 13. Mai 2010, 19:32

Pilgrim schreibt:
5.Mose 18:21-22 sagt, "Woran sollen wir das Wort erkennen, das der HERR gesprochen hat? Wenn der Prophet im Namen des HERRN redet, und jenes Wort geschieht nicht und trifft nicht ein, so ist es ein Wort, das der HERR nicht geredet hat; der Prophet hat aus Vermessenheit geredet." Einfach! Wenn es nicht wahr ist, so ist es nicht von Gott! Und was war die Strafe unter dem Gesetz für solch eine Prophezeiung? Vers 20 sagt, "aber der Prophet der vermessen ist in Meinem Namen zu reden, was Ich Ihm nicht zu reden geboten habe, soll sterben!"


Als ich vor Jahren Tim LaHayes Buch: Alter Planet Erde, wohin? las, musste ich an dieses Wort denken. Aus heutiger Sicht sind ja nicht nur einige, sondern sämtliche seiner Vorhersagen ins Wasser gefallen.
Wenn ich recht unterrichtet bin, liebe Pilgrim, stammt dieser Mann ja aus Deiner Glaubensrichtung
.

Nein, weil es keine "bedingten" Prophezeiungen gibt! Zu was sollten wir neue Offenbarungen überhaupt benötigen? Wenn der innewohnende Geist uns in den Willen Gottes führen kann, dann brauchen wir keine neuen Offenbarungen. "Soviele vom Geist geführt sind, sind Kinder Gottes"…Er ist da um uns zu führen.


Dass es keine "bedingte" Prophezeiungen gibt, ist eine Schutzbehauptung des Dispensationalismus. Es ist eine seiner Haupt-Glaubenspunkte. Aber deswegen doch keine biblische Wahrheit, sondern eben nur eine Behauptung.

LG Reginald.
Bald schon kann es sein, dass wir Gott als König sehn. Halleluja, Halleluja.
Reginald 32
Wohnt hier
 
Beiträge: 3480
Registriert: Di 21. Okt 2008, 11:40

Re: freikirche der 7tags adventisten

Beitragvon Schoham » Do 13. Mai 2010, 19:33

Lieber Leuchte

Leuchte hat geschrieben:Schoham, du wiederholst dich...

Das ist das Stichwort um mich hier in diesem Thread wieder zu verabschieden obwohl Wiederholungen bleiben einem besser im Gedächtnis :mrgreen:. "So und jetzt haben wir unseren Tee und unsere Guetsli fertig gegessen und ich bedanke mich für den netten Nachmittag".

Sei lieb gegrüsst von
Maria Magdalena
Schoham
My home is my castle
 
Beiträge: 10305
Registriert: Di 12. Jul 2005, 14:47

Re: freikirche der 7tags adventisten

Beitragvon Reginald 32 » Do 13. Mai 2010, 20:11

Schoham schreibt:
Darum konnte der Bauer nicht auf den nächsten Tag verweisen weil der Sonntag ein von der Obrigkeit bestimmter Ruhetag ist und die Obrigkeit von Gott eingesetzt ist für Recht und Ordnung.

Wir leben in der Welt und nicht in einer Theokratie wie Israel unter dem Bund am Sinai mit Gott als ihrem König.

Wir dürfen täglich das Gesetz der Liebe leben mit Gott und unserem Nächsten indem unser König in unserem Herzen HERR ist.


Paulus hat geschrieben, man soll der Obrigkeit untertan sein, und Petrus hat gesagt, man muss Gott mehr gehorchen den den Menschen,

Die Obrigkeit, die uns das Sonntagsgebot gibt, übertritt Gottes Gebot. Hinter dieser Obrigkeit stehen Christen und Kirchen, die andere Mitchristen zwingen wollen, nach ihren Vorstellungen zu leben, selbst dann, wenn sie dadurch Gottes Willen missachten.

Liebe Schoham, mit Deiner Philosophie und Logik drehst Du Dein Mäntelchen nach dem gerade blasenden Wind, oder nach den Ideen und Wünschen, die Dir gerade durch den Kopf gehen.

Du bastelst Dir da ein Evangelium der Beliebigkeit..

Was machst Du denn, wenn die Obrigkeit Dir befiehlt, deinen Nächsten zu verraten oder sogar dem Tode aus zu liefern? So geschehen in meiner Kindheit und in der vergangenen Jahrzehnten ? Wenn Du auf Befehl der Obrigkeit den Sabbat leichtfertig brichst, musst Du auch auf Befehl der Obrigkeit Deinen Nächsten umbringen oder bespitzeln.

Schoham, vor Deinem Evangelium graut mir !!!!!

LG Reginald.
Bald schon kann es sein, dass wir Gott als König sehn. Halleluja, Halleluja.
Reginald 32
Wohnt hier
 
Beiträge: 3480
Registriert: Di 21. Okt 2008, 11:40

Re: freikirche der 7tags adventisten

Beitragvon Reginald 32 » Do 13. Mai 2010, 20:21

Thelo schreibt:
warum titulierte sie (Ellen White) sich dann so eindeutig selbst als "B o t i n Gottes"?

Ich kann Dir dazu nur meine Meinung sagen.
Wie ich schon ausführte, gab es zu ihrer Zeit eine Reihe von selbsternannten "Propheten" in den USA. Dadurch kam dieser Begriff in einen üblen Ruf.
Der zweite Grund ist der, dass sie ihre Botschaften selbst nicht als gleichberechtigt neben den Botschaften der Bibel und der biblischen Propheten sah. Sie betonte immer: Die Bibel ist das große Licht der Menschen. Ich bin nur ein kleines Licht, das die Menschen auf das große Licht hin weist.
In diesem Sinne verstehe ich, dass sie den Begriff "Botin" als weit unter dem Begriff "Prophetin" stehend ansah.

Mich würde aber interessieren, lieber Thelo, wie D U jemand titulieren würdest, von dem Du weißt, dass ihm Gott eine spezielle Botschsaft anvertraut hat, um Dich, sagen wir mal, auf einen von Dir vor der Umwelt tief verborgenen schwarzen Fleck in Deinem Leben hin zu weisen, ohne dessen Bereinigung Du nicht das Reich Gottes sehen würdest (nur eine theoretische Konstruktion hier, aber in ihrem Leben mehr als einmal geschehen)

LG Reginald.
Bald schon kann es sein, dass wir Gott als König sehn. Halleluja, Halleluja.
Reginald 32
Wohnt hier
 
Beiträge: 3480
Registriert: Di 21. Okt 2008, 11:40

Re: freikirche der 7tags adventisten

Beitragvon Cool » Do 13. Mai 2010, 20:23

Schoham hat geschrieben:
Reginald 32 hat geschrieben:Das hat zwar nicht Paulus gesagt, sondern Petrus vor dem Hohen Rat.


Jedermann sei untertan der Obrigkeit, die Gewalt über ihn hat. Denn es ist keine Obrigkeit außer von Gott; wo aber Obrigkeit ist, die ist von Gott angeordnet. Wer sich nun der Obrigkeit widersetzt, der widerstrebt der Anordnung Gottes; die ihr aber widerstreben, ziehen sich selbst das Urteil zu.
Denn vor denen, die Gewalt haben, muss man sich nicht fürchten wegen guter, sondern wegen böser Werke. Willst du dich aber nicht fürchten vor der Obrigkeit, so tue Gutes; so wirst du Lob von ihr erhalten. Denn sie ist Gottes Dienerin, dir zugut. Tust du aber Böses, so fürchte dich; denn sie trägt das Schwert nicht umsonst: Sie ist Gottes Dienerin und vollzieht das Strafgericht an dem, der Böses tut. Darum ist es notwendig, sich unterzuordnen, nicht allein um der Strafe, sondern auch um des Gewissens willen.
Röm. 13, 1-5


Darum konnte der Bauer nicht auf den nächsten Tag verweisen weil der Sonntag ein von der Obrigkeit bestimmter Ruhetag ist und die Obrigkeit von Gott eingesetzt ist für Recht und Ordnung.


Wenn du es so interpretierst als etwas Grundsätzliches, das man der eigenen Obrigkeit untertan sein mußt, dann müßtest du auch töten, wenn die gesetzgebende Obrigkeit es befiehlt.

Mit deiner Verweisung auf diesen Bibeltext, legalisiert du sogar die Machthaber im 3. Reich. Zu dem Zeitpunkt seines Bestehens hättest du also alles getan, was man von dir verlangt hätte, ansonsten hättest du diesen Bibelvers missachtet.

Also total verkehrte Welt, Forderungen der Gebote Gottes sind nichtig, bzw. breit Interpretationsfähig, aber einen Hitler würde man als eine von Gott eingesetze Obrigkeit hinnehmen und sich ihm unterwerfen 'Wer sich nun der Obrigkeit widersetzt, der widerstrebt der Anordnung Gottes; die ihr aber widerstreben, ziehen sich selbst das Urteil zu.'

Also ne, das will und kann ich nicht glauben.

Echt Cool
Viele Wege führen nach Rom - aber nur ein Weg in den Himmel!
"Wer sagt: ..." (1.Johannes 2,4)
Benutzeravatar
Cool
Wohnt hier
 
Beiträge: 1242
Registriert: Do 21. Apr 2005, 21:48

Re: freikirche der 7tags adventisten

Beitragvon alegna » Do 13. Mai 2010, 20:30

Wir sind solange dazu verpflichtet der Obrigkeit zu gehorchen, solange sie nicht Gott widerspricht, die Anschuldigung, wohl auch zu töten wenn die Obrigkeit dies verlangt finde ich somit hinfällig, weil Jesus gesagt hat wir sollen unseren Nächsten lieben wie uns selbst.
Ob das Sabbatgebot so wie die STA dies lehrt einzuhalten ist oder nicht, ist eine Sache, aber dass wir nicht töten sollen, da sind wir uns einig oder?
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15493
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 17:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: freikirche der 7tags adventisten

Beitragvon Cool » Do 13. Mai 2010, 20:37

Schoham hat geschrieben:
Leuchte hat geschrieben:Die Adventisten glauben, dass das Nicht-Heilig-Halten des Sabbat-Tages ...


Den Sabbattag kann man äusserlich einhalten indem man einfach nicht arbeitet. Wie viele in der Wüste hielten genau so das Gesetz und kamen doch nicht hinüber nach Kanaan?


Warum ist wohl das Volk nicht ins gelobte Land eingegangen?

Weil sie eben nicht Gottes Gebote gehalten haben, weil sie ein störrisches Volk waren, deshalb hat Gott eine schon gemachte Zusage wieder zurück genommen, nicht gänzlich, aber für die lebende Generation. Und so kam es halt, das erst die Nachkommenschaft nach Kanaan Einzug halten durfte.

Echt Cool
Viele Wege führen nach Rom - aber nur ein Weg in den Himmel!
"Wer sagt: ..." (1.Johannes 2,4)
Benutzeravatar
Cool
Wohnt hier
 
Beiträge: 1242
Registriert: Do 21. Apr 2005, 21:48

Re: freikirche der 7tags adventisten

Beitragvon Cool » Do 13. Mai 2010, 20:51

alegna hat geschrieben:Wir sind solange dazu verpflichtet der Obrigkeit zu gehorchen, solange sie nicht Gott widerspricht, die Anschuldigung, wohl auch zu töten wenn die Obrigkeit dies verlangt finde ich somit hinfällig, weil Jesus gesagt hat wir sollen unseren Nächsten lieben wie uns selbst.
Ob das Sabbatgebot so wie die STA dies lehrt einzuhalten ist oder nicht, ist eine Sache, aber dass wir nicht töten sollen, da sind wir uns einig oder?


Richtig, da sind wir uns einig, aber das Sabbatgebot steht im gleichen Gesetzeswerk und hat demgemäß eine Gleichbehandlung zu erhalten.

Ich kann nicht ein Regelwerk nehmen und nur das darin befolgen was mir gefällt und das was mir nicht zusagt abweisen.

Gott hat dieses Zehner-Regelwerk abgefasst und es mit den Dingen bestückt, die ihm oberste Priorität waren und sind.

Wenn wir nun dieses Regelwerk in diesem oder jenen Punkt in Frage stellen, dann sprechen wir Gott seine Priorität ab.

Das Gebot der Gottesliebe steht vor dem Gebot der Nächstenliebe, die Gleichheit besteht in ihrer Prorität. Die 10 Gebote sind nach dem gleichen Prioritätsmuster abgefasst, die vorderen Gebote sind Beziehungsgebunden auf Gott und die hinteren Gebote sind Beziehungsgebunden auf den Nächsten. Die Gleichheit beidem besteht in der Gemeinsamkeit eines Regelwerkes.

Keines der Gebote darf also unterbewertet werden und wenn weltliche Regierungen zum Verstoss gegen eines dieser Gebote auffordert, dann gilt der Grundsatz, das man Gott mehr gehorchen muß als dem Menschen.

Echt Cool
Viele Wege führen nach Rom - aber nur ein Weg in den Himmel!
"Wer sagt: ..." (1.Johannes 2,4)
Benutzeravatar
Cool
Wohnt hier
 
Beiträge: 1242
Registriert: Do 21. Apr 2005, 21:48

Re: freikirche der 7tags adventisten

Beitragvon alegna » Do 13. Mai 2010, 20:54

Reginald 32 hat geschrieben:um Dich, sagen wir mal, auf einen von Dir vor der Umwelt tief verborgenen schwarzen Fleck in Deinem Leben hin zu weisen, ohne dessen Bereinigung Du nicht das Reich Gottes sehen würdest

Was könnte dieser schwarze Fleck denn sein?
Meines Wissens gibt es im Leben eines Christen keinen schwarzen Flecken dessen er das Reich Gottes nicht sehen könnte.
Der schwarze Fleck gibt es nur solange ich Gott nicht kenne.
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15493
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 17:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: freikirche der 7tags adventisten

Beitragvon alegna » Do 13. Mai 2010, 21:08

Reginald 32 hat geschrieben: vor Deinem Evangelium graut mir !!!!!


Kolosser 2, 16-17 (Schlachter 2000):
So laßt euch von niemand richten wegen Speise oder Trank, oder wegen bestimmter Feiertage oder Neumondfeste oder Sabbate, die doch nur ein Schatten der Dinge sind, die kommen sollen, wovon aber der Christus das Wesen hat


Eine Frage:
in der STA wird ja der Sabbat sehr betont, ja es scheint fast überbetont, woher wissen wir eigentlich, dass mit dem Sabbat der heutige Samstag gemeint ist?

Bitte nur eine möglichst kurze Antwort, weil wir da eigentlich schon OT werden.
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15493
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 17:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: freikirche der 7tags adventisten

Beitragvon Cool » Do 13. Mai 2010, 21:17

Thelonious hat geschrieben:warum titulierte sie (Ellen White) sich dann so eindeutig selbst als "B o t i n Gottes"?


Am 3,7 Gott der HERR tut nichts, er offenbare denn seinen Ratschluss den Propheten, seinen Knechten.

Eph 4,11-13 Und er [Christus] hat einige als Apostel eingesetzt, einige als Propheten, einige als Evangelisten, einige als Hirten und Lehrer, damit die Heiligen zugerüstet werden zum Werk des Dienstes. Dadurch soll der Leib Christi erbaut werden, bis wir alle hingelangen zur Einheit des Glaubens und der Erkenntnis des Sohnes Gottes, zum vollendeten Mann, zum vollen Maß der Fülle Christi.

Apg 2,17.18 »Und es soll geschehen in den letzten Tagen,« spricht Gott, »da will ich ausgießen von meinem Geist auf alles Fleisch; und eure Söhne und eure Töchter sollen weissagen, und eure Jünglinge sollen Gesichte sehen, und eure Alten sollen Träume haben. Und auf meine Knechte und auf meine Mägde will ich in jenen Tagen von meinem Geist ausgießen, und sie sollen weissagen.«

Wenn nun Ellen White gemäß obiger Verse von Gott ein gebrauchtes Werkzeug ist, dann muß sie sich auch als solches zu erkennen geben, ansonsten muß man ja annehmen, das sie aus sich selbst heraus redet. Es ist also wichtig, das jemand von sich sagt, das er im Auftrag des Herrn verkündet, wenn dem so sein sollte. Uns obliegt es dann dieses auf seinen Wahrheitsgehalt zu überprüfen, wo der Massstab eben die Heilige Schrift ist.

Echt Cool
Viele Wege führen nach Rom - aber nur ein Weg in den Himmel!
"Wer sagt: ..." (1.Johannes 2,4)
Benutzeravatar
Cool
Wohnt hier
 
Beiträge: 1242
Registriert: Do 21. Apr 2005, 21:48

Re: freikirche der 7tags adventisten

Beitragvon Leuchte » Do 13. Mai 2010, 21:25

alegna hat geschrieben:in der STA wird ja der Sabbat sehr betont, ja es scheint fast überbetont, woher wissen wir eigentlich, dass mit dem Sabbat der heutige Samstag gemeint ist?

Juden sind im Sabbathalten viel strenger als Adventisten, und sie haben ihre Religionen fleissig über die ganze Zeit bewahrt, und so hielten und halten sie Woche für Woche den Sabbat-Tag.
Es ist etwas Großes: An Gräbern stehen und doch froh bleiben.
(Hermann Bezzel)
Benutzeravatar
Leuchte
Wohnt hier
 
Beiträge: 2588
Registriert: So 12. Aug 2007, 20:51

Re: freikirche der 7tags adventisten

Beitragvon Cool » Do 13. Mai 2010, 21:30

alegna hat geschrieben:
Reginald 32 hat geschrieben: vor Deinem Evangelium graut mir !!!!!


Kolosser 2, 16-17 (Schlachter 2000):
So laßt euch von niemand richten wegen Speise oder Trank, oder wegen bestimmter Feiertage oder Neumondfeste oder Sabbate, die doch nur ein Schatten der Dinge sind, die kommen sollen, wovon aber der Christus das Wesen hat


Eine Frage:
in der STA wird ja der Sabbat sehr betont, ja es scheint fast überbetont, woher wissen wir eigentlich, dass mit dem Sabbat der heutige Samstag gemeint ist?

Bitte nur eine möglichst kurze Antwort, weil wir da eigentlich schon OT werden.


Da der Sabbat ein Glaubenspunkt der STA ist, ist diese Frage berechtigt.

Zu deinem angeführten Bibeltext ist zu sagen, das sich die dort gemachte Aussage nicht auf den Wochensabbat bezog, sondern auf bestimmte Feste aus dem israelischen Zeremonialgesetz ausgerichtet war. Diese wurden ebenfalls als Sabbate bezeichnet, die sich aber vom Sabbat des vierte Gebotes unterscheiden, der als »der Sabbat des Herrn« bezeichnet wird

Jesus hat zu seiner Zeit den Sabbat beachtet und er als Gottessohn wird bestimmt nicht einen falschen Sabbat beachtet haben. Die Juden haben in ihrer Sabbatzählung keine Unterbrechungen gehabt, sondern haben seit 2000 Jahren akribisch die Siebenerzählung fortgesetzt. Wenn nun unser heutiger Samstag mit dem Sabbat der Juden auf einen Tag fällt, so wissen wir das es der gleiche siebte Tag in Folge ist, wo auch Jesus diesen Tag gehalten hat.

Echt Cool
Viele Wege führen nach Rom - aber nur ein Weg in den Himmel!
"Wer sagt: ..." (1.Johannes 2,4)
Benutzeravatar
Cool
Wohnt hier
 
Beiträge: 1242
Registriert: Do 21. Apr 2005, 21:48

Re: freikirche der 7tags adventisten

Beitragvon Leuchte » Do 13. Mai 2010, 21:37

Schoham hat geschrieben:Den Sabbattag kann man äusserlich einhalten indem man einfach nicht arbeitet. Wie viele in der Wüste hielten genau so das Gesetz und kamen doch nicht hinüber nach Kanaan?

Der Grund wird auch in der NT-Zeit genannt, warum Menschen zur AT-Zeit umgekommen waren:

Apg 7.51 Ihr Halsstarrigen und Unbeschnittenen an Herz und Ohren! Ihr widerstrebt allezeit dem Heiligen Geist; wie eure Väter, so auch ihr. 7.52 Welchen der Propheten haben eure Väter nicht verfolgt? Und sie haben die getötet, welche die Ankunft des Gerechten zuvor verkündigten, dessen Verräter und Mörder ihr jetzt geworden seid, 7.53 die ihr das Gesetz durch Anordnung von Engeln empfangen und nicht befolgt habt.
Es ist etwas Großes: An Gräbern stehen und doch froh bleiben.
(Hermann Bezzel)
Benutzeravatar
Leuchte
Wohnt hier
 
Beiträge: 2588
Registriert: So 12. Aug 2007, 20:51

Re: freikirche der 7tags adventisten

Beitragvon Thelonious » Do 13. Mai 2010, 21:45

Reginald 32 hat geschrieben:
Thelo schreibt:
warum titulierte sie (Ellen White) sich dann so eindeutig selbst als "B o t i n Gottes"?

Ich kann Dir dazu nur meine Meinung sagen.
Wie ich schon ausführte, gab es zu ihrer Zeit eine Reihe von selbsternannten "Propheten" in den USA. Dadurch kam dieser Begriff in einen üblen Ruf.
Der zweite Grund ist der, dass sie ihre Botschaften selbst nicht als gleichberechtigt neben den Botschaften der Bibel und der biblischen Propheten sah. Sie betonte immer: Die Bibel ist das große Licht der Menschen. Ich bin nur ein kleines Licht, das die Menschen auf das große Licht hin weist.
In diesem Sinne verstehe ich, dass sie den Begriff "Botin" als weit unter dem Begriff "Prophetin" stehend ansah.


Hi Reg,
ich hatte ja schon beispielsweise Selbsttitulierungen von Ellen White wie folgt zitiert:

Ellen G. White and Her Writings, A Letter to Dr. Paulson, St. Helena, California, June 14, 1906: Der Abschnitt "The Lord's Messenger", "... I have had no claims to make, only that I am instructed that I am the Lord's messenger; that He called me in my youth to be His messenger, to receive His word, and to give a clear and decided message in the name of the Lord Jesus...", "But. ..my work has covered so many lines that I cannot call myself other than a messenger, sent to bear a message from the Lord to His people, and to take up work in any line that He points out..." und viele weitere Stellen in diesem z.B. in diesem Dokument.

Dieses ist zumindest nach meinem Verständnis eine radikale Selbsterhöhung: "that I am instructed that I am the Lord's messenger" ... " and to take up work in any line that He points out" wie man sie drastischer, ichbezogener also egozentrischer wohl kaum formulieren könnte. Richtig? Also nicht die Spur von "weit unter". Weit über! Es tur mir leid, aber solche Formulierungen finde ich sehr bedenklich. Welche Scheinautorität wird da proklamiert! Ich hätte damit ein Problem, Du nicht?

Gruß
Thelo
Wir sehen nirgends so tief ins Herz Gottes wie auf Golgatha.
(Benedikt Peters )
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 15757
Registriert: So 12. Aug 2007, 19:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: freikirche der 7tags adventisten

Beitragvon Pilgrim » Fr 14. Mai 2010, 02:00

Leuchte hat geschrieben:Juden sind im Sabbathalten viel strenger als Adventisten, und sie haben ihre Religionen fleissig über die ganze Zeit bewahrt, und so hielten und halten sie Woche für Woche den Sabbat-Tag.

Du bist aber kein Jude…warum willst du dich unter ihr Gesetz stellen?
Be careful how you spend your time: Spend your time in nothing which you know must be repented of. —Richard Baxter
Pilgrim
My home is my castle
 
Beiträge: 10822
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 15:38

Re: freikirche der 7tags adventisten

Beitragvon SunFox » Fr 14. Mai 2010, 02:08

Was hat E.G.White denn schlimmes gesagt?

Sie gibt als Zeugnis bekannt, das der HERR sie in ihrer Jugend dazu bestimmt hat in vielfältiger Weise zu den Christen zu sprechen und so kann sie sich eben aus diesem Grunde heraus als nichts anderes bezeichnen, als wie eine Botin des HERRN zu sein!

Sie muß doch Zeugnis davon geben, in wessem Auftrag sie etwas vermittelt: "Der HERR hat mich gesandt, also verkündige ich!"

Jeremia 26,12: "Aber Jeremia sprach zu allen Oberen und zu allem Volk: Der HERR hat mich gesandt, dass ich dies alles, was ihr gehört habt, weissagen sollte gegen dies Haus und gegen diese Stadt. So bessert nun eure Wege und euer Tun und gehorcht der Stimme des HERRN, eures Gottes, dann wird den HERRN auch gereuen das Übel, das er gegen euch geredet hat."

Ein Jeremia hat sich in gleicher Weise als Bote des HERRN kundgetan!

Joel 3,1-5: "Und nach diesem will ich meinen Geist ausgießen über alles Fleisch, und eure Söhne und Töchter sollen weissagen, eure Alten sollen Träume haben, und eure Jünglinge sollen Gesichte sehen. Auch will ich zur selben Zeit über Knechte und Mägde meinen Geist ausgießen. Und ich will Wunderzeichen geben am Himmel und auf Erden: Blut, Feuer und Rauchdampf. Die Sonne soll in Finsternis und der Mond in Blut verwandelt werden, ehe denn der große und schreckliche Tag des HERRN kommt. Und es soll geschehen: Wer des HERRN Namen anrufen wird, der soll errettet werden. Denn auf dem Berge Zion und zu Jerusalem wird Errettung sein, wie der HERR verheißen hat, und bei den Entronnenen, die der HERR berufen wird."

Apostelgeschichte 2,17-20: "Und es soll geschehen in den letzten Tagen, spricht Gott, da will ich ausgießen von meinem Geist auf alles Fleisch; und eure Söhne und eure Töchter sollen weissagen, und eure Jünglinge sollen Gesichte sehen, und eure Alten sollen Träume haben und auf meine Knechte und auf meine Mägde will ich in jenen Tagen von meinem Geist ausgießen, und sie sollen weissagen. Und ich will Wunder tun oben am Himmel und Zeichen unten auf Erden, Blut und Feuer und Rauchdampf; die Sonne soll in Finsternis und der Mond in Blut verwandelt werden, ehe der große Tag der Offenbarung des Herrn kommt."

1.Korinther 12,18-31: "Nun aber hat Gott die Glieder eingesetzt, ein jedes von ihnen im Leib, so wie er gewollt hat. Wenn aber alle Glieder "ein" Glied wären, wo bliebe der Leib? Nun aber sind es viele Glieder, aber der Leib ist "einer." Das Auge kann nicht sagen zu der Hand: Ich brauche dich nicht; oder auch das Haupt zu den Füßen: Ich brauche euch nicht. Vielmehr sind die Glieder des Leibes, die uns die schwächsten zu sein scheinen, die nötigsten; und die uns am wenigsten ehrbar zu sein scheinen, die umkleiden wir mit besonderer Ehre; und bei den unanständigen achten wir besonders auf Anstand; denn die anständigen brauchen's nicht. Aber Gott hat den Leib zusammengefügt und dem geringeren Glied höhere Ehre gegeben, damit im Leib keine Spaltung sei, sondern die Glieder in gleicher Weise füreinander sorgen. Und wenn "ein" Glied leidet, so leiden alle Glieder mit, und wenn "ein" Glied geehrt wird, so freuen sich alle Glieder mit. Ihr aber seid der Leib Christi und jeder von euch ein Glied. Und Gott hat in der Gemeinde eingesetzt erstens Apostel, zweitens Propheten, drittens Lehrer, dann Wundertäter, dann Gaben, gesund zu machen, zu helfen, zu leiten und mancherlei Zungenrede. Sind alle Apostel? Sind alle Propheten? Sind alle Lehrer? Sind alle Wundertäter? Haben alle die Gabe, gesund zu machen? Reden alle in Zungen? Können alle auslegen? Strebt aber nach den größeren Gaben! Und ich will euch einen noch besseren Weg zeigen."

1.Korinther 14,29.30: "Auch von den Propheten lasst zwei oder drei reden, und die andern lasst darüber urteilen. Wenn aber einem andern, der dabeisitzt, eine Offenbarung zuteil wird, so schweige der Erste."

Man sieht hier eindeutig, das fortgesetzte Offenbarung zuteil werden wird!

1.Johannes 4,1: "Ihr Lieben, glaubt nicht einem jeden Geist, sondern prüft die Geister, ob sie von Gott sind; denn es sind viele falsche Propheten ausgegangen in die Welt."

Dieser Text schließt falsche Propheten nicht aus, ja er sagt sogar, das sich viele falsche Propheten erheben werden, aber wenn man die Propheten prüfen soll, dann auch deshalb um die wahren Boten Gottes zu erkennen!

Und das Werk was erst durch das Wirken einer E.G.White zum großen Teil getragen und möglich wurde, findet sich heute in der Adventgemeinde wieder! Wenn man in E.G.W. also eine falsche Prophetin sehen will, bedeutet das nichts anderes, als das die Adventgemeinde noch viel schlimmer als nur eine Sekte ist, denn sie würde ja auf Grund einer falschen Prophetin ihr Dasein verdanken!

Kann eine falsche Prophetin/Botin Gottes solch ein Werk vollbringen? Ein Werk das darauf ausgerichtet ist Menschen für Jesus und den Himmel zu gewinnen? Ein Werk was Gottes Wort hoch hält und darum bemüht ist, sich konsequent an die Heilige Schrift zu halten?

Also ich glaube nicht, das der Teufel so strikt auf die Beachtung der Gebote Gottes ausgerichtet ist, das er diese zu einem Grundpfeiler einer Gemeinde macht!

Propheten sind nicht unbedingt dafür da Neues zu verkünden, sondern auch für die Erneuerung dessen was die Schrift durch andere schon verkündet hat, wenn dieses in Vergessenheit geraten ist, oder etwas ungebührlicher Weise nicht beachtet wird!

Der Text in 1.Korinther 12 sagt uns auch, das die von Gott zugeteilten Gaben/Ämter nicht jeder haben wird und so ist es halt so, das der HERR je nach Notwendigkeit sich seine Werkzeuge selbst aussucht und in die Welt schickt!

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 23:31
Wohnort: Deutschland

Re: freikirche der 7tags adventisten

Beitragvon SunFox » Fr 14. Mai 2010, 02:13

Pilgrim hat geschrieben:
Leuchte hat geschrieben:Juden sind im Sabbathalten viel strenger als Adventisten, und sie haben ihre Religionen fleissig über die ganze Zeit bewahrt, und so hielten und halten sie Woche für Woche den Sabbat-Tag.

Du bist aber kein Jude … warum willst du dich unter ihr Gesetz stellen?


Wenn es dir lieber ist, kannst du dich gerne dagegen stellen liebe Pilgrim, es ist dir vollkommen frei gestellt!

Also was stört es dich, wenn andere die Gebote Gottes für Beachtenswert halten?

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 23:31
Wohnort: Deutschland

Re: freikirche der 7tags adventisten

Beitragvon Schoham » Fr 14. Mai 2010, 06:14

Heute morgen beim erwachen hab ich mir überlegt...wegen meiner Logik und weil es Dich ab meinem Evangelium graut lieber Reginald.

D. Martyn Lloyd-Jones schreibt in seinem Buch die Bergpredigt - Ich aber sage euch...: Die zehn Gebote und das moralische Gesetz! Sie sind niemals aufgehoben worden.

Wenn alle 10 Gebote durch Jesus vertieft worden sind dann heisst das nicht das sie nicht mehr gültig wären. Es gilt noch immer nicht zu stehlen - aber auch dem Armen zu geben. Jedes der 10 Gebote steht fest und wird durch die Liebe erhöht.

Der Sabbattag weist auf den Schöpfer Himmels und der Erde - auf die Schöpfung darin wir leben. Der Sabbattag erinnert an den Auszug aus Aegypten. An die Befreiung von der Knechtschaft der Sünde. Vertieft zeigt er auf den Schöpfer des Universums der in Seiner Menschwerdung am Kreuz von Golgatha für die Sünden Seiner Erlösten starb. So dient der Sabbat der Erinnerung an Jesus Christus und wir sollen daran denken wer Er ist und was Er für uns getan hat und es nie vergessen.
Schoham
My home is my castle
 
Beiträge: 10305
Registriert: Di 12. Jul 2005, 14:47

Re: freikirche der 7tags adventisten

Beitragvon SunFox » Fr 14. Mai 2010, 06:54

Schoham hat geschrieben:Heute morgen beim erwachen hab ich mir überlegt...wegen meiner Logik und weil es Dich ab meinem Evangelium graut lieber Reginald.

D. Martyn Lloyd-Jones schreibt in seinem Buch die Bergpredigt - Ich aber sage euch...: Die zehn Gebote und das moralische Gesetz! Sie sind niemals aufgehoben worden.

Wenn alle 10 Gebote durch Jesus vertieft worden sind dann heisst das nicht das sie nicht mehr gültig wären. Es gilt noch immer nicht zu stehlen - aber auch dem Armen zu geben. Jedes der 10 Gebote steht fest und wird durch die Liebe erhöht.

Der Sabbattag weist auf den Schöpfer Himmels und der Erde - auf die Schöpfung darin wir leben. Der Sabbattag erinnert an den Auszug aus Aegypten. An die Befreiung von der Knechtschaft der Sünde. Vertieft zeigt er auf den Schöpfer des Universums der in Seiner Menschwerdung am Kreuz von Golgatha für die Sünden Seiner Erlösten starb. So dient der Sabbat der Erinnerung an Jesus Christus und wir sollen daran denken wer Er ist und was Er für uns getan hat und es nie vergessen.


Boah liebe Schoham, das ist ja der absolute Wahnsinn! :praisegod:

Ja, die Gebote Gottes sind wirklich mehr als nur ein paar Worte und erst wenn man in ihre ganze Tiefe eintaucht kommen solche Weisheiten an den Tag.

Ja, man könnte sogar soweit gehen, das wenn man den Armen nicht hilft, das man dann auch eine Art Diebstahl begeht, wenn man selbst im Überfluss hat!

Und auch das mit dem Sabbat hat seinen Wert, er erinnert immer an die ursprüngliche Schöpfung im Paradies und im gleichen Atemzug an: "Siehe ICH mache alles neu!"

Liebe Grüße und Gottesreichen Segen wünscht dir SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 23:31
Wohnort: Deutschland

Re: freikirche der 7tags adventisten

Beitragvon Leuchte » Fr 14. Mai 2010, 07:11

Schoham hat geschrieben:Heute morgen beim erwachen hab ich mir überlegt...wegen meiner Logik und weil es Dich ab meinem Evangelium graut lieber Reginald.

D. Martyn Lloyd-Jones schreibt in seinem Buch die Bergpredigt - Ich aber sage euch...: Die zehn Gebote und das moralische Gesetz! Sie sind niemals aufgehoben worden.

Wenn alle 10 Gebote durch Jesus vertieft worden sind dann heisst das nicht das sie nicht mehr gültig wären. Es gilt noch immer nicht zu stehlen - aber auch dem Armen zu geben. Jedes der 10 Gebote steht fest und wird durch die Liebe erhöht.

Der Sabbattag weist auf den Schöpfer Himmels und der Erde - auf die Schöpfung darin wir leben. Der Sabbattag erinnert an den Auszug aus Aegypten. An die Befreiung von der Knechtschaft der Sünde. Vertieft zeigt er auf den Schöpfer des Universums der in Seiner Menschwerdung am Kreuz von Golgatha für die Sünden Seiner Erlösten starb. So dient der Sabbat der Erinnerung an Jesus Christus und wir sollen daran denken wer Er ist und was Er für uns getan hat und es nie vergessen.

Ich bin sprachlos. :) :praise: :angel:
Es ist etwas Großes: An Gräbern stehen und doch froh bleiben.
(Hermann Bezzel)
Benutzeravatar
Leuchte
Wohnt hier
 
Beiträge: 2588
Registriert: So 12. Aug 2007, 20:51

Re: freikirche der 7tags adventisten

Beitragvon Robby » Fr 14. Mai 2010, 08:20

Hi all

Ich verschiebe diesen Thread einmal nach "Freikirchen".


Lieber Gruss
Robby
Wehe denen, die Böses gut und Gutes böse nennen, die Finsternis zu Licht und Licht zu Finsternis erklären, die Bitteres süss und Süsses bitter nennen!Jesaja 5,20
Benutzeravatar
Robby
Administrator im Ruhestand
 
Beiträge: 5599
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 09:01
Wohnort: Schweiz

Re: freikirche der 7tags adventisten

Beitragvon alegna » Fr 14. Mai 2010, 09:10

SunFox hat geschrieben:Also was stört es dich, wenn andere die Gebote Gottes für Beachtenswert halten?

Es stört glaub ich niemanden, es stört auch niemanden wenn ein anderer den Sabbat hält, ich denke wir Christen halten alle mehr oder weniger Sabbat, was der Unterschied zur STA macht ist einzig, dass der Sabbat nur am Samstag eingehalten werden soll, kann und muss, und, dass dabei nicht gekocht werden darf, noch abgewaschen und so.
Die Bedeutung des Sabbats die Schoham gepostet hat und die von Euch ja begrüsst wurde, sagt ja noch nicht, dass Sabbat nur am Samstag zu halten sei. So gesehen ist Sabbat jeden Tag.
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15493
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 17:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: freikirche der 7tags adventisten

Beitragvon Taube » Fr 14. Mai 2010, 09:16

Schoham hat geschrieben:D. Martyn Lloyd-Jones schreibt in seinem Buch die Bergpredigt - Ich aber sage euch...: Die zehn Gebote und das moralische Gesetz! Sie sind niemals aufgehoben worden.

Wenn alle 10 Gebote durch Jesus vertieft worden sind dann heisst das nicht das sie nicht mehr gültig wären. Es gilt noch immer nicht zu stehlen - aber auch dem Armen zu geben. Jedes der 10 Gebote steht fest und wird durch die Liebe erhöht.

Der Sabbattag weist auf den Schöpfer Himmels und der Erde - auf die Schöpfung darin wir leben. Der Sabbattag erinnert an den Auszug aus Aegypten. An die Befreiung von der Knechtschaft der Sünde. Vertieft zeigt er auf den Schöpfer des Universums der in Seiner Menschwerdung am Kreuz von Golgatha für die Sünden Seiner Erlösten starb. So dient der Sabbat der Erinnerung an Jesus Christus und wir sollen daran denken wer Er ist und was Er für uns getan hat und es nie vergessen.


Das ist richtig so, nicht nur die Zehn Gebote oder moralischen Gesetze sind nie aufgehoben worden. Überhaupt alle Gesetze und Gebote sind noch gültig, - aber auch alle Gesetze sind vertieft worden und zurückgeführt worden auf das Doppelgebot der Liebe. Gebot und Gesetz sind also vom nur äusserlichen Schein gereinigt worden. Wenn nicht alle Gebote und Gesetze vom Herz her gelebt werden bis zur Sichtbarkeit bringen sie nichts: Amos 5
21 Ich bin euren Feiertagen gram und verachte sie und mag eure Versammlungen nicht riechen.
22 Und wenn ihr mir auch Brandopfer und Speisopfer opfert, so habe ich kein Gefallen daran und mag auch eure fetten Dankopfer nicht ansehen.
23 Tu weg von mir das Geplärr deiner Lieder; denn ich mag dein Harfenspiel nicht hören!
24 Es ströme aber das Recht wie Wasser und die Gerechtigkeit wie ein nie versiegender Bach.

Wenn nicht Gerechtigkeit und Recht täglich da ist, bringt der Sabbat und Feierlichkeiten nichts. ...und wenn Recht und Gerechtigkeit da sein wird, dann wird jeder Tag zum Sabbat: Dann nämlich kann Gott immer ruhen und der Mensch in ihm. Dann nämlich ist auch das Ährenlesen am Sabbat kein Problem, weil es keine Arbeit mehr ist. Sabbat in radikalisierter Weise ist Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag, Samstag und Sonntag zugleich.

Gruss Taube
Denn erschienen ist die Gnade Gottes, allen Menschen zum Heil. (Titus 2,11)
Benutzeravatar
Taube
My home is my castle
 
Beiträge: 12345
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 14:47

Re: freikirche der 7tags adventisten

Beitragvon SunFox » Fr 14. Mai 2010, 10:26

alegna hat geschrieben:
SunFox hat geschrieben:Also was stört es dich, wenn andere die Gebote Gottes für Beachtenswert halten?

Es stört glaub ich niemanden, es stört auch niemanden wenn ein anderer den Sabbat hält, ich denke wir Christen halten alle mehr oder weniger Sabbat, was der Unterschied zur STA macht ist einzig, dass der Sabbat nur am Samstag eingehalten werden soll, kann und muss, und, dass dabei nicht gekocht werden darf, noch abgewaschen und so.
Die Bedeutung des Sabbats die Schoham gepostet hat und die von Euch ja begrüsst wurde, sagt ja noch nicht, dass Sabbat nur am Samstag zu halten sei. So gesehen ist Sabbat jeden Tag.


Liebe alegna, Gott hat den Sabbat abgesondert von den anderen Tagen, weil seine Bestimmung eine andere ist!

Wer hat dir eigentlich erzählt, das man am Sabbat nicht kochen darf? Das wäre ja das gleiche, als wenn man am Sabbat keine Ähren raufen und keinen Apfel vom Baum pflücken darf! ;)

Sicherlich ist es richtig, das für das Sabbatmahl die Vorkehrungen so weit wie möglich im Vorfeld getätigt werden, Gottes Wort spricht dabei von dem Rüsttag zum Sabbat, welches der 6. Wochentag, unser heutiger Freitag ist! Wenn man sich rüstet, dann um ein besonderes Ereignis würdig begehen zu können und zwar Belastungsfrei!

Und auch ein Abwasch ist nicht zwingend eine Entwürdigung des Sabbats, denn wenn man auch am Sabbat ein ordentliches Heim zu Ehre Gottes haben will, so muß da nicht das schmutzige Geschirr herum stehen! Andere mögen das vielleicht wieder anders sehen und den Abwasch über den Tag liegen lassen und nach Sabbatende erledigen! Wie in vielen Bereichen gilt wohl das Wort: "Ein jeder sei sich seiner Meinung gewiss!", dieses im Zusammenhang mit dem Wort: "Alles was ihr tut, das tut zur Ehre Gottes!"

Diese Meinungsfreiheit haben ja gerade die Pharisäer und Schriftgelehrten zur Zeit Jesus mit allen möglichen Beschränkungen belegt und wo der HERR dann mächtig gegen an ging!

Wir sollen immer und zur jeder Zeit alles zur Ehre Gottes tun, das war immer so und wird immer so bleiben, aber Sabbat ist nicht Sonntag, Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag oder Freitag! Wäre dem so, dann würde eine spezifisches Sabbatgebot keinen Sinn machen!

Wenn ich Schoham richtig verstanden habe, dann hat sie einen mächtigen Erkenntnisschritt getätigt! Es ist nicht immer einfach über den eigenen Schatten zu springen, und das was sie so geschrieben hat, das kann ich in vollem Umfang unterschreiben!

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 23:31
Wohnort: Deutschland

Re: freikirche der 7tags adventisten

Beitragvon SunFox » Fr 14. Mai 2010, 10:41

Genau genommen bezogen auf unser irdisches Leben, sollte dieses ständig "Freitag" sein!" ;)

Freitag ist der Rüsttag und wir sollen uns ständig rüsten auf den Tag des HERRN, auf den Tag seiner Wiederkunft! :praisegod:

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 23:31
Wohnort: Deutschland

Re: freikirche der 7tags adventisten

Beitragvon Taube » Fr 14. Mai 2010, 10:44

SunFox hat geschrieben:Freitag ist der Rüsttag und wir sollen uns ständig rüsten auf den Tag des HERRN, auf den Tag seiner Wiederkunft! :praisegod:

Das ist sehr gut, dieser Gedanke gefällt mir

Gruss Taube
Denn erschienen ist die Gnade Gottes, allen Menschen zum Heil. (Titus 2,11)
Benutzeravatar
Taube
My home is my castle
 
Beiträge: 12345
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 14:47

Re: freikirche der 7tags adventisten

Beitragvon Schoham » Fr 14. Mai 2010, 12:55

SunFox hat geschrieben:Wenn ich Schoham richtig verstanden habe, dann hat sie einen mächtigen Erkenntnisschritt getätigt!


Hätte meine Mutter mich stillen können so würde ich sagen das ich diese Erkenntnis mit der Muttermilch schon eingeflösst bekommen habe. Nichts anderes habe ich von Kind auf gehört als das der Sabbat der Ruhetag Gottes sei. Später dachte ich lange Zeit das das 4. Gebot durch die Neugeburt - das erhalten des Heiligen Geistes überfällig geworden ist. Doch das Gebot ist die Wurzel darauf der Stamm mit der Frucht des Geistes erwächst.

Sabbat erinnert an die Schöpfung und an den Schöpfer und daran das Jeschua aus Israel stammt aus dem Geschlecht Davids und ein Nachkomme unseres Glaubensvaters Abraham.

Sonntag ist ein Gewächs der Kirche und der Staatsgewalt und hat keine biblischen Wurzeln. Ob auch das mit ein Grund ist das heute Christen an Evolution glauben und nicht mehr an Schöpfung?
Schoham
My home is my castle
 
Beiträge: 10305
Registriert: Di 12. Jul 2005, 14:47

Re: freikirche der 7tags adventisten

Beitragvon SunFox » Fr 14. Mai 2010, 13:38

Schoham hat geschrieben:Sonntag ist ein Gewächs der Kirche und der Staatsgewalt und hat keine biblischen Wurzeln. Ob auch das mit ein Grund ist das heute Christen an Evolution glauben und nicht mehr an Schöpfung?


Ja liebe Schoham, genau das ist der Grund, denn man hat mit dem Verlust des Sabbats oft auch einen Bezug zur Schöpfung Gottes verloren!

Der Sabbat ist der Garant der Schöpfung und auch genau das wird in dem Sabbatgebot in 2.Mose 20 zum Ausdruck gebracht!

Das Gedenken des Schöpfungssabbats macht Gedanken an eine Evolution absolut unmöglich! Der allwissende Gott hat gegen jeglich unbiblische Lehre gerade mit dem Sabbat etwas geschaffen, was seines gleichen sucht!

Wer den Sabbat bewahrt, der bewahrt die Schöpfung!

Auch bezeugt der Sabbat den Schöpfer selbst: "Wisset ihr nicht, das des Menschensohn auch ein HERR über den Sabbat ist?"

Jesus ist der HERR der Schöpfung, Jesus ist der HERR der 10 Gebote, Jesus ist der HERR über Leben und Tod und genau darum heißt es: "Auf das alle die an IHN glauben nicht verloren gehen!", was nichts anderes heißt, das Jesus im Gericht unser Strafverteidiger ist, denn jegliche Wahrheit ist in IHM!

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 23:31
Wohnort: Deutschland

VorherigeNächste

Zurück zu Freikirchen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast