zoé Gospel

Freikirchen, freie Gemeinden jeglicher Art, verschiedenste christliche Missionsgesellschaften und Hilfswerke

Moderator: bigbird

zoé Gospel

Beitragvon frage » Mi 11. Mai 2005, 10:09

Hallo zusammen. Ich habe eine Frage und villeicht kann mir jemand von euch weiterhelfen!!

Ich schildere meine Situation!!

Ich wohne mit einem Mädel zusammen die in eine Gemeinde Namens Zoé Gospel geht. Sie kommt mir einfach zu fanatisch vor.. was ihr handeln, glaube und so weiter angeht.. Zungensprechen kann fast jeder in ihrer Gemeinde.. Sie selbst spricht jeden morgen so.. bei ihr kommt mir das einfach ein bisschen gefaket vor, wenn ich das mal so nennen darf.. Ich habe schon mit ein paar Leuten darüber gesprochen und die wissen auch nicht recht was sie von dem halten sollen...

Jetzt habe ich zwei Fragen.

Wie ist das mit dem Zungensprechen?? Kann man das einfach immer? So wie ich das gehört habe ist das eine grosse Gabe und es "überkommt" einen..

Und kennt einer von euch diese Gemeinde??

Danke für eure Hilfe!!
frage
Newcomer
 
Beiträge: 4
Registriert: Mi 11. Mai 2005, 09:58

Re: zoé Gospel

Beitragvon Scardanelli » Mi 11. Mai 2005, 10:31

Wie ist das mit dem Zungensprechen?? Kann man das einfach immer? So wie ich das gehört habe ist das eine grosse Gabe und es "überkommt" einen..
Zungensprechen drückt ziemlich genau das aus, was es ist. Es ist das sprechen und verstehen der Zunge. Es ist ein Sinn, der sich mit dem Vermögen der Zunge erschöpft oder der Mensch, der sich nur in diesem Organ hat. Zungensprechen heißt, ein Mensch ohne Verstand und ein Mensch ohne Verstand ist keine Gabe, sondern ein großes Unglück.
Zungesprecher findest du sehr viele. Es sind Menschen aus denen es herausspricht und wenn du dann nachfragst, was dies begründet, oder wo die Begründung ist, musst du feststellen, dass nur die Zunge gesprochen hat und dass da eben nicht mehr ist als die Zunge.
Benutzeravatar
Scardanelli
Gesperrt
 
Beiträge: 9346
Registriert: So 6. Okt 2002, 20:02

Re: zoé Gospel

Beitragvon pneumatikos » Mi 11. Mai 2005, 10:32

Ich kenne die Gemeinde nicht, aber was Du erzählst, bereitet mir keinen Kummer ...

Die Webseite der Gemeinde lässt mich nicht vermuten, es sei eine Sekte - lediglich, dass es sich um eine Freikirche handelt, mit einer sehr Basis.

Pneumatikos
Bei alledem ergreift den Schild des Glaubens, mit dem ihr alle feurigen Pfeile des Bösen auslöschen könnt!

E p h e s e r 6,16
Bild
pneumatikos
Wohnt hier
 
Beiträge: 1348
Registriert: Mi 11. Jun 2003, 08:36
Wohnort: Biel/Bienne

Re: zoé Gospel

Beitragvon pneumatikos » Mi 11. Mai 2005, 10:36

Original von Scardanelli
Wie ist das mit dem Zungensprechen?? Kann man das einfach immer? So wie ich das gehört habe ist das eine grosse Gabe und es "überkommt" einen..
Zungensprechen drückt ziemlich genau das aus, was es ist. Es ist das sprechen und verstehen der Zunge. Es ist ein Sinn, der sich mit dem Vermögen der Zunge erschöpft oder der Mensch, der sich nur in diesem Organ hat. Zungensprechen heißt, ein Mensch ohne Verstand und ein Mensch ohne Verstand ist keine Gabe, sondern ein großes Unglück.
Zungesprecher findest du sehr viele. Es sind Menschen aus denen es herausspricht und wenn du dann nachfragst, was dies begründet, oder wo die Begründung ist, musst du feststellen, dass nur die Zunge gesprochen hat und dass da eben nicht mehr ist als die Zunge.




Ach Scardanelli, ich staune immer wieder, wie inkompetent im biblischen Sinne Du antwortest, dabei könnte man angesichst deiner wohlgeformten Wortwahl meinen, Du hättest etwas zu sagen.


Pneumatikos
Bei alledem ergreift den Schild des Glaubens, mit dem ihr alle feurigen Pfeile des Bösen auslöschen könnt!

E p h e s e r 6,16
Bild
pneumatikos
Wohnt hier
 
Beiträge: 1348
Registriert: Mi 11. Jun 2003, 08:36
Wohnort: Biel/Bienne

Re: zoé Gospel

Beitragvon frage » Mi 11. Mai 2005, 10:52

danke schön.

So wie ich das verstehe ist Zungensprechen also eher etwas worauf man nicht stolz zu sein braucht ?? Oder verstehe ich das falsch??
frage
Newcomer
 
Beiträge: 4
Registriert: Mi 11. Mai 2005, 09:58

Re: zoé Gospel

Beitragvon pneumatikos » Mi 11. Mai 2005, 11:03

So wie ich das verstehe ist Zungensprechen also eher etwas worauf man nicht stolz zu sein braucht ?? Oder verstehe ich das falsch??


Du verstehst es falsch und richtig....


Scardanellis Ansicht ist insofern falsch. Zungenrede ist eine wunderbare Weise zu beten, wenn wir in unserer Beschränktheit nicht mehr weiter wissen. Sie ist aber eine Gnadengabe - also nichts, worauf wir stolz sein sollten. Und nochweniger sollen wir auf diejenigen herabschauen, welche nicht in Zungen beten.

Auch soll es nicht unserer einzige Art zu beten sein...

Pneumatikos
Bei alledem ergreift den Schild des Glaubens, mit dem ihr alle feurigen Pfeile des Bösen auslöschen könnt!

E p h e s e r 6,16
Bild
pneumatikos
Wohnt hier
 
Beiträge: 1348
Registriert: Mi 11. Jun 2003, 08:36
Wohnort: Biel/Bienne

Re: zoé Gospel

Beitragvon frage » Mi 11. Mai 2005, 11:08

okay!! Ihr habt mich schon ein Stück weiter gebracht!! Bedanke mich viel mal!! Noch einen schönen Tag..
frage
Newcomer
 
Beiträge: 4
Registriert: Mi 11. Mai 2005, 09:58

Re: zoé Gospel

Beitragvon Wolfi » Mi 11. Mai 2005, 11:23

Hey pneumatikos
Ach Scardanelli, ich staune immer wieder, wie inkompetent im biblischen Sinne Du antwortest, dabei könnte man angesichst deiner wohlgeformten Wortwahl meinen, Du hättest etwas zu sagen.

Hör mal, Du Frechdachs: Jetzt hab ich Dir doch gerade eben gesagt, Du sollst Dir nicht ständig anmassen, zu urteilen darüber, wer hier was zu sagen hat und wer nicht. Da dreht man mal kurz den Rücken und schon machst Du´s wieder... Irgendwie würde ich Dich fast etwas beneiden um Deine Fähigkeit zur Ignoranz, wenn ich da nicht gewisse Zweifel hätte, dass einem so was wirklich weiter bringen könnte...
lg, wolfi (diesmal tatsächlich OT)
Der Glaube versetzt Berge, aber der Unglaube zerbricht Ketten.
Benutzeravatar
Wolfi
Gesperrt
 
Beiträge: 6880
Registriert: Di 31. Dez 2002, 13:50

Re: zoé Gospel

Beitragvon pneumatikos » Mi 11. Mai 2005, 13:18

Hallo Wolfi

Ich urteile lediglich dann darüber, wenn jemand eine Antwort aus christlicher Sicht sucht und nur weltlichen Quatsch erntet.

Ansonsten, wie Du vielleicht bemerkt hast, kann ja jeder schreiben was er will.


Ausserdem, wenn Du irgendwelchen nichtssagenden Quatsch schreiben kannst (um auf den anderen Thread zurückzukommen), warum sollte ich dann nicht auch meine Meinung kund tun können? Das "Schlimmste", was mir passieren kann, ist das jemand anders es ebenfalls Quatsch findet. Die Tatsache aber, dass sich jemand aufregt, zeigt, das mehr dahinter sein muss ;)

Pneumatikos
Bei alledem ergreift den Schild des Glaubens, mit dem ihr alle feurigen Pfeile des Bösen auslöschen könnt!

E p h e s e r 6,16
Bild
pneumatikos
Wohnt hier
 
Beiträge: 1348
Registriert: Mi 11. Jun 2003, 08:36
Wohnort: Biel/Bienne

Re: zoé Gospel

Beitragvon William Penn » Mi 11. Mai 2005, 13:28

Glossolalie (Zungenrede) kann viele Ursachen haben:

a) den Geist Gottes: dann ist sie echt

b) die eigene Psyche: dann ist pathologisch

c) den eigenen Stolz: dann ist sie gefälscht

d) ein dämonisches Wesen: dann ist sie gefährlich

Das ist aber mit jeder "geistlichen" Gabe so: Es gibt auch Menschen, die die Gabe der Weissagung für sich beanspruchen, aber in Wirklichkeit krank, geltungssüchtig oder besessen sind.

Selbst für reife Christen ist es nicht immer ganz einfach, echte von falschen Gaben zu unterscheiden, daher lehnen sie grundsätzlich alles ab. Aber das muß nicht unbedingt die beste Methode sein!

Jesus gibt dagegen ein ganz einfaches Prüfkriterium vor: "An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen!" So rät er in Matth 7:16 im Zusammenhang mit falschen Propheten. Daß das Kriterium der Resultate (also der Früchte) bei allen Gaben gilt, kann mann einige Verse weiter sehen. Dort - in Vers 22 - erwähnt Er nämlich noch weitere Begabungen und verallgemeinert es damit.

Apropos "Früchte": Du wohnst mit diesem Mädel zusammen? Was heißt das eigentlich genau ?

Höre Israel:
Jahwe, unser Gott,
ist ein einziger Jahwe!


5. Mose 6:4

Benutzeravatar
William Penn
Wohnt hier
 
Beiträge: 4324
Registriert: Fr 6. Feb 2004, 00:13
Wohnort: Grenze D/CH

Re: zoé Gospel

Beitragvon pneumatikos » Mi 11. Mai 2005, 13:45

Kann man das einfach immer? So wie ich das gehört habe ist das eine grosse Gabe und es "überkommt" einen..


Immer? Immer wenn mir danach ist. Die Christen sind zwar gespaltener Meinung, ob diese Gabe allen zuteil wird, oder eben nicht.

Es überkommt einen ... nicht unbedingt. Zwar schon, aber nicht, dass man sich nicht mehr unter Kontrolle hätte. Es gibt zeiten, wo ich von mir aus Zugenrede verwende, es gibt Zeiten, wo mir der Geist klar zu verstehen gibt, es sei jetzt an der Zeit ;)

Pneumatikos

PS: wp, herzlichen Dank, dem ist nichts hinzuzufügen.
Bei alledem ergreift den Schild des Glaubens, mit dem ihr alle feurigen Pfeile des Bösen auslöschen könnt!

E p h e s e r 6,16
Bild
pneumatikos
Wohnt hier
 
Beiträge: 1348
Registriert: Mi 11. Jun 2003, 08:36
Wohnort: Biel/Bienne

Re: zoé Gospel

Beitragvon Wolfi » Mi 11. Mai 2005, 13:55

Hör mal, pneumi:

Ich urteile lediglich dann darüber, wenn jemand eine Antwort aus christlicher Sicht sucht und nur weltlichen Quatsch erntet.

Hat der Newcomer denn geschrieben, dass er nur die christliche Sicht hören möchte?- Hey, wir sind hier im oberen Teil des Forums! Und das, was Scardanelli da so schreibt, einfach als "weltlichen Mist" abzutun, kann man eigentlich nur, wenn man mit seinen Formulierungen nicht klar kommt und es einem zu viel Mühe macht, einem gemeinsamen Verständnis zuliebe nachzufragen. Weisst Du, einer der Kerngedanken eines jeden Forums ist eigentlich der der Auseinandersetzung. Es geht nicht bloss darum, seine Statements los zu werden, oder den Anderen wenn möglich mit Worten übertrumpfen zu können...
Und wenn Du schon so despektierlich von "weltlichem Mist" sprichst: Wie geht´s denn Deiner Familie? :P :D

Ansonsten, wie Du vielleicht bemerkt hast, kann ja jeder schreiben was er will.

Ach?- Seit wann denn das?- Hab ich da was verpasst?-


Ausserdem, wenn Du irgendwelchen nichtssagenden Quatsch schreiben kannst (um auf den anderen Thread zurückzukommen), warum sollte ich dann nicht auch meine Meinung kund tun können?

Nichssagenden Quatsch?- Ich hab Dir schon mal gesagt: Lies es doch noch mal durch! Okay, vielleicht war es zu profan, was ich geschrieben habe, aber Quatsch?- Nöö, da scheinst Du einfach ´ne falsche Brille aufzuhaben, um zu verstehen, was ich da geschrieben habe...

Das "Schlimmste", was mir passieren kann, ist das jemand anders es ebenfalls Quatsch findet. Die Tatsache aber, dass sich jemand aufregt, zeigt, das mehr dahinter sein muss ;)


Du hast doch nicht wirklich das Gefühl, dass ich mich aufgeregt hätte deswegen?- Es reitzt mich doch einfach ab und zu, meinen guten alten Salzi, äh pneumi, etwas zu tadeln oder sonst wie zu kitzeln. Immerhin bist Du ja inzwischen Papi und hast eine wichtige Verantwortung Deinem Kind gegenüber wahrzunehmen. Und wie willst Du das Kind auf´s Leben vorbereiten können, wenn Du selber mit Scheuklappen rum läufst?
lieben Gruss,
wolfi
Der Glaube versetzt Berge, aber der Unglaube zerbricht Ketten.
Benutzeravatar
Wolfi
Gesperrt
 
Beiträge: 6880
Registriert: Di 31. Dez 2002, 13:50

Re: zoé Gospel

Beitragvon pneumatikos » Mi 11. Mai 2005, 14:11

Ach Wolfi, es erstaunt mich immer wieder, dass von dir dieselben fahlen Sprüche und Ausweichmanöver kommen.

Und es erstaunt mich dann doch, wie Du zwar versuchst so zu tun, als wüsstest Du um meine Umstände, aber dabei z.B. verpasst, dass ich nicht erst "inzwischen Papi" bin, sondern mein kleiner Sonnenschein vom letzten September ja mein zweites ist :)

Du verpasst dabei auch die vielen Diskussionen, welche ich mir Dir und auch mit Scardanelli geschrieben habe. Ich kann ohne weiteres in dieser Art und Weise auf Scar eingehen, weil wir eine gemeinsame, mehrjährige Geschichte haben. Wir haben schon viel mit einander diskutiert, sodass dieser Post durchaus seine Berechtigung hat.

Bei Dir hingegen, obwohl Du in etwa gleich lange dabei bist wie ich, fange ich immer wieder von vorne an, eine gemeinsame Geschichte haben wir zwar, doch du scheinst sie erfolgreich zu ignorieren.


Es mag sein, dass deine Art zu antworten für dich Sinn macht. Aber es braucht keine spezielle Brille um zu sehen, dass sie oftmals nicht mehr ist als ein Gestichel und Provozieren, nicht mehr und nicht weniger.

Wenn ich hier schreibe, er hätte gerne eine Antwort aus christlicher Sicht, dann geht es um den inhlat, nicht um die Formulierung. Wenn jemand etwas über Zungenrede wissen will, dann ist wohl am ehesten ein Christ (wie z.B. William Penn es sehr schön gemacht hat) in der Lage, dies zu erklären und zu beantworten. Das nennt sich Fachkompetenz und hat nur wenig mir Religion zu tun ;) Du würdest ja auch nicht von einem Profivolleyballer eine Antwort wünschen, wie man einen perfekten Ski-Schanzen-Sprung hinlegt ... Es ist nicht sein Metier...


Und ich habe von Quatsch geschrieben, nicht von Mist ...

Pneumatikos
Bei alledem ergreift den Schild des Glaubens, mit dem ihr alle feurigen Pfeile des Bösen auslöschen könnt!

E p h e s e r 6,16
Bild
pneumatikos
Wohnt hier
 
Beiträge: 1348
Registriert: Mi 11. Jun 2003, 08:36
Wohnort: Biel/Bienne

Re: zoé Gospel

Beitragvon Wolfi » Mi 11. Mai 2005, 14:21

Lieber Willi

[
B]Glossolalie (Zungenrede) kann viele Ursachen haben:

a) den Geist Gottes: dann ist sie echt

Soso, Glossolalie nennt man im Fachjargon. Und wenn sich Einige dieser Leute treffen, so halten sie wohl eine Glossolallerei ab?
Aber zu a): Welche nun echt sind und welche nicht, das entscheidet wohl das jeweilige Kirchenoberhaupt, oder wer soll denn diese Kompetenz zur korrekten Differenzierung haben?- Hmm...

b) die eigene Psyche: dann ist pathologisch

Pathologisch?- Warum das denn?- Etwa weil die Kirche dann riskiert von ihrer Macht einzubüssen?-

c) den eigenen Stolz: dann ist sie gefälscht

Der eigene Stolz als Ursache für Glossolalie?- Hast Du mir ein Beispiel?-

d) ein dämonisches Wesen: dann ist sie gefährlich

ja klar, auch die Dämone dürfen nicht fehlen; sind doch auch sie ein tolles Machtinstrument, um die Lämmer im Schach zu halten...

Das ist aber mit jeder "geistlichen" Gabe so: Es gibt auch Menschen, die die Gabe der Weissagung für sich beanspruchen, aber in Wirklichkeit krank, geltungssüchtig oder besessen sind.

"Geistliche Gaben" als Mittel der Manipulation... und das über so viele Jahrhunderte hinweg. Kaum zu glauben. Dr. Spock please beam me up! :tongue: :D

Selbst für reife Christen ist es nicht immer ganz einfach, echte von falschen Gaben zu unterscheiden, daher lehnen sie grundsätzlich alles ab. Aber das muß nicht unbedingt die beste Methode sein!

Wie bitte?- Christen würden alles ablehnen?- Was ist denn mit ihrem eigenen Glaubensdoktrin?- Den nehmen sie doch auch an und darin spukt´s doch auch, oder?!-

Jesus gibt dagegen ein ganz einfaches Prüfkriterium vor: "An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen!"

Bei der Komplexität, wie wir sie heute nun mal haben, glaube ich nicht, dass diese Früchte so leicht zu erkennen sind. Ein Beispiel, das ich kürzlich im Fernseher mitkriegte (war ein Krimi mit durchaus möglichem realen Hintergrund): Eine humanitäre Organisation, die Landminen in Angola beseitigt, war gleichzeitig mit jener Firma liiert, welche diese Tretminen nach Angola verkaufte... Vordergründig erntet man die Früchte für´s Beseitigen der Minen; andererseits ist man aber für all die Krüppel und Toten in Angola durch diesen widerlichen Handel mit Minen voll verantwortlich... Also wie sollen wir, wenn wir nicht direkt beteiligt sind, jeweils zuverlässig zwischen Gut und Böse unterscheiden können?- Nicht nur das Auge lässt sich blenden...

Apropos "Früchte": Du wohnst mit diesem Mädel zusammen? Was heißt das eigentlich genau ?

sind bestimmt schon aus´m Schutzalter raus... :tongue: :D
Der Glaube versetzt Berge, aber der Unglaube zerbricht Ketten.
Benutzeravatar
Wolfi
Gesperrt
 
Beiträge: 6880
Registriert: Di 31. Dez 2002, 13:50

Re: zoé Gospel

Beitragvon Jack » Mi 11. Mai 2005, 14:28

Original von Wolfi Dr. Spock please beam me up! :tongue: :D


Pille. Der Dr. ist Pille, nicht Spocky. nur so OT nebenbei. Schliesslich soll alles seine Richtigkeit hier haben. Bild

:))

Bild ausserdem ist Scotty für das Beamen verantwortlich. Bild

noch was OT: der Klugscheissersmiley fehlt hier im Forum!
"Wenn die Menschen nur deshalb gut sind, weil sie sich vor Strafe fürchten und auf Belohung hoffen, sind wir wirklich ein armseliger Haufen."
Einstein
Benutzeravatar
Jack
Wohnt hier
 
Beiträge: 2649
Registriert: Do 10. Jun 2004, 12:48
Wohnort: da wo die Hühner lachen

Re: zoé Gospel

Beitragvon Scardanelli » Mi 11. Mai 2005, 14:31

Zitat von William Penn
Glossolalie (Zungenrede) kann viele Ursachen haben
Die Voraussetzung für Glossolalie ist die Einfalt, und diese Einfalt ist die einzige Ursache für Glossolalie. Reden in einer fremden Sprache, also fremd dem, der sie spricht, ist gleich dem sonstigen Reden der Einfalt, es ist sinnloses Reden. Ob ich in meiner Muttersprache ohne Geist rede oder in einer fremden Sprache ist einerlei, und ob ich dabei so Lalle und Piepe wie ein Neugeborenes, macht die Sache auch nicht besser. Es ist einfach völlig ohne Sinn, bis einer wie Paulus es anrät sich anschickt, den Kaffeesatz zu lesen, also versucht dem Geist Geltung zu verschaffen.
Benutzeravatar
Scardanelli
Gesperrt
 
Beiträge: 9346
Registriert: So 6. Okt 2002, 20:02

Re: zoé Gospel

Beitragvon Wolfi » Mi 11. Mai 2005, 16:26

@Jack :

Pille. Der Dr. ist Pille, nicht Spocky. nur so OT nebenbei. Schliesslich soll alles seine Richtigkeit hier haben. Bild

:))

Bild ausserdem ist Scotty für das Beamen verantwortlich. Bild

Mann, da hab ich mir ja wieder eine total peinliche Blösse gegeben... (der "erröten"-Smiley fehlt auch...)
Danke für´s richtig stellen! 8-) :D
Der Glaube versetzt Berge, aber der Unglaube zerbricht Ketten.
Benutzeravatar
Wolfi
Gesperrt
 
Beiträge: 6880
Registriert: Di 31. Dez 2002, 13:50

Re: zoé Gospel

Beitragvon Nemo » Mi 11. Mai 2005, 19:53

Original von William Penn
Glossolalie (Zungenrede) kann viele Ursachen haben:

a) den Geist Gottes: dann ist sie echt

b) die eigene Psyche: dann ist pathologisch

c) den eigenen Stolz: dann ist sie gefälscht

d) ein dämonisches Wesen: dann ist sie gefährlich


Na super, wer bestimmt denn aus welchem Geist herraus gesprochen wird ?
Doch meistens ein Jemand Anderes. Welche Früchte das Gesprochene hinterlässt, lässt sich auch während der Zungenrede nicht Dingfest machen, da eben das Gesprochene je nach Gutdünken alle möglichen Richtungen einschlagen kann, je nachdem was man darraus macht. Wäre die Zuhörerschaft einverstanden wird in der Rede der Geist gottes bestimmt. Ist die Zuhörerschaft nicht einverstanden, dann wird ein dämonisches Wesen lokalisiert. Und durch den psychischen Druck der dann auf den Zungenredner ausgeübt wird, könnte auch die zunge sprechen, das dann tatsächlich ein Dämon anwesend sei. Wenn dann der dämonische Zungenredner von der Gemeinde ausgeschlossen würde, so hätte er sich dann tatsächlich von Dämonen befreit, welche eben in menschlicher Form als Gemeinde auftraten.



*g* .... nun ja ein wenig überzogen, denn im Grunde konnte mir noch keiner in irgendeinem Forum überhaupt sagen, was da inhaltlich von sich gegeben wird, wenn die Zunge lallt. Das Phänomen gesehen als Solches habe ich schon öfters, .... das sieht mir nach einer Art Trance aus.
Auffällig ist, dass all die Götter und Göttinnen dieser Welt immer nur über Themen sprachen, die den Menschen zum Zeitpunkt ihres "Empfangs" intellektuell zugänglich waren.
Benutzeravatar
Nemo
Wohnt hier
 
Beiträge: 2739
Registriert: Sa 14. Aug 2004, 18:49
Wohnort: Gottes Urknall

Re: zoé Gospel

Beitragvon William Penn » Do 12. Mai 2005, 18:27

Original von Wolfi
@Jack :

Pille. Der Dr. ist Pille, nicht Spocky. nur so OT nebenbei. Schliesslich soll alles seine Richtigkeit hier haben. Bild

:))

Bild ausserdem ist Scotty für das Beamen verantwortlich. Bild

Mann, da hab ich mir ja wieder eine total peinliche Blösse gegeben... (der "erröten"-Smiley fehlt auch...)
Danke für´s richtig stellen! 8-) :D
Nicht nur damit, Wolfi ... :D

Höre Israel:
Jahwe, unser Gott,
ist ein einziger Jahwe!


5. Mose 6:4

Benutzeravatar
William Penn
Wohnt hier
 
Beiträge: 4324
Registriert: Fr 6. Feb 2004, 00:13
Wohnort: Grenze D/CH

Re: zoé Gospel

Beitragvon William Penn » Do 12. Mai 2005, 18:30

Original von Jack
noch was OT: der Klugscheissersmiley fehlt hier im Forum!
Nein, Jack, der fehlt weder im Forum noch sonst wo. Man findet ihn zwischen den Zeilen und dort prominiert er mit respektabler Penetranz ... :D

Höre Israel:
Jahwe, unser Gott,
ist ein einziger Jahwe!


5. Mose 6:4

Benutzeravatar
William Penn
Wohnt hier
 
Beiträge: 4324
Registriert: Fr 6. Feb 2004, 00:13
Wohnort: Grenze D/CH

Re: zoé Gospel

Beitragvon William Penn » Do 12. Mai 2005, 18:33

Original von Nemo
*g* .... nun ja ein wenig überzogen ... das sieht mir nach einer Art Trance aus.
Na, dann lies meine Liste noch mal durch! Und "überzogen" stimmt bei Dir recht oft, nicht :P ?

Höre Israel:
Jahwe, unser Gott,
ist ein einziger Jahwe!


5. Mose 6:4

Benutzeravatar
William Penn
Wohnt hier
 
Beiträge: 4324
Registriert: Fr 6. Feb 2004, 00:13
Wohnort: Grenze D/CH

Re: zoé Gospel

Beitragvon William Penn » Do 12. Mai 2005, 18:55

Original von frage
Hallo zusammen. Ich habe eine Frage und villeicht kann mir jemand von euch weiterhelfen!!
Und was mich betrifft, hoffe ich, daß Dich niemand hier vergrault hat. Deine Frage, frage, ist nämlich berechtigt.

Aber was ist mit meiner Frage? War sie zu direkt? Bitte sieh mir das nach. Das Forum brüht halt ein wenig ab ...

Aber ich hab noch mehr Fragen (anders kann Dir nicht kompetent geantwortet werden, und außerdem muß so eine Problematik prinzipiell eingekreist werden):

1.) Betet Deine Freundin in Zungen nur zuhause?

2.) Macht sie das auch in der Gemeindeversammlung?

3.) Wie reagieren die anderen versammelten Gläubigen darauf?

4.) Sind welche da, die das übersetzen, was Deine Freundin sagt?

5.) Respektieren die anderen Versammlungsmitglieder Deine Freundin - wird sie am Eingang herzlich begrüßt, oder schauen die anderen merkwürdig?


Meine Fragen haben folgenden Grund: Ich möchte wissen, ob ihre geistliche Begabung (falls sie echt ist), von den anderen als konstruktiv oder als destruktiv empfunden wird ...

Und was Dich betrifft, kannst Du in der Bibel auch selbst einiges auf Dich wirken lassen, was mit diesen Dingen zusammenhängt. Schau Dir mal Apostelgeschichte, Kapitel 2 und 1. Korinther, Kapitel 14 an. Beide Kapitel findest Du ungefähr in der Mitte des sog. Neuen Testaments. Sie sind nicht einfach, aber man bekommt ein Gespür dafür, daß Geistesgaben zur Gemeinde gehören, aber auch irritieren können. Beide Eindrücke sind wichtig ...

Übrigens, der Schlüsseltext zum Thema steht ebenfalls in der Apostelgeschichte, aber er wird ganz selten zitiert und noch seltener beachtet: "Gott gibt seinen Geist denen, die Ihm gehorchen", heißt es da sinngemäß. Und ´gehorchen´ meint hier nicht unbedingt, daß sie alle "Paragraphen" runterbeten können, aber daß ihr Leben auf eine konstruktive und lernbereite Nachfolge Jesu ausgerichtet ist.

So, und wenn Du nicht mehr antworten willst, kann ich das nach einigen Spottbeiträgen* oben sogar verstehen :( !

---
* Pneumatikos ausgenommen ...

Höre Israel:
Jahwe, unser Gott,
ist ein einziger Jahwe!


5. Mose 6:4

Benutzeravatar
William Penn
Wohnt hier
 
Beiträge: 4324
Registriert: Fr 6. Feb 2004, 00:13
Wohnort: Grenze D/CH

Re: zoé Gospel

Beitragvon frage » Do 12. Mai 2005, 20:47

Hallo. Klar antworte ich noch.. Bin nicht so schreckhaft zum Glück ;)..

Danke erst mal..

Zu Deinen Fragen:

Ich höre sie nur zu Hause, was sie in der Gemeinde macht weiss ich nicht..

Jedenfalls macht sie "das" immer am Morgen wenn sie im Badezimmer ist, sich duscht und sich für die arbeit fertig macht.. Sie ist auch sonst eine komische Person, zimlich naiv würde ich mal behaupten..

Diese Woche hat sie einmal so ein Geräusch abgelassen welches ich nicht definieren konnte.. Da ich den Film Der Exorzist gesehen habe wurde mir zimlich mulmig, das Geräusch klang zimlich teuflisch..

Bei ihr kommt mir einfach alles so übertrieben vor. Sie sagt 100 mal am Tag Halleluja und Danke Herr..

Anscheinend hat sie ihren Glauben einmal so überwältigt in der Gemeinde, das sie vor dem Pastor zusammengebrochen ist. Einfach solche Sachen...

Ich habe keine Probleme mit ihrem Glauben, ich respektiere alles!! Habe auch noch andere Bekannte mit dem gleichen Glauben.. Aber so eine wie sie habe ich einfach noch nie kennengelernt...

Ich weiss nicht wie ich das Gefühl nennen soll, das ich fühle bei ihr .. es ist manchmal zimlich unheimlich...
frage
Newcomer
 
Beiträge: 4
Registriert: Mi 11. Mai 2005, 09:58

Re: zoé Gospel

Beitragvon Scardanelli » Do 12. Mai 2005, 21:01

@frage
Diese Woche hat sie einmal so ein Geräusch abgelassen welches ich nicht definieren konnte.
Da Jesus gesagt hat, dass der Geist in alle Wahrheit führe, frage ich frage, was sollen solche Geräusche für einen Wahrheitsgehalt haben? Wer nichts zu sagen hat, der Macht dann halt bedeutungsschwere Geräusche und wenn das ein Ausdruck der versprochenen Wahrheit sein soll, dann hat dieser Geist auch nichts zu sagen.
Benutzeravatar
Scardanelli
Gesperrt
 
Beiträge: 9346
Registriert: So 6. Okt 2002, 20:02

Re: zoé Gospel

Beitragvon William Penn » Do 12. Mai 2005, 22:16

Lieber Frage, was mich betrifft, hört sich das aber nicht so günstig an. Und ich finde, daß jetzt für unsere "Forumspfingstler und -charismatiker"* die Zeit gekommen ist, sich hier mit sehr viel Feingefühl und Kompetenz zu äußern!!!

Hier geht´s an´s Praktische - nicht mehr und nicht weniger! Und ich weiß nicht, ob ich überhaupt irgendeine geistliche Begabung habe, aber was frage schildert, würde ich auch unheimlich finden.

Meine Verlobte war Charismatikerin. Sie gehörte zum Marburger Kreis, und zwar bevor sie (gegen meinen vorläufigen Rat) in meine Gemeinde wechselte.

Charismatiker gelten als weniger - sagen wir mal - ausgeprägt in Sachen Geistesgaben. Aber dieses Mädel war mir vom ersten Tag an unheimlich. Von ihr ging eine Stimmung aus, die mir z. T. eine Gänsehaut erzeugte. Und ein besonderes Merkmal: Sobald in Gesprächen, Predigten oder Büchern Bibelstellen zur Sprache kamen, die mit Gehorsam, Unterordnung oder Anpassung zu tun hatten, wurde sie böse. Versteht mich bitte recht: Sie war nicht anderer Meinung, es kamen keine feministischen Argumente - nein, sie wurde böse und sah auch so aus. Andere christliche und nicht-christliche Frauen waren dann geschockt, wenn sie den Ausdruck in ihren Augen sahen. Manche Glaubensschwester riet mir sofort zur Trennung! Aber ich hatte sie nun mal gern! Leider gab es dennoch keine gemeinsame Zukunft für uns. Mein Schlagwort war wir, das ihrige war ich, ich, ich und nochmal ich.

Und als wir dann nach über vier Jahren wieder auseinander waren, war diese dunkle Präsenz um mich herum ebenfalls weg ... Hmmm

Sie behauptete immer, die Gabe der Geisterunterscheidung zu haben. Ob sie auch in Zungen betete, konnte ich nie in Erfahrung bringen. Aber sie meinte, daß sich beim Beten in ihrem Innern dunkle Vokale bilden wollten, aber sie das unterdückte.

Und daß kein Mißverständnis aufkommt: Ich hatte sie sehr gern und bete noch heute für sie. Und was ich damals alles versucht habe, um ihr ihre Zweifel an sich selbst zu nehmen, paßt eh auf keine Kuhhaut. Am Schluß war ich sowieso immer der Böse. Aber diesen Refrain kennt Ihr ja schon, gelle ;)?


Aber ganz ehrlich: Das machte mir damals Angst ... doch ich denke, daß paßt irgendwie zu frages Problem. Wenn ein sensibler "Außenstehender" schon so gut reflektiert, dann sollten wir das ernst nehmen und unser Wissen, unsere Erfahrungen und auch unsere eigenen Fragen und Antworten einbringen. Sind wir als verantwortungsbewußte Christen dazu nicht verpflichtet?

@stranger: Kannst Du jetzt nachvollziehen, warum ich gewisse Berührungsängste habe? Bezieh das aber bitte nicht auf Dich! Für Dich gilt: :D - Klar? Meine geplagte Verlobte wäre wohl auch für Dich eine harte Nuß gewesen ...
---
* nicht bös gemeint ... ;)

[edit: Tippfehler]

Höre Israel:
Jahwe, unser Gott,
ist ein einziger Jahwe!


5. Mose 6:4

Benutzeravatar
William Penn
Wohnt hier
 
Beiträge: 4324
Registriert: Fr 6. Feb 2004, 00:13
Wohnort: Grenze D/CH

Re: zoé Gospel

Beitragvon pneumatikos » Fr 13. Mai 2005, 05:17

Die Schwierigkeit ist halt, und das können Nichtchristen nur bedingt verstehen, dass wir nicht ungeprüft einfach irgendwelche Geister in Anspruch nehmen können.

Es tummtelt sich einiges in den Gemeinden und mit Vorzug dort, wo eine Gemeindeleitung Ihre Verantwortung zuwenig wahrnimmt.

Wer dem Heiligen Geist Raum lässt - und das ist definitiv zu empfehlen - der braucht auch Leute, welche die echte Gabe der Unterscheidung der Geister haben. Ansonsten wird da einigem Tür und Tor geöffnet.

Und wo immer Dunkelheit und Angst auftreten, ist äusserste Vorsicht angesagt, denn es passt und gehört nicht zu unserem Gott (und lasst jetzt die dummen Sprüche aus dem AT ;), es hat sich einiges getan seit dem).


Wenn ich diese beiden Fälle so lese, dann schaudert es mich vorerst auch mal. Wohlgemerkt, ich bete selber in Zungen :)

Ach, das Thema ist so weitläufig, gefährlich und unreflektiert, weil sich Leute immer gleich persönlich angegriffen fühlen.

Dabei würde den konservativen GEmeinden ein bisschen mehr Heiliger Geist und den charismatischen ein bisschen mehr Prüfung und Verantwortung äusserst gut bekommen.

Pneumatikos, auch schon mit ein paar Erfahrungen gebrandmarkt.


Bei alledem ergreift den Schild des Glaubens, mit dem ihr alle feurigen Pfeile des Bösen auslöschen könnt!

E p h e s e r 6,16
Bild
pneumatikos
Wohnt hier
 
Beiträge: 1348
Registriert: Mi 11. Jun 2003, 08:36
Wohnort: Biel/Bienne

Re: zoé Gospel

Beitragvon Scardanelli » Fr 13. Mai 2005, 07:51

Zitat von Pneumatikos
Die Schwierigkeit ist halt, und das können Nichtchristen nur bedingt verstehen, dass wir nicht ungeprüft einfach irgendwelche Geister in Anspruch nehmen können.
Bedingt trifft es, denn was bedingt es, wenn sich Menschen mit Bezug zum Geist überhaupt in den Urwald begeben und den Geist vom Geist abspalten und in einer Vereinzelung verdinglichen? Es bedingt schon das Gemüt einer recht wilden Seele, wenn sie sich von Geistern in Vereinzelung umgeben weiß. Man muss nicht in den Busch gehen, um solche Wilde zu studieren, man begegnet ihnen offenbar auch ganz beiläufig im Supermarkt, wo sie sich von Geistern umgeben wissen.
Benutzeravatar
Scardanelli
Gesperrt
 
Beiträge: 9346
Registriert: So 6. Okt 2002, 20:02

Re: zoé Gospel

Beitragvon Wolfi » Fr 13. Mai 2005, 09:11

@William Penn :

Und ich finde, daß jetzt für unsere "Forumspfingstler und -charismatiker"* die Zeit gekommen ist, sich hier mit sehr viel Feingefühl und Komopetenz zu äußern!!!

Ach wie gut, dass ich denen nicht angehöre... 8-) :D

Also, lieber "frage":
Kennst Du denn die Vorgeschichte Deines Mädels?- Gibt es in ihrem Bekanntenkreis ev. Leute, welche Dir mehr über ihre Vergangenheit erzählen könnten?- Wann hat das denn angefangen?-
Also bei solchen Symtomen, wie Du sie hier schilderst, wäre wohl wirklich ein professioneller Psycho-Klempner gefragt. So was zu ergründen und auf eine gesunde Schiene zu führen, braucht das dafür nötige Fachwissen, Zeit (und Feingefühl, wie WP ja schon nicht ganz unrichtig erwähnt hat). Normal ist es jedenfalls nicht, wenn Jemand einfach so temporär die Kontrolle über sich und sein Verhalten verliert (wenn Du ab und zu ohnmächtig werden solltest, konsultierst Du ja auch einen Arzt...).
Hier im Netz weiter darüber zu spekulieren, was wohl bei Deiner Freundin die Ursache sein könnte, erscheint mir zu gefährlich, da wir allzu stark auf´s Spekulieren angewiesen wären...

Hier geht´s an´s Praktische - nicht mehr und nicht weniger!

Eben!...

Und ich weiß nicht, ob ich überhaupt irgendeine geistliche Begabung habe, aber was frage schildert, würde ich auch unheimlich finden.

Warum denn unheimlich?- Dir kann das doch nicht gefährlich werden?- Das ist nicht wie AIDS oder so...

Charismatiker gelten als weniger - sagen wir mal - ausgeprägt in Sachen Geistesgaben.

Wenn ich diese feinfühlige Aussage zu dechiffrieren versuche, dann meinst Du wohl, sie wären nicht sehr hell auf der Platte oder hätten gar einen Sprung in der Schüssel?-

Versteht mich bitte recht: Sie war nicht anderer Meinung, es kamen keine feministischen Argumente - nein, sie wurde böse und sah auch so aus.

Offensichtlich war sie damals nicht in der Lage, sich in Wort und Tat in solchen Situationen mit ihrer eigenen Persönlichkeit für das Aussen hin zu stellen und entwickelte dann halt gewisse fremd wirkende Verhaltensmuster...

Andere christliche und nicht-christliche Frauen waren dann geschockt, wenn sie den Ausdruck in ihren Augen sahen.

Du, die wären wahrscheinlich auch geschockt gewesen, wenn ihnen unterwegs ein paar Rocker, Satanisten, Glatzköpfe oder auch ein paar Schwule über den Weg gelaufen wären...

Manche Glaubensschwester riet mir sofort zur Trennung!

Typisch: Sie fühlen sich überfordert, also nichts wie weg. Sehr viele Menschen handeln leider so...

Aber ich hatte sie nun mal gern! Leider gab es dennoch keine gemeinsame Zukunft für uns. Mein Schlagwort war wir, das ihrige war ich, ich, ich und nochmal ich.

Tja, das wär aber einfach zu knacken gewesen: Du hättest zum Beispiel bloss von Deinem "wir" auf ein "du" rüber zu schwenken brauchen; zumindest für eine gewisse Zeit mal... ;)

Und als wir dann nach über vier Jahren wieder auseinander waren, war diese dunkle Präsenz um mich herum ebenfalls weg ... Hmmm

Nun, es gibt so unglückliche Konstellationen. Mit meiner Ex-Frau kamen wir leider mit der Kommunikation leider auch nur seltenst auf einen grünen Nenner...

Sie behauptete immer, die Gabe der Geisterunterscheidung zu haben.

Meine Ex schaltete dafür ihre Hellseherin ein... :roll:

Und daß kein Mißverständnis aufkommt: Ich hatte sie sehr gern und bete noch heute für sie. Und was ich damals alles versucht habe, um ihr ihre Zweifel an sich selbst zu nehmen, paßt eh auf keine Kuhhaut. Am Schluß war ich sowieso immer der Böse. Aber diesen Refrain kennt Ihr ja schon, gelle ;)?


So was ist wirklich ein hartes Stück Knochenarbeit und es müssen wirklich Beide wollen und offen und selbstkritisch da ran gehen und eben nicht an heiklen Punkten dann eben kapitulieren...

Wenn ein sensibler "Außenstehender" schon so gut reflektiert, dann sollten wir das ernst nehmen und unser Wissen, unsere Erfahrungen und auch unsere eigenen Fragen und Antworten einbringen. Sind wir als verantwortungsbewußte Christen dazu nicht verpflichtet?

Lass es uns doch nicht bloss auf die Christen begrenzen, okay?- Ein Erfahrungsaustausch könnte ja durchaus noch interessant werden...

Der Glaube versetzt Berge, aber der Unglaube zerbricht Ketten.
Benutzeravatar
Wolfi
Gesperrt
 
Beiträge: 6880
Registriert: Di 31. Dez 2002, 13:50

Re: zoé Gospel

Beitragvon pneumatikos » Fr 13. Mai 2005, 09:29

Wenn ich diese feinfühlige Aussage zu dechiffrieren versuche, dann meinst Du wohl, sie wären nicht sehr hell auf der Platte oder hätten gar einen Sprung in der Schüssel?-


Tja, ohne einen richtigen Schlüssel schlagen sämtliche Dechiffriermethoden fehl. Wenn Du die richtigen Informationen und das richtige Wissen nicht hast, kannst Du solche Aussagen auch nicht richtig deuten.

Lass es uns doch nicht bloss auf die Christen begrenzen, okay?- Ein Erfahrungsaustausch könnte ja durchaus noch interessant werden...


Für gewisse Zeitgenossen höchstens peinlich - aber das scheinst Du ja geflissentlich zu ignorieren.

Pneumatikos
Bei alledem ergreift den Schild des Glaubens, mit dem ihr alle feurigen Pfeile des Bösen auslöschen könnt!

E p h e s e r 6,16
Bild
pneumatikos
Wohnt hier
 
Beiträge: 1348
Registriert: Mi 11. Jun 2003, 08:36
Wohnort: Biel/Bienne

Re: zoé Gospel

Beitragvon Wolfi » Fr 13. Mai 2005, 09:40

@pneumatikos :
Ich glaub, Dir darf ich mal wieder einen guten Spruch von früher bringen: "Kauf Dir doch ´nen Hamster!" :P

Aber Dein Spruch hat auch ´ne spezielle Qualität:
Wenn Du die richtigen Informationen und das richtige Wissen nicht hast,...

:tongue: :D :( :D 8-) :D ´tschuldigung, ich erhol mich gleich wieder... :D :D



Lass es uns doch nicht bloss auf die Christen begrenzen, okay?- Ein Erfahrungsaustausch könnte ja durchaus noch interessant werden...


Für gewisse Zeitgenossen höchstens peinlich - aber das scheinst Du ja geflissentlich zu ignorieren.


Für wen könnte das denn ein solcher Erfahrungsaustausch peinlich sein?- Und selbst wenn: Ist es schlimm, wenn Einem mal etwas peinlich ist?-
lg, wolfi
Der Glaube versetzt Berge, aber der Unglaube zerbricht Ketten.
Benutzeravatar
Wolfi
Gesperrt
 
Beiträge: 6880
Registriert: Di 31. Dez 2002, 13:50

Re: zoé Gospel

Beitragvon bigbird » Fr 13. Mai 2005, 09:44

Ach Wolfi

Das wär wohl wieder so ein Thema, wo etwas Zurückhaltung deinerseits angebracht wäre - oder ist dir langweilig?

bigbird

PS. Gibts eigentlich Maulkörbe auch für Wölfe oder bloss für Hunde? :]
Ein weiser Mann hat mal gesagt:
Man soll dem Nächsten die Wahrheit nicht
wie einen Waschlappen um die Ohren schlagen,
sondern sie ihm liebevoll wie einen wärmenden Mantel um die Schultern legen.

Das wäre doch ein gutes Motto für das Forum - oder?
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 46019
Registriert: Do 7. Mär 2002, 07:25
Wohnort: Raum Bern

Re: zoé Gospel

Beitragvon pneumatikos » Fr 13. Mai 2005, 10:02

Ist es schlimm, wenn Einem mal etwas peinlich ist


Nun, die Meisten begnügen sich damit, dass sie gelegentlich peinliche Dinge von sich geben.

Bei dir scheint es eine Art Lebensphilosophie zu sein.

Pneumatikos
Bei alledem ergreift den Schild des Glaubens, mit dem ihr alle feurigen Pfeile des Bösen auslöschen könnt!

E p h e s e r 6,16
Bild
pneumatikos
Wohnt hier
 
Beiträge: 1348
Registriert: Mi 11. Jun 2003, 08:36
Wohnort: Biel/Bienne

Re: zoé Gospel

Beitragvon Wolfi » Fr 13. Mai 2005, 10:33

@bigbird :
Ach Wolfi

Das wär wohl wieder so ein Thema, wo etwas Zurückhaltung deinerseits angebracht wäre - oder ist dir langweilig?

Ach bigbird
Ich hab mich doch schon zurück gehalten...

PS. Gibts eigentlich Maulkörbe auch für Wölfe oder bloss für Hunde? :]

Ich verrat´s Dir: Du kannst dieselben Maulkörbe verwenden. Trotzdem, es ist wohl nicht ratsam, zu versuchen, einem Wolf ´nen Maulkorb umzuhängen... :tongue: :D

Hast Du übrigens auch was zum Thema beizutragen, oder willst Du Dich bloss mal wieder mit mir anlegen? :warn: ;)
lg, wolfi
Der Glaube versetzt Berge, aber der Unglaube zerbricht Ketten.
Benutzeravatar
Wolfi
Gesperrt
 
Beiträge: 6880
Registriert: Di 31. Dez 2002, 13:50

Re: zoé Gospel

Beitragvon Wolfi » Fr 13. Mai 2005, 10:41

@pneumatikos :

Nun, die Meisten begnügen sich damit, dass sie gelegentlich peinliche Dinge von sich geben.

Bei dir scheint es eine Art Lebensphilosophie zu sein.

Bei dem, was Du wahrscheinlich als peinlich einstufst, hast Du zur Abwechslung wohl noch nicht mal so ganz unrecht mit Deiner Vermutung. :)


Der Glaube versetzt Berge, aber der Unglaube zerbricht Ketten.
Benutzeravatar
Wolfi
Gesperrt
 
Beiträge: 6880
Registriert: Di 31. Dez 2002, 13:50

Re: zoé Gospel

Beitragvon bigbird » Fr 13. Mai 2005, 10:53

Original von Wolfi
Ich verrat´s Dir: Du kannst dieselben Maulkörbe verwenden. Trotzdem, es ist wohl nicht ratsam, zu versuchen, einem Wolf ´nen Maulkorb umzuhängen... :tongue: :D
Trotzdem gut zu wissen ;)
Hast Du übrigens auch was zum Thema beizutragen, oder willst Du Dich bloss mal wieder mit mir anlegen? :warn: ;)
Da ich "zoé Gospel" nicht kenne, sag ich nix dazu! Aber dich kenne ich schon ein bisschen ...

bb
Ein weiser Mann hat mal gesagt:
Man soll dem Nächsten die Wahrheit nicht
wie einen Waschlappen um die Ohren schlagen,
sondern sie ihm liebevoll wie einen wärmenden Mantel um die Schultern legen.

Das wäre doch ein gutes Motto für das Forum - oder?
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 46019
Registriert: Do 7. Mär 2002, 07:25
Wohnort: Raum Bern

Re: zoé Gospel

Beitragvon Wolfi » Fr 13. Mai 2005, 11:18

@bigbird :
Da ich "zoé Gospel" nicht kenne, sag ich nix dazu! Aber dich kenne ich schon ein bisschen ...

Hast Du denn die anderen Beiträge hier nicht gelesen?- Ich habe zuvor auch nichts von einer solchen Gruppe gehört. Aber bei dem, was hier schon dazu geschrieben wurde, ist es doch zulässig, sich seine Gedanken dazu zu machen und diese auch in einem Beitrag zu platzieren?- Deine Erklärung scheint mir also eher ein Versuch des Kneifens zu sein... :warn: :)
Der Glaube versetzt Berge, aber der Unglaube zerbricht Ketten.
Benutzeravatar
Wolfi
Gesperrt
 
Beiträge: 6880
Registriert: Di 31. Dez 2002, 13:50

Re: zoé Gospel

Beitragvon bigbird » Fr 13. Mai 2005, 11:22

Original von Wolfi
Hast Du denn die anderen Beiträge hier nicht gelesen?-
die LÜW liest alles - ähem: fast alles!
Deine Erklärung scheint mir also eher ein Versuch des Kneifens zu sein...
Nö - hab bloss (eigentlich) keine Zeit!

bb
Ein weiser Mann hat mal gesagt:
Man soll dem Nächsten die Wahrheit nicht
wie einen Waschlappen um die Ohren schlagen,
sondern sie ihm liebevoll wie einen wärmenden Mantel um die Schultern legen.

Das wäre doch ein gutes Motto für das Forum - oder?
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 46019
Registriert: Do 7. Mär 2002, 07:25
Wohnort: Raum Bern

Re: zoé Gospel

Beitragvon Wolfi » Fr 13. Mai 2005, 11:44

@bigbird :

Deine Erklärung scheint mir also eher ein Versuch des Kneifens zu sein...
Nö - hab bloss (eigentlich) keine Zeit!

Also wenn Du keine Zeit hast, dann hältst Du wirklich besser Deinen Schnabel... :P :D
Der Glaube versetzt Berge, aber der Unglaube zerbricht Ketten.
Benutzeravatar
Wolfi
Gesperrt
 
Beiträge: 6880
Registriert: Di 31. Dez 2002, 13:50

Re: zoé Gospel

Beitragvon bigbird » Fr 13. Mai 2005, 11:49

Original von Wolfi
Schnabel...
Schnauze 8-)
Ein weiser Mann hat mal gesagt:
Man soll dem Nächsten die Wahrheit nicht
wie einen Waschlappen um die Ohren schlagen,
sondern sie ihm liebevoll wie einen wärmenden Mantel um die Schultern legen.

Das wäre doch ein gutes Motto für das Forum - oder?
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 46019
Registriert: Do 7. Mär 2002, 07:25
Wohnort: Raum Bern

Re: zoé Gospel

Beitragvon cori » Fr 13. Mai 2005, 12:03

Bild

Schnabel vs. Schnauze :D

Bild

Sorry, das war OT, aber ich bin eh schon weg... 8-)
Wir freuen uns über unsere Enkelin

+++ Clara Sofia +++


geboren am 23.9.09, 3260 g, 50 cm
Benutzeravatar
cori
Verstorbene Senior-Moderatorin
 
Beiträge: 15050
Registriert: Mi 23. Okt 2002, 19:12
Wohnort: Österreich

Nächste

Zurück zu Freikirchen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste