Ist es egal an was ich Glaube?

Wer ist Jesus? Was hat er zu sagen?

Moderator: kingschild

Re: Wer ist Zauberweib ?

Beitragvon Joggeli » Sa 24. Aug 2002, 12:47

@Raphael

ich kenne weder den hintergrund vom zauberweib,
noch den hintergrund von goodnews


Hallo Raphael

Du brauchst die Hintergründe nicht zu kennen.

Aber wenn Du die Ausdauer, Geduld und Zeit hast, die teilweise recht langen Beiträge von Zauberweib zu lesen (mehr als 85 in weniger als einem Monat), kannst du dir eine Meinung bilden.

Wenn der alleinige Sinn dieser vielen Postings darin besteht, aufzuzeigen, wie man auf den breiten Weg kommt, verstehe ich unsere deutschen Freunde, dass sie einmal den Hahnen zugedreht haben. Auf ihrer Webseite kannst du übrigens das Bild von Zauberweib noch etwas abrunden.

Es wäre schön, wenn alle Christen ihren Glauben im gleichen Masse vertreten und verteidigen würden, wie Zauberweib dies mit ihren Ansichten tut. Am Meisten stört mich jedoch, dass sie das, was sie "Gott" nennt auf die gleiche Stufe stellt, wie den himmlischen Vater, gleichzeitig aber klar sagt, dass ihr Gott nicht der biblische Gott ist.

Joggeli
Benutzeravatar
Joggeli
Administrator im Ruhestand
 
Beiträge: 7648
Registriert: So 31. Mär 2002, 14:57
Wohnort: Rüebliland

Re: Wer ist Zauberweib ?

Beitragvon goodnews » Sa 24. Aug 2002, 14:59

Hallo,

@Rafael,

und das:

und hör mit dem Ammenmärchen auf, Jesus hätte bei dir zu Selbstmordgedanken geführt

fand ich brutal hart
du wiesst es nicht also äussere dich nicht dazu
ich weiss es nicht, glaube es aber ebenfalls nicht
aber so zu reagieren...


lieber Rafael, das ich mit der Form der Äußerung daneben lag, sehe ich ein

die Behauptung Jesus sei schuld an Selbstmordgedanken ist schon dreist und ich reagierte noch eine Spur dreister, ich gelobe Besserung

aber ich verlange gar nicht, das du mir glaubst, aber erkennst du wes Geistes Kind Starbright / Zauberweib ist ?

falls du das erkannt hast, sind wir schon ein gewaltiges Stück weiter

@Faustus

@goodnews

erstmal kannst du ja so viel reden wie du willst... *g*... aber ich denke, dass ich und ein grossteil der anderen hier nicht allzuviel Wert darauf legen hier von dir Charakterisierungen über andere Personen zu lesen. Bisher verteidigt das Zauberweib nur ihre Meinung und lässt
sogar die eure stehn. Das sehe ich selbst und allein das werde ich für voll nehmen. Wenn sich das Verhalten ändert werde ich entsprechend darauf reagieren. Du kannst natürlich gerne weiter hier andere versuchen zu bekehren. Das steht dir frei. Aber das sieht mir hier doch teilweise mehr nach Verunglimpfung aus... und wenn das der Fall ist misch ich mich wieder gerne mehr in die Diskussionen ein... und das wollen wir doch alle nicht oder ?


danke, für deine Redeerlaubnis ;-)

ja stimmt, es scheint die Person Zauberweib im Mittelpunkt zu stehen, aber dieser Eindruck täuscht, es geht mir um die Irrlehren dahinter

du hast sehr ähnliche Ansichten wie Starbright, d.h. meine Kritik gilt auch deinen Glaubensvorstellungen

dich kenne ich weit weniger als “Star”, ob du genauso “gefährlich” bist wie sie kann ich noch
nicht beurteilen, aber keine Angst ich bin nicht “der Rächer der Witwen und Weisen”, also lehne dich beruhigt zurück ;-)

das unser aller Zauberweib die Meinung der Christen stehen lässt, nun ja wenn du meinst, ich sehe es etwas anders

was du für voll nimmst und was nicht, ist alleine deine Sache, es gibt genügend andere die meine Meinung wertschätzen (vor allem bei Jesus.de meiner “Heimatseite”)

ansonsten mische dich gerne wieder ein, ich liebe die Meinungsvielfalt ;-)

ansonsten maße ich mir nicht an, dich oder gar Starbi bekehren zu können, das kann ohnehin nur Gott selbst

@Zauberweib

wer lesen kann, ist klar im Vorteil !

mein Name steht in meinen letzten beiden Postings, also schau hin, bevor du hier andere Verunglimpfst

@Goblin

Hi Goodnews,

Ich bringe jetzt mal ein Bisschen Verständnis auf, denn auch ich bin bei Jesus.de vertreten und habe auch schon halbe Wutschübe gekriegt bei gewissen Äusserungen. Doch entweder warte ich, bis ich mein Puls wieder unter 200 fällt oder ich versuche mich einigermassen
zusammenzureissen.


so soll es ja auch sein !

Der einzig richtige Weg existiert für mich eben nicht. Das ich auch der Grund, warum ich andere Glaubensansichten akzeptieren kann. Denn ich denke, wenn sich jemand in seiner Welt aufgehoben und am richtigen Platz fühlt, dann soll es so sein. Falls dieser Weg für die jeweilige Person der falsche ist, wird sie es schon über kurz oder lang merken und sich einem anderen Weg zuwenden.


deine Gedanken kann ich schon nachvollziehen, es nutzt dir aber nichts, wenn Jesus wirklich der einzige Weg zu Gott ist

wenn dem so ist, gelangst du später mal nicht in Gottes Reich

Hier kommen wir zu einem grossen Problem, was den Glauben angeht. Denn Glauben ist einfach nicht Wissen. Du kannst Gott erfahren, mit ihm sprechen,....was auch immer. Ich kann mit Gott sprechen, die Magie erfahren. Und doch hoffen alle den richtigen Weg gefunden zu haben. Jeder der einen starken Glauben hat, schaut ihn bald als Wissen an, doch das ist es in keinem Fall. Denn Glauben baut sich nicht auf wissen sondern eben auf glauben auf.


auch hinter diesen Worten steckt eine Logik, aber ich glaube eben nicht nur, sondern bin mir zu 100 % sicher, das es Gott selbst ist, den ich erlebe

Das wird schon so sein, doch um ehrlich zu sein ist es umgekehrt auch nicht anders. Denn der nicht-christliche Weg wird auch nicht gerade immer mit schönen Worten untermalt. Oder nicht?


da stimme ich dir zu, entscheidend ist letztendlich, wer die Wahrheit sprach und wir Christen meinen in dieser Frage auf die direkte Schützenhilfe Gottes vertrauen zu können, der von sich selbst (Jesus) sagt, er sei der Weg, die Wahrheit und das Leben

Zum einen hat mir das meine Kollegin erzählt und zum anderen bin ich nicht Otto Normalverbraucher. Ich bin ein sehr esoterisch-magisches Dingelchen. Meine magische Seite
ist ziemlich aktiv, somit sollte/dürfte (wie auch immer) ich mich eigentlich nicht gerade wohl fühlen in einer christlichen Umgebung. Aber ob das wirklich so ist.

Aber der Hammer war eine in dieser Gemeinde, die anscheinend einmal voodoo-technisch angegriffen wurde, und der durch beten geholfen wurde. Die hat mich angesehen und danach meiner Kollegin gefragt, ob ich Satanist sei. Als sie mir das sagte, konnte ich wieder mal nur den Kopf schütteln. Denn ich finde es immer sehr nett, wenn ich als Satanist hingestellt werde, obwohl ich das nicht bin.


zählst du dich selbst zu den Gothics (bzw. Goths) ?

einige Christen zählen diese einfach zu den Satanisten dazu, ich vermag sehr wohl einen Unterschied zu sehen, wobei esoterisches Denken, Goth zu sein und ähnliche Faktoren sehr wohl zu Satanismus führen können !

die Betonung liegt auf KÖNNEN

Liebe Grüße

Steffen
Jesus ist die Tür zum Leben :)
goodnews
Newcomer
 
Beiträge: 19
Registriert: Do 22. Aug 2002, 20:42
Wohnort: D - Hessen

Re: Wer ist Zauberweib ?

Beitragvon Faustus » Sa 24. Aug 2002, 15:13

u hast sehr ähnliche Ansichten wie Starbright, d.h. meine Kritik gilt auch deinen Glaubensvorstellungen

dich kenne ich weit weniger als “Star”, ob du genauso “gefährlich” bist wie sie kann ich noch
nicht beurteilen, aber keine Angst ich bin nicht “der Rächer der Witwen und Weisen”, also lehne dich beruhigt zurück ;-)


Als Rächer würde ich dich auch nicht bezeichnen. Eher als Schlächter *g*. Du bezeichnest Menschen als "gefährlich". Das find ich sehr erschreckend. Fühlst du dich von anderen Meinungen bedroht? Im übrigen muss ich dich enttäuschen. Ich hab sicherlich nicht viel mit dem Zauberweib gemein. Ausserdem bin ich nicht sonderlich indoktrinativ veranlagt. Deswegen droht von mir ohnehin keine "Gefahr".

das unser aller Zauberweib die Meinung der Christen stehen lässt, nun ja wenn du meinst, ich sehe es etwas anders


Ich sehe es, wie es hier passiert. Wenn du dich dadurch gestört fühlst, dass sie sich nicht von anderen vorschreiben lassen will, was sie ist, wie sie zu glauben hat, etc. dann ist das ein anderes Problem.

"Und der Mörder bin ich. Ich? der Gemordete, ich, den sie gemordet haben, ich bin der Mörder?"
Benutzeravatar
Faustus
Member
 
Beiträge: 269
Registriert: Sa 13. Apr 2002, 12:29
Wohnort: Norden

Re: Wer ist Zauberweib ?

Beitragvon Kaleb » Sa 24. Aug 2002, 15:22

Hi Goodnews,


deine Gedanken kann ich schon nachvollziehen, es nutzt dir aber nichts, wenn Jesus wirklich der einzige Weg zu Gott ist
wenn dem so ist, gelangst du später mal nicht in Gottes Reich


Dann ist es ja gut. :D



auch hinter diesen Worten steckt eine Logik, aber ich glaube eben nicht nur, sondern bin mir zu 100 % sicher, das es Gott selbst ist, den ich erlebe


Siehst du, aber ich erlebe meine Welt. Somit ist es eben für dich 100% sicher. Das muss jedoch nicht für mich gelten. Im Weitern behaupte ich von mir nicht, dass ich 100% sicher bin. Denn ich irre mich oft, und muss einige Ansichten ändern. Doch das soll nicht Anlass zur Behauptung geben, ich würde spüren, dass dieser der falsche Weg ist. Denn ich kenne so ziemlich alle Argumente. :]



zählst du dich selbst zu den Gothics (bzw. Goths) ?
einige Christen zählen diese einfach zu den Satanisten dazu, ich vermag sehr wohl einen Unterschied zu sehen, wobei esoterisches Denken, Goth zu sein und ähnliche Faktoren sehr wohl zu Satanismus führen können !
die Betonung liegt auf KÖNNEN


Ich bin keiner von den Gothics. Ich laufe rum wie jeder andere junge Mensch auch, der einfach im H&M und Esprit einkaufen geht. :D Aber es wird wohl meine Ausstrahlung sein, die auf gewisse Leute so wirken mag. Obwohl mich das schon ein Bisschen getroffen hat, denn das war damals schon fast eine Beleidigung für mich.
Kaleb


in allgemeiner aufbruchsstimmung

Benutzeravatar
Kaleb
Member
 
Beiträge: 467
Registriert: Mi 24. Jul 2002, 07:54
Wohnort: St. Gallen

Re: Wer ist Zauberweib ?

Beitragvon goodnews » Sa 24. Aug 2002, 15:34

Hallo Faustus,

Als Rächer würde ich dich auch nicht bezeichnen. Eher als Schlächter *g*. Du bezeichnest Menschen als "gefährlich". Das find ich sehr erschreckend. Fühlst du dich von anderen Meinungen bedroht? Im übrigen muss ich dich enttäuschen. Ich hab sicherlich nicht viel mit dem Zauberweib gemein. Ausserdem bin ich nicht sonderlich indoktrinativ veranlagt. Deswegen droht von mir ohnehin keine "Gefahr".


es gibt gefährlich im Sinne von BRUTAL (so sehe ich Zauberweib durchaus nicht)

und es gibt eine Gefährlichlichkeit, aufgrund der geäußerten Meinung (ich nenne hier bewußt kein Beispiel, weil ich Starbright nicht in einen falschen Zusammenhang bringen will)

eine reale Bedrohung geht von Zauberweib sicher nicht aus, aber die Gefährdung besteht im verwirren von jungen Christen

ein Beispiel (das nicht Personenbezogen ist)

in George Orwells "1984" werden Dinge umdefiniert, aus Krieg wird Frieden, aus Hass wird Liebe

und genau diese Umdefinierung ist ein Stilmittel von Zauberweib

sie füllt den Begriff Gott, mit einem völlig neuen Inhalt, setzt diesen Inhalt aber ABSOLUT und verkehrt den ursprünglichen Inhalt in sein Gegenteil (so kann sie aus Satan Gott machen und umgekehrt / ich weiß sie behauptet es gäbe gar keinen Satan, aber der Gott den sie beschreibt IST Satan !)

wenn sie sagt: "so ist Gott", dann lässt sie keinen Wiederspruch von Christen zu, da sie den Gottesbegriff ja bereits ABSOLUT gesetzt hat

Ich sehe es, wie es hier passiert. Wenn du dich dadurch gestört fühlst, dass sie sich nicht von anderen vorschreiben lassen will, was sie ist, wie sie zu glauben hat, etc. dann ist das ein anderes Problem.


wenn es nur das wäre ?

wie sie lebt und was sie glaubt, kann und will ich nicht bestimmen, aber sie SCHREIBT eben Christen vor, wie Gott zu sein hat, indem sie ihren Gottesbegriff ABSOLUT setzt

gewiß, da muß ich dir Recht geben (bevor du diesen Einwand überhaupt erhebst), präge auch ich (und andere Christen) einen ganz bestimmten Gottesbegriff

aber Zauberweib geht weiter, als jeder Christ, indem sie ihrem Gegenüber wenig Spielraum lässt

ich kann das vielleicht nicht so gut erklären (mir fehlen die passenden Worte), vielleicht wissen auch andere Christen auf was ich hinaus will und können es dir noch besser erklären

Liebe Grüße

Steffen

Jesus ist die Tür zum Leben :)
goodnews
Newcomer
 
Beiträge: 19
Registriert: Do 22. Aug 2002, 20:42
Wohnort: D - Hessen

Re: Wer ist Zauberweib ?

Beitragvon Faustus » Sa 24. Aug 2002, 16:32

ich zerreiss ja ungern Argumentationen in der Luft aber hier mache ich es mal. Erstmal setzt du vorraus, dass Zauberweib ein böswilliges bekehrendes Wesen ist. Das glaub ich schon mal so nicht wirklich... *g*. Ausserdem bestehst du dadrauf, dass sie ein "Absolut" setzt. Dabei sprach sie nur von individuellen Beziehungen zu Gott. Sie sagt nicht ein einziges mal wie Gott zu sein hat. Sondern sie bestreiten nur "absolut" (um das Wort mal sinnvoll zu gebrauchen *g*), dass du ihr was über IHRE Beziehung mit Gott sagen kannst. Würde der "Dämon" Zauberweib es im übrigen auf eure Jugend abgesehen haben, dann würde sie sicherlich im Teentalk walten. Ausserdem bezweifel ich, dass hier etwas zu verderben ist. Die meisten auf dieser Seite sind relativ gefestigt im Glauben. Ich meinte gefährlich schon so wie du es definiert hast. Sicherlich nicht auf körperlicher Basis. Hier in diesem Forum, sah ich nur individuelle Äußerungen von ihr. Ich las kaum ein Wort in dem es hieß. "Dies ist so. Das hast du gefälligst so zu machen. etc". Soetwas sah ich bisher nur von christlicher Seite.... innerhalb dieser Diskussion versteht sich...
"Und der Mörder bin ich. Ich? der Gemordete, ich, den sie gemordet haben, ich bin der Mörder?"
Benutzeravatar
Faustus
Member
 
Beiträge: 269
Registriert: Sa 13. Apr 2002, 12:29
Wohnort: Norden

Re: Wer ist Zauberweib ?

Beitragvon goodnews » Sa 24. Aug 2002, 16:52

Hallo Faustus,

ich zerreiss ja ungern Argumentationen in der Luft aber hier mache ich es mal. Erstmal setzt du vorraus, dass Zauberweib ein böswilliges bekehrendes Wesen ist. Das glaub ich schon mal so nicht wirklich... *g*.


was heißt schon böswillig ?

ich sehe sie als absolute Gegnerin des Christentums und das gibt ihr Motivation

Ausserdem bestehst du dadrauf, dass sie ein "Absolut" setzt. Dabei sprach sie nur von individuellen Beziehungen zu Gott. Sie sagt nicht ein einziges mal wie Gott zu sein hat. Sondern sie bestreiten nur "absolut" (um das Wort mal sinnvoll zu gebrauchen *g*), dass du ihr was über IHRE Beziehung mit Gott sagen kannst.


sicher spricht sie von individuellen Beziehungen zu Gott, ganz klar !

ABER: sie drückt aus, so wie ihr an Gott glaubt, ist Gott garantiert nicht (und das ist ihr Absolutsetzen ihres Gottesbildes

Würde der "Dämon" Zauberweib es im übrigen auf eure Jugend abgesehen haben, dann würde sie sicherlich im Teentalk walten. Ausserdem bezweifel ich, dass hier etwas zu verderben ist. Die meisten auf dieser Seite sind relativ gefestigt im Glauben.


ich sagte jung im Glauben, das ist keineswegs identisch mit Jugend, ein 80 jähriger kann sich zu Jesus hinwenden, dann ist er jung im Glauben

und es geht ihr schon um die "Wackelkandidaten", sie weiß selbst, das ein gefestigter Christ über ihre Postings nur müde lächelt

Ich meinte gefährlich schon so wie du es definiert hast. Sicherlich nicht auf körperlicher Basis. Hier in diesem Forum, sah ich nur individuelle Äußerungen von ihr. Ich las kaum ein Wort in dem es hieß. "Dies ist so. Das hast du gefälligst so zu machen. etc". Soetwas sah ich bisher nur von christlicher Seite.... innerhalb dieser Diskussion versteht sich...


Starbright / Zauberweib ist eine Meisterin im verdrehen der christlichen Botschaft, darin sehe ich ja die Gefahr, sie definiert um

Äußerungen wie "Dies ist so" "Das hast du so zu machen" wirst du tatsächlich lange suchen müssen

sondern ihre Beschreibungen von Gott sind das Gefährliche !

weil der Gott der Bibel ganz anders ist, aber hier kommt wieder ihr Absolutsetzen, indem sie Gott exakt gegenteilig beschreibt, wie er in der Bibel beschrieben ist

ihre Gottesbeschreibungen kann sie gerne auf ihrer Homepage veröffentlichen, aber keineswegs in einem christlichen Forum

denn dann verwechseln Außenstehende (bzw. im Glauben nicht gefestigte) ihr Gottesbild, mit dem biblischen

Liebe Grüße

Steffen


Jesus ist die Tür zum Leben :)
goodnews
Newcomer
 
Beiträge: 19
Registriert: Do 22. Aug 2002, 20:42
Wohnort: D - Hessen

Re: Wer ist Zauberweib ?

Beitragvon goodnews » Sa 24. Aug 2002, 16:57

Hallo Zusammen, (vor allem Faustus)

Zauberweibs aktuelles Posting ist ein schöner Beleg für das Absolutsetzen ihres Gottesbildes

ich glaube nicht an die bibel. sondern an gott. richtig. die bibel liefert eine beschreibung von gott. ich halte mich nicht an beschreibungen, sondern an gott selber.
und auf welche stufe sollte ich gott denn stellen, wenn nicht auf die die gott gebührt? nämlich über mich?


indem sie vorgibt, sich an Gott selber zu halten, setzt sie dieses Gottesbild absolut

sie schreibt esoterische Weisheiten, aber nichts über Gott

Gott ist definitiv anders !

Liebe Grüße

Steffen

Jesus ist die Tür zum Leben :)
goodnews
Newcomer
 
Beiträge: 19
Registriert: Do 22. Aug 2002, 20:42
Wohnort: D - Hessen

Re: Wer ist Zauberweib ?

Beitragvon apologet » Sa 24. Aug 2002, 17:02

Hi Faustus

Tut mir "fast" leid Dich enttäuschen zu müssen - das gute an Entäuschungen ist, das sie einen näher an die Wahrheit führen - aber ich kann keinen Zerriss entdecken... ;-)

Starbright - ich nenne sie immer noch so, weil ich sie schon lange unter diesem Namen kenne - hat definitiv die Absicht andere von ihrem Glauben zu überzeugen. Sie tut das anfänglich sehr subtil und wenn man sie darauf hinweist und sich das verbittet, wird es schnell "bösartig"...

Interessant ist der Zusammenhang ihrer Sperrung in Deutschland und der Anmeldung auf der gleichnamigen Seite in der guten Schweiz...

Ich bin auch oft auf einer jüdischen Webside, versuche dort aber nicht, meinen Glauben offensiv zu vertreten, sondern den jüdischen Glauben kennenzu lernen. Starbrights Verhalten auf jüdischen oder moslemischen Seiten hätte eine
sofortige Sperrung zur Folge, auf Jesus.de war sie über ein Jahr....

Starbrights "Absolut" beinhaltet offensichtlich die Vereinnahmung des christlichen Glaubens bzw. des G"ttes Israels, aber auch aller anderen Religionen, deren Anhänger dies ebensowenig richtig heißen. Wer ihre Sicht nicht teilt, der leugnet, gesagt mit ihren Worten, G"tt....

Und auch wenn Du teilweise recht hast - die meisten hier einen gefestigten Glauben haben - gilt das erstens nicht für jeden und zweitens ist Starbright eine Powerposterin, die viele vernünftige Diskussionen "zerbombt"... und den christlichen Glauben, nach kurzer Zeit beginnt zu diffamieren

ciao

apologet
Benutzeravatar
apologet
Newcomer
 
Beiträge: 21
Registriert: Sa 8. Jun 2002, 21:00
Wohnort: Berlin

Re: Wer ist Zauberweib ?

Beitragvon Faustus » Sa 24. Aug 2002, 17:06

Mich deucht ich wiederhol mich hier... *g*... Du stellst jede subjektive Meinung als einen Versuch ein "Absolut" zu erstellen dar. Das ist nicht gesund.. *g* Ich wiederhole gerne nochmal, dass sie schreibt wie sie Gott sieht. Nicht wie er ist. Kein Christ wird bezweifeln, dass Gott eine individuelle Beziehung führt. Ob die Bibel letztendlich ein wichtiger Faktor in der Beziehung zu Gott ist, wird einfach ein Streitpunkt bleiben. Hier findet keine "Verdrehung von christlichen Prinzipien" statt. Hier wird eine "persönliche Interpretation" gegeben. Jeder Mensch mit einem Funken verstand sollte erkennen, dass dies eine subjektive Meinung ist, die keineswegs vorraussetzt, dass du deinen Glauben änderst. Ich werde sicherlich auch weiterhin nicht bei dieser "Hexenjagd" einfach nur zuschauen. Besonders weil hier auf übelste weise immer wieder ein hohes Maß an Böswilligkeit vorgeworfen wird. ( Egal ob ihr Satan die Schuld zuschiebt. Die Anmassungen gehen an eine Person nicht an einen metaphysischen Sündenbock.)
"Und der Mörder bin ich. Ich? der Gemordete, ich, den sie gemordet haben, ich bin der Mörder?"
Benutzeravatar
Faustus
Member
 
Beiträge: 269
Registriert: Sa 13. Apr 2002, 12:29
Wohnort: Norden

Re: Wer ist Zauberweib ?

Beitragvon goodnews » Sa 24. Aug 2002, 17:12

Lieber Andreas,

danke für deine Ausführungen, sie zeigen noch einmal deutlich, um was es mir geht

das "zerbomben" von vernünftigen Diskussionen hatte ich noch gar nicht angesprochen, aber genau das ist ihr Stil

sie hat es also durchaus auf die gefestigten Christen abgesehen und zwar in der Weise, das sie verhindert, das diese ihren Glauben an Nichtchristen weitergeben

sie macht den Thread zu ihrem "eigenen" und verhindert so eine Behandlung des eigentlichen Themas

lustig ist, das gerade sie mir genau dies vorwarf, also vom "eigentlichen Thema" hier abzulenken

aber sie probierts halt mit allen Mitteln

Liebe Grüße

Steffen
Jesus ist die Tür zum Leben :)
goodnews
Newcomer
 
Beiträge: 19
Registriert: Do 22. Aug 2002, 20:42
Wohnort: D - Hessen

Re: Wer ist Zauberweib ?

Beitragvon goodnews » Sa 24. Aug 2002, 17:19

Hallo Faustus,

Re: Wer ist Zauberweib ?

Mich deucht ich wiederhol mich hier... *g*... Du stellst jede subjektive Meinung als einen Versuch ein "Absolut" zu erstellen dar. Das ist nicht gesund.. *g* Ich wiederhole gerne nochmal, dass sie schreibt wie sie Gott sieht. Nicht wie er ist. Kein Christ wird bezweifeln, dass Gott eine individuelle Beziehung führt. Ob die Bibel letztendlich ein wichtiger Faktor in der Beziehung zu Gott ist, wird einfach ein Streitpunkt bleiben. Hier findet keine "Verdrehung von christlichen Prinzipien" statt. Hier wird eine "persönliche Interpretation" gegeben.


Du mißt mit zweierlei Maß, mein Freund ;-)

wenn ich meine persönliche Interpretation von Gott verkünde, geht Starbright sofort dazwischen und leugnet diese Interpretation

Jeder Mensch mit einem Funken verstand sollte erkennen, dass dies eine subjektive Meinung ist, die keineswegs vorraussetzt, dass du deinen Glauben änderst. Ich werde sicherlich auch weiterhin nicht bei dieser "Hexenjagd" einfach nur zuschauen. Besonders weil hier auf übelste weise immer wieder ein hohes Maß an Böswilligkeit vorgeworfen wird. ( Egal ob ihr Satan die Schuld zuschiebt. Die Anmassungen gehen an eine Person nicht an einen metaphysischen Sündenbock.)


Hexenjagd ist gut gesagt ;-)

sie selbst steht ja den modernen Hexen ziemlich nahe, auch wenn sie sich lieber als "freifliegende Rosinenpickerin" bezeichnet

ansonsten steht es dir immer noch frei deinen Senf abzugeben

ich gebe dann meinen Ketchup dazu, wir verrühren das Ganze und Guten Appetit ;-)

Liebe Grüße

Steffen



Jesus ist die Tür zum Leben :)
goodnews
Newcomer
 
Beiträge: 19
Registriert: Do 22. Aug 2002, 20:42
Wohnort: D - Hessen

Re: Wer ist Zauberweib ?

Beitragvon Faustus » Sa 24. Aug 2002, 17:20

Werte Hexenjagdgemeinde...

Eine Diskussion wird nicht dadurch zerstört, dass mehrere Meinungen auftreten. Es ist euer persönliches Problem, wenn es euch nicht schmeckt, dass bei Diskussionen auch andere ihre Meinung vertreten. Ausserdem könnt ihr stundenlang sagen, dass sie "böse" absichten hat... das ändert nicht dadran, dass ich auf euren subjektiven Richterschluss keinen Wert lege...

im übrigen ist mir das Wort enttäuschung insofern fremd, dass ich hier nicht enttäuscht werden kann, da ich nichts zu erreichen versuche....
"Und der Mörder bin ich. Ich? der Gemordete, ich, den sie gemordet haben, ich bin der Mörder?"
Benutzeravatar
Faustus
Member
 
Beiträge: 269
Registriert: Sa 13. Apr 2002, 12:29
Wohnort: Norden

Re: Wer ist Zauberweib ?

Beitragvon Faustus » Sa 24. Aug 2002, 17:22

Du mißt mit zweierlei Maß, mein Freund ;-)

wenn ich meine persönliche Interpretation von Gott verkünde, geht Starbright sofort dazwischen und leugnet diese Interpretation


sag dies nicht nur... belege es auch... dann kann ich dir auch gerne erklären, wo hier dein Trugschluss liegt... *g*
"Und der Mörder bin ich. Ich? der Gemordete, ich, den sie gemordet haben, ich bin der Mörder?"
Benutzeravatar
Faustus
Member
 
Beiträge: 269
Registriert: Sa 13. Apr 2002, 12:29
Wohnort: Norden

Re: Wer ist Zauberweib ?

Beitragvon goodnews » Sa 24. Aug 2002, 17:27

@Zauberweib

bist du stevengeorge?


BRAVO, genau das schrieb ich dir gestern früh um 9:15 Uhr

also wer lesen kann ist wie gesagt schwer im Vorteil ;-)

das einzige was ich den menschen "vorschreibe" dass sie es zu lassen haben, MIR vorzuschreiben, was und wie ICH zu glauben habe. mein glaube gründet sich auf gott und nichts anderes.


sehr schön !

dann sage ich dir jetzt (ohne dir vorzuschreiben, was du zu glauben hast), das Jesus der einzige Weg zu Gott ist

was du mit dieser Info anfängst, bleibt dir überlassen

wenn du den untreschied nicht erkennst, dann liegt das an deiner mangelnden intelligenz, nicht an mir.


Hier haben wir sie, die echte Starbright, gut erkennbar an ihrer Aggression

Liebe Grüße

Steffen
Jesus ist die Tür zum Leben :)
goodnews
Newcomer
 
Beiträge: 19
Registriert: Do 22. Aug 2002, 20:42
Wohnort: D - Hessen

Re: Wer ist Zauberweib ?

Beitragvon goodnews » Sa 24. Aug 2002, 17:40

Hallo Faustus,

sag dies nicht nur... belege es auch... dann kann ich dir auch gerne erklären, wo hier dein Trugschluss liegt... *g*


aber sehr gerne doch !

Zitat Starbright / Zauberweib:

was genau an GOTT kapierst du nicht?
ich habe oft genug deutlich gemacht, dass ich nicht an eine trennung von gott in gut und böse glaube, sondern an die EINE kraft die ALLES ist.
wenn DU diese kraft satan nennst, dann verleugnest DU gott

Zitat Ende

zuvor hatte ich ihr mein Gottesverständnis dargelegt und erhielt von ihr diese Antwort

mit den Worten "was genau an GOTT kapierst du nicht?"

gibt sie mir zu verstehen, das das christliche Gottesbild (denn mein Gottesbild entnehme ich der Bibel) absolut falsch ist

somit lässt sie meine Interpretation Gottes nicht gelten

jetzt bin ich auf meinen angeblichen "Trugschluß" gespannt

Liebe Grüße

Steffen
Jesus ist die Tür zum Leben :)
goodnews
Newcomer
 
Beiträge: 19
Registriert: Do 22. Aug 2002, 20:42
Wohnort: D - Hessen

Re: Wer ist Zauberweib ?

Beitragvon Faustus » Sa 24. Aug 2002, 17:46

mich würde ein Link zu besagter Ausseinadersetzung sehr freuen, damit ich auch einen Blick auf die vorigen Postings werfen kann... die Gefahr des "aus dem Zusammenhang reissen" dürfte dir ja in Bezug auf die Bibel bekannt sein. *g*
"Und der Mörder bin ich. Ich? der Gemordete, ich, den sie gemordet haben, ich bin der Mörder?"
Benutzeravatar
Faustus
Member
 
Beiträge: 269
Registriert: Sa 13. Apr 2002, 12:29
Wohnort: Norden

Re: Wer ist Zauberweib ?

Beitragvon goodnews » Sa 24. Aug 2002, 18:15

Hallo Starbright,

*grins* is wohl ne berufskrankheit bei mir, dass ich mich da im privaten bereich schwer mit tue :-)


na dann haben wir das ja schon mal aus der Welt

wenn es das ist was du glaubst. doch warum erzählst du mir das nun schon zum... ach ich weiss nicht.. WIEVIELTEN male? hast du immer noch nicht begriffen, dass ich deinen weg nicht gehen werde, da es für mich bedeuten würde, gott zu verlassen?


meine Meinung ist eben, das du Gott gar nicht verlassen würdest, weil du ihn ja bis jetzt gar nicht kennst

wenn du ernsthaft meine christliche Überzeugung stehen lassen würdest, dann würdest du jetzt antworten, hier steht wohl Aussage gegen Aussage und gut ist

stattdessen versuchst du mir zu sagen, das ich in jedem Fall Unrecht habe

und deshalb drehen wir uns im Kreis, weil ich dann ja wieder darauf beharren kann, das du Unrecht hast

du bist nicht in der Lage, die christliche Sichtweise einfach so stehen zu lassen

du darfst ja einen anderen Weg gehen, nur sage ich eben das dein Weg der falsche ist

und du sagst zwar das es unendlich viele Wege zu Gott gibt, aber offensichtlich nicht den christlichen

denn zum christlichen gehören einfach Dinge wie Sündenvergebung usw.

und eben auch das Jesus selbst sagte, das er der einzige Weg zu Gott ist

also beweise Größe, indem du meine Sichtweise stehenlässt, eben auch meine Sicht, das Jesus der einzige Weg ist

ja, die wahrheit schmerzt :-)
schön, dass ich dir einen gefallen tun konnte. endlich hast du wieder einen grund mehr, mich zu hassen. mich abzulehnen und dich im recht zu fühlen, wenn du dich mir gegenüber aufgrund meines glaubens verletztend äusserst.
deshalb mach ich sowas doch. damit du dich besser fühlst, wenn du menschen wie mich schlägst. wenn auch "nur" verbal ...


Oh ich hasse dich nicht, das siehst du definitiv falsch

ich lehne deine Aussagen über Gott ab, weil ich sie für falsch halte, aber Starbright als Mensch hasse ich nicht

denk mal drüber nach, welches bild du auf das christentum wirfst durch deine ewige bedrängnis. du wirst manchmal wie eine fliege, die die seit stunden gegen die scheibe fliegt und nicht begreift, weshalb die luft da auf einmal aufhört und nicht weiter geht.


dito !

du fliegst nur gegen eine andere Scheibe ;-)

ansonsten gebe ich lediglich die Wahrheit der Bibel weiter (die sich mit deckt, wie ich Gott erlebe)

Liebe grüsse

Steffen
Jesus ist die Tür zum Leben :)
goodnews
Newcomer
 
Beiträge: 19
Registriert: Do 22. Aug 2002, 20:42
Wohnort: D - Hessen

Re: Wer ist Zauberweib ?

Beitragvon Marita » Sa 24. Aug 2002, 21:14

Original von zauberweib
DU begreifst einfach nicht, dass gott sowohl das ist was du dir unter gott vorstellst, als auch das was ich mir darunter vorstelle.


Das ist pure Fantasie, nicht was eigentlich wahr ist.

Ich bete zu Gott der Jesus ist, Du betest zu gott der nicht Jesus ist. Gott kann aber nicht zugleich Jesus und Nicht-Jesus sein. Darum können wir nicht beide zu Gott beten, einer von uns muss falsch liegen. Vielleicht liegen wir beide falsch, doch können wir nie sagen, dass wir beide richtig liegen, dass wir beide Gott verehren.

Etwas ist wahr wenn, und nur wenn, es eigentlich sich mit dem was wirklich ist deckt. Wahrheit, dadurch, ist nicht durch Meinung oder Glauben vorbestimmt. Zu glauben dass etwas so ist macht es nicht so. Es ist nicht nur für mich wahr. Es kann wahr sein für mich und trotzdem immer noch total falsch.

Möchtest Du, als rationaler Mensch, nicht eigentlich herausfinden was wahr ist, anstatt lediglich mit Meinung fabrizieren Zeit verschwenden?


Marita
Power Member
 
Beiträge: 802
Registriert: Mi 13. Mär 2002, 02:17

Re: Wer ist Zauberweib ?

Beitragvon Ahk » Sa 24. Aug 2002, 23:57

Original von zauberweib:
DU begreifst einfach nicht, dass gott sowohl das ist was du dir unter gott vorstellst, als auch das was ich mir darunter vorstelle.

Das ist pure Fantasie, nicht was eigentlich wahr ist.

Ich bete zu Gott der Jesus ist, Du betest zu gott der nicht Jesus ist. Gott kann aber nicht zugleich Jesus und Nicht-Jesus sein. Darum können wir nicht beide zu Gott beten, einer von uns muss falsch liegen. Vielleicht liegen wir beide falsch, doch können wir nie sagen, dass wir beide richtig liegen, dass wir beide Gott verehren.

Etwas ist wahr wenn, und nur wenn, es eigentlich sich mit dem was wirklich ist deckt. Wahrheit, dadurch, ist nicht durch Meinung oder Glauben vorbestimmt. Zu glauben dass etwas so ist macht es nicht so. Es ist nicht nur für mich wahr. Es kann wahr sein für mich und trotzdem immer noch total falsch.

Möchtest Du, als rationaler Mensch, nicht eigentlich herausfinden was wahr ist, anstatt lediglich mit Meinung fabrizieren Zeit verschwenden?




Das sehe ich ähnlich.....irgendwie scheint zauberweib da nur verwirrung stiften zu wollen. Dies irritiert mich etwas.
Ahk
Member
 
Beiträge: 371
Registriert: Fr 26. Apr 2002, 00:27

Re: Wer ist Zauberweib ?

Beitragvon Ahk » So 25. Aug 2002, 13:57

bei glauben geht es um den glauben. nicht um wahrheit.


Gut...also um glauben....nicht um wahrheit....

für mich ist wahr, dass es nur einen gott gibt, aber 6,2 mrd ansichten davon.


Hhmmm........nun doch wieder um wahrheit?

weil ich daran glaube.


Also ist glaube wahrheit?

bei glauben geht es um den glauben. nicht um wahrheit


Was denn nun?

ich begreife es nicht... da erklärt ihr, der gott der bibel wäre ein liebender vater und das beste und tollste überhaupt, und dann ist es euch sooo wichtig, menschen davon dazu überzeugen, dass gott sie nicht liebt?


Nein nein.... eher das gegenteil.....nämlich, dass sie Gott nicht lieben. (Was du ja anscheinend auch nicht tust...dein meister, den du gott nennst, ist ja nicht der Gott der bibel)

dass gott nichts von ihnen wissen will, weil sie auf "falsche" art an gott glauben?


Auch falsch.....es geht darum, ob diese menschen an einen falschen gott glauben.

entweder man glaubt an gott oder man tut es nicht. den glauben eines anderen zu be- oder gar ver-urteilen geht aber nicht.


Seine taten kann man aber beurteilen.....

wir können nicht über gottes wege urteilen. es steht uns nicht zu.


Über Gottes wege nicht......aber über die wege der menschen. (Und ich rede hier nicht von den menschen selbst.....sondern von ihrem wandel)


Ist es egal was du glaubst? Nein.....denn dein glaube beeinflusst deine wege und deine wege führen dich an ein bestimmtes ziel. Mancher menschen ziel ist ihr eigener untergang. Nun ist das gebot der nächstenliebe das, welches einem christen gebietet seinen mitmenschen davor zu schützen.
Es geht nicht darum, dem anderen seine individualität zu nehmen......und auch sicher nicht darum seine persönliche entfaltung zu verhindern.......es geht um das gebot der liebe.
Ahk
Member
 
Beiträge: 371
Registriert: Fr 26. Apr 2002, 00:27

Re: Wer ist Zauberweib ?

Beitragvon Kaleb » So 25. Aug 2002, 18:02

Ich bin erst 24 Jahre alt. Doch ich frage mich langsam ob ich hier in einem Kinder-Forum bin. Es ist doch witzlos, dass ihr alle aufeinander rumhackt.
Grundsätzlich schreibt hier jeder, was seiner Meinung nach richtig ist. Es hat niemand geschrieben, mach das so. Vor allem wird doch uns Nicht-Christen der falsche Weg vorgehalten. Und wenn man sich dann wehrt, dann ist man sowieso das Tier. Und jetzt wo das ganze mit Zauberweibs Sperrung auch noch aufgewühlt wurde, wird sie fertig gemacht. Habt ihr euch mal überlegt, dass man auch dann langsam hart in die Runde ruft, wenn alle auf einen losgehen? Was ist das hier: ein Forum oder eine Hetzjagd?

Es tut mir leid, dass schon wieder nicht gerade superfreundlicher Beitrag von mir kommt. Aber ich verstehe euer Verhalten einfach nicht. :cry:
Kaleb


in allgemeiner aufbruchsstimmung

Benutzeravatar
Kaleb
Member
 
Beiträge: 467
Registriert: Mi 24. Jul 2002, 07:54
Wohnort: St. Gallen

Re: Wer ist Zauberweib ?

Beitragvon raphael » So 25. Aug 2002, 19:49

hey goodnews

ich entschuldige mich der vorwürfe wegen
es erschien mir nur hart dass du herkamst
um über das zauberweib herzuziehen :D
aber mittlerweile verstehe ich...

ein reuiger

raphael
Pressefreiheit!
Benutzeravatar
raphael
Member
 
Beiträge: 466
Registriert: Mo 11. Mär 2002, 17:04
Wohnort: Winti, Seen

Re: Wer ist Zauberweib ?

Beitragvon apologet » So 25. Aug 2002, 21:36

Hi Raphael

Es geht weder Goodnews noch anderen, die hier aufklären wollen, darum, Star schlecht zu machen, sondern nur darum, nicht ähnliches wie auf Jesus.de mitzumachen.

Selbst langzeitige "Mitstreiter" Star´s, bestehend aus mitfühlenden Christen, sehen mitlerweile ihre damalige Position differenzierter, heißt, sie sehen sich als ausgenutzt an.

Gruß und Segen

apologet
PS: Aufklärung ist immer dann notwendig, wenn Dinge im Dunkeln liegen
Benutzeravatar
apologet
Newcomer
 
Beiträge: 21
Registriert: Sa 8. Jun 2002, 21:00
Wohnort: Berlin

Re: Wer ist Zauberweib ?

Beitragvon Claudia » So 25. Aug 2002, 23:16

Sorry, aber diese endlosen, stundenlangen Didkusionen immer über das selbe bringen absolut nichts.

Ausser Zauberweib erreicht ihr Ziel.

Wollt ihr das wirklich?

Ich kann zwar nur von mir reden, aber ich sage es darum umso deutlicher: ich habe genug davon!!!!!! :x :x :x

Claudia
Es ist tatsächlich reine Gnade, dass ihr gerettet seid.
Ihr selbst könnt nichts dazu tun, als im Vertrauen anzunehmen, was Gott euch schenkt.
Epheser 2.8
Benutzeravatar
Claudia
Power Member
 
Beiträge: 672
Registriert: Di 12. Mär 2002, 23:59
Wohnort: Zürichsee

Re: Wer ist Zauberweib ?

Beitragvon Claudia » Mo 26. Aug 2002, 00:53

Habe noch die Bibelstelle dazu gefunden, die ich noch gesucht habe.


Die unheiligen, leeren Geschwätze aber vermeide! Denn sie werden zu weiterer Gottlosigkeit fortschreiten, und ihr Wort wird um sich fressen wie Krebs.

Claudia
Es ist tatsächlich reine Gnade, dass ihr gerettet seid.
Ihr selbst könnt nichts dazu tun, als im Vertrauen anzunehmen, was Gott euch schenkt.
Epheser 2.8
Benutzeravatar
Claudia
Power Member
 
Beiträge: 672
Registriert: Di 12. Mär 2002, 23:59
Wohnort: Zürichsee

Re: Wer ist Zauberweib ?

Beitragvon Joggeli » Mo 26. Aug 2002, 06:51

Hey langsam auffällig, ich muss mich heute schon zum zweiten Mal der Meinung von Claudia anschliessen..

Ich verstehe langsam sehr gut die Postings von goodnews und Co. Ich hoffe, dass es in der Schweiz nicht ebenso weitergehen muss. Man lese einmal die über 120 Postings von Zauberweib in wenigen Tagen (wahrscheinlich rekordverdächtig!).

Da ich die Aussichtslosigkeit der Diskussionen mit Zauberbeib erkannt habe, werde ich mich ausklinken und versuche nicht mehr zu reagieren.

Als christ habe ich die Aufgabe, das Evangelium weiterzusagen. Was die Zuhörer schlussendlich damit anfangen, liegt in ihrer Verantwortung.

Ich hoffe die Moderatoren behalten die "Entwicklung" dieser Rundrennen im Auge.
Benutzeravatar
Joggeli
Administrator im Ruhestand
 
Beiträge: 7648
Registriert: So 31. Mär 2002, 14:57
Wohnort: Rüebliland

Re: Wer ist Zauberweib ?

Beitragvon CorvusCordis » Mo 26. Aug 2002, 10:47

Zauberweib, dann bist Du hier wohl falsch, denn nach meinen Erfahrungen wollen hier nur wenige diskutieren, es geht wohl mehr darum, die eigene Meinung resp den eigenen Glauben bestätigt zu sehen und allenfalls noch neue Schäfchen zu sammeln.
Andere Glauben sind hier nicht gefragt, weil die Leute hier schon alles zu wissen glauben.
Aber lustig ists doch alleweil, vorallem der Spagat zwischen der wörtlichen Auslegung der Bibel und all den Bibelstellen, die wider jeglicher Vernunft sind, bewirkt immer wieder die lustigsten Argumentationen.
es grüsst
CorvusCordis, in einem Anflug von Zynismus
[ALIGN=center]Nur indem religiös Gläubige darauf verzichten,
ihre Überzeugung vom Besitz der Wahrheit andern aufzuzwingen,
werden sie unter der Herrschaft der Menschenrechte frei,
eben dies zu glauben, ohne dabei bedroht zu werden.

(Hubert Markl, Max-Planck-Gesellschaft)[/ALIGN]
CorvusCordis
Power Member
 
Beiträge: 546
Registriert: Fr 22. Mär 2002, 09:39
Wohnort: Turicum

Re: Wer ist Zauberweib ?

Beitragvon CorvusCordis » Mo 26. Aug 2002, 10:51

oh jetzt hätt ich doch glatt noch vergessen, zum Thema selbst was zu sagen.......
...... ich glaube es ist egal was man glaubt, hauptsache man glaubt überhaupt irgend etwas. Falls es Gott gibt (und daran glaube ich), dürfte es ihm ziemlich egal sein, wie ich ihn nenne oder mit welchen Ritualen ich ihn preise. Ob Hostie oder Kräutertee, ihn anzunehmen dürfte ihm siche das Wichtigste sein.
Nur die Narren hier auf Erden kommen auf so Ideen, sich über den Namen Gottes oder sein Abbild zu streiten.
Der wahre Gläubige glaubt, unabhängig von irgendwelchen Religionen, Büchern oder Dogmen.
es grüsst
CorvusCordis.......... glaubend
[ALIGN=center]Nur indem religiös Gläubige darauf verzichten,
ihre Überzeugung vom Besitz der Wahrheit andern aufzuzwingen,
werden sie unter der Herrschaft der Menschenrechte frei,
eben dies zu glauben, ohne dabei bedroht zu werden.

(Hubert Markl, Max-Planck-Gesellschaft)[/ALIGN]
CorvusCordis
Power Member
 
Beiträge: 546
Registriert: Fr 22. Mär 2002, 09:39
Wohnort: Turicum

Re: Wer ist Zauberweib ?

Beitragvon Ahk » Mo 26. Aug 2002, 11:36

Sehe ich zwar ähnlich, aber dennoch sollte das wort Gottes, bzw. die bibel nicht zu leicht genommen werden.
Ahk
Member
 
Beiträge: 371
Registriert: Fr 26. Apr 2002, 00:27

VorherigeNächste

Zurück zu Jesus Christus

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast