Seite 1 von 1

Wer ist Jesus Christus

BeitragVerfasst: Sa 8. Apr 2017, 07:39
von Bernhard
JESUS LEBT

Jesus lebte schon immer
Micha 5,1: Aber du Bethlehem im Gebiet der Sippe Efrat sagt der Herr: «Du bist zwar eine der kleinsten Städte Judas, doch aus  dir kommt der Mann, der mein Volk Israel führen wird. Sein Ursprung liegt weit zurück, in fernster Vergangenheit.»

Jesus lebt mit dem Vater und dem Heiligen Geist
1.Mose 1,26: Dann sagte Gott: «Jetzt wollen wir den Menschen machen, unser Ebenbild, das uns ähnlich ist.»

Jesus ist der Schöpfer vom Universum
Hebräer 1,10: Christus ist gemeint, wenn gesagt wir: «Am Anfang hast du, Herr, alles geschaffen.»

Jesu Kommen wurde von Propheten vorausgesagt
Jesaja 40,3: Hört! Jemand ruft: «Bahnt dem Herrn einen Weg durch die Wüste! Baut eine Strasse durch die Steppe für unseren Gott!

Jesus wurde Mensch
Matthäus 1,18: Und so wurde der Sohn Gottes Mensch: Seine Mutter war mit Joseph verlobt. Noch ehe sie verheiratet waren , erwartete Maria ein Kind, das Gottes Geist in ihr geschaffen hatte.

Jesus war ohne Sünde
Hebräer 4,15: Jesus Christus musste mit denselben Versuchungen kämpfen wie wir, auch wenn er nie gesündigt hat.

Jesus litt und starb für uns
1. Petrus. 2, 24: Christus hat unsere Sünden auf sich genommen und  sie selbst zum Kreuz hinaufgetragen. Das bedeutet, dass wir frei sind von der Sünde und jetzt leben können, wie es Gott gefällt.

Jesus ist von den Toten auferstanden
Matthäus 28,5 u.6: Der Engel wandte sich an die Frauen: «Fürchtet euch nicht! Ich weiss, dass ihr Jesus, den Gekreuzigten, sucht. Er ist nicht hier. Er ist auferstanden, wie er es vorhergesagt hat.»

Jesus ist in den Himmel aufgefahren
Apostelgeschichte 1,9: Nachdem Jesus das gesagt hatte, nahm Gott ihn zu sich. Eine Wolke verhüllte ihn vor ihren Augen, und sie sahen ihn nicht mehr.

Jesus ist unser Fürsprecher
Hebräer 9,24: Schliesslich ging Christus nicht in ein von Menschen erbautes Heiligtum, das ja nur ein Abbild des wahren Heiligtums ist. Er betrat den Himmel selbst, um sich bei Gott für uns einzusetzen.

Jesus ist allgegenwärtig
Matthäus 18,20: Denn wo zwei oder drei in meinem Namen zusammenkommen, bin ich in ihrer Mitte.

Jesus wird wiederkommen
1.Thessalonicher 4,16-17: Auf den Befehl Gottes werden die Stimme des höchsten Engels und der Schall der Posaune vom Himmel ertönen, und Christus wird wiederkommen. Als erste werden die auferstehen, die im Glauben an Christus gestorben sind. Nach ihnen werden wir, die wir zu diesem Zeitpunkt noch leben, unserem Herrn entgegengeführt, um ihm zu begegnen.

Jesus wird die Welt richten
Matthäus 25, 31-32: Wenn der Menschensohn in seiner ganzen Herrlichkeit, begleitet von allen Engeln, wiederkommt, dann wird er auf dem Thron Gottes sitzen. Alle Völker werden vor ihm erscheinen, und er wird die Menschen in zwei Gruppen teilen, so wie der Hirte die Schafe von den Böcken trennt.

Jesus lebt in alle Ewigkeit
Lukas 1,33: Er wird mächtig sein, und man wird ihn Gottes Sohn nennen. Die Königsherrschaft David wird er weiterführen und die Nachkommen Jakobs für immer regieren. Seine Herrschaft wird kein Ende haben.

Nach Ihrem Tod wird Jesus Christus entweder dein Richter oder dein Erlöser sein.

Wenn du nach dem Willen Gott leben möchtest, so kannst du gerade jetzt Jesus als deinen Erlöser und Herrn annehmen. Bekenne ihm im Gebet  alle deine Sünden (1. Johannes 1, 9). Bitte ihn in dein Leben zu kommen (Johannes 1, 12) und übergebe ihm die Führung deines Lebens (Lukas 9, 23). Du kannst mit Jesus Christus reden, wie mit einem Freund. Zum Beispiel so:

Herr Jesus Christus, ich glaube, dass du auch für mich gestorben und auferstanden bist. Es tut mir leid, dass ich gesündigt habe. Vergib mir alle meine Sünden (zählen Sie auf, was Ihnen bewusst wird). Löse mich von allen Bindungen Satans. Ich will begangenen Schaden wieder gutmachen, dir jede bewusste Sünde bekennen, sie hassen und lassen. Komm in mein Herz, ich will ganz für Dich leben. Danke, Herr Jesus, dass du mir alle meine Sünden vergeben hast und in meinem Herzen lebst. Danke, Vater im Himmel, dass ich jetzt dein Kind bin und das ewige Leben habe. Danke, dass du mir den Heiligen Geist gegeben hast, der mich nun in alle Wahrheit führt. Amen.

Wenn du dieses Gebet aufrichtig gebetet hast, dann hat Gott dir alle Sünden vergeben (1.Johannes 1,9) und dir das ewige Leben geschenkt (Johannes 10,28). Du bist dann ein Kind Gottes geworden und kannst sicher sein, dass du in den Himmel kommst (1.Johannes 5,11-13).

Gott segne dich und alle deine Lieben.

Re: Wer ist Jesus Christus

BeitragVerfasst: Sa 8. Apr 2017, 10:23
von kingschild
Hallo Bernhard ich kann zwar ja und Amen sagen zu deinem Beitrag aber was genau möchtest Du diskutieren?

Könntest Du das noch etwas konkretisieren?

God bless
Kingschild

Re: Wer ist Jesus Christus

BeitragVerfasst: So 9. Apr 2017, 09:56
von Andorra
"Jesu Kommen wurde von Propheten vorausgesagt
Jesaja 40,3: Hört! Jemand ruft: «Bahnt dem Herrn einen Weg durch die Wüste! Baut eine Strasse durch die Steppe für unseren Gott!"

Das ist heute auch nicht anders.
Darf ich mal fragen, wer aus diesen Diskussionsforen sich eigentlich an einer "Wegbereitung" für das Wiederkommen beteiligt und in welcher Form ?


Und :


"Jesus wird wiederkommen
1.Thessalonicher 4,16-17: Auf den Befehl Gottes werden die Stimme des höchsten Engels und der Schall der Posaune vom Himmel ertönen, und Christus wird wiederkommen. Als erste werden die auferstehen, die im Glauben an Christus gestorben sind. Nach ihnen werden wir, die wir zu diesem Zeitpunkt noch leben, unserem Herrn entgegengeführt, um ihm zu begegnen."

Ist der Weg denn schon bereitet ? Wenn ja, in welcher Form ?

LG

Re: Wer ist Jesus Christus

BeitragVerfasst: So 9. Apr 2017, 11:38
von maria139
Bernhard hat geschrieben:JESUS LEBT

Wenn du dieses Gebet aufrichtig gebetet hast, dann hat Gott dir alle Sünden vergeben (1.Johannes 1,9) und dir das ewige Leben geschenkt (Johannes 10,28). Du bist dann ein Kind Gottes geworden und kannst sicher sein, dass du in den Himmel kommst (1.Johannes 5,11-13).
Gott segne dich und alle deine Lieben.


Hallo Bernhard, woraus schliesst du bei 1. Johannes 5.11-13 dass jemand nach einem gewissen Gebet -dass es damals noch gar nicht gab- bereits sicher sein könne in den Himmel zu kommen?

Jesus lehrte doch klar und unmissverständlich in Matth.7.21 es werden nicht alle die zu mir sagen werden, Herr, Herr in den Himmel kommen, sondern die tun den Willen meines Vaters im Himmel.

Was die Sündenvergebung seitens Vater im Himmel anbelangt, war/ist für mich auch in erster Linie massgebend, was Jesus als Bedingungen hierfür lehrte. Dazu verwendete Jesus einerseits das Gleichnis vom Verlorenen Sohn und lehrte zudem dass wer nicht bereit ist zu vergeben, dem wird auch Gott nicht vergeben.

Jesus kam um Israel von der Sünde zu erlösen , sie aus ihrer Mitte zu entfernen, WEGZUTRAGEN, oder wie Johannes schrieb, die Werke des Teufels zu vernichten.

So konnte Jesus Aufopferung hierfür viele vom Sündigen erlösen, diente sein Blutvergiessen vielen zur Erlösung vom Sündigen, Errettung aus den Fängen des Teufels, den Gott war mit ihm.Letzteres lehrte Petrus gem. Apg.10.38

Für die Erlangung von ewigem Leben gibt es mehrere Voraussetzungen in der Bibel, dass dies nach einem Gebet allein erfolgen soll, las ich nirgends.
Lieben Gruss, Maria

Re: Wer ist Jesus Christus

BeitragVerfasst: So 9. Apr 2017, 12:37
von Lepitoptera
Spricht dieser Vers nicht für sich selbst...?

Johannes 3,16: Denn also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, auf dass alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben. 17 Denn Gott hat seinen Sohn nicht in die Welt gesandt, dass er die Welt richte, sondern dass die Welt durch ihn gerettet werde. 18 Wer an ihn glaubt, der wird nicht gerichtet; wer aber nicht glaubt, der ist schon gerichtet, denn er hat nicht geglaubt an den Namen des eingeborenen Sohnes Gottes.

Re: Wer ist Jesus Christus

BeitragVerfasst: So 9. Apr 2017, 15:44
von Mariette M.
Bernhard hat geschrieben:
Wenn du dieses Gebet aufrichtig gebetet hast, dann hat Gott dir alle Sünden vergeben (1.Johannes 1,9)

Richtig.
Bernhard hat geschrieben:kannst sicher sein, dass du in den Himmel kommst (1.Johannes 5,11-13).

Nein.
Würde der betreffende in diesem Moment sterben, ok. Sonst, nein!

Re: Wer ist Jesus Christus

BeitragVerfasst: So 9. Apr 2017, 18:32
von Gnu
Mariette M. hat geschrieben:
Bernhard hat geschrieben:
Wenn du dieses Gebet aufrichtig gebetet hast, dann hat Gott dir alle Sünden vergeben (1.Johannes 1,9)

Richtig.
Bernhard hat geschrieben:kannst sicher sein, dass du in den Himmel kommst (1.Johannes 5,11-13).

Nein.
Würde der betreffende in diesem Moment sterben, ok. Sonst, nein!

Sehe ich auch so. :respekt:

Re: Wer ist Jesus Christus

BeitragVerfasst: So 9. Apr 2017, 20:20
von maria139
Lepitoptera hat geschrieben:Spricht dieser Vers nicht für sich selbst...?

Johannes 3,16: Denn also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, auf dass alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben. 17 Denn Gott hat seinen Sohn nicht in die Welt gesandt, dass er die Welt richte, sondern dass die Welt durch ihn gerettet werde. 18 Wer an ihn glaubt, der wird nicht gerichtet; wer aber nicht glaubt, der ist schon gerichtet, denn er hat nicht geglaubt an den Namen des eingeborenen Sohnes Gottes.


Ja, Lepitoptera, alle 3 Verse sprechen Wort für Wort für sich selber, wenn man sie so liest, wie sie dastehen. :lesen:
Der Name des eingeborenen Sohnes des Vaters im Himmel, Jesus, bedeutet meines Wissens Gott rettet.Wer Jesus nicht glaubte,( was er so alles lehrte,offenbarte,richtigstellte, vorlebte), konnte nicht durch ihn gerettet werden.

Re: Wer ist Jesus Christus

BeitragVerfasst: Mo 10. Apr 2017, 18:17
von Dreieck
Mit Bots diskutiert es sich zuweilen zäh.
Hallo Bernhard [...]

[...]

[...]ich kann zwar ja und Amen sagen zu deinem Beitrag aber was genau möchtest Du diskutieren?[...]

Re: Wer ist Jesus Christus

BeitragVerfasst: Fr 14. Apr 2017, 20:39
von Sunshine7
Spannende Gedanken hier!