Christus ist am Kreuz gestorben

Wer ist Jesus? Was hat er zu sagen?

Moderator: kingschild

Christus ist am Kreuz gestorben

Beitragvon Christustraeger » Sa 23. Jan 2016, 05:14

Die Einen denken dann "Traurig, aber es hatte den Sinn, dass er der Welt Sünden tilgte - alsoauch meine und so kann Gott mi h kontaktieren und mit mir sprechen im Gebet"

andere dachten "Gut, er war nicht so stark wie er dachte". Ich will dem stärkeren Gott dienen. Dabei übersahen sie aber, dass ihr Gott ein >Gott des Todes war und eben nicht ihr bestes wollte, 9sondern nur den Tod. Ein Gott geschaffen um alles Leebn zu beebden.

Und Christus hat bewiesen durch seien Auferstehung, dass der Tod nicht stärker war. Wer dies galuben konnte war vom Tod ins Leben übergegangen. Wer nicht, bleibt tot und bei dem, den sie so liebten wegen seiner Stärke und Macht.

Der Herr des Leben ist und war immer nur der Christus - er ist der Hüter des Lebens, denn er handelt in der Macht der Liebe. Liebe ist und bleibt stärker als der Tod und alle die das verstanden haben und an solch eine Liebe glauben, glauben - ob sie es ausprechen oder nicht - an den Christus der Liebe. Auch sie werden gerettet, denn sie glauben ja an Gott eben unausgesprochen.

Seht Ihr das auch so?

Liebe und Glück
Christof
Jes 60,3 Und Nationen wandeln zu deinem Licht hin, und Könige zum Glanz deines Aufgangs.
Benutzeravatar
Christustraeger
Gesperrt
 
Beiträge: 398
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 13:02
Wohnort: Kernen im Remstal

Re: Christus ist am Kreuz gestorben

Beitragvon toemu » Sa 23. Jan 2016, 12:09

Lieber Christof,

ich glaube nicht an die Liebe sondern primär an Gott; und Gott ist Liebe.
Aber Liebe ist ja nicht ein warmes Gefühl im Bauch oder eine hormonelle Überreaktion sondern
Liebe bedeutet etwas TUN oder MACHEN.
Joh 3,16 Denn also hat Gott die Welt geliebt, daß er seinen eingeborenen Sohn gab, auf daß jeder, der an ihn glaubt, nicht verloren gehe, sondern ewiges Leben habe.

Gott hat etwas gemacht in seiner Barmherzigkeit, eben seinen Sohn zu unserer Erlösung gesandt.
Und es hilft uns nicht viel wenn wir nur an die Liebe Jesu glauben; der Glauben an seine Gottheit und sein Erlösungswerk ist unsere Erlösung.
Und aus diesem Glauben wächst denn wieder bei uns die Liebe zu Gott und unseren Nächsten.

LG
Thomas
Always put God first
toemu
Member
 
Beiträge: 191
Registriert: Sa 21. Jan 2012, 23:36
Wohnort: Schweiz

Re: Christus ist am Kreuz gestorben

Beitragvon Pilgrim » Sa 23. Jan 2016, 15:14

Christustraeger hat geschrieben:Seht Ihr das auch so?

Nein, ich sehe es nicht wie du! Ich sehe es so wie toemu es gerade ausgezeichnet beschrieben hat… :praisegod:
Be careful how you spend your time: Spend your time in nothing which you know must be repented of. —Richard Baxter
Pilgrim
My home is my castle
 
Beiträge: 10827
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 15:38

Re: Christus ist am Kreuz gestorben

Beitragvon Christustraeger » So 24. Jan 2016, 17:36

Ist schon gut ihr beiden - ich kann euch hier nicht widersprechen - es ist schon auch so wie ihr debkt.

in liebe
christof
Jes 60,3 Und Nationen wandeln zu deinem Licht hin, und Könige zum Glanz deines Aufgangs.
Benutzeravatar
Christustraeger
Gesperrt
 
Beiträge: 398
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 13:02
Wohnort: Kernen im Remstal

Re: Christus ist am Kreuz gestorben

Beitragvon Johelia » So 24. Jan 2016, 19:13

.
Matt20,17 Und als Jesus nach Jerusalem hinaufging, nahm er die zwölf Jünger allein zu sich und sprach auf dem Weg zu ihnen:
18 Siehe, wir gehen hinauf nach Jerusalem, und der Sohn des Menschen wird den Hohenpriestern und Schriftgelehrten überliefert werden, und sie werden ihn zum Tode verurteilen; 19 und sie werden ihn den Nationen überliefern, um ihn zu verspotten und zu geißeln und zu kreuzigen; und am dritten Tag wird er auferweckt werden.


Joh19, 7 Und er selbst trug sein Kreuz und ging hinaus nach der Stätte, genannt Schädelstätte, die auf Hebräisch Golgatha heißt,18 wo sie ihn {Jesus} kreuzigten, und zwei andere mit ihm, auf dieser und auf jener Seite, Jesus aber in der Mitte.

1Kor 1,18 Denn das Wort vom Kreuz ist denen, die verloren gehen, Torheit; uns aber, die wir gerettet werden, ist es Gottes Kraft.

Hebr.12,1 Deshalb lasst nun auch uns, da wir eine so große Wolke von Zeugen um uns haben, jede Bürde und die uns so leicht umstrickende Sünde ablegen und mit Ausdauer laufen den vor uns liegenden Wettlauf,
2 indem wir hinschauen auf Jesus, den Anfänger und Vollender des Glaubens, der um der vor ihm liegenden Freude willen die Schande nicht achtete und das Kreuz erduldete und sich gesetzt hat zur Rechten des Thrones Gottes{Adonai}.
If you dont't read the news, you are uninformed.
If you do read the MSM you'r misinformed!
Benutzeravatar
Johelia
Wohnt hier
 
Beiträge: 1804
Registriert: Di 25. Okt 2011, 10:56


Zurück zu Jesus Christus

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast