Gute Vorsätze für das neue Jahr

Wer ist Jesus? Was hat er zu sagen?

Moderator: kingschild

Gute Vorsätze für das neue Jahr

Beitragvon Bernhard » Do 31. Dez 2009, 18:46

Der Jahreswechsel ist immer eine Zeit des Rückblicks und des Ausblicks. Mit besten Absichten will man seine gefassten Neujahrsvorsätze verwirklichen. Doch die guten Vorsätze sind oft die ersten Enttäuschungen im neuen Jahr. Aber was ist, wenn man den sehnlichsten Wunsch hat, alles zu verändern - noch mal von vorne anzufangen?

Dazu braucht es keine guten Vorsätze, keine besonderen Versprechen, auch kein neues Jahr. Man braucht auch nicht zuerst aus eigener Kraft sein Leben in Ordnung zu bringen. So wie man ist, kann man zu dem gehen, der gesagt hat: "Siehe ich mache alles neu." (Offenbarung 21,5).

Gottes Sohn, Jesus Christus, starb stellvertretend für die Schuld der ganze Welt, um uns einen Neuanfang mit grundlegender Veränderung zu geben - auch im neuen Jahr.
Ich sehe mir gerne die mutmachenden Berichte von www.hofmithimmel.de an.
Benutzeravatar
Bernhard
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5474
Registriert: Sa 28. Dez 2002, 11:36
Wohnort: Schweiz

Re: Gute Vorsätze für das neue Jahr

Beitragvon MX2 » Fr 1. Jan 2010, 01:39

Ja sollte ich machen. Mall meine Kretick wecklassen, sie versteht ja eh keiner hier im Forum.
Ich hab aber keine bösen Absichten mich stören halt einfach einige Dingen in diesem Forum.

Wobei ich den Thread mit dem "Mich nerf dies und das" ist echt fehl am platz in SO einem Forum.
In einer Gemeinte wir auch nicht so herum geflemt.

Ich werde mich aber bemühen es sein zu lassen, verteht eh keiner hier.
MX2
Abgemeldet
 
Beiträge: 705
Registriert: Mo 22. Sep 2008, 17:54

Re: Gute Vorsätze für das neue Jahr

Beitragvon Pilgrim » Sa 2. Jan 2010, 16:47

MX2 hat geschrieben:Ja sollte ich machen. Mall meine Kretick wecklassen, sie versteht ja eh keiner hier im Forum.
Ich hab aber keine bösen Absichten mich stören halt einfach einige Dingen in diesem Forum.

Wobei ich den Thread mit dem "Mich nerf dies und das" ist echt fehl am platz in SO einem Forum.
In einer Gemeinte wir auch nicht so herum geflemt.

Ich werde mich aber bemühen es sein zu lassen, verteht eh keiner hier.

"Das Herz des Menschen denkt sich seinen Weg aus, aber der HERR lenkt seine Schritte" (Sprüche 16:9).

So ist es gut und richtig in die Zukunft zu gucken und Pläne zu schmieden. Planen wir also etwas. Versäumen zu planen etwas zu tun ist zu planen nichts zu tun. Laßt uns einfach etwas tun!

Nur eben sollten alle unsere Pläne in Bleistift gemacht sein, sind wir doch vorgewarnt: "Rühme dich nicht des morgigen Tages, denn du weißt nicht, was ein einziger Tag bringen kann!" (Sprüche 27:1).
Be careful how you spend your time: Spend your time in nothing which you know must be repented of. —Richard Baxter
Pilgrim
My home is my castle
 
Beiträge: 10822
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 16:38

Re: Gute Vorsätze für das neue Jahr

Beitragvon Bernhard » Sa 2. Jan 2010, 17:05

Ich habe mir für das neue Jahr einen Vorsatz gemacht. Ich möchte wenn ich liege, auch liegen. Wenn ich aufstehe, auch aufstehen. Wenn ich gehe, auch gehen. Und wenn ich esse, auch essen.

Einige junge Menschen fragten einem alten Mann, was er tue, damit er so glücklich und zufrieden sei. Der Alte antwortete ihnen: "Wenn ich liege, dann liege ich. Wenn ich aufstehe, dann stehe ich auf. Wenn ich gehe, dann gehe ich und wenn ich esse, dann esse ich."
Die jungen Menschen waren erstaunt und sagten: "Was du sagst, tun wir auch. Wir schlafen, essen und gehen. Aber wir sind nicht so glücklich wie du."
Der alte Mann erklärte: "Während Ihr aufsteht, überlegt ihr wohin ihr geht, und während ihr geht, fragt ihr euch, was ihr essen werdet. So sind eure Gedanken ständig woanders und nicht da, wo ihr gerade seid. Zwischen Vergangenheit und Zukunft findet das eigentliche Leben statt. Lasst euch auf diesen Augenblick ganz ein und ihr werdet glücklicher und zufriedener sein."
Ich sehe mir gerne die mutmachenden Berichte von www.hofmithimmel.de an.
Benutzeravatar
Bernhard
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5474
Registriert: Sa 28. Dez 2002, 11:36
Wohnort: Schweiz

Re: Gute Vorsätze für das neue Jahr

Beitragvon Pilgrim » Sa 2. Jan 2010, 17:49

Fördern wir damit hoffentlich nicht eine Blackberry-Sklaverei... :mrgreen:
Be careful how you spend your time: Spend your time in nothing which you know must be repented of. —Richard Baxter
Pilgrim
My home is my castle
 
Beiträge: 10822
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 16:38

Re: Gute Vorsätze für das neue Jahr

Beitragvon tiktak » Sa 2. Jan 2010, 17:57

Bernhard hat geschrieben:Ich habe mir für das neue Jahr einen Vorsatz gemacht. Ich möchte wenn ich liege, auch liegen. Wenn ich aufstehe, auch aufstehen. Wenn ich gehe, auch gehen. Und wenn ich esse, auch essen.

Einige junge Menschen fragten einem alten Mann, was er tue, damit er so glücklich und zufrieden sei. Der Alte antwortete ihnen: "Wenn ich liege, dann liege ich. Wenn ich aufstehe, dann stehe ich auf. Wenn ich gehe, dann gehe ich und wenn ich esse, dann esse ich."
Die jungen Menschen waren erstaunt und sagten: "Was du sagst, tun wir auch. Wir schlafen, essen und gehen. Aber wir sind nicht so glücklich wie du."
Der alte Mann erklärte: "Während Ihr aufsteht, überlegt ihr wohin ihr geht, und während ihr geht, fragt ihr euch, was ihr essen werdet. So sind eure Gedanken ständig woanders und nicht da, wo ihr gerade seid. Zwischen Vergangenheit und Zukunft findet das eigentliche Leben statt. Lasst euch auf diesen Augenblick ganz ein und ihr werdet glücklicher und zufriedener sein."

Guter Vorsatz-aber weisst du auch woher das kommt? Das sind östliche Weisheiten, die man auch findet im Taoismus, bei Konfuzius, Zen.....usw.
Die sind in vielen manchen Christen voraus! ;)
tiktak
Gesperrt
 
Beiträge: 5671
Registriert: Di 28. Apr 2009, 22:23

Re: Gute Vorsätze für das neue Jahr

Beitragvon Bernhard » Mi 6. Jan 2010, 07:57

Jesus sagte in Mt.6,34 Darum sorgt nicht für morgen, denn der morgige Tag wird für das Seine sorgen. Es ist genug, dass jeder Tag seine eigene Plage hat.
Ich sehe mir gerne die mutmachenden Berichte von www.hofmithimmel.de an.
Benutzeravatar
Bernhard
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5474
Registriert: Sa 28. Dez 2002, 11:36
Wohnort: Schweiz

Re: Gute Vorsätze für das neue Jahr

Beitragvon Oli4 » Mi 6. Jan 2010, 08:32

tiktak hat geschrieben:Die sind in vielen manchen Christen voraus! ;)

-> Ja, im abschreiben... :lol:

Fürs neue Jahr neue vorausseiende Tummelfelder ?

http://www.taoismus.de/
http://www.zenforum.de/index.php
Oli4
Abgemeldet
 
Beiträge: 5945
Registriert: Mi 26. Okt 2005, 10:47

Re: Gute Vorsätze für das neue Jahr

Beitragvon F.R.O.G » Mi 6. Jan 2010, 09:42

Bernhard hat geschrieben:Der alte Mann erklärte: "Während Ihr aufsteht, überlegt ihr wohin ihr geht, und während ihr geht, fragt ihr euch, was ihr essen werdet. So sind eure Gedanken ständig woanders und nicht da, wo ihr gerade seid. Zwischen Vergangenheit und Zukunft findet das eigentliche Leben statt. Lasst euch auf diesen Augenblick ganz ein und ihr werdet glücklicher und zufriedener sein."

Sehr weise.......
There is none in heavens like you,,
And upon the earth, who´s your equal?
You are far above, You´re the highest of hights,
And i´m bowing down to exalt you.
Benutzeravatar
F.R.O.G
Wohnt hier
 
Beiträge: 3604
Registriert: So 12. Aug 2007, 19:58

Re: Gute Vorsätze für das neue Jahr

Beitragvon Wolfi » Mi 6. Jan 2010, 10:35

Mensch Bernhard, so nahe haben wir uns in Gedanken, glaube ich, noch nie befunden. Das berührt, erfreut und erwärmt mein Herz. Danke!

Ach ja: Einen Vorsatz, den ich mir für dieses Jahr gemacht habe (ich fasse sonst eigentlich nie irgendwelche Silvester-Vorsätze): Es wird kein Ballantines mehr gekauft. Und daran habe ich mich bisher auch brav und problemlos gehalten. :tongue: ;)
Der Glaube versetzt Berge, aber der Unglaube zerbricht Ketten.
Benutzeravatar
Wolfi
Gesperrt
 
Beiträge: 6880
Registriert: Di 31. Dez 2002, 14:50

Re: Gute Vorsätze für das neue Jahr

Beitragvon Pilgrim » Mi 6. Jan 2010, 16:09

Wolfi hat geschrieben:Mensch Bernhard, so nahe haben wir uns in Gedanken, glaube ich, noch nie befunden. Das berührt, erfreut und erwärmt mein Herz. Danke!

Gäll, Christliches Gedankengut ist halt manchmal sogar auch diehards aufbauend... :mrgreen:
Ach ja: Einen Vorsatz, den ich mir für dieses Jahr gemacht habe (ich fasse sonst eigentlich nie irgendwelche Silvester-Vorsätze): Es wird kein Ballantines mehr gekauft. Und daran habe ich mich bisher auch brav und problemlos gehalten. :tongue: ;)

Was, keine Bücher mehr lesen...äh kaufen... :shock:
Be careful how you spend your time: Spend your time in nothing which you know must be repented of. —Richard Baxter
Pilgrim
My home is my castle
 
Beiträge: 10822
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 16:38

Re: Gute Vorsätze für das neue Jahr

Beitragvon jes_25913 » Mi 6. Jan 2010, 16:16

Pilgrim hat geschrieben:
Wolfi hat geschrieben:Mensch Bernhard, so nahe haben wir uns in Gedanken, glaube ich, noch nie befunden. Das berührt, erfreut und erwärmt mein Herz. Danke!

Gäll, Christliches Gedankengut ist halt manchmal sogar auch diehards aufbauend... :mrgreen:
Und gell, besonders schön ist, wenn Christen Gedankengut für gut befinden, was nicht auf ihrem Mist gewachsen ist, obwohl sie es gerne hätten.
Tatsächlich sind das die Aussagen eines ZEN-Meisters!
Aber lieber Bernhard, nachdem Du nun die "teuflische" Quelle erfahren hast, lass Dich trotzdem nicht abbringen das zu praktizieren, denn es ist wahrhaft gesundend für die Seele.
Aber diesen Schlag gegen falsche Eiferer musste ich einfach loswerden.
Einiges ist "schwer zu verstehen, was die Unwissenden und Leichtfertigen verdrehen, wie auch die andern Schriften, zu ihrer eigenen Verdammnis." (2Petr 3,16)
"Ist jemand ein Amt gegeben, so diene er. Ist jemand Lehre gegeben, so lehre er"(Röm 12,7)
jes_25913
Wohnt hier
 
Beiträge: 4585
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 13:32

Re: Gute Vorsätze für das neue Jahr

Beitragvon tiktak » Mi 6. Jan 2010, 17:04

Oli4 hat geschrieben:
tiktak hat geschrieben:Die sind in vielen manchen Christen voraus! ;)

-> Ja, im abschreiben... :lol:

Fürs neue Jahr neue vorausseiende Tummelfelder ?


Nein-im umsetzen/handeln
tiktak
Gesperrt
 
Beiträge: 5671
Registriert: Di 28. Apr 2009, 22:23

Re: Gute Vorsätze für das neue Jahr

Beitragvon Oli4 » Mi 6. Jan 2010, 17:06

tiktak hat geschrieben:Nein-im umsetzen/handeln

Das ist das richtige SOLL/WILL, zweifelslos, doch wozu haben denn auch diese ihre Quasselforen ?
Oli4
Abgemeldet
 
Beiträge: 5945
Registriert: Mi 26. Okt 2005, 10:47

Re: Gute Vorsätze für das neue Jahr

Beitragvon Pilgrim » Mi 6. Jan 2010, 17:17

jes_25913 hat geschrieben:Aber diesen Schlag gegen falsche Eiferer musste ich einfach loswerden.

Und das in der Rubrik "Gute Vorsätze für das neue Jahr"... :shock:
Be careful how you spend your time: Spend your time in nothing which you know must be repented of. —Richard Baxter
Pilgrim
My home is my castle
 
Beiträge: 10822
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 16:38

Re: Gute Vorsätze für das neue Jahr

Beitragvon Pilgrim » Mi 6. Jan 2010, 17:23

Oli4 hat geschrieben:
tiktak hat geschrieben:Nein-im umsetzen/handeln

Das ist das richtige SOLL/WILL, zweifelslos, doch wozu haben denn auch diese ihre Quasselforen ?

Sind das Foren für die Quassien... :mrgreen:
Be careful how you spend your time: Spend your time in nothing which you know must be repented of. —Richard Baxter
Pilgrim
My home is my castle
 
Beiträge: 10822
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 16:38

Re: Gute Vorsätze für das neue Jahr

Beitragvon jes_25913 » Do 7. Jan 2010, 12:09

Pilgrim hat geschrieben:
jes_25913 hat geschrieben:Aber diesen Schlag gegen falsche Eiferer musste ich einfach loswerden.

Und das in der Rubrik "Gute Vorsätze für das neue Jahr"... :shock:


Ja, denn man sollte nicht nur im neuen Jahr bei der Wahrheit bleiben. Ehre wem Ehre gebührt!

LG,
jes
Einiges ist "schwer zu verstehen, was die Unwissenden und Leichtfertigen verdrehen, wie auch die andern Schriften, zu ihrer eigenen Verdammnis." (2Petr 3,16)
"Ist jemand ein Amt gegeben, so diene er. Ist jemand Lehre gegeben, so lehre er"(Röm 12,7)
jes_25913
Wohnt hier
 
Beiträge: 4585
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 13:32

Re: Gute Vorsätze für das neue Jahr

Beitragvon Pilgrim » Di 27. Dez 2011, 16:47

Bernhard hat geschrieben:Dazu braucht es keine guten Vorsätze, keine besonderen Versprechen, auch kein neues Jahr. Man braucht auch nicht zuerst aus eigener Kraft sein Leben in Ordnung zu bringen. So wie man ist, kann man zu dem gehen, der gesagt hat: "Siehe ich mache alles neu." (Offenbarung 21,5).

Nur eben soll der in Christus Gläubige "sich selbst prüfen" (1.Korinther 11:28). Paulus, in seiner Rüge an die Korinther, sagte ihnen "prüft euch selbst" (2.Korinther 13:5). Und Kolosser 3 führt ein Muster von Sündenabtötung vor für Gebaren schicklich für diejenigen die den Messias lieben…und Paulus schließt seine Beschreibung der Heiligung ab mit "was immer ihr tut in Wort oder Werk, das tut alles im Namen des Herrn Jesus" (Vers 17).

Normatives Christliches Leben enthält eine gesunde Selbstprüfung und kann in unserem Streben nach Gottesfurcht überaus segensreich sein.
Be careful how you spend your time: Spend your time in nothing which you know must be repented of. —Richard Baxter
Pilgrim
My home is my castle
 
Beiträge: 10822
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 16:38

Re: Gute Vorsätze für das neue Jahr

Beitragvon Pilgrim » Do 29. Dez 2011, 20:37

Allzu öfters ist es schwierig unsere geistliche Gesundheit auf täglicher Basis zu messen. Darum ist eine jährliche Bestandsaufnahme hilfreich. Sie umgeht das in der gefallenen Welt gängig normale Rauf und Runter. Ausreden sind beim Rückschau auf die zwölf vergangenen Monate durch das Weitwinkelobjektiv abgedämpft…Fehlschläge sind offensichtlicher und Sündenböcke rarer.

Wenn wir Bereiche sehen in welchen wir Erfolg und Siegesfreude in Christus haben, wir sie in unseren Herzen mit geistigen Ebenezer markieren können. Wo wir Fehlschläge entdecken, wir sie bereuen und für Gnade beten können um es dieses Jahr besser zu machen. Und wo Möglichkeiten sind, können wir Ziele setzen und in unserem Herzen ausarbeiten wie wir Gottes Führung über das vergangene Jahr am besten nutzen können.

Macht ihr auch Neujahrsvorsätze oder…?
Be careful how you spend your time: Spend your time in nothing which you know must be repented of. —Richard Baxter
Pilgrim
My home is my castle
 
Beiträge: 10822
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 16:38

Re: Gute Vorsätze für das neue Jahr

Beitragvon Gnu » Do 29. Dez 2011, 21:20

Pilgrim hat geschrieben: Macht ihr auch Neujahrsvorsätze oder…?

Nö, Papst Silvester gibt uns dazu keine Kraft.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11334
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Gute Vorsätze für das neue Jahr

Beitragvon Pilgrim » Do 29. Dez 2011, 22:27

Gnu hat geschrieben:
Pilgrim hat geschrieben: Macht ihr auch Neujahrsvorsätze oder…?

Nö, Papst Silvester gibt uns dazu keine Kraft.

Naja, dafür aber der Prophet Haggai der Israel konfrontierte als sie inmitten eines 14-jährigen Schleudern waren. Vier mal in diesem kleinen Büchlein von Haggai fleht der Prophet die Israeliten an, ihre Wege zu "überdenken". Sie sollten ihren Lebensstil und das im Stich gelassene Baugerüst betrachten und sich selbst fragen "Wie lebe ich? Ist Gott zufrieden?"

Haggai hat sie auch zum vorwärts blicken aufgefordert. Er sagte ihnen "beachte sorgfältig von diesem Tag vorwärts an…" und erzählte ihnen über die Zukunft. Wie sollten sie angesichts Gottes Versprechen leben…???
Be careful how you spend your time: Spend your time in nothing which you know must be repented of. —Richard Baxter
Pilgrim
My home is my castle
 
Beiträge: 10822
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 16:38

Re: Gute Vorsätze für das neue Jahr

Beitragvon SunFox » Fr 30. Dez 2011, 03:26

Ich mache mir keine guten Vorsätze für das neue Jahr!

Gute Vorsätze soll man täglich leben, man soll täglich aufs neue sich überdenken!

So ein neues Jahr ist nur ein Vorwand für eigene Unzulänglichkeiten: "Im neuen Jahr mache ich dieses und jenes besser!" und wenn das neue Jahr dann da ist, dann kommt man meistens sehr schnell wieder zurück auf den Boden der Tatsachen!

Aber schön wenn einer sich etwas vornimmt und es dann auch wirklich in die Tat umsetzen kann! :)

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: Gute Vorsätze für das neue Jahr

Beitragvon doro » Fr 30. Dez 2011, 17:25

Nunja, Vorsätze im klassischen Sinne habe ich nicht. 2012 wird aber ein wichtiges, anstrengendes Jahr für mich, weil ich mir durchaus was vorgenommen habe. Wenn alles klappt bin ich in nicht ganz einem Jahr ein Meister der Künste. Quasi. :D

Zum Thema Vorsätze: "Il faut tenir à une résolution parce qu'elle est bonne et non parce qu'on l'a prise." La Rochefoucauld
"Man muss sich an einen Vorsatz halten, weil er gut ist, und nicht weil man ihn gefasst hat." La Rochefoucauld

lg, doro
Du wolltest als Mensch Gott sein, um zugrunde zu gehen; er hingegen wollte als Gott Mensch sein, um wiederzufinden, was verloren gegangen war.
Menschlicher Stolz hat dich in einer Weise niedergedrückt, dass nur noch göttliche Demut dich (wieder) aufrichten konnte.

(Augustinus, Predigt 188,3)
Benutzeravatar
doro
verstorbene Admin
 
Beiträge: 18422
Registriert: Fr 28. Jun 2002, 18:47
Wohnort: Kt. Tsüri

Re: Gute Vorsätze für das neue Jahr

Beitragvon sugi » Fr 30. Dez 2011, 17:38

Vielfach ist es nur ein blablabla...... :D

Es ist einzig und allein die Umsetzung, ob man etwas auch verändert!! Das wird dann nach aussen sichtbar..... Tja, wie auch immer 8-)
Vertraue auf den Herrn mit deinem ganzen Herzen
und stütze dich nicht auf deinen Verstand!
Auf all deinen Wegen erkenne nur ihn,
dann ebnet er selbst deine Pfade!

Spr.3,5-6
Benutzeravatar
sugi
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7008
Registriert: Sa 18. Aug 2007, 21:08

Re: Gute Vorsätze für das neue Jahr

Beitragvon Gnu » Fr 30. Dez 2011, 17:41

Diejenigen, welche bestimmt haben, dass das neue Jahr am 1. Januar beginnen sollte, waren Stümper. Sie hatten vergessen, die Monatsnamen zu ändern.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11334
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Gute Vorsätze für das neue Jahr

Beitragvon bigbird » Fr 30. Dez 2011, 18:12

Gnu hat geschrieben:Diejenigen, welche bestimmt haben, dass das neue Jahr am 1. Januar beginnen sollte, waren Stümper. Sie hatten vergessen, die Monatsnamen zu ändern.


Schlussfolgerung: Dann hat es keinen Sinn, gute Vorsätze zu fassen oder sie gar zu halten ... oder welche Rolle spielt deine Aussage? :roll: :roll: :roll:
Zur Sklavenzeit in den USA hat eine schwarze Köchin in höherem Alter mit Eifer lesen gelernt, um die Bibel selber lesen zu können. Sie wurde gefragt, was sie mache, wenn sie etwas nicht verstehe.
Ihre Herzensantwort: „Dann sage ich Halleluja und lese weiter, bis was kommt, das ich verstehe!“
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45934
Registriert: Do 7. Mär 2002, 08:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Gute Vorsätze für das neue Jahr

Beitragvon Gnu » Fr 30. Dez 2011, 18:52

bigbird hat geschrieben: Schlussfolgerung: Dann hat es keinen Sinn, gute Vorsätze zu fassen oder sie gar zu halten ... oder welche Rolle spielt deine Aussage? :roll: :roll: :roll:

Der beste Vorsatz wäre es, das neue Jahr dann zu beginnen, wenn die Bibel es ansetzt.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11334
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Gute Vorsätze für das neue Jahr

Beitragvon bigbird » Fr 30. Dez 2011, 18:56

Gnu hat geschrieben:
bigbird hat geschrieben: Schlussfolgerung: Dann hat es keinen Sinn, gute Vorsätze zu fassen oder sie gar zu halten ... oder welche Rolle spielt deine Aussage? :roll: :roll: :roll:

Der beste Vorsatz wäre es, das neue Jahr dann zu beginnen, wenn die Bibel es ansetzt.


Glaubst du echt, dass das eine Rolle spielt? Ist es nicht viel wichtiger, in IHM zu leben, in der Heiligung? Gott nach seinem Willen zu fragen und darin zu leben?

bigbird
Zur Sklavenzeit in den USA hat eine schwarze Köchin in höherem Alter mit Eifer lesen gelernt, um die Bibel selber lesen zu können. Sie wurde gefragt, was sie mache, wenn sie etwas nicht verstehe.
Ihre Herzensantwort: „Dann sage ich Halleluja und lese weiter, bis was kommt, das ich verstehe!“
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45934
Registriert: Do 7. Mär 2002, 08:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Gute Vorsätze für das neue Jahr

Beitragvon thery » Fr 30. Dez 2011, 20:17

Ich mache mir auch keine guten Vorsätze fürs neue Jahr. Ich wüsste nicht was das mir bringen sollte. Mein Leben muss ich jeden Tag wieder neu überdenken und mich selber hinterfragen, je nach Situation. Und wenn es sündiges Verhalten ist das es zu ändern gilt, dann nehme ich das sofort dann in Angriff wenn mich der Heilige Geist dazu drängt, oder ich es hoffentlich gleich merke.
Und ausserdem ich weiss ja nicht mal was morgen sein wird. Also von dem her: Take it easy. :]
thery
Abgemeldet
 
Beiträge: 7185
Registriert: Mo 21. Mär 2005, 17:20

Re: Gute Vorsätze für das neue Jahr

Beitragvon Pilgrim » Sa 31. Dez 2011, 17:39

thery hat geschrieben:Ich mache mir auch keine guten Vorsätze fürs neue Jahr. Ich wüsste nicht was das mir bringen sollte.

Gottes Wort gibt uns aber verschiedene Gründe für Vorsätze und Beispiele von göttlichen Menschen die sich entschlossen haben für einen ganz besonderen Grund auf eine ganz besondere Weise für Ihn zu leben (Daniel 1:8; Matthäus 1:19; Apg 19:21; 1.Korinther 10:14-32; Kolosser 3:12-17; 2.Thessalonicher 1:11).
Mein Leben muss ich jeden Tag wieder neu überdenken und mich selber hinterfragen, je nach Situation. Und wenn es sündiges Verhalten ist das es zu ändern gilt, dann nehme ich das sofort dann in Angriff wenn mich der Heilige Geist dazu drängt, oder ich es hoffentlich gleich merke.

Und eben gerade wenn wir erwägen wie wir Gott verherrlichen können in allem was wir in besonderen Umständen und Berufungen tun, würde es weise sein zu entschliessen besondere Vorsätze zu machen um uns in unserer Heiligung zu helfen. Und ja, das tun wir durch die Macht des Heiligen Geistes, beruhigt, daß wir durch den Vater wegen der vollendeten Gerechtigkeit Seines Sohnes, gerecht erklärt worden sind.
Und ausserdem ich weiss ja nicht mal was morgen sein wird. Also von dem her: Take it easy. :]

Einfach so in den Tag hinein leben wie die Welt es tut… :?
Be careful how you spend your time: Spend your time in nothing which you know must be repented of. —Richard Baxter
Pilgrim
My home is my castle
 
Beiträge: 10822
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 16:38

Re: Gute Vorsätze für das neue Jahr

Beitragvon onThePath » Sa 31. Dez 2011, 18:19

Vorsätze für das Neue Jahr ?

Natürlich. Mir klar werden wo es lang geht und was wichtig ist.

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20551
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Gute Vorsätze für das neue Jahr

Beitragvon Gnu » Sa 31. Dez 2011, 20:52

bigbird hat geschrieben: Glaubst du echt, dass das eine Rolle spielt? Ist es nicht viel wichtiger, in IHM zu leben, in der Heiligung? Gott nach seinem Willen zu fragen und darin zu leben?

Für mich sind diese zwei Dinge identisch. Ich kann nicht in Ihm bleiben und mir ein eigenes Zeitsystem einrichten, wenn Er in der Bibel ein anderes eingerichtet hat. Was ich als richtig erkenne, das muss ich tun, sonst ist es nicht aus Glauben getan und wird folglich als Sünde gerechnet.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11334
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Gute Vorsätze für das neue Jahr

Beitragvon thery » So 1. Jan 2012, 03:34

Danke Pilgrim für die angegebenen Bibelstellen, ich werde sie mir später ansehen. Um gute Vorsätze zu machen brauche ich nicht extra zu warten bis Jahresende, das wollte ich sagen. Und wenn Gott sagt ich solle mich nicht um morgen sorgen, was soll ich mir dann Gedanken machen was nächstes Jahr passiert, das wars, was ich sagen wollte, nicht einfach gedankenlos in den Tag hineinleben. Einfach gelassen nehmen was kommt und sich dann in dem Moment Gedanken darüber machen, nicht schon vorher wenn ich ja noch gar nicht weiss was passieren wird.


Und nun wünsche ich eine gute Nacht.
Zuletzt geändert von thery am So 1. Jan 2012, 04:09, insgesamt 4-mal geändert.
thery
Abgemeldet
 
Beiträge: 7185
Registriert: Mo 21. Mär 2005, 17:20

Re: Gute Vorsätze für das neue Jahr

Beitragvon Gnu » So 1. Jan 2012, 03:40

thery hat geschrieben: Und nun wünsche ich eine gute Nacht.

Ich wünsche euch das gleiche, was ihr mir wünscht. (Das sagt manchmal einer unserer Hauskreisteilnehmer und er war Lehrer, der das jeweils seinen Schülern sagte).
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11334
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Gute Vorsätze für das neue Jahr

Beitragvon alegna » So 1. Jan 2012, 13:23

Gnu hat geschrieben:Ich wünsche euch das gleiche, was ihr mir wünscht. (Das sagt manchmal einer unserer Hauskreisteilnehmer und er war Lehrer, der das jeweils seinen Schülern sagte).

ooops :lol: :lol: :comeon:
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15493
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 18:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: Gute Vorsätze für das neue Jahr

Beitragvon Pilgrim » So 1. Jan 2012, 16:28

thery hat geschrieben:Um gute Vorsätze zu machen brauche ich nicht extra zu warten bis Jahresende…

Sicherlich nicht, aber wenn wir schon dran sind steuerweise auf das alte Jahr Rückschau halten und für das neue Jahr planen…warum nicht, sogar mehr, ein Gott-zentriertes Leben einplanen?
Und wenn Gott sagt ich solle mich nicht um morgen sorgen, was soll ich mir dann Gedanken machen was nächstes Jahr passiert, das wars, was ich sagen wollte, nicht einfach gedankenlos in den Tag hineinleben. Einfach gelassen nehmen was kommt und sich dann in dem Moment Gedanken darüber machen, nicht schon vorher wenn ich ja noch gar nicht weiss was passieren wird.

Nur eben "passiert" ein gut gelebtes Leben nicht einfach nur so…es erfordert Absichtlichkeit. Und Absichtlichkeit offenbart sich selbst in gewissen Mechanismen die uns helfen unsere Absichtlichkeit einzuhalten. Auf Gottes Wille gestützte Vorsätze sind ein Beispiel eines solchen Mechanismus.
Be careful how you spend your time: Spend your time in nothing which you know must be repented of. —Richard Baxter
Pilgrim
My home is my castle
 
Beiträge: 10822
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 16:38

Re: Gute Vorsätze für das neue Jahr

Beitragvon Jeffrey mc » So 8. Jan 2012, 17:30

@ threy

Gott kann es gar nicht so gemeint haben, dass man sich nicht um den Morgen kümmern sollte und die Zukunft mit einschließen würde, was über z.B. "lieber das Haus auf Fels als auf Sand bauen" (denn dann hat man sich gesorgt um die Zukunft, die man AUCH gerner erwarten darf) wieder ausgeschlossen wird. Uns muss und soll die Zeit "Zunkunft" nicht egal sein, doch während man vielleicht Ziele verfolgt, sollte man jeden Tag nehmen wie er ist und entsprechend akiv zu sein, und jeder Tag wird das seinige bringen (doch daher kann man doch währenddessen Entscheidungen treffen, die ein gesetztes Ziel, möglich machen, dass es wahr wird).
Jeffrey mc
Abgemeldet
 
Beiträge: 3605
Registriert: Do 28. Apr 2011, 19:38

Re: Gute Vorsätze für das neue Jahr

Beitragvon MX2 » So 8. Jan 2012, 19:02

Ich hab nen guten Vorsatzt. Ich habe das hier gebaut:

http://www.blendpolis.de/download/file.php?id=73310&mode=view
MX2
Abgemeldet
 
Beiträge: 705
Registriert: Mo 22. Sep 2008, 17:54

Re: Gute Vorsätze für das neue Jahr

Beitragvon thery » So 8. Jan 2012, 19:03

@Jeffrey mc. So habe ich das was ich da schrieb auch nie gemeint. Es wäre manchmal hilfreich wenn man vielleicht mal nachfragen würde ob ich das wirklich so gemeint habe, anstatt einfach zu behaupten ich hätte das genau so gemeint. Wer meine Beiträge kennt der müsste eigentlich wissen das ich nicht so denke.
thery
Abgemeldet
 
Beiträge: 7185
Registriert: Mo 21. Mär 2005, 17:20

Re: Gute Vorsätze für das neue Jahr

Beitragvon Bernhard » Mo 31. Dez 2018, 23:29

Bald ist es soweit und viele wünschen sich gegenseitig viel Glück und viel Segen für das neuen Jahr.
Dieser Wunsch gleicht einer schönen Melodie. Ein neues Jahr verspricht ja auch eine Menge guter und schöner Erfahrungen: Situationen voller Freude und Glück, Augenblicke, in denen uns das Leben mit Licht und Wärme entgegenkommt.
Aber auch die Misstöne werden sich einstellen: schmerzliche Erfahrungen, Sorgen und Belastung, Augenblicke, in denen sich der Himmel verdunkelt und wir den nächsten Schritt nicht sehen können.
Doch wie sich das neue Jahr auch gestaltet, ein Lied soll an jedem Tag des neuen Jahres erklingen. Es ist das Lied von der Liebe Gottes. Durch Jesus Christus wird diese Liebe erfahrbar. Er ist uns nahe an jedem Tag und in jeder Situation, die im neuen Lebensabschnitt auf uns wartet.
Wir dürfen unseren Alltag mit Jesus Christus teilen und jeder, der ihm vertraut, wird seinen Segen erfahren. Gott, der Herr, hat gesagt: Ich will dich nicht verlassen und nicht von dir weichen. Hebräer 13,5
Ich sehe mir gerne die mutmachenden Berichte von www.hofmithimmel.de an.
Benutzeravatar
Bernhard
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5474
Registriert: Sa 28. Dez 2002, 11:36
Wohnort: Schweiz

Nächste

Zurück zu Jesus Christus

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron