Warum wollte man Jesus töten?

Wer ist Jesus? Was hat er zu sagen?

Moderator: kingschild

Warum wollte man Jesus töten?

Beitragvon der Stern » Do 12. Jan 2017, 16:45

Hallo zusammen,

was waren die Gründe dass man Jesus töten wollte? Lg
der Stern
Lebt sich ein
 
Beiträge: 26
Registriert: Sa 7. Jan 2017, 12:49

Re: Warum wollte man Jesus töten?

Beitragvon Knecht » Do 12. Jan 2017, 17:03

der Stern hat geschrieben:Hallo zusammen,

was waren die Gründe dass man Jesus töten wollte? Lg

Aus dem selben Grund, warum die Mekkaner Mohammed töten wollten. Beide eckten an und wurden gehasst.

Gruß
rupert
Knecht
Member
 
Beiträge: 318
Registriert: Mo 14. Apr 2014, 19:05
Wohnort: Österreich

Re: Warum wollte man Jesus töten?

Beitragvon Keili » Do 12. Jan 2017, 20:21

Die falschen und bösen Machenschaften des Tempels und deren Pharisäer und Schriftgelehrten wurden durch Jesus entlarvt.
Nächstenliebe ist der Weg zur Gottesliebe.
Keili
Member
 
Beiträge: 277
Registriert: Di 23. Jun 2015, 04:54

Re: Warum wollte man Jesus töten?

Beitragvon Gnu » Do 12. Jan 2017, 22:49

Weil die religiöse Elite nicht hören wollte, dass er der erstgeborene Sohn Gottes ist. Denn dann wäre er der Messias gewesen und sie hätten ihre Sünden bekennen müssen.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 10171
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Warum wollte man Jesus töten?

Beitragvon maria139 » Do 12. Jan 2017, 23:17

Einmal wollten die Schriftenfixierten Pharisäer Jesus töten, weil er nach ihrer Sicht die Sabbathruhe nicht einhielt, was gemäss Mose mit dem Tod bestraft werden musste.

Jesus göttlichweisen Lehren, Gottesoffenbarung und Wundertaten waren den religiösen Machthabern ein Greuel. Und da immer mehr Menschen Jesus glaubten und nachfolgten, befanden sie ihn als Volksverführer, den man zum Schweigen bringen musste. Der damalige Hohepriester fällte dadurch das Todesurteil gegen Jesus.

Angst vor Machtverlust spielte bei der Tötungsabsicht auch eine Rolle, wie Kaiphas zu erkennen gab.Sie befanden Jesus als Sünder, umgekehrt befand Jesus die Schriftgelehrten als Sünder und Feinde dessen, der ihn gesandt hat.

Gruss Maria
Jesus Christus ist für mich Masstab für wahre Göttlichkeit in AT und NT.z.B. betr. Johannes 12.45 / 14.9 I love Jesus deep down in my heart...
maria139
Member
 
Beiträge: 427
Registriert: Do 28. Jul 2016, 18:32

Re: Warum wollte man Jesus töten?

Beitragvon Helmuth » Fr 13. Jan 2017, 09:32

Noch einen Grund gibt es: Damit die Schrift sich erfüllt! ;)
Herzliche Grüße
Helmuth
Benutzeravatar
Helmuth
Member
 
Beiträge: 212
Registriert: Di 27. Dez 2016, 17:50
Wohnort: Wien

Re: Warum wollte man Jesus töten?

Beitragvon Keili » Fr 13. Jan 2017, 13:21

Helmuth hat geschrieben:Noch einen Grund gibt es: Damit die Schrift sich erfüllt! ;)


Wo stand das im Alten Testament, dass er getötet werden wird?
Ist mir nicht so bekannt!
Nächstenliebe ist der Weg zur Gottesliebe.
Keili
Member
 
Beiträge: 277
Registriert: Di 23. Jun 2015, 04:54

Re: Warum wollte man Jesus töten?

Beitragvon der Stern » Fr 13. Jan 2017, 14:42

Gnu hat geschrieben:Weil die religiöse Elite nicht hören wollte, dass er der erstgeborene Sohn Gottes ist. Denn dann wäre er der Messias gewesen und sie hätten ihre Sünden bekennen müssen.

Und wo steht das?
der Stern
Lebt sich ein
 
Beiträge: 26
Registriert: Sa 7. Jan 2017, 12:49

Re: Warum wollte man Jesus töten?

Beitragvon Lepitoptera » Fr 13. Jan 2017, 14:57

der Stern hat geschrieben:
Gnu hat geschrieben:Weil die religiöse Elite nicht hören wollte, dass er der erstgeborene Sohn Gottes ist. Denn dann wäre er der Messias gewesen und sie hätten ihre Sünden bekennen müssen.

Und wo steht das?


Johannes 3,16-18


Denn Gott hat die Welt so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn hingab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verloren geht, sondern das ewige Leben hat. 17 Gott sandte seinen Sohn nicht in die Welt, um sie zu verurteilen, sondern um sie durch seinen Sohn zu retten. 18 Wer an ihn glaubt, wird nicht verurteilt. Wer aber nicht an ihn glaubt, ist schon verurteilt, weil er nicht an den Namen des einzigen Sohnes Gottes geglaubt hat
Barmherzigkeit ist es, etwas nicht zu bekommen, das wir verdient hätten (Tod). Gnade ist es, etwas zu bekommen, das wir nicht verdient hätten (Himmel). Danke Jesus!
Benutzeravatar
Lepitoptera
Power Member
 
Beiträge: 533
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 23:50
Wohnort: Deutsch-Schweiz

Re: Warum wollte man Jesus töten?

Beitragvon Lepitoptera » Fr 13. Jan 2017, 15:04

Lepitoptera hat geschrieben:
der Stern hat geschrieben:
Gnu hat geschrieben:Weil die religiöse Elite nicht hören wollte, dass er der erstgeborene Sohn Gottes ist. Denn dann wäre er der Messias gewesen und sie hätten ihre Sünden bekennen müssen.

Und wo steht das?


Johannes 3,16-18


Denn Gott hat die Welt so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn hingab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verloren geht, sondern das ewige Leben hat. 17 Gott sandte seinen Sohn nicht in die Welt, um sie zu verurteilen, sondern um sie durch seinen Sohn zu retten. 18 Wer an ihn glaubt, wird nicht verurteilt. Wer aber nicht an ihn glaubt, ist schon verurteilt, weil er nicht an den Namen des einzigen Sohnes Gottes geglaubt hat


Matthäus 26,63-64

Da sagte der Hohe Priester zu ihm: »Im Namen des lebendigen Gottes, sage uns, ob du der Christus bist, der Sohn Gottes.« 64 Jesus erwiderte: »Es ist, wie du sagst. Von nun an werdet ihr den Menschensohn zur Rechten Gottes sehen, auf dem Platz der Macht, und ihr werdet sehen, wie er auf den Wolken des Himmels wiederkommen wird


Sie glaubten ihm nicht und wollten ihn deswegen töten...
Barmherzigkeit ist es, etwas nicht zu bekommen, das wir verdient hätten (Tod). Gnade ist es, etwas zu bekommen, das wir nicht verdient hätten (Himmel). Danke Jesus!
Benutzeravatar
Lepitoptera
Power Member
 
Beiträge: 533
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 23:50
Wohnort: Deutsch-Schweiz

Re: Warum wollte man Jesus töten?

Beitragvon Gnu » Fr 13. Jan 2017, 17:24

Danke Lepitoptera, du hast mir die Arbeit abgenommen.
:D
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 10171
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Warum wollte man Jesus töten?

Beitragvon Hanspeter » Fr 13. Jan 2017, 17:42

Sie konnten ihm glauben oder auch nicht. Entweder sie glaubten, dass er Gottes Sohn ist, oder sie glaubten ihm nicht. Und da sie ihm nicht glaubten, war die Aussage, Gottes Sohn zu sein, aus ihrer Sicht Gotteslästerung. Gotteslästerung deshalb, weil Jesus auch sagte, wenn ihr mich seht, seht ihr den Vater. Damit sagte Jesus gleichzeitig auch, dass er gleich ist wie Gott, d.h. dass er Gott ist. Auf Gotteslästerung stand im Judentum damals (im Islam immer noch) der Tod.

Hanspeter
Hanspeter
Power Member
 
Beiträge: 965
Registriert: Do 24. Apr 2008, 19:27
Wohnort: Raum Bern

Re: Warum wollte man Jesus töten?

Beitragvon Keili » Fr 13. Jan 2017, 18:39

Ihr habt da einen kleinen Denkfehler. Jesus konnte sich nur auf die Schriften vor sich beziehen. Wenn er selbst etwas durch seine Jünger aufschreiben lässt, dann gehört das zu seiner Lehrtätigkeit. Er konnte den Schriftgelehrten und Pharisäer nur so mit etwas über ihn aus Schriften vor ihm entgegen halten. Also müsst ihr schon Stellen über seinen Kreuzestod aus dem Alten Testament anführen als Beweis.
Sonst wäre es so, ich schreibe auf einen Zettel ich gehd morgen 0800 uhr einkaufen. Gehe ich dann habe ich die Schrift erfüllt. Das ist natürlich blödsinn.
Nächstenliebe ist der Weg zur Gottesliebe.
Keili
Member
 
Beiträge: 277
Registriert: Di 23. Jun 2015, 04:54

Re: Warum wollte man Jesus töten?

Beitragvon Lepitoptera » Fr 13. Jan 2017, 20:55

Keili hat geschrieben:Ihr habt da einen kleinen Denkfehler. Jesus konnte sich nur auf die Schriften vor sich beziehen. Wenn er selbst etwas durch seine Jünger aufschreiben lässt, dann gehört das zu seiner Lehrtätigkeit. Er konnte den Schriftgelehrten und Pharisäer nur so mit etwas über ihn aus Schriften vor ihm entgegen halten. Also müsst ihr schon Stellen über seinen Kreuzestod aus dem Alten Testament anführen als Beweis.
Sonst wäre es so, ich schreibe auf einen Zettel ich gehd morgen 0800 uhr einkaufen. Gehe ich dann habe ich die Schrift erfüllt. Das ist natürlich blödsinn.


Da kann man gerade so gut auch beim NT bleiben. Johannes der Täufer hat Jesus ganz klar angekündigt...


Matthäus 3,11

Ich taufe all diejenigen mit Wasser, die ihren Sünden den Rücken kehren und sich Gott zuwenden. Doch bald kommt einer, der ist viel stärker als ich - so viel gewaltiger, dass ich nicht einmal wert bin, sein Diener zu sein. Er wird euch mit dem Heiligen Geist und mit Feuer taufen
Barmherzigkeit ist es, etwas nicht zu bekommen, das wir verdient hätten (Tod). Gnade ist es, etwas zu bekommen, das wir nicht verdient hätten (Himmel). Danke Jesus!
Benutzeravatar
Lepitoptera
Power Member
 
Beiträge: 533
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 23:50
Wohnort: Deutsch-Schweiz

Re: Warum wollte man Jesus töten?

Beitragvon Keili » Fr 13. Jan 2017, 20:57

Es ging aber explizit ums töten von Jesus, nicht um seine Ankündigung!
Nächstenliebe ist der Weg zur Gottesliebe.
Keili
Member
 
Beiträge: 277
Registriert: Di 23. Jun 2015, 04:54

Re: Warum wollte man Jesus töten?

Beitragvon maria139 » Fr 13. Jan 2017, 22:55

Genaugenommen waren Jesus Lehren den Schriftgelehrten ein Dorn im Auge. Dies vorallem weil Jesus damit immer mehr überzeugen konnte, seiner Lehre zu folgen. Für die damalige geistliche "Elite" war Jesus ein Volksverführer, Irrlehrenverbreiter. Dies sieht man hier

Johannes 11.46 Etliche aber von ihnen gingen hin zu den Pharisäern und sagten ihnen, was Jesus getan hatte. 47 Da versammelten die Hohenpriester und die Pharisäer einen Rat und sprachen: Was tun wir? Dieser Mensch tut viele Zeichen. 48 Lassen wir ihn also, so werden sie alle an ihn glauben; so kommen dann die Römer und nehmen uns Land und Leute. 49 Einer aber unter ihnen, Kaiphas, der desselben Jahres Hoherpriester war, sprach zu ihnen: Ihr wisset nichts, 50 bedenket auch nichts; es ist uns besser ein Mensch sterbe für das Volk, denn daß das ganze Volk verderbe


Wäre es nur deswegen gewesen, weil er sich als Gottes Sohn bekannte, dann hätte man ja sicher nicht die Anhänger Jesus Gotteslehre verfolgt und getötet, sowie ihnen die Verbreitung Jesus Lehre verboten.

Apg.5 27.Und sie brachten sie und stellten sie vor den Hohen Rat; und der Hohepriester fragte sie und sprach: 28 Haben wir euch nicht streng verboten, in diesem Namen zu lehren? Und siehe, ihr habt mit eurer Lehre Jerusalem erfüllt und wollt das Blut dieses Menschen auf uns bringen! 29 Petrus aber und die Apostel antworteten und sprachen: Man muß Gott mehr gehorchen als den Menschen! 30 Der Gott unsrer Väter hat Jesus auferweckt, den ihr ans Holz gehängt und umgebracht habt. 31 Diesen hat Gott zum Anführer und Retter zu seiner Rechten erhöht, um Israel Buße und Vergebung der Sünden zu verleihen. 32 Und wir sind Seine Zeugen dieser Tatsachen, und der heilige Geist, welchen Gott denen gegeben hat, die ihm gehorsam sind. 33 Als sie aber das hörten, fühlten sie sich tief getroffen und wollten sie umbringen


Stephanus wurde ja auch gesteinigt, weil er ein Anhänger Jesus Christus war.
Jesus Christus ist für mich Masstab für wahre Göttlichkeit in AT und NT.z.B. betr. Johannes 12.45 / 14.9 I love Jesus deep down in my heart...
maria139
Member
 
Beiträge: 427
Registriert: Do 28. Jul 2016, 18:32

Re: Warum wollte man Jesus töten?

Beitragvon maria139 » Fr 13. Jan 2017, 23:21

Keili hat geschrieben:Die falschen und bösen Machenschaften des Tempels und deren Pharisäer und Schriftgelehrten wurden durch Jesus entlarvt.


Ja, solche Worte hörten sie nicht gern:[
Weh euch, Schriftgelehrte und Pharisäer, ihr Heuchler, die ihr der Propheten Gräber bauet und schmücket der Gerechten Gräber Matthäus 23.29


Weh euch, Schriftgelehrte und Pharisäer, ihr Heuchler, die ihr gleich seid wie die übertünchten Gräber, welche auswendig hübsch scheinen, aber inwendig sind sie voller Totengebeine und alles Unflats! Matthäus 23.27


52 Weh euch Schriftgelehrten! denn ihr habt den Schlüssel der Erkenntnis weggenommen. Ihr kommt nicht hinein und wehret denen, die hinein wollen.


Jesus Christus Lehren passten nicht zu den ihnen bekannten Lehren aus den Schriften, insbesonder bezüglich der Tora. Da gab es Todesstrafen für kleinste Vergehen, wie nicht Einhaltung der Sabbathsruhe.

Darum verfolgten die Juden Jesum und suchten ihn zu töten, daß er solches getan hatte am Sabbat. Johannes 5.16


Weil sie seinen Vater nicht kannten, konnten sie ja auch nicht wissen, was bei ihm zählt.

Gruss Maria
Jesus Christus ist für mich Masstab für wahre Göttlichkeit in AT und NT.z.B. betr. Johannes 12.45 / 14.9 I love Jesus deep down in my heart...
maria139
Member
 
Beiträge: 427
Registriert: Do 28. Jul 2016, 18:32

Re: Warum wollte man Jesus töten?

Beitragvon der Stern » Sa 14. Jan 2017, 01:03

Da sagte der Hohe Priester zu ihm: »Im Namen des lebendigen Gottes, sage uns, ob du der Christus bist, der Sohn Gottes.« 64 Jesus erwiderte: »Es ist, wie du sagst. Von nun an werdet ihr den Menschensohn zur Rechten Gottes sehen, auf dem Platz der Macht, und ihr werdet sehen, wie er auf den Wolken des Himmels wiederkommen wird


Da steht nichts konkretes ob man ihn deshalb töten wollte.

Wie wird "Sohn Gottes" im Original geschrieben, oder ist das so nahe wie möglich übersetzt?
der Stern
Lebt sich ein
 
Beiträge: 26
Registriert: Sa 7. Jan 2017, 12:49

Re: Warum wollte man Jesus töten?

Beitragvon der Stern » Sa 14. Jan 2017, 01:06

Keili hat geschrieben:Die falschen und bösen Machenschaften des Tempels und deren Pharisäer und Schriftgelehrten wurden durch Jesus entlarvt.

Stimmt das dass die Pharisäer den Tempel verunreinigt haben?
der Stern
Lebt sich ein
 
Beiträge: 26
Registriert: Sa 7. Jan 2017, 12:49

Re: Warum wollte man Jesus töten?

Beitragvon Gnu » Sa 14. Jan 2017, 04:23

Keili hat geschrieben:
Helmuth hat geschrieben:Noch einen Grund gibt es: Damit die Schrift sich erfüllt! ;)


Wo stand das im Alten Testament, dass er getötet werden wird?
Ist mir nicht so bekannt!

Jesaia 53 :lesen:
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 10171
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Warum wollte man Jesus töten?

Beitragvon Keili » Sa 14. Jan 2017, 05:15

Gnu hat geschrieben:
Keili hat geschrieben:
Helmuth hat geschrieben:Noch einen Grund gibt es: Damit die Schrift sich erfüllt! ;)


Wo stand das im Alten Testament, dass er getötet werden wird?
Ist mir nicht so bekannt!

Jesaia 53 :lesen:


Stimmt. Danke. Das bezieht sich auf Jesus.
Nächstenliebe ist der Weg zur Gottesliebe.
Keili
Member
 
Beiträge: 277
Registriert: Di 23. Jun 2015, 04:54

Re: Warum wollte man Jesus töten?

Beitragvon Keili » Sa 14. Jan 2017, 05:23

der Stern hat geschrieben:
Keili hat geschrieben:Die falschen und bösen Machenschaften des Tempels und deren Pharisäer und Schriftgelehrten wurden durch Jesus entlarvt.

Stimmt das dass die Pharisäer den Tempel verunreinigt haben?


Tempel hat ja eine zweifache Bedeutung im Neuen Testament. Einmal ist das Gebäude gemeint und einmal der Leib des Menschen.
Ich will es kurz halten. An der Tempelreinigung Jesu sieht man schon, dass sie den Tempel zu ihren Zwecken missbraucht haben. Gelderwerb, angemaßte Macht was nicht in Gotteswillen war.
Dann haben sie auch den Tempel ihres Leibes verunreinigt, denn das was aus ihrem Mund und Herzen kam hat sie verunreinigt, wie Jesus ihnen an einigen Stellen entgegen wirft.
Gott sieht ja allein aufs Herz, alles andere ist ihm Wurscht. ;)

Liebe Grüße
Nächstenliebe ist der Weg zur Gottesliebe.
Keili
Member
 
Beiträge: 277
Registriert: Di 23. Jun 2015, 04:54

Re: Warum wollte man Jesus töten?

Beitragvon Columba » Mo 16. Jan 2017, 12:55

der Stern hat geschrieben:Hallo zusammen,

was waren die Gründe dass man Jesus töten wollte? Lg



Die Frage sollte besser so gestellt sein: Warum töteten wir Menschen Jesus?


Liebe Grüsse

Ralph
Mein sind die Jahre nicht, die mir die Zeit genommen;
Mein sind die Jahre nicht, die etwa möchten kommen.
Der Augenblick ist mein, und nehm ich den in acht;
So ist der mein, der Jahr und Ewigkeit gemacht.

Andreas Gryphius, 1663
Benutzeravatar
Columba
Wohnt hier
 
Beiträge: 2744
Registriert: Di 30. Nov 2010, 11:24

Re: Warum wollte man Jesus töten?

Beitragvon kingschild » Mo 16. Jan 2017, 13:58

der Stern hat geschrieben:
Da sagte der Hohe Priester zu ihm: »Im Namen des lebendigen Gottes, sage uns, ob du der Christus bist, der Sohn Gottes.« 64 Jesus erwiderte: »Es ist, wie du sagst. Von nun an werdet ihr den Menschensohn zur Rechten Gottes sehen, auf dem Platz der Macht, und ihr werdet sehen, wie er auf den Wolken des Himmels wiederkommen wird


Da steht nichts konkretes ob man ihn deshalb töten wollte.

Wie wird "Sohn Gottes" im Original geschrieben, oder ist das so nahe wie möglich übersetzt?


Hallo Stern

Betreffend der zweiten Frage steht im Buch des Propheten Jesaia folgendes und ihn Anlehnung daran dann auch der Text im Neuen Testament im Evangelium des Lukas:

Jes. 9.6 (9-5) Denn uns ist ein Kind geboren, ein Sohn ist uns gegeben; und die Herrschaft kommt auf seine Schulter; und man nennt ihn: Wunderbar, Rat, starker Gott, Ewigvater, Friedefürst.
7 (9-6) Der Mehrung der Herrschaft und des Friedens wird kein Ende sein auf dem Throne Davids und in seinem Königreich, daß er es gründe und mit Recht und Gerechtigkeit befestige von nun an bis in Ewigkeit. Der Eifer des HERRN der Heerscharen wird solches tun!


Lu 1:32 Dieser wird groß sein und Sohn des Höchsten genannt werden; und Gott der Herr wird ihm den Thron seines Vaters David geben;

Dazu noch das Bekenntnis Gottes Geist über Jesus bei der Taufe:

Mr 1:11 Und eine Stimme erscholl aus dem Himmel: Du bist mein geliebter Sohn, an dir habe ich Wohlgefallen gefunden!
Mr 9:7 Und eine Wolke kam, die überschattete sie, und eine Stimme kam aus der Wolke: Dies ist mein geliebter Sohn; auf ihn sollt ihr hören!
Lu 3:22 und der heilige Geist in leiblicher Gestalt wie eine Taube auf ihn herabstieg und eine Stimme aus dem Himmel erscholl: Du bist mein geliebter Sohn; an dir habe ich Wohlgefallen!

Zur ersten Frage folgende Stelle:

Mr. 14.60 Und der Hohepriester stand auf, trat in die Mitte, fragte Jesus und sprach: Antwortest du nichts auf das, was diese wider dich zeugen?
61 Er aber schwieg und antwortete nichts. Wiederum fragte ihn der Hohepriester und sprach zu ihm: Bist du der Christus, der Sohn des Hochgelobten?
62 Jesus aber sprach: Ich bin’s; und ihr werdet des Menschen Sohn sitzen sehen zur Rechten der Macht und kommen mit den Wolken des Himmels!
63 Da zerriß der Hohepriester seine Kleider und sagte: Was bedürfen wir weiter Zeugen?
64 Ihr habt die Lästerung gehört. Was dünkt euch? Sie urteilten alle, er sei des Todes schuldig.


Dies war die einzige Aussage die Jesus Christus den Tod brachte, nämlich das er sagte ich bin der Sohn des Hochgelobten.

God bless
Kingschild
Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 5714
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 11:23
Wohnort: Schweiz

Re: Warum wollte man Jesus töten?

Beitragvon kingschild » Mo 16. Jan 2017, 15:04

Columba hat geschrieben:
der Stern hat geschrieben:Hallo zusammen,

was waren die Gründe dass man Jesus töten wollte? Lg



Die Frage sollte besser so gestellt sein: Warum töteten wir Menschen Jesus?


Liebe Grüsse

Ralph


Hallo Ralph

Wer als Sünder unter der Herrschaft des Bösen lebt und dessen Quelle das Böse ist, der ist vom Teufel besessen und kann nicht anders als die Worte des Teufels verkünden und seine Taten tun.

Der Teufel hat einen unbändigen Hass auf alles Gute und somit stachelte er die sündigen Menschen an, den Sohn Gottes zu verleugnen, zu hassen, zu verachten und am Ende eben zu töten.

Wer also Gott nicht kannte und unter der Herrschaft des Teufels war, der konnte nicht anders als den Sohn zu leugnen. Der Böse Mensch kann nicht anders als das Gute und Vollkommene zu hassen und aus diesem Hass entsteht eben am Ende auch die Handlung des Töten.

Darum sagte Jesus richtig zu den Pharisäern:

Joh 8:44 Ihr seid von dem Vater, dem Teufel, und was euer Vater begehrt, wollt ihr tun; der war ein Menschenmörder von Anfang an und ist nicht bestanden in der Wahrheit, denn Wahrheit ist nicht in ihm. Wenn er die Lüge redet, so redet er aus seinem Eigenen, denn er ist ein Lügner und der Vater derselben.

Wer also nicht frei ist von der Sünde, der begehrt das zu tun was der Teufel begehrt zu tun. Menschen umbringen und hassen.

In der Schrift lesen wir:

1Jo 3:15 Jeder, der seinen Bruder haßt, ist ein Totschläger; und ihr wisset, daß kein Totschläger ewiges Leben bleibend in sich hat.

Wer also den Bruder (die Schöpfung Gottes) hasst, der ist vom Teufel gebunden und tut am Ende auch die Werke des Teufels. Wer aber liebt der ist aus Gott geboren und wer Gott liebt, der liebt eben auch den Sohn Gottes und seinen Bruder, so wie er von Gott geliebt und angenommen wurde.

Ich denke aber die Frage "wir Menschen" ist zu allgemein gefasst, weil ja eben nicht alle Menschen daran beteiligt waren und eben auch viele Juden sahen, das Christus die Wahrheit verkündete und sie sich auch mit dieser Wahrheit freuten, obschon sie die ganze Tragweite der Kreuzigung von damals, noch nicht eins zu eins ergriffen hatten.

God bless
Kingschild
Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 5714
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 11:23
Wohnort: Schweiz

Re: Warum wollte man Jesus töten?

Beitragvon maria139 » Mo 16. Jan 2017, 20:29

Sehr gute Erläuterung Kingchild :clap:

Hier noch einige Stellen, die zeigen, dass Jesus gekommen ist um die Werke des Teufels zu zerstören. Wer Sünde tut, der ist vom Teufel; denn der Teufel sündigt von Anfang. Dazu ist erschienen der Sohn Gottes, daß er die Werke des Teufels zerstöre. 1. Johannes 3.8

Apg.10.38 wie Gott diesen Jesus von Nazareth gesalbt hat mit dem heiligen Geist und Kraft; der umhergezogen ist und hat wohlgetan und gesund gemacht alle, die vom Teufel überwältigt waren; denn Gott war mit ihm.


Matth 12.28So ich aber die Teufel durch den Geist Gottes austreibe, so ist ja das Reich Gottes zu euch gekommen.


1. Petrus 5.8 Seid nüchtern und wachet; denn euer Widersacher, der Teufel, geht umher wie ein brüllender Löwe und sucht, welchen er verschlinge.


1. Joh. 3.10 Daran wird's offenbar, welche die Kinder Gottes und die Kinder des Teufels sind. Wer nicht recht tut, der ist nicht von Gott, und wer nicht seinen Bruder liebhat.

Dass der Teufel sein Feld nicht widerstandslos räumen wollte und dann ja dadurch Gott übergeben, ist wohl sonnenklar.

Gruss Maria
Jesus Christus ist für mich Masstab für wahre Göttlichkeit in AT und NT.z.B. betr. Johannes 12.45 / 14.9 I love Jesus deep down in my heart...
maria139
Member
 
Beiträge: 427
Registriert: Do 28. Jul 2016, 18:32

Re: Warum wollte man Jesus töten?

Beitragvon der Stern » Mo 16. Jan 2017, 23:04

kingschild hat geschrieben:
der Stern hat geschrieben:
Zur ersten Frage folgende Stelle:

Mr. 14.60 Und der Hohepriester stand auf, trat in die Mitte, fragte Jesus und sprach: Antwortest du nichts auf das, was diese wider dich zeugen?
61 Er aber schwieg und antwortete nichts. Wiederum fragte ihn der Hohepriester und sprach zu ihm: Bist du der Christus, der Sohn des Hochgelobten?
62 Jesus aber sprach: Ich bin’s; und ihr werdet des Menschen Sohn sitzen sehen zur Rechten der Macht und kommen mit den Wolken des Himmels!
63 Da zerriß der Hohepriester seine Kleider und sagte: Was bedürfen wir weiter Zeugen?
64 Ihr habt die Lästerung gehört. Was dünkt euch? Sie urteilten alle, er sei des Todes schuldig.


Dies war die einzige Aussage die Jesus Christus den Tod brachte, nämlich das er sagte ich bin der Sohn des Hochgelobten.

God bless
Kingschild


Da steht "Ich bin’s". Wo steht in der Tora das ein "Sohn Gottes" Todesstrafe verdient? Ich meine Sohn Gottes und Sohn Jahwes macht schon Unterschied.

Und wer ist der "Menschen Sohn"?
der Stern
Lebt sich ein
 
Beiträge: 26
Registriert: Sa 7. Jan 2017, 12:49

Re: Warum wollte man Jesus töten?

Beitragvon maria139 » Di 17. Jan 2017, 12:23

der Stern hat geschrieben:
Da steht "Ich bin’s". Wo steht in der Tora das ein "Sohn Gottes" Todesstrafe verdient? Ich meine Sohn Gottes und Sohn Jahwes macht schon Unterschied.


Hallo Stern, also in der Tora gibt es für dies und das, sogar für Holzauflesen am Sabbath die Todesstrafe. Aber dass jemand gesteinigt werden müsste, wenn er von sich sagt, er sei Sohn Gottes, las ich nichts.
Der Gott der Hebräer - Jahwe - machte Mose ja gar zu einem Gott.Der HERR sprach zu Mose: Siehe, ich habe dich zu einem Gott gesetzt über Pharao, und Aaron, dein Bruder, soll dein Prophet sein. 2. Mose 7.1

Laut Jesus war Gott im Himmel gegen Steinigungen/Opferungen, also Todesstrafe von Mensch, Hinrichtung vonTieren, wen Menschen sündigten (auch schon bei Geburt eines Kindes galt Tötung von Tauben :shock: ), wie das die Schriftgelehrten und Pharisäer bis anhin vertraten.

Jesus wird als der erstgezeugte Sohn des Vaters im Himmel erwähnt. Und der Gott der Hebräer forderte ja die Opferung von Erstgeborenen/tötete die Erstgeborenen Tiere und Menschen der Aegypter.

Steht sicherlich nirgends in der Bibel, dass der Vater der Schriftgelehrten vom Vater im Himmel dessen Erstgezeugten forderte, aber so ganz ausschliessen kann man es m.E. auch nicht? Jesus wusste, dass er gekreuzigt wird, aber 3 Tage später von seinem Vater wieder auferweckt wird. Dies sagte er ja mehrmals.

Gruss Maria
Jesus Christus ist für mich Masstab für wahre Göttlichkeit in AT und NT.z.B. betr. Johannes 12.45 / 14.9 I love Jesus deep down in my heart...
maria139
Member
 
Beiträge: 427
Registriert: Do 28. Jul 2016, 18:32

Re: Warum wollte man Jesus töten?

Beitragvon kingschild » Di 17. Jan 2017, 23:13

der Stern hat geschrieben:
Da steht "Ich bin’s". Wo steht in der Tora das ein "Sohn Gottes" Todesstrafe verdient? Ich meine Sohn Gottes und Sohn Jahwes macht schon Unterschied.

Und wer ist der "Menschen Sohn"?


Hallo Stern

Gemäss dem AT und dem Glauben der Juden und Christen gibt es nur einen Hochgelobten und einen Gott. Dies ist für jeden Juden und Christen eindeutig.

Für die Pharisäer war also diese Frage klar, wer mit dem Hochgelobten gemeint war. Wäre also im Text nicht JHWE gemeint mit dem Hochgelobten, so hätten die Pharisäer gemäss dem Gesetz Jesus nicht richten dürfen, denn dies wäre gem. den 10 Geboten nicht erlaubt. Die Gotteslästererung sahen also die Pharisäer einzig darin, das Jesus sagte ich bin dieser Sohn. Wer Jesus war, das bezeugt Gott der Vater selbst im Neuen Testament selbst und Jesus wird auch durch den Engel Gottes bezeugt und er selbst bezeugt durch seine Antworten oft genug wer er ist, nur glauben im die Sündigen Menschen nicht.

Christus hat nicht gemäss Gott die Todestrafe verdient aber er hat die Todestrafe auf sich genommen stellvertretend für für unsere Sünde. Dies ist nachzulesen in den Schriften des Propheten Jesaia und wurde hier schon gepostet, aber auch Jesaia glauben die Sünder nicht. Ich stelle Dir aber mal den Text aus Jesaia 53 ganz rein, denn dort sieht man schon was der Plan Gottes ist. Gott lies das vollkommene Opfer zu und Jesus hat genau das getan was der Wille des Vaters war, weil er wusste nur so ist der Weg richtig. Er hat das Leben gegeben und genommen, weil er die Auferstehung und das Leben ist.

Jes. 53.1 Wer hat dem geglaubt, was uns verkündigt ward, und der Arm des HERRN, wem ward er geoffenbart?
2 Er wuchs auf vor ihm wie ein Schoß, wie ein Wurzelsproß aus dürrem Erdreich. Er hatte keine Gestalt und keine Pracht; wir sahen ihn, aber sein Anblick gefiel uns nicht.
3 Verachtet war er und verlassen von den Menschen, ein Mann der Schmerzen und mit Krankheit vertraut; wie einer, vor dem man das Angesicht verbirgt, so verachtet war er, und wir achteten seiner nicht.
4 ¶ Doch wahrlich, unsere Krankheit trug er, und unsere Schmerzen lud er auf sich; wir aber hielten ihn für bestraft, von Gott geschlagen und geplagt;
5 aber er wurde durchbohrt um unserer Übertretung willen, zerschlagen wegen unserer Missetat; die Strafe, uns zum Frieden, lag auf ihm, und durch seine Wunden sind wir geheilt.

6 Wir gingen alle in der Irre wie Schafe, ein jeder wandte sich auf seinen Weg; aber der HERR warf unser aller Schuld auf ihn.
7 Da er mißhandelt ward, beugte er sich und tat seinen Mund nicht auf, wie ein Lamm, das zur Schlachtbank geführt wird, und wie ein Schaf, das vor seinem Scherer verstummt und seinen Mund nicht auftut.
8 Infolge von Drangsal und Gericht wurde er weggenommen; wer bedachte aber zu seiner Zeit, daß er aus dem Lande der Lebendigen weggerissen, wegen der Übertretung meines Volkes geschlagen ward?
9 Und man gab ihm bei Gottlosen sein Grab und bei einem Reichen seine Gruft, obwohl er kein Unrecht getan hatte und kein Betrug in seinem Munde gewesen war.
10 ¶ Aber dem HERRN gefiel es, ihn zu zerschlagen, er ließ ihn leiden. Wenn er seine Seele zum Schuldopfer gegeben hat, so wird er Nachkommen sehen und lange leben; und des HERRN Vorhaben wird in seiner Hand gelingen.
11 An der Arbeit seiner Seele wird er sich satt sehen; durch seine Erkenntnis wird er, mein Knecht, der Gerechte, viele gerecht machen, und ihre Schulden wird er auf sich nehmen.
12 Darum will ich ihm unter den Großen seinen Anteil geben, und er soll Starke zum Raube erhalten, dafür, daß er seine Seele dem Tode preisgegeben hat und sich unter die Übeltäter zählen ließ und die Sünden vieler getragen und für die Übeltäter gebetet hat!


Hier in diesem Text geht es um Gottes Plan und Jesus hat diesen Plan als Menschen Sohn hier auf Erde genau so durchgeführt wie Gott der Vater, es dem Propheten Jesaia prophezeite.

Wer der König ist das sagt der Psalmist:

Ps 24:10 Wer ist denn dieser König der Ehren? Es ist der HERR der Heerscharen; er ist der König der Ehren!

Dies ist der Hochgelobte, dies ist der Erlöser, dieser ist der König von dem im Joh Evangelium steht:

Joh 1:11 Er kam in sein Eigentum, und die Seinen nahmen ihn nicht auf.

God bless
Kingschild
Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 5714
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 11:23
Wohnort: Schweiz

Re: Warum wollte man Jesus töten?

Beitragvon maria139 » Mi 18. Jan 2017, 07:27

Hallo kingchild

Jesaja 53 in den Zusammenhang mit dem Drang der Schriftgelehrten und Pharisäer zu bringen Jesus zu beseitigen, zum Schweigen zu bringen, an der Verbreitung seiner einzig wahren Gotteslehre zu hindern,töten zu lassen, ist zwar althergebracht widerspricht aber enorm der Tatsache. Jesus sagte klar, dass Feinde von ihm auch Feinde seines Vaters im Himmel sind. Und die religiösen Machthaber jener Zeit waren erkennbar, zweifelsohne Jesus Feinde, die den Vater Jesus, also den allein wahren Gott im Himmel gemäss Jesus Aussage NICHT kannten.

Sie wollten ihn ja deshalb schon allein deswegen töten, weil er am Sabbat heilte (nach mosaischem Gesetz musste jemand schon getötet werden wenn er lediglich Holz am Sabbat auflas).
Darum verfolgten die Juden Jesum und suchten ihn zu töten, daß er solches getan hatte am Sabbat. Johannes 5.16
Kaiphas sprach Jesus Todesurteil aus, als der Hohe Rat besprach, wie man Jesus stoppen, an der Verbreitung seiner Gotteslehre hindern kann. Man befand Jesus als Volksverderber, Sünder etc. den man aus dem Weg räumen müsse, damit nicht immer mehr ihm nachfolgten ihm glaubten.Dies hätte ja mit sich gebracht, dass die Römer ihnen das Land hätten wegnehmen können, also Todesurteil auch wegen Angst vor Machtverlust.
Joh. 11.47Da versammelten die Hohenpriester und die Pharisäer einen Rat und sprachen: Was tun wir? Dieser Mensch tut viele Zeichen. 48 Lassen wir ihn also, so werden sie alle an ihn glauben; so kommen dann die Römer und nehmen uns Land und Leute. 49 Einer aber unter ihnen, Kaiphas, der desselben Jahres Hoherpriester war, sprach zu ihnen: Ihr wisset nichts, 50 bedenket auch nichts; es ist uns besser ein Mensch sterbe für das Volk, denn daß das ganze Volk verderbe.
53Von dem Tage an ratschlagten sie, wie sie ihn töteten.

Matth.26. 3 Da versammelten sich die Hohenpriester und Schriftgelehrten und die Ältesten im Volk in den Palast des Hohenpriesters, der da hieß Kaiphas, 4 und hielten Rat, wie sie Jesus mit List griffen und töteten. 5 Sie sprachen aber: Ja nicht auf das Fest, auf daß nicht ein Aufruhr werde im Volk!

Jesaja spricht zweifelsohne von einem Märtyrer seiner Zeit und sagt nicht, dass es mal so sein würde wie es jenem erging. Jener war auch erbärmlich anzusehen, man wandte sich von ihm ab, wurde begraben zwischen Verbrechern. Wie Jesaja 53 quasi die kaltherzige Tötungsabsicht der religiösen Machthaber überdecken sollte ist es doch mit dem Psalm 51, womit eine sogenannte Erbsünde belegt werden sollte.

(Jesus zitierte Jesaja 61.1 Der Geist Gottes, des HERRN, ist auf mir, weil der HERR mich gesalbt hat, um den Elenden gute Botschaft zu verkündigen; er hat mich gesandt, zerbrochene Herzen zu verbinden, den Gefangenen Befreiung zu predigen, den Gebundenen Öffnung der Kerkertüren und wies darauf hin, dass sich nun diese Schrift erfülle.
Lukas 4. 16 Und Jesus kam gen Nazareth, da er erzogen war, und ging in die Schule nach seiner Gewohnheit am Sabbattage und stand auf und wollte lesen. 17 Da ward ihm das Buch des Propheten Jesaja gereicht. Und da er das Buch auftat, fand er den Ort, da geschrieben steht: 18 "Der Geist des HERRN ist bei mir, darum, daß er mich gesalbt hat; er hat mich gesandt, zu verkündigen das Evangelium den Armen, zu heilen die zerstoßenen Herzen, zu predigen den Gefangenen, daß sie los sein sollten, und den Blinden das Gesicht und den Zerschlagenen, daß sie frei und ledig sein sollen, 19 und zu verkündigen das angenehme Jahr des HERRN." 20 Und als er das Buch zutat, gab er's dem Diener und setzte sich. Und aller Augen, die in der Schule waren, sahen auf ihn. 21 Und er fing an, zu sagen zu ihnen: Heute ist diese Schrift erfüllt vor euren Ohren.


Gruss Maria
Jesus Christus ist für mich Masstab für wahre Göttlichkeit in AT und NT.z.B. betr. Johannes 12.45 / 14.9 I love Jesus deep down in my heart...
maria139
Member
 
Beiträge: 427
Registriert: Do 28. Jul 2016, 18:32

Re: Warum wollte man Jesus töten?

Beitragvon kingschild » Sa 21. Jan 2017, 13:19

maria139 hat geschrieben:Hallo kingchild

Jesaja 53 in den Zusammenhang mit dem Drang der Schriftgelehrten und Pharisäer zu bringen Jesus zu beseitigen, zum Schweigen zu bringen, an der Verbreitung seiner einzig wahren Gotteslehre zu hindern,töten zu lassen, ist zwar althergebracht widerspricht aber enorm der Tatsache. Jesus sagte klar, dass Feinde von ihm auch Feinde seines Vaters im Himmel sind. Und die religiösen Machthaber jener Zeit waren erkennbar, zweifelsohne Jesus Feinde, die den Vater Jesus, also den allein wahren Gott im Himmel gemäss Jesus Aussage NICHT kannten.

Sie wollten ihn ja deshalb schon allein deswegen töten, weil er am Sabbat heilte (nach mosaischem Gesetz musste jemand schon getötet werden wenn er lediglich Holz am Sabbat auflas).


Hallo Maria139

Ich weiss nicht genau worauf du hinaus möchtest, weil Jesaia sagt im 53 Kapitel eigentlich genau das man dem Messisas nicht glauben schenken wird und das man ihn nicht erkennen wird und vollverstanden das Buch Jesaia ist schon direkt dem Volk Israel gegeben wie eben auch der Messias ihnen gegeben wurde.

Wegen der Heilung konnten sie Ihn angreifen aber eben nicht verurteilen, weil Christus ihnen das Wort klar auslegte und sie auch erkannten, da kommen wir nicht durch.

Bei der Aussage das er aber der Sohn des Hochgelobten war, dort konnten sie einfach sagen das stimmt nicht obschon ja Christus, alle die Werke des Vaters tat. Sie haben Ihn einfach schlicht nicht erkannt, weil Ihre Sünde so gross war, das ein erkennen unmöglich war. Wo aber die Sünde herrscht, da wird eben auch das Wort Gottes missbraucht um den Guten zu kreuzigen und den Bösen frei zu lassen.



Jesaja spricht zweifelsohne von einem Märtyrer seiner Zeit und sagt nicht, dass es mal so sein würde wie es jenem erging. Jener war auch erbärmlich anzusehen, man wandte sich von ihm ab, wurde begraben zwischen Verbrechern. Wie Jesaja 53 quasi die kaltherzige Tötungsabsicht der religiösen Machthaber überdecken sollte ist es doch mit dem Psalm 51, womit eine sogenannte Erbsünde belegt werden sollte.


Das kannst Du sehen wie du gerne möchtest. Es gibt aber in Jesaias Zeit keiner der die Schuld des ganzen Volkes durch seinen Tod auf sich nahm, sowie es auch keinen normalen Menschen gäbe der dies tun könnte. ;) Der Sohn Gottes hat aber die Kraft, dies auf sich zu nehmen und weil er der einzig Gerrechte war und der Böse sich am Gerrechten vergriff, darum könnte die ganze Welt wissen und der ganze Himmel, mit der ganzen Engelschar weiss dadurch, wie Gerrecht, Barmherzig und Gnädig Gott ist und wie sehr der Tag kommen muss, das er den Bösen endgültig in Ketten legt und sich der Plan Gottes in Ewigkeit bestand, haben wird.

Wie Jesus ja sagte, so prophezeite Jesaia:

Mt 26:28 Denn das ist mein Blut des Bundes, welches für viele vergossen wird zur Vergebung der Sünden!

Dies kann nur einer tun. Wenn Du glaubst, das hätte ein Märtyrer zur Zeit Jesais tun können, dann nenne, doch mal den Namen, wer diese Autorität hatte zu dieser Zeit?

Zur Zeit Christi sehen wir durch die Werke Christi, das er die Autorität hatte, dies zu tun von dem er sprach. Nämlich das Leben zu geben und wieder zu nehmen.

Zu Jesaia 61. kann ich Dir nur beipflichten.

God bless
Kingschild
Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 5714
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 11:23
Wohnort: Schweiz

Re: Warum wollte man Jesus töten?

Beitragvon Columba » Mo 24. Apr 2017, 15:19

maria139 hat geschrieben:
Dass der Teufel sein Feld nicht widerstandslos räumen wollte und dann ja dadurch Gott übergeben, ist wohl sonnenklar.

Gruss Maria


Nochmals möchte ich darauf zurückkommen und meine These, dass wir Menschen Jesus töteten. Zu einfach ist es, den Teufel alles anzulasten. Die Verantwortung damals hatten die Menschen, die mitschrien und mitentschieden. Jeder hätte anders entscheiden können, Jesus zeigte sich vor dem Tode schon genügend deutlich, wer er war. Das damalige Fehlurteil einfach dem Teufel anzulasten, ist unsauber.

Wir sind heute nach Ostern und nach dem ersten Pfingstfest in der glücklichen Lage noch besser zu erkennen und geleitet zu werden durch den Heiligen Geist. Aber niemand kann sicher sein, hätte er damals gelebt, dass er einer der "Guten" gewesen wäre. Wir alle müssen uns damit auseinandersetzen, dass wir vielleicht auch bei den Grölern und Falschentscheidern gewesen wären. Nur mit diese Einsicht können wir auch erkennen, dass Jesus auch für uns gestorben wäre. Wäre ich nämlich sicher, dass ich, falls ich damals gelebt hätte, ihm nicht den Tod gefordert hätte, wäre sein Tod für mich nicht nötig gewesen.

Die Menschen damals waren nicht besser und nicht schlechter als wir heute. Aber dankbar dürfen wir sein, dass wir nachösterlich und nachpfingstlich leben dürfen.

Grüsse Columba
Mein sind die Jahre nicht, die mir die Zeit genommen;
Mein sind die Jahre nicht, die etwa möchten kommen.
Der Augenblick ist mein, und nehm ich den in acht;
So ist der mein, der Jahr und Ewigkeit gemacht.

Andreas Gryphius, 1663
Benutzeravatar
Columba
Wohnt hier
 
Beiträge: 2744
Registriert: Di 30. Nov 2010, 11:24

Re: Warum wollte man Jesus töten?

Beitragvon maria139 » Mo 24. Apr 2017, 20:25

Hallo Columba
Die Menschen damals, also die jüdischen Glaubensgeschwister Jesus waren verständlicherweise verwirrt,. Einerseits hiess es du sollst nicht töten, andrerseits waren da die vielen mosaischen Tötungsgesetze.

Dankbar sollte man Jesus Christus wohl dehalb insbesondere sein, dass er die Menschheit, vorab die bislang irrgeleiteten Schafe Israels über wahres Gottverständnis aufgeklärt hat und die Israeliten von ihren Sünden erlösen wollte.

Was Jesus im Auftrag seines Vaters im Himmel alles lehrte und die Wunder die er wirkte, weil Gott in und mit ihm war, widersprach dem bisher Geglaubten aus den Mosebüchern 2-5.

Deshalb befand es ja Hohepriester Kaiphas als unumgänglich Jesus Christus zu töten, für immer zum Schweigen zu bringen, damit das Volk durch seine Lehren nicht verdorben würde. Jesus Christus Lehren galten bei Anhängern aller mosaischen Gesetze, also Schriftgelehrten und Pharisäern als gefährliche Irrlehre.

Sie hatten Angst davor, dass immer mehr Juden sich zu Jesus Gotteslehre bekehren könnten. Sie waren der Überzeugung richtig zu handeln, wenn sie Jesus Lehren bekämpften. Das taten sie ja auch nachher bezüglich Jesus Jünger und Apostel.

So wie sie die Jünger Mose Jesus unterstellten sozusagen mit dem Teufel Teufel auszutreiben so attestierte er deren Vater, den sie Gott nannten, Teufel zu sein, ein Menschenmörder und Lügner von Anfang an.

Einen Unschuldigen zu töten war wohl immer schon des Teufels Werk und nicht Gottes Werk. Darum heisst es ja auch dass errettet ist wer glaubt, dass Gott unsern Herrn Jesus auferweckt hat.

Gruss Maria
Zuletzt geändert von maria139 am Mo 24. Apr 2017, 20:35, insgesamt 1-mal geändert.
Jesus Christus ist für mich Masstab für wahre Göttlichkeit in AT und NT.z.B. betr. Johannes 12.45 / 14.9 I love Jesus deep down in my heart...
maria139
Member
 
Beiträge: 427
Registriert: Do 28. Jul 2016, 18:32

Re: Warum wollte man Jesus töten?

Beitragvon maria139 » Mo 24. Apr 2017, 20:29

Oops zitiert statt geändert,darum gelöscht.
Jesus Christus ist für mich Masstab für wahre Göttlichkeit in AT und NT.z.B. betr. Johannes 12.45 / 14.9 I love Jesus deep down in my heart...
maria139
Member
 
Beiträge: 427
Registriert: Do 28. Jul 2016, 18:32


Zurück zu Jesus Christus

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste