Pippi Langstrumpf ist rassistisch!

Evangelisch-reformierte Kirchen, lutherische Kirche, anglikanische Kirche

Moderator: bigbird

Pippi Langstrumpf ist rassistisch!

Beitragvon Le Chef » Mo 27. Sep 2010, 14:34

Dunkelhäutige Kinder, die sich ehrfürchtig vor weißen Männern verbeugen. Diese Szene beschreibt die schwedische Autorin Astrid Lindgren in ihrem Kinderbuchklassiker „Pippi Langstrumpf“.

Jetzt behauptet die Oldenburger Theologin Eske Wollrad (48), das millionenfach gelesene Buch sei rassistisch! Die Vorwürfe der Professorin und Rassismusforscherin der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg: „Astrid Lindgren erklärt Pippis Hang zur Lüge mit ihrem langen Aufenthalt in Afrika und ihre Verrücktheiten mit ihrer Nähe zu den ,Negern’.“

Auch, dass sich schwarze Kinder im Taka-Tuka-Land verbeugen würden, sei ein Zeichen für versteckten Rassismus, erklärte die Theologin bei einem Studientag der Norddeutschen Mission in Bremen.

Die Anklage geht noch weiter. Kindergeschichten wie „Das hässliche Entlein“ würden zeigen, dass Andersartige nicht dazu gehörten. Auch Geschichten, in denen die „heile Kinderwelt“ als rein weiß beschrieben wird, seien rassistisch. „Das hat doch nichts mehr mit unserer multikulturellen Gesellschaft zu tun, wenn Kinderbücher das Gefühl unterstützen, dass Weiße überlegen seien und ein Privileg auf Herrschaft, Besitz und Namen hätten.“

Um Kindern einen guten Umgang mit Vielfalt beizubringen, fordert sie Eltern dazu auf, über rassistische Passagen zu reden. „Außerdem können Eltern die Figuren in den Büchern bunt anmalen und Fotos von Kindern mit anderen Hautfarben einkleben“, so Wollrad.


Quelle: Bild


Le Chef meint:

Und Jim Knopf hat seinen Arbeitsplatz verloren, weil der schwarz ist!
Wenn das hier wirklich alles ist - Dann ohne mich!
Benutzeravatar
Le Chef
Wohnt hier
 
Beiträge: 1837
Registriert: Mi 26. Nov 2008, 11:50

Re: Pippi Langstrumpf ist rassistisch!

Beitragvon Andi69 » Mo 27. Sep 2010, 15:19

Und Lucky Luke, und Globi, und Kasperli, und und und ...
Andi69
Power Member
 
Beiträge: 909
Registriert: Do 15. Jul 2004, 10:54

Re: Pippi Langstrumpf ist rassistisch!

Beitragvon Le Chef » Mo 27. Sep 2010, 15:37

Andi69 hat geschrieben:Und Lucky Luke, und Globi, und Kasperli, und und und ...


Oh nein! Ich wusste nicht, dass das so weite Kreise zieht!
Wenn das hier wirklich alles ist - Dann ohne mich!
Benutzeravatar
Le Chef
Wohnt hier
 
Beiträge: 1837
Registriert: Mi 26. Nov 2008, 11:50

Re: Pippi Langstrumpf ist rassistisch!

Beitragvon Gnu » Mo 27. Sep 2010, 16:18

Die Lindgren kann doch nichts dafür, denn der Rassismus wurde erst nach Pippi Langstrumpf erfunden.

Ich bin kein Freund langer Forenbeiträge, ich habe lieber lange Bärte.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 10393
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 16:19
Wohnort: Salorino

Re: Pippi Langstrumpf ist rassistisch!

Beitragvon Taube » Mo 27. Sep 2010, 16:49

Andi69 hat geschrieben:Und Lucky Luke, und Globi, und Kasperli, und und und ...


Lucky Luke kenne ich nicht so genau. Dass bei Globi und Kasperli schon einige Male diskutiert wurde, ob die Darstellung von Menschen mit anderer Hautfarbe als unserer noch akzeptabel ist. Ich glaube, heute könnte man das nicht mehr so zeigen.

Gruss Taube
Denn erschienen ist die Gnade Gottes, allen Menschen zum Heil. (Titus 2,11)
Benutzeravatar
Taube
My home is my castle
 
Beiträge: 12336
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 14:47

Re: Pippi Langstrumpf ist rassistisch!

Beitragvon Andi69 » Mo 27. Sep 2010, 17:01

Ja und erst die 10 kleinen Negerlein!
Andi69
Power Member
 
Beiträge: 909
Registriert: Do 15. Jul 2004, 10:54

Re: Pippi Langstrumpf ist rassistisch!

Beitragvon Taube » Mo 27. Sep 2010, 17:01

Le Chef hat geschrieben:
...
Auch, dass sich schwarze Kinder im Taka-Tuka-Land verbeugen würden, sei ein Zeichen für versteckten Rassismus, erklärte die Theologin bei einem Studientag der Norddeutschen Mission in Bremen.
...
Le Chef meint:

Und Jim Knopf hat seinen Arbeitsplatz verloren, weil der schwarz ist!


Ich kann mich noch erinnern an die früheren Sonntagsschulkässeli. Da war ein kleines, schwarzes Kind darauf, knieend und mit gefalteten Händen, das artig zum Dank nickte, wenn man das Geldstück in das Kässeli geworfen hat bei der Einsammlung der Kollekte.

Das wäre heute nicht mehr zu akzeptieren. Richtigerweise!

Gruss Taube
Denn erschienen ist die Gnade Gottes, allen Menschen zum Heil. (Titus 2,11)
Benutzeravatar
Taube
My home is my castle
 
Beiträge: 12336
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 14:47

Re: Pippi Langstrumpf ist rassistisch!

Beitragvon Richard3 » Mo 27. Sep 2010, 17:17

Dunkle Farben sind das Synonym für böse, schuldig, durchtrieben.
Helle Farben für unschuldig, gut, transparent.
Licht und Finsternis sind ein Standardbeispiel dafür.

Auch bei Rollenbesetzungen ist die Farbe der Haare nicht selten Stilmittel.

Welcher Eindruck entstünde wohl wenn man hier die Farben tauschen würde:

http://www.buzzingbible.com/images/Jesus-vs-Satan.jpg

Gruss Richard
Benutzeravatar
Richard3
Wohnt hier
 
Beiträge: 1070
Registriert: Mi 19. Dez 2007, 13:45

Re: Pippi Langstrumpf ist rassistisch!

Beitragvon alegna » Mo 27. Sep 2010, 17:23

Richard3 hat geschrieben:Dunkle Farben sind das Synonym für böse, schuldig, durchtrieben.
Helle Farben für unschuldig, gut, transparent.

Hat was ...
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15509
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 17:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: Pippi Langstrumpf ist rassistisch!

Beitragvon Taube » Mo 27. Sep 2010, 17:27

Farbe für den Tod:

    :arrow: Europa: schwarz
    :arrow: China, Japan. weiss
    :arrow: Südamerika: oftmals grün

Die Farbsymbolik ist also kulturabhängig.

Gruss Taube
Denn erschienen ist die Gnade Gottes, allen Menschen zum Heil. (Titus 2,11)
Benutzeravatar
Taube
My home is my castle
 
Beiträge: 12336
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 14:47

Re: Pippi Langstrumpf ist rassistisch!

Beitragvon doro » Mo 27. Sep 2010, 17:34

Taube hat geschrieben:Die Farbsymbolik ist also kulturabhängig.

Jupp!

Und die Farbe als Symbol zu nutzen ist schon was anderes, als wenn Afrikaner als wasweissich dargestellt werden. Da geht es ja nicht bloss um die Hautfarbe.
Ich denke auch, dass das heute nicht mehr möglich wäre. Und ich bin durchaus auch kritisch solchen Dingen gegenüber. "Sei nicht wie der Muselmann, der es nicht lassen kann." oder "Wer hät Angscht vorm schwarze Maa?" - zum Beispiel.

Und dennoch spiele ich dieses Spiel mit Kindern auch heute noch. Ich hab's damals als Kind eh nie als Hautfarbe interpretiert... Gehe aber davon aus, dass es ursprünglich so gemeint war. Und ich würde Pippi Langstrumpf auch nicht verbieten. Aber ja: warum nicht mit den Kindern über diese Passagen sprechen? :)

lg, doro
Du wolltest als Mensch Gott sein, um zugrunde zu gehen; er hingegen wollte als Gott Mensch sein, um wiederzufinden, was verloren gegangen war.
Menschlicher Stolz hat dich in einer Weise niedergedrückt, dass nur noch göttliche Demut dich (wieder) aufrichten konnte.

(Augustinus, Predigt 188,3)
Benutzeravatar
doro
Verstorben
 
Beiträge: 18432
Registriert: Fr 28. Jun 2002, 17:47
Wohnort: Kt. Tsüri

Re: Pippi Langstrumpf ist rassistisch!

Beitragvon Taube » Mo 27. Sep 2010, 17:44

ich glaube, es geht auch nicht um eine Verbot. Aber man kann diese Bücher gut als Ausgangspunkt benutzen, um die Problematik in der Darstellung anderer Kulturen zum Gesprächsthema zu machen.

Gruss Taube
Denn erschienen ist die Gnade Gottes, allen Menschen zum Heil. (Titus 2,11)
Benutzeravatar
Taube
My home is my castle
 
Beiträge: 12336
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 14:47

Re: Pippi Langstrumpf ist rassistisch!

Beitragvon doro » Mo 27. Sep 2010, 17:48

Taube hat geschrieben:ich glaube, es geht auch nicht um eine Verbot.

Jupp, das hab ich etwas überspitzt. :baby:

Aber man kann diese Bücher gut als Ausgangspunkt benutzen, um die Problematik in der Darstellung anderer Kulturen zum Gesprächsthema zu machen.

Absolut. :)

lg, doro
Du wolltest als Mensch Gott sein, um zugrunde zu gehen; er hingegen wollte als Gott Mensch sein, um wiederzufinden, was verloren gegangen war.
Menschlicher Stolz hat dich in einer Weise niedergedrückt, dass nur noch göttliche Demut dich (wieder) aufrichten konnte.

(Augustinus, Predigt 188,3)
Benutzeravatar
doro
Verstorben
 
Beiträge: 18432
Registriert: Fr 28. Jun 2002, 17:47
Wohnort: Kt. Tsüri

Re: Pippi Langstrumpf ist rassistisch!

Beitragvon Le Chef » Di 28. Sep 2010, 07:19

Le Chef meint:

Und ich esse auch heute noch Negerküsse.

Man kann es auch übertreiben mit der political correctness.

Wie langweilig muss jemanden sein, in einem 70 Jahre alten Buch nach Rassismus zu suchen. Das ist Volksgut, das ist Geschichte.

Und wenn es danach gehen würde, müssten Grimms Märchen nur noch mit FSK 18 verkauft werden.
Wenn das hier wirklich alles ist - Dann ohne mich!
Benutzeravatar
Le Chef
Wohnt hier
 
Beiträge: 1837
Registriert: Mi 26. Nov 2008, 11:50

Re: Pippi Langstrumpf ist rassistisch!

Beitragvon Richard3 » Di 28. Sep 2010, 07:41

Le Chef hat geschrieben:Und wenn es danach gehen würde, müssten Grimms Märchen nur noch mit FSK 18 verkauft werden.


und die Bibel erst ...

Gruss Richard
Benutzeravatar
Richard3
Wohnt hier
 
Beiträge: 1070
Registriert: Mi 19. Dez 2007, 13:45

Re: Pippi Langstrumpf ist rassistisch!

Beitragvon Andi69 » Di 28. Sep 2010, 07:54

Le Chef hat geschrieben:Le Chef meint:

Und ich esse auch heute noch Negerküsse.

Na ja, Negerküsse gehen ja noch, aber hier in der Schweiz heissen die Dinger Mohrenköpfe! Da kommt zum Rassismus noch reinster Kannibalismus dazu.
Andi69
Power Member
 
Beiträge: 909
Registriert: Do 15. Jul 2004, 10:54

Re: Pippi Langstrumpf ist rassistisch!

Beitragvon bigbird » Di 28. Sep 2010, 13:06

Gnu hat geschrieben:Die Lindgren kann doch nichts dafür, denn der Rassismus wurde erst nach Pippi Langstrumpf erfunden.




genau!
Menschliche Weisheit führt in eine Spaltung -
göttliche Weisheit führt ans Kreuz.

J.S.
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45408
Registriert: Do 7. Mär 2002, 07:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Pippi Langstrumpf ist rassistisch!

Beitragvon bigbird » Di 28. Sep 2010, 13:09

doro hat geschrieben: "Wer hät Angscht vorm schwarze Maa?" - zum Beispiel.

Und dennoch spiele ich dieses Spiel mit Kindern auch heute noch. Ich hab's damals als Kind eh nie als Hautfarbe interpretiert... Gehe aber davon aus, dass es ursprünglich so gemeint war. Und ich würde Pippi Langstrumpf auch nicht verbieten. Aber ja: warum nicht mit den Kindern über diese Passagen sprechen? :)



Seit "Es geschah am hellichten Tag" hat der Ausdruck "der schwarze Mann" eine weitere Bedeutung bekommen.

bb
Menschliche Weisheit führt in eine Spaltung -
göttliche Weisheit führt ans Kreuz.

J.S.
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45408
Registriert: Do 7. Mär 2002, 07:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Pippi Langstrumpf ist rassistisch!

Beitragvon SunFox » Di 28. Sep 2010, 15:48

Le Chef hat geschrieben:Und wenn es danach gehen würde, müssten Grimms Märchen nur noch mit FSK 18 verkauft werden.


Ja lieber Le Chef, was glaubst du denn, wer denn nun wirklich Grimms Märchen kennt? ;)

Das allgmein heute bekannte ist doch harmlos zu dem, was in ihrem Gesamtwerk so an "Märchen" verfasst ist!

Mir ist das irgendwann vor längerer Zeit mal in die Hände gekommen, habe so 15 - 20 Prozent gelesen, dann habe ich es so entsorgt, das es für die Zukunft keinem mehr in die Hände kommt! Einfach nur sadistisch, masochistisch und menschenverachtend das Gesamtwerk der hochgelobten Gebr. Grimm!

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29383
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 23:31
Wohnort: Deutschland

Re: Pippi Langstrumpf ist rassistisch!

Beitragvon doro » Di 28. Sep 2010, 15:54

bigbird hat geschrieben:
Gnu hat geschrieben:Die Lindgren kann doch nichts dafür, denn der Rassismus wurde erst nach Pippi Langstrumpf erfunden.




genau!

Das glaube ich nicht. Wie meint ihr das genau?
Ähnlich wie Taube, dass man gewisse Dinge damals noch sagen konnte, heute aber nicht mehr?
Oder dass es früher keinen Rassismus gab? Oder dass es den Begriff damals nicht gab?

Wiki sagt:
Der Begriff Rassismus entstand zu Beginn des 20. Jahrhunderts in der kritischen Auseinandersetzung mit auf Rassentheorien basierenden politischen Konzepten.
http://de.wikipedia.org/wiki/Rassismus
Scheint mir plausibel.

lg, doro
Du wolltest als Mensch Gott sein, um zugrunde zu gehen; er hingegen wollte als Gott Mensch sein, um wiederzufinden, was verloren gegangen war.
Menschlicher Stolz hat dich in einer Weise niedergedrückt, dass nur noch göttliche Demut dich (wieder) aufrichten konnte.

(Augustinus, Predigt 188,3)
Benutzeravatar
doro
Verstorben
 
Beiträge: 18432
Registriert: Fr 28. Jun 2002, 17:47
Wohnort: Kt. Tsüri

Re: Pippi Langstrumpf ist rassistisch!

Beitragvon doro » Di 28. Sep 2010, 16:00

Liebe bb

bigbird hat geschrieben:Seit "Es geschah am hellichten Tag" hat der Ausdruck "der schwarze Mann" eine weitere Bedeutung bekommen.

Was meinst du damit? (Ich kenne den Film nicht.)

lg, doro
Du wolltest als Mensch Gott sein, um zugrunde zu gehen; er hingegen wollte als Gott Mensch sein, um wiederzufinden, was verloren gegangen war.
Menschlicher Stolz hat dich in einer Weise niedergedrückt, dass nur noch göttliche Demut dich (wieder) aufrichten konnte.

(Augustinus, Predigt 188,3)
Benutzeravatar
doro
Verstorben
 
Beiträge: 18432
Registriert: Fr 28. Jun 2002, 17:47
Wohnort: Kt. Tsüri

Re: Pippi Langstrumpf ist rassistisch!

Beitragvon Gnu » Di 28. Sep 2010, 18:37

doro hat geschrieben:
bigbird hat geschrieben:
Gnu hat geschrieben:Die Lindgren kann doch nichts dafür, denn der Rassismus wurde erst nach Pippi Langstrumpf erfunden.

genau!

Das glaube ich nicht. Wie meint ihr das genau?
Ähnlich wie Taube, dass man gewisse Dinge damals noch sagen konnte, heute aber nicht mehr?
Oder dass es früher keinen Rassismus gab? Oder dass es den Begriff damals nicht gab?

Wiki sagt:
Der Begriff Rassismus entstand zu Beginn des 20. Jahrhunderts in der kritischen Auseinandersetzung mit auf Rassentheorien basierenden politischen Konzepten.
http://de.wikipedia.org/wiki/Rassismus
Scheint mir plausibel.

lg, doro

Dass es den Begriff Rassismus schon gab, als Astrid die Pippi erfand, kann schon sein. Aber wir sagten in der Jugend (so 50er bis ende 60er Jahre) noch Neger für Afrikaner. Und auch wir wurden teilweise belehrt, die Neger seinen faul und den Europäern moralisch unterlegen. Es ist eigentlich eher die Rassismus-Hysterie, welche erst in den letzten 20 oder 30 Jahren aufkam. Wer noch ältere Bücher hat, kann das sicher leicht belegen.

Von daher meinte ich, Rassismus sei jünger als Pippi Langstrumpf. So kann man sich täuschen. :oops: :mrgreen:
Ich bin kein Freund langer Forenbeiträge, ich habe lieber lange Bärte.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 10393
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 16:19
Wohnort: Salorino

Re: Pippi Langstrumpf ist rassistisch!

Beitragvon doro » Mi 29. Sep 2010, 07:39

Was ist denn die Rassismus-Hysterie?

lg, doro
Du wolltest als Mensch Gott sein, um zugrunde zu gehen; er hingegen wollte als Gott Mensch sein, um wiederzufinden, was verloren gegangen war.
Menschlicher Stolz hat dich in einer Weise niedergedrückt, dass nur noch göttliche Demut dich (wieder) aufrichten konnte.

(Augustinus, Predigt 188,3)
Benutzeravatar
doro
Verstorben
 
Beiträge: 18432
Registriert: Fr 28. Jun 2002, 17:47
Wohnort: Kt. Tsüri

Re: Pippi Langstrumpf ist rassistisch!

Beitragvon Taube » Mi 29. Sep 2010, 08:39

Gnu hat geschrieben:...
Dass es den Begriff Rassismus schon gab, als Astrid die Pippi erfand, kann schon sein. Aber wir sagten in der Jugend (so 50er bis ende 60er Jahre) noch Neger für Afrikaner. Und auch wir wurden teilweise belehrt, die Neger seinen faul und den Europäern moralisch unterlegen. Es ist eigentlich eher die Rassismus-Hysterie, welche erst in den letzten 20 oder 30 Jahren aufkam. Wer noch ältere Bücher hat, kann das sicher leicht belegen.
...

Hallo Gnu,

Es stimmt zwar, dass man sich früher in dieser Hinsicht als Kind noch weniger Gedanken gemacht hatte. Wir wussten ja auch noch nicht alles. Aber es gab doch auch für die Kinder der 50er und 60er Jahren viele Zeichen des Rassismus: in den Karl May Bücher sah man schon damals, den weissen Rassismus gegen die Indianer. In Onkel Toms Hütte (sogar als Silva Buch erschienen) sah man, wie es die schwarzen Sklaven in den USA schlecht hatten. ...und damals in den 50er und 60er Jahren war der Genozid an den Juden noch viel präsenter.

Natürlich waren wir damals, und vor allem als Kinder, noch wenig sensibilisiert, was alles hinter dem Rassismus stecken kann. Aber in groben Zügen war das Rassismusthema schon damals im Gespräch.

Gruss Taube
Denn erschienen ist die Gnade Gottes, allen Menschen zum Heil. (Titus 2,11)
Benutzeravatar
Taube
My home is my castle
 
Beiträge: 12336
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 14:47

Re: Pippi Langstrumpf ist rassistisch!

Beitragvon Le Chef » Mi 29. Sep 2010, 08:57

doro hat geschrieben:Was ist denn die Rassismus-Hysterie?

lg, doro


Na, das man in seinem eigenen Land (ich vermeide jetzt explizit den Begriff Vaterland) so viele Kompromisse eingehen muss, damit sich die Zugewanderten auch auf alle Fälle wohl fühlen, und ja nicht in ihrer Ehre verletzt werden. In der Schweiz zum Glück noch nicht so übertrieben der Fall wie z.B. in Deutschland.

Anderes Beispiel: Zentralrat der Juden. Schrecklich, wie die aus jeder Mücke einen Elefanten machen.

Aber das geht jetzt wieder in Richtung Minarette etc., und darüber gibt es ja schon einen Thread.
Wenn das hier wirklich alles ist - Dann ohne mich!
Benutzeravatar
Le Chef
Wohnt hier
 
Beiträge: 1837
Registriert: Mi 26. Nov 2008, 11:50

Re: Pippi Langstrumpf ist rassistisch!

Beitragvon bigbird » Mi 29. Sep 2010, 09:32

Taube hat geschrieben:
Natürlich waren wir damals, und vor allem als Kinder, noch wenig sensibilisiert, was alles hinter dem Rassismus stecken kann. Aber in groben Zügen war das Rassismusthema schon damals im Gespräch.



Früher durfte man wirklich "Neger" sagen, das war nicht rassistisch, sondern ganz normal (wie Enggi es auch sagte). Man meinte es auch nicht negativ oder abwertent, sondern man meinte einfach einen schwarzen Menschen.
Ich denke, die Grenzen zu Rassismus, die Sensibilität selber haben sich stark verschoben. Wie zu andern Sachen auch.

Dass hingegen der Begriff schon so alt war, war mir nicht bewusst.

bigbird
Menschliche Weisheit führt in eine Spaltung -
göttliche Weisheit führt ans Kreuz.

J.S.
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45408
Registriert: Do 7. Mär 2002, 07:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Pippi Langstrumpf ist rassistisch!

Beitragvon Taube » Mi 29. Sep 2010, 09:49

Ich glaube nicht, dass die Begriffe an sich problematisch sind. Aber an den Wörtern selbst ist eben noch vieles mitinbegriffen.

    Gerade "Neger" ist so ein Begriff, der sehr schwierig zu fassen ist. Einerseits ist der Begriff mit "Nigger" verbunden, was sehr negativ war. Heute jedoch in der schwarzen Rapper-Szene manchmal wieder benutzt wird.

    Neger kommt eigentlich vom lateinischen Wort für schwarz her. Die Rassentheorien sprachen im 19. Jh. von der negriden Rasse. Da kommt natürlich nochmals ein negativer Touch hinzu.

    Wenn man bei "Globi" schaut, wie karikierend die Afrikaner dargestellt werden, wird wieder ein im heutigen Verständnis negative Bild vermittelt.

    Wenn Lindgren von Negerkönig spricht, werden natürlich sofort wieder die Kolonialreichideen in das Bewusstsein gerückt.

Lindgren selber hat es nie akzeptiert, dass in ihren Büchern kritische Ausdrücke korrigiert wurden. Aber anscheinend sollen ja in den neuesten Ausgaben die sehr kritischen Bemerkungen entschärft worden sein. Die gesprochenen Sprache sind eben lebendig. Es gibt Bedeutungsverschiebungen. ich glaube eben, dass man dies berücksichtigen muss. Je nach dem müssen eben die adäquaten Begriffe neu gesucht werden.

Gruss Taube
Denn erschienen ist die Gnade Gottes, allen Menschen zum Heil. (Titus 2,11)
Benutzeravatar
Taube
My home is my castle
 
Beiträge: 12336
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 14:47

Re: Pippi Langstrumpf ist rassistisch!

Beitragvon Le Chef » Mi 29. Sep 2010, 10:11

Taube hat geschrieben:Aber anscheinend sollen ja in den neuesten Ausgaben die sehr kritischen Bemerkungen entschärft worden sein. Die gesprochenen Sprache sind eben lebendig. Es gibt Bedeutungsverschiebungen. ich glaube eben, dass man dies berücksichtigen muss. Je nach dem müssen eben die adäquaten Begriffe neu gesucht werden.

Gruss Taube


Aber nicht bei Weltliteratur.

Finde da z.B. auch die Volkx-Bibel eine absolute Verschandelung. Kein Wunder können die Kiddies nicht mehr richtig schreiben. Wie kann man eine so schöne Sprache nur so verschandeln?
Wenn das hier wirklich alles ist - Dann ohne mich!
Benutzeravatar
Le Chef
Wohnt hier
 
Beiträge: 1837
Registriert: Mi 26. Nov 2008, 11:50

Re: Pippi Langstrumpf ist rassistisch!

Beitragvon Taube » Mi 29. Sep 2010, 10:46

Da wäre dann die Frage offen, was Luther von Goethes Sprache gehalten hätte und Goethe zu Dürrenmatts Sprache. ...und Luthers Sprache in seiner Bibel von 1500 musste für die heutigen Bibeln auch angepasst werden. Lies doch mal die Bibel.

Gruss Taube
Denn erschienen ist die Gnade Gottes, allen Menschen zum Heil. (Titus 2,11)
Benutzeravatar
Taube
My home is my castle
 
Beiträge: 12336
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 14:47

Re: Pippi Langstrumpf ist rassistisch!

Beitragvon Andi69 » Mi 29. Sep 2010, 11:51

Wie lange dauert es wohl noch, bis sich auch Obelix nicht mehr über den mentalen Zustand der Römer echauffieren darf?
Andi69
Power Member
 
Beiträge: 909
Registriert: Do 15. Jul 2004, 10:54

Re: Pippi Langstrumpf ist rassistisch!

Beitragvon alegna » Mi 29. Sep 2010, 11:54

Andi69 hat geschrieben:Wie lange dauert es wohl noch, bis sich auch Obelix nicht mehr über den mentalen Zustand der Römer echauffieren darf?

Ich denke das darf er schon noch eine Weile, würde Obelix das selbe mit den Türken machen, sehe das allerdings anders aus .... :baby:
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15509
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 17:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: Pippi Langstrumpf ist rassistisch!

Beitragvon Taube » Mi 29. Sep 2010, 12:20

Andi69 hat geschrieben:Wie lange dauert es wohl noch, bis sich auch Obelix nicht mehr über den mentalen Zustand der Römer echauffieren darf?

Da Obelix und Konsorten, wie auch die Römer mit ihren Kohorten gestorben sind, dürften hier weniger Probleme sein. Zu prüfen wäre allerdings, ob die Anwendung des Zaubertranks gegen irgendwelche Kriegsgesetze verstossen haben. Zudem ist es eventuell das Problem zu prüfen, ob die Kriegsmethoden Verbrechen gegen die Menschlichkeit waren. Aber auch da sind wahrscheinlich die Täter schon lange gestorben.

Gruss Taube
Denn erschienen ist die Gnade Gottes, allen Menschen zum Heil. (Titus 2,11)
Benutzeravatar
Taube
My home is my castle
 
Beiträge: 12336
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 14:47

Re: Pippi Langstrumpf ist rassistisch!

Beitragvon Oli4 » Mi 29. Sep 2010, 12:35

@ all: Probleme kann man sich machen.. :roll:
Oli4
Abgemeldet
 
Beiträge: 5954
Registriert: Mi 26. Okt 2005, 09:47

Re: Pippi Langstrumpf ist rassistisch!

Beitragvon Gnu » Mi 29. Sep 2010, 14:06

doro hat geschrieben:Was ist denn die Rassismus-Hysterie?

lg, doro

Das Ausflippen gewisser Gruppen der Gesellschaft, wenn man die Sprache nicht sofort den tagesaktuellen Empfindlichkeiten bestimmter Minderheiten, Rassen, Religionen und Geschlechter anpasst.
Ich bin kein Freund langer Forenbeiträge, ich habe lieber lange Bärte.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 10393
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 16:19
Wohnort: Salorino

Re: Pippi Langstrumpf ist rassistisch!

Beitragvon bigbird » Mi 29. Sep 2010, 14:20

Taube hat geschrieben:Da wäre dann die Frage offen, was Luther von Goethes Sprache gehalten hätte und Goethe zu Dürrenmatts Sprache. ...und Luthers Sprache in seiner Bibel von 1500 musste für die heutigen Bibeln auch angepasst werden. Lies doch mal die Bibel.

Gruss Taube


Das mit der Bibel ist auch ein gutes Beispiel für den Wandel der Sprache: Wenn man bedenkt, dass früher "Frau" als "Weib" übersetzt wurde. Auch in alten Kirchenliedern heisst es da "Gut, Ehr, Kind und Weib, lass fahren dahin" - ich glaub sogar, ist ein Lied von Luther.

bb
Menschliche Weisheit führt in eine Spaltung -
göttliche Weisheit führt ans Kreuz.

J.S.
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45408
Registriert: Do 7. Mär 2002, 07:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Pippi Langstrumpf ist rassistisch!

Beitragvon doro » Mi 29. Sep 2010, 14:21

Gnu hat geschrieben:Das Ausflippen gewisser Gruppen der Gesellschaft, wenn man die Sprache nicht sofort den tagesaktuellen Empfindlichkeiten bestimmter Minderheiten, Rassen, Religionen und Geschlechter anpasst.

Konkrete Beispiele?

Zum Begriff Neger: ich bin dem selber nicht nachgegangen. Aber anscheinend* muss der schon recht lange existieren und war von Anfang an negativ konnotiert. War also immer ein Schimpfwort, ein abwertender Begriff, etwas in der Art... Von dem her find ich das gut, wenn man den nicht mehr verwendet.

lg, doro

*) hab ich aus einer Geschichtsvorlesung. Fragt mich aber bitte jetzt nicht, bei wem und worüber genau: ev. über Randgruppen in der frühen Neuzeit?
Du wolltest als Mensch Gott sein, um zugrunde zu gehen; er hingegen wollte als Gott Mensch sein, um wiederzufinden, was verloren gegangen war.
Menschlicher Stolz hat dich in einer Weise niedergedrückt, dass nur noch göttliche Demut dich (wieder) aufrichten konnte.

(Augustinus, Predigt 188,3)
Benutzeravatar
doro
Verstorben
 
Beiträge: 18432
Registriert: Fr 28. Jun 2002, 17:47
Wohnort: Kt. Tsüri

Re: Pippi Langstrumpf ist rassistisch!

Beitragvon doro » Mi 29. Sep 2010, 15:29

Le Chef hat geschrieben:Na, das man in seinem eigenen Land (ich vermeide jetzt explizit den Begriff Vaterland) so viele Kompromisse eingehen muss, damit sich die Zugewanderten auch auf alle Fälle wohl fühlen, und ja nicht in ihrer Ehre verletzt werden.

Hmm... Kompromisse, bei denen man seine eigene Ehre verletzen muss? Oder sich selbst verleugnen? Weil sonst gehts ja eigentlich... Ok, man könnte vielleicht noch anderes nennen, keine Ahnung.
Naja, ist halt etwas schwierig, wenn wir hier nicht über Konkretes sprechen.

Aber das geht jetzt wieder in Richtung Minarette etc., und darüber gibt es ja schon einen Thread.

Oooh, ja, den gibt's. :? ;) (Ich bereite mich mental schon mal auf die Burkadiskussion vor. :D )

lg, doro
Du wolltest als Mensch Gott sein, um zugrunde zu gehen; er hingegen wollte als Gott Mensch sein, um wiederzufinden, was verloren gegangen war.
Menschlicher Stolz hat dich in einer Weise niedergedrückt, dass nur noch göttliche Demut dich (wieder) aufrichten konnte.

(Augustinus, Predigt 188,3)
Benutzeravatar
doro
Verstorben
 
Beiträge: 18432
Registriert: Fr 28. Jun 2002, 17:47
Wohnort: Kt. Tsüri

Re: Pippi Langstrumpf ist rassistisch!

Beitragvon Gnu » Mi 29. Sep 2010, 16:34

doro hat geschrieben:
Gnu hat geschrieben:Das Ausflippen gewisser Gruppen der Gesellschaft, wenn man die Sprache nicht sofort den tagesaktuellen Empfindlichkeiten bestimmter Minderheiten, Rassen, Religionen und Geschlechter anpasst.

Konkrete Beispiele?

Ich sage dir aus jeder Gruppe ein Beispiel:

Minderheiten: Homosexualität gilt heute als eine normale Spielart des Sexualverhaltens, früher je nach Zeit als sündig, pervers, geisteskrank, angeborener Defekt.

Rassen: Schwarzafrikaner hiessen früher Mohren, dann Neger, heute unterschiedlich.

Religionen: Moslems nannte man lange Zeit Mohammedaner, heute sind sie beleidigt, wenn man sie so nennt.

Geschlechter: Das menschliche Individuum des weiblichen Geschlechts hiess bis in die 50er Jahre Weib, heute nur noch Frau. Weib ist eine Beleidigung geworden.

doro hat geschrieben:Zum Begriff Neger: ich bin dem selber nicht nachgegangen. Aber anscheinend* muss der schon recht lange existieren und war von Anfang an negativ konnotiert. War also immer ein Schimpfwort, ein abwertender Begriff, etwas in der Art... Von dem her find ich das gut, wenn man den nicht mehr verwendet.

lg, doro

*) hab ich aus einer Geschichtsvorlesung. Fragt mich aber bitte jetzt nicht, bei wem und worüber genau: ev. über Randgruppen in der frühen Neuzeit?

Im deutschen Sprachraum war Neger als reine Bezeichnung eines schwarzhäutigen Menschen wohl kaum negativ konnotiert, ausser in gewissen Redensarten. Anders in Amerika, wo Nigger ein Schimpfwort war. Aber auch dort war wahrscheinlich Negro keines. 8-) Beweis: Mein Langenscheidt-Dix aus dem Jahre 1968 gibt im Teil deutsch-englisch folgende Übersetzung (ohne jeden Hinweis auf slang, Beleidigung oder so)
Neger m negro; '_in f negress. Im Teil englisch-deutsch erscheint nigger mit dem Hinweis F für familiär und mst contp. für meistens verächtlich.

Lehrer müssen häufig zeitgeistbedingt lügen. Du kannst dich aber auf mich und bigbird verlassen, dass wir dir keinen Bären aufbinden.
Ich bin kein Freund langer Forenbeiträge, ich habe lieber lange Bärte.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 10393
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 16:19
Wohnort: Salorino

Re: Pippi Langstrumpf ist rassistisch!

Beitragvon SunFox » Mi 29. Sep 2010, 16:50

Gnu hat geschrieben:Weib ist eine Beleidigung geworden.


Das lieber Gnu stimmt nur bedingt, denn mein Gartennachbar sagt oft: "Ich muß jetzt nach Hause, mein liebes Weib wartet mit dem Essen auf mich!"

Weib kommt von Weiblichkeit und man spricht ja auch von der holden Weiblichkeit und so sagt man auch: "Mein holdes Weib!"

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29383
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 23:31
Wohnort: Deutschland

Re: Pippi Langstrumpf ist rassistisch!

Beitragvon doro » Mi 29. Sep 2010, 16:56

Gratuliere, Gnu... Es braucht viel, dass du mich wirklich sauer machst. Heute ist es dir gelungen. :roll:
Ich hoffe, du nimmst das nicht als Kompliment.

Zu den Beispielen. Ich nehme mal dasjenige heraus, was in das Threadthema passt.
Gnu hat geschrieben:Rassen: Schwarzafrikaner hiessen früher Mohren, dann Neger, heute unterschiedlich.

Ja. Sprache verändert sich.
Was kostet es uns, Leute so zu bezeichnen, dass es sie nicht beleidigt? Haben wir vielleicht auch dazu beigetragen, dass die anderen Begriffe heute beleidigend gewertet werden?

Ich bin aber auch nicht für Überkorrektheit... Irgendwann wird's einfach auch mühsam... (Deswegen finde ich das generische Maskulinum auch nicht nur schlimm.) Aber dennoch, grundsätzlich: wenn ich genau weiss, dass etwas von der Mehrheit der bezeichneten Personen als Beleidigung gesehen wird?

Lehrer müssen häufig zeitgeistbedingt lügen. Du kannst dich aber auf mich und bigbird verlassen, dass wir dir keinen Bären aufbinden.

Ich weiss nicht, wie viele Lehrer du kennst. Aber ich werte das als Diffamierung.
Wär auch seltsam, ausgerechnet in einem Punkt zu lügen, der ziemlich überrascht.

Grade hier, wo du einfach gefühlsmässig sagst, was deiner Meinung nach Sache ist, wäre es interessant, dem historisch nachzugehen. Du (und bb) bist ein bisschen älter als ich. Das stimmt. Aber damals, als das Wort "Neger" geboren wurde, wart ihr wohl auch noch nicht auf der Welt. ;) Wollen wir dem nachgehen, sind wir auf andere Methoden angewiesen, als dich zu fragen. Sorry!

Aber kann natürlich dennoch sein, dass man in der Frage (sachlich) zu einem anderen Ergebnis kommt. Ich hab ja gesagt, ich sei dem nicht selber nachgegangen, was andere dazu meinen.

Wollte da auch kein Riesending draus machen, sondern es einfach kurz anmerken. Ihr wart ja bei diesem Begriff - und da gibt es auch andere Ansichten dazu. War alles, was ich sagen wollte.

lg, doro
Du wolltest als Mensch Gott sein, um zugrunde zu gehen; er hingegen wollte als Gott Mensch sein, um wiederzufinden, was verloren gegangen war.
Menschlicher Stolz hat dich in einer Weise niedergedrückt, dass nur noch göttliche Demut dich (wieder) aufrichten konnte.

(Augustinus, Predigt 188,3)
Benutzeravatar
doro
Verstorben
 
Beiträge: 18432
Registriert: Fr 28. Jun 2002, 17:47
Wohnort: Kt. Tsüri

Nächste

Zurück zu Reformierte Kirchen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast