Reformierte Kirche wirklich reformiert?

Evangelisch-reformierte Kirchen, lutherische Kirche, anglikanische Kirche

Moderator: bigbird

Reformierte Kirche wirklich reformiert?

Beitragvon Wolfi » Do 25. Aug 2005, 09:18

Verblüfft habe ich festgestellt, dass unter "reformierte Kirchen" noch fast kein Thread besteht. Man lästert hier anscheinend lieber über die kath. Kirche, als sich mit der eigenen etwas tiefer auseinander zu setzen... ;)

Das brachte mich zur Frage: Ist die reformierte Kirche denn wirklich reformiert?- Okay, die reformierten Gläubigen sind davon abgekommen, Wein in Blut und Brot in den Leib Gottes zu verwandeln und auch das Benutzen von Verhütungsmitteln stellt heute kein Problem mehr für ihre Gläubigen dar. Doch abgesehen davon: Inwiefern unterscheidet sich der Nutzen der reformierten Kirche denn von demjenigen der kath. Kirche?- Würde mich echt mal interessieren, da in der Jugend bei meiner Freundin nämlich das Evangelische das Fundament in Glaubensfragen darstellte...
lg, wolfi
Der Glaube versetzt Berge, aber der Unglaube zerbricht Ketten.
Benutzeravatar
Wolfi
Gesperrt
 
Beiträge: 6883
Registriert: Di 31. Dez 2002, 13:50

Re: Reformierte Kirche wirklich reformiert?

Beitragvon Andi69 » Do 25. Aug 2005, 09:24

Lieber Wolfi

Dazu müsstest Du zuerst mal den "Nutzen" einer Denomination an sich definieren oder uns erklären, was Du persönlich darunter verstehst.

Gruss, Andi
Andi69
Power Member
 
Beiträge: 909
Registriert: Do 15. Jul 2004, 10:54

Re: Reformierte Kirche wirklich reformiert?

Beitragvon Salzstreuer » Do 25. Aug 2005, 09:27

Und als Zusatz: Was verstehst Du denn unter reformiert?

-salzstreuer
Es gab eine Zeit,
wo der Glaube gegen die Vernunft verteidigt werden musste,
es kommt eine Zeit (und sie beginnt schon)
wo der Glaube die Vernunft verteidigen muss!
Kardinal Chr. Schönborn
Benutzeravatar
Salzstreuer
Senior-Moderator im Ruhestand
 
Beiträge: 5087
Registriert: Fr 22. Nov 2002, 08:48
Wohnort: Dert, wo me -zaemme- sait

Re: Reformierte Kirche wirklich reformiert?

Beitragvon Wolfi » Do 25. Aug 2005, 11:16

@ Andi69 :
Lieber Wolfi

Dazu müsstest Du zuerst mal den "Nutzen" einer Denomination an sich definieren oder uns erklären, was Du persönlich darunter verstehst.

So, müsste ich das?- Na gut, ich probier´s trotzdem mal... :roll:

Einen der Nutzen sehe ich darin, dass ich nicht mehr als "Einzelkämpfer" in dieser grossen Welt zu stehen brauche und mich von daher in einem Meer von Gleichgesinnten baden könnte.
Ein weiterer Nutzen wäre wohl wahrscheinlich, dass ich dadurch in die Lage geriete, auf die Unterstützung von Anderen zählen zu dürfen. Sei es nun, dass es um eigennützige oder aber altruistische Anliegen gehen würde...
Das sind doch schon zwei interessante Nutzenaspekte, oder?! ;)
lg, wolfi
Der Glaube versetzt Berge, aber der Unglaube zerbricht Ketten.
Benutzeravatar
Wolfi
Gesperrt
 
Beiträge: 6883
Registriert: Di 31. Dez 2002, 13:50

Re: Reformierte Kirche wirklich reformiert?

Beitragvon Wolfi » Do 25. Aug 2005, 11:20

@Salzstreuer :
Und als Zusatz: Was verstehst Du denn unter reformiert?

Ich verstehe darunter, dass man etwas Altes einer Erneuerung unterzogen hat. Sei es nun dadurch, dass das Alte durch neue Erkenntnisse überholt werden musste, oder aber dass das Alte über die Zeit derart verwaschen wurde, dass das Ursprüngliche darin nicht mehr erkannt werden konnte...
lg, wolfi

(jetzt hält mir bestimmt gleich Pare die Definition des Dudens unter die Nase :tongue: :D )
Der Glaube versetzt Berge, aber der Unglaube zerbricht Ketten.
Benutzeravatar
Wolfi
Gesperrt
 
Beiträge: 6883
Registriert: Di 31. Dez 2002, 13:50

Re: Reformierte Kirche wirklich reformiert?

Beitragvon Salzstreuer » Do 25. Aug 2005, 11:23

OK, insofern ist die Reformierte Kirche ja reformiert...

Das hat ja aber mit Deiner Frage nach dem Nutzen nicht viel zu tun, oder?

-salzstreuer
Es gab eine Zeit,
wo der Glaube gegen die Vernunft verteidigt werden musste,
es kommt eine Zeit (und sie beginnt schon)
wo der Glaube die Vernunft verteidigen muss!
Kardinal Chr. Schönborn
Benutzeravatar
Salzstreuer
Senior-Moderator im Ruhestand
 
Beiträge: 5087
Registriert: Fr 22. Nov 2002, 08:48
Wohnort: Dert, wo me -zaemme- sait

Re: Reformierte Kirche wirklich reformiert?

Beitragvon Wolfi » Do 25. Aug 2005, 11:31

@ Salzstreuer :
OK, insofern ist die Reformierte Kirche ja reformiert...

Ach?- Inwiefern denn? (um mal auf meine Eingangsfrage zurück zu kommen)

Das hat ja aber mit Deiner Frage nach dem Nutzen nicht viel zu tun, oder?

Auf die Nutzenfrage habe ich schon im Beitrag zuvor versucht Stellung zu beziehen.
Was meinst Du denn zu meiner Stellungnahme?
lg, wolfi
Der Glaube versetzt Berge, aber der Unglaube zerbricht Ketten.
Benutzeravatar
Wolfi
Gesperrt
 
Beiträge: 6883
Registriert: Di 31. Dez 2002, 13:50

Re: Reformierte Kirche wirklich reformiert?

Beitragvon parepidimos » Do 25. Aug 2005, 11:49

Original von Wolfi
(jetzt hält mir bestimmt gleich Pare die Definition des Dudens unter die Nase :tongue: :D )

Stets zu Diensten :D

"Reformiert" bezeichnet die Kirchen, welche in der Tradition der Schweizer Reformatoren Zwingli und Calvin stehen. Sie waren urspruenglich vor allem in der Schweiz, Frankreich und Schottland (John Knox, Presbyterianer) anzutreffen, machten aber wie fast alles den Sprung in die USA.

"Evangelisch" ist heute praktisch ein Synonym fuer "protestantisch", dh. alle Kirchen, welche aus der Reformation hervorgingen (dh. auch Lutheraner, Anglikaner).

"Evangelikal" (engl. "evangelical";) dagegen meint eine Bewegung, welche auf die deutschen Pietisten (Spener/Francke/Zinzendorf) und die englischen Puritaner zurueckgeht. Evangelikale betonen die Unfehlbarkeit der Bibel und die Notwendigkeit von Verkuendigung, Mission und persoenlicher Bekehrung. Obwohl es ausdruecklich evangelikale (Frei-)Kirchen gibt, trifft man evangelikal gesinnte Christen in allen christlichen Stroemungen an, inkl. RKK.

Gruss -- P, Hobby-Kirchengeschichtler
Hominum Confusione et Dei Providentia Helvetia Regitur
Benutzeravatar
parepidimos
Wohnt hier
 
Beiträge: 4418
Registriert: Di 18. Mär 2003, 17:07
Wohnort: Sulzertown

Re: Reformierte Kirche wirklich reformiert?

Beitragvon Rekned » Do 25. Aug 2005, 16:30

Original von parepidimos
"Reformiert" bezeichnet die Kirchen, welche in der Tradition der Schweizer Reformatoren Zwingli und Calvin stehen. Sie waren urspruenglich vor allem in der Schweiz, Frankreich und Schottland (John Knox, Presbyterianer) anzutreffen, machten aber wie fast alles den Sprung in die USA.

"Evangelisch" ist heute praktisch ein Synonym fuer "protestantisch", dh. alle Kirchen, welche aus der Reformation hervorgingen (dh. auch Lutheraner, Anglikaner).

"Evangelikal" (engl. "evangelical";) dagegen meint eine Bewegung, welche auf die deutschen Pietisten (Spener/Francke/Zinzendorf) und die englischen Puritaner zurueckgeht. Evangelikale betonen die Unfehlbarkeit der Bibel und die Notwendigkeit von Verkuendigung, Mission und persoenlicher Bekehrung. Obwohl es ausdruecklich evangelikale (Frei-)Kirchen gibt, trifft man evangelikal gesinnte Christen in allen christlichen Stroemungen an, inkl. RKK.

Gruss -- P, Hobby-Kirchengeschichtler


Dies ist zwar richtig, und das sind die üblichen Bezeichnungen, jedoch hier im Forum sollte "reformiert" gleichbedeutend mit "evangelisch" verstanden werden, wie man am Untertitel des Unterforums "Reformierte Kirche" feststellen kann.

Evangelisch-reformierte Kirchen, lutherische Kirche, anglikanische Kirche


Die evangelische Kirche gibt es eben nicht, sondern nur die evangelische Allianz. Und die Unterschiede der verschiedenen Kirchen ist teilweise gewaltig. Daher kann die Frage wie reformiert die evangelische Kirche ist nicht eindeutig beantwortet werden. Bei der katholischen hat mans da einfacher. Die hat ihren RKK.

edit: Da habe ich wohl auch etwas schlampig gelesen. In diesem Thread sollte wohl über die großen evangelischen Landeskirchen diskutiert werden.
Rekned
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 58
Registriert: Fr 4. Mär 2005, 19:00

Re: Reformierte Kirche wirklich reformiert?

Beitragvon Rekned » Do 25. Aug 2005, 16:58

Seit es eine historisch-kritische Methode gibt, wissen wir: Die Bibel ist nichts von vornherein Gegebenes, sie ist selber in einem historischen Prozess entstanden. Bereits ihr mächtiger Auftakt, die fünf Bücher Mosis, sind das Ergebnis einer über mehr als ein Jahrtausend sich erstreckenden Entwicklung, in der mündlich überlieferte Sagen und Legenden mit historischer und theologischer Entwicklung verschmolzen und sehr viel später redaktionell überarbeitet und zur Einheit geformt wurden.


Quelle: http://www.ekd.de/synode2003/aufbau_kesting_bibel.html
Rekned
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 58
Registriert: Fr 4. Mär 2005, 19:00

Re: Reformierte Kirche wirklich reformiert?

Beitragvon parepidimos » Do 25. Aug 2005, 18:02

Original von Rekned
Dies ist zwar richtig, und das sind die üblichen Bezeichnungen, jedoch hier im Forum sollte "reformiert" gleichbedeutend mit "evangelisch" verstanden werden, wie man am Untertitel des Unterforums "Reformierte Kirche" feststellen kann.

Fuer die Schweiz mag das stimmen, aber fuer Deutschland (und Skandinavien) eben nicht. Dort bedeutet "evangelisch" eben "lutheranisch", nicht "reformiert".

Die evangelische Kirche gibt es eben nicht, sondern nur die evangelische Allianz.

Die evangelische Kirche gibt es nicht, es gibt nur Kirchen (Mehrzahl), welche evangelisch sind. Und die Allianz sehe ich als eindeutig evangelikal ausgerichtet an.

Und die Unterschiede der verschiedenen Kirchen ist teilweise gewaltig. Daher kann die Frage wie reformiert die evangelische Kirche ist nicht eindeutig beantwortet werden.

Auch wenn die Bandbreite gewiss gross ist, so gibt es schon klare Kriterien dafuer, was "reformiert" ist und was nicht: Zwei Sakramente anstatt sieben, die Priesterschaft aller Glaeubigen anstatt nur der Kleriker, keine Anerkennung von Kirchentradition als Autoritaet neben der Bibel, 66-Buch Kanon ohne Apokryphen etc. etc.

Von ekd.de
Seit es eine historisch-kritische Methode gibt, wissen wir:

Schoen gesagt! Um "Wissen" zu koennen genuegt dem EKD Gottes Wort nicht. Man musste erst auf die Hohepriester der HKM warten. Seitdem "weiss" man auch beim EKD.

-- Pare (welcher die HKM fuer ein Auslaufmodell haelt)
Hominum Confusione et Dei Providentia Helvetia Regitur
Benutzeravatar
parepidimos
Wohnt hier
 
Beiträge: 4418
Registriert: Di 18. Mär 2003, 17:07
Wohnort: Sulzertown

Re: Reformierte Kirche wirklich reformiert?

Beitragvon Wolfi » Fr 26. Aug 2005, 11:10

@ parepidimos :
Stets zu Diensten :D

Schön, dass man sich auf Dich verlassen kann. 8-) :D

Und noch ein herzliches Dankeschön für Deine weiteren Ausführungen zu "reformiert" und "evangelisch"! Du hast mir (und wohl auch einigen Reformierten/Evangelischen da Einiges an Neuem vermittelt.
(ziemlich ernüchternd allerdings, dass sich hier nicht mehr Leute dieser Spezies zu Wort gemeldet haben... ;) )
lg, wolfi
Der Glaube versetzt Berge, aber der Unglaube zerbricht Ketten.
Benutzeravatar
Wolfi
Gesperrt
 
Beiträge: 6883
Registriert: Di 31. Dez 2002, 13:50

Re: Reformierte Kirche wirklich reformiert?

Beitragvon Taube » Fr 26. Aug 2005, 14:21

Nein, die reformierte Kirche, in ihrem tieferen Sinn, ist nicht reformiert und wird es nie sein. Über das Reformiertsein findet man bei den Kirchen immer ein ähnlicher Gedanken, wie zum Beispiel hier bei dieser Waldenserkirche:

. Reformiertsein ist demnach eher eine Haltung und Verhaltensweise, als eine Konfession. Die besonderen Merkmale dieser Haltung sind Offenheit für Gott und für die Not des Nächsten. Als "ecclesia semper reformanda" (=immer neu zu reformierende Kirche) streckt sich die Reformierte Kirche nach dem kommenden Reich Gottes, dessen Herold und Vorzeichen sie sein möchte.
Sind wir noch reformiert? Nein die Frage müsste richtiger lauten: Sind wir schon reformiert? Es gilt immer wieder neu aufzubrechen, umzukehren und zu bekennen, wie Karl Barth in seinem letzten Aufsatz formulierte.
Quelle: http://www.waldenserkirche.de/theology/reformiert.php


Gruss Taube


Denn erschienen ist die Gnade Gottes, allen Menschen zum Heil. (Titus 2,11)
Benutzeravatar
Taube
My home is my castle
 
Beiträge: 12336
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 14:47

Re: Reformierte Kirche wirklich reformiert?

Beitragvon parepidimos » Fr 26. Aug 2005, 15:31

@Taube

es haengt eben immer davon ab, ob man einen Begriff im eigentlichen Sinne woertlich versteht oder als eine historische Bezeichnung. Nur weil ich mich X nenne heisst nicht, dass ich deswegen automatisch X bin, noch heisst es, dass ich ein Monopol auf X habe und andere nicht auch X sein koennen. Andere Beispiele fuer dieses Problem sind "orthodox" (="rechtglaeubig";) oder "katholisch" (="universell";).

So hat sich die RKK im Laufe der Zeit durchaus auch reformiert, vielleicht am dramatischsten durch die Konzile von Trent und Vatikan II. Der Punkt mit "ecclesia semper reformanda" ist mE. zentral - danke fuer die Erwaehnung!

-- P
Hominum Confusione et Dei Providentia Helvetia Regitur
Benutzeravatar
parepidimos
Wohnt hier
 
Beiträge: 4418
Registriert: Di 18. Mär 2003, 17:07
Wohnort: Sulzertown

Re: Reformierte Kirche wirklich reformiert?

Beitragvon Wolfi » Fr 26. Aug 2005, 15:53

Hallo Taube

Weisst Du, was mir daran sofort suspekt war: Dass mir da einer sagen will, wie eine gestellte Frage "richtiger" gestellt sein sollte. So was stinkt für mich immer nach Manipulation...
Aber vielen Dank für Deinen Beitrag!
lg, wolfi
Der Glaube versetzt Berge, aber der Unglaube zerbricht Ketten.
Benutzeravatar
Wolfi
Gesperrt
 
Beiträge: 6883
Registriert: Di 31. Dez 2002, 13:50

Re: Reformierte Kirche wirklich reformiert?

Beitragvon SunFox » Do 8. Sep 2005, 00:45

Und dem Punkt, ´Wer wir sind´ habe ich folgendes gefunden:

´Im Reformierten Weltbund (RWB) sind mehr als 75 Millionen Christinnen und Christen aus über 100 Ländern miteinander verbunden.´

Dann habe ich unter Sabbat folgendes gefunden, und war sehr erstaunt:

Sabbat

"In vieler Hinsicht wird in der Schöpfungsgeschichte die Beziehung zwischen Wort und Geist, Tat und Phantasie veranschaulicht. Der Geist brütet wie eine Mutter über dem, was die Schöpfung werden soll. Das Wort bringt die Schöpfung ins Leben. Sechs Tage lang handelt Gott. Am siebenten Tag weigert sich Gott, die Worte zu sprechen, die schaffen, sondern hört stattdessen den Stimmen, der Melodie der Schöpfung zu. Der Gott, der schafft, erhält, richtet, versöhnt und erlöst, ist auch der Gott, der ruht. Am Sabbat wird die Schöpfung Gottes Gefährte. Gott ist als Geist der Freude in der Schöpfung anwesend.
Sabbat erinnert an die Tatsache, daß die Schöpfung einen Wert an sich hat und nie einfach auf "natürliche Ressourcen" reduziert werden kann. In der Bibel bezieht sich der Aufruf, den Sabbat heilig zu halten, nicht nur auf einen Tag von sieben, sondern auf einen Lebensstil. Am Sabbat sind wir dazu eingeladen, mit dem Ringen um das tägliche Leben aufzuhören, einfach mit der Schöpfung zu sein und Gottes Freude an der Schönheit aller geschaffenen Dinge zu teilen.
Jes 58,1-14 beginnt mit einem Aufruf, Gerechtigkeit zu suchen, und endet mit einem Aufruf, den Sabbat zu halten. In Jesajas Vision schafft die Gerechtigkeit Raum für den Sabbat. Indem das Volk Gottes den Hungrigen zu Essen gibt und den Obdachlosen Unterkunft bietet, wird es wie ein bewässerter Garten, wie eine Quelle, die nie versiegt. Der Sabbat bedeutet eine Zuwendung zu Gott und zur Schöpfung mit dem Wunsch, Gerechtigkeit zu tun. "Wenn du am Sabbat nicht aus dem Haus gehst und an meinem heiligen Tag keine Geschäfte machst, dann wirst du am Herrn deine Wonne haben" (Jes 58, 13-14). Gott ruft uns dazu auf, die Ketten der Ungerechtigkeit zu sprengen, damit der Sabbat, der Geist der Freiheit und Freude, für alle möglich ist.
Wie soll das Volk Gottes den Sabbat ehren? Wie können unsere Gemeinden lernen, in der Schöpfung und in Gott zu ruhen, sowohl mit unserem Lebensstil und unseren Beziehungen als auch mit unserem Gottesdienst? Wie können wir unsere Gesellschaften von einer Ökonomie der Anhäufung zu einer Ökonomie der Fürsorge bewegen? Wie wird die heutige Kirche das Jahr der Gnade des Herrn, das Jubeljahr verkünden?"

Und dann folgte dieses:

"Die reformierte Tradition hat der Einhaltung des Sabbats eine besondere Betonung gegeben. Calvin hat die zentrale Wichtigkeit des Sabbats im Alten Testament wiederentdeckt und ihre Relevanz für die Spiritualität der Kirche betont. In reformierten Kirchen wurde der Sonntag als ein Tag der Ruhe eingehalten. Erst in letzter Zeit begann der Respekt für den Sonntag zu schwinden, mit der Begründung, seine Einhaltung nehme leicht legalistische Züge an. Haben wir uns einfach den Normen der modernen Industriegesellschaft angepaßt? Es gibt eine dringende Notwendigkeit, die tiefere Bedeutung des Sabbats neu wahrzunehmen.

Der Sabbat trägt auch einiges zu unserem Verständnis von Arbeit bei. Daß jeder Mensch die Pflicht zur Arbeit hat, wird als eine Betonung reformierter Spiritualität gesehen. Viele denken bei den Begriff "reformiert" auch an den Begriff "Arbeitsethik". In der Vergangenheit wurde oft auf Gen 1,28 verwiesen, um die Pflicht aller Menschen zur Arbeit zu betonen. Sind wir nicht angesichts der Sackgasse, in der die heutige Ökonomie steckt, und besonders der destruktiven Wirkung menschlicher Arbeit auf Gottes Schöpfung dazu aufgerufen, erneut über unser Verständnis zur Arbeit nachzudenken? Das Sabbatgebot setzt menschlicher Arbeit Grenzen: "Sechs Tage darfst du arbeiten, aber am siebten sollst du nicht arbeiten." Das Sabbatgebot kann uns mit der starken Betonung von Gottes Schöpfung jetzt vielleicht helfen, ein Verständnis der Arbeit neu zu entwickeln, das mehr Respekt vor der Schöpfung hat und das tiefere Vorhaben der Reformation besser zur Geltung bringt."

Der hervorgehobene Text, wie paßt das zum Gesamttext?

Viele Grüße von SunFox

(Quelle:Reformierter Weltbund)
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29383
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 23:31
Wohnort: Deutschland

Re: Reformierte Kirche wirklich reformiert?

Beitragvon parepidimos » Do 8. Sep 2005, 02:16

Er kann´s nicht lassen ... :roll: Brauchen wir wirklich noch einen Sabbat-Thread mehr?
Hominum Confusione et Dei Providentia Helvetia Regitur
Benutzeravatar
parepidimos
Wohnt hier
 
Beiträge: 4418
Registriert: Di 18. Mär 2003, 17:07
Wohnort: Sulzertown

Re: Reformierte Kirche wirklich reformiert?

Beitragvon SunFox » Do 8. Sep 2005, 06:18

Original von parepidimos
Er kann´s nicht lassen ... :roll: Brauchen wir wirklich noch einen Sabbat-Thread mehr?

Stop!

1. Man kanns verschieben!

2. Ich brauche keinen Sabbatthread mehr!

3. Darf ich nicht fragen?

Viele Grüße von SunFox

Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29383
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 23:31
Wohnort: Deutschland

Re: Reformierte Kirche wirklich reformiert?

Beitragvon Amni » So 2. Okt 2005, 15:41

Original von Wolfi
Verblüfft habe ich festgestellt, dass unter "reformierte Kirchen" noch fast kein Thread besteht. Man lästert hier anscheinend lieber über die kath. Kirche, als sich mit der eigenen etwas tiefer auseinander zu setzen... ;)

Das brachte mich zur Frage: Ist die reformierte Kirche denn wirklich reformiert?- Okay, die reformierten Gläubigen sind davon abgekommen, Wein in Blut und Brot in den Leib Gottes zu verwandeln und auch das Benutzen von Verhütungsmitteln stellt heute kein Problem mehr für ihre Gläubigen dar. Doch abgesehen davon: Inwiefern unterscheidet sich der Nutzen der reformierten Kirche denn von demjenigen der kath. Kirche?- Würde mich echt mal interessieren, da in der Jugend bei meiner Freundin nämlich das Evangelische das Fundament in Glaubensfragen darstellte...
lg, wolfi
Amni
Newcomer
 
Beiträge: 4
Registriert: Mo 31. Jan 2005, 13:52
Wohnort: Schweiz

Re: Reformierte Kirche wirklich reformiert?

Beitragvon Amni » So 2. Okt 2005, 15:43

Original von Amni
Original von Wolfi
Verblüfft habe ich festgestellt, dass unter "reformierte Kirchen" noch fast kein Thread besteht. Man lästert hier anscheinend lieber über die kath. Kirche, als sich mit der eigenen etwas tiefer auseinander zu setzen... ;)

Das brachte mich zur Frage: Ist die reformierte Kirche denn wirklich reformiert?- Okay, die reformierten Gläubigen sind davon abgekommen, Wein in Blut und Brot in den Leib Gottes zu verwandeln und auch das Benutzen von Verhütungsmitteln stellt heute kein Problem mehr für ihre Gläubigen dar. Doch abgesehen davon: Inwiefern unterscheidet sich der Nutzen der reformierten Kirche denn von demjenigen der kath. Kirche?- Würde mich echt mal interessieren, da in der Jugend bei meiner Freundin nämlich das Evangelische das Fundament in Glaubensfragen darstellte...
lg, wolfi

Amni
Newcomer
 
Beiträge: 4
Registriert: Mo 31. Jan 2005, 13:52
Wohnort: Schweiz

Re: Reformierte Kirche wirklich reformiert?

Beitragvon Amni » So 2. Okt 2005, 15:50

hallo, ich habe mal eine generelle Frage,warum dass es so viele Abzweigungen gibt in der Reformierten Kirche für was soll das gut sein? :) oder anders gefragt haben wir hier einen Konkurenzkampf auf höchster Ebene? ein Gruss von Amni
Amni
Newcomer
 
Beiträge: 4
Registriert: Mo 31. Jan 2005, 13:52
Wohnort: Schweiz

Re: Reformierte Kirche wirklich reformiert?

Beitragvon gfc » So 2. Okt 2005, 18:56

Eine Einheitsmeinung unter Christen ist nur akzeptabel, wenn sie der reinen Wahrheit entsprechen würde.

Da ich aber diese Fähigkeit aber keiner menschlichen Gemeinschaft zutraue, ist obige Idee unverwirklichbar.
"Dem Kapitalismus wohnt ein Laster inne: Die Verteilung der Güter. Dem Sozialismus hingegen wohnt eine Tugend inne: Die gleichmäßige Verteilung des Elends." - Winston Churchill
Benutzeravatar
gfc
Power Member
 
Beiträge: 847
Registriert: Di 6. Apr 2004, 19:41

Re: Reformierte Kirche wirklich reformiert?

Beitragvon Dynamox » So 2. Okt 2005, 21:56

Amni, du hast erstaunlich recht! auch wenn die Kirchen das beinahe nie zugeben wollen, so sieht sich jede Kirche als die "Gottesnähere" Gemeinschaft an, als die anderen Kirchen.

d.h. die verschiedenen Abzweigungen haben im Grunde die Idee in sich, dass einige Leute meinten, sie würden nun eine bessere Kirche/Gemeinde gründen und mussten darum auch einen neuen Namen nehmen. oder so ähnlich.

auf jeden Fall liegt das Problem an einem ganz anderen Ort. die Katholische Kirche hat ihre Vorteile und leider ihre Nachteile, die Reformierten haben ihre Vorteile und haben ihre Nachteile. beide miteinander hätten eventuell die ausgeglichene Kirche, die Gott gefallen könnte. doch wird keine Kirche zurzeit Gott gefallen, denn das Problem ist, dass wir in dieser Zeit nicht verstanden haben, was Gott überhaupt von einer Gemeinde möchte!!!

ich formuliere es anders. Die Kirche, diese Türme in der Landschaft, sie nutzen zu rein gar nichts! Gott wohnt nicht mehr in den Tempeln die aus Stein sind.
auch die "normalen" Häuser für die Gemeinden, sie nutzen zu gar nichts! es ist beinahe verschwendetes Geld.
was in den Kirchen und Gemeinden zurzeit getan wird, ist auch nicht in der Bibel zu finden.

Schlussendlich möchte ich einfach darauf hinaus, dass egal, welche Richtung von Konfession, es geht nie um die Kirche, sondern nur um die Auslebung des Glaubens und das ist in beiden (Katholisch/Reformiert) Kirchen möglich.

ich selbst, ich bin reformiert, ich arbeite sogar teils in Gemeinden, also denkt nicht, ich würde nur einfach spotten.
ich besuche viele Predigten verschiedener Gemeinden und erkenne immer das Gleiche: es geht nicht um das Gebäude, es geht nicht um das Geld, es geht auch nicht um die Taten in der Gemeinde, sondern nur alleine um den Glauben des Einzelnen.

ob die Reformierte Kirche wirklich reformiert ist? das spielt gar keine Rolle, sie ist nicht besser als die Katholische. sie könnte sich auch nicht reformiert haben, der Glaube, Gott, ist sowieso noch immer der gleiche, also was sollen wir Menschen da erneuern?
Ich ermahne euch nun, ich, der Gefangene im Herrn: Wandelt würdig der Berufung, mit der ihr berufen worden seid, mit aller Demut und Sanftmut, mit Langmut, einander in Liebe ertragend! Eph 4.1-2
Dynamox
Newcomer
 
Beiträge: 7
Registriert: So 24. Jul 2005, 15:12
Wohnort: Winterthur

Re: Reformierte Kirche wirklich reformiert?

Beitragvon SunFox » So 2. Okt 2005, 23:54

Hallo Dynamox,

warum beziehst du deine Aussagen nur auf Katholisch oder Reformiert?

Du sagst: "die Katholische Kirche hat ihre Vorteile und leider ihre Nachteile, die Reformierten haben ihre Vorteile und haben ihre Nachteile. beide miteinander hätten eventuell die ausgeglichene Kirche, die Gott gefallen könnte."

Was heißt bei dir ausgeglichene Kirche?

Und schließt du alle anderen christlichen Richtungen aus?

Oder ist das ´hätten eventuell´ dahingehend zu verstehen, das auch andere die Lösung haben könnten?

So wie ich es aus deiner Antwort herauslese, wäre dir eine reformierte katholische Kirche angenehm, oder?

Aber die Unterschiede sind doch zu groß, ja es würde sich etwas vollkommen neues bilden!

Es wäre dann nur wieder eine Kirche mehr.

Viele Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29383
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 23:31
Wohnort: Deutschland

Re: Reformierte Kirche wirklich reformiert?

Beitragvon ambition » Mi 11. Jan 2006, 18:06

Hallo!

Ich verstehe unter "Reformierte Kirche" die Landeskirche mit dem gleichen Namen, unter "Evangelische Kirche" z.B die evangelischen Freikirchen.

Ursprünglich sollte die Katholische Kirche ja reformiert werden (nicht gespalten). Diese Reformation hätte nach Luther zu einer bibeltreueren(=evangelischen) Kirche führen sollen.
Das war die Reformierte Kirche(RK) dann wahrscheinlich auch. Doch heute ist die Reformierte Kirche(soweit ich das selber erlebe, bestimmt gibt es auch noch evangelische Prediger/innen) leider weniger evangelisch als die Katholische Kirche(KK)!

Die KK anerkennt die Bibel als von Gott inspiriert und zweifelt auch nicht an der Auferstehung Jesu.
Die RK lässt nicht einmal mehr Johannes 14,6 "Jesus sagte zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater außer durch mich." gelten!

Stattdessen heisst es von den Reformierten "Es gibt viele Wege, Jesus ist nur einer. Wenn ihr wollt folgt Budda oder dem Dalai Lama, oder Mohammed, wie ihr wollt, viele Wege führen zum Ewigen Leben!"

Ich möchte mit diesem Beitrag nicht die bibeltreuen Reformierten angreifen. Aber was ich geschrieben habe, wird wirklich von reformierten Pastoren so gelehrt.
ambition
Newcomer
 
Beiträge: 5
Registriert: Mi 11. Jan 2006, 15:40

Re: Reformierte Kirche wirklich reformiert?

Beitragvon Old Catholic » So 1. Nov 2009, 15:10

Wolfi hat geschrieben:Verblüfft habe ich festgestellt, dass unter "reformierte Kirchen" noch fast kein Thread besteht. Man lästert hier anscheinend lieber über die kath. Kirche, als sich mit der eigenen etwas tiefer auseinander zu setzen... ;)


Der Thread ist ja schon uralt - aber es ist ja immer noch so. Allerdings gibt es hier auch Ablästerthreads über die Reformierte Kirche.

Gibt es hier überhaupt reformierte Christen? Ich meine Landeskirchler? Oder nur Freikirchler?
In necessariis unitas, In dubiis libertas, In omnibus caritas
Old Catholic
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 57
Registriert: So 14. Jun 2009, 16:26

Re: Reformierte Kirche wirklich reformiert?

Beitragvon Andi69 » So 1. Nov 2009, 15:22

Ich bin einer der wenigen Reformierten hier.
Andi69
Power Member
 
Beiträge: 909
Registriert: Do 15. Jul 2004, 10:54

Re: Reformierte Kirche wirklich reformiert?

Beitragvon Old Catholic » So 1. Nov 2009, 15:29

Andi69 hat geschrieben:Ich bin einer der wenigen Reformierten hier.


Seltsam. Ich dachte, das sei ein reformiertes Forum. Oder warum lautet die Adresse forum.ref.ch ?
In necessariis unitas, In dubiis libertas, In omnibus caritas
Old Catholic
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 57
Registriert: So 14. Jun 2009, 16:26

Re: Reformierte Kirche wirklich reformiert?

Beitragvon Andi69 » So 1. Nov 2009, 15:34

Es wird auch von den reformierten Landeskirchen mitgetragen. Aber vom Gros der Userbeiträge her gesehen ist es schon ein fundamentalistisch-evangelikales Forum.
Andi69
Power Member
 
Beiträge: 909
Registriert: Do 15. Jul 2004, 10:54

Re: Reformierte Kirche wirklich reformiert?

Beitragvon Taube » So 1. Nov 2009, 15:35

Ich zähle mich auch zu der reformierten Fraktion!

Das Forum ist auch auf http://www.ref.ch eingebunden, also via ref.ch zu erreichen, was ja nicht heissen muss, dass es durch die evangelisch-reformierten Landeskirchen betrieben wird. Muss ja nicht jede Kirche ein eigenes Forum haben.

Gruss Taube
Denn erschienen ist die Gnade Gottes, allen Menschen zum Heil. (Titus 2,11)
Benutzeravatar
Taube
My home is my castle
 
Beiträge: 12336
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 14:47

Re: Reformierte Kirche wirklich reformiert?

Beitragvon Old Catholic » So 1. Nov 2009, 15:38

Taube hat geschrieben:Ich zähle mich auch zu der reformierten Fraktion!

Das Forum ist auch auf http://www.ref.ch eingebunden, also via ref.ch zu erreichen, was ja nicht heissen muss, dass es durch die evangelisch-reformierten Landeskirchen betrieben wird. Muss ja nicht jede Kirche ein eigenes Forum haben.

Gruss Taube


Hat es denn noch eine andere Adresse? Ich finde es nicht schön, dass auf einem Forum mit ref.ch Adresse über die Reformierte Kirche abgelästert wird.
In necessariis unitas, In dubiis libertas, In omnibus caritas
Old Catholic
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 57
Registriert: So 14. Jun 2009, 16:26

Re: Reformierte Kirche wirklich reformiert?

Beitragvon Taube » So 1. Nov 2009, 16:11

Weisst Du, mit berechtigter Kritik kann die Kirche umgehen, blosser Spott um des Spottes willen haben die Kirchen immer schon überlebt, dieser fällt meist auf den Spötter zurück.
Denn erschienen ist die Gnade Gottes, allen Menschen zum Heil. (Titus 2,11)
Benutzeravatar
Taube
My home is my castle
 
Beiträge: 12336
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 14:47

Re: Reformierte Kirche wirklich reformiert?

Beitragvon SunFox » So 1. Nov 2009, 16:28

ambition hat geschrieben:Die RK (Reformierte Kirche) lässt nicht einmal mehr Johannes 14,6: "Jesus sagte zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater außer durch mich." gelten!

Stattdessen heisst es von den Reformierten "Es gibt viele Wege, Jesus ist nur einer. Wenn ihr wollt folgt Budda oder dem Dalai Lama, oder Mohammed, wie ihr wollt, viele Wege führen zum Ewigen Leben!"

Ich möchte mit diesem Beitrag nicht die bibeltreuen Reformierten angreifen. Aber was ich geschrieben habe, wird wirklich von reformierten Pastoren so gelehrt.


Ich frage mich nur, warum denn gegen diese Ausage niemand etwas sagt, oder ist dem wirklich so?

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29383
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 23:31
Wohnort: Deutschland

Re: Reformierte Kirche wirklich reformiert?

Beitragvon Old Catholic » So 1. Nov 2009, 16:30

SunFox hat geschrieben:
ambition hat geschrieben:Die RK (Reformierte Kirche) lässt nicht einmal mehr Johannes 14,6: "Jesus sagte zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater außer durch mich." gelten!

Stattdessen heisst es von den Reformierten "Es gibt viele Wege, Jesus ist nur einer. Wenn ihr wollt folgt Budda oder dem Dalai Lama, oder Mohammed, wie ihr wollt, viele Wege führen zum Ewigen Leben!"

Ich möchte mit diesem Beitrag nicht die bibeltreuen Reformierten angreifen. Aber was ich geschrieben habe, wird wirklich von reformierten Pastoren so gelehrt.


Ich frage mich nur, warum denn gegen diese Ausage niemand etwas sagt, oder ist dem wirklich so?

Liebe Grüße von SunFox


Das ist Humbug und das weisst du auch. Ein Onkel von mir ist ref Pfarrer. Klar betonen die Reformierten Gottes Gnade und Güte, aber das will nicht heissen, dass sie glauben, dass einjeder in seiner Sekte oder Weltanschauung selig werde, sondern selig allein durch Christus, der auch für jene gestorben und auferstanden ist, die in Unkenntnis seines Evangeliums leben.
In necessariis unitas, In dubiis libertas, In omnibus caritas
Old Catholic
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 57
Registriert: So 14. Jun 2009, 16:26

Re: Reformierte Kirche wirklich reformiert?

Beitragvon SunFox » So 1. Nov 2009, 16:48

Old Catholic hat geschrieben:Das ist Humbug und das weisst du auch. Ein Onkel von mir ist ref Pfarrer. Klar betonen die Reformierten Gottes Gnade und Güte, aber das will nicht heissen, dass sie glauben, dass einjeder in seiner Sekte oder Weltanschauung selig werde, sondern selig allein durch Christus, der auch für jene gestorben und auferstanden ist, die in Unkenntnis seines Evangeliums leben.


Das weiß ich eben nicht lieber Old Catholic, da ich nicht dem ref.-Glauben angehöre und mich mit diesem auch nicht übermäßig beschäftigt habe!

Bloß findest du es nicht selbst verwunderlich, das noch nie jemand gegen diese gemachte Aussage hier Protest eingelegt hat? ;)

Und ich bin lange genug in diesem Forum, und was meinst du wie schnell man hier mit dem protestieren hier ist?

Ich kann es die verraten, man ist damit im allgemeinen sehr schnell! :mrgreen:

Sind ja auch viele Protestanten hier! :lol:

Also war meine Frage dazu voll berechtigt!

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29383
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 23:31
Wohnort: Deutschland

Re: Reformierte Kirche wirklich reformiert?

Beitragvon Old Catholic » So 1. Nov 2009, 16:52

SunFox hat geschrieben:
Old Catholic hat geschrieben:Das ist Humbug und das weisst du auch. Ein Onkel von mir ist ref Pfarrer. Klar betonen die Reformierten Gottes Gnade und Güte, aber das will nicht heissen, dass sie glauben, dass einjeder in seiner Sekte oder Weltanschauung selig werde, sondern selig allein durch Christus, der auch für jene gestorben und auferstanden ist, die in Unkenntnis seines Evangeliums leben.


Das weiß ich eben nicht lieber Old Catholic, da ich nicht dem ref.-Glauben angehöre und mich mit diesem auch nicht übermäßig beschäftigt habe!


Welchem Glauben gehörst du denn an? Es ist interessant, dass hier viele weder der reformierten noch der römisch-katholischen Kirche angehören, aber vor allem über letztere viel zu urteilen haben, dabei kennen sie sie ja gar nicht.

Und dann immer diese Läster-Threads über die Ref Kirche. :roll: Man würde besser vor der eigenen Türe kehren.

SunFox hat geschrieben:Bloß findest du es nicht selbst verwunderlich, das noch nie jemand gegen diese gemachte Aussage hier Protest eingelegt hat? ;)


Wahrscheinlich hat es keiner gelesen, weil sie dachten, es stünde sowieso nur Quark da ;) .

Gruss
In necessariis unitas, In dubiis libertas, In omnibus caritas
Old Catholic
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 57
Registriert: So 14. Jun 2009, 16:26

Re: Reformierte Kirche wirklich reformiert?

Beitragvon Thelonious » So 1. Nov 2009, 16:55

Quark und andere Milchprodukte ist hier nicht das Thema. Bitte kehrt zu einer sachlichen Diskussion zurück.

Thelonious - Senior-Mod.
Er fühlt der Zeiten ungeheuren Bruch und fest umklammert er sein Bibelbuch
(anlässlich des Lutherjahres)
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 14375
Registriert: So 12. Aug 2007, 19:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Reformierte Kirche wirklich reformiert?

Beitragvon SunFox » So 1. Nov 2009, 17:05

Old Catholic hat geschrieben:
SunFox hat geschrieben:
Old Catholic hat geschrieben:Das ist Humbug und das weisst du auch. Ein Onkel von mir ist ref Pfarrer. Klar betonen die Reformierten Gottes Gnade und Güte, aber das will nicht heissen, dass sie glauben, dass einjeder in seiner Sekte oder Weltanschauung selig werde, sondern selig allein durch Christus, der auch für jene gestorben und auferstanden ist, die in Unkenntnis seines Evangeliums leben.


Das weiß ich eben nicht lieber Old Catholic, da ich nicht dem ref.-Glauben angehöre und mich mit diesem auch nicht übermäßig beschäftigt habe!


Welchem Glauben gehörst du denn an? Es ist interessant, dass hier viele weder der reformierten noch der römisch-katholischen Kirche angehören, aber vor allem über letztere viel zu urteilen haben, dabei kennen sie sie ja gar nicht.


Lieber Old Catholic,

ich bin Christ mit adventistischer Ausrichtung!

Und ich bilde mir nur darüber mein Urteil, was ich selbst kenne! ;)

Old Catholic hat geschrieben:Und dann immer diese Läster-Threads über die Ref Kirche. :roll: Man würde besser vor der eigenen Türe kehren.


Läster-Threads über die Ref.Kirche? Wo?

Also ich kann dich beruhigen, ablästern ist gemäß der Forenregeln verboten und wenn es dazu kommt, dann wird ratzfatz gelöscht! ;)

Da gibts die Schnelllöscher, die überall gleich Unheil im Verzug sehen, dann die Normallöscher, die erst einmal abwarten wohin die Sache sich entwickelt und es gibt die Verzögerungslöscher, die dann eingreifen wenn etwas absolut nicht mehr geht! :mrgreen:

Old Catholic hat geschrieben:
SunFox hat geschrieben:Bloß findest du es nicht selbst verwunderlich, das noch nie jemand gegen diese gemachte Aussage hier Protest eingelegt hat? ;)


Wahrscheinlich hat es keiner gelesen, weil sie dachten, es stünde sowieso nur Quark da ;) .

Gruss


Reine Vermutung!

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29383
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 23:31
Wohnort: Deutschland

Re: Reformierte Kirche wirklich reformiert?

Beitragvon Old Catholic » So 1. Nov 2009, 17:10

SunFox hat geschrieben:
Lieber Old Catholic,

ich bin Christ mit adventistischer Ausrichtung!


Adventisten? Das sind die mit dem Sabbat etc. und ihrer eigenen Prophetin, oder?


SunFox hat geschrieben:
Old Catholic hat geschrieben:Und dann immer diese Läster-Threads über die Ref Kirche. :roll: Man würde besser vor der eigenen Türe kehren.


Läster-Threads über die Ref.Kirche? Wo?


Na jene über lesbische Pfarrerinnen und Schamanismus-Zeugs in der Landeskirche .
In necessariis unitas, In dubiis libertas, In omnibus caritas
Old Catholic
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 57
Registriert: So 14. Jun 2009, 16:26

Re: Reformierte Kirche wirklich reformiert?

Beitragvon Thelonious » So 1. Nov 2009, 17:19

STA
? Falscher Thread!

Sabbat
? Falscher Thread!

Ellen White
? Falscher Thread!

lesbische Pfarrerinnen
? Falscher Thread!

Schamanismus-Zeugs in der Landeskirche
Falscher Thread.

Bitte kommt sofort "back to topic"!

Thelonious - Senior-Mod.
Er fühlt der Zeiten ungeheuren Bruch und fest umklammert er sein Bibelbuch
(anlässlich des Lutherjahres)
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 14375
Registriert: So 12. Aug 2007, 19:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Nächste

Zurück zu Reformierte Kirchen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast