Befolgt Ihr alle Regeln?

Diskussion und Fragen zur römisch-katholischen Kirche

Moderator: bigbird

Re: Befolgt Ihr alle Regeln?

Beitragvon nescio » Mi 13. Jul 2005, 15:29

Original von Sanctus
Hallo,
das Thema wurde zwar schon oft beschrieben aber ich würde es gern nochmal anschneiden. Und zwar geht es um die Regeln die der Papst bzw. die katholische Kirche so fest vertreten. z.B. Verhütung (Pille, Kondom)

Meine Frage richtet sich an die katholischen Christen. So weit ich weiß glaubt Ihr auch an die heilige Kirche und an den Papst. Befolgt Ihr alles was er sagt? Jetzt speziell was die Verhütung anbelangt? Oder denkt Ihr das es nicht mehr Zeitgemäß ist und der Papst doch sagen soll was er will. Und wenn Ihr es nicht befolgt, was sagt Euch Euer Gewissen in Hinsicht auf Gott?

Gruß

Naja, ich gehöre der katholischen Kirche an und fühle mich irgendwie befugt, meinen Senf dazuzugeben. Und die Antwort lautet Nein! Zum Thema Kondom habe ich definitiv eine eigene Meinung, aber das hört dort noch lange nicht auf. Von der alleinseeligmachenden Kirche halte ich auch nicht viel. Außerdem halte ich sehr viele Aussagen des letzten Papstes für falsch. Über Benedikt XVI. sage ich noch nichts, denn die ersten 100 Tage sind noch nicht rum. Unseren Erzbischof hier in Köln, den Kardinal Meisner, "liebe" ich übrigens ganz besonders. Ich frage mich, wie er es immer noch schafft, daß im Dom nur Jungen Meßdiener sind... Aber an einzelnen Personen sollte ich meine Einstellung zur katholischen Kirche nicht festmachen. An den Papst muß ich übrigens nicht glauben, von seiner Existenz kann ich mich notfalls überzeugen! ;) Ich bin aber wohl ein Sonderfall, da ich mich in der katholischen Kirche nicht mehr richtig zuhause fühle.
Original von Sanctus
[...] Die Argumentation der Kritiker ist ziemlich simpel: Da die katholische Morallehre den Gebrauch von künstlichen Verhütungsmitteln verbietet, wächst die Bevölkerung viel zu schnell. Besonders in den Ländern der Dritten Welt werden so viele Probleme (zum Beispiel Hunger, Armut, nicht genug Lebensraum...) verschärft und können nicht gelöst werden.

Diese These ist leicht zu widerlegen. In vielen Ländern der Dritten Welt, in denen es tatsächlich ein großes Bevölkerungswachstum gibt, kann die katholische Morallehre gar keine Rolle spielen, weil die Menschen der Bevölkerung überhaupt nicht katholisch ist und sich deshalb auch nicht nach der katholischen Morallehre richtet! Gute Beispiele sind zum Beispiel:


Indien ([color=red]2,4 Prozent der Bevölkerung sind Christen) oder
China (von 1.158.230.000 Menschen sind 4 Millionen katholisch )
Im Sudan sind 8 Prozent der Bevölkerung Katholiken.
[...][/color]

Ich persönlich bin auch sehr kritisch gegenüber der katholischen Kirche. Aber man sollte die Fakten nicht verdrehen, nur weil man etwas gegen die kath. Kirche hat.
Mich persönlich stört es eher, daß die katholische Kirche auf ziemlich weltliche Weise als Staat Vatikan Einfluß auf die Familienpolitik z.B. der Unesco in der 3. Welt nimmt. Genaueres dazu müßte ich allerdings nochmal nachschlagen.
Original von greatest
du kannst glauben was du willst
aus meiner Sicht bleibt es eine Tatsache:
Es gab nur 2 Menschen auf der Welt, welche gelernt haben was gut und schlecht ist. Der Rest der Menschheit kennt es von ihnen
Skepsis! Eine gewisse eigene Urteilsfähigkeit würde ich dem einzelnen Menschen schon zubilligen. Nicht das ganze Gewissen ist anerzogen!
nescio
Newcomer
 
Beiträge: 9
Registriert: Mi 29. Jun 2005, 12:58
Wohnort: Köln

Re: Befolgt Ihr alle Regeln?

Beitragvon greatest » So 17. Jul 2005, 16:16

Original von PapaRatzi

Das widerspricht aber der Erkenntnis das sich der Mensch aus dem Menschenaffen entwickelt hat und das ist eindeutig beweisbar. Ich glaube zwar auch an die Existenz von Gott (glauben heißt für mich nicht wissen) aber ,dass er die Menschen so wie es in der Bibel dargestellt ist erschaffen hat ist wohl anzuzweifeln. Dagegen spricht jahrelange Forschung. :P


Beweisen heißt den Vorgang beliebig oft wiederholen, sodaß immer dasselbe herauskommt. Ich wüßte nicht, daß irgendeine Wissenschaft es je geschafft hat einen Affen in einen Menschen zu verwandelt ...

es bleibt nur eine Wunschvorstellung der Evolutionsanhänger, welche man als Bewiesen betrachtet ...
Benutzeravatar
greatest
Member
 
Beiträge: 470
Registriert: So 27. Feb 2005, 16:08
Wohnort: Deutschland

Re: Befolgt Ihr alle Regeln?

Beitragvon Rotfüchslein » Sa 8. Okt 2005, 21:15

-.- sag mal du hast den Begriff Evolution nicht richtig verstanden!

Es bedeutet die Entwicklung eines Individuums in die entsprechend höhere, intellektuelle Stufe!

Und das dauert Millionen von Jahren! Also wenn du sagst das es noch keinem Wissenschaftler gelungen ist einen Affen in einen Menschen zu verwandeln....Dann musst du länger warten.. sagen wir 2 Mio Jahre?

Von wegen Evolutionsanhänger!!! Wenn die (Menschliche)Evolution bis ins Erdmittelalter zurückverfolgt und durch Knochen und Kleidung genauestens analysiert und ausgewertet haben, und es kommt dabei heraus das sie wir uns aus Affen entwickelt haben dann ist das so und da kann kein winziger Christ oder der Papst daran was ändern!!

Christen ey :warn:
Entschuldigung an alle, ich war geblendet und in die irre geführt. Jetzt bin ich auf dem rechten Weg ins Licht. Dafür möchte ich euch danken! DANKE! :pray:
Rotfüchslein
Member
 
Beiträge: 137
Registriert: Mi 28. Sep 2005, 16:46

Re: Befolgt Ihr alle Regeln?

Beitragvon Mariette M. » Di 11. Okt 2005, 20:14

hi Sanctus...

um mal wieder zum Thema zurückzukommen.... :)

ja, ich befolge die Regeln "speziell, was Verhütung angeht".. und auch sonst bemühe ich mich, die Lehre meiner Kirche ernst zu nehmen.
Ich versuche, Regeln nicht mit einem leichtfertigen: "sollen die doch reden in Rom!" abzutun, sondern bemühe mich, sie zu verstehen und dann auch bejahen zu können. Und es geht mir gut dabei.... ;)

Grüsse
Mariette
Die Orthodoxe Kirche: Evangelisch, aber nicht protestantisch; orthodox, aber nicht jüdisch; katholisch, aber nicht römisch. Die ungeteilte Kirche. Sie hat den Glauben der Apostel geglaubt, gelehrt, bewahrt, verteidigt und ist dafür gestorben... seit dem Pfingsttag vor 2000 Jahren
Mariette M.
Wohnt hier
 
Beiträge: 2417
Registriert: Do 1. Sep 2005, 23:54

Re: Befolgt Ihr alle Regeln?

Beitragvon John-Paul » Fr 6. Jan 2006, 00:45

Original von stranger
Hallo Mary,

das Dogma von der allein selig machenden Römisch-Katholischen Kirche, wurde im 1. Vatikanischen Konzil 1870 als für alle Katholiken verbindliche Lehraussage niedergeschrieben.

Siehe auch J.Neuner - H. Roos, Der Glaube der Kirche in den Urkunden der Lehrverkündigung. "Allein seligmachend", Vatik. Konzil 1870. Seite 368-369.

Viele Grüße

stranger

Das, was hier steht (und mir erst jetzt auffiel), ist kompletter Unsinn. Die katholische Kirche betrachtet sich nicht als "allein seligmachend".

Ich habe den Neuner/Roos gerade vorliegen. Weder auf den Seiten noch den Randnummern 368 bis 369 steht irgendetwas dieser Art.

Statt dessen steht z.B. in Randnummer 372 das Zitat des Zweiten Vatikanischen Konzils, in welchem festgestellt wird, daß sogar Nichtchristen unter bestimmten Umständen das Heil erlangen können ("Der universale Heilswlle Gottes und die Heilsmöglichkeit der Nichtchristen";).

Siehe näher hier: http://www.forum.livenet.ch/thread.php?threadid=10952&boardid=198&page=5

Es gibt Vorurteile, die sind schlechterdings unausrottbar.

Gruß
JP
Benutzeravatar
John-Paul
Wohnt hier
 
Beiträge: 1476
Registriert: Do 10. Okt 2002, 13:38

Re: Befolgt Ihr alle Regeln?

Beitragvon SunFox » Fr 6. Jan 2006, 01:08

Hallo John-Paul,

wenn der Papst der Stellvertreter Christi auf Erden sein soll, dann kann der Weg zum Heil nur über ihn gehen!

Er vertritt Jesu hier auf Erden (nach RKK-Auffassung), also ist sein Wort bindend!

Alle die sich also nicht seiner Macht beugen, die verstossen wissentlich gegen den Stellvertreter!

Es ist so, als wenn man sich gegen Jesu selbst stellen würde! Ansonsten wäre das Amt eines Stellvertreters völlig Sinnlos!

Was nutzt ein Stellvertreter ohne Machtbefugnisse?

Also ist die RKK die alleinseligmachende Kirche allein schon aus diesem erhobenen Anspruch her begründet!

Was sie sagt ist bindend! :cry:

Aber die eigenen Schäfchen können es nicht erkennen, weil sie garnicht wollen!

Der Papst hat nun mal Recht und basta! :(

Viele Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 23:31
Wohnort: Deutschland

Re: Befolgt Ihr alle Regeln?

Beitragvon John-Paul » Fr 6. Jan 2006, 01:21

Original von SunFox
Hallo John-Paul,

wenn der Papst der Stellvertreter Christi auf Erden sein soll, dann kann der Weg zum Heil nur über ihn gehen!

Er vertritt Jesu hier auf Erden (nach RKK-Auffassung), also ist sein Wort bindend!

Alle die sich also nicht seiner Macht beugen, die verstossen wissentlich gegen den Stellvertreter!

Es ist so, als wenn man sich gegen Jesu selbst stellen würde! Ansonsten wäre das Amt eines Stellvertreters völlig Sinnlos!

Was nutzt ein Stellvertreter ohne Machtbefugnisse?

Also ist die RKK die alleinseligmachende Kirche allein schon aus diesem erhobenen Anspruch her begründet!

Was sie sagt ist bindend! :cry:

Aber die eigenen Schäfchen können es nicht erkennen, weil sie garnicht wollen!

Der Papst hat nun mal Recht und basta! :(

Viele Grüße von SunFox

Für diesen Unsinn habe ich jetzt wirklich keine Zeit mehr.

Daß der Papst nur in wenigen Fällen unfehlbar ist und damit als "Stimme Christi" (M. Luther, vor der Reformation) spricht und daß außer Papst Pius XII. noch kein Papst von dieser Befugnis seit der offiziellen Deklaration des Unfehlbarkeitsdogmas 1870 Gebrauch gemacht hat, haben Dir viele Forumsuser, darunter auch ich, hier ja schon wiederholt versucht zu erklären.

Du willst oder Du kannst auf die Argumente anderer gar nicht inhaltlich eingehen. Jedenfalls habe ich nicht den Eindruck, daß Deine Lernkurve positiv geneigt ist. Dann lassen wir es eben. Zumindest für heute nacht.

Gruß
JP
Benutzeravatar
John-Paul
Wohnt hier
 
Beiträge: 1476
Registriert: Do 10. Okt 2002, 13:38

Re: Befolgt Ihr alle Regeln?

Beitragvon SunFox » Fr 6. Jan 2006, 01:46

Hallo John-Paul,

Wenn der Papst also kein Recht hat, dann braucht man sich auch nicht immer wieder auf seine apostolischen Schreiben zu berufen!

Wenn es paßt, werden seine Hirtenbriefe aus der Schublade gezogen und dringlichst darauf hingewiesen!

Aber bindend ist das nicht, da er ja nicht unfehlbar (?) ist, also brauchen wir seinen Anweisungen nicht Folge leisten! Er könnte sich ja irren!

Oder doch unfehlbar?

Irrender Stellvertreter oder nicht irrender Stellvertreter?

Also könnte jeder Katholik es handhaben wie er wollte, oder?

Kann man dem Papst des Irrtums bezichtigen (als Katholik), da er ja nicht unfehlbar ist?

Das hätte wohl Konsequenzen!

Also doch Stellvertreter, da Irrtum ausgeschlossen?

Entweder ist er der Stellvertreter Christi, oder er ist es nicht! Ein dazwischen gibt es nicht!

Viele Grüße von Sunfox

PS: Ein Stellvertreter ist ein Sprachrohr dessen, der ihn beauftragt hat, aber das kenn ich von woanders her auch schon!



Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 23:31
Wohnort: Deutschland

Re: Befolgt Ihr alle Regeln?

Beitragvon John-Paul » Fr 6. Jan 2006, 02:11

Original von SunFox
Aber bindend ist das nicht, da er ja nicht unfehlbar (?) ist, also brauchen wir seinen Anweisungen nicht Folge leisten! Er könnte sich ja irren!

Oder doch unfehlbar?

Irrender Stellvertreter oder nicht irrender Stellvertreter?

Also könnte jeder Katholik es handhaben wie er wollte, oder?

Kann man dem Papst des Irrtums bezichtigen (als Katholik), da er ja nicht unfehlbar ist?

Das hätte wohl Konsequenzen!

Selbstverständlich kann ein Papst irren!

Glaubst Du einer relativ gängigen katholischen Dogmatik?


"Bedingung der Unfehlbarkeit [des Papstes, JP] ist, daß der Papst ex cathedra spricht. Dazu ist erforderlich: a) daß er als Hirt und Lehrer aller Gläubigen mit dem Einsatz seiner höchsten apostolischen Autorität spricht. Wenn er als Privattheologe oder als Bischof seiner Diözese spricht, ist er nicht unfehlbar; b) daß er die Absicht hat, eine Glaubens- oder Sittenlehre endgültig zu entscheiden, so daß sie von allen Gläubigen festzuhalten ist. Ohne diese Absicht, die aus der Formulierung oder aus den Umständen deutlich erkennbar sein muß, kommt eine Kathedralentscheidung nicht zustande. Die meisten Lehräußerungen der Päpste in ihren Enzykliken sind keine Kathedralentscheidungen.

Quelle: Ludwig Ott, Grundriß der katholischen Dogmatik, 10. Auflage, Freiburg u.a. 1981, S. 346 f. (Hervorhebungen von mir; JP)

Gruß
JP
Benutzeravatar
John-Paul
Wohnt hier
 
Beiträge: 1476
Registriert: Do 10. Okt 2002, 13:38

Vorherige

Zurück zu Katholische Kirche

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast