Informatives Buch

Diskussion und Fragen zur römisch-katholischen Kirche

Moderator: bigbird

Informatives Buch

Beitragvon Sanctus » Do 14. Feb 2008, 20:59

Hallo,

es gibt zwar schon einige Threads über lesenswerte Bücher aber ich dachte mir, das diese Buchempfehlung eher in die Kategorie "Katholische Kirche" gehört.

Falls das nicht erwünscht sein sollte, das es hier hinein geschrieben wurde, bitte verschieben.

Es handelt sich um folgendes Buch:

Bild

Gebundene Ausgabe: 256 Seiten
Verlag: Kösel
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3466367905
ISBN-13: 978-3466367900

Ist gerade erst veröffentlicht worden.

In diesem Buch kann man alles über die katholische Kirche erfahren und das sehr gut lesbar und informativ.

Hier mal die Kurzbeschreibung des Buches:

2000 Jahre Geschichte - 2000 Jahre Faszination: Die katholische Kirche von ihren Anfängen bis heute - in all ihren Facetten. Die Strukturen der Kirche, Brauchtum, Riten und Lehren sind übersichtlich dargestellt. Dazu ein verlässlicher und kompakter Grundriss der Kirchengeschichte. Ein prächtiger Bildband mit allem Wissenswerten zum katholischen Glauben.


Ich finde, ein sehr informatives Buch für alle, die sich mal ernsthaft mit der katholischen Kirche auseinandersetzen und informieren wollen. Nicht nur für Nicht-Katholiken ein gutes Buch, sondern auch für Katholiken.

Gruß

Sanctus
Benutzeravatar
Sanctus
Member
 
Beiträge: 409
Registriert: Do 17. Mär 2005, 20:01

Re: Informatives Buch

Beitragvon Enggi » Do 14. Feb 2008, 21:30

Hallo Sanctus

Danke für die Info!

Könntest du noch den Autor hinschreiben, weil auf dem Bild die Pixel den Namen verzerren, kann ich ihn nicht lesen.
Unser Geist geht nicht weiter als wir unseren Körper bringen. Oswald Chambers

·•·•·•· Enggi schreibt jetzt als Gnu weiter ·•·•·•·
Benutzeravatar
Enggi
My home is my castle
 
Beiträge: 11111
Registriert: Fr 6. Feb 2004, 21:16
Wohnort: 11. Rang der Vielschreiber*innen

Re: Informatives Buch

Beitragvon Sanctus » Fr 15. Feb 2008, 05:54

Original von Enggi
Hallo Sanctus

Danke für die Info!

Könntest du noch den Autor hinschreiben, weil auf dem Bild die Pixel den Namen verzerren, kann ich ihn nicht lesen.


Oh natürlich, das habe ich doch glatt vergessen. :shock:

Der Autor ist:

Valentino Hribernig-Körber

Über den Autor
Dr. Valentino Hribernig-Körber, geb. 1966, studierte Technische Mathematik. Er ist EDV-Techniker beim Magistrat der Stadt Wien. Derzeit Projekt- und Prozessmanager. Berufsbegleitendes Studium der Kath. Theologie. Seit vielen Jahren in der Kath. Erwachsenenbildung tätig. Umfangreiche Vortragstätigkeit. Er lebt in Wien.


Gruß

Sanctus
Benutzeravatar
Sanctus
Member
 
Beiträge: 409
Registriert: Do 17. Mär 2005, 20:01

Re: Informatives Buch

Beitragvon adaja » Fr 15. Feb 2008, 06:45

danke :)
Am Abend unseres Lebens wird es die Liebe sein, nach der wir beurteilt werden, die Liebe, die wir allmählich in uns haben wachsen und sich entfalten lassen. In Barmherzigkeit für jeden Menschen.Frere Roger
Benutzeravatar
adaja
Power Member
 
Beiträge: 641
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 07:00
Wohnort: BW

Re: Informatives Buch

Beitragvon Haimax » So 17. Feb 2008, 12:20

Das fehlt in diesem Buch:

Pädophile Priester: Küng greift Kirche an

Während der Churer Bischof Vitus Huonder den Umgang der Medien mit Priestern unter Pädophilieverdacht kritisiert, wirft der Theologe Hans Küng der Kirche vor, Pädophiliefälle durch Vertuschen geregelt zu haben.


Hans Küng. Vor Huonder hatte bereits Bernard Genoud, der Bischof von Lausanne, Genf und Freiburg, die Medien für ihren Umgang mit dem Thema kritisiert. Huonder doppelte nun in einem Interview mit der «NZZ am Sonntag» nach: Die diskutierten Fälle lägen bereits Jahre zurück. Sie seien aufgewärmt worden, ohne die Folgen für die Priester zu bedenken.

Man müsse sehen, dass solche Fälle früher - und nicht nur in der Kirche - anders gehandhabt wurden als heute, sagte Huonder. Die Bevölkerung sei generell noch nicht so stark sensibilisiert gewesen.

Aus heutiger Sicht habe man damals sicher Fehler begangen, räumte Huonder ein. Aber nicht nur auf kirchlicher Seite, auch in den Schulen. Und bis heute auch in den Familien.

Huonder verteidigte auch, dass pädophile Priester in der Vergangenheit lediglich versetzt worden seien. Die Kirche versuche, auch jenen Menschen, die fehlbar würden, eine Chance zu geben, wenn sie bereit und fähig seien, ihr Leben zu ändern.

Der Theologe und Kirchenkritiker Hans Küng spricht dagegen von einem «Skandal». In Rom und bei vielen Ortsbischöfen sei es die längste Zeit stillschweigend approbierte Praxis gewesen, Pädophiliefälle durch Vertuschen und Versetzungen zu regeln, schreibt er in einem Beitrag in der «SonntagsZeitung».

Alle Menschen sind gleich.
Rassen, Nationalität und Religion spielen keine Rolle, wichtig ist der gelebte Respekt, die Tolleranz, das Recht auf Glück und das Recht sich zu verwirklichen.
Haimax
Wohnt hier
 
Beiträge: 1238
Registriert: So 12. Aug 2007, 17:23

Re: Informatives Buch

Beitragvon Vicconivs » So 17. Feb 2008, 15:26

Und was hat das jetzt genau mit "katholisch" zu tun? :?
"Ein bisschen, wie wenn man ein Borstenschwein streichelt."
Benutzeravatar
Vicconivs
Wohnt hier
 
Beiträge: 1103
Registriert: Sa 27. Apr 2002, 16:09

Re: Informatives Buch

Beitragvon Pietà » Mi 16. Apr 2008, 18:24

Das hat nix mit "katholisch" zu tun. Hasspredigten gegen die KK/RKK sind hier leider in keinem Fred OT. :x

@Sanctus: Danke für die Infos zu diesem Buch.
Gottheit tief verborgen, betend nah ich dir.
Unter diesen Zeichen bist du wahrhaft hier.
Sieh, mit ganzem Herzen schenk ich dir mich hin,
weil vor solchem Wunder ich nur Armut bin.
Benutzeravatar
Pietà
Member
 
Beiträge: 472
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:20


Zurück zu Katholische Kirche

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast