Was bedeutet Euch die Kommunion?

Diskussion und Fragen zur römisch-katholischen Kirche

Moderator: bigbird

Was bedeuet Euch die Kommunion?

Beitragvon Fischerin » Mi 6. Feb 2008, 18:06

Hallo,
ich bin Stephanie, 39, neu im Forum und habe gleich eine Frage an Euch.

Ich würde mich freuen, wenn Ihr mit mir Eure Erfahrungen und Gefühle bei der Kommunion erzählen/berichten könntet.
Für mich ist das jedesmal ein ganz besonderer Moment.
Das sind Gefühle, die ich nur schwer beschreiben kann.
Das Gefühl beschützt zu sein.
Das Gefühl geliebt zu werden.
Eine unsichtbare Macht breitet sich in meinem Bauch aus.
Fast so als wenn man verliebt ist.
Ich erlebe ein Hochgefühl und bin äußerst beschwingt.
Ich bin mir nicht sicher, ob ich das so richtig beschrieben habe.
Könntet Ihr mir bitte von Euren Erfahrungen berichten?
"Alte erfahrene Hasen" können das bestimmt besser erklären.
Viele Grüße aus Berlin
Stephanie :)
Fischerin
Newcomer
 
Beiträge: 2
Registriert: Mi 6. Feb 2008, 17:55

Re: Was bedeuet Euch die Kommunion?

Beitragvon bigbird » Mi 6. Feb 2008, 19:07

Original von Fischerin
Hallo,
ich bin Stephanie, 39, neu im Forum und habe gleich eine Frage an Euch.

Ich würde mich freuen, wenn Ihr mit mir Eure Erfahrungen und Gefühle bei der Kommunion erzählen/berichten könntet.
Für mich ist das jedesmal ein ganz besonderer Moment.
Das sind Gefühle, die ich nur schwer beschreiben kann.
Das Gefühl beschützt zu sein.
Das Gefühl geliebt zu werden.
Eine unsichtbare Macht breitet sich in meinem Bauch aus.
Fast so als wenn man verliebt ist.
Ich erlebe ein Hochgefühl und bin äußerst beschwingt.
Ich bin mir nicht sicher, ob ich das so richtig beschrieben habe.
Könntet Ihr mir bitte von Euren Erfahrungen berichten?
"Alte erfahrene Hasen" können das bestimmt besser erklären.
Viele Grüße aus Berlin
Stephanie :)
Hallo Fischerin

Willkommen bei uns!


"Kommunion"? Meinst du damit das, was bei uns "Abendmahl" heisst. Falls du es "katholisch" meinst, würde dieser Thread dann verschoben zu kath. Kirche.

bigbird
Zur Sklavenzeit in den USA hat eine schwarze Köchin in höherem Alter mit Eifer lesen gelernt, um die Bibel selber lesen zu können. Sie wurde gefragt, was sie mache, wenn sie etwas nicht verstehe.
Ihre Herzensantwort: „Dann sage ich Halleluja und lese weiter, bis was kommt, das ich verstehe!“
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45935
Registriert: Do 7. Mär 2002, 08:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Was bedeuet Euch die Kommunion?

Beitragvon parepidimos » Mi 6. Feb 2008, 20:28

Fuer mich ist es ein Sakrament, um des Opfers Christi zu gedenken, mich zu ihm zu stellen und die Vergebung meiner Suenden anzunehmen. Ich erlebe es immer wieder als Staerkung meines Glaubens und wuenschte, wir koennten es oefter als nur einmal im Monat halten.
Hominum Confusione et Dei Providentia Helvetia Regitur
Benutzeravatar
parepidimos
Wohnt hier
 
Beiträge: 4412
Registriert: Di 18. Mär 2003, 18:07
Wohnort: Sulzertown

Re: Was bedeuet Euch die Kommunion?

Beitragvon Krummi » Mi 6. Feb 2008, 23:40

Hallo Stephanie

Das klingt nach einer ganz besoneren Erfahrung, die Du machst. Das freut mich für Dich! Ich selbst bin zuweilen sehr von der Predigt eingenommen und freue mich daran. Ich komme dann ganz beschwingt und frischen Mutes aus der Kirche. Es ist aber für mich weniger eine spezielle Zeremonie, sondern mehr so das "Gesamtpaket".

Ich dachte immer, Kommunion ist equivalent zu Konfirmation (Protestanten). Ich entnehme aber Deinen Zeilen, dass Du etwas anderes meinst.

Nun, Du wirst uns sicher aufklären.

Gute Nacht!

Krummi
Der Herr ist der Geist; wo aber der Geist des Herrn ist, da ist Freiheit (2. Korinther 3,17)
Benutzeravatar
Krummi
Wohnt hier
 
Beiträge: 1344
Registriert: Mo 10. Sep 2007, 16:23
Wohnort: Schweiz

Re: Was bedeuet Euch die Kommunion?

Beitragvon doro » Do 7. Feb 2008, 00:51

Hallo Krummi :)

Die Kommunion ist die (Teilnahme an der) Eucharistie (dem "katholischen Abendmahl";).

Die "katholische Konfirmation" heisst Firmung.

lg, doro
Du wolltest als Mensch Gott sein, um zugrunde zu gehen; er hingegen wollte als Gott Mensch sein, um wiederzufinden, was verloren gegangen war.
Menschlicher Stolz hat dich in einer Weise niedergedrückt, dass nur noch göttliche Demut dich (wieder) aufrichten konnte.

(Augustinus, Predigt 188,3)
Benutzeravatar
doro
verstorbene Admin
 
Beiträge: 18422
Registriert: Fr 28. Jun 2002, 18:47
Wohnort: Kt. Tsüri

Re: Was bedeuet Euch die Kommunion?

Beitragvon parepidimos » Do 7. Feb 2008, 04:26

Krummi denkt wohl an die "Erstkommunion", was soviel ich weiss ungefaehr der Konfirmation entspricht.
Hominum Confusione et Dei Providentia Helvetia Regitur
Benutzeravatar
parepidimos
Wohnt hier
 
Beiträge: 4412
Registriert: Di 18. Mär 2003, 18:07
Wohnort: Sulzertown

Re: Was bedeuet Euch die Kommunion?

Beitragvon Desiree » Do 7. Feb 2008, 08:02

Ein bißchen entspricht es beidem, mein ich :D

Bei der Konfirmation ist es ja zumindest auch so eingebürgert, dass die Kinder da zum ersten Mal (öffentlich) zum Abendmahl gehen, und da gleichzeitig ihre Zugehörigkeit bekräftigen, und von da an als vollmündige Mitglieder betrachtet werden (...obwohls ja kein Sakrament ist, wo die Katholiken derer zwei haben...) ...jedenfalls, von der praktischen Seite erfüllt sie von beidem was, so jetzt meiner Erfahrung nach. Und liegt auch altersmäßig ungefähr dazwischen.
Schreib- und inhaltliche Fehler due to zwei Stunden Schlaf.

So, aber jetzt zu Erfahrungen bei der Kommunion...? :)

Liebe Grüße,
Desi
Bild
Sancti Dymphna et Isidore orate pro nobis.
Benutzeravatar
Desiree
Power Member
 
Beiträge: 630
Registriert: Do 14. Mär 2002, 19:40
Wohnort: bäuerlich

Re: Was bedeuet Euch die Kommunion?

Beitragvon Krummi » Do 7. Feb 2008, 10:33

Ich möchte nach der Erzählung so einer schönen Erfahrung eigentlich nicht auf Begriffen herumreiten. Mit Abendmahl hatte ich bisher Eucharastie in Verbindung gebracht. Die Teilnahme daran ist also die Kommunion.

Vielen Dank für die Klärung.

Nun, bei meinem ersten Abendmahl war ich ziemlich nervös und hatte Angst, etwas falsch zu machen.

Heute geniesse ich das Abendmahl als eine gemeinsame Feier der Gemeinde und als Zeichen der Erneuerung. Und meistens ist der Traubensaft oder Rotwein ja auch sehr wohlschmeckend. :) .

Ein spirituelles Ereignis habe ich dabei nicht erlebt. Das Abendmahl ist ja auch eine der grossen historischen Differenzen zwischen Katholiken und Protestanten.

Das Brot IST (vs. bedeutet) der Leib Christi, der Wein IST (vs. bedeutet) das Blut Christi. Für Protestanten ist es reine Symbolik - da passieren in diesem Sinne keine transzendenten Verwandlungen. Vielleicht ist es deshalb dann auch weniger bewegend, als wenn man sich vorstellen würde, dass da nun wirklich eine Art Transformation stattfindet.

Für mich ist es aber trotzdem in der Art bewegend, dass es häufig einen Höhepunkt eines gemeinsamen Treffens im Namen Jesu Christi darstellt. Eben die Erneuerung: neuer Mut, neue Kraft, neues Gottvertrauen. Das ist ein schönes Gefühl.
Der Herr ist der Geist; wo aber der Geist des Herrn ist, da ist Freiheit (2. Korinther 3,17)
Benutzeravatar
Krummi
Wohnt hier
 
Beiträge: 1344
Registriert: Mo 10. Sep 2007, 16:23
Wohnort: Schweiz

Re: Was bedeuet Euch die Kommunion?

Beitragvon Fischerin » Do 7. Feb 2008, 10:37

Hallo,

danke für Eure Antworten.
Erst mal eine Antwort auf Eure Frage.

Ich meinte "das katholische Abendmahl".
Danke an Doro für die schöne Erklärung. :)

@ Krummi: Ja da hast Du natürlich recht.
Es ist schon das "Gesamtpaket", aber die Kommunion berührt mich dann noch ganz besonders.


Aber sowas "unfassbares" , nur fühlbares kann ich so schlecht erklären.
Ich bin ja schon froh, daß ihr mich verstanden habt.
Deshalb fragte ich ja auch wie danach wie ihr das erlebt und ob ihr das in Worte fassen könnt.

Viele Grüße
Stephanie :)
Fischerin
Newcomer
 
Beiträge: 2
Registriert: Mi 6. Feb 2008, 17:55

Re: Was bedeuet Euch die Kommunion?

Beitragvon bigbird » Do 7. Feb 2008, 10:40

Ich glaub, jetzt ist der Begriff geklärt. Darum habe ich das hierher verschoben.

bigbird
Zur Sklavenzeit in den USA hat eine schwarze Köchin in höherem Alter mit Eifer lesen gelernt, um die Bibel selber lesen zu können. Sie wurde gefragt, was sie mache, wenn sie etwas nicht verstehe.
Ihre Herzensantwort: „Dann sage ich Halleluja und lese weiter, bis was kommt, das ich verstehe!“
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45935
Registriert: Do 7. Mär 2002, 08:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Was bedeuet Euch die Kommunion?

Beitragvon Teodulija » Do 7. Feb 2008, 18:42

Nun, also ich finde schon die Vorbereitung zur Kommunion als eine echte Freude, die 3-5 Tage fasten (in den vier Fastenzeiten natürlich alle sieben Tage), das Gefühl am Tage der Kommunion einfach ohne irgend etwas zu sich zu nehmen, also rein von allem Körperlichem, mich selbst vor den Herrn zu stellen, meine Sünden vor Ihm offenzulegen und um die Teilnahme an Seinem Opfer zu bitten...

ich denke, die freude an der Eucharistie fängt für mich schon am nächsten Tag nach dem letzten Empfang, wenn die vorbereitungen durch körperliches und (vor allem) geistiges Fasten von neuem beginnt! dann gipfelt alles in der einnahme des Blutes und des Körpers des Herrn! es ist so wunderbar, wenn ich fühle, wie ich unwürdiger trotz meinen Verfehlungen vom Herrn angenommen werde, und Teil seines Mysterions der Eucharistie sein darf... einfach wunderbar!

schon beim grossen Einzug mit den edlen Opfergaben spüre ich die Anweswnheit von Engeln und von Herubimien (Ηερθωιοσ/Херувими;)!

sobald an der lithurgie der Kanon der Eucharistie (κανον ενηαριστι/Канон Евхаристије;) beginnt, fühle ich die Anwesenheit des Hl. Geistes!

es ist einfach unbeschreiblich und wunderbar!!!
Hristos voskrese iz smerti, smerti vo smert po plav, Hristovo zivo groblje, zivot darova.
Ostertroparium
Teodulija
Member
 
Beiträge: 108
Registriert: Di 14. Aug 2007, 19:37
Wohnort: Schweiz, aber eigentlich Bosnien-Herzegovina

Re: Was bedeuet Euch die Kommunion?

Beitragvon Frau Katz » Do 7. Feb 2008, 20:35

Sie gehört definitiv dazu.

Wie sehr, merkte ich erst, als ich mal völlig zufällig in einer protestantische Messe geriet, und am Schluss gabs kein Brot... das fühlte sich für mich total unvollständig an. Was Gottesdienste betrifft, bin ich ganz eindeutig ein katholisches Gewohnheitstier.

grüsse, barbara
Die Rolle der Propheten ist immer noch die gleiche - sie hält die Menschheit wach. (arno gruen)
Frau Katz
Abgemeldet
 
Beiträge: 1461
Registriert: Mi 17. Okt 2007, 18:12
Wohnort: Suissesse en France

Re: Was bedeuet Euch die Kommunion?

Beitragvon bigbird » Do 7. Feb 2008, 23:53

Original von Frau Katz
Sie gehört definitiv dazu.

Wie sehr, merkte ich erst, als ich mal völlig zufällig in einer protestantische Messe geriet, und am Schluss gabs kein Brot... das fühlte sich für mich total unvollständig an. Was Gottesdienste betrifft, bin ich ganz eindeutig ein katholisches Gewohnheitstier.

grüsse, barbara
Also, es gibt keine protestantischen Messen, dem sagt man Gottesdiest - und dass es KEIN Brot gibt, habe ich noch nie gehört!

Oder meinst du, dass es gar keine Abendmahlsfeier gab? Das würde stimmen, die gibts nicht immer. Aber wenn wir eine haben, dann erhalten wir Brot und Wein - ohne Wein, das käme dann mir seltsam vor.

Ich glaube, Gewohnheitstiere sind wir alle ;)

bigbird


Zur Sklavenzeit in den USA hat eine schwarze Köchin in höherem Alter mit Eifer lesen gelernt, um die Bibel selber lesen zu können. Sie wurde gefragt, was sie mache, wenn sie etwas nicht verstehe.
Ihre Herzensantwort: „Dann sage ich Halleluja und lese weiter, bis was kommt, das ich verstehe!“
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45935
Registriert: Do 7. Mär 2002, 08:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Was bedeuet Euch die Kommunion?

Beitragvon Humphrey » Fr 8. Feb 2008, 15:36

Was bedeuet Euch die Kommunion?

Verlang Gott von uns das wir zur Kummunion gehen ?

Ich glaube nicht....
Bitte überdenkt noch mal kurz meine Beiträge, da sie Irrlehre enthalten könnten.
Seit bitte forsichtig mit meinen Beiträgen !!!
Humphrey
Abgemeldet
 
Beiträge: 1261
Registriert: Mo 15. Okt 2007, 19:15
Wohnort: Wohnort

Re: Was bedeuet Euch die Kommunion?

Beitragvon doro » Fr 8. Feb 2008, 15:42

Jesus sagt (1. Kor. 11,24f.) vom Abendmahl: "solches tut zu meinem Gedächtnis".

Ich glaube nicht, dass es heilsnotwendig ist. Aber Jesus fordert und dazu auf.

lg, doro
Du wolltest als Mensch Gott sein, um zugrunde zu gehen; er hingegen wollte als Gott Mensch sein, um wiederzufinden, was verloren gegangen war.
Menschlicher Stolz hat dich in einer Weise niedergedrückt, dass nur noch göttliche Demut dich (wieder) aufrichten konnte.

(Augustinus, Predigt 188,3)
Benutzeravatar
doro
verstorbene Admin
 
Beiträge: 18422
Registriert: Fr 28. Jun 2002, 18:47
Wohnort: Kt. Tsüri

Re: Was bedeuet Euch die Kommunion?

Beitragvon Humphrey » Fr 8. Feb 2008, 15:57

Jesus sagt (1. Kor. 11,24f.) vom Abendmahl: "solches tut zu meinem Gedächtnis".

Ja, die Bibel kann ich auch zu Hause lernen.
Aber ich weiß nicht was du eigentlich meins.

Kann man die Kummunion Biblisch belegen ?
Bitte überdenkt noch mal kurz meine Beiträge, da sie Irrlehre enthalten könnten.
Seit bitte forsichtig mit meinen Beiträgen !!!
Humphrey
Abgemeldet
 
Beiträge: 1261
Registriert: Mo 15. Okt 2007, 19:15
Wohnort: Wohnort

Re: Was bedeuet Euch die Kommunion?

Beitragvon doro » Fr 8. Feb 2008, 18:20

Hallo Wolke

Original von Wolke 7
Jesus sagt (1. Kor. 11,24f.) vom Abendmahl: "solches tut zu meinem Gedächtnis".

Ja, die Bibel kann ich auch zu Hause lernen.

Ich wollte dir eigentlich bloss auf deinen Beitrag antworten. Da brauchst du mich nicht "anpfurren". Ich finde nichts Schlimmes daran, einen Bibelvers zu zitieren. ;)
Du hast gesagt, du glaubest nicht, dass Jesus von uns verlange, an der Kommunion teilzunehmen. Deshalb hab ich dich auf diese Stelle in 1.Kor 11 aufmerksam gemacht.

Aber ich weiß nicht was du eigentlich meins.

Ich meine, dass Jesus selbst uns sagt, wir sollen das Abendmahl feiern "zu seinem Gedächntis". Also, um seiner und seines Opfers zu gedenken.

Kann man die Kummunion Biblisch belegen ?

Vielleicht müssten wir noch klären, ob du hier explizit die katholische Kommunion meinst, oder das Abendmahl allgemein. Vielleicht haben wir aneinander vorbei geredet?

lg, doro
Du wolltest als Mensch Gott sein, um zugrunde zu gehen; er hingegen wollte als Gott Mensch sein, um wiederzufinden, was verloren gegangen war.
Menschlicher Stolz hat dich in einer Weise niedergedrückt, dass nur noch göttliche Demut dich (wieder) aufrichten konnte.

(Augustinus, Predigt 188,3)
Benutzeravatar
doro
verstorbene Admin
 
Beiträge: 18422
Registriert: Fr 28. Jun 2002, 18:47
Wohnort: Kt. Tsüri

Re: Was bedeuet Euch die Kommunion?

Beitragvon Taube » Fr 8. Feb 2008, 18:31

Original von Wolke 7

Kann man die Kummunion Biblisch belegen ?



Merkwürdige Frage, Du kennst doch das Abendmahl!

Nur haben Kirchen oder Gemeinden nicht alle die ganz gleiche Auffassung: Katholiken, Lutheraner und Reformiete unterscheiden sich da doch ziemlich.



Denn erschienen ist die Gnade Gottes, allen Menschen zum Heil. (Titus 2,11)
Benutzeravatar
Taube
My home is my castle
 
Beiträge: 12345
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 15:47

Re: Was bedeuet Euch die Kommunion?

Beitragvon parepidimos » Fr 8. Feb 2008, 18:56

Original von Wolke 7
Ja, die Bibel kann ich auch zu Hause lernen.

Aber am Leib Christi teilhaben kannst du nicht fuer dich selber. Und darum geht es (unter anderem) im Abendmahl.
Hominum Confusione et Dei Providentia Helvetia Regitur
Benutzeravatar
parepidimos
Wohnt hier
 
Beiträge: 4412
Registriert: Di 18. Mär 2003, 18:07
Wohnort: Sulzertown

Re: Was bedeuet Euch die Kommunion?

Beitragvon Frau Katz » Fr 8. Feb 2008, 21:13

Original von bigbird
Also, es gibt keine protestantischen Messen, dem sagt man Gottesdiest - und dass es KEIN Brot gibt, habe ich noch nie gehört!

Oder meinst du, dass es gar keine Abendmahlsfeier gab? Das würde stimmen, die gibts nicht immer. Aber wenn wir eine haben, dann erhalten wir Brot und Wein - ohne Wein, das käme dann mir seltsam vor.

Ich glaube, Gewohnheitstiere sind wir alle ;)


uh, gute Frage. Ich war mal dabei, für die Schule eine Arbeit über das Münster von Basel zu schreiben (ich bin eine totaler Fan von gotischen Kirchen), da ging ich mal am Sonntag hin um ein paar Dinge anzuschauen, und als ich hinein ging, wies mich die nette Dame am Eingang darauf hin, dass gerade der Pfarrer spricht, und ich mich entweder setzen solle oder warten solle, bis der Anlass vorbei sei. Ob das nun Abendmahl war oder nicht...? - auf alle Fälle wars dann einfach irgendwann fertig und die Leute gingen hinaus und ich fühlte mich voll schräg und etwas enttäuscht. Vermutlich also kein Abendmahl.

den Wein müsste ich nun wieder eher nicht haben... oder kriegt da jeder einen eigenen Becher? Mit einer Menge wildfremder Leute aus dem gleichen Glas zu trinken, nein danke.

grüsse, barbara
Die Rolle der Propheten ist immer noch die gleiche - sie hält die Menschheit wach. (arno gruen)
Frau Katz
Abgemeldet
 
Beiträge: 1461
Registriert: Mi 17. Okt 2007, 18:12
Wohnort: Suissesse en France

Re: Was bedeuet Euch die Kommunion?

Beitragvon parepidimos » Fr 8. Feb 2008, 21:26

Was war der Inhalt von Pfarrer´s Rede? Das Gebaeude ist ja eigentlich Nebensache ...
Hominum Confusione et Dei Providentia Helvetia Regitur
Benutzeravatar
parepidimos
Wohnt hier
 
Beiträge: 4412
Registriert: Di 18. Mär 2003, 18:07
Wohnort: Sulzertown

Re: Was bedeuet Euch die Kommunion?

Beitragvon bigbird » Fr 8. Feb 2008, 21:44

Original von Frau Katz
Ob das nun Abendmahl war oder nicht...? - auf alle Fälle wars dann einfach irgendwann fertig und die Leute gingen hinaus und ich fühlte mich voll schräg und etwas enttäuscht. Vermutlich also kein Abendmahl.
Also, wenn es Abendmahl war, dann wären entweder die Leute alle irgendwie nach vorne gegangen oder Brot und Becher wäre durch die Reihen gegeben worden. Abendmahl gibts in der reformierten Kirche an den Feiertagen (Weihnachten, Ostern, Pfingsten und am Bettag, und jeweils einen Sonntag vorher. In Freikirchen und freien Gemeinden ist das ganz unterschiedlich.

den Wein müsste ich nun wieder eher nicht haben... oder kriegt da jeder einen eigenen Becher? Mit einer Menge wildfremder Leute aus dem gleichen Glas zu trinken, nein danke.
Also erstens gibt es ganz sicher kein Glas, sondern einen Becher. Früher Silberbecher - heute oft auch Keramik (je nach Gemeinde). Und je nach Gemeinde auch wieder gibt es auch kleine Becherchen. Bei uns gibt es beides - Es gibt Gemeindeglieder, denen ist das wichtig, aus dem gleichen Becher zu trinken, anderen geht es wie dir!

Mich dünkt das ja schon komisch, dass in der katholischen Kirchen der Becher "weggenommen" wurde. Wo doch Jesus bei der Einsetzung des Abendmahls klar sagte: "Trinkt alle daraus!"

bigbird
Zur Sklavenzeit in den USA hat eine schwarze Köchin in höherem Alter mit Eifer lesen gelernt, um die Bibel selber lesen zu können. Sie wurde gefragt, was sie mache, wenn sie etwas nicht verstehe.
Ihre Herzensantwort: „Dann sage ich Halleluja und lese weiter, bis was kommt, das ich verstehe!“
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45935
Registriert: Do 7. Mär 2002, 08:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Was bedeuet Euch die Kommunion?

Beitragvon doro » Fr 8. Feb 2008, 21:54

Hallo bb

Also, ich war schon in vielen katholischen Gottesdiensten, wo man Brot und Wein ausgeteilt hat. Es geschieht jedoch in den normalen Pfarreigottesdiensten selten bis nie. Was ich auch schade und seltsam finde.

Den genauen Grund dafür kenne ich nicht. Ich glaube, es liegt an der Gefahr, dass der Wein verschüttet werden könnte. Und daran, dass im Leib das Blut enthalten sei.

Ich werd vielleicht mal nachfragen bei jemandem, der so was weiss.

lg, doro
Du wolltest als Mensch Gott sein, um zugrunde zu gehen; er hingegen wollte als Gott Mensch sein, um wiederzufinden, was verloren gegangen war.
Menschlicher Stolz hat dich in einer Weise niedergedrückt, dass nur noch göttliche Demut dich (wieder) aufrichten konnte.

(Augustinus, Predigt 188,3)
Benutzeravatar
doro
verstorbene Admin
 
Beiträge: 18422
Registriert: Fr 28. Jun 2002, 18:47
Wohnort: Kt. Tsüri

Re: Was bedeuet Euch die Kommunion?

Beitragvon John-Paul » Fr 8. Feb 2008, 23:06

Original von doro
Den genauen Grund dafür kenne ich nicht. Ich glaube, es liegt an der Gefahr, dass der Wein verschüttet werden könnte. Und daran, dass im Leib das Blut enthalten sei.

Ich werd vielleicht mal nachfragen bei jemandem, der so was weiss.

Ja, der Grund ist - soweit ich weiß -, dass der Leib auch das Blut enthält.

Gruß
JP
Benutzeravatar
John-Paul
Wohnt hier
 
Beiträge: 1476
Registriert: Do 10. Okt 2002, 14:38

Re: Was bedeuet Euch die Kommunion?

Beitragvon John-Paul » Fr 8. Feb 2008, 23:08

Original von parepidimos
Was war der Inhalt von Pfarrer´s Rede? Das Gebaeude ist ja eigentlich Nebensache ...

Für einen echten Katholen ist auch Pfarrers Rede eigentlich ziemlich nebensächlich, wo man doch Christus selbst empfangen kann unter den Zeichen von Brot und Wein. ;)

Gruß
JP
Benutzeravatar
John-Paul
Wohnt hier
 
Beiträge: 1476
Registriert: Do 10. Okt 2002, 14:38

Re: Was bedeuet Euch die Kommunion?

Beitragvon John-Paul » Fr 8. Feb 2008, 23:14

Original von Wolke 7
Kann man die Kummunion Biblisch belegen ?

Es gibt mehrere Stellen, z.B.:


„... mein Fleisch ist wirklich eine Speise und mein Blut ist wirklich ein Trank. Wer mein Fleisch ißt und mein Blut trinkt, der bleibt in mir und ich bleibe in ihm. Wie mich der lebendige Vater gesandt hat und wie ich durch den Vater lebe, so wird jeder, der mich ißt, durch mich leben.“ (Joh 6,55-57).


Näheres siehe auch hier: http://www.kathpedia.com/index.php?title=Realpr%C3%A4senz_Jesu_Christi_in_der_Eucharistie

Gruß
JP
Benutzeravatar
John-Paul
Wohnt hier
 
Beiträge: 1476
Registriert: Do 10. Okt 2002, 14:38

Re: Was bedeuet Euch die Kommunion?

Beitragvon picopedro » Fr 8. Feb 2008, 23:27

Original von John-Paul
Original von doro
Den genauen Grund dafür kenne ich nicht. Ich glaube, es liegt an der Gefahr, dass der Wein verschüttet werden könnte. Und daran, dass im Leib das Blut enthalten sei.

Ja, der Grund ist - soweit ich weiß -, dass der Leib auch das Blut enthält.

Gruß
JP



jesus sagte damals, man sollte dies zu seinem andenken tun und das was er mit seinen jüngern damals zusammen tat, war vom brot und vom wein zu nehmen.

editiert
lg peter
picopedro
Wohnt hier
 
Beiträge: 2040
Registriert: Do 3. Jun 2004, 14:59
Wohnort: Wien

Re: Was bedeuet Euch die Kommunion?

Beitragvon doro » Sa 9. Feb 2008, 00:43

Original von John-Paul
Original von doro
Den genauen Grund dafür kenne ich nicht. Ich glaube, es liegt an der Gefahr, dass der Wein verschüttet werden könnte. Und daran, dass im Leib das Blut enthalten sei.

Ich werd vielleicht mal nachfragen bei jemandem, der so was weiss.

Ja, der Grund ist - soweit ich weiß -, dass der Leib auch das Blut enthält.

Jesus selber fand dies aber eigentlich nicht Grund genug, den Wein wegzulassen. Er sagte auch beim Brot und beim Wein, dass wir "solches tun" sollen.

Das mit dem Verschütten hat nichts damit zu tun? Ich meinte, das mal gehört oder gelesen zu haben (von katholischer Seite).

lg, doro
Du wolltest als Mensch Gott sein, um zugrunde zu gehen; er hingegen wollte als Gott Mensch sein, um wiederzufinden, was verloren gegangen war.
Menschlicher Stolz hat dich in einer Weise niedergedrückt, dass nur noch göttliche Demut dich (wieder) aufrichten konnte.

(Augustinus, Predigt 188,3)
Benutzeravatar
doro
verstorbene Admin
 
Beiträge: 18422
Registriert: Fr 28. Jun 2002, 18:47
Wohnort: Kt. Tsüri

Re: Was bedeuet Euch die Kommunion?

Beitragvon Taube » Sa 9. Feb 2008, 07:49

Original von Frau Katz

uh, gute Frage. Ich war mal dabei, für die Schule eine Arbeit über das Münster von Basel zu schreiben (ich bin eine totaler Fan von gotischen Kirchen), da ging ich mal am Sonntag hin um ein paar Dinge anzuschauen, und als ich hinein ging, wies mich die nette Dame am Eingang darauf hin, dass gerade der Pfarrer spricht, und ich mich entweder setzen solle oder warten solle, bis der Anlass vorbei sei. Ob das nun Abendmahl war oder nicht...? - auf alle Fälle wars dann einfach irgendwann fertig und die Leute gingen hinaus und ich fühlte mich voll schräg und etwas enttäuscht. Vermutlich also kein Abendmahl.

den Wein müsste ich nun wieder eher nicht haben... oder kriegt da jeder einen eigenen Becher? Mit einer Menge wildfremder Leute aus dem gleichen Glas zu trinken, nein danke.

grüsse, barbara


Hallo Barbara

Eigentlich ganz merkwürdige Auffassung. Du siehst und erlebst etwas und bist dann enttäuscht. Wie kannst Du eigentlich enttäuscht sein von etwas, was Du das gar nicht verstanden hast? Dann hätte man doch Fragen und man versucht Antworten zu finden. Erst dann kann man doch enttäuscht sein. ...und weil Du Dich schräg und enttäuscht fühltest, wars wahrscheinlich kein Abendmahl. Irgendwie eine sehr oberflächliche Weise an Dinge ranzugehen.

Gruss Taube


Denn erschienen ist die Gnade Gottes, allen Menschen zum Heil. (Titus 2,11)
Benutzeravatar
Taube
My home is my castle
 
Beiträge: 12345
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 15:47

Re: Was bedeuet Euch die Kommunion?

Beitragvon Teodulija » Sa 9. Feb 2008, 08:24

Original von doro
Hallo bb

Also, ich war schon in vielen katholischen Gottesdiensten, wo man Brot und Wein ausgeteilt hat. Es geschieht jedoch in den normalen Pfarreigottesdiensten selten bis nie. Was ich auch schade und seltsam finde.

Den genauen Grund dafür kenne ich nicht. Ich glaube, es liegt an der Gefahr, dass der Wein verschüttet werden könnte. Und daran, dass im Leib das Blut enthalten sei.

Ich werd vielleicht mal nachfragen bei jemandem, der so was weiss.

lg, doro


also die orthodoxen kathl. empfangen immer beides, aber mit dem Löffel! es wird das brot auch nicht in form von hostien, sondern in der form, wie es zur Zeit Jesu beim Pessahmahl üblich war gebrochen, in den Kelch mit dem Blut gemischt und dann mit einem Löffel den Glaäubigen direkt in den Mund gegeben, so dass die Gläubigen nie Leib und Blut mit den Händen anfassen. Der Diakon, sofern einer da ist, oder der Lektor halten hierbei zwischen dem austeilenden Priester und dem Gläubigen ein Tuch gespannt, um eventuelle Krümel des Leibes oder "Kleckerer" des Blutes aufzufangen...

also in der OK ist es unvorstellbar, nur den Leib zu sich zu nehmen, nicht aber das Blut, denn der Herr hat uns ja angewiesen, seinen Leib UND sein Blut zu uns zu nehmen...
Hristos voskrese iz smerti, smerti vo smert po plav, Hristovo zivo groblje, zivot darova.
Ostertroparium
Teodulija
Member
 
Beiträge: 108
Registriert: Di 14. Aug 2007, 19:37
Wohnort: Schweiz, aber eigentlich Bosnien-Herzegovina

Re: Was bedeuet Euch die Kommunion?

Beitragvon bluna » Sa 9. Feb 2008, 08:31

Das ist für mich etwas am Wichtigsten,sonnst ist man alleine.

Bluna
Sind wir nicht Alle ein Bischen Bluna???
Benutzeravatar
bluna
My home is my castle
 
Beiträge: 12836
Registriert: Sa 11. Jan 2003, 16:45
Wohnort: Ik woon op de aarde

Re: Was bedeuet Euch die Kommunion?

Beitragvon Frau Katz » Sa 9. Feb 2008, 11:12

Original von parepidimos
Was war der Inhalt von Pfarrer´s Rede? Das Gebaeude ist ja eigentlich Nebensache ...


Hei Pare

entschuldige, das ist schon zehn Jahre her, ich hab keine Ahnung mehr, was er sagte... nichts, was mich so sehr beeindruckt hätte, dass ich es mir zehn Jahre lang merkte. ;)

Für mich ist das Gebäude auch nicht Nebensache. Die Stimmung, die in einer solchen Kirche herrscht, kann einfach anderswo nicht gefunden werden. Darum gehe ich auch ganz gerne mal allein hin, weil in Kirchen betet es sich einfach besser.

Die letzten zwei, drei katholischen Predigten waren auch nichts, was sich lohnte. Ausser der bemerkenswerten Tatsache, dass das letzte Mal der Bischof über Freude sprach, und ein Gesicht dazu machte, als hätte er in eine Zitrone gebissen. Und das vorletzte Mal, bei einer Beerdigung, dass der Pfarrer selbst Angst hatte vor dem Tod und vor der Hölle. Wie soll so jemand qualifiziert sein, mir Trost zu schenken und für meine Seele zu sorgen?

Das Ritual der Messe hat aber glücklicherweise seine eigene Kraft und wirkt auch tröstend und erhebend, wenns der Pfarrer als Person nicht kann.

grüsse, barbara
Die Rolle der Propheten ist immer noch die gleiche - sie hält die Menschheit wach. (arno gruen)
Frau Katz
Abgemeldet
 
Beiträge: 1461
Registriert: Mi 17. Okt 2007, 18:12
Wohnort: Suissesse en France

Re: Was bedeuet Euch die Kommunion?

Beitragvon Frau Katz » Sa 9. Feb 2008, 11:16

Original von bigbird
Also, wenn es Abendmahl war, dann wären entweder die Leute alle irgendwie nach vorne gegangen oder Brot und Becher wäre durch die Reihen gegeben worden. Abendmahl gibts in der reformierten Kirche an den Feiertagen (Weihnachten, Ostern, Pfingsten und am Bettag, und jeweils einen Sonntag vorher. In Freikirchen und freien Gemeinden ist das ganz unterschiedlich.


in dem Fall wars kein Abendmahl. Und warum gibt es das nur so wenig in den reformierten Kirchen? Für mich gehört auch noch die Symbolik dazu, mit Freunden und Familie ein gutes Essen zu teilen, und das ist doch auch etwas, was regelmässig geschehen muss.




Also erstens gibt es ganz sicher kein Glas, sondern einen Becher. Früher Silberbecher - heute oft auch Keramik (je nach Gemeinde). Und je nach Gemeinde auch wieder gibt es auch kleine Becherchen. Bei uns gibt es beides - Es gibt Gemeindeglieder, denen ist das wichtig, aus dem gleichen Becher zu trinken, anderen geht es wie dir!

Mich dünkt das ja schon komisch, dass in der katholischen Kirchen der Becher "weggenommen" wurde. Wo doch Jesus bei der Einsetzung des Abendmahls klar sagte: "Trinkt alle daraus!"


Stimmt, eigentlich ist das komisch. Bei den ersten Messen, die ich als Kind erlebt, hab ich da gar nicht darüber nachgedacht (wie denn auch?), und später war es so gewohnt, es ist dann einfach so. Ich würde mir, nur schon aus Gewohnheit, keine Veränderung der Messe wünschen.

grüsse, barbara

Die Rolle der Propheten ist immer noch die gleiche - sie hält die Menschheit wach. (arno gruen)
Frau Katz
Abgemeldet
 
Beiträge: 1461
Registriert: Mi 17. Okt 2007, 18:12
Wohnort: Suissesse en France

Re: Was bedeuet Euch die Kommunion?

Beitragvon Frau Katz » Sa 9. Feb 2008, 11:20

Original von Taube
Eigentlich ganz merkwürdige Auffassung. Du siehst und erlebst etwas und bist dann enttäuscht. Wie kannst Du eigentlich enttäuscht sein von etwas, was Du das gar nicht verstanden hast? Dann hätte man doch Fragen und man versucht Antworten zu finden. Erst dann kann man doch enttäuscht sein. ...und weil Du Dich schräg und enttäuscht fühltest, wars wahrscheinlich kein Abendmahl. Irgendwie eine sehr oberflächliche Weise an Dinge ranzugehen.


Hi Taube

warum merkwürdig? Ich hatte ja gar nicht die Absicht, einen Gottesdienst zu besuchen. Ich hatte die Absicht, meine Arbeit vorzubereiten. Und als dann gerade Gottesdienst war, gut, da setzte ich mich hin und schaute, was passierte. Das war wirklich Zufall, und keineswegs geplant "ich schau jetzt mal bei den Protestanten vorbei".

Und was kann ich dafür, dass ich darauf konditioniert bin, in jedem Gottesdienst eine Hostie zu erhalten? Das hat nichts mit Oberflächlichkeit zu tun, sondern nur damit, dass ich halt in diese Situation ganz unerwartet reingestolpert bin.

grüsse, barbara
Die Rolle der Propheten ist immer noch die gleiche - sie hält die Menschheit wach. (arno gruen)
Frau Katz
Abgemeldet
 
Beiträge: 1461
Registriert: Mi 17. Okt 2007, 18:12
Wohnort: Suissesse en France

Re: Was bedeuet Euch die Kommunion?

Beitragvon Krummi » Sa 9. Feb 2008, 12:30

Original von Wolke 7
Was bedeuet Euch die Kommunion?

Verlang Gott von uns das wir zur Kummunion gehen ?

Ich glaube nicht....


Fordert Gott von Dir, dass Du atmest, oder morgens aufstehst und Dir einen Kaffee machst? Fordert er das? 8-)


Ja, die Bibel kann ich auch zu Hause lernen.


Ja, man kann sich auch zu Hause einbunkern und nichts mehr mit der Welt zu tun haben wollen. Man muss sich dann aber nicht über Einsamkeit und Traurigkeit wundern - der Mensch ist nunmal ein Sozialwesen.

Hey Leute, was ist aus diesem Thread geworden? Da erzählt die Threaderöffnerin von einer für sie ganz besonderen Erfahrung und man weiss nichts anderes zu tun als in eine Diskussion über Kommunion, katholische Kirche und andere Abwehrreaktionen zu verfallen, wobei ich die, welche sich dagegen wehren, durchaus verstehe. Ist denn das "Gefäss" in welchem so eine Erfahrung geschieht, so wichtig? Wo sich Menschen im Namen Gottes treffen... steht doch erst einmal im Vordergrund.

Es stellt sich mir dann die Frage: Ist das die Nächstenliebe? Ich schreibe dies hier eher zufällig - das Schema ist mir leider bereits öfters in diesem Forum begegnet - meistens von angeblich "Wiedergeborenen" initiiert. Sitzt das Feindbild so tief? - Kopfschüttel -.

@Frau Katz

Liebe Barbara, wenn Du wieder einmal in Basel bist an einem Sonntag und einen lebendigen Gottesdienst erleben möchtest, nehme ich Dich gerne einmal mit, wenn ich zu Hause bin. Das Abendmahl steht für alle offen und der Pfarrer hat mich schon häufiger mit seinen Worten tief bewegt - ist natürlich keine Garantie, denn er ist ja auch nur ein Mensch.

Man kann das Brot auch in den Wein tunken und muss nicht vom Kelch trinken, wenn man nicht möchte. Beruht alles auf Freiwilligkeit.

Liebe Grüsse
Krummi
Der Herr ist der Geist; wo aber der Geist des Herrn ist, da ist Freiheit (2. Korinther 3,17)
Benutzeravatar
Krummi
Wohnt hier
 
Beiträge: 1344
Registriert: Mo 10. Sep 2007, 16:23
Wohnort: Schweiz

Re: Was bedeuet Euch die Kommunion?

Beitragvon picopedro » Sa 9. Feb 2008, 13:03

hallo teodulija!

und das hatte ja auch seine bedeutung.

das blut vergoß jesus für unsere sünden und rettete uns damit das leben. was er an schmerzen durch die drangsalierung seines leibes erlitt diente unserer sellischen und körperlichen heilung.

das zeigt nicht nur das passahfest, das das abendmahl vorschattete, sondern auch jes. 53 prophetisch auf jesus bezogen:

4 Doch wahrlich, unsere Krankheit trug er, und unsere Schmerzen lud er auf sich; wir aber hielten ihn für bestraft, von Gott geschlagen und geplagt;
5 aber er wurde durchbohrt um unserer Übertretung willen, zerschlagen wegen unserer Missetat; die Strafe, uns zum Frieden, lag auf ihm, und durch seine Wunden sind wir geheilt. (jes. 53)

deswegen ist ein abendmahl mit brot allein nur die halbe sache, denn ohne das blut jesu gibt es keine sündenvergebung.

lg peter

picopedro
Wohnt hier
 
Beiträge: 2040
Registriert: Do 3. Jun 2004, 14:59
Wohnort: Wien

Re: Was bedeuet Euch die Kommunion?

Beitragvon Frau Katz » Sa 9. Feb 2008, 13:09

hallo Krummi

können wir gern mal machen. :)

grüsse, barbara
Die Rolle der Propheten ist immer noch die gleiche - sie hält die Menschheit wach. (arno gruen)
Frau Katz
Abgemeldet
 
Beiträge: 1461
Registriert: Mi 17. Okt 2007, 18:12
Wohnort: Suissesse en France

Re: Was bedeuet Euch die Kommunion?

Beitragvon Humphrey » Sa 9. Feb 2008, 21:51

Ich meine, dass Jesus selbst uns sagt, wir sollen das Abendmahl feiern "zu seinem Gedächntis".

Jesus, teilte das Brot gab es seinen Jüngern und sagte wir sollen das Brot essen, er sagtet tut das zu meinem Gädechnis.

Nun wenn es in der Bibel ausfürlich stand, man solle das tun, ausfürlich die Komunion, dann ist es wahr.

Es stand aber nicht, deshalb, ist die Kumunion mir total wurst egal.

Ich lasse mich doch nicht von irgendeinem Papst oder so in die Ireführen.

Was wir für Gott tun sollen, das hat er uns deutlich uns sehr direkt gesagt.

Ich suche die Wahreheit, das Licht.

Fordert Gott von Dir, dass Du atmest, oder morgens aufstehst und Dir einen Kaffee machst? Fordert er das?

Nein, sonst würde die Bibel, so gróß sein wie das Internet.
Und asserdem habe ich diesen Sprüch schon oft gehört.
weiss nichts anderes zu tun als in eine Diskussion über Kommunion, katholische Kirche und andere Abwehrreaktionen zu verfallen

Wenn ich sehe, das ein Feuer brennt, dann kan ich da nicht zusehen !
können wir gern mal machen.

Wiso nicht per PN sowas bereden ?
Bitte überdenkt noch mal kurz meine Beiträge, da sie Irrlehre enthalten könnten.
Seit bitte forsichtig mit meinen Beiträgen !!!
Humphrey
Abgemeldet
 
Beiträge: 1261
Registriert: Mo 15. Okt 2007, 19:15
Wohnort: Wohnort

Re: Was bedeuet Euch die Kommunion?

Beitragvon picopedro » So 10. Feb 2008, 01:10

lieber wolke!

du hast völlig recht. wenn du die wahrheit suchst und wissen möchtest, wie das jesus und seine jünger gemacht haben und was die apostel darüber schrieben, dann kannst du das in der bibel nachlesen und nur das, was dort steht, ist die unverfälschte wahrheit.

religionen haben in den zweitausend jahren sehr vieles verfälscht, indem sie den menschen dinge lehrten, die nicht nur nicht in der bibel stehen, sondern sogar gegenteilig sind, aber aus gewohntheit haben die leute das beibehalten, weil sie oft nicht einmal noch die bibel gelesen haben.

wenn mir gott ein buch schreiben läßt, indem er mir zeigt, wer er ist, was er mit der menschheit vor hat und mir sagt, was er sich von mir wünscht und ich lese dieses buch nicht, glaube aber irgendwelche dinge, die mir irgendwelche leute erzählen, dann ist das schlicht und einfach eine mißachtung gottes.

und das ist leider so. es gibt menschen, die behaupten christen zu sein und haben in ihrem ganzen leben die bibel nicht ein einziges mal noch durchgelesen.

das mit dem abendmahl ist wieder ein klarer beweis dafür. jesus nahm brot und wein und paulus erklärte den korinthern, wie das abendmahl einzunehmen ist und dann diskutiert man irgendwelche meinungen dazu, anstatt das so zu machen, wie es uns der heilige geist hat wissen lassen.

liebe grüsse
peter
picopedro
Wohnt hier
 
Beiträge: 2040
Registriert: Do 3. Jun 2004, 14:59
Wohnort: Wien

Re: Was bedeuet Euch die Kommunion?

Beitragvon Humphrey » So 10. Feb 2008, 02:01

@picopedro: Ich hofe doch das die Bibel immer gleich geblieben ist. :(

Naja, ich glaube es were besser das man schon im Kindergarden über Gott ezählt.

Wir Christen sind in der Überzahl ?
Bitte überdenkt noch mal kurz meine Beiträge, da sie Irrlehre enthalten könnten.
Seit bitte forsichtig mit meinen Beiträgen !!!
Humphrey
Abgemeldet
 
Beiträge: 1261
Registriert: Mo 15. Okt 2007, 19:15
Wohnort: Wohnort

Nächste

Zurück zu Katholische Kirche

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast