Das Kreuz - Unterschied ref. und röm.kath.

Diskussion und Fragen zur römisch-katholischen Kirche

Moderator: bigbird

Das Kreuz - Unterschied ref. und röm.kath.

Beitragvon Italia-Katholik » Mo 5. Dez 2005, 16:11

Hallo Leute, ob reformiert oder KATHOLISCH:

Ich habe da mal eine kleine Frage, die mich schon längere Zeit beschäftigt:

Stimmt es eigentlich, dass Reformierte keinen Jesus auf ihrem Kreuz haben dürfen, oder wollen sie das einfach nicht? Und wie ist das mit uns Katholiken? Müssen wir Jesus auf dem Kreuz haben?? Ich habe jedenfalls nur Kreuze mit Jesus drauf an ;-)

Vielen Dank für eure Antworten schon im Voraus!

Freundliche Grüsse

editiert: echte Namen nicht erlaubt
Italia-Katholik
Gesperrt
 
Beiträge: 14
Registriert: Fr 25. Nov 2005, 16:18
Wohnort: Italien (lebe aber in der Schweiz)

Re: Das Kreuz - Unterschied ref. und röm.kath.

Beitragvon Mariette M. » Mo 5. Dez 2005, 19:55

Original von Italia-Katholik
Und wie ist das mit uns Katholiken? Müssen wir Jesus auf dem Kreuz haben?? Ich habe jedenfalls nur Kreuze mit Jesus drauf an ;-)


Hallo,

nein, Katholiken müssen nicht.

Es drückt einfach je einen unterschiedlichen Gedanken aus, ob ich ein Kruzifix habe oder ein einfaches Kreuz.

Mein Hauskreuz hat in der Mitte einen Bergkristall, der auch den auferstandenen Herrn symbolisiert.

Mariette
Die Orthodoxe Kirche: Evangelisch, aber nicht protestantisch; orthodox, aber nicht jüdisch; katholisch, aber nicht römisch. Die ungeteilte Kirche. Sie hat den Glauben der Apostel geglaubt, gelehrt, bewahrt, verteidigt und ist dafür gestorben... seit dem Pfingsttag vor 2000 Jahren
Mariette M.
Wohnt hier
 
Beiträge: 2417
Registriert: Do 1. Sep 2005, 23:54

Re: Das Kreuz - Unterschied ref. und röm.kath.

Beitragvon Italia-Katholik » Mo 5. Dez 2005, 20:52

Aha!

Was drückt es denn aus?

Und stimmt es denn, dass Reformierte keinen Jesus auf dem Kreuz haben dürfen oder wollen?
Italia-Katholik
Gesperrt
 
Beiträge: 14
Registriert: Fr 25. Nov 2005, 16:18
Wohnort: Italien (lebe aber in der Schweiz)

Re: Das Kreuz - Unterschied ref. und röm.kath.

Beitragvon origo » Mo 5. Dez 2005, 21:14

Durch seinen Tod am Kreuz hat Jesus unsere Schuld auf sich genommen und gesühnt. Durch sein Opfer sind wir Christen, die ihm ihr Leben übergeben haben, frei von aller Schuld.

Doch er ist ja nicht am Kreuz geblieben, sondern ist auferstanden, hat auch den Tod besiegt. Gott hat ihn auferweckt von den Toten.
Für mich symbolisiert das leere Kreuz beides:

Seinen Tod und seine Auferstehung.

Kommt noch dazu, dass wir uns von Gott kein Bild machen sollen. Gut, Jesus ist als Mensch in die Welt gekommen, da hatte er natürlich eine menschliche Gestalt.

Warum haben denn Katholiken immer den Jesus am Kreuz dran?
Den "crucifixus", ans Kreuz Genagelten?

"Lass dich nicht einfangen durch Philosophie und Weisheit von Menschen, nach den Grundsätzen der Welt, aber nicht Christus gemäss. Denn in Ihm ist die ganze Fülle der Gottheit leibhaftig und ihr habt die Fülle in Ihm, dem Herrscher." Kolosser 2,8-9
Benutzeravatar
origo
Wohnt hier
 
Beiträge: 3450
Registriert: Fr 8. Apr 2005, 13:18
Wohnort: Zürcher Oberland

Re: Das Kreuz - Unterschied ref. und röm.kath.

Beitragvon Mariette M. » Mo 5. Dez 2005, 22:37

Original von Italia-Katholik
Aha!

Was drückt es denn aus?

Und stimmt es denn, dass Reformierte keinen Jesus auf dem Kreuz haben dürfen oder wollen?

Original von origo
Warum haben denn Katholiken immer den Jesus am Kreuz dran?


Das Kruzifix drückt das Leiden Jesu in besonderer Weise aus. Deshalb wird auch in Kirchen ohne Kruzifix - das gibts - am Karfreitag ein Kreuz mit Korpus aufgerichtet.

Das leere Kreuz ist Symbol für Tod und Auferstehung. Christus hängt nicht mehr am Kreuz.
Wobei, genau genommen, das Kreuz seit der Grablegung leer war... also nicht mit Auferstehung zusammenhängt.

Es gibt im katholischen Bereich - reformiert auch? - noch das "Auferstehungskreuz", das vier gleich lange Arme hat und keinen Korpus trägt.

Grüsse
mairam
Die Orthodoxe Kirche: Evangelisch, aber nicht protestantisch; orthodox, aber nicht jüdisch; katholisch, aber nicht römisch. Die ungeteilte Kirche. Sie hat den Glauben der Apostel geglaubt, gelehrt, bewahrt, verteidigt und ist dafür gestorben... seit dem Pfingsttag vor 2000 Jahren
Mariette M.
Wohnt hier
 
Beiträge: 2417
Registriert: Do 1. Sep 2005, 23:54

Re: Das Kreuz - Unterschied ref. und röm.kath.

Beitragvon origo » Do 8. Dez 2005, 08:29

Original von Mariette M.
Es gibt im katholischen Bereich - reformiert auch? - noch das "Auferstehungskreuz", das vier gleich lange Arme hat und keinen Korpus trägt.

Das wäre dann jenes, wie wir es im Schweizerkreuz haben.
Selber habe ich es noch nicht bewusst gesehen.
Wäre noch interessant, ob es aus diesem katholischen Bereich übernommen wurde?

Das Schweizer Kreuz hat später auch Henri Dunant für das Rote Kreuz übernommen, einfach mit umgekehrten Farben.
Und jetzt wird ihm der christliche Hintergrund angekreidet, so dass ein "roter Kristall" nötig wurde.

OT: Wie lange wird der wohl halten, bis ihm was anderes vorgeworfen wird?
"Lass dich nicht einfangen durch Philosophie und Weisheit von Menschen, nach den Grundsätzen der Welt, aber nicht Christus gemäss. Denn in Ihm ist die ganze Fülle der Gottheit leibhaftig und ihr habt die Fülle in Ihm, dem Herrscher." Kolosser 2,8-9
Benutzeravatar
origo
Wohnt hier
 
Beiträge: 3450
Registriert: Fr 8. Apr 2005, 13:18
Wohnort: Zürcher Oberland

Re: Das Kreuz - Unterschied ref. und röm.kath.

Beitragvon CKrulez » Do 8. Dez 2005, 17:29

Original von origo
Kommt noch dazu, dass wir uns von Gott kein Bild machen sollen. Gut, Jesus ist als Mensch in die Welt gekommen, da hatte er natürlich eine menschliche Gestalt.

Aber durch diesen "Jesus" der an katholischen Kreuzen hängt, wird ein völlig falsches Bild von Jesus in unsere Köpfe indoktriniert. Jesus war nicht eine bleiche, kraftlose gestalt mit mittellangem Haar und Mittelscheitel! Er war kein Weichei, sondern Bauarbeiter; d.h. er hatte einen Bizeps, einen Body, den manche nicht mal mit Anabolika erreichen würden! Und wenn er nur annähernd so aussah, wie die Menschen dazumal, war er braungebrannt und hatte schwarze Haare! Ein wahrer Prachtskerl und keine Memme! :]

Alleine schon deshalb, und weil er eben nicht mehr am Kreuz hängt, bin ich gegen solche Darstellungen.

(Im Volksmund geht (meiner Meinung nach nicht ganz unbegründet) der Spruch rum:
Bei den Freikirchen ist Jesus auferstanden, bei den Reformierten liegt er im Grab und bei den Katholiken hängt er noch am Kreuz...denkt darüber nach)
Mark. 8, 36

Denn was gewinnt ein Mensch, selbst wenn ihm die ganze Welt zufällt, er aber das ewige Leben dabei verliert?
CKrulez
Member
 
Beiträge: 299
Registriert: So 27. Mär 2005, 21:06

Re: Das Kreuz - Unterschied ref. und röm.kath.

Beitragvon Meta » Do 8. Dez 2005, 18:52

Original von Italia-Katholik
Hallo Leute, ob reformiert oder KATHOLISCH:

Ich habe da mal eine kleine Frage, die mich schon längere Zeit beschäftigt:

Stimmt es eigentlich, dass Reformierte keinen Jesus auf ihrem Kreuz haben dürfen, oder wollen sie das einfach nicht? Und wie ist das mit uns Katholiken? Müssen wir Jesus auf dem Kreuz haben?? Ich habe jedenfalls nur Kreuze mit Jesus drauf an ;-)

Vielen Dank für eure Antworten schon im Voraus!



ist doch eigentlich makaber und geschmacklos, ein römisches Folterinstrument so zu verehren. Stell Dir vor, die Leute hängen sich den elektrischen Stuhl oder die Giftpritze an einer Kette um den Hals, oder tragen das als Ohrringe
Ist doch echt bescheuert.
Römer 8,2 Denn die Tora der lebenschaffenden Geistkraft hat dich im Messias Jesus vom Gesetz der Sündenmacht und des Todes befreit.
8,7 Deshalb ist eine begrenzte menschliche Denkweise Gott gegenüber feindlich, weil sie sich nicht der Tora Gottes unterstellt und auch gar nicht in der Lage dazu ist
Meta
Wohnt hier
 
Beiträge: 1407
Registriert: Mo 10. Mär 2003, 15:09

Re: Das Kreuz - Unterschied ref. und röm.kath.

Beitragvon Mariette M. » Do 8. Dez 2005, 19:17

Original von origo

Das wäre dann jenes, wie wir es im Schweizerkreuz haben.
Selber habe ich es noch nicht bewusst gesehen.
Wäre noch interessant, ob es aus diesem katholischen Bereich übernommen wurde?

Das Schweizer Kreuz hat später auch Henri Dunant für das Rote Kreuz übernommen, einfach mit umgekehrten Farben.
Und jetzt wird ihm der christliche Hintergrund angekreidet, so dass ein "roter Kristall" nötig wurde.

OT: Wie lange wird der wohl halten, bis ihm was anderes vorgeworfen wird?


Ich glaub eher nicht, dass es übernommen wurde.. aber wer weiss...

ich werde versuchen, Dir einen link zu schicken zu den Kreuzen.. muss aber erst selber suchen.

Mariette
Die Orthodoxe Kirche: Evangelisch, aber nicht protestantisch; orthodox, aber nicht jüdisch; katholisch, aber nicht römisch. Die ungeteilte Kirche. Sie hat den Glauben der Apostel geglaubt, gelehrt, bewahrt, verteidigt und ist dafür gestorben... seit dem Pfingsttag vor 2000 Jahren
Mariette M.
Wohnt hier
 
Beiträge: 2417
Registriert: Do 1. Sep 2005, 23:54

Re: Das Kreuz - Unterschied ref. und röm.kath.

Beitragvon Mariette M. » Do 8. Dez 2005, 19:33

Original von CKrulez

Aber durch diesen "Jesus" der an katholischen Kreuzen hängt, wird ein völlig falsches Bild von Jesus in unsere Köpfe indoktriniert. Jesus war nicht eine bleiche, kraftlose gestalt mit mittellangem Haar und Mittelscheitel!


Das stimmt, dass Bilder von Kruzifixen oder auch Kinderbibeln in vielen Köpfen herumspuken von einem blutlosen Jesus....

.. neuere Darstellungen, sagen wir mal so seit Mitte des letzten Jahrhunderts zeigen Jesus ganz anders! Auc auf Kruzifixen. Ich bin froh darüber.

Jesus hängt für Katholiken nicht mehr am Kreuz. Ohne Auferstehung gäbe es ja unseren Glauben garnicht.
Wir schaffen aber den Spagat, sowohl das Kind in der Krippe, den Wanderprediger, den Gekreuzigten und den Auferstandenen gleichzeitig - je zu seiner Zeit im Jahr - vor Augen zu haben.

Mariette
Die Orthodoxe Kirche: Evangelisch, aber nicht protestantisch; orthodox, aber nicht jüdisch; katholisch, aber nicht römisch. Die ungeteilte Kirche. Sie hat den Glauben der Apostel geglaubt, gelehrt, bewahrt, verteidigt und ist dafür gestorben... seit dem Pfingsttag vor 2000 Jahren
Mariette M.
Wohnt hier
 
Beiträge: 2417
Registriert: Do 1. Sep 2005, 23:54

Re: Das Kreuz - Unterschied ref. und röm.kath.

Beitragvon Mariette M. » Do 8. Dez 2005, 19:41

Original von Meta

ist doch eigentlich makaber und geschmacklos, ein römisches Folterinstrument so zu verehren. Stell Dir vor, die Leute hängen sich den elektrischen Stuhl oder die Giftpritze an einer Kette um den Hals, oder tragen das als Ohrringe
Ist doch echt bescheuert.


Wir verehren ja nicht das Folterinstrument, sondern den, der daran gehangen hat!

Gruss
Mariette
Die Orthodoxe Kirche: Evangelisch, aber nicht protestantisch; orthodox, aber nicht jüdisch; katholisch, aber nicht römisch. Die ungeteilte Kirche. Sie hat den Glauben der Apostel geglaubt, gelehrt, bewahrt, verteidigt und ist dafür gestorben... seit dem Pfingsttag vor 2000 Jahren
Mariette M.
Wohnt hier
 
Beiträge: 2417
Registriert: Do 1. Sep 2005, 23:54

Re: Das Kreuz - Unterschied ref. und röm.kath.

Beitragvon Joggeli » Do 8. Dez 2005, 20:51

Original von Mariette M.
Original von Meta

ist doch eigentlich makaber und geschmacklos, ein römisches Folterinstrument so zu verehren. Stell Dir vor, die Leute hängen sich den elektrischen Stuhl oder die Giftpritze an einer Kette um den Hals, oder tragen das als Ohrringe
Ist doch echt bescheuert.


Wir verehren ja nicht das Folterinstrument, sondern den, der daran gehangen hat!

Gruss
Mariette


Un deshalb haben die evagelischen keinen Jesus an ihrem Kreuz, weil er daran gehangen hat

Joggeli

PS: Die Worte von Meta müssem von ihrem Hintergrun heraus verstanden werden Für sie hat Jesus nicht den gleichen Stellenwert, wie für Christen.
Benutzeravatar
Joggeli
Administrator im Ruhestand
 
Beiträge: 7648
Registriert: So 31. Mär 2002, 14:57
Wohnort: Rüebliland

Re: Das Kreuz - Unterschied ref. und röm.kath.

Beitragvon Mariette M. » Do 8. Dez 2005, 21:14

Original von Joggeli

Un deshalb haben die evagelischen keinen Jesus an ihrem Kreuz, weil er daran gehangen hat


Ja, ich kenne die Begründung :)
Ihr verehrt ja dann aber auch nicht das leere Kreuz so wie wir das Kruzifix, nicht wahr?

Original von Joggeli

PS: Die Worte von Meta müssem von ihrem Hintergrun heraus verstanden werden Für sie hat Jesus nicht den gleichen Stellenwert, wie für Christen.



Hab ich mir so ähnlich gedacht, ja.. deshalb hab ich wir (Christen) geschrieben...

Grüessli
Mariette
Die Orthodoxe Kirche: Evangelisch, aber nicht protestantisch; orthodox, aber nicht jüdisch; katholisch, aber nicht römisch. Die ungeteilte Kirche. Sie hat den Glauben der Apostel geglaubt, gelehrt, bewahrt, verteidigt und ist dafür gestorben... seit dem Pfingsttag vor 2000 Jahren
Mariette M.
Wohnt hier
 
Beiträge: 2417
Registriert: Do 1. Sep 2005, 23:54

Re: Das Kreuz - Unterschied ref. und röm.kath.

Beitragvon origo » Fr 9. Dez 2005, 13:57

Original von Mariette M.
Ihr verehrt ja dann aber auch nicht das leere Kreuz so wie wir das Kruzifix, nicht wahr?

Nein, ich glaube, es geht ja eher darum, Jesus zu verehren.
:)

lg origo
"Lass dich nicht einfangen durch Philosophie und Weisheit von Menschen, nach den Grundsätzen der Welt, aber nicht Christus gemäss. Denn in Ihm ist die ganze Fülle der Gottheit leibhaftig und ihr habt die Fülle in Ihm, dem Herrscher." Kolosser 2,8-9
Benutzeravatar
origo
Wohnt hier
 
Beiträge: 3450
Registriert: Fr 8. Apr 2005, 13:18
Wohnort: Zürcher Oberland

Re: Das Kreuz - Unterschied ref. und röm.kath.

Beitragvon Mariette M. » Fr 9. Dez 2005, 22:29

Original von origo
Original von Mariette M.
Ihr verehrt ja dann aber auch nicht das leere Kreuz so wie wir das Kruzifix, nicht wahr?

Nein, ich glaube, es geht ja eher darum, Jesus zu verehren.
:)

lg origo


Ja, genau darum geht´s!... sag ich ja. :)

Mariette
Die Orthodoxe Kirche: Evangelisch, aber nicht protestantisch; orthodox, aber nicht jüdisch; katholisch, aber nicht römisch. Die ungeteilte Kirche. Sie hat den Glauben der Apostel geglaubt, gelehrt, bewahrt, verteidigt und ist dafür gestorben... seit dem Pfingsttag vor 2000 Jahren
Mariette M.
Wohnt hier
 
Beiträge: 2417
Registriert: Do 1. Sep 2005, 23:54

Re: Das Kreuz - Unterschied ref. und röm.kath.

Beitragvon CKrulez » Sa 10. Dez 2005, 12:25

@ Mariette:

Bitte versuch mal so objektiv als möglich zu sein. Was man sieht beeinflusst einen ja. Ich denke das siehst du auch so.

Was meinst du was passiert, wenn man Jesus immer nur tod sieht? Meinst du nicht, dass es einem viel schwerer fällt daran zu glauben, dass Jesus auferstanden ist; lebt? Schliesslich ist das der Triumph und nicht der Tod. Wenn Jesus nur gestorben nicht aber auferstanden ist, dann wäre sein Tod absolut sinnlos. Natürlich gehört beides zusammen, doch die Aufersteheung ist doch definitv das grössere Ereignis! =)

Ich sage, dass das Kruzifix (das ist das Kreuz wo Jesus noch dran hängt, gell. Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe) von Satan missbraucht werden kann, und viele Menschen in wichtigen Momenten, aufgrund dieses Bildes, des Toten Jesus zweifeln lässt.

wie siehst du das?
Mark. 8, 36

Denn was gewinnt ein Mensch, selbst wenn ihm die ganze Welt zufällt, er aber das ewige Leben dabei verliert?
CKrulez
Member
 
Beiträge: 299
Registriert: So 27. Mär 2005, 21:06

Re: Das Kreuz - Unterschied ref. und röm.kath.

Beitragvon Mariette M. » Sa 10. Dez 2005, 20:22

Hallo,

Original von CKrulez
@ Mariette:

Bitte versuch mal so objektiv als möglich zu sein. Was man sieht beeinflusst einen ja. Ich denke das siehst du auch so.


Ja, das ist wahr.

Original von CKrulez
Was meinst du was passiert, wenn man Jesus immer nur tod sieht? Meinst du nicht, dass es einem viel schwerer fällt daran zu glauben, dass Jesus auferstanden ist; lebt? Schliesslich ist das der Triumph und nicht der Tod. Wenn Jesus nur gestorben nicht aber auferstanden ist, dann wäre sein Tod absolut sinnlos. Natürlich gehört beides zusammen, doch die Aufersteheung ist doch definitv das grössere Ereignis! =)


Ja, das sehe ich genauso! Ohne die Auferstehung Jesu gäbs unseren Glauben nicht...da wären die paar Fischer und Handwerker damals nämlich enttäuscht nach Hause an ihre Arbeit gegangen.

Tatsache ist aber, dass kein Katholik "Jesus immer nur tot sieht". Die Kreuzesdarstellung ist eine von vielen Darstellungen Jesu! Und ausserdem, ist Jesus am Kreuz garnicht TOT, sondern er LEBT und LEIDET für uns. Ein Riesenunterschied, nicht?

Weisst Du.. ich hab umgekehrt den Eindruck, dass viele reformierte und freikirchliche Christen das "er ist für meine Sünden gestorben" so betonen, dass sie die Auferstehung ganz vergessen.

Hab mal einen Text gelesen, wo es sinngemäss hiess:
Wie furchtbar wäre es gewesen, damals, wenn die Menge unter dem Kreuz gestanden hätte und gerufen hätte "seht, er stirbt für unsere Sünden!" Grauenhaft, nicht?

Original von CKrulez
Ich sage, dass das Kruzifix (das ist das Kreuz wo Jesus noch dran hängt, gell. Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe) von Satan missbraucht werden kann, und viele Menschen in wichtigen Momenten, aufgrund dieses Bildes, des Toten Jesus zweifeln lässt.

wie siehst du das?


Ja, Kruzifix ist ein Kreuz mit dem leidenden Christus daran.

und nein, ich glaube eher, dass Satan einen grossen Bogen um Kruzifixe macht :-)

Mariette
Die Orthodoxe Kirche: Evangelisch, aber nicht protestantisch; orthodox, aber nicht jüdisch; katholisch, aber nicht römisch. Die ungeteilte Kirche. Sie hat den Glauben der Apostel geglaubt, gelehrt, bewahrt, verteidigt und ist dafür gestorben... seit dem Pfingsttag vor 2000 Jahren
Mariette M.
Wohnt hier
 
Beiträge: 2417
Registriert: Do 1. Sep 2005, 23:54

Re: Das Kreuz - Unterschied ref. und röm.kath.

Beitragvon Italia-Katholik » So 11. Dez 2005, 17:20

Ich denke folgendes (und bitte interpretiert das jetzt nicht wieder als Protestantenfeindlich ;-)):

Ich denke, dass die Reformierten den Jesus nur vom Kreuz weggenommen haben, weil sie sich damals, zur Zeit der Reformation, nur auf irgendeine Weise von den Katholiken gegen aussen auch abgrenzen wollten, oder? Ist meine Meinung dazu... ;)
Italia-Katholik
Gesperrt
 
Beiträge: 14
Registriert: Fr 25. Nov 2005, 16:18
Wohnort: Italien (lebe aber in der Schweiz)

Re: Das Kreuz - Unterschied ref. und röm.kath.

Beitragvon CKrulez » So 11. Dez 2005, 19:08

ist gut möglich (bin ja nicht reformiert, drum ist mirs auch egal, wenns anders wär ;) )aber so oder so, bin ich froh darüber...:D
Mark. 8, 36

Denn was gewinnt ein Mensch, selbst wenn ihm die ganze Welt zufällt, er aber das ewige Leben dabei verliert?
CKrulez
Member
 
Beiträge: 299
Registriert: So 27. Mär 2005, 21:06

Re: Das Kreuz - Unterschied ref. und röm.kath.

Beitragvon Angel of Hope » So 8. Jan 2006, 12:37

Original von CKrulez

Aber durch diesen "Jesus" der an katholischen Kreuzen hängt, wird ein völlig falsches Bild von Jesus in unsere Köpfe indoktriniert. Jesus war nicht eine bleiche, kraftlose gestalt mit mittellangem Haar und Mittelscheitel! Er war kein Weichei, sondern Bauarbeiter; d.h. er hatte einen Bizeps, einen Body, den manche nicht mal mit Anabolika erreichen würden! Und wenn er nur annähernd so aussah, wie die Menschen dazumal, war er braungebrannt und hatte schwarze Haare! Ein wahrer Prachtskerl und keine Memme! :]

*mich gleich in ihn velieb* ^^

Original von CKrulez
Alleine schon deshalb, und weil er eben nicht mehr am Kreuz hängt, bin ich gegen solche Darstellungen.

ganz meine Meinung! (Was nützt denn ein halbtoter Gott?!?)

Original von CKrulez
(Im Volksmund geht (meiner Meinung nach nicht ganz unbegründet) der Spruch rum:
Bei den Freikirchen ist Jesus auferstanden, bei den Reformierten liegt er im Grab und bei den Katholiken hängt er noch am Kreuz...denkt darüber nach)

Ach deshalb finde ich die kath. Kirche Bullshit, die ref. unbrauchbar und div. Freikirchen Theater (naja, ich kenne eigentlich nur 2... :roll: )
Der Herr hält seine Hand über dich,
damit die Hitze der Sonne dich nicht quält,
und der Mond dich nicht krank macht.
Benutzeravatar
Angel of Hope
Member
 
Beiträge: 300
Registriert: Do 19. Aug 2004, 21:14
Wohnort: Ferienecke der Schweiz

Re: Das Kreuz - Unterschied ref. und röm.kath.

Beitragvon Vicconivs » So 8. Jan 2006, 19:10

Bevor hier wieder jeder erzählt, warum er den jeweils anderen deppert findet, lieber was zum Thema.

Was haltet ihr denn von der Erklärung, daß die jeweilige Darstellung vielleicht mit der Stellung der jeweiligen Kirche im Bilderstreit zu tun haben könnte? Für die Katholische Kirche hat sich die Sache mal irgendwann erledigt, dafür gibt´s ja das Lehramt, Bilder sind angeraten, verehrt wird das Dargestellte, nicht das Bild.

Lieben Gruß, L.
"Ein bisschen, wie wenn man ein Borstenschwein streichelt."
Benutzeravatar
Vicconivs
Wohnt hier
 
Beiträge: 1103
Registriert: Sa 27. Apr 2002, 16:09

Re: Das Kreuz - Unterschied ref. und röm.kath.

Beitragvon Judith0573 » So 8. Jan 2006, 19:28

Original von Vicconivs
Bevor hier wieder jeder erzählt, warum er den jeweils anderen deppert findet, lieber was zum Thema.

Was haltet ihr denn von der Erklärung, daß die jeweilige Darstellung vielleicht mit der Stellung der jeweiligen Kirche im Bilderstreit zu tun haben könnte? Für die Katholische Kirche hat sich die Sache mal irgendwann erledigt, dafür gibt´s ja das Lehramt, Bilder sind angeraten, verehrt wird das Dargestellte, nicht das Bild.

Lieben Gruß, L.


Voll ins Schwarze!!! :umarm:

Gruß
Judith
Seht zu, daß euch niemand einfange durch Philosophie und leeren Trug, gegründet auf die Lehre von Menschen und auf die Mächte der Welt und nicht auf Christus.
Benutzeravatar
Judith0573
Member
 
Beiträge: 489
Registriert: Do 24. Jun 2004, 12:39
Wohnort: daheim


Zurück zu Katholische Kirche

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast