K-TV-Seelsorge

Diskussion und Fragen zur römisch-katholischen Kirche

Moderator: bigbird

K-TV-Seelsorge

Beitragvon Oli4 » Mi 9. Nov 2005, 12:56

Hallo

Muss mal meine Missmut ablassen!

Gestern Abend schaute ich für 10 Minuten den Sender K-TV.
Da war ein katholischer Pfarrer als Ratgeber für Telefonanrufer (im Hintergrund ein unscharfes Bild des Papstes , ein hölzerner Heiliger oder Bauer o.ä. und im Vordergrund einige sehr ´allwissend´ aussehenden Bücher).

Da fragte eine ältere Frau, ob Sie für ihren verstorbenen Mann mittels Gebet etwas tun könne.
Antwort (in sehr genuschelter und unsicherer Sprache):
Ja, sie könne: Die heilige Messe besuchen und diese bei Antritt im festen Gedenken an ihren Mann, ihm diese Messe Fürbitten. Das gehe dann auf sein ´Messe-Konto´ wobei auch ihr Konto erhöht werde ...
... Das gehe aber nur wenn er früher regelmässig die heilige Messe besuchte. Für einen Verstorbenen ohne früheren Messe-Besuche könne man leider nichts tun.

Die Folgen für ihren toten Mann (durch ihrer häufigen Fürbitten):
Die Zeit im Himmel verkürzen (?), Umstände verbessern und zu einer besseren Stellung verhelfen und Einiges mehr, was ich nicht mehr verstanden habe (ist wohl besser so).

Ich will ganz sicher keinem Katholiken auf die Füsse treten da dieser Mann ja auch nicht die Meinung aller Katholiken vertritt, aber habt ihr schon mal so einen **** gehört!?
Woher nimmt dieser Pfarrer die Quellen solcher Märchen?

Geht das da immer so ab oder habe ich nur den falschen Zeitpunkt erwischt?

Zum Glück musste ich nachher los ansonsten ich wohl schlaflose Nächte gehabt hätte ;)

Fragende Grüsse, Olivier
Oli4
Abgemeldet
 
Beiträge: 5945
Registriert: Mi 26. Okt 2005, 09:47

Re: K-TV-Seelsorge

Beitragvon bigbird » Do 10. Nov 2005, 09:28

Ist das ein Katholischer Sender - kenn ich nicht!

bigbird
Ein weiser Mann hat mal gesagt:
Man soll dem Nächsten die Wahrheit nicht
wie einen Waschlappen um die Ohren schlagen,
sondern sie ihm liebevoll wie einen wärmenden Mantel um die Schultern legen.

Das wäre doch ein gutes Motto für das Forum - oder?
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 46019
Registriert: Do 7. Mär 2002, 07:25
Wohnort: Raum Bern

Re: K-TV-Seelsorge

Beitragvon Oli4 » Do 10. Nov 2005, 10:21

Hi

Ja.
Empfange ihn über Digital-Sat.
Oli4
Abgemeldet
 
Beiträge: 5945
Registriert: Mi 26. Okt 2005, 09:47

Re: K-TV-Seelsorge

Beitragvon Matoser » Do 10. Nov 2005, 18:50

Also so was komisches hab ich auch noch nicht gehört,

so ein quatsch, bin katholik, aber meine Zustimmung hätter dieser Pfarrer nicht.

Hört sich eher wie etwas selbst Ausgedachtem an, damit wären seine Antworten nicht besser als die eines Sektierers.

Ich mag diese Denkweise nicht, dieses "Konto" für gute Taten erhöht wird wenn man in eine Messe geht.

Matoser
Member
 
Beiträge: 294
Registriert: So 10. Okt 2004, 10:29

Re: K-TV-Seelsorge

Beitragvon sterngucker » Sa 19. Nov 2005, 14:38

Original von Matoser


Ich mag diese Denkweise nicht, dieses "Konto" für gute Taten erhöht wird wenn man in eine Messe geht.



Naja, beim Weltjugendtag gabs ja was ähnliches vom Papst: Jenen die dort waren, war es möglich einen ganzen Ablass vom Papst zu kriegen und jene, die nicht dort waren nur einen Teilablass.

http://www.n24.de/boulevard/nus/?n2005080817412700002

Beim bevorstehenden Weltjugendtag in Köln will Papst Benedikt XVI. den Gläubigen vor Ort einen vollständigen Ablass gewähren. Voraussetzungen dafür seien die Beichte, die Abkehr von allen Sünden, der Kommunionsempfang sowie Gebete, teilte der Vatikan am Montag in einem Dekret mit.

Gläubigen, die nicht beim Weltjugendtag dabei sein können, wird zumindest ein Teilablass gewährt, sagte Kardinalgroßpönitentiar Francis Stafford.
"Denn das Wort des Herrn ist wahrhaftig,
Und all sein Tun ist Treue"

Psalm 33,4
Benutzeravatar
sterngucker
Wohnt hier
 
Beiträge: 2681
Registriert: Do 21. Aug 2003, 23:50
Wohnort: Seeland

Re: K-TV-Seelsorge

Beitragvon Zeitipower » Mo 21. Nov 2005, 16:50

hm da ich früher einige zeit lang katholische theologie studiert habe, beantworte ich die frage gern :)

Es handelt sich im Grunde um nichts anderes als die offizielle Position der katholischen Kirche. Sie lehrt auch heute noch die Existenz des sog. Purgatoriums (=Fegefeuer), auch wenn man sich das nciht mehr als Ort, sondern als Zustand der Seele vor Gott vorstellt. (so Gerhard Ludwig Müller in "Katholische Dogmatik";) In diesem Fegefeeur erlangt die Seele den noch "ausstehenden Grad an Heiligkeit" um in das Reich Gottes einlass zu finden.

Der Punkt warum die Frau für ihren Mann während der Messe Fürbitte leisten soll hängt mit der Abendmahlstheologie der katholischen Kirche zusammen. Die katholische Kirche lehrt, dass wenn das "allerheiligste sakrament der eucharistie" gefeiert wird, die ganze Kirche mitfeiert. Unter "ganze Kirche" versteht man in diesem Zusammenhang sowohl die in der Welt lebende (=kämpfende) Kirche als auch die leidende Kirche im Fegefeuer, als auch die verherlichte Kirche im Reich Gottes (das sind dann wohl die Heilig- und Seliggesprochenen und die, die ihre Strafe im Fegefeuer schon abgebüsst haben).

Weiter heisst es, dass auch die Seelen der verstorbenen grossen Nutzen daraus ziehen, wenn während der Wandlung (also jenem Moment in dem die Oblate wirklich in den Leib Christi verwandelt wird) für sie fürbitte geleistet wird.

Kurzum: Eventuell könnte man den Betreibern des Senders KTV (steht soviel ich weiss für Kephas-TV) einen Grundkurs in biblischer Theologie spendieren :) Ich hzatte auch erst dadurch wirklich zu Jesus gefunden und wurde von einem religiösen Denken befreit als ich angefangen habe mich viel intensiver mit der Bibel zu befassen. Aber grundsätzlich gilt immer: Wer Gott wirklich sucht, von dem wird Gott sich finden lassen.

Gottes Segen,
Markus
Zeitipower
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 72
Registriert: Sa 12. Jun 2004, 17:04


Zurück zu Katholische Kirche

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste