Exorzismus - eine katholische Erfindung?

Diskussion und Fragen zur römisch-katholischen Kirche

Moderator: bigbird

Re: Exorzismus - eine katholische Erfindung?

Beitragvon rejo » Mo 12. Dez 2005, 13:43

Original von elena
Vielleicht siehst du das falsch.


Was du siehst, ist immer richtig. was ich sehe ist daher immer falsch! Sehe ich das jetzt von deinen Standpunkt aus richtig?

Original von elena
Da gehören nun all die bösen/schlechten Mächten dazu.Wir müssen wissen, wie wir sie loswerden können.


"...loswerden" erinnert mich an eine ganz dunkle Zeit.
Was sind denn nun nach deiner Definition böse Mächte?

Original von elena
Sonst haben wir keinen Frieden.Hier nicht und in Ewigkeit nicht.


Wie, Gott wird sogar in der Ewigkeit von Dämonen gequält? Ist er denn nicht mächtig genug, sich ihrer zu entledigen?
Wo hast du denn diesen sonderbaren Ableger einer Dämonenlehre her? Soll das christliche Glaubenslehre sein?

Original von elena
Womit ich persönlich etwas Mühe habe, und ich gehöre leider auch zu dennen, sind dickköpfige ,sturre Menschen,die ihren Stolz nicht ablegen können.


Dann hat du ´ne Menge Stolz gemessen an deinen sturen und dickköpfigen Reaktionen auf meine wohl geformten Beiträge. Was ich sage, ist doch höchst einleuchtend und klar. Woran haperts bei dir?

Original von elena
Was ist nochmals dein Kriterium?
mfg,
elena


Das Kausalitätgesetz. Solange andere Möglichkeiten nicht ausgeschlossen sind, kommen die genauso in Frage wie angebliches Wirken von Dämonen!

Rejo
rejo
Wohnt hier
 
Beiträge: 3285
Registriert: Mo 26. Apr 2004, 20:24

Re: Exorzismus - eine katholische Erfindung?

Beitragvon rejo » Mo 12. Dez 2005, 13:45

Original von elena

Für mich ist meine Aussage objektiv, gar keine Frage.
mfg,
elena


Genauso ergeht es mir mit meinen! :P :D :D :D

Rejo
rejo
Wohnt hier
 
Beiträge: 3285
Registriert: Mo 26. Apr 2004, 20:24

Re: Exorzismus - eine katholische Erfindung?

Beitragvon elena » Di 13. Dez 2005, 14:35

Original von rejo
"...loswerden" erinnert mich an eine ganz dunkle Zeit.
Was sind denn nun nach deiner Definition böse Mächte?

rejo,
meiner Meinung nach sind böse Mächte alles, was das Unwohlsein der ganzen Kreation fördert.Was krank macht, in jeder Hinsicht.

Wie, Gott wird sogar in der Ewigkeit von Dämonen gequält? Ist er denn nicht mächtig genug, sich ihrer zu entledigen?

Wer sagt das? Gott wird bestimmt nicht von Dämonen gequält.Jene wirken nur weil er es zulässt.Gott müsste nichtmal mit den Fingern schnippen um sie für alle Ewigkeit auszulöschen.Das weisst du auch. :roll:

Solange andere Möglichkeiten nicht ausgeschlossen sind, kommen die genauso in Frage wie angebliches Wirken von Dämonen!

Wenn das deine Meinung ist, bitteschön.
Und wenn du an Gott und sein Wirken glaubst ist es doch logisch auch an die Existenz und Wirkens eines Teufels zu glauben.Oder?

mfg,elena



Segen sei mit dir, der Segen strahlenden Lichtes.
Licht um dich her
und innen in deinem Herzen!

Irischer Segenswunsch
Benutzeravatar
elena
Wohnt hier
 
Beiträge: 1031
Registriert: Do 15. Jul 2004, 06:38

Re: Exorzismus - eine katholische Erfindung?

Beitragvon rejo » Di 13. Dez 2005, 17:27

Original von elena
Original von rejo
Wie, Gott wird sogar in der Ewigkeit von Dämonen gequält? Ist er denn nicht mächtig genug, sich ihrer zu entledigen?

Wer sagt das? Gott wird bestimmt nicht von Dämonen gequält.Jene wirken nur weil er es zulässt.Gott müsste nichtmal mit den Fingern schnippen um sie für alle Ewigkeit auszulöschen.Das weisst du auch. :roll:

Sagtest du selbst in einem Posting vor diesem!
Original von elena
Solange andere Möglichkeiten nicht ausgeschlossen sind, kommen die genauso in Frage wie angebliches Wirken von Dämonen!

Wenn das deine Meinung ist, bitteschön.
Und wenn du an Gott und sein Wirken glaubst ist es doch logisch auch an die Existenz und Wirkens eines Teufels zu glauben.Oder?
mfg,elena


Wieso befiehlt mir der Glaube an Gott, dass ich an einen Teufel glauben muss?

In Gen 3 wirft Gott Adam und Eva aus dem Paradies, weil sie die Verantwortung für ihr Tun der Schlange zu schoben! Vom Teufel ist da nicht die Rede. Das ist eine späte römische Interpretation und sonst nichts!

Gruß

Rejo
rejo
Wohnt hier
 
Beiträge: 3285
Registriert: Mo 26. Apr 2004, 20:24

Re: Exorzismus - eine katholische Erfindung?

Beitragvon onThePath » Mi 14. Dez 2005, 00:45

Original von rejo
Wieso befiehlt mir der Glaube an Gott, dass ich an einen Teufel glauben muss?

Vom Teufel ist da nicht die Rede. Das ist eine späte römische Interpretation und sonst nichts!

Gruß

Rejo


:roll:

Hier der weggelassene zweite Satz:
In Gen 3 wirft Gott Adam und Eva aus dem Paradies, weil sie die Verantwortung für ihr Tun der Schlange zu schoben!
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20683
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Exorzismus - eine katholische Erfindung?

Beitragvon rejo » Mi 14. Dez 2005, 09:19

Original von onThePath
Original von rejo
Wieso befiehlt mir der Glaube an Gott, dass ich an einen Teufel glauben muss?

Vom Teufel ist da nicht die Rede. Das ist eine späte römische Interpretation und sonst nichts!

Gruß

Rejo


:roll:


@oTp

Es wäre mir lieb, wenn du mein Aussagen nicht fälschen würdest!

Lässt man den Bezug auf Gen 3, "Sündenfall" im Paradies, weg, dann klingt es auf einmal ganz anders, so wie ich das nie gesagt habe. Unterlass also bitte in Zukunft solche Manipulationen? Oder brauchst du das inzwischen?

Rejo
rejo
Wohnt hier
 
Beiträge: 3285
Registriert: Mo 26. Apr 2004, 20:24

Re: Exorzismus - eine katholische Erfindung?

Beitragvon onThePath » Mi 14. Dez 2005, 09:42

Original von rejo
Original von onThePath
Original von rejo
Wieso befiehlt mir der Glaube an Gott, dass ich an einen Teufel glauben muss?

Vom Teufel ist da nicht die Rede. Das ist eine späte römische Interpretation und sonst nichts!

Gruß

Rejo


:roll:


@oTp

Es wäre mir lieb, wenn du mein Aussagen nicht fälschen würdest!

Lässt man den Bezug auf Gen 3, "Sündenfall" im Paradies, weg, dann klingt es auf einmal ganz anders, so wie ich das nie gesagt habe. Unterlass also bitte in Zukunft solche Manipulationen? Oder brauchst du das inzwischen?

Rejo


Mach keine Spielchen, rejo.

Deine unmißversttändliche Kernaussage steht im ersten Satz:

Wieso befiehlt mir der Glaube an Gott, dass ich an einen Teufel glauben muss?

Da braucht es Deine Bemerkung, die Schlange im Paradies sei nicht der Teufel gewesen, nicht mehr.

Denn aufgrund Deiner Kernaussage ist der Teufel ja sowieso eine Erfindung.
Egal ob von Römern oder sonstwem.

Abgesehen davon war die Schlange doch der Teufel.
Argumente dazu kannst Du haben, wenn Du willst.


mfg, oTp

P.S.
Mich würde nur noch interessieren, warum ein Christ nicht glauben braucht, daß Satan existiert - wie Du sagst.

Das läßt vermuten, daß Du noch mehr Inhalte der Bibel unter den Tisch fallen läßt.
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20683
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Exorzismus - eine katholische Erfindung?

Beitragvon rejo » Mi 14. Dez 2005, 19:50

Original von onThePath
Mach keine Spielchen, rejo.

Deine unmißversttändliche Kernaussage steht im ersten Satz:

Wieso befiehlt mir der Glaube an Gott, dass ich an einen Teufel glauben muss?

Da braucht es Deine Bemerkung, die Schlange im Paradies sei nicht der Teufel gewesen, nicht mehr.

Denn aufgrund Deiner Kernaussage ist der Teufel ja sowieso eine Erfindung.
Egal ob von Römern oder sonstwem.

Abgesehen davon war die Schlange doch der Teufel.
Argumente dazu kannst Du haben, wenn Du willst.


mfg, oTp

P.S.
Mich würde nur noch interessieren, warum ein Christ nicht glauben braucht, daß Satan existiert - wie Du sagst.

Das läßt vermuten, daß Du noch mehr Inhalte der Bibel unter den Tisch fallen läßt.


@oTp

Wer sich hier offensichtlich nur noch mit Falschspiel über Wasser halten kann, das bist doch du.

Du brauchst dringend Satan als Schuldabladestation, weil du die Verantwortung für deine Sünden nicht zu tragen und zu ertragen vermagst und noch weniger deine Unvollkommenheit. Wolltest du nicht so vollkommen sein wie Gott? Und nun muss der Teufel herhalten um dein Versagen zu erklären!

Wozu also bestehst du so vehement auf Satans Existenz? Warum greifst du jeden so heftig an, der das leugnet?

Und wo steht in Gen 3, dass die Schlange der Satan sein muss?

Rejo
rejo
Wohnt hier
 
Beiträge: 3285
Registriert: Mo 26. Apr 2004, 20:24

Re: Exorzismus - eine katholische Erfindung?

Beitragvon onThePath » Mi 14. Dez 2005, 23:44

@ Rejo

Es ist schon seltsam, wenn jemand in die Bibel schaut, von Satan liest, wie er, der hohe Lichtengel sich gegen Gott gestellt hat;
wenn man all die Aussagen von Jesus über Satan und Dämonen liest,

Und dann so tut, als existiere das alles nicht.

Nicht genug damit ahndest Du meinen Hinweis mit dem schwer verständlichen Angriff auf mich, wie ich dazu käme, an die Existenz eines Wesens zu glauben, das man Satan nennt ?

Siehe oben. Es steht oft genug in der Bibel.

Und Du gehst noch weiter mit diesem absurden Angriff
(absurd, weil es schlicht gelogen ist, wenn Du meine Posts aufmerksam liest:
xoxo
Du brauchst dringend Satan als Schuldabladestation, weil du die Verantwortung für deine Sünden nicht zu tragen und zu ertragen vermagst und noch weniger deine Unvollkommenheit. Wolltest du nicht so vollkommen sein wie Gott? Und nun muss der Teufel herhalten um dein Versagen zu erklären!
xoxo

Meine Aussagen dazu sind immer so:
Der Mensch ist es, der sich vor Gott schuldig macht,
er muß sich dafür vor Gott verantworten.

Es wäre lächerlich, wenn der Mensch im Gericht Gottes auf den Teufel weisen würde:
" Der da ist schuld"

Warum also bestehe ich auf der Existenz Satans ?

Na, weils die Bibel sagt und immer wieder sagt.

So, ich vermute, daß Du nun einen psychologischen Dreh konstruierst, um aus Satan eine Märchenfigur zu machen.

Dann gib Dir Mühe, es überzeugend zu machen.
Denn die Beweislast liegt bei Dir.

Aber sei sicher, daß meine Nachforschungen im Gebiet Exorzismus und in anderen Gebieten ebenfalls die Existenz Satans nahelegen.

mfg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20683
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Exorzismus - eine katholische Erfindung?

Beitragvon rejo » Do 15. Dez 2005, 00:10

Original von onThePath
@ Rejo

Es ist schon seltsam, wenn jemand in die Bibel schaut, von Satan liest, wie er, der hohe Lichtengel sich gegen Gott gestellt hat;

mfg, oTp


Wo bitte steht im NT die Geschichte von Luzifer?

Was du als biblische Geschichte hier verkaufen willst, ist ein unbiblischer und vor allem ein unchristlicher Mythos (Wikipeda unter Luzifer!).
Und von Satan, dem hohen Lichtengel, find ich nirgends etwas im NT!

Rejo
rejo
Wohnt hier
 
Beiträge: 3285
Registriert: Mo 26. Apr 2004, 20:24

Re: Exorzismus - eine katholische Erfindung?

Beitragvon onThePath » Do 15. Dez 2005, 00:19

Original von rejo
Original von onThePath
@ Rejo

Es ist schon seltsam, wenn jemand in die Bibel schaut, von Satan liest, wie er, der hohe Lichtengel sich gegen Gott gestellt hat;

mfg, oTp


Wo bitte steht im NT die Geschichte von Luzifer?

Was du als biblische Geschichte hier verkaufen willst, ist ein unbiblischer und vor allem ein unchristlicher Mythos (Wikipeda unter Luzifer!).
Und von Satan, dem hohen Lichtengel, find ich nirgends etwas im NT!

Rejo



Dann mach weiter so: Augen zu und durch.

Sprich mal in der Ich-Form.

Ich, Rejo will onThepath die Aussagen der Bibel über den Teufel als Märchen verkaufen,

....weil nicht sein kann, was nicht sein darf
....weil erst die Psychologen erkannt haben, was nun Märchen und was nun Wirklichkeit ist.
( und Deine Begründung ? )

Ich hoffe, Deine Psychologen werden nicht eines Tages den Glauben an Gott verbieten, da er durch nichts bewiesen ist
und den gesellschaftlichen Fortschritt behindert.
Und dann wird man Christen anfangen mundtod zu machen.

Dann haben wir endlich das Endzeitszenario.
Wo die bloße Vernunft ohne Gott herrscht.

Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20683
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Exorzismus - eine katholische Erfindung?

Beitragvon Nitrosio » Do 15. Dez 2005, 08:26

Kaum zu glauben, dass ein Christ nicht an den Teufel glaubt. :shock:

Lukas 10

17Die Zweiundsiebzig aber kamen zurück voll Freude und sprachen: Herr, auch die bösen Geister sind uns untertan in deinem Namen. 18Er sprach aber zu ihnen: Ich sah den Satan vom Himmel fallen wie einen Blitz. 19Seht, ich habe euch Macht gegeben, bzu treten auf Schlangen und Skorpione, und Macht über alle Gewalt des Feindes; und nichts wird euch schaden. 20Doch darüber freut euch nicht, daß euch die Geister untertan sind. Freut euch aber, daß eure Namen im Himmel geschrieben sind.

Offenbarung 12

9Und es wurde hinausgeworfen der große Drache, die alte Schlange, die da heißt: Teufel und Satan, der die ganze Welt verführt, und er wurde auf die Erde geworfen, und seine Engel wurden mit ihm dahin geworfen.

Offenbarung 20

2Und er ergriff den Drachen, die alte Schlange, das ist der Teufel und der Satan, und fesselte ihn für tausend Jahre, 3und warf ihn in den Abgrund und verschloß ihn und setzte ein Siegel oben darauf, damit er die Völker nicht mehr verführen sollte, bis vollendet würden die tausend Jahre. Danach muß er losgelassen werden eine kleine Zeit.
24Ihr verblendeten Leiter, die ihr Mücken seihet und Kamele verschluckt! 25Weh euch, Schriftgelehrte und Pharisäer, ihr Heuchler, die ihr die Becher und Schüsseln auswendig reinlich haltet, inwendig aber ist's voll Raubes und Fraßes! Matthäus 23
Benutzeravatar
Nitrosio
Power Member
 
Beiträge: 666
Registriert: Mi 20. Nov 2002, 08:15

Re: Exorzismus - eine katholische Erfindung?

Beitragvon Platon » Do 15. Dez 2005, 08:54

Nitrosio, du schreibst:

Kaum zu glauben, dass ein Christ nicht an den Teufel glaubt.

Ich glaube du hast dich da absolut falsch ausgedrückt.
Denn:

Ich glaube nicht an den Teufel, ich glaube an eine ewig Seiende göttliche Existenz, das an – den Teufel glauben – überlasse ich den satanischen Heinis, egal wie die sich nennen.

Ich bin überzeugt das eine böse Macht, wie auch immer ich weiß nichts genaues darüber, also das eine böse Macht im Menschen, in der Welt existiert.
Warum sich diese Macht ungehindert durch diesen Äon manifestieren darf weiß ich auch nicht, aber sie ist da.

Wer einmal in seinem Leben einen Menschen kennen gelernt hat der das absolut Böse in sich hat, diese Kälte, diese Ausstrahlung eines Zustandes der einem ohne ein Wort einen kleinen, wirklich nur kleinen Eindruck von dieser Macht erahnen lässt, dann wird man sehr nachdenklich.


Ein Blitzableiter auf einem Kirchturm ist das denkbar stärkste
Mißtrauensvotum gegen den lieben Gott.

Eine der verbreitetesten Krankheiten ist die Diagnose.

K.K.
Platon
Member
 
Beiträge: 301
Registriert: Fr 28. Okt 2005, 06:08

Re: Exorzismus - eine katholische Erfindung?

Beitragvon onThePath » Do 15. Dez 2005, 10:12

Original von Platon
Nitrosio, du schreibst:

Kaum zu glauben, dass ein Christ nicht an den Teufel glaubt.


Warum sich diese Macht ungehindert durch diesen Äon manifestieren darf weiß ich auch nicht, aber sie ist da.

Wer einmal in seinem Leben einen Menschen kennen gelernt hat der das absolut Böse in sich hat, diese Kälte, diese Ausstrahlung eines Zustandes der einem ohne ein Wort einen kleinen, wirklich nur kleinen Eindruck von dieser Macht erahnen lässt, dann wird man sehr nachdenklich.



Das ist unser Deutsch.
An den Teufel glauben heißt ja nicht dassselbe wie an Gott glauben.

Es drückt lediglich das Für-wahr-halten der Existenz eines persönlichen Bösen aus.
Dem Teufel glauben tun Menschen, die mit Gott nichts anfangen können und sich Vorteile vom Teufel ausrechnen.

Mit dem Teufel sympathisieren tun eigentlich viele Menschen.
Das gipfelt in der Vorstellung, bei ihm in der Hölle gäbe es Freude, die der Spielverderber Gott verweigert:
Sex,drugs and Rockn Roll.

Diese Kälte, von der Du sprichst, weht bisweilen auch mit manchen Aussagen durchs Forum hier.
Mich hat die Begenung mit kalten Finstelingen auch tief getroffen und erahnen lassen wie schlimm der Teufel ist.

Diese Macht wird oft als unpersönlich vernebelt.
Aber es steckt ein böser Wille dahinter, der Haß hat auf alle Menschen.

mfg, oTp

Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20683
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Exorzismus - eine katholische Erfindung?

Beitragvon rejo » Do 15. Dez 2005, 11:56

Original von onThePath

Das gipfelt in der Vorstellung, bei ihm in der Hölle gäbe es Freude, die der Spielverderber Gott verweigert:
Sex,drugs and Rockn Roll.
mfg, oTp




Ludwig Thoma und sein "Münchener im Himmel" lassen grüßen!
Schon dieser Schriftsteller hat die seltsamen Himmelsvorstellungen der Scheinfrommen erkannt und auf die Schippe genommen!

Warum also wenden sich Menschen dem Teufel zu? Weil Finsterlinge von sogenannten Moralisten mit ihrer Ausgabe von Scheinmoral ihrem geilen Spass an der Macht über andere dadurch frönen, das sie ihren Mitmenschen auf diesem Wege den Spass am Leben vermiesen dürfen.
Was geht es solche Leute wie dich eigentlich an, ob ich rockige Musik höre, welche und wieviele Drogen ich nehme und ob oder wann ich Sex habe?
Ist das dein Garten oder meiner? Wühle also gefälligst in deinem rum! Da darfst du das ungestört tun, in meinem jedoch nicht!
Hast du vom lieben Gott irgendwelche Sonderzuteilungen an Macht über andere Menschen erhalten, dass du dir solches einbildest?
Sonst werde ich deinen Garten so lange zerwühlen müssen, bist du erkannt hast, was in deinem Denken falsch eingestellt ist. Für meine Sünden wider Gottes Gebote bin ich selbst verantwortlich, vor Gott schon, aber nicht vor dir!

Rejo
rejo
Wohnt hier
 
Beiträge: 3285
Registriert: Mo 26. Apr 2004, 20:24

Re: Exorzismus - eine katholische Erfindung?

Beitragvon onThePath » Do 15. Dez 2005, 12:14

Original von rejo
Original von onThePath

Das gipfelt in der Vorstellung, bei ihm in der Hölle gäbe es Freude, die der Spielverderber Gott verweigert:
Sex,drugs and Rockn Roll.
mfg, oTp





Was geht es solche Leute wie dich eigentlich an, ob ich rockige Musik höre, welche und wieviele Drogen ich nehme und ob oder wann ich Sex habe?
Ist das dein Garten oder meiner? Wühle also gefälligst in deinem rum! Da darfst du das ungestört tun, in meinem jedoch nicht!
Hast du vom lieben Gott irgendwelche Sonderzuteilungen an Macht über andere Menschen erhalten, dass du dir solches einbildest?
Sonst werde ich deinen Garten so lange zerwühlen müssen, bist du erkannt hast, was in deinem Denken falsch eingestellt ist. Für meine Sünden wider Gottes Gebote bin ich selbst verantwortlich, vor Gott schon, aber nicht vor dir!

Rejo


Du wühlst schon auffallend rum:

Ob es die Sexualität ist, oder die Frage nach der Existenz des Teufels.

Und für Sex, Drogen und Musik gibt es in der Bibel goldene Regeln.

Was geht es eine Gemeinde an, ob jemand verheiratet ist und eine Geliebte hat ?
Was geht es eine Gemeinde an, wenn jemand in Drogen gebunden ist und sie verherrlicht ?
Was geht es die Gemeinde an, wenn jemand gewaltverherrlichende Rock-Musik hört ?

Dies sind Beispiele, wo das Verhalten demjenigen selber schadet und das Gemeindeleben durch weltliche Gesinnung zerstören kann.

Wühle nur weiter im Garten der Bibel und in meinem Garten,
ich werde schon wissen, was ich dem entgegen stelle.

Eigentlich schade, daß Du ein Rebell zu sein scheinst.
Aber bitte, ich tue das, was ich für richtig halte, und Du das Deine.

mfg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20683
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Exorzismus - eine katholische Erfindung?

Beitragvon rejo » Do 15. Dez 2005, 12:15

Original von onThePath
Original von rejo
Original von onThePath
@ Rejo

Es ist schon seltsam, wenn jemand in die Bibel schaut, von Satan liest, wie er, der hohe Lichtengel sich gegen Gott gestellt hat;

mfg, oTp


Wo bitte steht im NT die Geschichte von Luzifer?

Was du als biblische Geschichte hier verkaufen willst, ist ein unbiblischer und vor allem ein unchristlicher Mythos (Wikipeda unter Luzifer!).
Und von Satan, dem hohen Lichtengel, find ich nirgends etwas im NT!

Rejo



Dann mach weiter so: Augen zu und durch.

Sprich mal in der Ich-Form.

Ich, Rejo will onThepath die Aussagen der Bibel über den Teufel als Märchen verkaufen,


Das also ist dein Wunschtraum, dass ich dir bedingunglos nachplappere, was du von mir hören willst? Kommst du nur mit Menschen klar, die sich deinem Willen ergeben haben?

Versuch es doch mal damit: Lieber Gott, mach Rejo zu meinem willigen Werkzeug! Vielleicht bin ich dir dann gehorsamer!

Und in der Ich-Form sagte ich (Siehe oben!): Und von Satan, dem hohen Lichtengel, find ich nirgends etwas im NT!

Und was hat Luzifer, der Lichtträger, mit einem Blitz zu tun?
Ach so, wenn er herniederfährt, dann sieht es so aus, wie wenn ein Blitz vom Himmel zur Erde saust. Das wird behauptet, aber hat das auch jemand gesehen oder fusst das ganze Erzählchen nur auf euer blühenden Phantasie und deren Übertragung?

Rejo

rejo
Wohnt hier
 
Beiträge: 3285
Registriert: Mo 26. Apr 2004, 20:24

Re: Exorzismus - eine katholische Erfindung?

Beitragvon rejo » Do 15. Dez 2005, 12:22

Original von onThePath
Original von rejo
Wieso befiehlt mir der Glaube an Gott, dass ich an einen Teufel glauben muss?

Vom Teufel ist da nicht die Rede. Das ist eine späte römische Interpretation und sonst nichts!

Gruß

Rejo


:roll:

Hier der weggelassene zweite Satz:
In Gen 3 wirft Gott Adam und Eva aus dem Paradies, weil sie die Verantwortung für ihr Tun der Schlange zu schoben!


Und wenn du das auch noch im ursprünglichen Zusammenhang bringst mit deinem ursprünglichen Kommentar, dann ist meiner Liebe zu Wahrheit und Ehrlichkeit Genüge getan. Und dann bin bereit "danke" zu sagen. ;)

Rejo
rejo
Wohnt hier
 
Beiträge: 3285
Registriert: Mo 26. Apr 2004, 20:24

Re: Exorzismus - eine katholische Erfindung?

Beitragvon onThePath » Do 15. Dez 2005, 12:26

@ Rejo

Frage:
Warum hast Du die vielen Aussagen von Jesus über den Teufel und seine Dämonen nicht zitiert ?

Ich bin wie Du ein fehlbarer Mensch.
Aber ich habe die Bibel als meine Basis gewählt.

Und in meinem NT steht einiges über Satan drin, wie könnte ich es übersehen ?

mfg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20683
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Exorzismus - eine katholische Erfindung?

Beitragvon onThePath » Do 15. Dez 2005, 12:32

Original von rejo

>......<
Und wenn du das auch noch im ursprünglichen Zusammenhang bringst mit deinem ursprünglichen Kommentar, dann ist meiner Liebe zu Wahrheit und Ehrlichkeit Genüge getan. Und dann bin bereit "danke" zu sagen. ;)

Rejo


Mir wäre es lieb, wenn wir in Wahrheit und Ehrlichkeit mit der Bibel übereinstimmen könnten.
Denn in der Wahrheit Gottes sind wir verbunden als Brüder für ewig.

Dann bin ich bereit, Gott danke zu sagen, daß er uns die Wahrheit offenbart hat und wir schon hier auf der Erde als Geschwister in Christus leben dürfen.

Soll ich nun nochmal Deinen Post ganz reinstellen, oder weiß inzwischen jeder, was gemeint ist ?

mfg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20683
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Exorzismus - eine katholische Erfindung?

Beitragvon Nitrosio » Do 15. Dez 2005, 12:35

@Rejo: warum soll man dir unbedingt aus dem NT zitieren, da du dem Wort Gottes ja eh nicht glaubst und deine Argumente einfach armseelig sind. 8-)
24Ihr verblendeten Leiter, die ihr Mücken seihet und Kamele verschluckt! 25Weh euch, Schriftgelehrte und Pharisäer, ihr Heuchler, die ihr die Becher und Schüsseln auswendig reinlich haltet, inwendig aber ist's voll Raubes und Fraßes! Matthäus 23
Benutzeravatar
Nitrosio
Power Member
 
Beiträge: 666
Registriert: Mi 20. Nov 2002, 08:15

Re: Exorzismus - eine katholische Erfindung?

Beitragvon rejo » Do 15. Dez 2005, 13:02

Original von onThePath
Original von rejo
Original von onThePath

Das gipfelt in der Vorstellung, bei ihm in der Hölle gäbe es Freude, die der Spielverderber Gott verweigert:
Sex,drugs and Rockn Roll.
mfg, oTp





Was geht es solche Leute wie dich eigentlich an, ob ich rockige Musik höre, welche und wieviele Drogen ich nehme und ob oder wann ich Sex habe?
Ist das dein Garten oder meiner? Wühle also gefälligst in deinem rum! Da darfst du das ungestört tun, in meinem jedoch nicht!
Hast du vom lieben Gott irgendwelche Sonderzuteilungen an Macht über andere Menschen erhalten, dass du dir solches einbildest?
Sonst werde ich deinen Garten so lange zerwühlen müssen, bist du erkannt hast, was in deinem Denken falsch eingestellt ist. Für meine Sünden wider Gottes Gebote bin ich selbst verantwortlich, vor Gott schon, aber nicht vor dir!

Rejo


Du wühlst schon auffallend rum:

In deinem Garten? Ist der Gemeinde-Garten etwa dein Privat-Garten? Hast du da allein zu bestimmen, was da so alles wachsen darf?

Original von onThePath
Ob es die Sexualität ist, oder die Frage nach der Existenz des Teufels.

Und für Sex, Drogen und Musik gibt es in der Bibel goldene Regeln.

Was geht es eine Gemeinde an, ob jemand verheiratet ist und eine Geliebte hat ?
Was geht es eine Gemeinde an, wenn jemand in Drogen gebunden ist und sie verherrlicht ?
Was geht es die Gemeinde an, wenn jemand gewaltverherrlichende Rock-Musik hört ?


Wer ist hier die Gemeinde? Bist du die Gemeinde? Hast du allein zu bestimmen oder dürfen die anderen auch mal ihr piepsiges Stimmlein erheben?
Ist nur deine Auslegung von Bibel richtig ohne Beachtung der Methodenlehre der anerkannten Universitätstheologen?

Original von onThePath
Was geht es die Gemeinde an, wenn jemand gewaltverherrlichende Rock-Musik hört ?


Oh, jetzt ist es schon gewaltverherrlichende Rock-Musik. Vorher war es nur Rock-Musik.
Schon wieder fleißig beim Fälschen deiner Beiträge?
Aber mit dem "gewaltverherrlichend" kommt das angeblich Böse an dieser Musik besser bei den frommen Denkern an!
Aber wieso muss deiner werten Meinung nach Rockmusik gewaltverherrlichend sein? Kennst du nur solche?
Und das, was du kennst, kann auch nur existent sein und ist dann allgemein gültige Wahrheit? Deine Sicht der Welt ist nur gültig und sonst gibt es offenbar nichts? Ganz schön einseitig deine Welt!

Original von onThePath
Dies sind Beispiele, wo das Verhalten demjenigen selber schadet und das Gemeindeleben durch weltliche Gesinnung zerstören kann.


Bin ich verantwortlich für das, was in einer Gemeinde gilt? Kontrollierst du etwa die Gedankenwelt deiner Gemeindemitglieder? Ist man inzwischen schon wieder soweit?
Zwinge ich irgendjemand aus deiner Gemeinde meinen Worten Glauben zu schenken?
Ich muss daher schließen, dass dir inzwischen die Felle wegschwimmen?

Original von onThePath
Wühle nur weiter im Garten der Bibel und in meinem Garten,
ich werde schon wissen, was ich dem entgegen stelle.


In deinem Garten? Ist dieses Forum schon dein Garten? Sind die User in diesem Forum Pflänzchen in deinem Garten?

Original von onThePath
Eigentlich schade, daß Du ein Rebell zu sein scheinst.
Aber bitte, ich tue das, was ich für richtig halte, und Du das Deine.

mfg, oTp


In deinem Garten ja, in meinem nicht!

Rejo
rejo
Wohnt hier
 
Beiträge: 3285
Registriert: Mo 26. Apr 2004, 20:24

Re: Exorzismus - eine katholische Erfindung?

Beitragvon onThePath » Do 15. Dez 2005, 13:14

Rejo,

Das Forum ist nicht mein Garten.

Aber jeder sollte doch darauf achten, welche Pflänzchen er hier einpflanzt.

Mehrt es den Glauben ?
Mehrt es die Wahrheit ?

Sex-drugs-Rockn Roll
Dies ist eine Bezeichnung für eine Lebensweise.
Damit ist weder der Sex als solcher angegriffen, noch der Rockn Roll.
( Wenn mir christliche Rockmusik bisweilen auch zu ruppig ist )

Drogen ist jedem vernünftigen Mensch klar, das sie das Tor ins Verderben sind.


Wofür steht nun Sex, Drugs and Rockn Roll ?

Für eine oberflächliche Lebensweise, die nur Spaß will um jeden Preis.

Spaß, dem Gott völlig egal ist,
Spaß, der die wahren und ewigen Freuden, der den Frieden der Kinder Gottes nicht kennt.

Eine Lebensweise, die den Bayern auf der Wolke sieht im dämlichen Frohlocken ohne Sinn,
Eine Lebensweise, die mehr Satan recht gibt als Gott.

mfg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20683
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Exorzismus - eine katholische Erfindung?

Beitragvon rejo » Do 15. Dez 2005, 13:16

Original von onThePath
Original von rejo
Wieso befiehlt mir der Glaube an Gott, dass ich an einen Teufel glauben muss?

Vom Teufel ist da nicht die Rede. Das ist eine späte römische Interpretation und sonst nichts!

Gruß

Rejo


:roll:

Hier der weggelassene zweite Satz:
In Gen 3 wirft Gott Adam und Eva aus dem Paradies, weil sie die Verantwortung für ihr Tun der Schlange zu schoben!


Wo ist denn jetzt der Beitrag abgeblieben, der ursprünglich an dieser Stelle stand? Weshalb steht jetzt anderes hier, chronologisch völlig unpassend?

Damit alle Leser verstehen und nachvollziehen können, was ich hier aufgreife, möchte ich öffentlich feststellen, dass ursprünglich ein anderer Beitrag von User onThePath an dieser Stelle - 14.12.05, 00:45 - stand.


Rejo
rejo
Wohnt hier
 
Beiträge: 3285
Registriert: Mo 26. Apr 2004, 20:24

Re: Exorzismus - eine katholische Erfindung?

Beitragvon bigbird » Do 15. Dez 2005, 13:20

Da ich hier zuständiger Mod bin, möchte ich öffentlich an dieser Stelle festhalten, dass ich nichts gelöscht habe ... :D

bigbird
Ein weiser Mann hat mal gesagt:
Man soll dem Nächsten die Wahrheit nicht
wie einen Waschlappen um die Ohren schlagen,
sondern sie ihm liebevoll wie einen wärmenden Mantel um die Schultern legen.

Das wäre doch ein gutes Motto für das Forum - oder?
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 46013
Registriert: Do 7. Mär 2002, 07:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Exorzismus - eine katholische Erfindung?

Beitragvon Huitzilopochtli » Do 15. Dez 2005, 13:22

Original von Nitrosio
Lukas 10

17Die Zweiundsiebzig aber kamen zurück voll Freude und sprachen: Herr, auch die bösen Geister sind uns untertan in deinem Namen. 18Er sprach aber zu ihnen: Ich sah den Satan vom Himmel fallen wie einen Blitz. 19Seht, ich habe euch Macht gegeben, bzu treten auf Schlangen und Skorpione, und Macht über alle Gewalt des Feindes; und nichts wird euch schaden. 20Doch darüber freut euch nicht, daß euch die Geister untertan sind. Freut euch aber, daß eure Namen im Himmel geschrieben sind.


Interpretationssache. Natürlich kann man den Teufel und die bösen Geister als echte Kreaturen ansehen. Ich persönlich interpretiere das allerdings als Metapher für die schlechten Eigenschaften, die jedem Menschen innewohnen.

Die Offenbarung war schon in der frühen Kirche umstritten.
Huitzilopochtli
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 77
Registriert: Mi 7. Dez 2005, 19:10

Re: Exorzismus - eine katholische Erfindung?

Beitragvon rejo » Do 15. Dez 2005, 13:25

Original von onThePath
Rejo,

Wofür steht nun Sex, Drugs and Rockn Roll ?

Für eine oberflächliche Lebensweise, die nur Spaß will um jeden Preis.

mfg, oTp


Zwingt dich irgendjemand, oTp, das nachzumachen?
Oder leidest du etwa, wenn andere Spass haben und du bist davon ausgeschlossen?

Rejo

P.s.: Die Ursache für den Ausschluss von den Freuden des Lebens liegt bei dir und nicht bei den anderen?
rejo
Wohnt hier
 
Beiträge: 3285
Registriert: Mo 26. Apr 2004, 20:24

Re: Exorzismus - eine katholische Erfindung?

Beitragvon onThePath » Do 15. Dez 2005, 13:25

Original von rejo

Wo ist denn jetzt der Beitrag abgeblieben, der ursprünglich an dieser Stelle stand? Weshalb steht jetzt anderes hier, chronologisch völlig unpassend?

Damit alle Leser verstehen und nachvollziehen können, was ich hier aufgreife, möchte ich öffentlich feststellen, dass ursprünglich ein anderer Beitrag von User onThePath an dieser Stelle - 14.12.05, 00:45 - stand.


Rejo


Hm, hab aber nichts Wesentliches verändert. Mal nachsehen, was da noch nachvollziehbar ist.

mfg, oTp

Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20683
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Exorzismus - eine katholische Erfindung?

Beitragvon rejo » Do 15. Dez 2005, 13:31

Original von bigbird
Da ich hier zuständiger Mod bin, möchte ich öffentlich an dieser Stelle festhalten, dass ich nichts gelöscht habe ... :D

bigbird



Das habe ich auch nicht anders vermutet! :)

Gruß

Rejo

rejo
Wohnt hier
 
Beiträge: 3285
Registriert: Mo 26. Apr 2004, 20:24

Re: Exorzismus - eine katholische Erfindung?

Beitragvon onThePath » Do 15. Dez 2005, 13:33

Original von rejo
Original von onThePath
Rejo,

Wofür steht nun Sex, Drugs and Rockn Roll ?

Für eine oberflächliche Lebensweise, die nur Spaß will um jeden Preis.

mfg, oTp


Zwingt dich irgendjemand, oTp, das nachzumachen?
Oder leidest du etwa, wenn andere Spass haben und du bist davon ausgeschlossen?

Rejo

P.s.: Die Ursache für den Ausschluss von den Freuden des Lebens liegt bei dir und nicht bei den anderen?


Erwischt!

Du kannst anscheinend nicht differenzieren was ein Leben in Freude mit Gott bedeutet.

Ich habe Spaß am Leben ( Kaum zu glauben von einem Jesus- Jünger ? )

Du Witzbold, Jesus selber benahm sich so normal, daß manche Scheinheiligen über ihn lästerten.

Ich vermisse nichts:

Ich genieße den Sex mit meiner Frau und sonst niemand.

Ich trinke alle halbe Jahre ein Gläschen Wein,
genieße dies und das im täglichen Leben.

Aber ich übertreibe nicht !

UND ich kenne die Freude in und an Gott .


mfg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20683
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Exorzismus - eine katholische Erfindung?

Beitragvon Schoham » Fr 16. Dez 2005, 02:26


Wer einmal in seinem Leben einen Menschen kennen gelernt hat der das absolut Böse in sich hat, diese Kälte, diese Ausstrahlung eines Zustandes der einem ohne ein Wort einen kleinen, wirklich nur kleinen Eindruck von dieser Macht erahnen lässt, dann wird man sehr nachdenklich.


Luzifer, der Teufel war einmal ein Lichtengel. Er fiel vom Himmel herunter als ein erloschener Morgenstern.

Er hatte sich vom Licht entfernt und wurde zum Herrscher der Finsternis.

Man erkennt an uns Menschen, wessen Vaters Kind wir sind.

Schoham
My home is my castle
 
Beiträge: 10305
Registriert: Di 12. Jul 2005, 14:47

Re: Exorzismus - eine katholische Erfindung?

Beitragvon Schoham » Fr 16. Dez 2005, 02:34

Natürlich kann man den Teufel und die bösen Geister als echte Kreaturen ansehen. Ich persönlich interpretiere das allerdings als Metapher für die schlechten Eigenschaften, die jedem Menschen innewohnen.


Dann danke Deinem Gott, das Er Dich bis heute davor bewahrt hat und Du nur die Auswirkungen von ihm und nicht ihn selbst hautnah erkennen musstest.



Schoham
My home is my castle
 
Beiträge: 10305
Registriert: Di 12. Jul 2005, 14:47

Re: Exorzismus - eine katholische Erfindung?

Beitragvon Huitzilopochtli » Fr 16. Dez 2005, 08:31

Original von Schoham
Dann danke Deinem Gott, das Er Dich bis heute davor bewahrt hat und Du nur die Auswirkungen von ihm und nicht ihn selbst hautnah erkennen musstest.


Diese prophetische Geschreibsel hast du voll drauf, aber was wäre passiert wenn ich ihn "hautnah" erkannt hätte? Hätte mich dein böser Rachegott ins Fegefeuer geworfen?

Irgendwelche belege dafür oder nur deine persönliche Meinung? :roll:
Huitzilopochtli
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 77
Registriert: Mi 7. Dez 2005, 19:10

Re: Exorzismus - eine katholische Erfindung?

Beitragvon onThePath » Fr 16. Dez 2005, 09:53

Original von Huitzilopochtli
Original von Schoham
Dann danke Deinem Gott, das Er Dich bis heute davor bewahrt hat und Du nur die Auswirkungen von ihm und nicht ihn selbst hautnah erkennen musstest.


Diese prophetische Geschreibsel hast du voll drauf, aber was wäre passiert wenn ich ihn "hautnah" erkannt hätte? Hätte mich dein böser Rachegott ins Fegefeuer geworfen?

Irgendwelche belege dafür oder nur deine persönliche Meinung? :roll:


Die ersten Belege sind in der Bibel:
NT

Jesu Versuchung in der Wüste.

Jesus treibt Dämonen aus.

Sei sicher mir sind genug Fälle bekannt, wo Menschen die Macht Satans zu spüren bekommen haben.

Auch bei solchen, die ihn zu ihrem Gott machen.
Schwarze Hexen, Satanisten

Und bei Menschen, die mit dämonischen Mächten spielen.
Dann ist bisweilen sogar eine Austreibung fällig.


Das sind keine Alltagserfahrungen.
Und auch kein Allgemeinwissen, wie etwa das seltener Krankheiten.

Solche Erfahrungen und Erlebnisse werden gerne als Spinnerei oder psychologisch erklärbar eingeordnet.

Und das, obwohl es genug Berichte mit Zeugen gibt.

Ich brachte ja das Beispiel, wo ein Patient immer wieder blaue Flecken hatte, wie von unsichtbaren Wesen mißhandelt.
Das wurde dann vom Psychiater rein psychologisch erklärt.

Belästigung durch Dämonen, die dann auch wahrgenommen werden, werden auch immer wieder berichtet, auch persönliche hier im Forum.

Diese Menschen erzählen das nicht jedem, denn der Otto-Normal-Denker würde sie auslachen und für krank halten.

mfg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20683
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Exorzismus - eine katholische Erfindung?

Beitragvon Nitrosio » Fr 16. Dez 2005, 09:55

Also erst kommt er um dich zu verführen, später zeigt er dir, wie sehr er dich hasst und bringt dich um oder macht dir einfach das Leben auf Erden so zur Hölle, dass du dich selber umbringst. :cry:

2. Korinther 11,14

14Und das ist auch kein Wunder; denn er selbst, der Satan, verstellt sich als Engel des Lichts. 15Darum ist es nichts Großes, wenn sich auch seine Diener verstellen als Diener der Gerechtigkeit; deren Ende wird sein nach ihren Werken.

Johannes 8

44Ihr habt den Teufel zum Vater, und nach eures Vaters Gelüste wollt ihr tun. Der ist ein Mörder von Anfang an und steht nicht in der Wahrheit; denn die Wahrheit ist nicht in ihm. Wenn er Lügen redet, so spricht er aus dem Eigenen; denn er ist ein Lügner und der Vater der Lüge. 45Weil ich aber die Wahrheit sage, glaubt ihr mir nicht.

Hiob 4

12Zu mir ist heimlich ein Wort gekommen, und von ihm hat mein Ohr ein Flüstern empfangen 13beim Nachsinnen über Gesichte in der Nacht, wenn tiefer Schlaf auf die Leute fällt; 14da kam mich Furcht und Zittern an, und alle meine Gebeine erschraken. 15Und ein Hauch fuhr an mir vorüber; es standen mir die Haare zu Berge an meinem Leibe. 16Da stand ein Gebilde vor meinen Augen, doch ich erkannte seine Gestalt nicht; es war eine Stille, und ich hörte eine Stimme: ...

24Ihr verblendeten Leiter, die ihr Mücken seihet und Kamele verschluckt! 25Weh euch, Schriftgelehrte und Pharisäer, ihr Heuchler, die ihr die Becher und Schüsseln auswendig reinlich haltet, inwendig aber ist's voll Raubes und Fraßes! Matthäus 23
Benutzeravatar
Nitrosio
Power Member
 
Beiträge: 666
Registriert: Mi 20. Nov 2002, 08:15

Re: Exorzismus - eine katholische Erfindung?

Beitragvon Schoham » Fr 16. Dez 2005, 10:21

@Huitzilopochtli

Das Opfer des Sohnes Gottes ist genug wirksam, um Dich auch wenn Du von tausend Teufeln besessen wärst, zu retten.

Ein Blick im Glauben auf das Kreuz von Golgatha.

Gott dem Vater im Himmel danken, dass das Blut Jesu Christi uns reinwäscht von jeder Sünde.

Niemand, der von ganzem Herzen zu Gott umkehrt, wird von Ihm weggestossen.

Ich kenne kein Fegefeuer.
Ich weiss nur, dass mein Vater im Himmel jeden Menschen retten möchte.

Wenn der Mensch nicht will, so wird er am Ende der Zeit für sein Leben rechenschaft geben müssen. Und wenn er niemanden hat, der für seine Sünden bezahlt hat, so ist er für immer verloren.

Ein Kind Gottes möchte gerne den Herrn Jesus mit seinem Leben, handeln und reden verherrlichen und nicht von den tiefen Satans erzählen.

Es würde nur die Neugierde befriedigen und nicht zur Umkehr zu Gott führen.

Schoham
My home is my castle
 
Beiträge: 10305
Registriert: Di 12. Jul 2005, 14:47

Re: Exorzismus - eine katholische Erfindung?

Beitragvon rejo » Fr 16. Dez 2005, 13:20

Original von Nitrosio
@Rejo: warum soll man dir unbedingt aus dem NT zitieren, da du dem Wort Gottes ja eh nicht glaubst und deine Argumente einfach armseelig sind. 8-)


Ja, Nitrosio, deine Argumentation hat was für sich. Dem anderen Böses unterstellen, dann kann man sich die mühselige Arbeit einer aufwendigen Argumentation mit Bibeltexten ersparen.

Rejo
rejo
Wohnt hier
 
Beiträge: 3285
Registriert: Mo 26. Apr 2004, 20:24

Re: Exorzismus - eine katholische Erfindung?

Beitragvon Huitzilopochtli » Fr 16. Dez 2005, 13:26

@Schoham

Meinst du, jemand wie ich hätte sein ganzes Leben damit zugebracht auf jemanden wie dich zu warten um dann mit ein paar "Piep, piep, piep, Jesus hat dich lieb"-Sprüchlein via Internet zum richtigen Glauben (dh. zu DEINER persönlichen Auffassung von Glauben) bekehrt zu werden?
Hast du irgendein göttliches Zeichen, ein Wunder, ein brennenden Feuerbusch oder irgendwas erhalten, dass du dich berufen fühlst, dich über andere als Richter zu erheben und über ihren Glauben zu urteilen?


@oTP

Wir könnten uns vermutlich noch einige Tage über die Existenz von Übernatürlichem diskutieren. :D
Solange ich keine überzeugenden Belege für deren Existenz erhalte, lese ich die Bibel auch weiterhin bildlich und nicht wörtlich. Das passt für mich eher zur Hauptbotschaft der Güte und Nächstenliebe.
Ausserdem besteht (nach meiner Meinung) die Gefahr, dass man alles Übel dem Teufel zuschreibt und die eigene Verantwortung - diese Übel zu ändern - nicht mehr wahrnimmt oder noch extremer, dass man das Unglück anderer Leute als göttliche Strafe ansieht.
Huitzilopochtli
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 77
Registriert: Mi 7. Dez 2005, 19:10

Re: Exorzismus - eine katholische Erfindung?

Beitragvon elena » Fr 16. Dez 2005, 13:34

Liebe Schoham,
Original von Schoham
Ich weiss nur, dass mein Vater im Himmel jeden Menschen retten möchte.

Wenn der Mensch nicht will, so wird er am Ende der Zeit für sein Leben rechenschaft geben müssen. Und wenn er niemanden hat, der für seine Sünden bezahlt hat, so ist er für immer verloren.

Kann ein Mensch für einen anderen Bezahlen, oder konnte das nur Jesus?

Glaubst du das die Mutter z.B.für die Fehler ihres Sohnes mit einer Krankheit z.B. bezahlen kann?

mfg,elena
Segen sei mit dir, der Segen strahlenden Lichtes.
Licht um dich her
und innen in deinem Herzen!

Irischer Segenswunsch
Benutzeravatar
elena
Wohnt hier
 
Beiträge: 1031
Registriert: Do 15. Jul 2004, 06:38

Re: Exorzismus - eine katholische Erfindung?

Beitragvon Abbe_Boquet » Fr 16. Dez 2005, 13:46


@Elena

Zumindests in der RKK kann ein Mensch für einen anderen bezahlen, Mätyrer, hier fällt mir spontan Maximillian Kolbe ein!!! Er ist doch für ein Mitgefangenen gestorben, hat er in diesem Falle nich für einen anderen bezahlt? War das alles nur Zufall?


Abbe_Boquet
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 84
Registriert: Fr 1. Jul 2005, 20:37

VorherigeNächste

Zurück zu Katholische Kirche

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste