Papst benedikt

Diskussion und Fragen zur römisch-katholischen Kirche

Moderator: bigbird

Papst benedikt

Beitragvon popefan76 » So 4. Sep 2005, 10:46

Hallo ich bin katholikin,28, geboren in Bayern in der nähe des heimatortes des neuen Papstes ich möchte wissen was andere Christen von ihm denken da viele ihn als konservativ einstufen.
Ich teile zum grossen Teil seine Meinung und für mich ist er ein sympathischer mensch der ruhig ist und eine gute Ausstrahlung hat. Als 7jährige durfte ich ihn sogar mal die Hand reichen.
Ich lese viele seiner bücher und finde er hat theologisch schon was in Kopf und dass er mit jugendlichen umgehen kann hat er am Weltjugendtag doch bewiesen die messe auf dem Marienfeld war ein traum leider konnte ich selbst nicht dabei sein.
freue mich auch immer kontakt zu christen aller Art. :D
****Ich bin nur ein einfacher Arbeiter im Weinberg des Herrn*********
Benutzeravatar
popefan76
Newcomer
 
Beiträge: 13
Registriert: So 4. Sep 2005, 10:26
Wohnort: Innsbruck

Re: Papst benedikt

Beitragvon stranger » So 4. Sep 2005, 18:24

Original von popefan76
Hallo ich bin katholikin,28, geboren in Bayern in der nähe des heimatortes des neuen Papstes ich möchte wissen was andere Christen von ihm denken da viele ihn als konservativ einstufen.



Hallo popefan, willkommen im Forum. Ich hoffe, Du wirst hier mehr Antworten als Fragen finden... 8-)

Hier schon mal eine Antwort, meine Meinung:

Papst Benedikt wirkt sehr entschlossen, sehr intelligent und ist wohl die beste Besetzung für dieses Amt, da keiner in der katholischen Lehre bewanderter sein dürfte als er. Wichtig war auch, dass er konservativ zur Kirche steht und das ökumenische Gemenge eher ablehnt. Konservativ ist wichtig.

Wenn ich Katholik wäre, hätte ich ihn gewählt.

Viele Grüße

stranger

PS: Als evangelikaler Christ sehe ich den christlichen Glauben jedoch durch die Brille der Bibel und lehne weite Strecken der katholischen Lehre ab, aber das ist ein anderes Thema. ;) Viel Spaß im Forum...
Benutzeravatar
stranger
Wohnt hier
 
Beiträge: 2636
Registriert: Fr 6. Feb 2004, 19:49
Wohnort: Eltern

Re: Papst benedikt

Beitragvon DoroCelia » So 4. Sep 2005, 22:27

Mh... Warum soll es gut sein, dass Papst Bendedikt so konservativ ist? Aber ganz abgesehen davon ist er sicherlich ein sehr guter Papst. Er ist nicht nur ein sypathischer Mensch sondern vorallem sehr klug. Am besten finde ich an him, dass er auch von uns Jugendlichen etwas verlangt. Auf dem Weltjugendtag hat er meiner Ansicht sehr überzeugend davon gesprochen, dass wir alle unseren Galuben ernster nehmen sollen. Besonders dass er in diesem Zusammenhang das sonntägliche "In-die-Kirche-Gehen" erwähnt hat, gefiel mir. Er ist gut und wichtig, dass er den Jugendlichen klar macht, dass es um mehr geht als nur um Party-Machen und "Benedetto" rufen.
DoroCelia
Newcomer
 
Beiträge: 9
Registriert: Fr 26. Aug 2005, 11:56
Wohnort: Deutschland

Re: Papst benedikt

Beitragvon popefan76 » So 4. Sep 2005, 22:58

hallo doro ich teile deine Meinung klug ist er sicher denn ich lese zwei seiner 40 Bücher und bin überwältigt da man auch mal den papst privat erlebt auch sein Bruder hat viel für unser Bistum Regensburg getan als Leiter der Domspatzen.
Er kommt aus einer armen Familie und hat früh genug seinen Weg gefunden. Ich finde gut als er am Schluss gesagt hat denkt auch an die alten Menschen. Denn wir jungen sollen die alten Menschen auch nicht vergessen und sie unterstützen wie ich es mache als angehende Altenpflegerin.
Ich denke er ist ein guter Theologe und die Wahl war richtig.
Ich hoffe doch das er einiges ändert.
Denn das Thema Verhütung wäre mir wichtig und auch wegen des Zölibats.
Aber wir werden mit gespannten augen nach Rom schauen was sich tut.
Ich habe den Gottesdienst am Marienfeld noch in Erinnerung der wirklich ergreifend war.
8-)
****Ich bin nur ein einfacher Arbeiter im Weinberg des Herrn*********
Benutzeravatar
popefan76
Newcomer
 
Beiträge: 13
Registriert: So 4. Sep 2005, 10:26
Wohnort: Innsbruck

Re: Papst benedikt

Beitragvon SunFox » So 4. Sep 2005, 23:06

Alle Päpste sind "gute" Päpste!

Ganz im Sinne der Anklage!

2.Thessalonicher 2,4: "Er ist der Widersacher, der sich erhebt über alles, was Gott oder Gottesdienst heißt, sodass er sich in den Tempel Gottes setzt und vorgibt, er sei Gott."

Viele Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 23:31
Wohnort: Deutschland

Re: Papst benedikt

Beitragvon LordAlm » So 4. Sep 2005, 23:32

Hallo popefan76,

***wir sind gekommen um IHN anzubeten****

Meinst du damit den Papst Benedikt?

Gottes Segen LA

Nichts (Böses) sehen, nichts (Böses) hören, nichts (Böses) reden.
Benutzeravatar
LordAlm
Senior-Moderator im Ruhestand
 
Beiträge: 4282
Registriert: Sa 27. Apr 2002, 22:01
Wohnort: Surselva

Re: Papst benedikt

Beitragvon doro » So 4. Sep 2005, 23:52

@SunFox und LordAlm:

:cry: ;( :cry:


Ich bin wieder mal wirklich enttäuscht.
Du wolltest als Mensch Gott sein, um zugrunde zu gehen; er hingegen wollte als Gott Mensch sein, um wiederzufinden, was verloren gegangen war.
Menschlicher Stolz hat dich in einer Weise niedergedrückt, dass nur noch göttliche Demut dich (wieder) aufrichten konnte.

(Augustinus, Predigt 188,3)
Benutzeravatar
doro
verstorbene Admin
 
Beiträge: 18422
Registriert: Fr 28. Jun 2002, 17:47
Wohnort: Kt. Tsüri

Re: Papst benedikt

Beitragvon SunFox » Mo 5. Sep 2005, 00:08

Original von doro
@SunFox und LordAlm:

:cry: ;( :cry:


Ich bin wieder mal wirklich enttäuscht.


Liebe doro,

das Leben besteht halt nicht nur aus eitel Sonnenschein!Bild

Viele Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 23:31
Wohnort: Deutschland

Re: Papst benedikt

Beitragvon doro » Mo 5. Sep 2005, 00:19

Original von SunFox
Liebe doro,

das Leben besteht halt nicht nur aus eitel Sonnenschein!Bild

Viele Grüße von SunFox


Ich bin sprachlos. Merkst du nicht wie verletzend deine Art, mit Katholiken umzugehen, ist?

Und was soll dieser Smiley?




Ps: Markus 12, 31
Du wolltest als Mensch Gott sein, um zugrunde zu gehen; er hingegen wollte als Gott Mensch sein, um wiederzufinden, was verloren gegangen war.
Menschlicher Stolz hat dich in einer Weise niedergedrückt, dass nur noch göttliche Demut dich (wieder) aufrichten konnte.

(Augustinus, Predigt 188,3)
Benutzeravatar
doro
verstorbene Admin
 
Beiträge: 18422
Registriert: Fr 28. Jun 2002, 17:47
Wohnort: Kt. Tsüri

Re: Papst benedikt

Beitragvon SunFox » Mo 5. Sep 2005, 00:28

Original von doro
Original von SunFox
Liebe doro,

das Leben besteht halt nicht nur aus eitel Sonnenschein!Bild

Viele Grüße von SunFox


Ich bin sprachlos. Merkst du nicht wie verletzend deine Art, mit Katholiken umzugehen, ist?

Und was soll dieser Smiley?

Ps: Markus 12, 31


Ich bin auch sprachlos!

Ich habe nichts gegen Katholiken!

Sondern etwas gegen Amtsmißbrauch! PS: Markus 12,30

Der Smilie soll ausdrücken/unterstreichen, das ich nicht nur im Sonnenschein leben kann, sondern auch die Schattenseiten ertragenmuß! Nicht mehr und nicht weniger!

Viele Grüße von SunFox

Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 23:31
Wohnort: Deutschland

Re: Papst benedikt

Beitragvon LordAlm » Mo 5. Sep 2005, 00:30

Original von doro
@SunFox und LordAlm:

:cry: ;( :cry:

Ich bin wieder mal wirklich enttäuscht.


Hallo doro,

Deine Antwort kann ich so nicht annehmen. Das liest sich schon etwas blasphemisch. Meine Frage war doch ernst gemeint. Und mit diesem Papstissimus kann ich mich mit bestem Willen nicht anfreunden.

Gottes Segen LA
Nichts (Böses) sehen, nichts (Böses) hören, nichts (Böses) reden.
Benutzeravatar
LordAlm
Senior-Moderator im Ruhestand
 
Beiträge: 4282
Registriert: Sa 27. Apr 2002, 22:01
Wohnort: Surselva

Re: Papst benedikt

Beitragvon Mariette M. » Mo 5. Sep 2005, 00:31

ach.. . doro...

nimms Dir doch nicht so zu Herzen...
ich wünsch Dir eine gute Nacht

Mariette
Die Orthodoxe Kirche: Evangelisch, aber nicht protestantisch; orthodox, aber nicht jüdisch; katholisch, aber nicht römisch. Die ungeteilte Kirche. Sie hat den Glauben der Apostel geglaubt, gelehrt, bewahrt, verteidigt und ist dafür gestorben... seit dem Pfingsttag vor 2000 Jahren
Mariette M.
Wohnt hier
 
Beiträge: 2417
Registriert: Do 1. Sep 2005, 23:54

Re: Papst benedikt

Beitragvon Mariette M. » Mo 5. Sep 2005, 00:37

... ok, Deine Frage war ernst gemeint... dann darauf eine ernstgemeinte Antwort.

"Wir sind gekommen, um IHN anzubeten."

das war das offizielle Motto des Weltjugendtages 2005 in Köln, das papstfan da zitiert.

Die Schreibweise IHN mit Grossbuchstaben lässt erkennen, dass ER gemeint ist; Der allmächtige Gott, Schöpfer des Himmels und der Erde und Gottes Sohn Jesus Christus.

Am WJT waren die Benedetto Rufe nicht zu überhören.. ich denke mal, das war auch ein "Massenphänomen", denn auch evangelische und sogar islamische Jugendliche haben munter mitgerufen.

ANBETUNG gebührt aber allein Gott! Kein Katholik betet den Papst an..

Lieben Gruss
Mariette
Die Orthodoxe Kirche: Evangelisch, aber nicht protestantisch; orthodox, aber nicht jüdisch; katholisch, aber nicht römisch. Die ungeteilte Kirche. Sie hat den Glauben der Apostel geglaubt, gelehrt, bewahrt, verteidigt und ist dafür gestorben... seit dem Pfingsttag vor 2000 Jahren
Mariette M.
Wohnt hier
 
Beiträge: 2417
Registriert: Do 1. Sep 2005, 23:54

Re: Papst benedikt

Beitragvon doro » Mo 5. Sep 2005, 00:42

Original von LordAlm
Original von doro
@SunFox und LordAlm:

:cry: ;( :cry:

Ich bin wieder mal wirklich enttäuscht.


Hallo doro,

Deine Antwort kann ich so nicht annehmen. Das liest sich schon etwas blasphemisch.

Was? popefans Sig?
Das war das Thema des Weltjugendtages. (Matthäus 2, 2b)

Meine Frage war doch ernst gemeint.

Ich muss mich wohl entschuldigen bei dir. Ich ging davon aus, dass du weisst, dass dies das Thema des WJT war. Und da kams dann eben schon sehr provozierend daher. Also; sorry. ;)

Naja, aber; etwas provozierend ist´s ja immer noch, oder? Denkst du wirklich, popefan wolle den Papst anbeten?

Und mit diesem Papstissimus kann ich mich mit bestem Willen nicht anfreunden.

Ich auch nicht. ;)

Ich hätte mich in Köln unwohl gefühlt und bin deswegen auch nicht hin gegangen.

lg, doro

edit: Mariette war schneller. :D
Du wolltest als Mensch Gott sein, um zugrunde zu gehen; er hingegen wollte als Gott Mensch sein, um wiederzufinden, was verloren gegangen war.
Menschlicher Stolz hat dich in einer Weise niedergedrückt, dass nur noch göttliche Demut dich (wieder) aufrichten konnte.

(Augustinus, Predigt 188,3)
Benutzeravatar
doro
verstorbene Admin
 
Beiträge: 18422
Registriert: Fr 28. Jun 2002, 17:47
Wohnort: Kt. Tsüri

Re: Papst benedikt

Beitragvon doro » Mo 5. Sep 2005, 01:04

Original von SunFox
Ich bin auch sprachlos!

Ich habe nichts gegen Katholiken!

Vielleicht solltest du ihnen das auch zwischenzeitlich einmal irgendwie mitteilen. Denn vieles von dem, was du schreibst zum Thema RKK, kommt recht überheblich daher.

Markus 12,30

AMEN!
Weisst du, ich habe gerade Katholiken viel zu verdanken, was dieses Gebot betrifft. Weil sie es mir vorgelebt haben und weil ich mit ihnen darüber sprechen konnte (v.a. mit meinem damaligen Seelsorger). Ich habe Befreiung erfahren dürfen. Ich hab zum ersten Mal angefangen, Gott wirklich von Herzen zu lieben. Und das, während einer Jüngerschaftsschule in einer katholischen Gemeinschaft. :shock:
Seither gabs natürlich Zeiten, wo dieses Gebot wieder ein grösserer Stolperstein war. Meine Dankbarkeit jedoch bleibt.

Der Smilie soll ausdrücken/unterstreichen, das ich nicht nur im Sonnenschein leben kann, sondern auch die Schattenseiten ertragenmuß! Nicht mehr und nicht weniger!

Oke. Also ich fand ihn sehr verwirrend.

Naja: Nach wie vor finde ich deine Antwort mindestens etwas seltsam. :?
Du wolltest als Mensch Gott sein, um zugrunde zu gehen; er hingegen wollte als Gott Mensch sein, um wiederzufinden, was verloren gegangen war.
Menschlicher Stolz hat dich in einer Weise niedergedrückt, dass nur noch göttliche Demut dich (wieder) aufrichten konnte.

(Augustinus, Predigt 188,3)
Benutzeravatar
doro
verstorbene Admin
 
Beiträge: 18422
Registriert: Fr 28. Jun 2002, 17:47
Wohnort: Kt. Tsüri

Re: Papst benedikt

Beitragvon LordAlm » Mo 5. Sep 2005, 01:08

Tut mir Leid meine Lieben,
Ich versteh ja nichts von KK, ich habe keine Kirche, aber die Bibel, entschludigt mich. Schliesslich will ich niemanden Beleidigen oder Verletzen.
Es gab schon mal einen Papst "Benedikt", nämlich der XV., der sagte:
"Die Verantwortung des apostolischen Amtes drängt uns ... das Studium der Heiligen Schrift, gemeinsam mit der Äusserung unseres Vorgängers, Leo XIII., und Pius X., zu fördern. Wir werden ... nie auf den Brauch verzichten, uns über den Evangelien, der Apostelgeschichte und den Briefen zur täglichen Andacht zu sammeln, weil dort die gläubige Seele ihre Nahrung findet ..."

"Unwissenheit über die Bibel ist Unwissenheit über Jesus Christus."

Gottes Segen LA
Nichts (Böses) sehen, nichts (Böses) hören, nichts (Böses) reden.
Benutzeravatar
LordAlm
Senior-Moderator im Ruhestand
 
Beiträge: 4282
Registriert: Sa 27. Apr 2002, 22:01
Wohnort: Surselva

Re: Papst benedikt

Beitragvon SunFox » Mo 5. Sep 2005, 01:16

Original von doro
Original von SunFox

Der Smilie soll ausdrücken/unterstreichen, das ich nicht nur im Sonnenschein leben kann, sondern auch die Schattenseiten ertragenmuß! Nicht mehr und nicht weniger!

Oke. Also ich fand ihn sehr verwirrend.

Naja: Nach wie vor finde ich deine Antwort mindestens etwas seltsam. :?


Hallo doro,

Wenn ich dir jetzt meine etwas seltsame Antwort genauer erklären sollte, käme wohl wieder dein Traurigsmilie, also laß ich es!

Darum nur:

Bild

Viele Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 23:31
Wohnort: Deutschland

Re: Papst benedikt

Beitragvon SunFox » Mo 5. Sep 2005, 01:20

Sieh, dafür ist grade der Heiland da!

Wenn manchmal das Leben dir scheint zu schwer,
wenn Sorgen dich drücken, das Herze so leer,
wenn alles versagt, keine Hilfe dir nah,
Sieh, dafür ist grade der Heiland da!

Wenn dich die Menschen auch missverstehn,
vielleicht dich verleumden und übersehn,
und wenn dir ein bittres Unrecht geschah,
sieh, dafür ist grade der Heiland da!

Wenn Berge an Arbeit sich türmen vor dir,
wenn Mut und Kräfte versagen schier
in Krankheit und Schmerzen, Angst und Gefahr,
sieh, dafür ist grade der Heiland da!

Für jeden Kummer und Traurigkeit,
in schlaflosen Nächten und Einsamkeit,
wenn niemand auch deine Tränen sah,
sieh, dafür ist grade der Heiland da!

Wenn Leid und Dunkel die Erde bedeckt,
wenn Versuchung und Sünde das Herz erschreckt,
dann blick nur hinauf nach Golgatha!
Sieh, dafür ist grade der Heiland da!

:praisegod:
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 23:31
Wohnort: Deutschland

Re: Papst benedikt

Beitragvon doro » Mo 5. Sep 2005, 01:28

@Mariette:
Original von Mariette M.
ach.. . doro...

nimms Dir doch nicht so zu Herzen...
ich wünsch Dir eine gute Nacht

Mariette


Weisst du, ich bin schon eine Weile in diesem Forum. Und ich hab schon viele solcher Beiträge gelesen (die RKK ist hier ein Dauerbrenner). Und ab und zu ist bei mir das Mass halt voll... Das war wohl heute wieder mal der Fall.

Vielleicht bin ich auch etwas übersensibel, wer weiss.

Ich werd jetzt jedenfalls mal eine Nacht drüber schlafen.


@SunFox:
Original von SunFox
Hallo doro,

Wenn ich dir jetzt meine etwas seltsame Antwort genauer erklären sollte, käme wohl wieder dein Traurigsmilie, also laß ich es!

Ich glaub, ich hab schon verstanden, was du damit gemeint hast. (Mit Markus 12, 30)

Ich meinte eigentlich auch eher deine "Eitel-Sonnenschein" Antwort.


Darum nur:

Bild


Hast du gelesen, was ich dazu geschrieben habe? :)

lg, doro

Ps: Danke für den Text im letzten Post. :)
Du wolltest als Mensch Gott sein, um zugrunde zu gehen; er hingegen wollte als Gott Mensch sein, um wiederzufinden, was verloren gegangen war.
Menschlicher Stolz hat dich in einer Weise niedergedrückt, dass nur noch göttliche Demut dich (wieder) aufrichten konnte.

(Augustinus, Predigt 188,3)
Benutzeravatar
doro
verstorbene Admin
 
Beiträge: 18422
Registriert: Fr 28. Jun 2002, 17:47
Wohnort: Kt. Tsüri

Re: Papst benedikt

Beitragvon popefan76 » Mo 5. Sep 2005, 08:57

hi den Papst bete ich sicher nicht an ich bete Jesus an und Gott und für mich ist er aber der Stellvertreter Gottes der hier auf Erden versucht etwas zu bewirken.
Wir bayern sind eben "fans" von ihm und ich war als der Weltjugentag war nicht in Köln sondern in martkl/inn beim geburtsthaus da dort eine Prozession stattfand.
Die Marktler sind nur stolz auf ihn das es mal ein Deutscher geschafft hat.
Aber glauben tue ich an Jesus und Gott und ich muss sagen ich gehe nicht oft in die Kirche ich bete dort wo ich mich wohlfühle in der Natur etc.
Ausserdem hab ich mir euch schon andere Christlichen Einrichtungen angesehen da mein Seelsorger im KH von einer freien evangelischen Kirche kam. :x
****Ich bin nur ein einfacher Arbeiter im Weinberg des Herrn*********
Benutzeravatar
popefan76
Newcomer
 
Beiträge: 13
Registriert: So 4. Sep 2005, 10:26
Wohnort: Innsbruck

Re: Papst benedikt

Beitragvon LordAlm » Mo 5. Sep 2005, 12:01

Original von popefan76
hi den Papst bete ich sicher nicht an ich bete Jesus an und Gott und für mich ist er aber der Stellvertreter Gottes der hier auf Erden versucht etwas zu bewirken.


Hallo popefan76,

Stellvertreter Gottes, du meinst ein Mensch kann dann eher etwas bewirken als Gott? Ein Mensch müsste Gott hier auf Erden vertreten? Ist das wirklich die Lehre der RKK? Wenn dem so wäre, so müsste der Antichrist schon geboren sein.

Gottes Segen LA
Nichts (Böses) sehen, nichts (Böses) hören, nichts (Böses) reden.
Benutzeravatar
LordAlm
Senior-Moderator im Ruhestand
 
Beiträge: 4282
Registriert: Sa 27. Apr 2002, 22:01
Wohnort: Surselva

Re: Papst benedikt

Beitragvon green » Mo 5. Sep 2005, 12:07

Original von LordAlm
Stellvertreter Gottes, du meinst ein Mensch kann dann eher etwas bewirken als Gott? Ein Mensch müsste Gott hier auf Erden vertreten? Ist das wirklich die Lehre der RKK? Wenn dem so wäre, so müsste der Antichrist schon geboren sein.
Hallo LA

Du hat zwar zum Popefan gesprochen - aber muss es denn gleich "der Antichrist" sein? Das find ich jetzt übertrieben!

stark übertrieben - abgesehen davon, dass ich es überheblich finde, den Antichristen immer gleich in unserer "Mutterkirche" zu suchen. Nein, nein - ich bin längst nicht mit allem einverstanden, aber ein bisschen Respekt vor den Kathlischen schaden nichts.

greenliche Grüsse
:] Gott ist immer grösser ... grösser als alles, was dir heute begegnet! :))
Benutzeravatar
green
Member
 
Beiträge: 312
Registriert: Mo 11. Mär 2002, 11:26
Wohnort: CH

Re: Papst benedikt

Beitragvon LordAlm » Mo 5. Sep 2005, 12:21

Original von green
aber ein bisschen Respekt vor den Kathlischen schaden nichts.

greenliche Grüsse


Hallo green,

Respekt habe ich vor Gott, weil er unfehlbar und absolut ist. Achtung hab ich vor Menschen, egal welche Konfession und Farbe. Doch vor falschen Lehren muss ich mich distanzieren. Ich hoffe du verstehst meine Antwort und in diesem Sinne wünsche ich dir

Gottes Segen LA
Nichts (Böses) sehen, nichts (Böses) hören, nichts (Böses) reden.
Benutzeravatar
LordAlm
Senior-Moderator im Ruhestand
 
Beiträge: 4282
Registriert: Sa 27. Apr 2002, 22:01
Wohnort: Surselva

Re: Papst benedikt

Beitragvon green » Mo 5. Sep 2005, 12:29

Original von LordAlm
Respekt habe ich vor Gott, weil er unfehlbar und absolut ist. Achtung hab ich vor Menschen, egal welche Konfession und Farbe.
Nenn es, wie du willst - das ist jetzt eine Wortklauberei, du weisst, was ich meine.
Doch vor falschen Lehren muss ich mich distanzieren.
Von distanzieren ist es ein himmelweiter Unterschied dazu, den Anti-Christen zu bemühen ... ich find das beleidigend - sorry.

greenliche Grüsse
:] Gott ist immer grösser ... grösser als alles, was dir heute begegnet! :))
Benutzeravatar
green
Member
 
Beiträge: 312
Registriert: Mo 11. Mär 2002, 11:26
Wohnort: CH

Re: Papst benedikt

Beitragvon Taube » Mo 5. Sep 2005, 12:33


...schliesse mich dem letzten Satz von green an!

Gruss Taube



Denn erschienen ist die Gnade Gottes, allen Menschen zum Heil. (Titus 2,11)
Benutzeravatar
Taube
My home is my castle
 
Beiträge: 12345
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 14:47

Re: Papst benedikt

Beitragvon Mariette M. » Mo 5. Sep 2005, 12:36

ab und zu ist bei mir das Mass halt voll... Das war wohl heute wieder mal der Fall.


Liebe Doro,

Ja, das kann ich gut verstehen.

Ich schreibe schon eine Weile im deutschen Forum mit, und bin auch einiges gewohnt.

Eigentlich wurde ich ja zu jesus.ch eingeladen mit dem Hinweis, hier würden weniger die Fetzen fliegen.. war wohl nichts :?

Aber es hat immerhin sein Gutes:

erstens habe ich enorm viel über meine Kirche gelernt, einfach dadurch, dass ich mich für meine Antworten jeweils zuerst in den Originaldokumenten schlau machte. Und ich muss sagen, meine Liebe zur Kirche wächst dadurch und meine Sicherheit, am richtigen Platz zu sein :)

und zweitens find ich es gut, so gefordert zu sein... sich um wohlmeinendes Lesen zu bemühen und um klare, aber liebevolle Antworten... ich weiss, es gelingt nicht immer.. aber immer öfter, hoffe ich ;)

Liebe Grüsse
Mariette
Die Orthodoxe Kirche: Evangelisch, aber nicht protestantisch; orthodox, aber nicht jüdisch; katholisch, aber nicht römisch. Die ungeteilte Kirche. Sie hat den Glauben der Apostel geglaubt, gelehrt, bewahrt, verteidigt und ist dafür gestorben... seit dem Pfingsttag vor 2000 Jahren
Mariette M.
Wohnt hier
 
Beiträge: 2417
Registriert: Do 1. Sep 2005, 23:54

Re: Papst benedikt

Beitragvon Mariette M. » Mo 5. Sep 2005, 12:47

meinst ein Mensch kann dann eher etwas bewirken als Gott? Ein Mensch müsste Gott hier auf Erden vertreten? Ist das wirklich die Lehre der RKK?


aber nein, natürlich ist da nicht Lehre der römischen Kirche! Wär ja noch schöner... ;)

Ich bin ja noch ziemlich neu hier und lese auch noch nicht sooo lange mit.. vielleicht wurde es an anderer Stelle schon erklärt, wie dieses "Stellvertreter Jesu" gemeint ist?

Es geht ja niemals darum, Gott auf Erden zu vertreten, so dass wir IHN nicht mehr nötig hätten!
ER hat uns ja zugesagt "bei uns zu sein bis ans Ziel der Zeit" und ER ist auch wirksam in uns Menschen durch SEINEN Heiligen Geist.

"Stellvertreter Jesu" meint nur, dass der Papst als erster der Bischöfe das oberste Leitungsamt innehat. So ein grosses "Gebilde" wie die röm. kath. Kirche braucht halt eine Leitung, braucht Regeln und Vereinbarungen. Und dass die Einheit gewahrt bleibt, das gewährleistet das Amt des Papstes.(wobei ich durchaus zugebe, dass das auch manchmal zu sehr schwerfälligen Abläufen führt :) )

also.. kein Antichrist, falls Du damit wirklich Benedikt XVI gemeint haben solltest ;)

Liebe Grüsse
Mariette
Die Orthodoxe Kirche: Evangelisch, aber nicht protestantisch; orthodox, aber nicht jüdisch; katholisch, aber nicht römisch. Die ungeteilte Kirche. Sie hat den Glauben der Apostel geglaubt, gelehrt, bewahrt, verteidigt und ist dafür gestorben... seit dem Pfingsttag vor 2000 Jahren
Mariette M.
Wohnt hier
 
Beiträge: 2417
Registriert: Do 1. Sep 2005, 23:54

Re: Papst benedikt

Beitragvon Mariette M. » Mo 5. Sep 2005, 12:51

@ Lord Alm

... noch ein kleiner Wunsch an Dich und alle...

ich fänds ganz gut, wenn Du bsp schreiben würdest:
"von Lehren,die ich für falsch halte, muss ich mich distanzieren"... ok?

Grüsse
Mariette
Die Orthodoxe Kirche: Evangelisch, aber nicht protestantisch; orthodox, aber nicht jüdisch; katholisch, aber nicht römisch. Die ungeteilte Kirche. Sie hat den Glauben der Apostel geglaubt, gelehrt, bewahrt, verteidigt und ist dafür gestorben... seit dem Pfingsttag vor 2000 Jahren
Mariette M.
Wohnt hier
 
Beiträge: 2417
Registriert: Do 1. Sep 2005, 23:54

Re: Papst benedikt

Beitragvon LordAlm » Mo 5. Sep 2005, 12:54

Hallo green,

Ist es nicht so, dass sich der Papst hier auf Erden als den Stellvertreter Christi darstellt? Wenn dem so wäre, so würde sich der Papst über den Heiligen Geist hinweg setzen. Nennt er sich denn nicht "Vicarius Filii Dei"? Was auch seine Amtsbezeichnung ist. So steht es jedenfalls in seiner Krone der "Mitra". Übersetzt: "Stellvertreter des Sohnes Gottes".

Wortklauberei will ich nicht betreiben, nur von dir eine ehrliche Antwort.

Gottes Segen LA
Nichts (Böses) sehen, nichts (Böses) hören, nichts (Böses) reden.
Benutzeravatar
LordAlm
Senior-Moderator im Ruhestand
 
Beiträge: 4282
Registriert: Sa 27. Apr 2002, 22:01
Wohnort: Surselva

Re: Papst benedikt

Beitragvon green » Mo 5. Sep 2005, 13:02

Ist es nicht so, dass sich der Papst hier auf Erden als den Stellvertreter Christi darstellt? Wenn dem so wäre, so würde sich der Papst über den Heiligen Geist hinweg setzen. Nennt er sich denn nicht "Vicarius Filii Dei"? Was auch seine Amtsbezeichnung ist. So steht es jedenfalls in seiner Krone der "Mitra". Übersetzt: "Stellvertreter des Sohnes Gottes".
Da magst du Recht haben, ich verlier mich jetzt nicht in Spitzfindigkeiten. Es ging mir einzig und allein darum, dass ich es nicht richtig find, den Katholiken (oder dem Papst) die Etikette "Antichrist" anzukleben. Das war mein höflich formuliertes Anliegen ... naja, vielleicht hätte ich das Wort "überheblich" nicht verwenden sollen.

Original von LordAlm
Wortklauberei will ich nicht betreiben, nur von dir eine ehrliche Antwort.
Ehrlich gesagt, LordAlm - ich kann keine Frage finden ...
:] Gott ist immer grösser ... grösser als alles, was dir heute begegnet! :))
Benutzeravatar
green
Member
 
Beiträge: 312
Registriert: Mo 11. Mär 2002, 11:26
Wohnort: CH

Re: Papst benedikt

Beitragvon John-Paul » Mo 5. Sep 2005, 13:30

Original von LordAlm
Hallo green,

Ist es nicht so, dass sich der Papst hier auf Erden als den Stellvertreter Christi darstellt? Wenn dem so wäre, so würde sich der Papst über den Heiligen Geist hinweg setzen. Nennt er sich denn nicht "Vicarius Filii Dei"? Was auch seine Amtsbezeichnung ist. So steht es jedenfalls in seiner Krone der "Mitra". Übersetzt: "Stellvertreter des Sohnes Gottes".

Der offiziell verwendete Titel des Papstes ist "Vicarius Christi" - Vikar (Stellvertreter) Christi, der ja bekanntlich Gott und Mensch war.

Wenn wir die Bibel lesen, stellen wir fest, daß bereits Petrus das Amt der Stellvertretung des Menschen Jesus inne hatte, wie sich z.B. daran zeigt, daß er es war, der für Jesus und seine Gruppe die Tempelsteuer beglich (Mt 17,24).

Die völlig übertriebenen Versuche bestimmter Kreise, den Papst als "Stellvertreter Gottes" oder (ganz ernst gemeint) als "Vizegott" zu bezeichnen, übernahm das Erste Vatikanische Konzil 1870 dagegen nicht.

Gruß
JP
Benutzeravatar
John-Paul
Wohnt hier
 
Beiträge: 1476
Registriert: Do 10. Okt 2002, 13:38

Re: Papst benedikt

Beitragvon green » Mo 5. Sep 2005, 13:38

Und darum: Antichrist? :cry:

greenliche Grüsse

:] Gott ist immer grösser ... grösser als alles, was dir heute begegnet! :))
Benutzeravatar
green
Member
 
Beiträge: 312
Registriert: Mo 11. Mär 2002, 11:26
Wohnort: CH

Re: Papst benedikt

Beitragvon LordAlm » Mo 5. Sep 2005, 16:57

Original von green
Und darum: Antichrist? :cry:

greenliche Grüsse


An alle, die sich durch meine Fragen des Antichristen verletzt fühlen, möchte ich um Entschuldigung bitten. Ich möchte richtigstellen, ich habe diese Frage gestellt aber ich wollte das so nicht behaupten. Durch editieren würde der Zusammenhang nicht mehr stimmen, darum möchte ich das so regeln.

Gottes Segen LA
Nichts (Böses) sehen, nichts (Böses) hören, nichts (Böses) reden.
Benutzeravatar
LordAlm
Senior-Moderator im Ruhestand
 
Beiträge: 4282
Registriert: Sa 27. Apr 2002, 22:01
Wohnort: Surselva

Re: Papst benedikt

Beitragvon rejo » Mo 5. Sep 2005, 17:25

Original von John-Paul
Der offiziell verwendete Titel des Papstes ist "Vicarius Christi" - Vikar (Stellvertreter) Christi, der ja bekanntlich Gott und Mensch war.

Wenn wir die Bibel lesen, stellen wir fest, daß bereits Petrus das Amt der Stellvertretung des Menschen Jesus inne hatte, wie sich z.B. daran zeigt, daß er es war, der für Jesus und seine Gruppe die Tempelsteuer beglich (Mt 17,24).

Die völlig übertriebenen Versuche bestimmter Kreise, den Papst als "Stellvertreter Gottes" oder (ganz ernst gemeint) als "Vizegott" zu bezeichnen, übernahm das Erste Vatikanische Konzil 1870 dagegen nicht.

Gruß
JP


Hallo,

ob die Mitra gerade sitzt oder ein bisschen schief kann nicht die Wertigkeit des Menschen darunter ausmachen.
Entscheidend bei diesem Streit um den Titel des Papstes ist die alltägliche Realität: Wie das Papstum sich selbst in dieser Rolle verstanden hat und wie es diese Rolle ausgefüllt hat.
Da sieht es dann nicht mehr so gut aus. Da gibt es dann sehr viel Anmaßung, Überheblichkeit und Machtwahn. Da finden sich dann im Laufe der Geschichte die Untertützung des Feudalismus. Und im 19. und 20. Jahrhundert erzreaktionäre Reaktionen auf den Verlust der weltlichen Macht der RKK und des Papstums. Das ist leider ein sehr unschönes Bild, was das Papstum in diesem Zusammenhang geboten hat.
Leider gibt es auch heute noch Relikte dieser Anbetung weltlicher Macht. So kann eine Fürstentochter problemlos die Annullierung ihrer Ehe erreichen, der normale Christ aber nicht.
Wie kann es sein, dass der Papst mit so unterschiedlichem Mass misst rein aus standespolitischen Rücksichtnahmen? Oder hat eine Fürstentochter in den Augen des Papstes mehr Rechte als ein Fließbandarbeiter?

Gruß

Rejo
rejo
Wohnt hier
 
Beiträge: 3285
Registriert: Mo 26. Apr 2004, 20:24

Re: Papst benedikt

Beitragvon Silverrain » Mo 5. Sep 2005, 17:31

Codex Iuris Canonici - Codex des kanonischen Rechtes

Can. 113
Die Katholische Kirche und der Apostolische Stuhl haben aufgrund göttlicher Anordnung den Charakter einer moralischen Person.

Can. 331
Der Bischof der Kirche von Rom, in dem das vom Herrn einzig dem Petrus, dem ersten Apostel, übertragene und seinen Nachfolgern zu vermittelnde Amt fortdauert, ist Haupt des Bischofskollegium, Stellvertreter Christi und Hirte der Gesamtkirche hier auf Erden; deshalb verfügt er kraft seines Amtes in der Kirche über höchste, volle, unmittelbare und universale ordentliche Gewalt, die er immer frei ausüben kann.

Ca. 750
Kraft göttlichen und katholischen Glaubens ist all das zu glauben, was im geschriebenen oder im überlieferten Wort Gottes als dem einen der Kirche anvertrauten Glaubensgut enthalte nist und zugleich als von Gott geoffenbart vorgelegt wird, sei es vom feierlichen Lehramt der Kirche, sei es von ihrem ordentlichen und allgemeinen Lehramt; das wird ja auch durch das gemeinsame Festhalten der Gläubigen unter der Führung des heiligen Lehramtes offenkundig gemacht; daher sind alle gehalten, diesn Glaubenswahrheiten entgegenstehende Lehren jedweder Art zu meiden.

Fest anzunehmen und zu bewahren ist auch alles und jedes, was bezüglich der Glaubens- und Sittenlehre vom Lehramt der Kirche entgültig vorgelegt wird, nämlich was zur unversehrten Bewarung und zur getreuen Auslegung des Glaubensgutes erforderlich ist; deshalb widerspricht der Lehre der katholischen Kirche, wer solche endgültig zu haltende Lehren ablehnt.

Can. 1404
Der Papst kann von niemandem vor Gericht gezogen werden.
1. Timotheus 6,12
Benutzeravatar
Silverrain
Power Member
 
Beiträge: 848
Registriert: Sa 19. Mär 2005, 17:36

Re: Papst benedikt

Beitragvon Silverrain » Mo 5. Sep 2005, 17:57

Original von John-Paul
Der offiziell verwendete Titel des Papstes ist "Vicarius Christi" - Vikar (Stellvertreter) Christi, der ja bekanntlich Gott und Mensch war.

Wenn wir die Bibel lesen, stellen wir fest, daß bereits Petrus das Amt der Stellvertretung des Menschen Jesus inne hatte, wie sich z.B. daran zeigt, daß er es war, der für Jesus und seine Gruppe die Tempelsteuer beglich (Mt 17,24).

Die völlig übertriebenen Versuche bestimmter Kreise, den Papst als "Stellvertreter Gottes" oder (ganz ernst gemeint) als "Vizegott" zu bezeichnen, übernahm das Erste Vatikanische Konzil 1870 dagegen nicht.

Gruß
JP


Lieber JP

Gemäss der Katholischen Kirche soll Petrus der erste Papst gewesen sein.

Aus dem Galaterbrief können wir entnehmen, dass Paulus Petrus zurechtweisen musste:
__________________________________________________________

Galater 2, 11-14
Als aber Petrus nach Antiochia kam, widerstand ich ihm ins Angesicht, denn er war im Unrecht. Bevor nämlich etliche von Jakobus kamen, ass er mit den Heiden; als sie aber kamen, zog er sich zurück und sonderte sich ab, weil er die aus der Beschneidung fürchtete. Und auch die übrigen Juden hauchelten mit ihm, so dass selbst Barnabas von ihrer Hauchelei mit fortgerissen wurde. Als ich aber sah, dass sie nicht richtig wandelten nach der Wahrheit des Evangeliums, sprach ich zu Petrus vor allen: Wenn du der du ein Jude bist, heidnisch lebst und nicht jüdisch, was zwingst du die Heiden, jüdisch zu leben?
__________________________________________________________

Somit war der erste Papst auch theologisch nicht unfehlbar. Sicherlich erinnern sich alle an die Begebenheit, als Petrus Jesus 3 Mal verleugnet hat...

Wenn wir die Nachfolger Petri einwenig genauer unter die Lupe nehmen, fällt auf, dass etliche Päpste und Gegenpäste vor allem durch ihre Grausamkeiten in die Geschiche eingegangen sind. Sind oder waren das Stellvertreter Christi?

Was würden Jesus und Petrus wohl über all die kostbaren Schätze der Katholischen Kirche denken? Würden sie sich auch wie Könige aufführen, sich in kostbare Gewänder werfen und den unbeschreiblichen Ruhm geniessen? "Benedeto, Benedeto" - "Petrus, Petrus"?

Jesus Christus allein gebührt die Ehre!!!

JP, ich wünsche Dir Gottes reichen Segen und seine Führung!

Silverrain
1. Timotheus 6,12
Benutzeravatar
Silverrain
Power Member
 
Beiträge: 848
Registriert: Sa 19. Mär 2005, 17:36

Re: Papst benedikt

Beitragvon John-Paul » Di 6. Sep 2005, 20:23

Original von Silverrain
Lieber JP

Gemäss der Katholischen Kirche soll Petrus der erste Papst gewesen sein.

Aus dem Galaterbrief können wir entnehmen, dass Paulus Petrus zurechtweisen musste:
__________________________________________________________

Galater 2, 11-14
Als aber Petrus nach Antiochia kam, widerstand ich ihm ins Angesicht, denn er war im Unrecht. Bevor nämlich etliche von Jakobus kamen, ass er mit den Heiden; als sie aber kamen, zog er sich zurück und sonderte sich ab, weil er die aus der Beschneidung fürchtete. Und auch die übrigen Juden hauchelten mit ihm, so dass selbst Barnabas von ihrer Hauchelei mit fortgerissen wurde. Als ich aber sah, dass sie nicht richtig wandelten nach der Wahrheit des Evangeliums, sprach ich zu Petrus vor allen: Wenn du der du ein Jude bist, heidnisch lebst und nicht jüdisch, was zwingst du die Heiden, jüdisch zu leben?
__________________________________________________________

Somit war der erste Papst auch theologisch nicht unfehlbar. Sicherlich erinnern sich alle an die Begebenheit, als Petrus Jesus 3 Mal verleugnet hat...

Du zitierst den Galaterbrief so, als ob ein Katholik nichts von dieser Zurechtweisung des Petrus wüßte (wir Katholiken sollten für solche Hinweise dankbar sein, da wir ja nicht bibelfest sind, gell?).

Ist Dir schon mal aufgefallen, daß die Zurechtweisung des Petrus durch den Paulus seine Handlungen betraf, nicht aber Fragen des Glaubens und der Sitte? Nur für solche Fragen aber wird ein Papst als "unfehlbar" betrachtet (siehe Erstes Vatikanisches Konzil, 1870)?

Päpste sind Sünder - wie Du und ich. Warum sollten Petrus, der erste Papst, und erst recht die grausamen Päpste des Mittelalters, keine gewesen sein?

Original von Silverrain
Was würden Jesus und Petrus wohl über all die kostbaren Schätze der Katholischen Kirche denken?

Vielleicht, daß hier Menschen echte materielle Opfer gebracht haben, um gerade hierdurch ihre Liebe zu unserem himmlischen Vater und seinem göttlichen Sohn auszudrücken?

Original von Silverrain
Würden sie sich auch wie Könige aufführen, sich in kostbare Gewänder werfen

Ich erinnere mich, daß auch der Herr sich - so das biblische Zeugnis - mit kostbaren Ölen salben ließ. Geschah dies aus Eitelkeit - oder deshalb, weil Gott (und nur Er) solche Opfer wert ist?

Original von Silverrain
JP, ich wünsche Dir Gottes reichen Segen und seine Führung!

Ganz herzlichen Dank für Deine netten, brüderlichen Worte. Auch Dir wünsche ich von Herzen die Gnade und den Beistand unseres gemeinsamen Herrn und Erlösers Jesus Christus.

Original von Silverrain
Jesus Christus allein gebührt die Ehre!!!

Er sei gepriesen in alle Ewigkeit! Amen.

JP
Benutzeravatar
John-Paul
Wohnt hier
 
Beiträge: 1476
Registriert: Do 10. Okt 2002, 13:38

Re: Papst benedikt

Beitragvon popefan76 » Do 15. Sep 2005, 11:56

hallo überheblich bin ich nicht ...ich glaube an gott und tue auch gutes da ich eine ehrenamtliche Tätigkeit in der Altenseelsorge mache. dort betreut man nicht nur katholische Kranke und alte Menschen sondern aller Religionen dort ist es egal wer du bist wir hören zu.
Nur schätze ich die Arbeit sehr von unserem neuen papst und er ist normal geblieben er telefoniert heute noch mit seinem bruder fast täglich (hab einen guten Draht zu Bischof Gerhard Ludwig) ausserdem ist nicht jeder Katholik gleich konservativ es gibt auch die neue Generation der katholischen Priester die zwar nach dem Zölibat lebt aber jugendlicher ist.
Ich bin stolz Katholikin zu sein und würde nie meinen Glauben tauschen.
Und für mich ist unser Papst der Vermittler zwischen Gott und uns christen
AMEN
****Ich bin nur ein einfacher Arbeiter im Weinberg des Herrn*********
Benutzeravatar
popefan76
Newcomer
 
Beiträge: 13
Registriert: So 4. Sep 2005, 10:26
Wohnort: Innsbruck

Re: Papst benedikt

Beitragvon Domenicus » Fr 16. Sep 2005, 13:29

Original von popefan76
ausserdem ist nicht jeder Katholik gleich konservativ es gibt auch die neue Generation der katholischen Priester die zwar nach dem Zölibat lebt aber jugendlicher ist.


Konservativ muss nicht zwingend negativ heißen, was viele immer gleich meinen. Der Papst muss sogar konservativ sein, weil er die Verantwortung trägt den Glauben und die Tradition innerhalb der Kirche lebendig zu halten. Vor allem in heutigen Zeiten der Vermischungen und der Egalität ist ei´n konservativer Papst ein authentische Figur für das christliche Leben.
And shepards we shall be,
For thee my Lord for thee,
Power hath descended forth from thy hand,
Our feet may swifly carry out thy command,
So we shall flow a river forth to thee,
And teeming with souls shall it ever be,
IN NOMINE PATRIS ET FILII ET SPIRITUS SANCTI!
Domenicus
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 51
Registriert: Fr 16. Sep 2005, 11:50
Wohnort: Italien (lebe aber in Deutschland)

Re: Papst benedikt

Beitragvon Kybernet » Fr 16. Sep 2005, 19:02

Original von Domenicus
Original von popefan76
ausserdem ist nicht jeder Katholik gleich konservativ es gibt auch die neue Generation der katholischen Priester die zwar nach dem Zölibat lebt aber jugendlicher ist.


Konservativ muss nicht zwingend negativ heißen, was viele immer gleich meinen. Der Papst muss sogar konservativ sein, weil er die Verantwortung trägt den Glauben und die Tradition innerhalb der Kirche lebendig zu halten. Vor allem in heutigen Zeiten der Vermischungen und der Egalität ist ei´n konservativer Papst ein authentische Figur für das christliche Leben.




Und ein konservativer Papst müsste die Ökumene ablehen. In Folge gibt es für den Papst nur "entweder oder". Was willst Du also hier im Forum als Katholik vermitteln?
Kybernet
Abgemeldet
 
Beiträge: 112
Registriert: Mi 24. Aug 2005, 17:35

Nächste

Zurück zu Katholische Kirche

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast