Schluss mit falschen Vorurteilen gegen die katholische Kirche - 4.Teil

Diskussion und Fragen zur römisch-katholischen Kirche

Moderator: bigbird

Re: Schluss mit falschen Vorurteilen - 4.Teil: Frauen in der Kirche

Beitragvon Rotfüchslein » Di 15. Nov 2005, 02:17

Original von Mariette M.
Original von Rotfüchslein
Eben sie hatten früher nicht die Kenntnisse, wie wir heute!

Außerderm geht es hier weniger um Wortklaubereien sondern um den Sachverhalt das sie eben nicht über die Kenntnisse verfügt haben wie heute!



Also, mal abgesehen davon, dass die Menschen damals sehr wohl über Bildung UND Intelligenz verfügten...

ist der Schluss, dass mangelnde Kenntnisse zur "Erfindung von Gott" führen sollen nicht schlüssig.

"Aber es ist schlüssig das sie früher abergläubiger waren als sie es heute sind.
Was darauf schliessen lässt, (wie du bestimmt als Uni-Studi auch darauf gekommen bist) dass sie sich gerne mal was erfinden , z.b. Hexen (was auch wieder ausm Christentum kommt) und noch weiter zurück in der Geschichte brauchten Menschen eben jemanden oder besser etwas, um daran zu glauben und ihm die SChuld an allem zu Geben (Satan) und einen der natürlich das richtige tut, an den man sich klammert weil die Vorstellung an ihn und seine Fähigkeiten für den Menschen unerreichbar sind, fasziniert er sie!"


Und vielleicht könnte Dir auch zu denken geben, dass heute und in allen Zeiten durchaus gebildete Leute an Gott glauben und sogar :) Christen sind. (Ich hab beispielsweise einen Universitätsabschluss und das musst Du mir erst mal nachmachen ;) )

"Neee lass ma, ich brauch keine Uni um Kohle zu verdienen^^
Ich hab auch einen IQ von 149.49, aber ich bin mir im klaren dass nur ich allein etwas bewegen kann , denn wer sich auf andere verlässt, ist verlassen!"




Liebe Grüsse
Mariette


PS: Die Gebetschatrunde war recht lustig und interressant.
Entschuldigung an alle, ich war geblendet und in die irre geführt. Jetzt bin ich auf dem rechten Weg ins Licht. Dafür möchte ich euch danken! DANKE! :pray:
Rotfüchslein
Member
 
Beiträge: 137
Registriert: Mi 28. Sep 2005, 16:46

Re: Schluss mit falschen Vorurteilen - 4.Teil: Frauen in der Kirche

Beitragvon Seneca » Mi 16. Nov 2005, 10:09

Original von Rotfüchslein
Aber es ist schlüssig das sie früher abergläubiger waren als sie es heute sind.
Was darauf schliessen lässt, (wie du bestimmt als Uni-Studi auch darauf gekommen bist) dass sie sich gerne mal was erfinden , z.b. Hexen (was auch wieder ausm Christentum kommt) und noch weiter zurück in der Geschichte brauchten Menschen eben jemanden oder besser etwas, um daran zu glauben und ihm die SChuld an allem zu Geben (Satan) und einen der natürlich das richtige tut, an den man sich klammert weil die Vorstellung an ihn und seine Fähigkeiten für den Menschen unerreichbar sind, fasziniert er sie!"

Original von Rotfüchslein im Thread "Dämon"
Ich habe mal mit Freunden Gläser gerückt und da haben wir gefragt ob es ein Dämon in unserer NÄhe ist und da bewegte sich das Glas und schrieb JA, zuerst glaubte ich nicht ans gläserrücken als dann noch die frage kam wo er ist , wie er heißt und welchen richtigen namen er hat wurde es mir unheimlich, Ich war gemeint....mein "richtiger" Name soll sein Infernos (zu diesem Dämon später mehr) , "alles faule Tricks", hab ich noch gesagt und bin nach Hause gegangen.

Ein paar Monate später sind wir (meine Familie)nach Ägypthen gereist, dort habe ich mich auf eine Hellseherin eingelassen (jaja bitte keine Standpauke über das Verhalten in Ägypthen), sie das selbe gefragt wie zuvor beim Gläserrücken und sie sagte mir das gleiche......

Aber wie kann das sein?!

"Infernos: Dämon, Gestalt eines brennenden Golems , Soll um 1700 n.Chr. - 1900 n.Chr. für unzählige Stadtbrände und über 200000 Tode verantwortlich sein."


Und jetzt der Hammer:
Original von Rotfüchslein
Ich hab auch einen IQ von 149.49

Pinocchio !
Nicht weil etwas zu schwierig ist, wagen wir es nicht: weil wir es nicht wagen, ist es schwierig.
Benutzeravatar
Seneca
Power Member
 
Beiträge: 626
Registriert: Fr 27. Mai 2005, 22:14

Re: Schluss mit falschen Vorurteilen - 4.Teil: Frauen in der Kirche

Beitragvon Mariette M. » Mi 16. Nov 2005, 10:47

Original von Rotfüchslein

"Aber es ist schlüssig das sie früher abergläubiger waren als sie es heute sind.
Was darauf schliessen lässt, (wie du bestimmt als Uni-Studi auch darauf gekommen bist) dass sie sich gerne mal was erfinden , z.b. Hexen


oh... dass sich Menschen was erfinden, das kann schon sein...
dass sie früher abergläubischer wären als heute, das bezweifle ich, wenn ich an all die heilenden Steine, Kraftbäume und spagyrischen Essenzen.... etc denke. Du selbst hast ja auch ein schönes Beispiel gebracht, wie Seneca berichtet.
Ja, Menschen, die den wahren Gott nicht (er-)kennen, die brauchen solche Ersatzgötter :)

Ich hab auch einen IQ von 149.49, aber ich bin mir im klaren dass nur ich allein etwas bewegen kann , denn wer sich auf andere verlässt, ist verlassen!"


Echt.. nur149? :P *schnellsichwegduckt*

Ich würde es nicht so krass formulieren, aber es ist schon was dran. Wer sich auf Menschen verlässt, kann verlassen sein. Wer sich auf Gott verlässt, niemals!

hmmm... ich weiss nicht, ob das hier Platz hat...

Ich weiss, dass Gott IST, denn ich habe IHN erfahren!

Das ist mein Bekenntnis. Da wird mich nichts und niemand davon abbringen können. Ich war 43 Jahre, als es mir so unumstösslich klar wurde. Davor hab ich geglaubt, gezweifelt, Beweise gesucht und verworfen...
Naja, ein IQ von 150 ist nicht immer hilfreich, ...

(und komm mir jetzt bitte nicht damit, dass alte Leute halt anfangen, wie Kinder an Märchen zu glauben :)) )


Liebe Grüsse
Mariette

Die Orthodoxe Kirche: Evangelisch, aber nicht protestantisch; orthodox, aber nicht jüdisch; katholisch, aber nicht römisch. Die ungeteilte Kirche. Sie hat den Glauben der Apostel geglaubt, gelehrt, bewahrt, verteidigt und ist dafür gestorben... seit dem Pfingsttag vor 2000 Jahren
Mariette M.
Wohnt hier
 
Beiträge: 2417
Registriert: Do 1. Sep 2005, 23:54

Re: Schluss mit falschen Vorurteilen - 4.Teil: Frauen in der Kirche

Beitragvon doro » Mi 16. Nov 2005, 11:18

Hallo Rotfüchslein

Sorry, ich wollte nicht vom Thema ablenken (aber eigentlich bist du ja auch schon längst abgedriftet). Aber, wenn du natürlich etwas sagst, was man einfach falsch verstehen muss, dann kitzelts mich so unter den Fingern... Da muss ich es mitteilen. :D

Wegen dem IQ (hab ich doch glatt überlesen): Hast du da einen zuverlässigen, ausgewogenen Test gemacht?

lg, doro
Du wolltest als Mensch Gott sein, um zugrunde zu gehen; er hingegen wollte als Gott Mensch sein, um wiederzufinden, was verloren gegangen war.
Menschlicher Stolz hat dich in einer Weise niedergedrückt, dass nur noch göttliche Demut dich (wieder) aufrichten konnte.

(Augustinus, Predigt 188,3)
Benutzeravatar
doro
verstorbene Admin
 
Beiträge: 18422
Registriert: Fr 28. Jun 2002, 17:47
Wohnort: Kt. Tsüri

Re: Schluss mit falschen Vorurteilen - 4.Teil: Frauen in der Kirche

Beitragvon Rotfüchslein » Mi 16. Nov 2005, 14:32

Original von doro
Hallo Rotfüchslein

Sorry, ich wollte nicht vom Thema ablenken (aber eigentlich bist du ja auch schon längst abgedriftet). Aber, wenn du natürlich etwas sagst, was man einfach falsch verstehen muss, dann kitzelts mich so unter den Fingern... Da muss ich es mitteilen. :D

Wegen dem IQ (hab ich doch glatt überlesen): Hast du da einen zuverlässigen, ausgewogenen Test gemacht?

lg, doro


Jop bei einem Schulpsychologen.

Trotz einer falsch gelösten Aufgabe..

Gut BOT
Entschuldigung an alle, ich war geblendet und in die irre geführt. Jetzt bin ich auf dem rechten Weg ins Licht. Dafür möchte ich euch danken! DANKE! :pray:
Rotfüchslein
Member
 
Beiträge: 137
Registriert: Mi 28. Sep 2005, 16:46

Re: Schluss mit falschen Vorurteilen - 4.Teil: Frauen in der Kirche

Beitragvon Rotfüchslein » Mi 16. Nov 2005, 14:34

Original von Seneca
Original von Rotfüchslein
Aber es ist schlüssig das sie früher abergläubiger waren als sie es heute sind.
Was darauf schliessen lässt, (wie du bestimmt als Uni-Studi auch darauf gekommen bist) dass sie sich gerne mal was erfinden , z.b. Hexen (was auch wieder ausm Christentum kommt) und noch weiter zurück in der Geschichte brauchten Menschen eben jemanden oder besser etwas, um daran zu glauben und ihm die SChuld an allem zu Geben (Satan) und einen der natürlich das richtige tut, an den man sich klammert weil die Vorstellung an ihn und seine Fähigkeiten für den Menschen unerreichbar sind, fasziniert er sie!"

Original von Rotfüchslein im Thread "Dämon"
Ich habe mal mit Freunden Gläser gerückt und da haben wir gefragt ob es ein Dämon in unserer NÄhe ist und da bewegte sich das Glas und schrieb JA, zuerst glaubte ich nicht ans gläserrücken als dann noch die frage kam wo er ist , wie er heißt und welchen richtigen namen er hat wurde es mir unheimlich, Ich war gemeint....mein "richtiger" Name soll sein Infernos (zu diesem Dämon später mehr) , "alles faule Tricks", hab ich noch gesagt und bin nach Hause gegangen.

Ein paar Monate später sind wir (meine Familie)nach Ägypthen gereist, dort habe ich mich auf eine Hellseherin eingelassen (jaja bitte keine Standpauke über das Verhalten in Ägypthen), sie das selbe gefragt wie zuvor beim Gläserrücken und sie sagte mir das gleiche......

Aber wie kann das sein?!

"Infernos: Dämon, Gestalt eines brennenden Golems , Soll um 1700 n.Chr. - 1900 n.Chr. für unzählige Stadtbrände und über 200000 Tode verantwortlich sein."


Und jetzt der Hammer:
Original von Rotfüchslein
Ich hab auch einen IQ von 149.49

Pinocchio !


o.O??

Mal eine bescheidene Frage:

Was willst du damit ausdrücken?
Entschuldigung an alle, ich war geblendet und in die irre geführt. Jetzt bin ich auf dem rechten Weg ins Licht. Dafür möchte ich euch danken! DANKE! :pray:
Rotfüchslein
Member
 
Beiträge: 137
Registriert: Mi 28. Sep 2005, 16:46

Re: Schluss mit falschen Vorurteilen - 4.Teil: Frauen in der Kirche

Beitragvon SunFox » Mi 16. Nov 2005, 15:04

Original von Rotfüchslein
Original von Seneca
Original von Rotfüchslein
Aber es ist schlüssig das sie früher abergläubiger waren als sie es heute sind.
Was darauf schliessen lässt, (wie du bestimmt als Uni-Studi auch darauf gekommen bist) dass sie sich gerne mal was erfinden , z.b. Hexen (was auch wieder ausm Christentum kommt) und noch weiter zurück in der Geschichte brauchten Menschen eben jemanden oder besser etwas, um daran zu glauben und ihm die SChuld an allem zu Geben (Satan) und einen der natürlich das richtige tut, an den man sich klammert weil die Vorstellung an ihn und seine Fähigkeiten für den Menschen unerreichbar sind, fasziniert er sie!"

Original von Rotfüchslein im Thread "Dämon"
Ich habe mal mit Freunden Gläser gerückt und da haben wir gefragt ob es ein Dämon in unserer NÄhe ist und da bewegte sich das Glas und schrieb JA, zuerst glaubte ich nicht ans gläserrücken als dann noch die frage kam wo er ist , wie er heißt und welchen richtigen namen er hat wurde es mir unheimlich, Ich war gemeint....mein "richtiger" Name soll sein Infernos (zu diesem Dämon später mehr) , "alles faule Tricks", hab ich noch gesagt und bin nach Hause gegangen.

Ein paar Monate später sind wir (meine Familie)nach Ägypthen gereist, dort habe ich mich auf eine Hellseherin eingelassen (jaja bitte keine Standpauke über das Verhalten in Ägypthen), sie das selbe gefragt wie zuvor beim Gläserrücken und sie sagte mir das gleiche......

Aber wie kann das sein?!

"Infernos: Dämon, Gestalt eines brennenden Golems , Soll um 1700 n.Chr. - 1900 n.Chr. für unzählige Stadtbrände und über 200000 Tode verantwortlich sein."


Und jetzt der Hammer:
Original von Rotfüchslein
Ich hab auch einen IQ von 149.49

Pinocchio !


o.O??

Mal eine bescheidene Frage:

Was willst du damit ausdrücken?


Aber das mußt du doch kapieren!

Das gelingt ja sogar mir, und ich habe nur einen IQ von 149,48! Bild

Bild Also wen du nur Bild verstehst, dann jemand suchen der schlauer ist!Bild

Viele Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 23:31
Wohnort: Deutschland

Re: Schluss mit falschen Vorurteilen - 4.Teil: Frauen in der Kirche

Beitragvon Seneca » Mi 16. Nov 2005, 15:06

@ Rotfüchslein

Liebes Füchslein, du fragst mich bez. meines letzten Postings:
Original von Rotfüchslein
Was willst du damit ausdrücken?


Also, kurze zusammenfassung, und dann unten, was ich denke:


Original von Rotfüchslein
Aber es ist schlüssig das sie früher abergläubiger waren als sie es heute sind.
Was darauf schliessen lässt, dass sie sich gerne mal was erfinden , z.b. Hexen (...)Satan (....)


Original von Rotfüchslein im Thread "Dämon"
Ich habe mal mit Freunden Gläser gerückt (...)....mein "richtiger" Name soll sein Infernos (zu diesem Dämon später mehr) (....) Ein paar Monate später sind wir (meine Familie)nach Ägypthen gereist, dort habe ich mich auf eine Hellseherin eingelassen (...)


so, mir scheinen die aussagen ein bisschen widersprüchlich.

und entweder ist es so, dass du jemand veräppeln willst, oder sonst hast du ein bisschen unordnung in deinem kopf.

wenn du somit sagst:
Original von Rotfüchslein
Ich hab auch einen IQ von 149.49

denke ich:

- entweder hast du deinen QI erfunden
-oder du hast ein test für babys gemacht.

voilà.
Nicht weil etwas zu schwierig ist, wagen wir es nicht: weil wir es nicht wagen, ist es schwierig.
Benutzeravatar
Seneca
Power Member
 
Beiträge: 626
Registriert: Fr 27. Mai 2005, 22:14

Re: Schluss mit falschen Vorurteilen - 4.Teil: Frauen in der Kirche

Beitragvon SunFox » Mi 16. Nov 2005, 15:32

Ja, nicht jeder Fuchs ist schlau wie ein Fuchs!

Manchmal fehlt halt die Weisheit der Eulen!

Auch mir fehlt da etwas, denn ich kann nicht nachvollziehen, wie das ein Schulpsychologe so genau zwei Stellen nach dem Komma ausrechnen kann? Womöglich mit einem 2-Stundentest!

Aber mal im ernst, IQ´s sagen überhaupt nichts aus, denn diese werden in soviele verschiedene Gruppen aufgeschlüsselt, und es würde schon einige Tage dauern, um ein einigermaßen vernünftiges Gesamtbild zu bekommen!

Einer der einen vernünftigen IQ im Sozialverhalten hat, ist mir auf jeden Fall lieber, als wie einer der einen Einstein in Physik in die Tasche steckt!


Viele Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 23:31
Wohnort: Deutschland

Re: Schluss mit falschen Vorurteilen - 4.Teil: Frauen in der Kirche

Beitragvon Rotfüchslein » Mi 16. Nov 2005, 17:27

@ Seneca

Ich hab nicht gesagt das ich dran glaube, aber es ist mir UNBEGREIFLICH, wie diese eine Aussage von mehreren Personen in 2 verschiedenen Ländern zustande kommt.

Was daran ist widersprüchlich?!

Entschuldigung an alle, ich war geblendet und in die irre geführt. Jetzt bin ich auf dem rechten Weg ins Licht. Dafür möchte ich euch danken! DANKE! :pray:
Rotfüchslein
Member
 
Beiträge: 137
Registriert: Mi 28. Sep 2005, 16:46

Re: Schluss mit falschen Vorurteilen - 4.Teil: Frauen in der Kirche

Beitragvon doro » Mi 16. Nov 2005, 17:42

Naja, also: Du sagst, dass es dumm ist an Übernatürliches zu glauben.
So. Nun denkst du aber darüber nach, ob es so etwas nicht doch gibt. Warum tust du das, wenn es doch so schreeecklich verblödet ist?
(Man möge mir meine saloppe Art mich auszudrücken verzeihen. :D)

Das mit deinem IQ kann ich dir so recht auch nicht glauben. Sorry, falls ich dir Unrecht tue.
Aber vielleicht sagst du uns etwas über die Skala, mit der er festgelegt wurde? Denn wenn der Wert so für sich steht, sagt er nicht viel aus (auch wenn es eine Skala gibt, die (hierzulande) von den meisten benutzt wird - soweit ich weiss).

lg, doro
Du wolltest als Mensch Gott sein, um zugrunde zu gehen; er hingegen wollte als Gott Mensch sein, um wiederzufinden, was verloren gegangen war.
Menschlicher Stolz hat dich in einer Weise niedergedrückt, dass nur noch göttliche Demut dich (wieder) aufrichten konnte.

(Augustinus, Predigt 188,3)
Benutzeravatar
doro
verstorbene Admin
 
Beiträge: 18422
Registriert: Fr 28. Jun 2002, 17:47
Wohnort: Kt. Tsüri

Re: Schluss mit falschen Vorurteilen - 4.Teil: Frauen in der Kirche

Beitragvon Seneca » Mi 16. Nov 2005, 18:23

@ Rotfüchslein


Original von Rotfüchslein
@ Seneca

Ich hab nicht gesagt das ich dran glaube, aber es ist mir UNBEGREIFLICH, wie diese eine Aussage von mehreren Personen in 2 verschiedenen Ländern zustande kommt.

Was daran ist widersprüchlich?!


die liebe Doro hat die frage schon beantwortet.

Nicht weil etwas zu schwierig ist, wagen wir es nicht: weil wir es nicht wagen, ist es schwierig.
Benutzeravatar
Seneca
Power Member
 
Beiträge: 626
Registriert: Fr 27. Mai 2005, 22:14

Re: Schluss mit falschen Vorurteilen - 4.Teil: Frauen in der Kirche

Beitragvon Rotfüchslein » Do 17. Nov 2005, 01:28

"Der alte Gott, ganz "Geist," ganz Hohe[r]priester, ganz Vollkommenheit, lustwandelt in seinem Garten: nur dass er sich langweilt. Gegen die Langeweile kämpfen Götter selbst vergebens. Was tut er? Er erfindet den Menschen,—der Mensch ist unterhaltend ... Aber siehe da, auch der Mensch langweilt sich. Das Erbarmen Gottes mit der einzigen Not, die alle Paradiese an sich haben, kennt keine Grenzen: er schuf alsbald noch andre Tiere. Erster Fehlgriff Gottes: der Mensch fand die Tiere nicht unterhaltend,—er herrschte über sie, er wollte nicht einmal "Tier" sein.— Folglich schuf Gott das Weib. Und in der Tat, mit der Langenweile hatte es nun ein Ende,—aber auch mit anderem noch! Das Weib war der zweite Fehlgriff Gottes.— "Das Weib ist seinem Wesen nach Schlange, Heva"—das weiss jeder Priester; "vom Weib kommt jedes Unheil in der Welt"—das weiss ebenfalls jeder Priester. "Folglich kommt von ihm auch die Wissenschaft" ... Erst durch das Weib lernte der Mensch vom Baume der Erkenntnis kosten.— Was war geschehen? Den alten Gott ergriff eine Höllenangst. Der Mensch selbst war sein grösster Fehlgriff geworden, er hatte sich einen Rivalen geschaffen, die Wissenschaft macht gottgleich,—es ist mit Priestern und Göttern zu Ende, wenn der Mensch wissenschaftlich wird!— Moral: die Wissenschaft ist das Verbotene an sich,—sie allein ist verboten. Die Wissenschaft ist die erste Sünde, der Keim aller Sünde, die Erbsünde. Dies allein ist Moral.— "Du sollst nicht erkennen":—der Rest folgt daraus.— Die Höllenangst Gottes verhinderte ihn nicht, klug zu sein. Wie wehrt man sich gegen die Wissenschaft? das wurde für lange sein Hauptproblem. Antwort: fort mit dem Menschen aus dem Paradiese! Das Glück, der Müssiggang bringt auf Gedanken,—alle Gedanken sind schlechte Gedanken ... Der Mensch soll nicht denken.— Und der "Priester an sich" erfindet die Not, den Tod, die Lebensgefahr der Schwangerschaft, jede Art von Elend, Alter, Mühsal, die Krankheit vor allem,—lauter Mittel im Kampfe mit der Wissenschaft! Die Not erlaubt dem Menschen nicht, zu denken ... Und trotzdem! entsetzlich! Das Werk der Erkenntnis türmt sich auf, himmelstürmend, götter-andämmernd,—was tun!— Der alte Gott erfindet den Krieg, er trennt die Völker, er macht, dass die Menschen sich gegenseitig vernichten (—die Priester haben immer den Krieg nötig gehabt ...). Der Krieg—unter anderem ein grosser Störenfried der Wissenschaft!— Unglaublich! Die Erkenntnis, die Emanzipation vom Priester, nimmt selbst trotz Kriegen zu.— Und ein letzter Entschluss kommt dem alten Gotte: "der Mensch ward wissenschaftlich,—es hilft nichts, man muss ihn ersäufen!" ..."

Amen :D

Entschuldigung an alle, ich war geblendet und in die irre geführt. Jetzt bin ich auf dem rechten Weg ins Licht. Dafür möchte ich euch danken! DANKE! :pray:
Rotfüchslein
Member
 
Beiträge: 137
Registriert: Mi 28. Sep 2005, 16:46

Re: Schluss mit falschen Vorurteilen - 4.Teil: Frauen in der Kirche

Beitragvon doro » Do 17. Nov 2005, 01:38

:roll:
Blödsinn! (Ich hoffe, das weisst du auch.)

Von wem ist der Text? Sollte man angeben. Wäre fairer. Wegen geistigen Eigentums und so (wobei, ob da sehr viel Geist drinsteckt... :D).

lg, doro

Ps: Keine Zeit für ganze Sätze, muss schon lange schlafen. :D
Du wolltest als Mensch Gott sein, um zugrunde zu gehen; er hingegen wollte als Gott Mensch sein, um wiederzufinden, was verloren gegangen war.
Menschlicher Stolz hat dich in einer Weise niedergedrückt, dass nur noch göttliche Demut dich (wieder) aufrichten konnte.

(Augustinus, Predigt 188,3)
Benutzeravatar
doro
verstorbene Admin
 
Beiträge: 18422
Registriert: Fr 28. Jun 2002, 17:47
Wohnort: Kt. Tsüri

Re: Schluss mit falschen Vorurteilen - 4.Teil: Frauen in der Kirche

Beitragvon Seneca » Do 17. Nov 2005, 08:43

Original von Rotfüchslein
"Der alte Gott, ganz "Geist," ganz Hohe[r]priester, ganz Vollkommenheit, lustwandelt in seinem Garten: nur dass er sich langweilt. Gegen die Langeweile kämpfen Götter selbst vergebens. Was tut er? Er erfindet den Menschen,—der Mensch ist unterhaltend ... Aber siehe da, auch der Mensch langweilt sich.

also erfindet Gott für den menschen das Rotfüchslein!!!!!!!!!!!

das füchslein ist zwar nicht so intelligent wie der mensch.

immerhin, als man es in der schule zum psychologen geschickt hat, hat dieser ihr ein IQ von 149,49 "gemessen". seitdem traut sich das füchslein mehr und hat weniger schlafstörungen.

das füchslein macht ganz lustige dinge, denkt sich komische sachen aus und schreibt sie in ein forum rein.

alle freuen sich, weil es für einmal nicht so ernste sachen sind.

Nicht weil etwas zu schwierig ist, wagen wir es nicht: weil wir es nicht wagen, ist es schwierig.
Benutzeravatar
Seneca
Power Member
 
Beiträge: 626
Registriert: Fr 27. Mai 2005, 22:14

@Seneca und Rotfüchslein

Beitragvon Mariette M. » Do 17. Nov 2005, 14:00

Original von Seneca

... also erfindet Gott für den menschen das Rotfüchslein!!!!!!!!!!!

das füchslein ist zwar nicht so intelligent wie der mensch.

immerhin, als man es in der schule zum psychologen geschickt hat, hat dieser ihr ein IQ von 149,49 "gemessen". seitdem traut sich das füchslein mehr und hat weniger schlafstörungen.

das füchslein macht ganz lustige dinge, denkt sich komische sachen aus und schreibt sie in ein forum rein.

alle freuen sich, weil es für einmal nicht so ernste sachen sind.




Och, Seneca, bist Du denn überhaupt sicher, dass das Füchslein sich das selbst ausgedacht hat?

Falls aber der Text wirklich aus Deiner Feder stammt.. muss ich sagen...

Du hast Witz, Rotfüchslein, eine spitze Feder, Talent zur Satire.. den Text zu lesen, macht echt Spass und ich bin geneigt, Dir Deinen hohen IQ zu glauben - wenn auch ich mich über die Kommastellen wunderte.. :)

Aber es wird Dir auch nichts nützen, Füchslein, Dich letztlich der Realität "Gott" stellen zu müssen... ;) wie gesagt, hat mich mein IQ auch nicht davor bewahrt...

naja.. und TUST Du es nicht bereits... indem Du Dich so vehement gegen den Glauben wehrst?

Mariette

Die Orthodoxe Kirche: Evangelisch, aber nicht protestantisch; orthodox, aber nicht jüdisch; katholisch, aber nicht römisch. Die ungeteilte Kirche. Sie hat den Glauben der Apostel geglaubt, gelehrt, bewahrt, verteidigt und ist dafür gestorben... seit dem Pfingsttag vor 2000 Jahren
Mariette M.
Wohnt hier
 
Beiträge: 2417
Registriert: Do 1. Sep 2005, 23:54

Re: @Seneca und Rotfüchslein

Beitragvon Seneca » Do 17. Nov 2005, 14:36

Original von Mariette M.

Och, Seneca, bist Du denn überhaupt sicher, dass das Füchslein sich das selbst ausgedacht hat?
Nein... :)
Nicht weil etwas zu schwierig ist, wagen wir es nicht: weil wir es nicht wagen, ist es schwierig.
Benutzeravatar
Seneca
Power Member
 
Beiträge: 626
Registriert: Fr 27. Mai 2005, 22:14

Re: @Seneca und Rotfüchslein

Beitragvon Rotfüchslein » Do 17. Nov 2005, 19:12

oh ja stimmt :D

^^ die Quelle vergessen :))


Friedrich Nietzsche "Der Anti-Christ"

http://www.geocities.com/thenietzschechannel/antig.htm


Lol habs echt vergessen.

Entschuldigung an alle, ich war geblendet und in die irre geführt. Jetzt bin ich auf dem rechten Weg ins Licht. Dafür möchte ich euch danken! DANKE! :pray:
Rotfüchslein
Member
 
Beiträge: 137
Registriert: Mi 28. Sep 2005, 16:46

Re: Schluss mit falschen Vorurteilen - 4.Teil: Frauen in der Kirche

Beitragvon Rotfüchslein » Do 17. Nov 2005, 19:15

Original von Seneca
Original von Rotfüchslein
"Der alte Gott, ganz "Geist," ganz Hohe[r]priester, ganz Vollkommenheit, lustwandelt in seinem Garten: nur dass er sich langweilt. Gegen die Langeweile kämpfen Götter selbst vergebens. Was tut er? Er erfindet den Menschen,—der Mensch ist unterhaltend ... Aber siehe da, auch der Mensch langweilt sich.

also erfindet Gott für den menschen das Rotfüchslein!!!!!!!!!!!

das füchslein ist zwar nicht so intelligent wie der mensch.

immerhin, als man es in der schule zum psychologen geschickt hat, hat dieser ihr ein IQ von 149,49 "gemessen". seitdem traut sich das füchslein mehr und hat weniger schlafstörungen.

das füchslein macht ganz lustige dinge, denkt sich komische sachen aus und schreibt sie in ein forum rein.

alle freuen sich, weil es für einmal nicht so ernste sachen sind.




Was genau soll das werden, Diskriminierung?!!

Pass auf was du sagst!
Entschuldigung an alle, ich war geblendet und in die irre geführt. Jetzt bin ich auf dem rechten Weg ins Licht. Dafür möchte ich euch danken! DANKE! :pray:
Rotfüchslein
Member
 
Beiträge: 137
Registriert: Mi 28. Sep 2005, 16:46

Re: Schluss mit falschen Vorurteilen - 4.Teil: Frauen in der Kirche

Beitragvon Seneca » Do 17. Nov 2005, 20:00

Original von Rotfüchslein

Was genau soll das werden, Diskriminierung?!!

Pass auf was du sagst!
Keine Diskriminierung. Mir gefallen aber text-klauer nicht so...
Nicht weil etwas zu schwierig ist, wagen wir es nicht: weil wir es nicht wagen, ist es schwierig.
Benutzeravatar
Seneca
Power Member
 
Beiträge: 626
Registriert: Fr 27. Mai 2005, 22:14

Re: Schluss mit falschen Vorurteilen - 4.Teil: Frauen in der Kirche

Beitragvon Rotfüchslein » Do 17. Nov 2005, 20:03

Entschuldigung aber das kann man auch sagen.Außerdem hast du dich nich aufs Textklauen bezogen, sondern auf meine Persönlichkeit.

Jeder darf mal was vergessen, das ist menschlich....
Entschuldigung an alle, ich war geblendet und in die irre geführt. Jetzt bin ich auf dem rechten Weg ins Licht. Dafür möchte ich euch danken! DANKE! :pray:
Rotfüchslein
Member
 
Beiträge: 137
Registriert: Mi 28. Sep 2005, 16:46

Re: Schluss mit falschen Vorurteilen - 4.Teil: Frauen in der Kirche

Beitragvon Seneca » Do 17. Nov 2005, 20:19

Original von Rotfüchslein
Entschuldigung aber das kann man auch sagen.Außerdem hast du dich nich aufs Textklauen bezogen, sondern auf meine Persönlichkeit.

Jeder darf mal was vergessen, das ist menschlich....
Macht doch nichts. Ich habe einfach den text so umgestaltet, bis er mir gefallen hat :) nichts für ungutes!
Nicht weil etwas zu schwierig ist, wagen wir es nicht: weil wir es nicht wagen, ist es schwierig.
Benutzeravatar
Seneca
Power Member
 
Beiträge: 626
Registriert: Fr 27. Mai 2005, 22:14

Re: Schluss mit falschen Vorurteilen - 4.Teil: Frauen in der Kirche

Beitragvon Rotfüchslein » Do 17. Nov 2005, 20:38

Original von Seneca
Original von Rotfüchslein
Entschuldigung aber das kann man auch sagen.Außerdem hast du dich nich aufs Textklauen bezogen, sondern auf meine Persönlichkeit.

Jeder darf mal was vergessen, das ist menschlich....
Macht doch nichts. Ich habe einfach den text so umgestaltet, bis er mir gefallen hat :) nichts für ungutes!


Das macht schon was, ich empfinde das als Angriff auf meine Persönlichkeit.

Entschuldigung an alle, ich war geblendet und in die irre geführt. Jetzt bin ich auf dem rechten Weg ins Licht. Dafür möchte ich euch danken! DANKE! :pray:
Rotfüchslein
Member
 
Beiträge: 137
Registriert: Mi 28. Sep 2005, 16:46

Re: Schluss mit falschen Vorurteilen - 4.Teil: Frauen in der Kirche

Beitragvon Enggi » So 27. Nov 2005, 20:55

Jetzt nur ja nicht beleidigte Leberwurst spielen, das passt nicht zum vorher gesagten!
Unser Geist geht nicht weiter als wir unseren Körper bringen. Oswald Chambers

·•·•·•· Enggi schreibt jetzt als Gnu weiter ·•·•·•·
Benutzeravatar
Enggi
My home is my castle
 
Beiträge: 11111
Registriert: Fr 6. Feb 2004, 21:16
Wohnort: 11. Rang der Vielschreiber*innen und Vielschreiber*aussen

Re: @Seneca und Rotfüchslein

Beitragvon Mariette M. » So 27. Nov 2005, 22:23

Original von Rotfüchslein
oh ja stimmt :D

^^ die Quelle vergessen :))


Friedrich Nietzsche "Der Anti-Christ"




Die Geschichte kam mir doch irgendwie bekannt vor ;)

Mariette
Die Orthodoxe Kirche: Evangelisch, aber nicht protestantisch; orthodox, aber nicht jüdisch; katholisch, aber nicht römisch. Die ungeteilte Kirche. Sie hat den Glauben der Apostel geglaubt, gelehrt, bewahrt, verteidigt und ist dafür gestorben... seit dem Pfingsttag vor 2000 Jahren
Mariette M.
Wohnt hier
 
Beiträge: 2417
Registriert: Do 1. Sep 2005, 23:54

Re: Schluss mit falschen Vorurteilen - 4.Teil: Frauen in der Kirche

Beitragvon Rotfüchslein » Fr 2. Dez 2005, 14:04

Original von Enggi
Jetzt nur ja nicht beleidigte Leberwurst spielen, das passt nicht zum vorher gesagten!


Was hat das bitte mit beleidigt sein zu tun?!!

:warn: Nicht diskriminierend werden :warn:
Entschuldigung an alle, ich war geblendet und in die irre geführt. Jetzt bin ich auf dem rechten Weg ins Licht. Dafür möchte ich euch danken! DANKE! :pray:
Rotfüchslein
Member
 
Beiträge: 137
Registriert: Mi 28. Sep 2005, 16:46

Re: Schluss mit falschen Vorurteilen - 4.Teil: Frauen in der Kirche

Beitragvon Enggi » So 4. Dez 2005, 16:04

Original von Rotfüchslein
Original von Enggi
Jetzt nur ja nicht beleidigte Leberwurst spielen, das passt nicht zum vorher gesagten!
Was hat das bitte mit beleidigt sein zu tun?!!
Dass du die Aussagen des Spaghettimonsters Seneca als persönlichen Angriff nimmst:
Das macht schon was, ich empfinde das als Angriff auf meine Persönlichkeit.
:warn: Nicht diskriminierend werden :warn:
Diskriminieren scheint ein Lieblingsbegriff von Rotfüchslein zu sein. Bist du auch eine von der Kirche diskriminierte Frau? :D
Unser Geist geht nicht weiter als wir unseren Körper bringen. Oswald Chambers

·•·•·•· Enggi schreibt jetzt als Gnu weiter ·•·•·•·
Benutzeravatar
Enggi
My home is my castle
 
Beiträge: 11111
Registriert: Fr 6. Feb 2004, 21:16
Wohnort: 11. Rang der Vielschreiber*innen und Vielschreiber*aussen

Re: Schluss mit falschen Vorurteilen - 4.Teil: Frauen in der Kirche

Beitragvon Rotfüchslein » Mo 5. Dez 2005, 20:01

1. Ich bin ein männliches Individuum
2. Es ist nicht mein Lieblingswort
3. mein Lieblingswort is Desoxyribonukleinsäure
4. für dich die Kurzform DNS
5. Hast du nen Problem mit mir?!!
6. Ja ich seh die Äußerungen als Angriff
7. Denkst du, du fühlst dich mit Wortklauberein besser?


OMFG :D :))
Entschuldigung an alle, ich war geblendet und in die irre geführt. Jetzt bin ich auf dem rechten Weg ins Licht. Dafür möchte ich euch danken! DANKE! :pray:
Rotfüchslein
Member
 
Beiträge: 137
Registriert: Mi 28. Sep 2005, 16:46

Vorherige

Zurück zu Katholische Kirche

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron