Seite 1 von 2

Sprüche und kurze Gedanken

BeitragVerfasst: Mi 4. Apr 2012, 17:06
von Schoham
Es genügt Vielen
Wenige zu lieben

Stockanker

BeitragVerfasst: Do 5. Apr 2012, 11:12
von Schoham
Jesus
Christus Seine Worte
sind dir
Sicherheit
dass Du
trotz
Sturm
und
Wellen
gang
ewiglich verankert bleibst

Re: Die Liebe zu allen Menschen

BeitragVerfasst: Fr 6. Apr 2012, 18:27
von NEM
Schoham hat geschrieben:Es genügt Vielen
Wenige zu lieben

Da lieber Schoham muss ich Dir leider recht geben. :cry:

Dennoch es steht geschrieben:
Mk 12,31 Das zweite ist dies: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!" Größer als diese ist kein anderes Gebot.

und wiederum:
Mt 24,12 und weil die Gesetzlosigkeit überhandnimmt, wird die Liebe der meisten erkalten;

Leider lieben sich viele Menschen selbst nicht, wie können sie dann andere Menschen lieben :?:

lg NEM

Re: Die Liebe zu allen Menschen

BeitragVerfasst: Fr 6. Apr 2012, 22:09
von templarii
Darum müssen wir erstmal wieder lernen uns selbst zu lieben: Unsere Geschichte (im Guten wie im Schlechten), unsere Kultur, unser Wesen und alles zusammen.

Aber wir leben in einer Geschichtsvergssenen, oberflächlichen fast drogensüchtigen Zeit.

templarii

Tagnacht

BeitragVerfasst: Sa 1. Dez 2012, 20:37
von Schoham
Er
schenkt Sich
den
Seinen

Still
danken
sie es
Ihm

Laut feiert sich die Welt - indem sie sich beschenkt

Zum Menschen hin

BeitragVerfasst: Di 4. Dez 2012, 11:30
von Schoham
Würfe
der Natur
sind wir alle hier

Alle auf dem Weg

Viele
auf dem breiten zum verloren sein

Wenige
zum Menschen
hin

Von Anfang an gehört

BeitragVerfasst: Di 11. Dez 2012, 15:25
von Schoham
Stehe
zur Wahrheit
die Gott durch Sein Wort offenbart hat
aus ihr
wachsen
Geschwister
in Liebe
zu Ihm hin
zu Christus
dem Haupte
zusammen

Sprüche und kurze Gedanken

BeitragVerfasst: Sa 22. Dez 2012, 21:33
von Schoham
...hält Gottes Gebote

Bei Seinen Geboten
geht's um Beziehung

Beziehung zu Gott
zu unserem Nächsten

Darum zerbricht
durch Neid und durch Lügen
durch Bruch in der Ehe
und Eltern nicht ehren
Geschaffnes verehren
anstelle vom Schöpfer

jede Beziehung

Sprüche und kurze Gedanken

BeitragVerfasst: Do 27. Dez 2012, 18:17
von Schoham
Seid stille

lasst ab
hört auf
macht Frieden

Erkennt

Jesus Christus
in eurem Herzen
wohnend

Schöpferische Wasservielfalt

BeitragVerfasst: Mo 21. Jan 2013, 12:10
von Schoham
Tau Reif Graupel
Nebel Regen Schnee und Hagel

Quellen Bäche Flüsse
Teiche Seen und das Meer

Mut im weh

BeitragVerfasst: Sa 26. Jan 2013, 21:28
von Schoham
Mut
braucht sie
die Seele

Mut
um das Weh
zu sehen
zu fühlen
zu ertragen

Mut
es frei zu lassen
damit es kann
verwehen

Welche Liebe lebe ich?

BeitragVerfasst: Mi 27. Feb 2013, 12:12
von Schoham
Die Liebe ist das Grösste
die Liebe sie ist Gott
und weil die Liebe Ewig ist
hört Liebe niemals auf

Von Liebe wird geredet
geschrieben und gepredigt
so viel für Liebe angesehen
dass keine Liebe ist

So schnell ist es zu Ende
das liebeähnliche Produkt
ein Seelisches entzünden
und nicht des Geistes Oel

Der wahre Vater

BeitragVerfasst: Fr 15. Mär 2013, 21:09
von Schoham
Ueber Nacht haben Medien zum Weltstar ihn gemacht


Aus
Gottes Reich
kam der helle Morgenstern
verachtet
von
der
Welt

Wie viel mehr bist Du

BeitragVerfasst: Sa 15. Jun 2013, 21:33
von Schoham
Christus
ich liebe Dich
was ich wahrnehme
zeugt von Deiner Schöpferkraft
Einzigherrlichwunderbar
ist Dein Name
Ewiglich

Mich ihm offenbaren...

BeitragVerfasst: Di 30. Jul 2013, 21:17
von Schoham
Das Leben
ist Geschenk
Wunder
ohne End
Wo Sehnsucht nach vollkommenem
dem gutem und dem wahren
im Herzen ist erwacht
da
offenbart
es sich
als
Liebe
Freude
Friede

Heilig und gerecht

BeitragVerfasst: Do 8. Aug 2013, 21:57
von Schoham
Rechtes denken
erneuert den Sinn
wandelt uns um
in Gottes Bild

nach Eph. 4,23

Christusart

BeitragVerfasst: Mo 23. Sep 2013, 10:41
von Schoham
Wenige Menschen sind es
die sich lieber verwunden lassen
als auf ihr Recht zu pochen
ihre Möglichkeiten auszuleben
ihre Macht spielen zu lassen

Der Eine

BeitragVerfasst: Fr 11. Okt 2013, 20:56
von Schoham
Jahweh
der sich erweisende
sich offenbarende im Namen Jahschua
der bedeutet

Jahweh
ist
Rettung

uns bekannt
unter dem Namen
dem einzigen
darin der Mensch
selig wird

Jesus Christus

Der volle Tag

BeitragVerfasst: Mo 14. Okt 2013, 11:00
von Schoham
Denn der HERR wird dein ewiges Licht sein
(Jes. 60,20)

Der Tag hat 24 Stunden
die Sonne scheint
im Himmel immer

Nacht wird nur genannt
was von der Sonne
abgewandt

Tag und Nacht
gibt's auf der Erde
weil die Welt
das Dunkle kennt

Doch am Ende unserer Zeit
kennt der Mensch nur noch den Tag
weil die wahre Sonne dann
ungehindert scheinen kann

Beziehung

BeitragVerfasst: Di 26. Nov 2013, 11:39
von Schoham
Sehe
ich einen Fehler von mir ein
eine gute Eigenschaft von Dir
sind wir uns näher als zuvor

Der wahrhaft Treue

BeitragVerfasst: Di 10. Dez 2013, 16:39
von Schoham
Gott sei Dank
kann Gott nicht alles

Lügen kann er nicht
weil Er nicht nur Liebe
auch die Wahrheit ist

Treu heisst er
das schenkt uns Glauben
dass Er niemals
treulos ist

Seine Verheissung

BeitragVerfasst: So 22. Dez 2013, 14:26
von Schoham
Unser Bestimmungsziel
Jesus Christus
ist uns entgegengekommen
Seinen Geist
haben wir angenommen
Gemeinsam
laufen wir
auf dem Lebensweg
nach Hause
mit Ihm

Maria wusstest Du?

BeitragVerfasst: So 22. Dez 2013, 16:54
von Johelia
Maria wusstest Du?

Maria wusstest Du, dass Dein Söhnlein eines Tages auf Wasser wandeln wird?
Maria wusstest Du, dass Dein Söhnlein unsere Söhne und Töchter retten wird?
Wusstest Du, dass Dein Söhnlein gekommen ist, um uns zu erneuern?
Dieses Kind, das du gebären wirst, Dich bald erretten wird.

Maria wusstest Du, dass Dein Söhnlein einem Blinden das Augenlicht zurückgeben wird?
Maria wusstest Du, dass Dein Söhnlein einen Sturm mit seiner blossen Hand beruhigen wird?
Wusstest Du, dass Dein Söhnlein dort wandelte wo Engel spazieren?
Und wenn Du Dein kleines Kind küsst, dass Du das Gesicht Gottes küsst?

Die Blinden werden sehen, die Tauben hören und die Toten werden auferstehen.
Die Lahmen werden springen, die Stummen sprechen, das Loblied auf das Lamm.

Maria wusstest Du, dass Dein Söhnlein Herr der ganzen Schöpfung ist?
Maria wusstest Du, dass Dein Söhnlein eines Tages Herr wird über alle Nationen?
Wusstest Du, dass Dein Söhnlein des Himmels vollkommenes Lamm ist?
Das schlafende Kind, das Du gerade hältst, ist der große "ICH BIN".

Wesentlich

BeitragVerfasst: Do 9. Okt 2014, 16:04
von Schoham
Oft weiss ich nicht mehr
was wir geredet haben

irgendjemand und ich

doch wie ich mich fühlte
vergesse ich nicht

Re: Wesentlich

BeitragVerfasst: Do 16. Okt 2014, 10:58
von pody2743
Schoham hat geschrieben:Oft weiss ich nicht mehr
was wir geredet haben

irgendjemand und ich

doch wie ich mich fühlte
vergesse ich nicht


Ganz wie Robby in den Regeln in "Gedichte/Weisheiten/Zitate" sagte, keine ausführlichen Diskussionen.
Daher nur die Frage:
Ist, was du gemeint hast mit "oft weiss ich nicht mehr was wir geredet haben" zum einen Demenz (...) und zum anderen ein nicht daran denken und daher "vergessen" (dem Sinn "kein Thema") + nicht darüber nachdenken und ein evlt. mit anderen darüber sprechen, weil der andere nicht versteht "keine Diskussion!", wobei Gefühle (je nach Situation) eine Rolle spielen, für den einen, weil das Problem bleibt (in dem Fall) durch "keine Diskussion" und für den anderen weil er "vergessen" hat?
Ein Ja, nein oder jein wäre bzw. nicht wirklich, wäre cool als Antwort. Sonst muss ich evlt. darauf eningehen, weil ich dann was sagen möchte (z.B. wenn du was sagst, was ich aus deiner Sicht gemeint hätte (je nach dem x mal) und du nicht wissen kannst (z.B. weil vermutet zu haben, etc.) und was ich daher sagen wollte und daher korrigieren möchte, denn sonst bliebe nur deins sehen, weil keine Disksussion weil sonst Abriss wegen Regel hier (...) (aber nur "wenn" denn sowas gibt es!!)).

Sicher: PUNKT und bin jetzt weg!!!

Re: Sprüche und kurze Gedanken

BeitragVerfasst: Di 14. Apr 2015, 17:38
von Segler
Vater, ich verstehe dich nicht, aber ich vertraue dir!

Re: Sprüche und kurze Gedanken

BeitragVerfasst: Di 14. Apr 2015, 17:48
von Segler
Ich bin nicht Gottes Ratgeber gewesen. Ich bin sein Kind!

Re: Sprüche und kurze Gedanken

BeitragVerfasst: Mi 15. Apr 2015, 17:04
von Segler
Es war kurz nach dem Sündenfall. Da gab Gott dem Adam eine doppelte Zusage: Im Schweiße deines Angesichts sollst du dein Brot verdienen...
Mit meinen Worten: Du darfst schwitzen bei deiner Arbeit, aber du sollst davon auch satt werden.

Willy

Re: Sprüche und kurze Gedanken

BeitragVerfasst: Di 6. Okt 2015, 20:05
von Schoham
Stelle ich mir vor
ich
wäre dieser
Eine
der flüchten muss
vor grauen und Tod
so empfinde ich anders
als wenn ich Zahlen sehe
und meine Bequemlichkeit
b e d r o h t

Re: Sprüche und kurze Gedanken

BeitragVerfasst: Sa 10. Okt 2015, 23:29
von Johelia
Ganz aktuell

Die Schweizers sagen:

Där gschider git nah, der Esel blibt stah!! ;)

Re: Sprüche und kurze Gedanken

BeitragVerfasst: Di 13. Okt 2015, 07:34
von firebird
Ja und noch etwas gegen die Alltagshektik:

"Wir sind an der Arbeit, nicht auf der Flucht"

Nüüt für unguet
Firebird

Re: Sprüche und kurze Gedanken

BeitragVerfasst: Sa 31. Okt 2015, 09:26
von lionne
"Beten schafft Raum für die Stimme Gottes, die dir sagt, dass du der Geliebte bist. Wenn du nicht betest, rennst du herum und bettelst um Bestätigung. Und dann bist du nicht frei."
von Henri Nouwen


Wenn ein Mensch mit Gott 'redet', dann betet er. Das ist eigentlich schon alles. Dabei ist es völlig egal, wie viele Worte gesprochen werden.

Jeder kann Gott so ansprechen, wie ihm 'der Schnabel gewachsen ist'. Du brauchst für das Gebet keinen besonderen Wortschatz oder wichtige Begriffe und Satzwendungen zu erlernen. Mit Gott darfst du in jeder Situation so reden, wie es dir gerade auf dem Herzen liegt – fröhlich, verzweifelt, traurig, wütend, glücklich … Rede mit Ihm einfach so, wie du mit deinem Freund oder deiner Familie redest.

Schönes Wochenende,
lionne :jump:

Vergeben

BeitragVerfasst: So 22. Nov 2015, 11:58
von Schoham
Christus Jesus hat
v e r g e b e n
Heiland der gesamten Welt

Ist Er unser aller Leben
können wir allen
v e r g e b e n

Das ist eine harte Rede
für die die nicht
v e r g e b e n

Christus in uns

BeitragVerfasst: Mo 23. Nov 2015, 11:31
von Schoham
In
Christus sein
bedeutet
alle Bereiche des eigenen Lebens
von seinem
Geist
durchdrungen
leben

einer achte den andern höher...

BeitragVerfasst: Mo 23. Nov 2015, 18:06
von Schoham
Trau deinem Bruder zu
das er genau wie Du
nur das zu andern spricht
was er als seine Pflicht
erkannt als wahr und richtig

Dagegen und Dafür

BeitragVerfasst: Di 24. Nov 2015, 11:05
von Schoham
Das gute am vergeben
ist eben
dass man sich gut
dabei fühlt

Nichts hat man
gegen
Alles hat man
für
Jedermann

Re: Sprüche und kurze Gedanken

BeitragVerfasst: Mi 25. Nov 2015, 13:18
von SunFox
Wer ist weise und verständig unter euch?
Er zeige aus dem guten Wandel seine Werke in Sanftmut der Weisheit!

***

Wenn ihr aber bittere Eifersucht und Eigennutz in eurem Herzen habt,
so rühmt euch nicht und lügt nicht gegen die Wahrheit!
Dies ist nicht die Weisheit, die von oben herabkommt, sondern eine irdische, sinnliche, teuflische.
Denn wo Eifersucht und Eigennutz ist, da ist Zerrüttung und jede schlechte Tat.

***

Die Weisheit von oben aber ist erstens rein,
sodann friedvoll, milde, folgsam, voller Barmherzigkeit und guter Früchte, unparteiisch, ungeheuchelt.
Die Frucht der Gerechtigkeit aber wird in Frieden denen gesät, die Frieden stiften.

Wahrheit verletzt

BeitragVerfasst: Do 10. Dez 2015, 17:06
von Schoham
Wahrheit verletzt
bis nur noch Liebe
lebt



Lüge
prallt an der Rüstung
ab

Ungekeimter Same

BeitragVerfasst: Do 17. Dez 2015, 11:10
von Schoham
Gute Worte
ohne Hörer
die sie leben
gehen am Leben
daneben

Inmir

BeitragVerfasst: Mi 23. Dez 2015, 20:28
von Schoham
Lange Zeit suchte ich mich

fand mich in andern

und auch in Büchern

nicht

An falschen Orten

suchte ich

floh oft

anstatt zu finden

Da gab ich meine Suche auf

Es wurde still und stiller

Da fand ich mich

in mir