Seite 16 von 19

Re: Sprüche zum Nachdenken

BeitragVerfasst: Sa 12. Sep 2015, 10:03
von Bernhard
Mit Gott fang an, mit Gott hör auf, das ist der schönste Lebenslauf.

Re: Sprüche zum Nachdenken

BeitragVerfasst: Do 17. Sep 2015, 22:17
von lionne
Des Nächsten Leid zu lindern hilft einem, das eigene zu vergessen.

Abraham Lincoln
amerikanischer Politiker;
16. Präsident der USA
* 12.02.1809, † 15.04.1865

Re: Sprüche zum Nachdenken

BeitragVerfasst: Do 24. Sep 2015, 15:31
von lionne
«Wer für alles offen ist, ist nicht ganz dicht.»

LG lionne

Re: Sprüche zum Nachdenken

BeitragVerfasst: Sa 26. Sep 2015, 21:11
von lionne
Man kann den Armen nicht helfen, indem man die Reichen vernichtet.
Abraham Lincoln, 16. Präsident der Vereinigten Staaten

LG lionne

Re: Sprüche zum Nachdenken

BeitragVerfasst: Do 1. Okt 2015, 15:29
von lionne
In Anlehnung/Abänderung des berühmten Spruchs von Albert Einstein
("Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.")

>>> "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Bösartigkeit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." :( :mrgreen:
LG lionne

Re: Sprüche zum Nachdenken

BeitragVerfasst: Fr 2. Okt 2015, 08:24
von lionne
Wenn dir das Leben Zitronen gibt, mach Limonade draus. :oops: :mrgreen: 8-)
LG lionne

Re: Sprüche zum Nachdenken

BeitragVerfasst: So 18. Okt 2015, 20:42
von lionne
"Gott hat uns nicht dazu geschaffen, dass wir durchs Leben gehen und verzweifelt versuchen, Fehler zu vermeiden."

von John Ortberg

Re: Sprüche zum Nachdenken

BeitragVerfasst: Mo 19. Okt 2015, 18:15
von lionne
„Für den Triumph des Bösen reicht es, wenn die Guten nichts tun!“

Edmund Burke

Re: Sprüche zum Nachdenken

BeitragVerfasst: Sa 24. Okt 2015, 11:31
von lionne
"Schau weg von deinem Glauben, schau auf Ihn, den Anfänger und Vollender deines Glaubens. Er gibt dir das volle Mass des Glaubens, das du heute brauchst."
von Corrie ten Boom


Ich danke Dir, Herr, für diesen Spruch heute, den ich voll beherzigen und in Anspruch nehmen will! Ich danke Dir, dass Du mir alles gibst was ich brauche und in dem Mass wie ich es brauche.
:praise:
LG lionne

Re: Sprüche zum Nachdenken

BeitragVerfasst: Di 27. Okt 2015, 23:54
von lionne
Gott hilft uns nicht
immer am Leiden
vorbei,
aber er hilft uns
hindurch.
(von Johann Albrecht Bengel)

Re: Sprüche zum Nachdenken

BeitragVerfasst: Fr 30. Okt 2015, 17:05
von lionne
Es gibt eine Grenze, wo Zurückhaltung aufhört, eine Tugend zu sein.

Edmund Burke

(1729 - 1797), irisch-englischer Staatsmann und romantischer Denker

Re: Sprüche zum Nachdenken

BeitragVerfasst: Fr 6. Nov 2015, 00:47
von lionne
Mitleid ist eine schwache Tugend, die nichts an
der Ursache des Leids verändert.

© Raymond Walden

(*1945), Kosmopolit, Pazifist und Autor

Re: Sprüche zum Nachdenken

BeitragVerfasst: Do 12. Nov 2015, 12:35
von lionne
Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.
(Albert Einstein)

LG lionne

Re: Sprüche zum Nachdenken

BeitragVerfasst: So 15. Nov 2015, 13:49
von Thelonious
Zum heutigen Volkstrauertag (Feiertag in Deutschland zum Gedanken an die Kriegstoten und Opfer der Gewaltherrschaft aller Nationen) :

Wenn ein jüngerer Mann, etwa von dreiundzwanzig Jahren, an einer verlassenen Straßenecke am Boden liegt, stöhnend, weil er mit einem tödlichen Gas ringt, das eine Fliegerbombe in der Stadt verbreitet hat, er keucht, die Augen sind aus ihren Höhlen getreten, im Munde verspürt er einen widerwärtigen Geschmack, und in seinen Lungen sticht es, es ist, wie wenn er unter Wasser atmen sollte –: dann wird dieser junge Mensch mit einem verzweifelten Blick an den Häusern hinauf, zum Himmel empor, fragen:
»Warum –?«
Weil, junger Mann, zum Beispiel in einem Buchladen einmal eine sanfte grüne Lampe gebrannt hat. Sie bestrahlte, junger Mann, lauter Kriegsbücher, die man dort ausgestellt hatte; sie waren vom ersten Gehilfen fein um die sanft brennende Lampe herumdrapiert worden, und die Buchhandlung hatte für dieses ebenso geschmackvolle wie patriotische Schaufenster den ersten Preis bekommen.
Weil, junger Mann, deine Eltern und deine Großeltern auch nicht den leisesten Versuch gemacht haben, aus diesem Kriegsdreck und aus dem Nationalwahn herauszukommen. Sie hatten sich damit begnügt – bitte, stirb noch nicht, ich möchte dir das noch schnell erklären, zu helfen ist dir ohnehin nicht mehr – sie hatten sich damit begnügt, bestenfalls einen allgemeinen, gemäßigten Protest gegen den Krieg loszulassen; niemals aber gegen den, den ihr sogenanntes Vaterland geführt hat, grade führt, führen wird. Man hatte sie auf der Schule und in der Kirche, und, was noch wichtiger war, in den Kinos, auf den Universitäten und durch die Presse national vergiftet, so vergiftet, wie du heute liegst: hoffnungslos. Sie sahen nichts mehr. Sie glaubten ehrlich an diese stumpfsinnige Religion der Vaterländer, und sie wußten entweder gar nicht, wie ihr eignes Land aufrüstete: geheim oder offen, je nach den Umständen; oder aber sie wußten es, und dann fanden sies sehr schön. Sehr schön fanden sie das. Deswegen liegst du, junger Mann.
Was röchelst du da –? »Mutter?« – Ah, nicht doch. Deine Mutter war erst Weib und dann Mutter, und weil sie Weib war, liebte sie den Krieger und den Staatsmörder und die Fahnen und die Musik und den schlanken, ranken Leutnant. Schrei nicht so laut; das war so. Und weil sie ihn liebte, haßte sie alle die, die ihr die Freude an ihrer Lust verderben wollten. Und weil sie das liebte, und weil es keinen öffentlichen Erfolg ohne Frauen gibt, so beeilten sich die liberalen Zeitungsleute, die viel zu feige waren, auch nur ihren Portier zu ohrfeigen, so beeilten sie sich, sage ich dir, den Krieg zu lobpreisen, halb zu verteidigen und jenen den Mund und die Druckerschwärze zu verbieten, die den Krieg ein entehrendes Gemetzel nennen wollten; und weil deine Mutter den Krieg liebte, von dem sie nur die Fahnen kannte, so fand sich eine ganze Industrie, ihr gefällig zu sein, und viele Buchmacher waren auch dabei. Nein, nicht die von der Rennbahn; die von der Literatur. Und Verleger verlegten das. Und Buchhändler verkauften das.
Und einer hatte eben diese sanft brennende Lampe aufgebaut, sein Schaufenster war so hübsch dekoriert; da standen die Bücher, die das Lob des Tötens verkündeten, die Hymne des Mordes, die Psalmen der Gasgranaten. Deshalb, junger Mann.
Eh du die letzte Zuckung tust, junger Mann: Man hat ja noch niemals versucht, den Krieg ernsthaft zu bekämpfen. Man hat ja noch niemals alle Schulen und alle Kirchen, alle Kinos und alle Zeitungen für die Propaganda des Krieges gesperrt. Man weiß also gar nicht, wie eine Generation aussähe, die in der Luft eines gesunden und kampfesfreudigen, aber kriegablehnenden Pazifismus aufgewachsen ist. Das weiß man nicht. Man kennt nur staatlich verhetzte Jugend. Du bist ihre Frucht; du bist einer von ihnen – so, wie dein fliegender Mörder einer von ihnen gewesen ist.
Darf ich deinen Kopf weicher betten? Oh, du bist schon tot. Ruhe in Frieden. Es ist der einzige, den sie dir gelassen haben.

"Die brennende Lampe" von Kaspar Hauser alias Kurt Tucholsky, 1931

Re: Sprüche zum Nachdenken

BeitragVerfasst: Mo 30. Nov 2015, 21:38
von lionne
Baue keine Treppe von guten Werken, um den Himmel zu erreichen. Der Himmel ist weit weg von guten Leuten und nur einen Schritt weg von einem Sünder.
Corrie ten Boom

Re: Sprüche zum Nachdenken

BeitragVerfasst: Di 1. Dez 2015, 17:10
von lionne
Alle Menschen sind klug, die einen vorher, die anderen nachher; nur wenn es drauf ankommt, ist jeder dumm.

Aus Arabien

Re: Sprüche zum Nachdenken

BeitragVerfasst: Mi 2. Dez 2015, 07:15
von SunFox
Augustinus von Hippo: "Wir müssen unseren Nächsten lieben, entweder weil er gut ist oder damit er gut werde."

Re: Sprüche zum Nachdenken

BeitragVerfasst: Do 3. Dez 2015, 06:48
von SunFox
Thomas Fuller (englischer Prediger): "Wer anderen nicht verzeihen kann, zerstört die Brücke, über die er selbst gehen muß. Jeder Mensch braucht Vergebung."

Re: Sprüche zum Nachdenken

BeitragVerfasst: Sa 19. Dez 2015, 18:42
von lionne
Es gibt Leute, die gut zahlen, die schlecht zahlen, Leute, die prompt zahlen, die nie zahlen, Leute, die schleppend zahlen, die bar zahlen, abzahlen, draufzahlen, heimzahlen - nur Leute, die gern zahlen, die gibt es nicht.
(Georg Christoph Lichtenberg)

...ich bin mir da nicht so sicher!! :) ;) :mrgreen:

LG lionne

Re: Sprüche zum Nachdenken

BeitragVerfasst: Di 29. Dez 2015, 19:29
von lionne
Der größte Narr kann mehr fragen, als der Weiseste beantworten kann.

Georg Christoph Lichtenberg
(1742 - 1799)

Re: Sprüche zum Nachdenken

BeitragVerfasst: Di 29. Dez 2015, 20:51
von Thelonious
Apropos Georg Christoph Lichtenberg.

Ich weiss nicht, ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber es muss anders werden, wenn es besser werden soll


Einer meiner Lieblingssprüche!

VG
Thelo

Re: Sprüche zum Nachdenken

BeitragVerfasst: Mi 30. Dez 2015, 01:49
von SunFox
Ich weiss nicht, ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber es muss anders werden, wenn es besser werden soll


Dazu paßt Römer 12,2 lieber Thelo:

Und stellt euch nicht dieser Welt gleich, sondern ändert euch durch Erneuerung eures Sinnes, damit ihr prüfen könnt, was Gottes Wille ist, nämlich das Gute und Wohlgefällige und Vollkommene.

Liebe Grüße von SunFox

Re: Sprüche zum Nachdenken

BeitragVerfasst: Do 31. Dez 2015, 16:57
von lionne
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin der Antifaschismus.

(Berühmtes Zitat von Ignazio Silone - Schriftsteller und Sozialist)

LG lionne

Re: Sprüche zum Nachdenken

BeitragVerfasst: Fr 15. Jan 2016, 17:50
von lionne
Lieber einmal richtig unanständig als immer so penetrant anständig.


© Manfred Hinrich
(1926 - 2015), Dr. phil., deutscher Philosoph, Philologe, Lehrer, Journalist, Kinderliederautor, Aphoristiker und Schriftsteller



LG lionne

Re: Sprüche zum Nachdenken

BeitragVerfasst: Fr 15. Jan 2016, 19:29
von Orpheus
Jesus sprach:

Werdet Vorübergehende.

Re: Sprüche zum Nachdenken

BeitragVerfasst: Fr 15. Jan 2016, 19:36
von lionne
Orpheus hat geschrieben:Jesus sprach:

Werdet Vorübergehende.



Hier noch die Quelle: http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-43063131.html

Musst zuerst Tante Google fragen, denn ein solches Jesus-Wort war mir nicht bekannt!

Gruss lionne

Re: Sprüche zum Nachdenken

BeitragVerfasst: Fr 15. Jan 2016, 20:10
von Orpheus
Danke, lionne, für die Quellenangabe.
Gruss
Orpheus

Re: Sprüche zum Nachdenken

BeitragVerfasst: Di 19. Jan 2016, 20:56
von lionne
Die Frage ist falsch gestellt, wenn wir nach dem Sinn des Lebens fragen. Das Leben ist es, das Fragen stellt.
© Viktor Frankl


Freiheit droht in Willkür auszuarten, sofern sie nicht in Verantwortlichkeit gelebt wird.
© Viktor Frankl


(1905 - 1997), Dr. med. et Dr. phil., österreichischer Neurologe und Psychiater, Professor für Logotherapie an der Universität San Diego


LG lionne

Re: Sprüche zum Nachdenken

BeitragVerfasst: Mi 20. Jan 2016, 23:17
von Orpheus
Die blosse Beobachtung eines geistig/seelischen Prozesses beeinflusst diesen auch schon.

Werte können wir nicht lehren,Werte müssen wir leben.

Auch von Viktor Frankl, aus "Logotherapie in der Beratungspraxis".

Liebe Grüsse
Orpheus

Re: Sprüche zum Nachdenken

BeitragVerfasst: Mi 2. Mär 2016, 22:47
von lionne
Sucht: Zuerst hat man Drogen wegen seiner Probleme,
dann hat man Probleme wegen seiner Drogen.

Man soll nicht glauben, etwas machen zu müssen,
sondern man soll etwas machen, woran man glaubt.



© Prof. Dr. med. Gerhard Uhlenbruck
(*1929), deutscher Immunbiologe und Aphoristiker

Re: Sprüche zum Nachdenken

BeitragVerfasst: Fr 18. Mär 2016, 23:02
von lionne
Die Botschaft hör ich wohl, allein mir fehlt der Glaube.

Johann Wolfgang von Goethe
(1749 - 1832), deutscher Dichter der Klassik, Naturwissenschaftler und Staatsmann

Re: Sprüche zum Nachdenken

BeitragVerfasst: Fr 18. Mär 2016, 23:08
von Thelonious
lionne hat geschrieben:Die Botschaft hör ich wohl, allein mir fehlt der Glaube.

Johann Wolfgang von Goethe
(1749 - 1832), deutscher Dichter der Klassik, Naturwissenschaftler und Staatsmann


Armer Johann Wolfgang, arme Nichtglaubende.

Re: Sprüche zum Nachdenken

BeitragVerfasst: So 3. Apr 2016, 10:06
von lionne
"Die Familie ist ein Hafen in einer herzlosen Welt." - Christopher Lasch

Re: Sprüche zum Nachdenken

BeitragVerfasst: So 17. Apr 2016, 17:51
von lionne
Bewirte deinen Freund zwei Tage lang, am dritten Tag drücke ihm eine Hacke in die Hand.

Aus Afrika



:applause: :D
LG lionne

Re: Sprüche zum Nachdenken

BeitragVerfasst: So 17. Apr 2016, 21:24
von Johelia
Wenn jemand zu dir sagt er sei hungrig,
gib ihm keinen Fisch sondern lehre ihn Fischen.


Sprichwort aus Japan.

Re: Sprüche zum Nachdenken

BeitragVerfasst: Di 19. Apr 2016, 10:13
von SunFox
Matthäus 25,42.45: "Denn ich bin hungrig gewesen und ihr habt mir nicht zu essen gegeben. Ich bin durstig gewesen und ihr habt mir nicht zu trinken gegeben. Dann wird er ihnen antworten und sagen: Wahrlich, ich sage euch: Was ihr nicht getan habt einem von diesen Geringsten, das habt ihr mir auch nicht getan."

Re: Sprüche zum Nachdenken

BeitragVerfasst: Di 19. Apr 2016, 22:27
von Johelia

Spr 15,21 Narrheit ist dem Unverständigen Freude, aber ein verständiger Mann geht den geraden Weg.

Re: Sprüche zum Nachdenken

BeitragVerfasst: Mi 20. Apr 2016, 06:05
von lionne
Der Heuchler ist für die Religion noch gefährlicher, als der Ungläubige.


Das Prinzip der Demokratie ist die Gleichheit: soweit sie möglich, weil die Natur selbst durch Geschlecht, Alter und Talente immer neue Verschiedenheiten hervortreibt.


Wilhelm Roscher
(1817 - 1894), deutscher Nationalökonom, königlich sächsischer Hofrat und Professor

Re: Sprüche zum Nachdenken

BeitragVerfasst: Di 7. Jun 2016, 09:30
von lionne
Sprüche zum Nachenken: Hier mal ein paar Sprüche vom 'Grossmaul' Muhammad Ali, die (vielleicht) nicht alle kennen: dauert halt mal 3,5 Minuten (bei Interesse), sich diese, seine 'Sprüche' anzuhören, die aber definitiv zum Denken anregen. ;)

Link editiert

LG lionne

Re: Sprüche zum Nachdenken

BeitragVerfasst: Di 7. Jun 2016, 10:05
von firebird
Liebe Lionne,

Mir erscheint die Webseite auf die Du verlinkt hast zweifelhaft. Deshalb habe ich die Verlinkung editiert. Tatsächlich gibt es dort Inhalte mit denen ich übereinstimme. Zweifelhaft erscheint mir jedoch der destruktive aufhetzende Ton.

Firebird