40 Tage Gebet und Fasten 2012

Diskussion über Newsmeldungen, Leserbriefe

Moderator: kingschild

40 Tage Gebet und Fasten 2012

Beitragvon bigbird » Mi 14. Mär 2012, 17:45

"Die ihren Gott kennen, werden sich als stark erweisen" (Daniel 11,32b).

Unter diesem Wort steht das diesjährige 40Tage-Fasten und -Beten vom 28. Februar bis zum 8. April. http://www.fastengebet.ch/fileadmin/Downloads/40_Tage_Gebet_und_Fasten_2012.pdf. Der Aufruf zum Fasten und Beten kommt von Campus für Christus, der Aktion Gebet für unser Land und der Schweizerischen Evangelischen Allianz. Mit einem Gebetskalender werden die Betenden durch diese Zeit geführt.
Ziele des Aufrufs sind: persönliche Heiligung, Erneuerung und
ein geistliches Erwachen in unserem Land.

Hier besteht die Gelegenheit für Austausch und Ermutigung.

bigbird, Admin
Menschliche Weisheit führt in eine Spaltung -
göttliche Weisheit führt ans Kreuz.

J.S.
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45470
Registriert: Do 7. Mär 2002, 08:25
Wohnort: Raum Bern

Re: 40 Tage Gebet und Fasten 2012

Beitragvon sugi » Do 15. Mär 2012, 06:13

Hallo!!
Ich habe mir noch nie tiefere Gedanken darüber gemacht!!
Und ich weiss auch heute noch nicht, was ich davon halten soll..! Ich habe keine Ahnung.....

Wovon ich mich sträube..wenn ich etwas aus mir heraus machen würde!

Hat man bei der Fastenzeit mehr Hoffnung auf Heilung? Das kann ich nicht glauben!
Vertraue auf den Herrn mit deinem ganzen Herzen
und stütze dich nicht auf deinen Verstand!
Auf all deinen Wegen erkenne nur ihn,
dann ebnet er selbst deine Pfade!

Spr.3,5-6
Benutzeravatar
sugi
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7018
Registriert: Sa 18. Aug 2007, 21:08

Re: 40 Tage Gebet und Fasten 2012

Beitragvon sugi » Do 15. Mär 2012, 06:15

Mir kommt dabei Esther durch den Kopf!! Als ihr Onkel fastete.....sich mit Asche bedeckte!!
Vertraue auf den Herrn mit deinem ganzen Herzen
und stütze dich nicht auf deinen Verstand!
Auf all deinen Wegen erkenne nur ihn,
dann ebnet er selbst deine Pfade!

Spr.3,5-6
Benutzeravatar
sugi
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7018
Registriert: Sa 18. Aug 2007, 21:08

Re: 40 Tage Gebet und Fasten 2012

Beitragvon worshipikus » Do 15. Mär 2012, 10:49

Für mich stimmt die Reihenfolge Beten an erster und Fasten an zweiter Stelle. Fasten gewissermassen als "Geschmacksverstärker" fürs Beten. Dazu ist für mich der Gebetskalender (s.o.) mit dem Thema des Profeten Daniel und sein Dienst vor dem Babylonischen König Nebukadnezzar, der übrigens auch ein Seher von Gottes Botschaften ist, ein guter Input. Spannend finde ich, dass Gott zu Beginn des Danielbuches die Botschaften zwar König Nebi gibt, die Aufschlüsselung kommt aber nicht von dessen Weisen und Zauberern, sondern von Daniel, "in dem der Geist der heiligen Götter ist". War dies wohl darum, weil Daniel seinen Gott immer wieder im Gebet suchte?
Das Volk derer, die ihren Gott kennen, wird stark bleiben und entsprechend handeln.
Benutzeravatar
worshipikus
Newcomer
 
Beiträge: 22
Registriert: So 11. Mär 2012, 22:01
Wohnort: Levitencamp

Re: 40 Tage Gebet und Fasten 2012

Beitragvon worshipikus » Do 15. Mär 2012, 20:05

sugi hat geschrieben:Wovon ich mich sträube..wenn ich etwas aus mir heraus machen würde!
Hat man bei der Fastenzeit mehr Hoffnung auf Heilung? Das kann ich nicht glauben!


Hallo sugi, da hast du aber die Sache total auf den Punkt gebracht - zumindest habe ich diese Frage herausgehört: Kann ich etwas aus mir heraus machen (eben z.B. fasten), dass ich mehr Hoffnung auf Heilung habe? Dies glaube ich tatsächlich auch nicht.

Was könnte Jesus dann gemeint haben, wenn er mehr als einmal zu Menschen gesagt hat: "Dein Glaube hat dich geheilt"? Diese Frage bewegt mich schon einige Zeit.

Lg worshipikus
Das Volk derer, die ihren Gott kennen, wird stark bleiben und entsprechend handeln.
Benutzeravatar
worshipikus
Newcomer
 
Beiträge: 22
Registriert: So 11. Mär 2012, 22:01
Wohnort: Levitencamp

Re: 40 Tage Gebet und Fasten 2012

Beitragvon sugi » Fr 16. Mär 2012, 13:13

Hi worshipikus!

worshipikus hat geschrieben:Was könnte Jesus dann gemeint haben, wenn er mehr als einmal zu Menschen gesagt hat: "Dein Glaube hat dich geheilt"? Diese Frage bewegt mich schon einige Zeit.

Der Glaube..hmm, der Glaube hört ja nie auf.. Unabhängig vom Fasten :)
Das geht vllt mehr darum, dass eine hoffende glaubt dass sie geheilt werden kann/könnte!! So Gott will.

Also, es soll jetzt niemand das falsch verstehen, meine wegem Fasten :D

Der Geist weht wo Er will.......................
Vertraue auf den Herrn mit deinem ganzen Herzen
und stütze dich nicht auf deinen Verstand!
Auf all deinen Wegen erkenne nur ihn,
dann ebnet er selbst deine Pfade!

Spr.3,5-6
Benutzeravatar
sugi
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7018
Registriert: Sa 18. Aug 2007, 21:08

Re: 40 Tage Gebet und Fasten 2012

Beitragvon worshipikus » Di 20. Mär 2012, 19:30

Einige Gedanken zum Fasten:

    Jesus hat seinen Jüngern sehr klare Weisungen gegeben, siehe Bergpredigt, Missionsbefehl, Betet ..., Wachet ... usw. Nach meiner Wahrnehmung ist Fasten nicht dabei.
    Jesuss sagt aber, dass seine Jünger fasten werden, "wenn der Bräutigam von ihnen weggerissen sein wird"
    Bei der Heilung des wassersüchtigen Knaben sagt Jesus in Mk 9,29: Diese Art lässt sich nicht anders austreiben als durch Gebet. Bei Matt 17,20 wird auf einen Nachtrag in späteren Handschriften hingewiesen: Diese Art aber fährt nicht aus, es sei denn durch Gebet und Fasten.

So sehe ich denn Fasten nicht als eine Königsdisziplin für sich wie Gebet, Lobpreis usw. sondern eine uns von Gott gegebene, freiwillige Möglichkeit der Verstärkung, damit uns die Verheissungen Gottes, die auf dem Gebet, auf dem Lobpreis, auf dem Glauben beispielsweise für Heilung usw. noch in stärkerem Mass zuteil werden können.

Lg worshipikus :praise:
Das Volk derer, die ihren Gott kennen, wird stark bleiben und entsprechend handeln.
Benutzeravatar
worshipikus
Newcomer
 
Beiträge: 22
Registriert: So 11. Mär 2012, 22:01
Wohnort: Levitencamp

Re: 40 Tage Gebet und Fasten 2012

Beitragvon Gnu » Mi 21. Mär 2012, 10:46

Ich habe mir soeben vorgenommen, dieses Jahr nicht der Vorgabe gemäss zu fasten, sondern zwischen Auferstehung und Pfingsten. Dies hat den Vorteil, dass es 50 Tage sind und dass danach die Badesaison anfängt, auf die hin man normalerweise den Winterspeck los sein will. :]
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 10626
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: 40 Tage Gebet und Fasten 2012

Beitragvon sugi » Do 22. Mär 2012, 18:26

Hahaha Gnu..ja ja aus Eigennutz..schon gut :mrgreen: :mrgreen:
Vertraue auf den Herrn mit deinem ganzen Herzen
und stütze dich nicht auf deinen Verstand!
Auf all deinen Wegen erkenne nur ihn,
dann ebnet er selbst deine Pfade!

Spr.3,5-6
Benutzeravatar
sugi
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7018
Registriert: Sa 18. Aug 2007, 21:08

Re: 40 Tage Gebet und Fasten 2012

Beitragvon worshipikus » Do 22. Mär 2012, 21:42

Gnu hat geschrieben:... und dass danach die Badesaison anfängt, auf die hin man normalerweise den Winterspeck los sein will. :]


na ja, Gnu, bei all meinen ernsthaften Gedanken zum Fasten muss ich zugeben, dass ich gelegentlich auch auf die Waage steige um herauszufinden, ob ich in dieser Zeit nicht nur geistlich zulege sondern auch die Gnade habe, fleischlich etwas abzulegen. Aber 50 Tage - alle Achtung vor deinem Vorsatz - ich finde, 40 Tage sind für mich genug ;)

LieGrü worshipikus
Das Volk derer, die ihren Gott kennen, wird stark bleiben und entsprechend handeln.
Benutzeravatar
worshipikus
Newcomer
 
Beiträge: 22
Registriert: So 11. Mär 2012, 22:01
Wohnort: Levitencamp

Re: 40 Tage Gebet und Fasten 2012

Beitragvon lionne » Mo 26. Mär 2012, 22:38

sugi hat geschrieben:Hat man bei der Fastenzeit mehr Hoffnung auf Heilung? Das kann ich nicht glauben!

Musst Du auch nicht! Gott lässt sich nicht manipulieren, wir können Gott nicht durch Fasten (oder andere 'Werken') dazu bewegen, uns etwas zu geben (Heilung, Segen, etc.)
Gruss lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7895
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: 40 Tage Gebet und Fasten 2012

Beitragvon lionne » Mo 26. Mär 2012, 22:54

sugi hat geschrieben:Das geht vllt mehr darum, dass eine hoffende glaubt dass sie geheilt werden kann/könnte!! So Gott will.

Hier stört mich nun ganz klar das 'so Gott will'. Im Islam heisst das 'inschallah' = so Gott will.
Gott will heilen, heil machen. Daran gibt es keinen Zweifel. Dazu finden wir im Wort viele Hinweise. Und wenn wir das Leben Jesu anschauen, sehen wir das ganz klar: Heilung, heil machen war ein zentraler Punkt seines Wirkens auf Erden.
Gruss lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7895
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: 40 Tage Gebet und Fasten 2012

Beitragvon lionne » Mo 26. Mär 2012, 23:12

In Jesaja 58 lesen wir über das 'falsche und echte Fasten', über das Fasten, das dem Herrn gefällt.
Und zudem in Matthäus 6,16-18: Wenn ihr fastet, sollt ihr nicht sauer dreinsehen wie die Heuchler; denn sie verstellen ihr Gesicht, um sich vor den Leuten zu zeigen mit ihrem Fasten. Wahrlich, ich sage euch: Sie haben ihren Lohn schon gehabt. Wenn du aber fastest, so salbe dein Haupt und wasche dein Gesicht, damit du dich nicht vor den Leuten zeigst mit deinem Fasten, sondern vor deinem Vater, der im Verborgenen ist; und dein Vater, der in das Verborgene sieht, wird dir's vergelten.
Gruss lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7895
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: 40 Tage Gebet und Fasten 2012

Beitragvon worshipikus » Di 27. Mär 2012, 09:43

lionne hat geschrieben:Wenn ihr fastet, sollt ihr nicht sauer dreinsehen wie die Heuchler


Zu diesem Punkt noch aus der Fastengebetslesung in diesem Jahr, dem Buch Daniel: Daniel entschied sich am Hof Nebukadnezzars schon zu Beginn, dass er sich mit der Speise des Königs und seinem Wein nicht unrein machen wollte (Dan 1,8) und sich auf Gemüse und Wasser zu beschränken - auch eine Art von Fasten. Nach zehntägigem Test "sahen sie besser aus und wohlgenährter als alle Knaben, die die Speise des Königs assen" (V15).

Die Lesung des Danielbuches fasziniert mich überhaupt: Wir sind nicht von dieser Welt und leben doch in dieser Welt. Wir tun unsere Arbeit in dieser Welt und leben doch Reich Gottes in dieser Welt. Wir nehmen teil an der Entwicklungsgeschichte des Menschen ohne Gott (Daniels Vision der 4 Weltreiche) sehen doch Gottes Plan darin (Fall UND Wiederherstellung der Menschen als Geschöpfe und Kinder Gottes). In diesem Spannungsfeld leben, kämpfen, beten, glauben, hoffen und - fasten wir.

Lg worshipikus
Das Volk derer, die ihren Gott kennen, wird stark bleiben und entsprechend handeln.
Benutzeravatar
worshipikus
Newcomer
 
Beiträge: 22
Registriert: So 11. Mär 2012, 22:01
Wohnort: Levitencamp

Re: 40 Tage Gebet und Fasten 2012

Beitragvon sugi » Di 27. Mär 2012, 16:51

lionne hat geschrieben:
sugi hat geschrieben:Das geht vllt mehr darum, dass eine hoffende glaubt dass sie geheilt werden kann/könnte!! So Gott will.

Hier stört mich nun ganz klar das 'so Gott will'. Im Islam heisst das 'inschallah' = so Gott will.
Gott will heilen, heil machen. Daran gibt es keinen Zweifel.

Ganz richtig!! Dieses "so Gott will", will mehr heissen, zu Seinem Zeitpunkt...........

Wer sagt nun, dass dies nicht in Lebzeiten geschehen wird?! :)
Noch was: Gott sieht ins Herz.........es ist der Glaube, der die Bergen versetzt!! UND auch tut :)
Vertraue auf den Herrn mit deinem ganzen Herzen
und stütze dich nicht auf deinen Verstand!
Auf all deinen Wegen erkenne nur ihn,
dann ebnet er selbst deine Pfade!

Spr.3,5-6
Benutzeravatar
sugi
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7018
Registriert: Sa 18. Aug 2007, 21:08

Re: 40 Tage Gebet und Fasten 2012

Beitragvon Gnu » Mo 9. Apr 2012, 13:10

Hat niemand gefastet? Oder sind alle halbtot vom Fasten und mögen noch nicht schreiben?

Meines beginnt mit Verzögerung. Ich habe mich am Donnerstag verrechnet und zuviel Lebensmittel eingekauft, und vergammeln lasse ich nichts davon, es wird alles aufgefr :roll: … aufgegessen. :mrgreen:
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 10626
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: 40 Tage Gebet und Fasten 2012

Beitragvon worshipikus » Mo 9. Apr 2012, 13:30

Gnu hat geschrieben:Hat niemand gefastet? Oder sind alle halbtot vom Fasten und mögen noch nicht schreiben?


Hallo Gnu

Nimm den Mund nicht zu voll in dieser Rubrik - für Witze gibts einen anderen Thread. Ich wünsch dir ganz echt, dass du den Fehlstart für deine 50 Tage Fasten noch wettmachen kannst und den vollen Segen dafür erhältst.

Ich habe gefastet, ja, ganz miniklein mich der vorösterlichen Knabbersüssigkeiten enthalten, sonst nichts. Gott sieht das Herz an, nicht den Bauch. Sicher gab es einige, die mehr gefastet (und auch mehr gebetet) haben. Auch diejenigen werden in keiner Weise halbtot sein, denn der Mensch lebt nicht vom Brot allein. Ihnen allen wünsche auch ich ein Vielfaches vom Segen, den ich von Gott erhalten habe oder noch erhalten werde.

Mach es gut bei dem, was du dir vorgenommen hast!
Gruss mit 5Mose 23,22

worshipikus
Das Volk derer, die ihren Gott kennen, wird stark bleiben und entsprechend handeln.
Benutzeravatar
worshipikus
Newcomer
 
Beiträge: 22
Registriert: So 11. Mär 2012, 22:01
Wohnort: Levitencamp

Re: 40 Tage Gebet und Fasten 2012

Beitragvon sugi » Mo 9. Apr 2012, 16:04

worshipikus hat geschrieben:Ich habe gefastet, ja, ganz miniklein mich der vorösterlichen Knabbersüssigkeiten enthalten, sonst nichts. Gott sieht das Herz an, nicht den Bauch.

..mir kommt der Gedanke..wird denn gefastet damit man abnehmen kann? ;) :D

Fasten ist doch, wenn, dann viel etwas tieferes..!!
Oder gehts es oft um "Eigengewinn"??
Vertraue auf den Herrn mit deinem ganzen Herzen
und stütze dich nicht auf deinen Verstand!
Auf all deinen Wegen erkenne nur ihn,
dann ebnet er selbst deine Pfade!

Spr.3,5-6
Benutzeravatar
sugi
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7018
Registriert: Sa 18. Aug 2007, 21:08

Re: 40 Tage Gebet und Fasten 2012

Beitragvon Gnu » Mo 9. Apr 2012, 16:41

sugi hat geschrieben: ..mir kommt der Gedanke..wird denn gefastet damit man abnehmen kann? ;) :D

Fasten ist doch, wenn, dann viel etwas tieferes..!!
Oder gehts es oft um "Eigengewinn"??

Ja, abnehmen ist schon das Ziel, auch geistlich abnehmen. Jochanan (Johannes) der Täufer hat mit Blick auf Jashua (Jesus) gesagt: Er muss wachsen, ich aber muss abnehmen.

Fasten ist wie eine Vorstufe von Sterben, und dem Fleisch sterben sollten wir ja, wenn wir heilig werden wollen. Du kannst es auch als eine mögliche Erfüllung der Forderung von Römer 12,1-2 sehen.

Mein Sterben beginnt heute abend, somit am 19. Abib (Ährenmond)
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 10626
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: 40 Tage Gebet und Fasten 2012

Beitragvon sugi » Di 10. Apr 2012, 11:30

Hi Gnu !!

Gnu hat geschrieben:
sugi hat geschrieben: ..mir kommt der Gedanke..wird denn gefastet damit man abnehmen kann? ;) :D

Fasten ist doch, wenn, dann viel etwas tieferes..!!
Oder gehts es oft um "Eigengewinn"??

Ja, abnehmen ist schon das Ziel, auch geistlich abnehmen. Jochanan (Johannes) der Täufer hat mit Blick auf Jashua (Jesus) gesagt: Er muss wachsen, ich aber muss abnehmen.

Das verstehe ich anders..........

Fasten ist wie eine Vorstufe von Sterben, und dem Fleisch sterben sollten wir ja, wenn wir heilig werden wollen. Du kannst es auch als eine mögliche Erfüllung der Forderung von Römer 12,1-2 sehen.

Mit anderen Worten:
Dann kann man durch "Hungern", seine Sünden loswerden.. :mrgreen:
Vertraue auf den Herrn mit deinem ganzen Herzen
und stütze dich nicht auf deinen Verstand!
Auf all deinen Wegen erkenne nur ihn,
dann ebnet er selbst deine Pfade!

Spr.3,5-6
Benutzeravatar
sugi
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7018
Registriert: Sa 18. Aug 2007, 21:08

Re: 40 Tage Gebet und Fasten 2012

Beitragvon sugi » Di 10. Apr 2012, 21:27

Hier möchte ich dir noch was sagen:
Gnu hat geschrieben:Fasten ist wie eine Vorstufe von Sterben, und dem Fleisch sterben sollten wir ja, wenn wir heilig werden wollen.

..ich kann hier auf Erden, auch wenn ich mich noch so anstrengen würde, nie heilig werden, und hat auch nichts mit wollen zu tun..!

Gott sieht ein Wiedergeborener rein und heilig..!
Vertraue auf den Herrn mit deinem ganzen Herzen
und stütze dich nicht auf deinen Verstand!
Auf all deinen Wegen erkenne nur ihn,
dann ebnet er selbst deine Pfade!

Spr.3,5-6
Benutzeravatar
sugi
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7018
Registriert: Sa 18. Aug 2007, 21:08

Re: 40 Tage Gebet und Fasten 2012

Beitragvon Gnu » Mi 11. Apr 2012, 07:36

sugi hat geschrieben:Hier möchte ich dir noch was sagen:
Gnu hat geschrieben:Fasten ist wie eine Vorstufe von Sterben, und dem Fleisch sterben sollten wir ja, wenn wir heilig werden wollen.

..ich kann hier auf Erden, auch wenn ich mich noch so anstrengen würde, nie heilig werden, und hat auch nichts mit wollen zu tun..!

Gott sieht ein Wiedergeborener rein und heilig..!

Ich sehe das anders: Mit genau der Heiligkeitsstufe, die ich auf der Erde erreiche, gehe ich in die Ewigkeit ein, da gibts danach dann nichts mehr zu holen. Und solange ich stark bin, kämpfe ich gegen Gott, auch wenn ich das nicht merke und erst wenn ich schwach bin, kämpft Gott für mich. Auch lese ich etwas von Werken, die vorbereitet sind, dass wir in ihnen wandeln sollen. Es hat somit gar nichts mit eigenem Wollen zu tun. Täglich Jesus anrufen bedeutet nicht, dass Gott eine rosarote Brille anzieht und für meine Bosheiten blind ist.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 10626
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: 40 Tage Gebet und Fasten 2012

Beitragvon worshipikus » Mi 11. Apr 2012, 10:14

Hey Sugi

sugi hat geschrieben: ..mir kommt der Gedanke..wird denn gefastet damit man abnehmen kann? ;) :D

Fasten ist doch, wenn, dann viel etwas tieferes..!!
Oder gehts es oft um "Eigengewinn"??

und später:
sugi hat geschrieben:Mit anderen Worten:
Dann kann man durch "Hungern", seine Sünden loswerden..


Wie oder besser wo wir unsere Sünden loswerden können haben wir am vergangenen Karfreitag einmal mehr bedacht. Da kannst du lange "Hungern", du kommst im besten Fall über etwas Eigengewinn nicht hinaus. Musste Jesus zuerst seine Sünden loswerden, als er noch vor seinem Auftreten in Israel in der Wüste 40 Tage fastete? Wohl kaum. Aber da wandte er sich dem zu, was auch für dich "etwas viel tieferes ..." sein muss.

Wenn Jesus etwas getan hat, hat dies immer Offenbarungscharakter. Er liess sich von Johannes taufen, der Geist Gottes kam sichtbar auf ihn herab und der Vater legitimierte ihn als Sohn seines Wohlgefallens. Dann wurde er in die Wüste geführt und fastete 40 Tage und Nächte. Danach "lässt der Teufel von ihm ab und es kamen Engel und dienten ihm" (Mt4,11). Jetzt ist der Herrschaftsanspruch Jesu klar: Als Sohn Gottes ist er eingesetzt worden und seinen Widersacher, den Teufel hat er kaltgestellt - zumindest für eine gewisse Zeit.

Ich schätze mich glücklich, wenn solches auch nach meinem Fasten geschehen kann: Mein Stand als Kind Gottes ist im Glauben an Jesus gefestigt und der Verkläger wurde auf die Plätze verwiesen! So kann ich Jesus nachfolgen im Leben und im Dienst, in seiner Vollmacht und Kraft.

Jedes von uns kann dieses "Tiefere" entdecken durch die Gnade Gottes! Praise God :praisegod:
Lg worshipikus
Das Volk derer, die ihren Gott kennen, wird stark bleiben und entsprechend handeln.
Benutzeravatar
worshipikus
Newcomer
 
Beiträge: 22
Registriert: So 11. Mär 2012, 22:01
Wohnort: Levitencamp


Zurück zu NewsTalk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron