Zusammenfassung Zarathustra

Wo sind die Unterschiede, wo die Gemeinsamkeiten?

Moderator: bigbird

Zusammenfassung Zarathustra

Beitragvon Tulbi » Sa 18. Jun 2011, 11:58

Guten Morgen

Ich suche eine gute Zusammenfassung (evt. auch Begriffserklärung) von "also sprach Zarathustra".
Das Buch oder das PDF sollte nicht zu lange sein und einfach kurz die "Philosophie" von Z. aufrollen.

Ich habe leider keine Kreditkarte und kann daher nicht für Ebooks bezahlen...

Danke vielmals für eure Tipps

Tulbi
Der Herr sei mit dem, welcher nicht mit einem Herrn ist.
Benutzeravatar
Tulbi
Power Member
 
Beiträge: 977
Registriert: Mi 7. Jul 2010, 23:22

Re: Zusammenfassung Zarathustra

Beitragvon Jeanne » Sa 18. Jun 2011, 12:12

Kennst du Kindlers Literaturlexikon? Gibt's so gut wie in jeder Bibliothek (in Unibibliotheken steht das Lexikon dann in der Germanistik). Nietzsches Zarathustra ist da auf jeden Fall drin, ich glaub, ich hab die Zusammenfassung sogar mal gelesen. Gut verständlich. Außerdem gibt es dann auch noch Literaturverweise. Auch andere Nietzsche-Texte werden da, glaube ich, behandelt.
"Der Vergleich ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit"

Sören Kierkegaard
Jeanne
Member
 
Beiträge: 121
Registriert: So 22. Mai 2011, 16:12

Re: Zusammenfassung Zarathustra

Beitragvon Tulbi » Sa 18. Jun 2011, 12:33

Hallo Jeanne

Danke für den Tipp... werde ihm nachgehen...

Lg

Tulbi

Ps: Wie umfänglich sind den die Lexikonbeiträge?
Der Herr sei mit dem, welcher nicht mit einem Herrn ist.
Benutzeravatar
Tulbi
Power Member
 
Beiträge: 977
Registriert: Mi 7. Jul 2010, 23:22

Re: Zusammenfassung Zarathustra

Beitragvon Columba » Sa 18. Jun 2011, 12:35

Wofür? montag morgen einen vortrag darüber? ...und bis heute noch nichts gemacht.


http://de.wikipedia.org/wiki/Also_sprach_Zarathustra


die entsprechenden links sollte zu weiterer literatur führen.
Zuletzt geändert von Columba am Sa 18. Jun 2011, 12:39, insgesamt 1-mal geändert.
Johannes 8,8 Und er bückte sich wieder und schrieb auf die Erde.
Benutzeravatar
Columba
Wohnt hier
 
Beiträge: 3346
Registriert: Di 30. Nov 2010, 11:24

Re: Zusammenfassung Zarathustra

Beitragvon Savonlinna » Sa 18. Jun 2011, 12:37

Ich persönlich halte mehr davon, statt Zusammenfassungen das Werk selber zu lesen. Die Begegnung mit dem Werk macht man sich kaputt, wenn man liest, wie andere das Werk gelesen haben. Man ist dann von Anfang an fremdgesteuert.


Tulbi hat geschrieben:Ich habe leider keine Kreditkarte und kann daher nicht für Ebooks bezahlen...
Tulbi


Zusammenfassungen als E-Book gibt es doch gar nicht.
Wenn Du das Original selber meinst, so wirft Dir das Internet das Original hinterher, Du kannst es kostenlos herunterladen. Eine Mühe von einer Minute bei google reicht als Investition, um die Texte zu finden. :D
Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns.

Rumi (1207-1273)
Savonlinna
Abgemeldet
 
Beiträge: 2972
Registriert: Di 26. Feb 2008, 10:20
Wohnort: Hamburg

Re: Zusammenfassung Zarathustra

Beitragvon Savonlinna » Sa 18. Jun 2011, 12:41

- 2-

Columba hat geschrieben:Wofür? montag morgen eine vortrag darüber? ...und bis heute noch nichts gemacht.


http://de.wikipedia.org/wiki/Also_sprach_Zarathustra


die entsprechenden links sollte zu weiterer literatur führen.


joo, für die, die nicht selber denken wollen. Wikipedia ist oft grauenvoll schlecht, und gewitzte Lehrer merken das auch, wenn man nur fremde - und oft falsche - Gedanken nachredet. Und den späteren Akademikern merkt man es auch an, dass sie klassische Werke nie selber gelesen haben, sondern sie immer vorgekaut bekommen müssen.
Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns.

Rumi (1207-1273)
Savonlinna
Abgemeldet
 
Beiträge: 2972
Registriert: Di 26. Feb 2008, 10:20
Wohnort: Hamburg

Re: Zusammenfassung Zarathustra

Beitragvon Jeanne » Sa 18. Jun 2011, 12:44

Der Umfang müsste so ca. 2 kleingedruckte Großseiten (zweispaltig?) sein, kann aber auch eine Seite weniger oder mehr sein. Wenn du auf die Schnelle ein Kurzreferat über den Text halten willst und es nicht mehr schaffst, ihn ganz zu lesen und zu verstehen, dann bist du damit vermutlich gut bedient, um einen schnellen Überblick zu bekommen.
"Der Vergleich ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit"

Sören Kierkegaard
Jeanne
Member
 
Beiträge: 121
Registriert: So 22. Mai 2011, 16:12

Re: Zusammenfassung Zarathustra

Beitragvon Columba » Sa 18. Jun 2011, 12:49

Savonlinna hat geschrieben:joo, für die, die nicht selber denken wollen. Wikipedia ist oft grauenvoll schlecht, und gewitzte Lehrer merken das auch, wenn man nur fremde - und oft falsche - Gedanken nachredet.


heute ein kleineres problem geworden. viele lehrer haben auch nur noch wikipedia als informationsgrundlage.
Johannes 8,8 Und er bückte sich wieder und schrieb auf die Erde.
Benutzeravatar
Columba
Wohnt hier
 
Beiträge: 3346
Registriert: Di 30. Nov 2010, 11:24

Re: Zusammenfassung Zarathustra

Beitragvon Columba » Sa 18. Jun 2011, 12:52

...und bei wikipedia immer auch die anderssprachigen wikipedias gehen. die qualität ist unterschiedlich
Johannes 8,8 Und er bückte sich wieder und schrieb auf die Erde.
Benutzeravatar
Columba
Wohnt hier
 
Beiträge: 3346
Registriert: Di 30. Nov 2010, 11:24

Re: Zusammenfassung Zarathustra

Beitragvon Tulbi » Sa 18. Jun 2011, 13:02

Hallo zusammen

Ne ich habe das Buch schon gelesen...

Es ist aber sauhart alle Symbolik zu verstehen und zum Teil gibt es halt auch Kapitel (zBsp. "Grablied") in welchen ich sogut wie nichts verstehe...

Lg

Tulbi
Der Herr sei mit dem, welcher nicht mit einem Herrn ist.
Benutzeravatar
Tulbi
Power Member
 
Beiträge: 977
Registriert: Mi 7. Jul 2010, 23:22

Re: Zusammenfassung Zarathustra

Beitragvon Columba » Sa 18. Jun 2011, 13:08

Tulbi hat geschrieben:Hallo zusammen

Ne ich habe das Buch schon gelesen...

Es ist aber sauhart alle Symbolik zu verstehen


deshalb erwartest du eben das unmögliche. gute zusammenfassende interpretationen sind meist länger als der text selber!


Grüße Columba
Johannes 8,8 Und er bückte sich wieder und schrieb auf die Erde.
Benutzeravatar
Columba
Wohnt hier
 
Beiträge: 3346
Registriert: Di 30. Nov 2010, 11:24

Re: Zusammenfassung Zarathustra

Beitragvon Tulbi » Sa 18. Jun 2011, 13:15

Hallo Columba

Okey da hast du recht...

aber vielleicht gibt es eine gut strukturierte Zusammenfassung/Begriffserklärung welche ich dann stellenweise lesen könnte?

Danke für eure Hilfe..

Tulbi
Der Herr sei mit dem, welcher nicht mit einem Herrn ist.
Benutzeravatar
Tulbi
Power Member
 
Beiträge: 977
Registriert: Mi 7. Jul 2010, 23:22

Re: Zusammenfassung Zarathustra

Beitragvon Savonlinna » Sa 18. Jun 2011, 13:16

Tulbi hat geschrieben:Hallo zusammen

Ne ich habe das Buch schon gelesen...


Dann freue ich mich. :)


Tulbi hat geschrieben:Es ist aber sauhart alle Symbolik zu verstehen und zum Teil gibt es halt auch Kapitel (zBsp. "Grablied") in welchen ich sogut wie nichts verstehe...


Also das "Grablied". Von welchen Gräbern, meinst Du, ist in diesem Kapitel die Rede? Was genau ist dem Sprecher gestorben? Welche Informationen dazu bekommen wir im Text (ohne Wikipedia zu Hilfe zu nehmen)?
Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns.

Rumi (1207-1273)
Savonlinna
Abgemeldet
 
Beiträge: 2972
Registriert: Di 26. Feb 2008, 10:20
Wohnort: Hamburg

Re: Zusammenfassung Zarathustra

Beitragvon Tulbi » Sa 18. Jun 2011, 13:25

Hallo Savonlinna

Ich meine "das Grablied".

Es ist mir nicht klar von wem er hier spricht. (er spricht aber über einen bestimmten Einfluss.)
Es könnten die >Toten< sein aber er spricht dann auch von "Gesichten und Erscheinungen"...

Lg

Tulbi
Der Herr sei mit dem, welcher nicht mit einem Herrn ist.
Benutzeravatar
Tulbi
Power Member
 
Beiträge: 977
Registriert: Mi 7. Jul 2010, 23:22

Re: Zusammenfassung Zarathustra

Beitragvon Savonlinna » Sa 18. Jun 2011, 13:38

Hallo Tulbi,

Tulbi hat geschrieben:Es ist mir nicht klar von wem er hier spricht. (er spricht aber über einen bestimmten Einfluss.)
Es könnten die >Toten< sein aber er spricht dann auch von "Gesichten und Erscheinungen"...


Du findest im Text ausreichend Hinweise. Schon die drei ersten kurzen Abschnitte geben Dir Informationen. Welche Informationen bekommst Du da?

Welcher Zusammenhang besteht denn zwischen dem Gestorbenen und den "Gesichten und Ercheinungen" schon in den ersten drei Abschnitten?
Mit "Gesichten" sind Visionen gemeint.
Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns.

Rumi (1207-1273)
Savonlinna
Abgemeldet
 
Beiträge: 2972
Registriert: Di 26. Feb 2008, 10:20
Wohnort: Hamburg


Zurück zu Christentum und andere Religionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron