Das macht mich sauer!!

Wo sind die Unterschiede, wo die Gemeinsamkeiten?

Moderator: bigbird

Arrogante Christen!!

Beitragvon sauer » So 19. Mär 2006, 16:10

Hallo!

Ich möchte eigentlich niemanden beleidigen, aber ich bin echt stinksauer!

Ich war vor knapp einem Monat mit ein paar Schulkollegen in den Skiferien. Unter anderen war auch unser "Jesus" dabei - ein echt netter Typ, den ich zuvor als Kollegen eigentlich sehr schätzte, was sich mittlerweile aber gänzlich geändert hat. Er ist mitglied einer Freikirche und echt komplett "besessen" (läuft mit Jesus T-sirt rum, missioniert, wo er nur kann etc.) - naja soweit so gut... ist sein Ding, nicht meins. Ich verurteile niemanden wegen seinem Glauben, solange er den Meinen auch respektiert!
Wie auch immer - an einem Abend habe ich mich mit meinem besten Freund (als ich dachte, wir seien allein) unter anderm über den Sex mit meiner Freundin unterhalten, welcher teils vielleicht etwas ausgefallen ist (bondage, fetish, mal nen 3er etc.) - aber um was es dabei ging, spielt hierfür eigentlich gar keine Rolle!
Ca. eine Woche später wieder in der Schule, hat mich "Jesus" gefragt, ob ich mit ihm essen gehen wolle, was für mich ok war. Beim essen hat er mir dann erzählt, dass er zufällig unser Gespräch mitgehöhrt hätte und sich deswegen grosse Sorgen machte. Er habe das in seiner BIBELGRUPPE besprochen und sie hätten gemeinsam für mich gebetet.
Ihr könnt euch kaum vorstellen, wie wütend ich in diesem Moment war. Ich musste mich sehr zusammenreissen um ihm nicht einfach eine zu verpassen...
Das ganze mag jetzt vielleicht so tönen, als wollte er mich bloss verarschen, aber ich kenne ihn gut - sowas meint er ernst und er würde auch nie seinen Glauben als Streich "missbrauchen".
Was geht das diese sch**** arroganten Christen überhaupt an?!? Die haben doch nicht das Recht über mich zu urteielen, auf mich herabzublicken und sich dabei so toll erhaben und auserwählt vorzukommen (was sie definitiv tuen)!!
Jedenfalls hatte ich seither schon mehrere ANONYME kopien von Bibelstellen in meinem Briefkasten und viermal wurde ich spontan zu einem Gottesdienst bzw. in eine Bibelgruppe eingeladen..
Mit meiner Freundin hatte ich auch gut zwei Wochen Zoff (hat sich glücklicherweise gelegt) weil es ihr gleich erging wie mir und sie mir dann vorgeworfen hat, dass ich einfach so unsere Privatangelegenheiten ausplaudern würde (verstehe ja echt, dass sie sauer war, aber so wars ja nicht. Meinem besten Freund vertrau ich mit meinem Leben...)

Eine Bekannte hat mir geraten, mich damit mal an dieses Forum zu wenden..

1. Ich denk mal hier sind nicht alle so durchgeknallt wie der Typ - Könnt ihr mir einen Rat geben, was ich tun soll?

2. Ich bin mir ziemlich sicher, dass er oder seine Bibelgruppenfreunde sich auch hier im Forum tummeln und auf den Beitrag stossen werden... vielleicht könnt ihr denen ja sagen, dass sowas nicht in Ordnung ist!


Dankeschön!
sauer
Newcomer
 
Beiträge: 5
Registriert: So 19. Mär 2006, 15:27

Re: Arrogante Christen!!

Beitragvon LordAlm » So 19. Mär 2006, 16:33

Hallo sauer,
Erst möchte ich dich willkommen heissen.

Ich verstehe deine Aufregung, denn das Kreuz stösst den natürlichen Menschen immer ab und ärgert ihn. (1.Kor.1,18 ).
Ich will dir jetzt nicht Bibelsprüche um die Ohren hauen, aber überlege mal, wäre es nicht dein Bekannter oder Freund, wäre das Resultat immer das gleiche. Ich sehe hier keine Arroganz oder Falschheit, denn dein "Jesus" wie du ihn nennst hat sicher mit reinem Herzen dich darüber informiert. Du kannst immer über dein Leben selber entscheiden was du tust, doch die Konsequenzen musst dann jeder selbst tragen. Frage ihn mal warum er Christ ist und wie er damit lebt. Du fühlst dich angegriffen, das ist klar, das weiss auch jeder Christ, dass er Ärgernisse nicht umgehen kann. Ich glaube dein "Jesus" hat sich auf das Wort in Lukas 17,1 bezogen.

Gottes Segen LA
Nichts (Böses) sehen, nichts (Böses) hören, nichts (Böses) reden.
Benutzeravatar
LordAlm
Senior-Moderator im Ruhestand
 
Beiträge: 4282
Registriert: Sa 27. Apr 2002, 23:01
Wohnort: Surselva

Re: Arrogante Christen!!

Beitragvon sauer » So 19. Mär 2006, 16:43

Ach und es ist richtig, dass er mich belauscht, meine Geheimnisse ausplaudert und allen, die das REIN GAR NICHTS angeht davon erzählt und sich dabei noch denkt, dass er für mich beten müsse, weil das etwas verwerfliches sei!? Doch das ist 1. arrogant und 2. etwas, das ein Freund nicht tut!!
sauer
Newcomer
 
Beiträge: 5
Registriert: So 19. Mär 2006, 15:27

Re: Arrogante Christen!!

Beitragvon Sandra73 » So 19. Mär 2006, 16:47

Lieber sauer,

erst einmal herzlich willkommen hier bei uns! Ich finds mega stark dass Du Dich hierhin wendest.

Ich hab Deinen Bericht gelesen und versuch mich mal damit auseinander zu setzen. Ich bin übrigens durch und durch Christin, dass Du weisst wo ich positionsmässig stehe.

Also, als erstes einmal:
Ich verstehe voll und ganz, wie sauer Dich das macht!!!!
Denn was hier abgegangen ist, ist zwar einerseits "gut" gemeint und ernst. Andererseits ist, was hier gelaufen ist, schlichtweg einfach Vertrauensmissbrauch und Grenzüberschreitung.
Du hast das schon richtig herausgespürt. Nie und nimmer hätte dieser Kollege sich so verhalten dürfen. Und wenn, dann ganz bestimmt nicht es Dir unter dem Vorwand der Sorge, (auch wenn sie echt ist) auch noch unter die Nase reiben.
Weise wäre gewesen, zu schweigen und zu beten. Von christlicher Sicht aus gesehen. Und Dir weiterhin ein guter, liebevoller, unaufdringlicher Kollege zu sein.
Bedenke zwar, dass er Dich bestimmt nicht absichtlich in so eine blöde, verletzende Situation bringen wollte. Aber er hat es sehr ungeschickt und eben, verletzend, angepackt. Und nun sollte er daraus schleunigst lernen. Dazu braucht er Deine Hilfe.
Verständlich, dass Du Dich hintergangen und bedrängt fühlst. Und nun im Gegenteil eine Abneigung gegen das verspürst, was sie Dir näher bringen möchten.
Wenn ein Gespräch möglich ist, dann verusuch Deinem Kollegen doch mitzuteilen, wie sehr Dich dies verletzt und abgeschreckt hat und dass diese Art Dich vielmehr von Gott weg als zu ihm bringen wird. Damit er seinen Missionseifer vielleicht in anderen Strategien überdenken kann.
Wenn Dir das mehr liegt, kannst Du ihm auch einen Brief schreiben. Wenn Du ihm klar sagst, dass Dich solches Dreinschiessen eher von Gott wegbringt, dann kannst Du ihn an diesem Punkt "packen" und er wird es eher überdenken.

Ich wünsch Dir von Herzen, dass Du noch bessere Erfahrungen mit Christen machen darfst als dieser Schrott, der Dir da passiert ist.

Und ich wünsch Dir, dass Du hier noch viele gute Posts bekommst, die Dir echt und praktisch weiterhelfen. Ich hab Dich ja nur mal etwas willkommen geheissen.

Mit liebem Gruss,

Sandra73




Sandra73
Member
 
Beiträge: 213
Registriert: So 5. Feb 2006, 18:51
Wohnort: Region ZH

Re: Arrogante Christen!!

Beitragvon Lamdil » So 19. Mär 2006, 17:13

Also ich kann gut verstehen, dass du sauer bist. Aber hier im Forum kannst du von den meisten wohl keine Hilfe erwarten. Wenn du Pech hast, fangen die auch noch an "für dich zu beten."


Übrigens passend, dass LordAlm im Thread "arrogante Christen" zuerst antwortet, er ist nämlich ihr König! :P


Wie du aber diese Meute wieder loswirst, kann ich dir auch nicht sagen. Offensichtlich genügt es nicht zu sagen, dass du keinen Bock drauf hast. Ich würde an deiner Stelle sicher überreagieren, bis ein gnadenloser Psychokrieg ausbricht. Wenn mich jemand gegen meinen ausdrücklichen Willen in eine Richtung zieht, treibe ich fast automatisch in die Gegenrichtung. Wenn mich also ein Christ missionieren will, obwohl ich deutlich sage, dass ich das nicht will, würde er höchstens erreichen, dass ich am Ende Satanist bin.

Logisch betrachtet ist es aber nicht empfehlenswert, in das andere Extrem auszuweichen.



Vielleicht gibt sich das ja mit der Zeit und wenn nicht, bleibt dir noch die Möglichkeit, dich hier wappnen zu lassen und diese penetranten Hajopeis mit ihren eigenen Waffen zu schlagen. Hau ihnen Bibelstellen um die Ohren, bis es kracht. Denn da müssen sie zuhören und die Auswahl ist so groß, dass man eigentlich alles biblisch begründen kann und fast jeden Bibelvers mit einem anderen widerlegen kann.
Die Macht des Wortes bezwingt das Chaos.

Dem heiligen Gna!(Müslischnitzel.)
Benutzeravatar
Lamdil
Wohnt hier
 
Beiträge: 4326
Registriert: Sa 26. Jun 2004, 18:41
Wohnort: Gechmei

Re: Arrogante Christen!!

Beitragvon SunFox » So 19. Mär 2006, 17:20

Hallo mein lieber sauer,

herzlich willkommen auch von mir hier im Forum!

Warum bist du sauer? Weil andere für dich gebetet haben?

Ich habe mal eine Frage an dich: Hat es dir irgendwie geschadet?

Gut du denkst vieleicht das die anderen deine Persöhnlichkeit nicht achten, nicht respektieren - aber dem ist bestimmt nicht so!

Sie tun es doch aus Liebe zur dir, du bist ihnen nicht Unwichtig!

Wenn es dich stört, dann sag doch einfach ´egal´ und steh über den Dingen!

Viele liebe Grüße von SunFox

Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: Arrogante Christen!!

Beitragvon Olli » So 19. Mär 2006, 17:22

Original von Lamdil
Übrigens passend, dass LordAlm im Thread "arrogante Christen" zuerst antwortet, er ist nämlich ihr König! :P

Och Lamdil, wie albern.
Denn es ist kein Unterschied: sie sind allesamt Sünder und ermangeln des Ruhmes, den sie bei Gott haben sollten, und werden ohne Verdienst gerecht aus seiner Gnade durch die Erlösung, die durch Christus Jesus geschehen ist. Römer 3,22-24
Olli
Verstorben
 
Beiträge: 1759
Registriert: Sa 31. Jul 2004, 14:20
Wohnort: Deutschland

Re: Arrogante Christen!!

Beitragvon Schoham » So 19. Mär 2006, 17:23

Guten Tag sauer :)

Wesshalb hat Dich die Sache denn so sauer gemacht?

Hat Dein Bibelfreund nicht ähnlich gehandelt wie Du selbst?

Deine innige Beziehung zu Deiner Freundin gehört nicht
weitererzählt.

Es ist etwas das nur Dich und sie angeht.

Auch nicht einem andern Freund.

Wesshalb hast Du nicht leiser gesprochen, damit es keine anderen Ohren hätten hören können?

Mit Deinem Verhalten hast Du Deiner Freundin weh getan.

So wie Dein Bibelfreund Dir mit seinem Verhalten weh getan hat.

Vielleicht hat er nicht mit Absicht hingehört.
Und nachdem er es gehört hat, es nicht für sich behalten können, da es ihn belastet hat.

Desshalb hat er es ebenfalls weitererzählt.

Fangen wir nochmals ganz von vorne an.

Wo fängt die ganze Sache an?

Gott möchte das Sex etwas für Mann und Frau ist.
Für eine lebenslange Beziehung in Treue.

Du hast diese intime Sache herausposaunt.

Du hast Dich schuldig gemacht.

Dein Bibelfreund hat es ebenfalls weitererzählt und sich ebenfalls schuldig gemacht.

Was war die Motivation für das weitererzählen?

Ideal wäre gewesen, wenn er es vor Gott gebracht hätte und Du es ebenfalls für Dich behalten.

Ihr wurdet beide schuldig.

Spicht mit ihm darüber, so wie Du auch mit Deiner Freundin darüber gesprochen hast.

Vergebet einander eure Fehler.

Und weisst Du was das Gute daran ist?

Du musst dann nicht mehr sauer auf Deinen Freund sein.

Ich wünsche Dir Mut den Schritt zur Versöhnung zu tun.

Dir selbst machst Du dabei den grössten Gefallen.

Lieben Gruss und hoffe doch aus dem sauer wird was süsses. ;)

Schoham
My home is my castle
 
Beiträge: 10305
Registriert: Di 12. Jul 2005, 15:47

Re: Arrogante Christen!!

Beitragvon Sandra73 » So 19. Mär 2006, 17:26

Hallooooo,

merkt Ihr zwischendurch nicht auch ein kleines bisschen, dass man als Christ, und sei es noch so gut gemeint und biblisch richtig, auch die Bersorgnis echt, auf diese Art und Weise viel kapputt machen kann??!!
Sorge um den Nächsten oder biblische Ansichten rechtfertigen noch keine Grenzüberschreitungen und liebloses Verhalten! Auch wenn ich das Sexualleben auf diese Weise auch nicht befürworten kann, so ist dies jetzt nicht zur Debatte, sondern was da zwischen dem christlichen Kollegen und dem sauer abgelaufen ist. Und wenn man dieses betrachtet, so verstehe ich sauer sehr gut.
Ich hoffe doch, dass wir hier noch das Feingefühl aufbringen werden, ihm hilfreiche Antworten zu geben.

Grüsse von Sandra73
Sandra73
Member
 
Beiträge: 213
Registriert: So 5. Feb 2006, 18:51
Wohnort: Region ZH

Re: Arrogante Christen!!

Beitragvon Schoham » So 19. Mär 2006, 17:28

Original von Lamdil
Wenn du Pech hast, fangen die auch noch an "für dich zu beten."


Lamdil, Dich muss man einfach gern haben. :)

Darf ich das Wörtchen Pech in Glück verwandeln. ;)
Schoham
My home is my castle
 
Beiträge: 10305
Registriert: Di 12. Jul 2005, 15:47

Re: Arrogante Christen!!

Beitragvon Sandra73 » So 19. Mär 2006, 17:30

Danke Schoham,

das was Du geschrieben hast find ich recht konstruktiv. Unsere Beiträge haben sich gekreuzt.

Grüessli, Sandra73
Sandra73
Member
 
Beiträge: 213
Registriert: So 5. Feb 2006, 18:51
Wohnort: Region ZH

Re: Arrogante Christen!!

Beitragvon Schoham » So 19. Mär 2006, 17:34

Original von Sandra73
Unsere Beiträge haben sich gekreuzt.


Danke, dachte ich mir, dass die Sandra es nicht
fertig bringt mein ellenlanges Posting und ihre Antwort
innert drei Minuten zu erledigen. :D
Schoham
My home is my castle
 
Beiträge: 10305
Registriert: Di 12. Jul 2005, 15:47

Re: Arrogante Christen!!

Beitragvon Lamdil » So 19. Mär 2006, 17:35

Original von Sandra73
Bedenke zwar, dass er Dich bestimmt nicht absichtlich in so eine blöde, verletzende Situation bringen wollte. Aber er hat es sehr ungeschickt und eben, verletzend, angepackt. Und nun sollte er daraus schleunigst lernen. Dazu braucht er Deine Hilfe.

Hallo ihr lieben Christen. Vielleicht solltet ihr mal für euren Kollegen beten, dass er in Zukunft nicht mehr so plump vorgeht und dass er keine Gespräche mehr belauscht und keine Geheimnisse mehr an dritte weiterplaudert.


@sauer
Jetzt kannst du ihm sagen, dass du Christen gefunden hast, die für seine verkommene Seele beten. Dann sag ihm: "Ich will dir deine Arroganz und Einmischung verzeihen. Nun geh hin und sündige hinfort nicht mehr."

Dann mach bitte ein Foto von ihm und stell es hier ins Forum, denn er wird sicherlich saublöd gucken, wenn du den Spieß umdrehst. :D



Naja - musst du natürlich nicht so machen.
Aber ich gehe jede Wette ein, dass dem armen Hund die Gesichtszüge entgleisen würden. :tongue:


Die Macht des Wortes bezwingt das Chaos.

Dem heiligen Gna!(Müslischnitzel.)
Benutzeravatar
Lamdil
Wohnt hier
 
Beiträge: 4326
Registriert: Sa 26. Jun 2004, 18:41
Wohnort: Gechmei

Re: Arrogante Christen!!

Beitragvon Schoham » So 19. Mär 2006, 17:43

Original von Lamdil
Hallo ihr lieben Christen. Vielleicht solltet ihr mal für euren Kollegen beten, dass er in Zukunft nicht mehr so plump vorgeht und dass er keine Gespräche mehr belauscht und keine Geheimnisse mehr an dritte weiterplaudert.

Ja Chef mache ich sehr gerne. :)
Hast Du grad sonst noch ein Gebetsanliegen auf dem Herzen?

Dann sag ihm: "Ich will dir deine Arroganz und Einmischung verzeihen. Nun geh hin und sündige hinfort nicht mehr."


Das hast Du jetzt ganz wunderbar gesagt.

Da hat sich die Anmeldung von Hr. Sauer doch noch gelohnt, wenn er von unserem lieben Freund Lamdil so einen christlichen Ratschlag bekommt.




Schoham
My home is my castle
 
Beiträge: 10305
Registriert: Di 12. Jul 2005, 15:47

Re: Arrogante Christen!!

Beitragvon Lamdil » So 19. Mär 2006, 17:44

Original von SunFox
Warum bist du sauer? Weil andere für dich gebetet haben?

Also soweit ich das gelesen habe, war es mehr, als nur so ein bisschen Beterei. Das gerenzt doch schon an Stalking:
Original von sauer
Jedenfalls hatte ich seither schon mehrere ANONYME kopien von Bibelstellen in meinem Briefkasten und viermal wurde ich spontan zu einem Gottesdienst bzw. in eine Bibelgruppe eingeladen..
Mit meiner Freundin hatte ich auch gut zwei Wochen Zoff (hat sich glücklicherweise gelegt) weil es ihr gleich erging wie mir [...]




Außerdem hat so ein Kollege nicht zu lauschen und das, was er heimlich auspitzelt noch an seine Mischpoche weiterzutratschen!


Original von Schoham
Hat Dein Bibelfreund nicht ähnlich gehandelt wie Du selbst?

Deine innige Beziehung zu Deiner Freundin gehört nicht
weitererzählt.

Also das sehe ich anders. Wem man seine eigenen Intimitäten mitteilt, ist schon die eigene Entscheidung und es ist ja wohl ein gewaltiger Unterschied, ob man es im Vertrauen seinem besten Freund erzählt oder einer Horde wildgewordener Christen.



Original von Schoham
Wesshalb hast Du nicht leiser gesprochen, damit es keine anderen Ohren hätten hören können?

Na toll - jetzt gib ihm die Schuld. Hauptsache euer Verein kann seine Hände in Unschuld waschen, wie?!
Die Macht des Wortes bezwingt das Chaos.

Dem heiligen Gna!(Müslischnitzel.)
Benutzeravatar
Lamdil
Wohnt hier
 
Beiträge: 4326
Registriert: Sa 26. Jun 2004, 18:41
Wohnort: Gechmei

Re: Arrogante Christen!!

Beitragvon Sandra73 » So 19. Mär 2006, 17:45

Original von Schoham
Original von Sandra73
Unsere Beiträge haben sich gekreuzt.


Danke, dachte ich mir, dass die Sandra es nicht
fertig bringt mein ellenlanges Posting und ihre Antwort
innert drei Minuten zu erledigen. :D



ÖÖÖÖhm, wie meinst Du das jetzt??
Vielleicht war kreuzen das falsche Wort, ich mein, als ich meines am Abschicken war, sah ich, dass eines von Dir schon schneller angekommen ist....
Hock ich jetzt auf der Leitung? :D
Jä nu, seis drum!
:)

Grüessli! Sandra
Sandra73
Member
 
Beiträge: 213
Registriert: So 5. Feb 2006, 18:51
Wohnort: Region ZH

Re: Arrogante Christen!!

Beitragvon Schoham » So 19. Mär 2006, 17:53

Original von Lamdil
Wem man seine eigenen Intimitäten mitteilt, ist schon die eigene Entscheidung

Lamdil, es war keine eigene Intimität.
Es war die von ihm und seiner Freundin.
Und an der Reaktion seiner Freundin siehst Du, das es
ihr nicht gleichgültig war.

Na toll - jetzt gib ihm die Schuld.

Ja es war seine Schuld, das es Ohren hörten für die es nicht bestimmt war.
Er hat mit seinem Mund laut gesprochen.

Hauptsache euer Verein kann seine Hände in Unschuld waschen, wie?!

Nein, der Bibelfreund hat sich schuldig gemacht.
Er hat etwas das er gehört hat weitererzählt.
Und das sollten wir nicht tun.

Er hätte z.B. in seiner Kirche nur bitten können, für einen Freund von ihm zu beten.

Zu beten, das er ein offenes Herz erhält, damit wenn der Freund das nächstemal mit ihm essen gegangen wäre, er einen guten Samen hätte fallen lassen dürfen.

Gott kennt die Probleme und das genügt.
Wir brauchen sie nicht andern weiterzuerzählen.
Schoham
My home is my castle
 
Beiträge: 10305
Registriert: Di 12. Jul 2005, 15:47

Re: Arrogante Christen!!

Beitragvon Sandra73 » So 19. Mär 2006, 17:55

Original von Lamdil
Original von Sandra73
Bedenke zwar, dass er Dich bestimmt nicht absichtlich in so eine blöde, verletzende Situation bringen wollte. Aber er hat es sehr ungeschickt und eben, verletzend, angepackt. Und nun sollte er daraus schleunigst lernen. Dazu braucht er Deine Hilfe.

Hallo ihr lieben Christen. Vielleicht solltet ihr mal für euren Kollegen beten, dass er in Zukunft nicht mehr so plump vorgeht und dass er keine Gespräche mehr belauscht und keine Geheimnisse mehr an dritte weiterplaudert.


Hallo Lamdil,

ich nehm jetzt an, dass Du dies ironisch gemeint hast, aber nichtsdestotrotz ist das eine wirklich super Idee.


@sauer
Jetzt kannst du ihm sagen, dass du Christen gefunden hast, die für seine verkommene Seele beten. Dann sag ihm: "Ich will dir deine Arroganz und Einmischung verzeihen. Nun geh hin und sündige hinfort nicht mehr."

Dann mach bitte ein Foto von ihm und stell es hier ins Forum, denn er wird sicherlich saublöd gucken, wenn du den Spieß umdrehst. :D



Naja - musst du natürlich nicht so machen.
Aber ich gehe jede Wette ein, dass dem armen Hund die Gesichtszüge entgleisen würden. :tongue:


Auf diese Art und Weise wäre das zwar genauso plump und lieblos. Aber sagen wir mal, dies ist überspitzt ausgedrückt, und man würde dem lieben eifrigen Missionarskollege den Inhalt dieser Variante wirklich in Liebe ans Herz legen können, wäre das eine gute Sache.

Mit liebem Gruss, Sandra73

Sandra73
Member
 
Beiträge: 213
Registriert: So 5. Feb 2006, 18:51
Wohnort: Region ZH

Re: Arrogante Christen!!

Beitragvon sauer » So 19. Mär 2006, 17:58

Worüber ich mit meinem besten Freund spreche, das lasse ich meine Freundin wissen - und hätte sie etwas dagegen, würde ich es nicht tun!
Ich lebe im gegensatz zu vielen anderen (hier) nicht nach einem Buch, sondern nach meinem Gewissen. Für mich erscheint das besser, für andere nicht - spielt keine Rolle!
Ich will dem das auch gar nicht irgendwie heimzahlen oder so!
Ich will einfach, dass sich diese Typen nichtmehr darum kümmern, denn es ist nicht ihre Angelegenheit und geht sie schlicht und ergreifend nichts an!
Ich finde Ihre denkens/lebens Art vielleicht auch falsch, aber ich respektiere sie als die ihre, in die ich mich nicht einzumischen habe! Und ich mag es überhuapt nicht, dass die mich blossstellen (und ja - vielleicht gibt es wirklich von allen verwerfenswerten Gedanken befreite Christen, vielleicht ist mein "jesus" sogar ein solcher... aber es sind garantiert nichgt ALLE!) bzw. bemitleiden - denn aus meiner Sicht ist ihre Art über Menschen zu denken/ Menschen, die nicht ihren glauben teilen zu behandeln, bemittleidenswert! Aber wie gesagt - ich mach mir da üblicherweise keine Gedanken zu, weils Ihr lebensstil ist und nicht meiner!
sauer
Newcomer
 
Beiträge: 5
Registriert: So 19. Mär 2006, 15:27

Re: Arrogante Christen!!

Beitragvon Dionysos » So 19. Mär 2006, 18:02

Sauer, sei doch nicht sauer, nehme diese Sorte Christen dann als das was sie sind.
Sie selbst kommen mit sich doch nicht zu Rande und so sublimieren die ihre nicht mehr zu bewältigenden Probleme auf ihre Mitmenschen, das diese von den Christen nichts wollen ist für sie ihr ärgstes Problem, und so gibt es gerade bei den Christen gewisse „Typen“ die von einer Privatsphäre des Menschen noch nie etwas hielten.

Denn glaube mir sauer, gerade das Mittel der Denunziation ist im Christentum sehr beliebt, davon wissen selbst viele Christen ein Liedlein zu singen.

Und so mache es vielleicht wie ich wenn mir die Zeugen Jehovas oder die Mormonen in der Öffentlichkeit ihre idi.otischen Sprüche aufdrängeln wollen (denn Christen der verschiedensten Konfessionen sieht man hier nicht mehr auf der Strasse, denn die wurden fürchterliche mir Worten – abgewatscht!!!), also erzähle ihnen du bist überzeugter Taoist, oder Hinduist und töne mit einem lauten und gut zu hörenden – OMMMM, diesen Denunzianten in die Ohren.
Sie werden mit essigsaurem Gesichte sich dann vielleicht seitliche in die Büsche schlagen, aber auch nur vielleicht.

Oder, stelle den ganzen Laden eindeutig zur Rede, nehme ein paar Freunde mit die des justiziablen mächtig sind, oder schnappe dir den Oberheini dieser Truppe und sage ihm das du in der Öffentlichkeit seine Vorliebe für gut gebrannte Schnäpse publik machst, denn die haben genug Leiche im Keller.

Am Schluss noch ein Forum vor dir hundertprozentig geholfen wird.
Das – freigeisterhaus de, dort hin kommen auch Menschen die mit diesen religiösen Eiferern und Demagogen noch viel schlimmerer Probleme haben.
Dort kannst du auch nachlesen zu was für Untaten dann diese „Zeitgenossen“ noch fähig sind!
Welcher Religion ich bekenne? - Keine von allen,
die du mir nennst. - Und warum keine? Aus Religion.

(Schiller)
Dionysos
Gesperrt
 
Beiträge: 297
Registriert: Sa 21. Jan 2006, 17:04
Wohnort: Deutschland

Re: Arrogante Christen!!

Beitragvon jeig » So 19. Mär 2006, 18:04



Hallo zusammen

Jaja, ich wars! (Jesus) Konnte nicht anders.... :D

Nein!!

Aber mal im Ernst Sauer, vielleicht hilft dir das und du behältst solche Sachen für dich. Wenn du da rumquatscht was du mit deiner Freundin machst, was wunderst du dich dann wenn Leute mit Anliegen zu dir kommen?

Ist übrigens besser dass einer kommt und dir Gebet anbietet anstatt einer mit irgendwelchen abstrussen Ideen.

jeig, Geniesser und Schweiger :]



Ist jemand in Christus , so ist er eine neue Kreatur , das Alte ist vergangen , siehe , Neues ist geworden .
Benutzeravatar
jeig
Wohnt hier
 
Beiträge: 3607
Registriert: So 31. Aug 2003, 13:51
Wohnort: vom liebe Gott

Re: Arrogante Christen!!

Beitragvon doro » So 19. Mär 2006, 18:06

Hallo sauer

Willkommen hier! :)

Also, ich kann auch ziemlich gut verstehen, dass du sauer bist. Meiner Meinung nach hat dein Kollege auch nicht richtig gehandelt.

Dass er einen Teil eures Gespräches mitbekommen hat, war wahrscheinlich nicht sein Fehler. (Nehme ich jetzt mal an.) Dass er dann aber wahrscheinlich noch weiter zugehört hat und v.a. dass er es danach weitererzählt hat, finde ich nicht ok. Und dass diese Christen jetzt wirklich zu so was wie Stalkern (danke für das Stichwort, Lamdil) werden, finde ich mehr als ungeschickt.

Ich finde, er hat einen Vertrauensbruch begangen, auch wenn ich mal davon ausgehe, dass er das nicht im Sinne eines Lästerns weitererzählt hat.

Ich würde dir auch raten, das Gespräch mit ihm zu suchen - am besten, in einer ruhigeren Minute. Oder schreib ihm. Sag ihm jedenfalls, was du genau nicht ok findest und dass er dich verletzt hat. Aber hör auch zu, was er dir zu sagen hat.



Original von Lamdil
Also ich kann gut verstehen, dass du sauer bist. Aber hier im Forum kannst du von den meisten wohl keine Hilfe erwarten. Wenn du Pech hast, fangen die auch noch an "für dich zu beten."

Hey, Lamdil, das ist jetzt doch etwas unfair.

Übrigens passend, dass LordAlm im Thread "arrogante Christen" zuerst antwortet, er ist nämlich ihr König! :P

Und hier schliesse ich mich Olli an...

Das wäre nicht nötig gewesen.


lg, doro (auch Christin übrigens)
Du wolltest als Mensch Gott sein, um zugrunde zu gehen; er hingegen wollte als Gott Mensch sein, um wiederzufinden, was verloren gegangen war.
Menschlicher Stolz hat dich in einer Weise niedergedrückt, dass nur noch göttliche Demut dich (wieder) aufrichten konnte.

(Augustinus, Predigt 188,3)
Benutzeravatar
doro
verstorbene Admin
 
Beiträge: 18422
Registriert: Fr 28. Jun 2002, 18:47
Wohnort: Kt. Tsüri

Re: Arrogante Christen!!

Beitragvon Nemo » So 19. Mär 2006, 18:09

Original von sauer
unter anderm über den Sex mit meiner Freundin unterhalten, welcher teils vielleicht etwas ausgefallen ist (bondage, fetish, mal nen 3er etc.)


Erstmal herzlichen Glueckwunsch fuer dein phantasiereiches Sexualleben. :D
Solche Spielchen basieren ja im Grunde auf Vertrauen, ist also im Grunde nichts verwerfliches dabei.
Wenn zwei Menschen oder mehr sich untereinander treffen und etwas veranstalten, was Niemanden schadet und in einvernehmlichen Eingestaendnis praktiziert wird, so wird es wohl ok sein. :))
Was sollte Gott diesbezueglich denken ?! Sollte sowas etwa wirklich ein raeschendes Urteil nach sich ziehen ?



Das, was Gott mit uns treibt, hat im Grunde auch einen Hauch von Bondage-Fetischismus, ... immerhin packt er unser Bewusstsein in eine fleischliche begrenzte Huelle, welche sogar Schmerz empfinden kann. :]

Hehe ... ob hier ein einvernehmliches Einverstaendnis vorliegt, wuerde mich mal auch interessieren.
Auffällig ist, dass all die Götter und Göttinnen dieser Welt immer nur über Themen sprachen, die den Menschen zum Zeitpunkt ihres "Empfangs" intellektuell zugänglich waren.
Benutzeravatar
Nemo
Wohnt hier
 
Beiträge: 2739
Registriert: Sa 14. Aug 2004, 19:49
Wohnort: Gottes Urknall

Re: Arrogante Christen!!

Beitragvon Pumi » So 19. Mär 2006, 18:12

Original von Lamdil
Wenn mich jemand gegen meinen ausdrücklichen Willen in eine Richtung zieht, treibe ich fast automatisch in die Gegenrichtung. Wenn mich also ein Christ missionieren will, obwohl ich deutlich sage, dass ich das nicht will, würde er höchstens erreichen, dass ich am Ende Satanist bin.
Was wird wohl passieren, wenn die Missionare irgendwann einmal kapieren, dass das was Lamdil beschreibt nicht nur ihm so geht, sondern dass der allergrößte Teil ihrer Misssionsopfer genau so reagiert wie er?
Was wird wohl passieren, wenn die Missionare irgendwann einmal kapieren, dass das was Lamdil beschreibst allein hier im Forum mehrmals im Monat ganz genau so zu beobachten ist?
Was wird wohl passieren, wenn die Missionare irgendwann einmal kapieren, dass sie durch ihre Missionsversuche unzählige Menschen den Zugang zum Glauben versperren?

Ach, was frage ich nach dem "was wird passieren, wenn..." - sie werden es doch eh nie kapieren, auch wenn sie es hundertmal gesagt bekämen.

Egal, ich probiere es trotzdem mal wieder:
Original von Lamdil
Wenn mich also ein Christ missionieren will, obwohl ich deutlich sage, dass ich das nicht will, würde er höchstens erreichen, dass ich am Ende Satanist bin.
Hallo du eifriger Missionar: hast du das gelesen?! Es ist nicht Satan, der dein Gegenüber zu einem Satanisten macht! Du bist es, der ihn dorthin treibt.
Ganz gleich, wie eifrig du deine Mission betreibst - wenn du dein Gegenüber in eine Richtung bringen willst, wo er nicht selbst hinwill, dann dient deine Mission nicht ihm, sondern nur dir selbst - dann lass es doch lieber ganz bleiben!
Gott hat uns tüchtig gemacht zu Dienern des neuen Bundes,
nicht des Buchstabens, sondern des Geistes.
Denn der Buchstabe tötet, aber der Geist macht lebendig
2.Korinther 3,6
Benutzeravatar
Pumi
Wohnt hier
 
Beiträge: 1864
Registriert: Do 10. Okt 2002, 19:16
Wohnort: www.pumi.net

Re: Arrogante Christen!!

Beitragvon Lamdil » So 19. Mär 2006, 18:13

Original von Schoham
Er hätte z.B. in seiner Kirche nur bitten können, für einen Freund von ihm zu beten.

Zu beten, das er ein offenes Herz erhält, damit wenn der Freund das nächstemal mit ihm essen gegangen wäre, er einen guten Samen hätte fallen lassen dürfen.

:D Verzeihung,

aber da es hier um Sexualität geht, finde ich das Bild "Samen fallen lassen" zum brüllen. Bild Aber doch bitte mit bei Tisch absamen. :warn:

ok - mal ernsthaft ...

Wer sagt eigentlich, dass sauer überhaupt Hilfe braucht? Bloß, weil er sich nicht auf die Missionarsstellung beschränkt und sein verklemmter Kollege damit nicht klar kommt? Macht mal halblang!

Wahrscheinlich ist das auch so ein selbstgerechter Christ, der alles, was seinen Horizont übersteigt als Unzucht definiert. Getreu der Defininition von Unzucht, die WeißesLicht hier schon mal so treffend formuliert hat:
Original von WeißesLicht
die hier gängige Definition von Unzucht scheint mir zu lauten:

"Unzucht sind alle Formen sexuellen Zusammenlebens, die ich, gleich gültig ob begründet oder unbegründet, verabscheue."




Wenn er dann in seiner Selbstgerechtigkeit auch noch für einen fremden Menschen die Entscheidung trifft, dass Gott ihn von seinem Tun abbringen soll, dann ist das ja wohl der Gipfel. Der soll sich da nicht einmischen!
Die Macht des Wortes bezwingt das Chaos.

Dem heiligen Gna!(Müslischnitzel.)
Benutzeravatar
Lamdil
Wohnt hier
 
Beiträge: 4326
Registriert: Sa 26. Jun 2004, 18:41
Wohnort: Gechmei

Re: Arrogante Christen!!

Beitragvon 19 » So 19. Mär 2006, 18:19

Hey "sauer", Wenn der Typ nur für Dich beten will, kannst ihn ja lassen, der macht sich eh zum D e p p e n, denn seinen Gott gibt´s nicht, das ist Dir doch wohl klar, oder? Doch mach ihm auch klar, dass wenn er Dich damit weiterhin belästigt, Du ihn krankenhausreif prügelst. Das wird er dann hoffentlich verstehen.

Prepare to meet thy God
19
Member
 
Beiträge: 161
Registriert: Sa 18. Feb 2006, 02:16

Re: Arrogante Christen!!

Beitragvon Nemo » So 19. Mär 2006, 18:24

Original von 19
Hey "sauer", Wenn der Typ nur für Dich betetn will, kannst ihn ja lassen, der macht sich eh zum *****, denn seinen Gott gibt´s nicht, das ist Dir doch wohl klar, oder? Doch mach ihm auch klar, dass wenn er Dich damit weiterhin belästigt, Du ihn krankenhausreif prügelst. Das wird er dann hoffentlich verstehen.


Bringt nichts ... !

Aus seiner Weltsicht herraus waere es ein Angriff des Satans, oder er wuerde einfach die andere Wange auch noch hinhalten, mit Spruechen wie "Verzeih ihm Gott, denn er weiss nicht was er tut" etc.
Auffällig ist, dass all die Götter und Göttinnen dieser Welt immer nur über Themen sprachen, die den Menschen zum Zeitpunkt ihres "Empfangs" intellektuell zugänglich waren.
Benutzeravatar
Nemo
Wohnt hier
 
Beiträge: 2739
Registriert: Sa 14. Aug 2004, 19:49
Wohnort: Gottes Urknall

Re: Arrogante Christen!!

Beitragvon 19 » So 19. Mär 2006, 18:31

Original von Nemo


Bringt nichts ... !

Aus seiner Weltsicht herraus waere es ein Angriff des Satans, oder er wuerde einfach die andere Wange auch noch hinhalten, mit Spruechen wie "Verzeih ihm Gott, denn er weiss nicht was er tut" etc.

Pö... den würde ich solange prügeln, bis er es versteht. Wenn er´s sonst nicht versteht- selbst schuld.

Prepare to meet thy God
19
Member
 
Beiträge: 161
Registriert: Sa 18. Feb 2006, 02:16

Re: Arrogante Christen!!

Beitragvon jeig » So 19. Mär 2006, 18:38

Original von 19
Original von Nemo


Bringt nichts ... !

Aus seiner Weltsicht herraus waere es ein Angriff des Satans, oder er wuerde einfach die andere Wange auch noch hinhalten, mit Spruechen wie "Verzeih ihm Gott, denn er weiss nicht was er tut" etc.

Pö... den würde ich solange prügeln, bis er es versteht. Wenn er´s sonst nicht versteht- selbst schuld.


Sehr weise! Solche Einstellungen lob ich mir!



:roll:


Ist jemand in Christus , so ist er eine neue Kreatur , das Alte ist vergangen , siehe , Neues ist geworden .
Benutzeravatar
jeig
Wohnt hier
 
Beiträge: 3607
Registriert: So 31. Aug 2003, 13:51
Wohnort: vom liebe Gott

Re: Arrogante Christen!!

Beitragvon Lamdil » So 19. Mär 2006, 18:52

Original von Sandra73
Auf diese Art und Weise wäre das zwar genauso plump und lieblos. Aber sagen wir mal, dies ist überspitzt ausgedrückt, und man würde dem lieben eifrigen Missionarskollege den Inhalt dieser Variante wirklich in Liebe ans Herz legen können, wäre das eine gute Sache.

Was wäre auch plump und lieblos? Dem Kollegen zu vergeben und ihm zu sagen, dass er in Zukunft nicht mehr so einen Mist machen soll?

Ich denke, es ist wichtig hier mal zu zeigen, dass diese Art der Einmischung echt zu weit geht und dass es falsch war und nicht richtig. (An dieser Stelle eine Tautologie, dass es auch der letzte schnallt.)



Original von doro
Original von Lamdil
Also ich kann gut verstehen, dass du sauer bist. Aber hier im Forum kannst du von den meisten wohl keine Hilfe erwarten. Wenn du Pech hast, fangen die auch noch an "für dich zu beten."

Hey, Lamdil, das ist jetzt doch etwas unfair.

Na gut - es ist etwas falsch ausgedrückt. Ich meinte, dass er bei vielen hier das Pech haben könnte, dass die letztlich das gleiche denken und machen, was die Christen machen, die ihn belästigen. Das Beten ist ja nicht einfach nur beten, in diesem Fall ist es ja symptomatisch für sein Problem. Anstatt ihm hier zu helfen, die Leute wieder loszuwerden, haut LordAlm ihm als erstes Bibelstellen um die Ohren.



Original von doro
Übrigens passend, dass LordAlm im Thread "arrogante Christen" zuerst antwortet, er ist nämlich ihr König! :P

Und hier schliesse ich mich Olli an...

Das wäre nicht nötig gewesen.

Sorry - aber LA bestätigt seinen Ruf immer wieder aufs neue. Ich bin ehrlich und halte nicht hinter dem Berg damit, dass ich seine Art und Weise nicht gut finde.

ok - ich sollte wohl die Wortwahl überdenken.



Original von Pumi
Hallo du eifriger Missionar: hast du das gelesen?! Es ist nicht Satan, der dein Gegenüber zu einem Satanisten macht! Du bist es, der ihn dorthin treibt.
Ganz gleich, wie eifrig du deine Mission betreibst - wenn du dein Gegenüber in eine Richtung bringen willst, wo er nicht selbst hinwill, dann dient deine Mission nicht ihm, sondern nur dir selbst - dann lass es doch lieber ganz bleiben!

Vielen Dank, ich hoffe mal, dass wenigstens einige übereifrige sich deine Worte zu Herzen nehmen.



Original von 19
Doch mach ihm auch klar, dass wenn er Dich damit weiterhin belästigt, Du ihn krankenhausreif prügelst. Das wird er dann hoffentlich verstehen.

Damit hätte 19 also bewiesen, dass es auch unter Nichtchristen plumpe Leute gibt. :roll:

Die Macht des Wortes bezwingt das Chaos.

Dem heiligen Gna!(Müslischnitzel.)
Benutzeravatar
Lamdil
Wohnt hier
 
Beiträge: 4326
Registriert: Sa 26. Jun 2004, 18:41
Wohnort: Gechmei

Re: Arrogante Christen!!

Beitragvon Schoham » So 19. Mär 2006, 18:53

Original von Lamdil
Wer sagt eigentlich, dass sauer überhaupt Hilfe braucht?


Weil sauer sein für die Gesundheit auf die Dauer schädlich ist,
mein süsser lieber Lamdil. :P

Aber nicht das Du mir jetzt wegen dem süssen auch noch sauer wirst.

...angeschlagene Kniescheiben und dann auch noch wegen mir Magenprobleme :x
Schoham
My home is my castle
 
Beiträge: 10305
Registriert: Di 12. Jul 2005, 15:47

Re: Arrogante Christen!!

Beitragvon Schoham » So 19. Mär 2006, 19:01

Original von 19
Pö... den würde ich solange prügeln, bis er es versteht. Wenn er´s sonst nicht versteht- selbst schuld.


Lieber 19 :)

Eine interessante Aussage von Dir.

Meinst Du das es Erfolg hat, wenn man jemandem
körperliche Gewalt antut?

Das der geschlagene dadurch einsichtig wird?

Hast Du schon solche Erfahrungen gemacht?


Schoham
My home is my castle
 
Beiträge: 10305
Registriert: Di 12. Jul 2005, 15:47

Re: Arrogante Christen!!

Beitragvon Sandra73 » So 19. Mär 2006, 19:02

Original von Lamdil
Original von Sandra73
Auf diese Art und Weise wäre das zwar genauso plump und lieblos. Aber sagen wir mal, dies ist überspitzt ausgedrückt, und man würde dem lieben eifrigen Missionarskollege den Inhalt dieser Variante wirklich in Liebe ans Herz legen können, wäre das eine gute Sache.

Was wäre auch plump und lieblos? Dem Kollegen zu vergeben und ihm zu sagen, dass er in Zukunft nicht mehr so einen Mist machen soll?

Ich denke, es ist wichtig hier mal zu zeigen, dass diese Art der Einmischung echt zu weit geht und dass es falsch war und nicht richtig. (An dieser Stelle eine Tautologie, dass es auch der letzte schnallt.)



Ach, Lamdil, ja, Du hast natürlich Recht. Ich meinte aber auch bloss das mit dem Foto ins Forum stellen und es kommt draufan, wie es gesagt wird.
Die Tatsache an sich, das was Du oben nochmals schreibst, ist ja genau die gute Sache, als die ich es bezeichnet habe. Genau das sollte gezeigt werden.
Übrigens, was ist denn Tautologie? Ich hab das Wort noch nie gehört...

Mit liebem Gruss, Sandra73







Sandra73
Member
 
Beiträge: 213
Registriert: So 5. Feb 2006, 18:51
Wohnort: Region ZH

Re: Arrogante Christen!!

Beitragvon Schoham » So 19. Mär 2006, 19:09

Original von Lamdil
Übrigens passend, dass LordAlm im Thread "arrogante Christen" zuerst antwortet, er ist nämlich ihr König! :P


Weisst Du Lamdil

Im Reich Gottes gibt es keine sichtbaren Könige.

Das ist ja das wunderbare daran.

Alle Kinder Gottes sind unter sich Eins.

Weil sie alle den gleichen Führer und König haben.

Und der liebe LordAlm ist nicht unser König.

Er ist mein lieber Bruder. :)

Schoham
My home is my castle
 
Beiträge: 10305
Registriert: Di 12. Jul 2005, 15:47

Re: Arrogante Christen!!

Beitragvon 19 » So 19. Mär 2006, 19:09

Original von Schoham

Lieber 19 :)

Eine interessante Aussage von Dir.

Meinst Du das es Erfolg hat, wenn man jemandem
körperliche Gewalt antut?



Eine sehr effektive Art, ja. Es gibt viele Stufen von körperlicher Gewalt, bis hin zur finalen Variante - die funktioniert garantiert.

Prepare to meet thy God
19
Member
 
Beiträge: 161
Registriert: Sa 18. Feb 2006, 02:16

Re: Arrogante Christen!!

Beitragvon Schoham » So 19. Mär 2006, 19:14

Original von 19

Eine sehr effektive Art, ja. Es gibt viele Stufen von körperlicher Gewalt, bis hin zur finalen Variante - die funktioniert garantiert.


Meinst Du denn, das der Andere echt einsichtig ist,
oder nur so tut, weil er angst vor weiteren Schlägen hat?

Macht es Dir Freude, wenn Dir jemand Deine Meinung bestätigt, obwohl Du genau weisst das es nur ein Lippenbekenntis ist und nicht die ehrliche Meinung die aus dem Herzen kommt?
Schoham
My home is my castle
 
Beiträge: 10305
Registriert: Di 12. Jul 2005, 15:47

Re: Arrogante Christen!!

Beitragvon Lamdil » So 19. Mär 2006, 19:15

Original von Sandra73
Ach, Lamdil, ja, Du hast natürlich Recht. Ich meinte aber auch bloss das mit dem Foto ins Forum stellen und es kommt draufan, wie es gesagt wird.

Naja - das mit dem Foto habe ich aus rein egoistischen Gründen geschrieben, weil ich gerne mal das Gesicht eines selbstgerechten Menschen sehe, der gerade Vergebung von seinem Nächsten erhält.

Manchmal möchte ich einem selbstgerechten Menschen schon deshalb vergeben, weil es ihn demütigt. (Ja, ich weiß: Bild )

Er selbst ist sich sicher, dass er gar keine Vergebung braucht, aber wie kann man Vergebung ablehnen? :D Manche Menschen bringt man mit Vergebung mehr aus dem Konzept als mit Schlägen, weil es das ist, womit sie am wenigsten rechnen.



Original von Sandra73
Übrigens, was ist denn Tautologie? Ich hab das Wort noch nie gehört...

Eine Tautologie ist, wenn man etwas doppeltgemoppelt sagt. So wie ein schwarzer Rappen - Rappen sind immer schwarz. Oder ein lauter Lärm.


Die Macht des Wortes bezwingt das Chaos.

Dem heiligen Gna!(Müslischnitzel.)
Benutzeravatar
Lamdil
Wohnt hier
 
Beiträge: 4326
Registriert: Sa 26. Jun 2004, 18:41
Wohnort: Gechmei

Re: Arrogante Christen!!

Beitragvon sauer » So 19. Mär 2006, 19:16

Ich mag niemanden hauen!
Ich will bloss, dass die einsehen, dass es sie nichts angeht und sich nicht mehr damit beschäftigen sollen! Aber einige hier bestärken die ja noch in ihrem handeln... sowas KANN einfach nicht richtig sein!!!
sauer
Newcomer
 
Beiträge: 5
Registriert: So 19. Mär 2006, 15:27

Re: Arrogante Christen!!

Beitragvon doro » So 19. Mär 2006, 19:16

@19: Du willst jetzt aber nicht auch noch zum Mord an diesem Christen aufrufen, oder?? :x

War wahrscheinlich nicht so ganz ernst gemeint. Ich hoffe es. Aber lustig ist es auch nicht. :(



lg, doro
Du wolltest als Mensch Gott sein, um zugrunde zu gehen; er hingegen wollte als Gott Mensch sein, um wiederzufinden, was verloren gegangen war.
Menschlicher Stolz hat dich in einer Weise niedergedrückt, dass nur noch göttliche Demut dich (wieder) aufrichten konnte.

(Augustinus, Predigt 188,3)
Benutzeravatar
doro
verstorbene Admin
 
Beiträge: 18422
Registriert: Fr 28. Jun 2002, 18:47
Wohnort: Kt. Tsüri

Re: Arrogante Christen!!

Beitragvon Schoham » So 19. Mär 2006, 19:18

Original von Sandra73

ÖÖÖÖhm, wie meinst Du das jetzt??
Vielleicht war kreuzen das falsche Wort, ich mein, als ich meines am Abschicken war, sah ich, dass eines von Dir schon schneller angekommen ist....
Hock ich jetzt auf der Leitung? :D
Jä nu, seis drum!
:)


Ich wollte damit nur sagen, das es mir klar war, das sich unsere Postings gekreuzt haben und Dein Posting nicht die Antwort auf meines war.

Denn in nur drei Minuten meines zu lesen und darauf zu antworten wäre eine für mich unmögliche Tat gewesen.

Aber vielleicht sitze auch ich auf der Leitung.
Wäre ja nicht das erstemal. :roll:
Schoham
My home is my castle
 
Beiträge: 10305
Registriert: Di 12. Jul 2005, 15:47

Nächste

Zurück zu Christentum und andere Religionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron