Keine Verwesung

Wo sind die Unterschiede, wo die Gemeinsamkeiten?

Moderator: bigbird

Keine Verwesung

Beitragvon Matoser » Do 26. Jan 2006, 20:31

Hi

mich interessiert zurzeit das Phänomen der Nicht-Verwesung,

oder gestoppte Verwesung, wie z.b. bei Bernadette von Lourdes.

Was glaubt ihr geschieht mit ihr und anderen Nichtverwesenden, (z.b auch buddhistische Mönche)

Wo bleibt ihre Seele? Warum geschieht so etwas? (Gott, eigene Erkenntnis?)

Vielleicht gehört das eher in Philosophie, aber es soll auch andere Religionen mit betreffen.

Es ist ja schließlich nicht nur ein christliches Phänomen.

Der Dalai Lama hat es in seinem Buch (irgendwas mit Glücklich) etwas erklärt, etwas mit dem klaren Licht, wenn man in diesem bleibt,

dann verwest man nicht.

Was meint ihr zu dem Thema?
Matoser
Member
 
Beiträge: 294
Registriert: So 10. Okt 2004, 11:29

Re: Keine Verwesung

Beitragvon onThePath » Fr 27. Jan 2006, 01:46

Interessiert mich eigentlich nur am Rande.

Sortieren wir gleich mal die Fälle aus, wo klimatische Bedingungen oder die Einbalsamierung das Verwesen verhindert.

mfg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20488
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Keine Verwesung

Beitragvon Shakyamuni » Fr 27. Jan 2006, 11:25

ich sehe das auch nicht als sonderlich relvant an, wenn ein körper nicht verwest... und ich kann auch keinen grund darin erkennen. da buddhisten nicht an eine seele glauben ist deine erste frage hinfällig und die zweite würd ich jetzt an naturwissenschaftler weitergeben ;)
Shakyamuni
Power Member
 
Beiträge: 799
Registriert: So 21. Sep 2003, 02:01

Re: Keine Verwesung

Beitragvon Matoser » Fr 27. Jan 2006, 15:32

Also ich finde so etwas unglaublich.
Wieso lässt das euch so kalt?

Ein Phänomen, das die biologischen Gesetze durchbricht.
Etwas, was die moderne Wissenschaft nicht erklären kann,

Sind solche Wunder denn keine Bestätigung für die Religion?

Viele Menschen glauben nur an das was sie sehen, eher an Wissenschaft, und halten Glauben eher für Naivität, jedenfalls ist das so in meiner Umgebung.

Naja, wenns keinen interessiert, das es Menschen gibt, die nicht verwesen, ist ja nichts besonderes :oops:
Passiert halt mal, verrückte Welt.

Der Dalai Lama kennt jedenfalls das Phänomen des klaren Lichts, (Wer bezeichnet sich noch mal als Licht der Welt?)dann kommen noch weitere Phasen, und danach wird "man" oder etwas von einem Wiedergeboren, von mir aus nenne es NIcht-Ich. Ist mir eigentlich auch egal wie mans nennt.

Ich versteh es eh nicht, das man so darauf rumreitet wie die Seele ist. Es ist mir klar, das die Seele sich verändert, und mir ist klar, das "etwas" davon wiedergeboren wird. Von der Philosophie her.







Matoser
Member
 
Beiträge: 294
Registriert: So 10. Okt 2004, 11:29

Re: Keine Verwesung

Beitragvon onThePath » Fr 27. Jan 2006, 15:59

@ Matoser

Der Leib ist nun mal nur eine Hülle, die dem Mensch für eine gewisse Zeit gegeben ist.

Und wenn der Mensch gestorben ist, bleibt sie zurück als bloße Hülle, wie der Kokon eines Schmetterlings.

Natürlich bin ich schon auf Berichte gestoßen, daß z.B. ein Heiliger nicht verwest.

Aber in der Beziehung ist doch genauso interessant, daß z.B. das Blut des Hl. Januarius sich jedes Jahr zu einer bestimmten Zeit verflüssigt.

Pater Pio wäre auch ein potentieller Nicht-Verwesungs-Kandidat

mfg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20488
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Keine Verwesung

Beitragvon Shakyamuni » Fr 27. Jan 2006, 18:47

Original von Matoser
Ein Phänomen, das die biologischen Gesetze durchbricht.
Etwas, was die moderne Wissenschaft nicht erklären kann,
Sind solche Wunder denn keine Bestätigung für die Religion?

also ich sehe religion nicht als gegenstück zur wissenschaft an - sie teilen das selbe interesse die wirklichkeit besser erklären zu wollen. früher konnte man sich noch nicht mal erklären, woher der donner kommmt und prompt gab es menschen, die behauptet haben, dass da ein gott auf seinem karren über den himmel fährt. mitlerweile ist das alles erklärt und diese stimmen sind still geworden. man muss sich also nichts ausdenken um solche phänomene erklären zu können, sondern einfach abwarten, bis es die moderne naturwissenschaft erklären kann...
irgendwelche aussagen über die richtigkeit von "religion" kann man aus so einen phänomen zumindest nicht ableiten



Der Dalai Lama kennt jedenfalls das Phänomen des klaren Lichts, [...] dann kommen noch weitere Phasen, und danach wird "man" oder etwas von einem Wiedergeboren, von mir aus nenne es NIcht-Ich. Ist mir eigentlich auch egal wie mans nennt.

der dalai lama ist für mich keine autorität. die wissenschaft dagegen schon, weil sie beweise liefern muss für das, was sie behauptet.
also ein "nicht-ich" wird nicht "wiedergeboren"... es ist ein prozess des bedingten entstehens und kein kern wird übertragen..


und mir ist klar, das "etwas" davon wiedergeboren wird. Von der Philosophie her.

was ist deiner meinung dieses "etwas"?

alles gute

muni :)
Shakyamuni
Power Member
 
Beiträge: 799
Registriert: So 21. Sep 2003, 02:01

Re: Keine Verwesung

Beitragvon bel » Fr 27. Jan 2006, 21:47

Original von Matoser
Der Dalai Lama kennt jedenfalls das Phänomen des klaren Lichts, (Wer bezeichnet sich noch mal als Licht der Welt?)....

Das hast du falsch verstanden.

()
bel
Nu mal Budda bei die Fische.
bel
Power Member
 
Beiträge: 510
Registriert: Fr 12. Aug 2005, 12:51

Re: Keine Verwesung

Beitragvon Astardia2 » Mi 8. Mär 2006, 18:14

Original von Matoser
Also ich finde so etwas unglaublich.
Wieso lässt das euch so kalt?

Ein Phänomen, das die biologischen Gesetze durchbricht.
Etwas, was die moderne Wissenschaft nicht erklären kann,

Sind solche Wunder denn keine Bestätigung für die Religion?

Viele Menschen glauben nur an das was sie sehen, eher an Wissenschaft, und halten Glauben eher für Naivität, jedenfalls ist das so in meiner Umgebung.

Naja, wenns keinen interessiert, das es Menschen gibt, die nicht verwesen, ist ja nichts besonderes :oops:
Passiert halt mal, verrückte Welt.

Der Dalai Lama kennt jedenfalls das Phänomen des klaren Lichts, (Wer bezeichnet sich noch mal als Licht der Welt?)dann kommen noch weitere Phasen, und danach wird "man" oder etwas von einem Wiedergeboren, von mir aus nenne es NIcht-Ich. Ist mir eigentlich auch egal wie mans nennt.

Ich versteh es eh nicht, das man so darauf rumreitet wie die Seele ist. Es ist mir klar, das die Seele sich verändert, und mir ist klar, das "etwas" davon wiedergeboren wird. Von der Philosophie her.



Hallo Matoser,

so wie es Menschen gibt die nicht verwesen so gibt es auch Menschen die als Kinder schon Greise werden und früh sterben.
Es gibt Menschen mit Glasknochen und Menschen die keine Schmerzen empfinden können.
Es gibt besonders kleinwüchsige Menschen und besonders Großwüchsige Menschen.
Es gibt Blindgeborene und Verkrüppelt geborene.


Es gibt auf der Welt viel Dinge die unwahrscheinlich erscheinen.
So gibt es auch Menschen die mit der Haut lesen können und dazu keine Augen benötigen. Man nennt sie die Kinder der neuen Zeit und sie werden überall vereinzelt auf allen Kontinenten geboren. (über diese Kinder gibt es bereits Literatur und man kann sich davon auch selbst überzeugen)

Ein nicht verwesender gehört zu den vielen Dingen die auf dieser Erde nicht erklärt werden können.
Doch die Seele ist kein Bestandteil des Körpers und man kann sie trotz Einbalsamierung nicht gefangen nehmen.

liebe grüsse Astardia






Mein Herz gehört Jesus Christus und an seiner Seite kämpfe ich für Seine Worte und Taten und für den Vater den ER uns zeigte, der unser aller Vater ist
Astardia2
Gesperrt
 
Beiträge: 1221
Registriert: Mi 18. Feb 2004, 22:58

Re: Keine Verwesung

Beitragvon kathy » Mi 8. Mär 2006, 19:04

Hallo Matoser

da gehts mir wie Dir...ich kann´s auch nicht verstehen, wie einem solche Paranormalitäten nicht aufrütteln und einem zum Nachforschen und Nachdenken anregen. Keine Ahnung, wie tief man da schlafen muss... :?

Ich finde es z.B. bedenkenswert, dass Jesus eben gerade keine Hülle zurück lässt, sondern mit Geist,Seele und Körper verschwindet! Nun werden wieder welche sagen, er sei eine Ausnahme, weil er Gott himself sei. Und dann komme ich mit Berichten aus unserem Jahrhundert wo genau dies von einem englischen Geistheiler dokumentiert ist.
Dieser ist ganz normal als Mensch geboren worden, hat sich zum Heiler entwickelt und ist dann eines schönen Tages "in den Himmel gestiegen" und zwar nicht nur symbolisch und nicht nur geistig sondern tatsächlich und mitsamt seinem Körper und auch nicht nur vorübergehend(wie dies von einigen Mönchen im Himalaya bekannt ist), sondern er ist bis heute nicht wieder aufgetaucht!

gruss, kathy
kathy
Abgemeldet
 
Beiträge: 374
Registriert: Mo 11. Mär 2002, 09:29

Re: Keine Verwesung

Beitragvon Shakyamuni » Do 9. Mär 2006, 16:33

Original von kathy
ich kann´s auch nicht verstehen, wie einem solche Paranormalitäten nicht aufrütteln und einem zum Nachforschen und Nachdenken anregen. Keine Ahnung, wie tief man da schlafen muss... :?

wie willst du denn nachforschen? denkst du nicht, dass wissenschaftler solche fragen besser regeln können?
für mich haben solche aussagen wenn überhaupt einen wissenschaftlichen wert - und keinen religiösen.


Ich finde es z.B. bedenkenswert, dass Jesus eben gerade keine Hülle zurück lässt, sondern mit Geist,Seele und Körper verschwindet!

woher willst du das denn wissen, dass er keine hülle zurückgelassen hat? nicht alle leichen von vor ca. 1970 jahren sind erhalten. er kann bestattet worden sein und trotzdem die geschichte von seiner auferstehung verbreitet worden sein.
auf diesem geistheiler trifft genau das selbe zu...

alles gute

muni
Shakyamuni
Power Member
 
Beiträge: 799
Registriert: So 21. Sep 2003, 02:01

Re: Keine Verwesung

Beitragvon stephanus2 » Do 9. Mär 2006, 17:08

Original von Shakyamuni
woher willst du das denn wissen, dass er keine hülle zurückgelassen hat? nicht alle leichen von vor ca. 1970 jahren sind erhalten. er kann bestattet worden sein und trotzdem die geschichte von seiner auferstehung verbreitet worden sein.
auf diesem geistheiler trifft genau das selbe zu...

alles gute

muni


Schon interessant wie mit allen möglichen unsinnigen Theorien versucht wird die Auferstehung Jesu Christi zu leugnen.

Glaubst du tatsächlich die Apostel oder Jünger wären bereit gewesen sich für ein solch erfundenes Lügenmarchen foltern zu lassen, ins Gefängnis werfen zu lassen oder sich steinigen zu lassen? Ausserdem, was glaubst du wie lange eine solche Lüge hätte aufrechterhalten werden können? Früher oder später hätte man das Grab oder die Leiche gefunden, irgendwelche Plappermäuler hätte es garantiert gegeben, die dem Druck der Verfolgung und des Schmerzes nicht standgehalten hätten.

Wenn du das wirklich glaubst, hast du eine miserable Menschenkenntnis....

Abgesehen davon sind sich einigermassen seriöse Bibelwissenschaftler über die Glaubwürdigkeit der Bibel doch sehr einig.

stephanus2
Member
 
Beiträge: 151
Registriert: Do 26. Feb 2004, 19:10

Re: Keine Verwesung

Beitragvon Nagarjuna » Do 9. Mär 2006, 17:28

bist du denn dabei gewesen stephanus und kannst es bezeugen?
wer über mitgefühl verfügt ist freundlich auch wenn er wütend ist! wer über kein mitgefühl verfügt, tötet auch wenn er lächelt!
Benutzeravatar
Nagarjuna
Gesperrt
 
Beiträge: 350
Registriert: Mi 5. Okt 2005, 18:54

Re: Keine Verwesung

Beitragvon Matoser » Fr 10. Mär 2006, 00:16

Hm,

mal ein sehr unheiliger gedanke,

wenn Bernadette nicht verwest, was würde wohl passieren, wenn man sie mit heutigen Mitteln z.b. (Herzschocken, mit diesen Metallflächen, kenn den Begriff grad nicht)

und sie wiederbeleben würde?
Matoser
Member
 
Beiträge: 294
Registriert: So 10. Okt 2004, 11:29

Re: Keine Verwesung

Beitragvon Shakyamuni » Fr 10. Mär 2006, 00:27

Original von stephanus2
Schon interessant wie mit allen möglichen unsinnigen Theorien versucht wird die Auferstehung Jesu Christi zu leugnen.

also das ist nun wirklich paradox. du redest von auferstehung und wirfst mir "unsinnige theorien" vor? verkehrte welt würd ich sagen ;)
die leiche kann von jedem weggeschaffen worden sein. vielleicht auch nur jemand, der nicht wollte, dass da ein christlicher pilgerort entsteht. was weis ich wer... jede theorie über das verschwinden der leiche ist realistischer als das dogma der auferstehung
dazu kam, dass die evangelien lange nach der ganzen sache geschrieben wurden und die evangelisten jesus nicht kannten. sie konnten leicht etwas konstruieren.


Abgesehen davon sind sich einigermassen seriöse Bibelwissenschaftler über die Glaubwürdigkeit der Bibel doch sehr einig.

was sind bibelwissenschaftler? wenn du theologen meinst - die sind nicht sonderlich seriös, da theologie eine glaubensdisziplin ist (zumindest zum teil) keine echte wissenschaft.
Shakyamuni
Power Member
 
Beiträge: 799
Registriert: So 21. Sep 2003, 02:01

Re: Keine Verwesung

Beitragvon Nagarjuna » Fr 10. Mär 2006, 02:53

glaube das heisst defibrilator matoser...
wer über mitgefühl verfügt ist freundlich auch wenn er wütend ist! wer über kein mitgefühl verfügt, tötet auch wenn er lächelt!
Benutzeravatar
Nagarjuna
Gesperrt
 
Beiträge: 350
Registriert: Mi 5. Okt 2005, 18:54

Re: Keine Verwesung

Beitragvon Enggi » Di 19. Feb 2008, 19:53

:roll:
Unser Geist geht nicht weiter als wir unseren Körper bringen. Oswald Chambers

·•·•·•· Enggi schreibt jetzt als Gnu weiter ·•·•·•·
Benutzeravatar
Enggi
My home is my castle
 
Beiträge: 11111
Registriert: Fr 6. Feb 2004, 22:16
Wohnort: Elftausendeinhundertelf

Re: Keine Verwesung

Beitragvon Jüre » Di 11. Mär 2008, 23:27

Kann auch ganz natürlich sein, durch fehlenden Humus in der Erde. In D gibt es ein paar Friedhöfe mit dem Problem.
Jüre
Newcomer
 
Beiträge: 2
Registriert: Di 11. Mär 2008, 23:25

Re: Keine Verwesung

Beitragvon jakobuss » So 27. Jul 2008, 15:06

stephanus2 hat geschrieben:
Original von Shakyamuni
woher willst du das denn wissen, dass er keine hülle zurückgelassen hat? nicht alle leichen von vor ca. 1970 jahren sind erhalten. er kann bestattet worden sein und trotzdem die geschichte von seiner auferstehung verbreitet worden sein.
auf diesem geistheiler trifft genau das selbe zu...

alles gute

muni


Schon interessant wie mit allen möglichen unsinnigen Theorien versucht wird die Auferstehung Jesu Christi zu leugnen.

Glaubst du tatsächlich die Apostel oder Jünger wären bereit gewesen sich für ein solch erfundenes Lügenmarchen foltern zu lassen, ins Gefängnis werfen zu lassen oder sich steinigen zu lassen? Ausserdem, was glaubst du wie lange eine solche Lüge hätte aufrechterhalten werden können? Früher oder später hätte man das Grab oder die Leiche gefunden, irgendwelche Plappermäuler hätte es garantiert gegeben, die dem Druck der Verfolgung und des Schmerzes nicht standgehalten hätten.

Wenn du das wirklich glaubst, hast du eine miserable Menschenkenntnis....

Abgesehen davon sind sich einigermassen seriöse Bibelwissenschaftler über die Glaubwürdigkeit der Bibel doch sehr einig.


Apostelgesch. 2:31,32
31 hat er's zuvor gesehen und geredet von der Auferstehung Christi, daß seine Seele nicht dem Tode gelassen ist und sein Fleisch die Verwesung nicht gesehen hat. 32 Diesen Jesus hat Gott auferweckt; des sind wir alle Zeugen.
Ich sehe keinen Grund die Aussagen der Apostel anzuzweifeln, es war ihnen nicht erlaubt zu lügen und sie sagten sicher die Wahrheit. Gott kann eben Wunder tun die wir nicht verstehen aber für Gott ist es kein Wunder, er wußte was zu tun ist um einen Körper nicht der Verwesung preiszugeben.
LG, jakobuss
jakobuss
Member
 
Beiträge: 170
Registriert: Di 10. Jun 2008, 10:07


Zurück zu Christentum und andere Religionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste