Frauenemanzipation: Was sagt die Bibel dazu?

Diskussion und Fragen zur Bibel

Moderator: Thelonious

Frauenemanzipation: was sagt die Bibel dazu?

Ich finde es gut, dass sich die Frauen immer mehr emanzipieren.
15
33%
Ich finde die Entwicklung der Emanzipation nicht gut.
23
51%
Ist mir eigentlich egal
7
16%
 
Abstimmungen insgesamt : 45

Re: Frauenemanzipation: Was sagt die Bibel dazu?

Beitragvon Yehudit » Di 10. Sep 2002, 09:48

@CorvusCordis
Kannst du nicht andere Meinungen annehmen? Kannst du mir verraten, inwiefern dass Horst Andersgläubige beleidigt haben sollte? Hier ist ein christliches Forum, also muss man auch damit rechnen, dass die Christen hier ihren Standpunkt vertreten. Ich finde überhaupt nicht, dass er es auf eine arrogante Art und Weise macht. Er versucht lediglich, seine Sicht zu vermitteln, genauso, wie andere es hier auch tun.

Grüessli Yehudit
Kadosh, kadosh, kadosh! Adonai Elohim tz va ot.
Asher hayah v hoveh v yavo!
Off.4.8
Benutzeravatar
Yehudit
Senior-Moderator im Ruhestand
 
Beiträge: 5400
Registriert: So 19. Mai 2002, 13:31
Wohnort: irgendwo wo´s rüdig schön isch!

Re: Frauenemanzipation: Was sagt die Bibel dazu?

Beitragvon bo » Di 10. Sep 2002, 09:51

@Yehudit

Also wenn du noch nicht gemerkt hast, das hier gewisse Personen, ich möchte keine Namen nennen (Gabriel, Horst, Brazil-Tröte usw.), mit einer unglaublichen Arroganz Leute beleidigen und angreifen, dann musst du wohl Tomaten auf den Augen haben. Nix für ungut!
Benutzeravatar
bo
Gesperrt
 
Beiträge: 1148
Registriert: Fr 26. Apr 2002, 09:33

Re: Frauenemanzipation: Was sagt die Bibel dazu?

Beitragvon CorvusCordis » Di 10. Sep 2002, 09:56

Sei gegrüsst, Yehudit

Kannst du nicht andere Meinungen annehmen?

klar kann ich das, ich kann aber auch eine andere Meinung hinzustellen, das nennt man hierzulande Meinungsaustausch ;)

Kannst du mir verraten, inwiefern dass Horst Andersgläubige beleidigt haben sollte?

Er hat hier einmal mehr Andersgläubige als Ungläubige hingestellt, das ist ein Verletzung des Glaubens die ich nicht hinnehmen kann. Es wäre auch eine Verletzung des Glaubens, wenn ich sagen würde, Christen seien Ungläubige, weil sie nicht dasselbe glauben wie ich. Sind sie aber nicht, sie sind ANDERSGLÄUBIG. Wenn jemand Andersgläubige so behandelt, dann ist das alleweil etwas Protest wert.

Wenn Horst also Andersgläubigen sagt: "wer sich nicht getraut ein leben mit gott zu beginnen" dann impliziert er damit, dass diese Menschen kein Leben mit Gott führen und so eine Unterstellung grenzt an Beleidigung und ist in jedem Fall ein Angriff auf die religiöse Freiheit eines Menschen.

es grüsst
CorvusCordis...... Glaubensfreiheit propagandierend
[ALIGN=center]Nur indem religiös Gläubige darauf verzichten,
ihre Überzeugung vom Besitz der Wahrheit andern aufzuzwingen,
werden sie unter der Herrschaft der Menschenrechte frei,
eben dies zu glauben, ohne dabei bedroht zu werden.

(Hubert Markl, Max-Planck-Gesellschaft)[/ALIGN]
CorvusCordis
Power Member
 
Beiträge: 546
Registriert: Fr 22. Mär 2002, 09:39
Wohnort: Turicum

Re: Frauenemanzipation: Was sagt die Bibel dazu?

Beitragvon Joggeli » Di 10. Sep 2002, 10:47

@bo

, mit einer unglaublichen Arroganz Leute beleidigen und angreifen, dann musst du wohl Tomaten auf den Augen haben. Nix für ungut!


Also von beleidigen kann wirklich nicht die Rede sein. Wenn du es nicht verträgst, dass Christen hier ihren klaren Standpunkt vertreten, musst du dir eben ein anderes Forum suchen, dann wirst du sicher in Ruhe gelassen werden.

Aber gerade deine vielen Postings zeigen doch klar, dass du diese "Streitgespräche" ganz angenehm empfindest. Ansonsten hättest du dich doch schon längst verabschiedet! Ist es nicht so, bo?

PS: Vielleicht solltest du es mit Tomaten versuchen, sobald ein Posting von der "Gegenseite" auf dem Schirm erscheint - kann sein, dass dann der Adrenalinspiegel gesenkt wird ;)
Benutzeravatar
Joggeli
Administrator im Ruhestand
 
Beiträge: 7648
Registriert: So 31. Mär 2002, 14:57
Wohnort: Rüebliland

Re: Frauenemanzipation: Was sagt die Bibel dazu?

Beitragvon bo » Di 10. Sep 2002, 11:15

Also von beleidigen kann wirklich nicht die Rede sein.


Also gerade der Brazil-Spinner hat ziemlich zugelangt im Autofahrer-Thread. Aber das ist mittlerweile alles gelöscht worden.

Wenn du es nicht verträgst, dass Christen hier ihren klaren Standpunkt vertreten, musst du dir eben ein anderes Forum suchen, dann wirst du sicher in Ruhe gelassen werden.


Ja, aber da muss am aufpassen, was man sagt und wie man es sagt, Freunde der Sonne!

Aber gerade deine vielen Postings zeigen doch klar, dass du diese "Streitgespräche" ganz angenehm empfindest. Ansonsten hättest du dich doch schon längst verabschiedet! Ist es nicht so, bo?


Im Moment hat sich das ja alles wieder einigermassen beruhigt, mal abgesehen von dem (wirklich geistreichen) Thread "Sind Christen bessere Autofahrer".

PS: Vielleicht solltest du es mit Tomaten versuchen, sobald ein Posting von der "Gegenseite" auf dem Schirm erscheint - kann sein, dass dann der Adrenalinspiegel gesenkt wird ;)


Wie kommst du auf Gegenseite? Hört sich ja fast so an, als würden wir hier Krieg führen. ICH führe keinen Krieg! Ihr vielleicht?
Benutzeravatar
bo
Gesperrt
 
Beiträge: 1148
Registriert: Fr 26. Apr 2002, 09:33

Re: Frauenemanzipation: Was sagt die Bibel dazu?

Beitragvon Joggeli » Di 10. Sep 2002, 12:37

@Bo

Also gerade der Brazil-Spinner hat ziemlich zugelangt im Autofahrer-Thread. Aber das ist mittlerweile alles gelöscht worden.


Ja, stimmt - aber deine Antworten zeugten auch nicht von allerbester Kinderstube! - aber inzwischen wurde ja wirklich ALLES gelöscht. :D


Ja, aber da muss am aufpassen, was man sagt und wie man es sagt, Freunde der Sonne!


Willst du damit sagen, dass unser Moderatoren zuwenig durchgreifen? :? :?


Wie kommst du auf Gegenseite? Hört sich ja fast so an, als würden wir hier Krieg führen. ICH führe keinen Krieg! Ihr vielleicht?


Das siehst du falsch. Auch in einem Fussballspiel gibt es Gegner. Politiker bezeichnen sich als Gegner und in so manchen Disziplinen des Lebens gibt es Gegner.

Wir Christen sehen es als Aufgabe, den "Gegenübern" unseren Glauben nahezubringen. Es wird dich jedoch niemand bekehren wollen - das kann keiner von uns, das müsstest du selber tun.

Wir haben den Auftrag, das Evangelium in die Welt zu tragen. Ob sich dazu ein Forum wirklich eignet, sei dahingestellt.

Aber du gefindest dich hier Quasi in einem christlichen Haus, in welchem der Gastgeber das Programm bestimmt. Gegenüber dem Hausherrn muss sich jeder anständig verhalten, und der Gastgeber muss dafür Sorge tragen, dass seine Gäste nicht beleidigt werden. Aber der Gastgeber bestimmt das Menu, nicht seine Gäste.

Joggeli
Benutzeravatar
Joggeli
Administrator im Ruhestand
 
Beiträge: 7648
Registriert: So 31. Mär 2002, 14:57
Wohnort: Rüebliland

Re: Frauenemanzipation: Was sagt die Bibel dazu?

Beitragvon bo » Di 10. Sep 2002, 13:16

Ja, stimmt - aber deine Antworten zeugten auch nicht von allerbester Kinderstube! - aber inzwischen wurde ja wirklich ALLES gelöscht. :D


Da war ich wohl etwas gereizt, aber hat sich ja mittlerweile erledigt.

Willst du damit sagen, dass unser Moderatoren zuwenig durchgreifen? :? :?


Ich denke einfach, das hier manchmal mit zweierlei Mass gemessen wird.

Das siehst du falsch. Auch in einem Fussballspiel gibt es Gegner. Politiker bezeichnen sich als Gegner und in so manchen Disziplinen des Lebens gibt es Gegner.


Ja, aber ein Fussball-Spiel ist ja auch Kampf und teilweise Krieg. Und wenn ich sehe, wie sich der Schröder und das rechte Schwein Stoiber beharken, das ist wirklich Krieg, wenn auch nur verbal.

Wir Christen sehen es als Aufgabe, den "Gegenübern" unseren Glauben nahezubringen. Es wird dich jedoch niemand bekehren wollen - das kann keiner von uns, das müsstest du selber tun.


Aber manche versuchen das massiv, oder noch schlimmer, wollen mir meinen Glauben absprechen.

Aber du gefindest dich hier Quasi in einem christlichen Haus, in welchem der Gastgeber das Programm bestimmt. Gegenüber dem Hausherrn muss sich jeder anständig verhalten, und der Gastgeber muss dafür Sorge tragen, dass seine Gäste nicht beleidigt werden. Aber der Gastgeber bestimmt das Menu, nicht seine Gäste.


Aber der Gast ist König ;)




Benutzeravatar
bo
Gesperrt
 
Beiträge: 1148
Registriert: Fr 26. Apr 2002, 09:33

Re: Frauenemanzipation: Was sagt die Bibel dazu?

Beitragvon Shadow » Di 10. Sep 2002, 15:20

Also der "angegriffene" in dem Fall war ja unter anderem ich. Ich muss sagen, ich persönlich fühle mich schon lange nicht mehr beleidigt. Warum auch? Manche Menschen kapieren gewisse Dinge nun einmal nicht.

Horst: Du hast recht. Ich bin zu stolz, um im Staub zu kriechen. Meinen Respekt brauche ich doch nicht mit Unterwürfigkeit zu zeigen. Gott sollte ja wissen, dass ich ihn respektiere, wenn er schon allwissend ist. Aber was soll ich euch das alles nocheinmal erklären... Wer Grundlagen nicht verstanden hat, der kann auch fortgeschrittenes Wissen nicht verstehn... *sigh*.

Und ob ich Gott schonmal direkt angegriffen habe? Ja... Jesus ist euer Herr und was ich euch antue, das tue ich ihm an... also was ich euch sage, das sage ich ihm... behauptet jedenfalls Gabriel ;)
Einige Leute mit Heiligenschein
Scheinen mir doch nur scheinheilig zu sein
Benutzeravatar
Shadow
Wohnt hier
 
Beiträge: 2558
Registriert: Fr 23. Aug 2002, 13:38

Re: Frauenemanzipation: Was sagt die Bibel dazu?

Beitragvon fly » Di 10. Sep 2002, 15:25

Dieser Thread nimmt eine Wendung, die mich dazu veranlasst ihn zu beenden.

Danke für eure Beiträge.

Gruss, Fly
Die Kirche hat nicht den Auftrag, die Welt zu verändern.
Wenn sie aber ihren Auftrag erfüllt, verändert sich die Welt
C. Friedrich Weizäcker
Benutzeravatar
fly
Member
 
Beiträge: 416
Registriert: Mi 13. Mär 2002, 14:26
Wohnort: Nicht von dieser Welt ! (Joh. 15,19)

Vorherige

Zurück zu Bibel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast