Warum glaubt ihr an Gott?

Diskussion und Fragen zur Bibel

Moderator: Thelonious

Re: Warum glaubt ihr an Gott?

Beitragvon Astardia2 » Di 3. Aug 2004, 15:49

Hallo John-Paul,

Original von John-Paul
Original von sterngucker(Quelle: Universelles- Leben.org) :roll:

Danke für diesen Hinweis, den ich sehr erhellend finde.

Gruß
JP


Dieser Hinweis ist wirklich sehr erhellend, denn hier wird die Liebe Gottes und Jesus Christus gelehrt.

grüsse Astardia
Mein Herz gehört Jesus Christus und an seiner Seite kämpfe ich für Seine Worte und Taten und für den Vater den ER uns zeigte, der unser aller Vater ist
Astardia2
Gesperrt
 
Beiträge: 1221
Registriert: Mi 18. Feb 2004, 22:58

Re: Warum glaubt ihr an Gott?

Beitragvon Marguerite » Mo 9. Aug 2004, 14:34

Ich glaube an Gott, weil ich an Gott glauben will.Punkt. Nicht mehr und nicht weniger.
Alles andere wird uns nur durch unsere vergänglichen und manipulierbaren Sinne vermittelt.
Marguerite
totus tua
Marguerite
Lebt sich ein
 
Beiträge: 25
Registriert: Mo 9. Aug 2004, 01:44
Wohnort: Österreich

Re: Warum glaubt ihr an Gott?

Beitragvon Gnu » Sa 23. Jun 2018, 09:54

Weil jeder andere Glaube nichtig ist.

Andere glauben an die Evolution, den Urknall und die Wissenschaft.

Oder sie glauben an das, was ihnen der Pastor predigt.

Die Liste könnte endlos weiter geführt werden.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 10705
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Warum glaubt ihr an Gott?

Beitragvon John1955 » So 24. Jun 2018, 22:00

Weil ich immer wieder über sein geniales Wirken in meinem Leben staune, reell seine Allgegenwärtigkeit erfahre und mich von ihm wunderbar geführt, meinen Begabungen gemäss eingesetzt weiss.Alles zu SEINER Zeit zu SEINER Ehre. :praisegod:

Gruss John
John1955
Member
 
Beiträge: 128
Registriert: Fr 10. Nov 2017, 14:12

Re: Warum glaubt ihr an Gott?

Beitragvon Rattenfreundin » Sa 13. Okt 2018, 22:32

Ich glaube mein Glaube wurde mir (vielleicht durch die Taufe) als Baby direkt von Gott gegeben. Mal davon abgesehen, dass mich meine Mutter hat taufen lassen waren meine Eltern streng atheistisch. Auch sonst ist mir niemand in meiner Familie bekannt der sich je zu Gott bekannte oder über Jesus gesprochen hat. Nicht mal meine Patentanten.

Dennoch glaubte ich schon als Kind ganz fest an Gott. Irgendwie muss er mir das mittgeteilt haben, dass er existiert und dass ich nicht auf meine Eltern hören soll.
Rattenfreundin
Lebt sich ein
 
Beiträge: 44
Registriert: So 4. Jun 2017, 20:18

Re: Warum glaubt ihr an Gott?

Beitragvon Tamahia » Mo 15. Okt 2018, 00:51

Weil ich an Gott glauben will. Weil mir diese Welt keine Alternative bieten kann. Es geht mir wie Petrus, als Jesus die Jünger fragte, ob sie auch von ihm weggehen würden.

Johannes 6,68
68 Simon Petrus antwortete: »Herr, zu wem sollten wir gehen? Nur du hast Worte, die ewiges Leben schenken


Wenn die Bibel falsch wäre und es Jesus oder generell Gott gar nicht gäbe, dann hätte für mich mein Leben hier keinen Sinn mehr. Dann könnte sofort die Welt untergehen. Denn meine gesamte Hoffnung ist auf Jesus gerichtet, der diese Welt richten wird und darauf, dass Dank Jesus Blut und die daraus folgende Barmherzigkeit und Gnade Gottes ich und alle Brüder und Schwestern im Herrn für alle Ewigkeit bei ihm sein werde und sein werden.
Benutzeravatar
Tamahia
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 98
Registriert: Mi 3. Okt 2018, 12:42
Wohnort: Zurzeit Erde

Re: Warum glaubt ihr an Gott?

Beitragvon Habatom » Mo 15. Okt 2018, 06:14

Sentence hat geschrieben:Warum glaubt ihr an Gott?

Das würde mich interessieren.
Danke



Weil mich Gott davon überführt und überzeugt hat, das es ihn gibt.

Ich war die ersten 24 Jahre meines Lebens auf der Suche nach der Wahrheit, nach dem Sinn des Lebens, woher wir kommen und wohin wir gehen.

Meinte zuletzt gefundenen Antworten in der Esotherik (Astrologie/Tarot) waren für mich so schlüssig, das ich diese "vermeintlichen" Wahrheiten schon an andere weiterzugeben begann.

Bis Gott mich eines Tages durch einen Bibelvers eines kleinen neuen Testamentes mit Psalmen ansprach (Psalm 32,8: Ich will dich unterweisen und dir den Weg zeigen, / den du gehen sollst; ich will dich mit meinen Augen leiten.) , nachdem ich zuvor auch schon mit Christen in Kontakt kam, die mich auf die Bibel aufmerksam machten.

Dann begann ein langer Weg von einer "Kopferkenntnis" - "ich will Gott nachfolgen", weil ich erkannt habe, das Jesus Christus der Herr ist und ich bislang dem Teufel gedient hatte bis dahin, das ich dies alles auch so leben konnte, was ich bislang nur theoretisch wusste.

Bis ich also nach Jahren der "Wüstenwanderung" dahin kam, wo ich jetzt stehe-

-wie auch die Hebräer als sie von Mose aus Ägypten geführt worden waren, 40 Jahre in der Wüste umherirrten - bis sie dahin kamen (an den Jordan) wo sie alle Bereiche ihres alten Lebens - was sie immer noch an die Welt (Ägypten) und den Teufel (Pharao) band, im Tod (Jordan/Taufe) lassen konnten, um dann das verheißene Land (das Leben mit Christus auszufüllen) dann einnehmen zu können (Landeinnahme unter Josua).
Habatom
Member
 
Beiträge: 169
Registriert: Di 19. Aug 2008, 15:43

Vorherige

Zurück zu Bibel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste