Verheiratet, oder Verzicht auf Kinder?

Diskussion und Fragen zur Bibel

Moderator: Thelonious

Verheiratet, oder Verzicht auf Kinder?

Beitragvon SunFox » Fr 24. Jan 2014, 13:48

Paulus schreibt in 1.Korinther 7,26: "So meine ich nun, es sei gut um der kommenden Not willen, es sei gut für den Menschen, ledig zu sein."

Normal würde man doch nach dieser Aussage meinen, das Paulus sagt, das man keine Frau heiraten soll, also man ungebunden bleiben soll, doch dann schreibt er in den Versen 36 und 37: "Wenn aber jemand meint, er handle unrecht an seiner Jungfrau, wenn sie erwachsen ist, und es kann nicht anders sein, so tue er, was er will; er sündigt nicht, sie sollen heiraten. Wenn einer aber in seinem Herzen fest ist, weil er nicht unter Zwang ist und seinen freien Willen hat, und beschließt in seinem Herzen, seine Jungfrau unberührt zu lassen, so tut er gut daran."

Wenn man das so liest, so kommt mir der Gedanke dazu, das Paulus eigentlich nicht gegen die Ehe selbst spricht, sondern darüber, das es um den Vollzug der Ehe geht, indem man Kinder in die Welt setzt!

Paulus schreibt immer von "seinen Jungfrauen", also haben die Männer die angesprochen sind doch (Ehe)frauen, denn es sind ja ihre und führt dann ja auch weiter dazu aus, das man sie unberührt lassen soll, wenn man es in seinem Herzen beschlossen hat!

Spricht nun Paulus nicht gegen die Ehe selbst, sondern darüber, das man besser keine Kinder mit seiner Frau in die Welt setzt, sie also jungfräulich läßt?

Bedeutet "keine Frau heiraten" nichts anderes als Kinderlos zu bleiben?

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 23:31
Wohnort: Deutschland

Re: Verheiratet, oder Verzicht auf Kinder?

Beitragvon jes_25913 » Fr 24. Jan 2014, 15:18

Hallo SunFox,
in den Versen geht es nicht um "seine" Jungfrau/en, sondern um die Jungfrauschaft/-fräulichkeit des Mannes. Also kurz darum, enthaltsam zu leben oder nicht.

LG,
jes
Einiges ist "schwer zu verstehen, was die Unwissenden und Leichtfertigen verdrehen, wie auch die andern Schriften, zu ihrer eigenen Verdammnis." (2Petr 3,16)
"Ist jemand ein Amt gegeben, so diene er. Ist jemand Lehre gegeben, so lehre er"(Röm 12,7)
jes_25913
Wohnt hier
 
Beiträge: 4585
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 12:32

Re: Verheiratet, oder Verzicht auf Kinder?

Beitragvon SunFox » Fr 24. Jan 2014, 16:16

jes_25913 hat geschrieben:Hallo SunFox,
in den Versen geht es nicht um "seine" Jungfrau/en, sondern um die Jungfrauschaft/-fräulichkeit des Mannes. Also kurz darum, enthaltsam zu leben oder nicht.

LG,
jes


Ne lieber jes, das kann so nicht sein, heißt es doch in Vers 36: "Wenn aber jemand meint, er handle unrecht an seiner Jungfrau, wenn sie erwachsen ist, und es kann nicht anders sein, so tue er, was er will; er sündigt nicht, sie sollen heiraten."

Mit dem Bezug zum 'sie sollen heiraten', kann hier nicht von der eigenen männlichen Jungfräulichkeit die Rede sein! Es geht hier also sehr wohl um eine Person des weiblichen Geschlechts!

Vers 38: "Also, wer seine Jungfrau heiratet, der handelt gut; wer sie aber nicht heiratet, der handelt besser."

Mich stört etwas das Wort 'heiratet' und ich will es mal an folgendem Text verdeutlichen:

1.Mose 4,1: "Und Adam erkannte seine Frau Eva, und sie ward schwanger."

Adam brauchte seine Frau ja nicht erkennen, er kannte sie ja und somit bedeutet dieses 'erkannte' hier ja auch den Vollzug der Ehe, woraus dann die Schwangerschaft von Eva die Folge war!

Und so meine ich, das es mit dem Wort 'heiratet' in gleicher Art zu deuten wäre, was dann mit der Wortwahl aus 1.Mose so lauten würde: "Also, wer seine Jungfrau erkennt, der handelt gut; wer sie aber nicht erkennt, der handelt besser."

Die von dir angedachte Enthaltsamkeit würde dann nicht bedeuten, das man garkeine Frau hat, sondern das man darauf verzichtet, Kinder in die Welt zu setzen! Es ist gut Kinder zu haben, aber es ist besser keine Kinder zu haben! Nach den Gedanken von Paulus wohl deshalb, weil man dann intensiver und zielgerichteter für den HERRN arbeiten kann, Vers 35: "Das sage ich zu eurem eigenen Nutzen; nicht um euch einen Strick um den Hals zu werfen, sondern damit es recht zugehe und ihr stets und ungehindert dem Herrn dienen könnt."

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 23:31
Wohnort: Deutschland

Re: Verheiratet, oder Verzicht auf Kinder?

Beitragvon jes_25913 » Fr 24. Jan 2014, 17:30

SunFox hat geschrieben:
jes_25913 hat geschrieben:Hallo SunFox,
in den Versen geht es nicht um "seine" Jungfrau/en, sondern um die Jungfrauschaft/-fräulichkeit des Mannes. Also kurz darum, enthaltsam zu leben oder nicht.

LG,
jes


Ne lieber jes, das kann so nicht sein, heißt es doch in Vers 36: "Wenn aber jemand meint, er handle unrecht an seiner Jungfrau, wenn sie erwachsen ist, und es kann nicht anders sein, so tue er, was er will; er sündigt nicht, sie sollen heiraten."


Hier mal diese Stelle nach der Studienbibel:
1. Kor 7,36 "Wenn aber jemand denkt, er handle ungeziemend mit seiner Jungfrauschaft, wenn er über die Jahre der Blüte hinausgeht, und es muß also geschehen, so tue er, was er will; er sündigt nicht: sie mögen heiraten."

LG,
jes
Einiges ist "schwer zu verstehen, was die Unwissenden und Leichtfertigen verdrehen, wie auch die andern Schriften, zu ihrer eigenen Verdammnis." (2Petr 3,16)
"Ist jemand ein Amt gegeben, so diene er. Ist jemand Lehre gegeben, so lehre er"(Röm 12,7)
jes_25913
Wohnt hier
 
Beiträge: 4585
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 12:32

Re: Verheiratet, oder Verzicht auf Kinder?

Beitragvon Mariette M. » Mo 3. Feb 2014, 16:39

SunFox hat geschrieben:Paulus schreibt immer von "seinen Jungfrauen", also haben die Männer die angesprochen sind doch (Ehe)frauen, denn es sind ja ihre und führt dann ja auch weiter dazu aus, das man sie unberührt lassen soll, wenn man es in seinem Herzen beschlossen hat!


Nein.

Hier ist die Rede von Männern, die ehefähige Töchter haben. Sollen sie diese nun verheiraten oder nicht? das ist die Frage.
Paulus überlässt die Entscheidung den Vätern, meint aber doch, das nicht Verheiraten wäre besser, so denn der Vater die Jungfrau nicht unversorgt lässt.

In der dem griechischen Text nahen King James Version wird dies klar
36 But if any man think that he behaveth himself uncomely toward his virgin, if she pass the flower of her age, and need so require, let him do what he will, he sinneth not: let them marry.
37 Nevertheless he that standeth stedfast in his heart, having no necessity, but hath power over his own will, and hath so decreed in his heart that he will keep his virgin, doeth well.
38 So then he that giveth her in marriage doeth well; but he that giveth her not in marriage doeth better.


Auf Deutsch gibt es die Schlachter am Besten wieder
36 Wenn aber jemand meint, er handle unschicklich an seiner Jungfrau, wenn sie über die Jahre der Reife hinauskommt, und wenn es dann so sein muß, der tue, was er will; er sündigt nicht, sie mögen heiraten!
37 Wenn aber einer im Herzen fest steht und keine Not hat, sondern Vollmacht, nach seinem eigenen Willen zu handeln, und in seinem eigenen Herzen beschlossen hat, seine Jungfrau zu bewahren, der handelt recht.
38 Also, wer verheiratet, handelt recht, wer aber nicht verheiratet, handelt besser.6


Immer gern zu Diensten
Mariette
Die Orthodoxe Kirche: Evangelisch, aber nicht protestantisch; orthodox, aber nicht jüdisch; katholisch, aber nicht römisch. Die ungeteilte Kirche. Sie hat den Glauben der Apostel geglaubt, gelehrt, bewahrt, verteidigt und ist dafür gestorben... seit dem Pfingsttag vor 2000 Jahren
Mariette M.
Wohnt hier
 
Beiträge: 2417
Registriert: Do 1. Sep 2005, 23:54

Re: Verheiratet, oder Verzicht auf Kinder?

Beitragvon lionne » Mo 3. Feb 2014, 16:59

Mariette M. hat geschrieben:Immer gern zu Diensten
Mariette

Danke für deine wertvollen Dienste! :)
LG lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 9266
Registriert: Do 16. Aug 2007, 16:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Verheiratet, oder Verzicht auf Kinder?

Beitragvon SunFox » Mo 3. Feb 2014, 20:57

Mariette M. hat geschrieben:
SunFox hat geschrieben:Paulus schreibt immer von "seinen Jungfrauen", also haben die Männer die angesprochen sind doch (Ehe)frauen, denn es sind ja ihre und führt dann ja auch weiter dazu aus, das man sie unberührt lassen soll, wenn man es in seinem Herzen beschlossen hat!


Nein.

Hier ist die Rede von Männern, die ehefähige Töchter haben. Sollen sie diese nun verheiraten oder nicht? das ist die Frage.
Paulus überlässt die Entscheidung den Vätern, meint aber doch, das nicht Verheiraten wäre besser, so denn der Vater die Jungfrau nicht unversorgt lässt.


Danke liebe Mariette, aus dem Blickwinkel habe ich es garnicht betrachtet, bzw. bin ich nicht auf diesen Gedanken gekommen!

Werde mir das mit den Einzelaussagen (die der gesamte Text hergibt), in aller Ruhe durch den Kopf gehen laßen! ;)

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 23:31
Wohnort: Deutschland

Re: Verheiratet, oder Verzicht auf Kinder?

Beitragvon xp » Mo 3. Okt 2016, 18:25

Hier ist die Rede von Männern, die ehefähige Töchter haben.

@Sunfox+all, die KJV hat eine Strong-Funktion, da lohnt es sich ab und an mal nachzulesen
KJV:
of unknown origin; a maiden; by implication, an unmarried daughter: virgin
Je größer mir Christus wird, um so kleiner wird mir alles andere
Benutzeravatar
xp
Member
 
Beiträge: 210
Registriert: Mo 18. Jan 2010, 23:06


Zurück zu Bibel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast