Wer ist Gott WIRKLICH ?

Was Sie immer schon mal fragen wollten

Moderator: doro

Re: Wer ist Gott WIRKLICH ?

Beitragvon POW » So 12. Mär 2017, 11:50

Keili hat geschrieben:Das du nur Pow deine eigene Heuchelei nicht merkst, liegt leider daran, dass du deine Fasselei als Liebe interpretierst, dich sogar als Menschebliebhaber hinstellt und ernsthaft sagt: Ich habe mehr Liebe als Gott.
Und das ist krass.
Wenn so, dann nochmal tue was du denkst Gott solle tun und dann geh zu Gott und mach ihm Vorwürfe.


Vielleicht solltest du langsam etwas herunterkommen, denn deine Sprache entlarvt dich selbst.
Noch einmal, durch Bitten und Gebet werden keine Menschen satt und allein durch Bitten und Gebet ist noch niemals Frieden in diese Welt gekommen.
POW
Member
 
Beiträge: 437
Registriert: Do 22. Aug 2013, 10:39

Re: Wer ist Gott WIRKLICH ?

Beitragvon Jure » So 12. Mär 2017, 12:13

@POW, als "Heuchelei" kann ich Deine Klagen nicht empfinden, denn ich richte diese und ähnliche Klagen oft genug selbst an Gott. Und lange vor uns hat es schon der Prophet Habakuk so ähnlich getan:
Habakuk 1, hat geschrieben:1 Die Last<vgl. Fn. zu Nah 1,1.>, die der Prophet Habakuk geschaut hat: 2 Wie lange, o HERR, rufe ich [schon], ohne dass du hörst! Ich schreie zu dir [wegen des] Unrechts, und du hilfst nicht. 3 Warum lässt du mich Bosheit sehen und schaust dem Unheil zu? Bedrückung und Gewalttat werden vor meinen Augen begangen; es entsteht Streit, und Zank erhebt sich. 4 Darum wird das Gesetz kraftlos, und das Recht bricht nicht mehr durch; denn der Gottlose<od. <i>der Gesetzlose;</i> so auch weiterhin.> bedrängt den Gerechten von allen Seiten; darum kommt das Urteil verkehrt heraus!
Es gibt auf diese Frage keine Antwort, die einen Nichtchristen zufrieden stellen könnte. Es gibt auch keine Antwort, die Christen zufrieden stellen könnte. Tatsache ist, und das WEISS ich als Christ, dass Gott dieses Leid nie gewollt hat. Wie Gott eigentlich geplant hat, kann man in den ersten Seiten der Bibel nachlesen.

Wir Menschen haben die Freiheit, Entscheidungen zu treffen. Auch die Freiheit, falsche Entscheidungen zu treffen. Wir sind nicht als Marionetten gemacht, sondern sind als ein Gegenüber Gottes gedacht. Und was Gott uns als Maßstab und Richtschnur mitgegeben hatte, war gut für die Menschen, danach hätte es niemals Leid und Hunger, Krieg und Schmerz geben müssen. Aber seit die Sünde in die Welt gekommen ist, treffen Menschen mit zunehmendem Hang immer die falschen Entscheidungen. Du wist selbst wissen, dass die Schuld für den Hunger der über 20 Millionen in Afrika nicht bei Dir und nicht bei mir liegt. Sie liegt auch nicht bei Gott. Sondern bei denen, die entscheiden, dass sie sich in diesen Ländern lieber bekriegen, dass sie die Menschen zum Spielball ihrer Willkür werden lassen, sie verweigern oder gewähren ihnen Hilfeleistungen je nach Tageslaune und die eingesetzten Führer und Politiker des Landes haben ebenfalls falsche Entscheidung getroffen, indem sie lieber sich und ihren Clans oder Stämmen oder den ausbeuterischen Ausländern Gewinne zuschanzen, als dafür zu sorgen, dass die eigene Bevölkerung nicht darben muss.

Die Menschen haben sich von Gott losgesagt und selbst entschieden zu wissen, was gut und richtig für sie sei. Nun, da sie die Früchte ihrer Entscheidungen und ihres Handelns ernten, schreien sie und klagen den Allmächtigen an, weil er sie gewähren lässt. "So hatten wir uns das nicht vorgestellt!" Nun soll er ihnen also helfen, ihre Kinder retten, wenigstens ihren Hunger stillen. Aber das soll er, bitteschön, umsonst machen. Nichts dafür verlangen - schließlich ist er Gott!

Er hat etwas getan. Er hat seinen Sohn geopfert, damit all das, was geschieht, nicht geschehen müsste. Aber viel zu viele Menschen wollen es noch immer besser wissen als Gott. Und ernten, was sie säten.

Ja, es jammert einen, wenn man die Bilder der ausgemergelten Kinderkörper sieht, die hilflosen Eltern. Es bringt mich auf achtzig, wenn ich davon höre, wie Menschen um ihr Hab und Gut betrogen, wie sie gefoltert, zu Tausenden umgebracht werden. Ich bitte Gott darum, diesen Menschen den Hunger zu lindern, aber auch, ihnen die Erkenntnis zu schenken, dass es ohne Jesus kein Heil gibt und dass ohne Jesus dieses Heillose Leben kein Ende nehmen wird bis um bitteren Tod.

Erwartest Du, @POW, dass Gott ihnen Manna vom Himmel regnen lässt, damit Eltern und Kinder satt werden und dann, wenn sie kräftig genug sind, wieder ihr Schicksal in die eigenen Hände nehmen und erneut selbst eine falsche Entscheidung nach der anderen treffen? Erneut ihre muslimischen oder christlichen Mitgläubigen über die Klinge springen lassen und das Morden dort beliebig fortgesetzt werden kann? Sollte Gott das tun?
Jure
Member
 
Beiträge: 214
Registriert: Do 23. Feb 2017, 12:28

Re: Wer ist Gott WIRKLICH ?

Beitragvon Helmuth » So 12. Mär 2017, 13:00

POW hat geschrieben:Noch einmal, durch Bitten und Gebet werden keine Menschen satt und allein durch Bitten und Gebet ist noch niemals Frieden in diese Welt gekommen.

Gebet ist für mich Wegbereiter und sollte immer der Tat vorangehen, vor allem wenn es sich um wichtige Entscheidungen handelt.

Sich blindlings in Aktionismus verstricken, selbst bei aufrichtigem Herzensbemühen, kann dennoch ein falscher Weg sein. Gott muss es auch absegnen. Was er nicht segnet wird einfach nicht gemacht.

Du hast recht, nur Beten verurteilt Jakobus in seinem Brief deutlich, aber zu bloßem Agieren rät er ebenso nicht. Also, was nicht m i t dem Herrn getan wird ist letztendlich eine böse Tat, so sehr sie auch in den Augen der Menschen gutgeheißen werden möge.
Herzliche Grüße
Helmuth
Benutzeravatar
Helmuth
Member
 
Beiträge: 295
Registriert: Di 27. Dez 2016, 17:50
Wohnort: Wien

Re: Wer ist Gott WIRKLICH ?

Beitragvon onThePath » So 12. Mär 2017, 13:17

Ja, wie ist Gott ?

Angsicht all des Zerstörens und des Leides glauben Manche Gott sei sowohl gut als auch böse. Das geht bei Manchen noch weiter, dass sie auf einen Sieg Satans hoffen, weil sie eine entsprechende Lebensart gut finden.

Und dem Leid entkommen, das wollen Manche durch võllige Abwendung von diesem Leben, wie Hinduismus und Buddhismus lehren. Völlig sich auslöschen im Bewußtsein Gottes.

Beides ist nicht das christliche Gottesbild.
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 18682
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Wer ist Gott WIRKLICH ?

Beitragvon POW » So 12. Mär 2017, 14:38

Jure hat geschrieben:
Erwartest Du, @POW, dass Gott ihnen Manna vom Himmel regnen lässt, damit Eltern und Kinder satt werden und dann, wenn sie kräftig genug sind, wieder ihr Schicksal in die eigenen Hände nehmen und erneut selbst eine falsche Entscheidung nach der anderen treffen? Erneut ihre muslimischen oder christlichen Mitgläubigen über die Klinge springen lassen und das Morden dort beliebig fortgesetzt werden kann? Sollte Gott das tun?


Ich würde zumindest erwarten, dass man zu mir wie mit einem erwachsenen Menschen spricht und das Christentum nicht im Lichte eines Jesus darstellt, dem man an das Kreuz mit dem Kopf nach unten angenagelt hat.
POW
Member
 
Beiträge: 437
Registriert: Do 22. Aug 2013, 10:39

Re: Wer ist Gott WIRKLICH ?

Beitragvon Jure » So 12. Mär 2017, 15:00

POW hat geschrieben:Ich würde zumindest erwarten, dass man zu mir wie mit einem erwachsenen Menschen spricht...
Pardon - wo habe ich das getan? Wenn Du mir das zeigst bin ich auch bereit, dafür um Entschuldigung zu bitten.
Jure
Member
 
Beiträge: 214
Registriert: Do 23. Feb 2017, 12:28

Re: Wer ist Gott WIRKLICH ?

Beitragvon POW » So 12. Mär 2017, 15:05

onThePath hat geschrieben:Ja, wie ist Gott ?
Das geht bei Manchen noch weiter, dass sie auf einen Sieg Satans hoffen, weil sie eine entsprechende Lebensart gut finden.


Diese Menschen sind nicht eines Wortes würdig.

Und dem Leid entkommen, das wollen Manche durch võllige Abwendung von diesem Leben, wie Hinduismus und Buddhismus lehren. Völlig sich auslöschen im Bewußtsein Gottes.


Du hast doch selbst das namenlose Elend, die Armut und das Leid in Indien kennengelernt, was diese Punkte betrifft, da scheinen auch deren Götter etwas ratlos. Allerdings werden diese Gläubigen auf die nächste Inkarnation vertröstet, hoffen auf ein "nächstes" und besseres Leben, ein nicht wirklich tröstlicher Glaubensansatz, der auch so seine ganz eigenen Widersprüche in sich birgt.
POW
Member
 
Beiträge: 437
Registriert: Do 22. Aug 2013, 10:39

Re: Wer ist Gott WIRKLICH ?

Beitragvon POW » So 12. Mär 2017, 15:13

Jure hat geschrieben:
POW hat geschrieben:Ich würde zumindest erwarten, dass man zu mir wie mit einem erwachsenen Menschen spricht...
Pardon - wo habe ich das getan? Wenn Du mir das zeigst bin ich auch bereit, dafür um Entschuldigung zu bitten.


Du solltest mir theologische Schriften, wie diese hier:

Erwartest Du, @POW, dass Gott ihnen Manna vom Himmel regnen lässt, damit Eltern und Kinder satt werden und dann, wenn sie kräftig genug sind, wieder ihr Schicksal in die eigenen Hände nehmen und erneut selbst eine falsche Entscheidung nach der anderen treffen? Erneut ihre muslimischen oder christlichen Mitgläubigen über die Klinge springen lassen und das Morden dort beliebig fortgesetzt werden kann? Sollte Gott das tun?


nicht zumuten. Nicht im Verhaltenskodex eines wirklich gelebten und humanen Christentums und auch nicht im Hintergrund einer wirklich menschlichen Gewissenshaltung. Man sollte die hungernde und verhungernde Menschen auch nicht, ob nun bewusst und unbewusst, dem Spott preisgeben.
Und erst recht nicht im Hinblick auf das Licht der Welt, das wenigstens für die Hungernden noch etliche Körbe an Brot und Fischen übrig hatte, im Mitleiden mit den Hungernden.
Denn diese Wunder sind nun leider schon lange, lange Geschichte in Geschichten.
POW
Member
 
Beiträge: 437
Registriert: Do 22. Aug 2013, 10:39

Re: Wer ist Gott WIRKLICH ?

Beitragvon Jure » So 12. Mär 2017, 15:41

Dann bitte ich um Entschuldigung, wenn ich einen empfindsamen Punkt getroffen haben sollte. Nach Spott über die Betroffenen war mir gewiss nicht zumute, sondern das sind Tatsachen, die leider so und schlimmer nachweislich immer wieder geschehen. Im übrigen hätte ich erwartet, dass Du den Begriff des "Manna regnen lassens" durchaus recht zu deuten wissen würdest. Ich bitte um Enschuldigung, wenn ich Dich damit überfordert habe.
Jure
Member
 
Beiträge: 214
Registriert: Do 23. Feb 2017, 12:28

Re: Wer ist Gott WIRKLICH ?

Beitragvon POW » So 12. Mär 2017, 15:49

Jure hat geschrieben:Dann bitte ich um Entschuldigung, wenn ich einen empfindsamen Punkt getroffen haben sollte. Nach Spott über die Betroffenen war mir gewiss nicht zumute, sondern das sind Tatsachen, die leider so und schlimmer nachweislich immer wieder geschehen. Im übrigen hätte ich erwartet, dass Du den Begriff des "Manna regnen lassens" durchaus recht zu deuten wissen würdest. Ich bitte um Enschuldigung, wenn ich Dich damit überfordert habe.


Überfordert hast du nicht POW, sondern deinen Glauben im Licht und Umfeld der Welt und Allgemeinheit gesehen und der Menschen, die sich tagtäglich selbst aufopfernd in den Dienst der Hungernden dieser Welt stellen.
Außerdem diskutieren wir hier Fragen zum Christentum, ich bin, ich kann und werde niemals dein Richter sein, du selbst musst dich auch nicht richten, jeder sei seiner Meinung in seinen Worten verpflichtet. Auch wenn er eine Entschuldigung mit Sarkasmus überzuckert.
POW
Member
 
Beiträge: 437
Registriert: Do 22. Aug 2013, 10:39

Re: Wer ist Gott WIRKLICH ?

Beitragvon onThePath » So 12. Mär 2017, 17:12

Pow, die Regeln dieser irrsinnigen Erde existieren nun mal.
Und auch Jesus lieferte sich ihnen aus. Das ist fast unbegreifbar.
Was zeigt uns das ūber da Wesen Gottes ?

lg, otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 18682
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Wer ist Gott WIRKLICH ?

Beitragvon Jure » So 12. Mär 2017, 17:26

POW hat geschrieben:Überfordert hast du nicht POW, sondern deinen Glauben im Licht und Umfeld der Welt und Allgemeinheit gesehen und der Menschen, die sich tagtäglich selbst aufopfernd in den Dienst der Hungernden dieser Welt stellen.
Tatsächlich! Und was weißt Du über meinen Glauben? Und über den Glauben der Menschen die ... na, Du weißt schon? Woher weißt Du, dass ich nicht selbst im Dienst solcher Menschen stehe, wenn auch nicht im fernen Afrika?
Jure
Member
 
Beiträge: 214
Registriert: Do 23. Feb 2017, 12:28

Re: Wer ist Gott WIRKLICH ?

Beitragvon POW » So 12. Mär 2017, 17:52

editiert

Ich mag den Diksussionsstil von On The Path, auch von vielen anderen Usern hier, er kennt das Leben, die Menschen und unsere düstere Zeit und urteilt mit einem gesunden Menschenverstand und immer auch aus dem Herzen heraus.

editiert
Zuletzt geändert von doro am Mo 13. Mär 2017, 17:55, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Netikette Punkte 1 und 18
POW
Member
 
Beiträge: 437
Registriert: Do 22. Aug 2013, 10:39

Re: Wer ist Gott WIRKLICH ?

Beitragvon POW » So 12. Mär 2017, 18:08

onThePath hat geschrieben:Pow, die Regeln dieser irrsinnigen Erde existieren nun mal.
Und auch Jesus lieferte sich ihnen aus. Das ist fast unbegreifbar.
Was zeigt uns das ūber da Wesen Gottes ?

lg, otp


Alles nicht wirklich leicht zu beantworten, nehmen wir den Gott der Genesis, also den Gott des Schöpfungsgeschehens. Ein Gott, der 1,2 Milliarden Galaxien (heutiger Stand der Forschung) samt allen dunklen und hellen Materien erschaffen kann, ein Gott, der eine so unerschöpflich reichhaltige und bunte Tierwelt erschaffen kann, und ein Gott, der eine so unendlich komplizierte Wesenheit wie den Menschen erschaffen kann, dieser Gott sollte doch eine Lösung parat haben, für die leidende Kreatur, das als am weitesten entwickelte Säugetier seit Anbeginn der Welt sich selbst der größte Feind ist.
Der Mensch als homo homini lupus, immer schon, wird es niemals schaffen, sich der Jesuanischen Verkündung in seiner absoluten Radikalität zu unterstellen, oder zu unterwerfen, es sei denn, der Mensch findet irgendwo einen "Schalter", mit dem er sein Ego und seine maßlose Gier "ausschalten" kann.

Manchmal habe ich den Eindruck, das Jesus Christus entweder zu früh, oder zu spät in dieses Universum eingetreten ist. Das der Mensch, für das was Jesus Christus tat und verkündete, was Jesus uns Menschen vorlebte, dass der Mensch, oder die Menschheit dafür noch nicht reif genug ist.
Es sieht bald so aus.
POW
Member
 
Beiträge: 437
Registriert: Do 22. Aug 2013, 10:39

Re: Wer ist Gott WIRKLICH ?

Beitragvon maria139 » So 12. Mär 2017, 18:22

onThePath hat geschrieben:Pow, die Regeln dieser irrsinnigen Erde existieren nun mal.
Und auch Jesus lieferte sich ihnen aus. Das ist fast unbegreifbar.
Was zeigt uns das ūber da Wesen Gottes ?

lg, otp


Tja, hätte der Hohe Rat sich zu Jesus Christus Lehren und Gottverständnis bekehrt wie Paulus und somit gewisse mosaische Anordnungen, die der gelebten Liebe und Nächstenliebe inkl. Du sollst nicht töten/stehlen widersprechen, an den Nagel gehängt, ginge es aus meiner Sicht viel gottgefälliger zu auf unserer Erde.

Das Gebet Vater unser in anderer Form gelesen weist darauf hin wie man dem Evangelium Jesus vom Reich Gottes auf Erden hätte zum Wachstum verhelfen können....und noch immer kann. Statt nur bitten, feststellen.

Dein Reich kommt, wenn Dein Wille, wie im Himmel so auch auf Erden geschieht. Gottes Wille ist die gelebte, tätige Liebe, ein friedliches Miteinander Aller. Und wichtig ist auch, Gott, du führst uns nicht in Versuchung, sondern erlösest uns von dem Bösen.

Die Urchristen in der Apostelgeschichten zeigten klar wie christlich gesinntsein sich auswirkt. Wer zuviel hatte verkaufte das was zuviel war und teilte mit denen, welche zuwenig hatten. Es ist sehr bereichernd, Menschen aus finanziellen Nöten zu helfen.

Gruss Maria
Jesus Christus ist für mich Masstab für wahre Göttlichkeit in AT und NT.z.B. betr. Johannes 12.45 / 14.9 I love Jesus deep down in my heart...
maria139
Member
 
Beiträge: 491
Registriert: Do 28. Jul 2016, 18:32

Re: Wer ist Gott WIRKLICH ?

Beitragvon doro » So 12. Mär 2017, 19:42

Hallo Leute

Also, bitte! Das geht doch sicher auch etwas anständiger? :warn:

Ich gehe die letzten Posts nochmals durch und werde bei Bedarf aufräumen. Sicher ist aber: ab hier geht es jetzt gesittet weiter! Ab hier will ich nichts mehr löschen müssen.

lg, doro - Admin
Du wolltest als Mensch Gott sein, um zugrunde zu gehen; er hingegen wollte als Gott Mensch sein, um wiederzufinden, was verloren gegangen war.
Menschlicher Stolz hat dich in einer Weise niedergedrückt, dass nur noch göttliche Demut dich (wieder) aufrichten konnte.

(Augustinus, Predigt 188,3)
Benutzeravatar
doro
Verstorben
 
Beiträge: 18432
Registriert: Fr 28. Jun 2002, 18:47
Wohnort: Kt. Tsüri

Re: Wer ist Gott WIRKLICH ?

Beitragvon Jure » So 12. Mär 2017, 20:42

Für die Unruhe / den Unfrieden, die ich ins Forum gebracht habe, bitte ich in aller Ernsthaftigkeit um Entschuldigung, zumal der letzte Teil dazu noch OT war. Es gelingt mir leider nicht immer, mich gewisser Repliken zu enthalten, das liegt ganz sicher an mir. Mea culpa.
Jure
Member
 
Beiträge: 214
Registriert: Do 23. Feb 2017, 12:28

Re: Wer ist Gott WIRKLICH ?

Beitragvon onThePath » So 12. Mär 2017, 21:40

Hallo, Pow.

Du stellst immer wieder diese eine Frage:
Warum beendet der allmächtige Gott nicht das Leiden der Menschen ?

Dabei möchte ich schon mal widersprechen, daß der Mensch bloß das höchstentwickelte Säugetier ist. Denn seine Psyche hebt ihn weit heraus aus allen Tierarten.

Zurück zur Frage des Leidens. Leid ist wohl deshalb entstanden, weil etws schiefgelaufen ist in dieser Schöpfung, durch eine Absonderung heraus aus Gottes Ordnung. Jedenfalls sagt das auch die Bibel und nicht nur die. Manche Neuoffenbarer stellen dazu ganze Lehren zur Auswahl. Und andererseits gibt es die Karma-Lehre. Man kann sagen, hier scheiden sich die Geister. Aber wir müssen uns dahinein finden, Leiden ist da und wird es auf der Erde immer sein.

Ich weiß, Leid kann bisweilen unvorstellbar grausam sein, aber auf jeden Fall läßt Gott auch dem Leid freien Lauf. Ja, wären die Menschen besser, gäbe es viel weniger Leid und Zerstörung.

lg, otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 18682
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Wer ist Gott WIRKLICH ?

Beitragvon onThePath » Fr 17. Mär 2017, 19:29

Lieber Pow,

Wenn man eine feste Vorstellung von etwas hat, kommt man nicht weiter.
Ich nehme deine Aussage, warum Gott nicht das entsetzliche Leiden der Menschen beendet als offenen Vorwurf an Gott.
Könnte mir vorstellen, dass dies Gift ist für deine Beziehung mit Gott. Und das Verståndnis seines Wesens.

Lg, otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 18682
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Wer ist Gott WIRKLICH ?

Beitragvon Dreieck » Mo 20. Mär 2017, 19:38

manden hat geschrieben:Le Chef , Atheist ? Oder Pseudochrist ?

Was ich sage , ist die Wahrheit . Ich habe wirklich Kontakt zum lieben Gott .

Jetzt hast Du die Chance dazuzulernen , natürlich NUR wenn Du willst . Gilt für alle hier !

"Ich glaube jedem, der die Wahrheit sucht. Ich glaube keinem, der sie gefunden hat."

Kurt Tucholsky
Dreieck
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 75
Registriert: Do 19. Mai 2016, 14:19
Wohnort: Bayern

Re: Wer ist Gott WIRKLICH ?

Beitragvon Orpheus » Di 21. Mär 2017, 00:19

Dreieck,
auch ich schreibe ein Zitat,
von Angelus Silesius:

Der Himmel ist in dir und auch der Höllen Qual:
Was du erkiest (wählst) und willst, das hast du überall.

"Wer ist Gott WIRKLICH?" ist die Frage.

Gibt es dazu eine Antwort ausserhalb deiner/meiner/unserer wahr - Nehmung?
Ich kanns mir nicht vorstellen.
Was meint ihr?

Gruss
Orpheus
Orpheus
Member
 
Beiträge: 276
Registriert: Sa 2. Nov 2002, 02:01
Wohnort: Kanton Bern

Re: Wer ist Gott WIRKLICH ?

Beitragvon Dreieck » Di 21. Mär 2017, 07:17

Orpheus hat geschrieben:Dreieck,
auch ich schreibe ein Zitat,
von Angelus Silesius:

Der Himmel ist in dir und auch der Höllen Qual:
Was du erkiest (wählst) und willst, das hast du überall.

"Wer ist Gott WIRKLICH?" ist die Frage.

Gibt es dazu eine Antwort ausserhalb deiner/meiner/unserer wahr - Nehmung?
Ich kanns mir nicht vorstellen.
Was meint ihr?

Gruss
Orpheus

Hierzu zitiere ich meinen eigenen Beitrag, vom 12. März 2017:
Dreieck hat geschrieben: Das beschreibt kompakt auch das heutige Suchen der gehasteten Menschen nach "Erfüllung". Nach immer mehr "Informationen" aus Nachrichtenmaschinen; in dem Glauben, dadurch - wie ihnen von Propagandamedien vorgebetet - zur "Info-Elite" zu gehören. Und nach gleichem Prinzip hetzt "man" sogar am Wochenende durch 25 Geschäfte, anstatt sich zwei, drei oder vier derer mit Genuss zu widmen.

Und so sucht der "Gottes" Wort suchende Mensch "Gottes" Wort überall, nur nicht dort, wo er es fände: Inwendig.

viewtopic.php?f=17&t=12567&p=842813#wrap
Dreieck
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 75
Registriert: Do 19. Mai 2016, 14:19
Wohnort: Bayern

Re: Wer ist Gott WIRKLICH ?

Beitragvon kingschild » Di 21. Mär 2017, 16:40

Jes 55:3 Neiget eure Ohren und kommet her zu mir, höret, so wird eure Seele leben! Denn ich will euch einen ewigen Bund gewähren: die Gnadengüter Davids, die beständig sind.

Jesus meinte dazu:

Mt 11:28 Kommet her zu mir alle, die ihr mühselig und beladen seid, so will ich euch erquicken!


Ein Aufruf Gottes an alle.

Wenn also alle gerufen sind aber nicht alle hören wollen, kann es nicht an Gott liegen, wenn die Lasten nicht fallen.

Alle die aber zum ihm kommen, habe eine Verheissung bekommen, von der der Auferstanden ist.

Mit alle, sind alle Menschen auf der Welt gemeint. Wer aber auf dieser Welt ist heute Morgen zu Jesus gegangen und ist dem Ruf gefolgt? Wären es alle gewesen, dann wüssten es alle, wer Gott wirklich ist.

Mt 22:14 Denn viele sind berufen, aber wenige sind auserwählt!

Es liegt aber nicht an Gott, das es so ist, wie es ist.


God bless
Kingschild
Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 5757
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 11:23
Wohnort: Schweiz

Re: Wer ist Gott WIRKLICH ?

Beitragvon maria139 » Mi 22. Mär 2017, 11:14

kingschild hat geschrieben:Jes 55:3 Neiget eure Ohren und kommet her zu mir, höret, so wird eure Seele leben! Denn ich will euch einen ewigen Bund gewähren: die Gnadengüter Davids, die beständig sind.

Jesus meinte dazu:

Mt 11:28 Kommet her zu mir alle, die ihr mühselig und beladen seid, so will ich euch erquicken!

God bless
Kingschild


Hallo Kingschild

Ich weiss nicht, wieso du zwischen den beiden Bibelstellen einen Zusammenhang siehst.

Lies doch mal vor und nach der Einladung Jesus, zu ihm zu kommen um von der Ihnen aufgelegten Last befreit respektive erquickt zu werden.

Matth. 11.25 Zu der Zeit antwortete Jesus und sprach: Ich preise dich, Vater und HERR Himmels und der Erde, daß du solches den Weisen und Klugen verborgen hast und hast es den Unmündigen offenbart. 26 Ja, Vater; denn es ist also wohlgefällig gewesen vor dir. 27 Alle Dinge sind mir übergeben von meinem Vater. Und niemand kennet den Sohn denn nur der Vater; und niemand kennet den Vater denn nur der Sohn und wem es der Sohn will offenbaren.
28 Kommet her zu mir alle, die ihr mühselig und beladen seid; ich will euch erquicken. 29 Nehmet auf euch mein Joch und lernet von mir; denn ich bin sanftmütig und von Herzen demütig; so werdet ihr Ruhe finden für eure Seelen. 30 Denn mein Joch ist sanft, und meine Last ist leicht.


Ein klares und aufschlussreiches Statement dessen der bezeugt, das NUR ER DEN ALLEIN WAHREN GOTT KENNT. Wer dies nicht glaubt, würde ihn ja zum Lügner stempeln, was er wohl NICHT verdient hat. Gab er ja sein Leben mitunter für wahre Gotterkenntnis.

Wer ist Gott wirklich? Jesus Christus sein Sohn kennt die Antwort allein. Niemand ausser IHM kannte den allein wahren Gott. Wir haben den Vorteil, dass wir in der Bibel nachlesen können, was der Vater im Himmel durch den Mund seines Sohnes alles lehrt und wirkt und von sich preis gibt.

Gott sprach meines Wissens 2 mal vom Himmel. Einmal um zu zeigen, dass Jesus sein Sohn ist, an welchem er Wohlgefallen hat, nach Jesus Taufe am Jordan.

Das 2. Mal bei der Verklärung auf dem Berg, als Mose und Elja dabei waren und Gott sprach- als nur noch Jesus dort gegenwärtig war. Das ist mein geliebter Sohn, auf IHN sollt Ihr hören.

Gruss Maria
Jesus Christus ist für mich Masstab für wahre Göttlichkeit in AT und NT.z.B. betr. Johannes 12.45 / 14.9 I love Jesus deep down in my heart...
maria139
Member
 
Beiträge: 491
Registriert: Do 28. Jul 2016, 18:32

Re: Wer ist Gott WIRKLICH ?

Beitragvon Gnu » Mi 22. Mär 2017, 12:54

@maria139

Du fragst kingschild, wo er einen Zusammenhang zwischen den zwei Bibelstellen sieht. Ich frage dich, wo du diesen Zusammenhang in deiner Antwort widerlegt hast.

:comeon:
Ich bin kein Freund langer Forenbeiträge, ich habe lieber lange Bärte.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 10348
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Wer ist Gott WIRKLICH ?

Beitragvon maria139 » Mi 22. Mär 2017, 23:00

Tja Gnu, da stimme ich dir zu. Nachdem ich den Rest vor und nach der Stelle Jesaja 55.3 gelesen habe sehe ich auch eine gewisse Ähnlichkeit. :lesen:

Aber wichtiger ist hier ja WER IST GOTT WIRKLICH und da verhilft Jesus gerade vor Matthäus 11.28 zur Klarheit, welche eigentlich mehr Achtung verdient hätte. :angel:
Jesus Christus ist für mich Masstab für wahre Göttlichkeit in AT und NT.z.B. betr. Johannes 12.45 / 14.9 I love Jesus deep down in my heart...
maria139
Member
 
Beiträge: 491
Registriert: Do 28. Jul 2016, 18:32

Re: Wer ist Gott WIRKLICH ?

Beitragvon jesher » Do 23. Mär 2017, 08:02

Man müsste sich wohl mal darüber klar werden, was Matthäus 11,27 tatsächlich bedeutet. So wie Maria139 es in diversen Threads in teilweiser fetter Schrift "herumtrompetet" ergibt es gar keinen Sinn. Denn danach hätte sich Gott vor Jesu Geburt zu keiner Zeit und an keinem Ort für Menschen erkennbar geregt.

sonnige grüße,
jesher
jesher
Member
 
Beiträge: 181
Registriert: Fr 17. Jun 2016, 14:55

Re: Wer ist Gott WIRKLICH ?

Beitragvon maria139 » Do 23. Mär 2017, 20:11

Hallo jesher
Beachte bitte zu wem Jesus dies in welcher Zeitform gesagt hat. Dass niemand je den allein wahren Gott gesehen hat ausser Jesus, ist klar, da Gott Geist ist.

Doch durch seinen Sohn macht er seine wahre Gesinnung bekannt.(geistlich, nicht fleischlich). Wer Jesus sieht und hört, sieht und hört den Vater im Himmel.Dies da Jesus im Vater ist, eingebunden in seine Liebe...und der Vater in ihm ...Das sollten sich all jene hinter die Ohren schreiben, zu Herzen nehmen, die Jesus gar als Gott bezeugen.

Gruss Maria
Jesus Christus ist für mich Masstab für wahre Göttlichkeit in AT und NT.z.B. betr. Johannes 12.45 / 14.9 I love Jesus deep down in my heart...
maria139
Member
 
Beiträge: 491
Registriert: Do 28. Jul 2016, 18:32

Re: Wer ist Gott WIRKLICH ?

Beitragvon Johelia » Do 23. Mär 2017, 20:25

Hallo Maria

Ich fände es an der Zeit, dass du die Threadfrage beantwortest und nicht immer um den heissen Brei herum redest und dich rhetorisch heraus windest.

Also: Jetzt mal Butter bei die Fische:
WER ist Dein Gott WIRKLICH?

maria139 hat geschrieben:Wer Jesus sieht und hört, sieht und hört den Vater im Himmel.Dies da Jesus im Vater ist, eingebunden in seine Liebe...und der Vater in ihm ...Das sollten sich all jene hinter die Ohren schreiben, zu Herzen nehmen, die Jesus gar als Gott bezeugen.


Tust du das auch? Bezeugst du Jesus als Gott, alleiniger Gott?

Mt22,37 Er (Jesus) aber sprach zu ihm: "Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben mit deinem ganzen Herzen und mit deiner ganzen Seele und mit deinem ganzen Verstand."

Meinte da Jesus: "Du sollst mich lieben?" oder "Du sollst den Vater im Himmel lieben?"

Grüsse
Johel
Ihr könnt nicht Gott (JHWH) und dem Geld dienen!
Benutzeravatar
Johelia
Wohnt hier
 
Beiträge: 1611
Registriert: Di 25. Okt 2011, 11:56

Re: Wer ist Gott WIRKLICH ?

Beitragvon maria139 » Do 23. Mär 2017, 23:22

Hallo Johel

Sowohl als auch :D Also Jesus lehrte, wer ihn liebt hält SEINE WORTE ,wird dadurch von seinem Vater geliebt und ist dann mit Jesus beim/im Vater beheimatet, geistlich zuhause, eins, verbunden.

Mein Gottverständnis orientiert sich vollkommen an dem von Jesus Christus Offenbarten, Gezeigten, Gelehrten. Durch Jesus lernt man den Vater im Himmel so kennen, wie er in Wahrheit ist.

Jesus von Nazareth ist für mich deswegen nicht Gott, er bezeichnet sich auch nicht so, und die Jünger nannten ihn weisen Lehrer, Rabbi, Meister. Paulus spricht von Jesus als Knecht Gottes, oder sagte, der Mensch Jesus sei einziger Mittler zwischen Gott und den Menschen.

Jesus legt Wert auf das lesen und glauben, verinnerlichen und umsetzen seiner Lehren, die den Willen seines Vaters im Himmel wiederspiegeln.

Gruss Maria
Jesus Christus ist für mich Masstab für wahre Göttlichkeit in AT und NT.z.B. betr. Johannes 12.45 / 14.9 I love Jesus deep down in my heart...
maria139
Member
 
Beiträge: 491
Registriert: Do 28. Jul 2016, 18:32

Re: Wer ist Gott WIRKLICH ?

Beitragvon onThePath » Fr 24. Mär 2017, 00:30

Hallo, Maria 139

Deine Ansichten von Jesus wären mir klarer wenn ich wüßte, ob Jesus dir nach so in der Art von Buddha ist.
Buddha war ja ganz Mensch. Jesus auch ? Also klar verstehe ich dich nicht.


Lg, otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 18682
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Wer ist Gott WIRKLICH ?

Beitragvon Gnu » Fr 24. Mär 2017, 06:07

Ich verstehe maria139 sehr gut, und auch der Apostel Paulus würde sie sehr gut verstehen. Vergleicht doch nur einmal den Thread, den Zippo eröffnet hat.
viewtopic.php?f=17&t=21892

Ich verstehe aber auch, dass andere Mitglieder maria139 nicht verstehen können, weil sie ein anderes Verständnis der Heilsgeschichte haben und darin maria139 weit voraus sind.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 10348
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Wer ist Gott WIRKLICH ?

Beitragvon maria139 » Fr 24. Mär 2017, 08:35

Gnu hat geschrieben:Ich verstehe maria139 sehr gut, und auch der Apostel Paulus würde sie sehr gut verstehen. Vergleicht doch nur einmal den Thread, den Zippo eröffnet hat.
viewtopic.php?f=17&t=21892

Ich verstehe aber auch, dass andere Mitglieder maria139 nicht verstehen können, weil sie ein anderes Verständnis der Heilsgeschichte haben und darin maria139 weit voraus sind.


Also jene, die Jesus Christus noch immer nicht glauben, dass man jedwelches Gottverständnis vollkommen auf ihn ausrichten sollte um die Wahrheit über seinen Vater im Himmel, der allein wahrer Gott war ist und sein wird, und dessen Wesen und Willen zu erfahren sind ja wohl bezüglich Heilsgeschichte noch 2000 im Rückstand und der Vater im Himmel kann vielleicht nochmals 2000 Jahre warten, bis man seinen ertgezeugten Sohn ernst nimmt (Zu Jesus Zeiten war waren die Jünger und Apostel und jene die ihnen glaubten, wo sie Jesus Gottverständnis verbreiteten, diesbezüglich um Vieles weiter , siehe Paulus wunderbare Bekehrung zu Jesus Gottverständnis)

Gnu im erwähnten Link.Hätte Jesus Unsterblichkeit gehabt, so hätte der König der Juden von den Römern im Auftrag der Juden nicht getötet werden können. Dann wäre das Evangelium nicht nach Rom gekommen, es wäre nicht von der Kirche vereinnahmt, gefälscht und als Machtinstrument missbraucht worden.
Aber keine Bange, die Wahrheit kommt ans Licht.


Die Wahrheit wurde zugunsten der religiösen Machthaber verfälscht, zum Leidwesen der irrgeleiteten Gläubigen.

Jesus brachte die Wahrheit ans Licht. Die Wahrheit wie Gott in Wahrheit ist. Ein Gott des Friedens, nicht des Krieges. Hat sogar Paulus erkannt, der wohl entsetzt darüber wäre, wie man Worte von ihm missbrauchte um vom eigentlichen Heilsplan Gottes mit den Verlorenen Schafen Israels abzukehren.

Gruss Maria
Jesus Christus ist für mich Masstab für wahre Göttlichkeit in AT und NT.z.B. betr. Johannes 12.45 / 14.9 I love Jesus deep down in my heart...
maria139
Member
 
Beiträge: 491
Registriert: Do 28. Jul 2016, 18:32

Re: Wer ist Gott WIRKLICH ?

Beitragvon maria139 » Fr 24. Mär 2017, 08:59

onThePath hat geschrieben:Hallo, Maria 139

Deine Ansichten von Jesus wären mir klarer wenn ich wüßte, ob Jesus dir nach so in der Art von Buddha ist.
Buddha war ja ganz Mensch. Jesus auch ? Also klar verstehe ich dich nicht.


Lg, otp


Hallo otp

Der allein wahre Gott, den Jesus Vater im Himmel nannte, liess durch den Mund von Jesus erkennen, wie Gott wirklich ist. Jesus wurde vom Vater des Lichts als Licht (Erleuchter der Welt der Finsternis) geschickt.

Buddha, also Prinz Siddharta Gautama lebte ja vor Jesus. Ich vergleiche trotzdem Buddha mit dem reichen Jüngling, der Jesus fragte, wie er ewiges Leben erlangen könnte,
16 Und siehe, einer trat zu ihm und sprach: Guter Meister, was soll ich Gutes tun, daß ich das ewige Leben möge haben? 17 Er aber sprach zu ihm: Was heißest du mich gut? Niemand ist gut denn der einige Gott. Willst du aber zum Leben eingehen, so halte die Gebote. 18 Da sprach er zu ihm: Welche? Jesus aber sprach: "Du sollst nicht töten; du sollst nicht ehebrechen; du sollst nicht stehlen; du sollst nicht falsch Zeugnis geben; ) 19 ehre Vater und Mutter;" und: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst."
20 Da sprach der Jüngling zu ihm: Das habe ich alles gehalten von meiner Jugend auf; was fehlt mir noch? 21 Jesus sprach zu ihm: Willst du vollkommen sein, so gehe hin, verkaufe, was du hast, und gib's den Armen, so wirst du einen Schatz im Himmel haben; und komm und folge mir nach!


Gottes Geist in Jesus war ja immer so, wie Jesus ihn in einer Zeit offenbarte, wo noch verwirrendes "Gottverständnis" vorherrschte, und Jesus von Gott auserwählt war die Wahrheit zu bezeugen. Jesus sagte ja, er sei geboren worden um von der Wahrheit zu zeugen? Welcher Wahrheit? Natürlich, dass Gott kein Gott des Krieges und der Zerstörung, des Unheils ist sondern ein Gott des Friedens, der Liebe, Barmherzigkeit Heilung, kurz GEISTLICH.

In der Nachfolge Jesus liegt das Heil, findet man zum Vater im Himmel, wird man eins mit ihm und Jesus Christus seinen erstgezeugten Sohn unter vielen Nachkömmlingen.

Jesus nennt jene, die den willen des Vaters im Himmel tun seine Brüder und Schwestern.

Gruss Maria
Jesus Christus ist für mich Masstab für wahre Göttlichkeit in AT und NT.z.B. betr. Johannes 12.45 / 14.9 I love Jesus deep down in my heart...
maria139
Member
 
Beiträge: 491
Registriert: Do 28. Jul 2016, 18:32

Re: Wer ist Gott WIRKLICH ?

Beitragvon jesher » Fr 24. Mär 2017, 09:01

Gnu hat geschrieben:Ich verstehe maria139 sehr gut, und auch der Apostel Paulus würde sie sehr gut verstehen. Vergleicht doch nur einmal den Thread, den Zippo eröffnet hat.
Ja, Paulus würde sie gut verstehen. Zustimmen würde er ihr nicht.

Ich frage mich jedoch, was an Marias Vorgehen schwer zu verstehen sein sollte? Ist nicht jeder Widerstand gegen ihre Beiträge eher im Bereich der Zustimmung angesiedelt?

sonnige grüße,
jesher
jesher
Member
 
Beiträge: 181
Registriert: Fr 17. Jun 2016, 14:55

Re: Wer ist Gott WIRKLICH ?

Beitragvon Gnu » Fr 24. Mär 2017, 10:53

@jesher, richtig. Zustimmen würde er ihr nicht, denn im Gegensatz zu ihr hat er begriffen, was Gnade ist. Bevor man Gnade verstehen kann muss man zuerst einmal Sünder sein und genau verstehen, was Sünde ist. Indem man einfach das Alte Testament wegdiskutiert, kommt man nicht ans Ziel dessen, was das Gesetz lehrt.

Ich konnte erst dann Jesus als Herrn und Erlöser annehmen, als ich beim Lesen von Levitikus vom Heiligen Geist darauf hingewiesen wurde, dass Sünde von Gott trennt, dass aber Jesus im Neuen Testament die Lösung aus dem Dilemma anbietet.

Etwa ein Jahr später las ich noch Predigten von Wilhelm Busch im Buch „Jesus unser Schicksal“. Das war mitte 1981. Damals bekehrte ich mich zu Hause allein und suchte bald darauf Gemeinschaft mit Gleichgesinnten.

Auf die Idee, dass ein anderer Gott als der von Jesus verkündigte Vater im Himmel dem Mose die Gebote gegeben hatte, wäre ich niemals gekommen. Und ich frage mich noch immer, ob es Gemeinden gibt, welche so eine Irrlehre verkündigen.
:comeon:
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 10348
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Wer ist Gott WIRKLICH ?

Beitragvon onThePath » Fr 24. Mär 2017, 11:13

Hallo, Maria

In deiner Antwort für mich finde ich, dass Jesus von Gott in der Art erwählt wurde, wie die Propheten vor ihm:
Geboren als normaler Mensch, von Gott als Werkzeug erwählt.

Lg, otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 18682
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Wer ist Gott WIRKLICH ?

Beitragvon jesher » Fr 24. Mär 2017, 11:27

Hallo Gnu,

Maria füllt Begriffe wie "Gnade" anders bzw. sieht eine andere Anwednung dafür.
Gnu hat geschrieben:@jesher, richtig. Zustimmen würde er ihr nicht, denn im Gegensatz zu ihr hat er begriffen, was Gnade ist.
Aus der Sicht von Maria und ihrer Truppe sind Gnade und Vergebung nur etwas für Nichtchristen oder Christen, die das Ziel der Sündlosigkeit noch nicht erreicht haben.

Letztere sind nach Marias Auffassung im Grunde keine Christen, aber wenigstens auf dem Weg dahin. Christen die sündlos seien, und ich rede hier nicht von Leuten die diese Erde bereits verlassen haben, bräuchten weder Gnade noch Vergebung. Nach eigenen Angaben ist Maria komplett sündlos.

Bewerten kann das jeder Leser selber.

sonnige grüße,
jesher
Zuletzt geändert von jesher am Fr 24. Mär 2017, 12:04, insgesamt 1-mal geändert.
jesher
Member
 
Beiträge: 181
Registriert: Fr 17. Jun 2016, 14:55

Re: Wer ist Gott WIRKLICH ?

Beitragvon onThePath » Fr 24. Mär 2017, 11:53

Hallo, Pow

Ein anderes Thema dann.
Schaut man sich sich an, was von Gott weltweit gedacht wird, angebliche Offenbarungen inbegriffen, merkt man, dass die Wahrheit darūber schwerlich ankommt bei uns. So als ob die Finsternis unseres Seins, der Nebel unserer sichtbaren Welt verhindert, dass die Wahrheit bei uns ankommt.
Um so wahrscheinlicher ist darum für mich, daß Gott trotz Propheten, und wenn du willst, trotz Zaratustra oder Buddha einen anderen Offenbarer schickte. Sozusagen einen Boten der Wahrheit, der an der Seite Gottes ist und nicht nur ein geborener Mensch. Und der deshalb von Gott richtiger zeugen konnte als reine Menschen vor ihm und nach ihm. Von einem normalen Mensch konnte es keine solche Offenbarung von Gottes Absichten und Wesen geben.

Lg, otp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 18682
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Wer ist Gott WIRKLICH ?

Beitragvon maria139 » Fr 24. Mär 2017, 13:23

onThePath hat geschrieben:Hallo, Maria

In deiner Antwort für mich finde ich, dass Jesus von Gott in der Art erwählt wurde, wie die Propheten vor ihm:
Geboren als normaler Mensch, von Gott als Werkzeug erwählt.

Lg, otp


Hallo otp, im Gleichnis der bösen Weingärtner ist die Antwort, bezüglich Gottes wahren Gesandten. Erst die Knechte dann den Sohn.

Gruss Maria
Jesus Christus ist für mich Masstab für wahre Göttlichkeit in AT und NT.z.B. betr. Johannes 12.45 / 14.9 I love Jesus deep down in my heart...
maria139
Member
 
Beiträge: 491
Registriert: Do 28. Jul 2016, 18:32

VorherigeNächste

Zurück zu Fragen zum christlichen Glauben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste