Pornographie tötet, eine Sensiblisierung

Let´s talk together...

Moderator: doro

Pornographie tötet, eine Sensiblisierung

Beitragvon SolaScriptura » Mi 14. Jan 2015, 10:22

Hallo

Hier ein kleines Video dazu :

https://www.youtube.com/watch?v=pIxdnnxqK6o

Vielen ist nicht bewusst das etwa 50 prozent aller Prognographie gegen den Willen der Akteure (besonders Frauen) aufgenommen wird.

Und das sind nur die offiziellen Zahlen. Die Dunkelziffer ist weitaus grösser.

Viel Pornographisches Material ensteht in der Prostutition, durch Menschenhandel oder durch Satanische Sekten.

Sich gegen die Ausbeutung von Menschen zu stellen aber gleichzeitig Pornos zu konsumieren, ist wie gegen einen Politiker zu wählen aber seine Kampagne zu finanzieren.

Es gibt viele grosse und seriöse Hilfswerke die sich gegen Pornographie einsetzen. Eines wird im Video vorgestellt.

Pornos sind kein Witz Leute. Mann kann es sich abgewöhnen, falls man damit Probleme hat.

Wen's interessiert, einfach mal Googeln es ist teilweise echt erschreckend.

Sensibiliserung ist der erste Schritt zur Besserung.

Mfg SolaScriptura
SolaScriptura
Newcomer
 
Beiträge: 20
Registriert: Mi 7. Jan 2015, 05:10

Re: Pornographie Tötet, eine Sensiblisierung

Beitragvon Schoham » Mi 14. Jan 2015, 10:54

Philipp Riederle sagt in seinem Buch: Wer wir sind und was wir wollen - ein Digital Native erklärt seine Generation, dass Pornoseiten 30 Prozent des gesamten Internet-Datenverkehrs ausmachen.
Schoham
My home is my castle
 
Beiträge: 10308
Registriert: Di 12. Jul 2005, 14:47

Re: Pornographie Tötet, eine Sensiblisierung

Beitragvon Columba » Mi 14. Jan 2015, 11:01

Das heisst aber auch, dass das Internet für uns alle so billig ist, weil Pornoseiten so viel Volumen bringen. Unsere christlichen Anliegen im Internet sind also angewiesen, dass die Pronoseiten Volumenverbilligung für alle bringen


Grüsse Columba
Mein sind die Jahre nicht, die mir die Zeit genommen;
Mein sind die Jahre nicht, die etwa möchten kommen.
Der Augenblick ist mein, und nehm ich den in acht;
So ist der mein, der Jahr und Ewigkeit gemacht.

Andreas Gryphius, 1663
Benutzeravatar
Columba
Wohnt hier
 
Beiträge: 2872
Registriert: Di 30. Nov 2010, 10:24

Re: Pornographie Tötet, eine Sensiblisierung

Beitragvon Hanspeter » Mi 14. Jan 2015, 11:11

Menschenhandel, Zwangsprostitution, Pornographie, alles hängt zusammen. Die meisten Zwangsprostituierten kommen aus Osteuropa. In diesem Zusammenhang ist folgendes auch interessant:

http://www.srf.ch/sendungen/dok/zuhaelt ... r-wie-dort

Es bringt nichts, den Menschenhandel und die Zwangsprostitution hier zu bekämpfen. Selbst bei Erfolg ist das Resultat, dass sich die Szene anderswohin oder in den Untergrund verlagert. Bekämpft werden muss die Armut an Ort. Und die Verachtung der Bevölkerung und Behörden gegenüber den Minderheiten.

LG Hanspeter
Hanspeter
Wohnt hier
 
Beiträge: 1045
Registriert: Do 24. Apr 2008, 18:27
Wohnort: Raum Bern

Re: Pornographie Tötet, eine Sensiblisierung

Beitragvon SolaScriptura » Mi 14. Jan 2015, 11:32

Danke schonmal für die Antworten

Die beste Bekämpfung ist aber der Boycot. Wenn keiner Pornos schaut gibt es auch keinen Markt dafür !

So kann man diese Praktiken selber sehr effektiv bekämpfen. AUCH HIER.

Dasselbe Prinzip wie: Stell dir vor es ist Krieg und keiner geht hin.

Zu sagen ist noch das Pornographie einem ein falsches Bild von Realität vermittelt. Junge eifern diesen "Idealen Nach".

Ausserdem behandelt man Frauen anderst wenn man Pornographie Konsumiert, es färbt ab.
SolaScriptura
Newcomer
 
Beiträge: 20
Registriert: Mi 7. Jan 2015, 05:10


Zurück zu Teens und Twens

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast