Was wäre, wenn ...

zum mitraten und mitspielen

Moderator: firebird

Re: Was wäre, wenn ...

Beitragvon Baronesse » Mi 1. Jun 2011, 22:00

Nela8902 hat geschrieben:Was wäre, wenn du nur die Erinnerungen von den letzten 24h behalten könntest?



Dann müsste ich meine Antwort von vorhin ändern und alles nocheinmal erleben. :shock:

Was wäre, wenn du einen Wunsch frei hättest und dich in ein Tier verwandeln könntest?
Siehe, ich habe dir geboten, dass du getrost und unverzagt seist. Lass dir nicht grauen und entsetze dich nicht; denn der Herr, dein Gott, ist mit dir in allem, was du tun wirst. Josua 1,9
Benutzeravatar
Baronesse
Member
 
Beiträge: 241
Registriert: Mo 14. Jun 2010, 19:43
Wohnort: Wohnwagen

Re: Was wäre, wenn ...

Beitragvon bigbird » Mo 4. Jul 2011, 14:03

Baronesse hat geschrieben:Was wäre, wenn du einen Wunsch frei hättest und dich in ein Tier verwandeln könntest?
Dann möchte ich trotzdem ein Mensch bleiben, weil ich ja nur einen Wunsch hätte, könnte ich mich nicht mehr zurückverwandeln. :baby: :]

Was wäre, wenn du dich für 24 Stunden in ein Tier verwandeln könntest, welches würdest du wählen?
Menschliche Weisheit führt in eine Spaltung -
göttliche Weisheit führt ans Kreuz.

J.S.
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45412
Registriert: Do 7. Mär 2002, 07:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Was wäre, wenn ...

Beitragvon Tulbi » Di 5. Jul 2011, 21:57

bigbird hat geschrieben:Was wäre, wenn du dich für 24 Stunden in ein Tier verwandeln könntest, welches würdest du wählen?


Gepard, weil schnell.

Was wäre, wenn du zwischen Leben in nichts als Qual und dem "Nichts" entscheiden müsstest, welches würdest du wählen?
Der Herr sei mit dem, welcher nicht mit einem Herrn ist.
Benutzeravatar
Tulbi
Power Member
 
Beiträge: 979
Registriert: Mi 7. Jul 2010, 22:22

Re: Was wäre, wenn ...

Beitragvon Tulbi » Sa 3. Sep 2011, 17:15

Hab ich den Thread getötet?
Der Herr sei mit dem, welcher nicht mit einem Herrn ist.
Benutzeravatar
Tulbi
Power Member
 
Beiträge: 979
Registriert: Mi 7. Jul 2010, 22:22

Re: Was wäre, wenn ...

Beitragvon Savonlinna » Sa 3. Sep 2011, 18:10

Tulbi hat geschrieben:Hab ich den Thread getötet?

Keine Ahnung, aber jedenfalls hast du ihn jetzt wieder aus dem Dornröschenchlaf geweckt, und das ist gut, denn deser Thread hat tolle Möglichkeiten.


Also:

Tulbi hat geschrieben:Was wäre, wenn du zwischen Leben in nichts als Qual und dem "Nichts" entscheiden müsstest, welches würdest du wählen?

Das Leben in "Nichts". Da bin ich ziemlich sicher.


Was wäre, wenn tatsächlich Frieden auf Erden wäre?
Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns.

Rumi (1207-1273)
Savonlinna
Abgemeldet
 
Beiträge: 2972
Registriert: Di 26. Feb 2008, 09:20
Wohnort: Hamburg

Re: Was wäre, wenn ...

Beitragvon Tulbi » Sa 3. Sep 2011, 19:15

Dann sollte man es für einen Moment geniessen und sich dann schleunigst auf den nächsten vorbereiten ;)

Was wäre, wenn dein Doktor wüsste, dass du in einem Monat sterben wirst. Würdest du das gerne wissen oder nicht?
Der Herr sei mit dem, welcher nicht mit einem Herrn ist.
Benutzeravatar
Tulbi
Power Member
 
Beiträge: 979
Registriert: Mi 7. Jul 2010, 22:22

Re: Was wäre, wenn ...

Beitragvon alegna » Sa 3. Sep 2011, 19:23

Tulbi hat geschrieben:Was wäre, wenn dein Doktor wüsste, dass du in einem Monat sterben wirst. Würdest du das gerne wissen oder nicht?

Ich würde es wissen wollen, damit ich noch unbereinigtes in Ordnung bringen könnte, mich von lieben Menschen verabschieden könnte und das weiterleben meiner Familie sichern könnte.

Was wäre, wenn Du nur noch 5EURO/Franken pro Tag für Deine Familie zum leben hättest?
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15509
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 17:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: Was wäre, wenn ...

Beitragvon Savonlinna » Sa 3. Sep 2011, 19:35

alegna hat geschrieben:Was wäre, wenn Du nur noch 5EURO/Franken pro Tag für Deine Familie zum leben hättest?


Wenn diese tatsächlich gesichert wären und die Wohnung dazu, dann ist das finanziell doch ein Paradies auf Erden.


Was wäre, wenn du nur noch vom Betteln leben könntest?
Zuletzt geändert von Savonlinna am Sa 3. Sep 2011, 19:36, insgesamt 1-mal geändert.
Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns.

Rumi (1207-1273)
Savonlinna
Abgemeldet
 
Beiträge: 2972
Registriert: Di 26. Feb 2008, 09:20
Wohnort: Hamburg

Re: Was wäre, wenn ...

Beitragvon Tulbi » Sa 3. Sep 2011, 19:35

off-topic:

Alegna, kommst du aus Deutschland oder sonst wo aus dem Euro-Raum?
Der Herr sei mit dem, welcher nicht mit einem Herrn ist.
Benutzeravatar
Tulbi
Power Member
 
Beiträge: 979
Registriert: Mi 7. Jul 2010, 22:22

Re: Was wäre, wenn ...

Beitragvon alegna » Sa 3. Sep 2011, 19:37

Tulbi hat geschrieben:off-topic:

Alegna, kommst du aus Deutschland oder sonst wo aus dem Euro-Raum?

Nein

alegna
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15509
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 17:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: Was wäre, wenn ...

Beitragvon firebird » Sa 3. Sep 2011, 20:07

alegna hat geschrieben:
Tulbi hat geschrieben:off-topic:

Alegna, kommst du aus Deutschland oder sonst wo aus dem Euro-Raum?

Nein

alegna


Alegna ist ein wunderschöner spanischer Vorname. So haben wir die Ehre eine mexikanische Moderatorin unter uns zu haben.
Echt barmherzig sein kann ich nur, wenn ich weiss, dass ich selbst auf Barmherzigkeit angewiesen bin.

Allein bin ich ein schlechtes Team!
Doch mit Jesus Christus bin ich im besten Team!
Benutzeravatar
firebird
Lokal-Moderator
 
Beiträge: 3459
Registriert: So 23. Mär 2008, 18:50
Wohnort: Raum Zürich

Re: Was wäre, wenn ...

Beitragvon thery » Sa 3. Sep 2011, 20:26

firebird hat geschrieben:
alegna hat geschrieben:
Tulbi hat geschrieben:off-topic:

Alegna, kommst du aus Deutschland oder sonst wo aus dem Euro-Raum?

Nein

alegna


Alegna ist ein wunderschöner spanischer Vorname. So haben wir die Ehre eine mexikanische Moderatorin unter uns zu haben.


Ich habe mich noch über das nein von alegna gewundert, ich dachte der Name sei vielleicht Angela und einfach umgedreht. Tja, so kann man sich gründlich täuschen. :D Aha, eine Mexikanerin also. Schön. :]
thery
Abgemeldet
 
Beiträge: 7188
Registriert: Mo 21. Mär 2005, 16:20

Re: Was wäre, wenn ...

Beitragvon alegna » Sa 3. Sep 2011, 20:30

thery hat geschrieben:Ich habe mich noch über das nein von alegna gewundert, ich dachte der Name sei vielleicht Angela und einfach umgedreht. Tja, so kann man sich gründlich täuschen. :D Aha, eine Mexikanerin also. Schön. :]

Asta la vista @all

und jetzt wieder zum eigentlichen Thread zurück, va bene?

:comeon: :comeon:
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15509
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 17:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: Was wäre, wenn ...

Beitragvon Savonlinna » So 4. Sep 2011, 01:10

alegna hat geschrieben:und jetzt wieder zum eigentlichen Thread zurück, va bene?


Und das war die letzte Frage:

Was wäre, wenn du nur noch vom Betteln leben könntest?
Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns.

Rumi (1207-1273)
Savonlinna
Abgemeldet
 
Beiträge: 2972
Registriert: Di 26. Feb 2008, 09:20
Wohnort: Hamburg

Re: Was wäre, wenn ...

Beitragvon alegna » So 4. Sep 2011, 08:14

@thery

thery hat geschrieben:Aha, eine Mexikanerin also. Schön. :]

Nein liebe thery, ich bin eine ganz normale *fast ganz normale* Schweizerin :D :comeon:
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15509
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 17:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: Was wäre, wenn ...

Beitragvon doro » So 4. Sep 2011, 13:31

alegna hat geschrieben:*fast ganz normale*

Also, ich mag ja die nicht ganz normalen Leute sehr. Ich bin gern mit komischen Käuzen und anderen schrägen Vögeln zusammen. :tongue: :D

Was wäre, wenn du nur noch vom Betteln leben könntest?

Dann wäre ich besonders froh um die Leute, die ich in den letzten Jahren kennen gelernt habe, die sich genau um diese Menschen kümmern. :praise:
Und ich würde hoffen, mit ihrer Hilfe und derjenige meines Gottes wieder auf eigene Beine zu kommen. Und jetzt, da es nicht so ist, bin ich dankbar für die Horizonterweiterung durch meine Bekannten/Freunde, die sich in dem Bereich engagieren und mit denen ich ein Stück unterwegs sein darf.

Was wäre, wenn nochmal ganz am Anfang deiner Berufswahl stehen würdest?
Du wolltest als Mensch Gott sein, um zugrunde zu gehen; er hingegen wollte als Gott Mensch sein, um wiederzufinden, was verloren gegangen war.
Menschlicher Stolz hat dich in einer Weise niedergedrückt, dass nur noch göttliche Demut dich (wieder) aufrichten konnte.

(Augustinus, Predigt 188,3)
Benutzeravatar
doro
Verstorben
 
Beiträge: 18432
Registriert: Fr 28. Jun 2002, 17:47
Wohnort: Kt. Tsüri

Re: Was wäre, wenn ...

Beitragvon Gnu » So 4. Sep 2011, 13:44

doro hat geschrieben: Was wäre, wenn du nochmal ganz am Anfang deiner Berufswahl stehen würdest?

Ich würde Physik studieren anstatt Elektrotechnik, eventuell auch Mathematik oder beides.


Was wäre, wenn du merken würdest, dass du von einem Israeliten aus den zerstreuten Stämmen abstammst?
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 10432
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 16:19
Wohnort: Salorino

Re: Was wäre, wenn ...

Beitragvon Savonlinna » So 4. Sep 2011, 16:05

Gnu hat geschrieben:
Was wäre, wenn du merken würdest, dass du von einem Israeliten aus den zerstreuten Stämmen abstammst?


Dann würde ich mir noch einmal die moderne Genetik vor Augen führen und mir klarmachen, dass mich genetisch mit ihnen rein gar nichts verbindet.


Was wäre, wenn du feststellen würdest, dass Wikipedia immer mehr mit esoterischem Gedankengut vermengt wird und keiner mehr darüber Kontrolle bekommen kann?
Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns.

Rumi (1207-1273)
Savonlinna
Abgemeldet
 
Beiträge: 2972
Registriert: Di 26. Feb 2008, 09:20
Wohnort: Hamburg

Re: Was wäre, wenn ...

Beitragvon doro » So 4. Sep 2011, 16:15

Savonlinna hat geschrieben:Was wäre, wenn du feststellen würdest, dass Wikipedia immer mehr mit esoterischem Gedankengut vermengt wird und keiner mehr darüber Kontrolle bekommen kann?

Dann würde ich halt anfangen, von Wikipedia immer mehr das zu halten, was ich von anderen Seiten eh schon halte... ;)
Und am Verstand der Menschheit/unserer Gesellschaft würde ich dann auch nicht zum ersten Mal zweifeln. Sorry! (Nein, das ist keine Misanthropie und vermutlich auch zu pessimistisch ausgedrückt, keine Sorge!)

OT: Stellst du etwa solche Tendenzen bei Wikipedia fest?

Und zum Thema: Was wäre, wenn dir nur noch Wikipedia als Lexikon zugänglich wäre?
Du wolltest als Mensch Gott sein, um zugrunde zu gehen; er hingegen wollte als Gott Mensch sein, um wiederzufinden, was verloren gegangen war.
Menschlicher Stolz hat dich in einer Weise niedergedrückt, dass nur noch göttliche Demut dich (wieder) aufrichten konnte.

(Augustinus, Predigt 188,3)
Benutzeravatar
doro
Verstorben
 
Beiträge: 18432
Registriert: Fr 28. Jun 2002, 17:47
Wohnort: Kt. Tsüri

Re: Was wäre, wenn ...

Beitragvon Savonlinna » So 4. Sep 2011, 17:46

doro hat geschrieben:OT: Stellst du etwa solche Tendenzen bei Wikipedia fest?

Schleichend immer mehr, ja.

Auch manche Religionsgemeinschaften oder gewisse Internatschulen werden nur noch von denen vorgestellt, die Vertreter dieser Gemeinschaften oder Schulen sind - unabhängige Beurteilung ist mitunter weit und breit nicht zu sehen.

Es gibt aber auch hervorragende Artikel - man muss selber prüfen, bevor man zitiert.



doro hat geschrieben:Und zum Thema: Was wäre, wenn dir nur noch Wikipedia als Lexikon zugänglich wäre?


Solange Wikipedia von allem Lesern gestaltet wird, hat jeder von uns es in der Hand, Unseriöses durch Seriöses zu ersetzen.

Ach, hab die Frage vergessen:

Was wäre, wenn wir nieamandem mehr trauen könnten, ob er die Wahrheit sagt.
Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns.

Rumi (1207-1273)
Savonlinna
Abgemeldet
 
Beiträge: 2972
Registriert: Di 26. Feb 2008, 09:20
Wohnort: Hamburg

Re: Was wäre, wenn ...

Beitragvon firebird » So 4. Sep 2011, 18:32

alegna hat geschrieben:@thery

thery hat geschrieben:Aha, eine Mexikanerin also. Schön. :]

Nein liebe thery, ich bin eine ganz normale *fast ganz normale* Schweizerin :D :comeon:


Liebe Thery,
die nachfolgende Frage könnte genau so gut von Dir stammen:

Savonlinna hat geschrieben:Was wäre, wenn wir niemandem mehr trauen könnten, ob er die Wahrheit sagt.


Gute Frage: Wenn ich bestimmten Leuten zuhöre, so frage ich mich schon, wie hoch der Wahrheitsgehalt im Gesagten ist. Bei Politiker, wieviel von dem was sie versprechen, sie zu realisieren gedenken. In 7 Wochen sind ja wieder Parlamentswahlen.

Wenn ich niemandem mehr trauen könnte, ob er die Wahrheit sagt, würde ich mich auf eine Insel verziehen und würde mit niemandem mehr reden als allein mit Gott, denn er lügt nie.

Was wäre, wenn die aufdrigliche Bettelei mittles rotem Balken und Fenster das man zuerst wegklicken muss, nicht mehr wäre?
Echt barmherzig sein kann ich nur, wenn ich weiss, dass ich selbst auf Barmherzigkeit angewiesen bin.

Allein bin ich ein schlechtes Team!
Doch mit Jesus Christus bin ich im besten Team!
Benutzeravatar
firebird
Lokal-Moderator
 
Beiträge: 3459
Registriert: So 23. Mär 2008, 18:50
Wohnort: Raum Zürich

Re: Was wäre, wenn ...

Beitragvon thery » So 4. Sep 2011, 19:21

firebird hat geschrieben:
alegna hat geschrieben:@thery

thery hat geschrieben:Aha, eine Mexikanerin also. Schön. :]

Nein liebe thery, ich bin eine ganz normale *fast ganz normale* Schweizerin :D :comeon:


Liebe Thery,
die nachfolgende Frage könnte genau so gut von Dir stammen:

Savonlinna hat geschrieben:Was wäre, wenn wir niemandem mehr trauen könnten, ob er die Wahrheit sagt.




Ja danke, jetzt habt ihr es doch tatsächlich geschafft mich vollends zu verwirren. :? :lol:


firebird hat geschrieben:Was wäre, wenn die aufdrigliche Bettelei mittles rotem Balken und Fenster das man zuerst wegklicken muss, nicht mehr wäre?


Dann hätte es Livenet geschafft das mir die Seite wieder sympathisch ist.


Was wäre wenn du auf jemanden neidisch wärst und plötzlich genau diese Person wärst und ihr Leben leben müsstest, mit allem drum und dran?
thery
Abgemeldet
 
Beiträge: 7188
Registriert: Mo 21. Mär 2005, 16:20

Re: Was wäre, wenn ...

Beitragvon Sandra73- » So 4. Sep 2011, 20:06

Dann würde ich sehr schnell merken, dass ich alles nur von aussen gesehen habe udn ich mitnichten neidisch sein müsste - und mich wieder in mein Leben zurückwünschen!!!

Was wäre, wenn Du morgen ein Stellenangebot hättest für den Traumberuf, den Du als Kind hattest?
"Werfet Euer Vertrauen nicht weg, welches eine grosse Belohnung hat."
Hebräer 10,35 ( cori, 5. Oktober 09 )

"Defrommiert!" 30.10.2011
Benutzeravatar
Sandra73-
Abgemeldet
 
Beiträge: 8239
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 16:39
Wohnort: Zürcher Oberland

Re: Was wäre, wenn ...

Beitragvon Savonlinna » So 4. Sep 2011, 20:37

Sandra73- hat geschrieben:Was wäre, wenn Du morgen ein Stellenangebot hättest für den Traumberuf, den Du als Kind hattest?

Das wäre wahrscheinlich eine Katastrophe. Denn kindliche Traumberufe snd meist nicht aus der Substanz geschöpft.


Was wäre, wenn es nur noch eine Religion gäbe, und ausgerechnet die, die man für richtig hält?
Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns.

Rumi (1207-1273)
Savonlinna
Abgemeldet
 
Beiträge: 2972
Registriert: Di 26. Feb 2008, 09:20
Wohnort: Hamburg

Re: Was wäre, wenn ...

Beitragvon firebird » So 4. Sep 2011, 21:12

Savonlinna hat geschrieben:
Sandra73- hat geschrieben:Was wäre, wenn Du morgen ein Stellenangebot hättest für den Traumberuf, den Du als Kind hattest?

Das wäre wahrscheinlich eine Katastrophe. Denn kindliche Traumberufe snd meist nicht aus der Substanz geschöpft.


Was wäre, wenn es nur noch eine Religion gäbe, und ausgerechnet die, die man für richtig hält?



Dann wäre Folgendes: Vor lauter Religion würde man Jesus Christus verpassen.

(Religion ist der Weg sich kraft seinen eigenen Anstrengungen eine Gerechtigkeit zu verschaffen, durch die man sich dann selbst erlösen will)

Was wäre, wenn Jesus Christus eine Legende wäre?
Echt barmherzig sein kann ich nur, wenn ich weiss, dass ich selbst auf Barmherzigkeit angewiesen bin.

Allein bin ich ein schlechtes Team!
Doch mit Jesus Christus bin ich im besten Team!
Benutzeravatar
firebird
Lokal-Moderator
 
Beiträge: 3459
Registriert: So 23. Mär 2008, 18:50
Wohnort: Raum Zürich

Re: Was wäre, wenn ...

Beitragvon Tulbi » So 4. Sep 2011, 21:55

Hallo Firebird

Dann könnten auch nicht-gläubige etwas mit Jesus anfangen und seine Botschaft wäre nicht nur auf gläubige Menschen beschränkt.

Was wäre, wenn du dein ganzes Leben detailliert errinnern könntest?

Lg
Der Herr sei mit dem, welcher nicht mit einem Herrn ist.
Benutzeravatar
Tulbi
Power Member
 
Beiträge: 979
Registriert: Mi 7. Jul 2010, 22:22

Re: Was wäre, wenn ...

Beitragvon firebird » Mo 5. Sep 2011, 07:02

Tulbi hat geschrieben:Hallo Firebird

Dann könnten auch nicht-gläubige etwas mit Jesus anfangen und seine Botschaft wäre nicht nur auf gläubige Menschen beschränkt.


Wieso?

Tulbi hat geschrieben:Was wäre, wenn du dein ganzes Leben detailliert errinnern könntest?


Das wäre mir sehr sehr unangenehm, :oops: :oops: :oops: :oops: :oops: :oops: :oops:
vorallem wenn ich vor dem Angesicht Gottes wäre und mir nicht Jesus Christus zur Seite stehen würde.


Was wäre, wenn nur das existieren würde, was wir mit unseren menschlichen Sinnen wahrnehmen können?
Echt barmherzig sein kann ich nur, wenn ich weiss, dass ich selbst auf Barmherzigkeit angewiesen bin.

Allein bin ich ein schlechtes Team!
Doch mit Jesus Christus bin ich im besten Team!
Benutzeravatar
firebird
Lokal-Moderator
 
Beiträge: 3459
Registriert: So 23. Mär 2008, 18:50
Wohnort: Raum Zürich

Re: Was wäre, wenn ...

Beitragvon Savonlinna » Mo 5. Sep 2011, 07:13

firebird hat geschrieben:Was wäre, wenn nur das existieren würde, was wir mit unseren menschlichen Sinnen wahrnehmen können?


Dann würden wir Menschen gar nicht existieren. Wir hätten als Menschen gar nicht entsehen können.


Was wäre, wenn Menschen sich wirklich gegenseitig verstehen könnten?
Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns.

Rumi (1207-1273)
Savonlinna
Abgemeldet
 
Beiträge: 2972
Registriert: Di 26. Feb 2008, 09:20
Wohnort: Hamburg

Re: Was wäre, wenn ...

Beitragvon firebird » Mo 5. Sep 2011, 11:49

Savonlinna hat geschrieben:Was wäre, wenn Menschen sich wirklich gegenseitig verstehen könnten?


Dann wären wir im Paradies. Dann wäre kein Sündenfall da gewesen, der bewirkte, dass wir aus dem Paradies vertrieben wurden. Wir würden in einer Schöpfung leben, wo alles intakt ist. Kein Hunger, kein Krieg, keine Umweltkatastrophen ..... usw.

Was wäre, wenn es für die Menschheit und die ganze Schöpfung überhaupt, keine Rettung geben würde?
Echt barmherzig sein kann ich nur, wenn ich weiss, dass ich selbst auf Barmherzigkeit angewiesen bin.

Allein bin ich ein schlechtes Team!
Doch mit Jesus Christus bin ich im besten Team!
Benutzeravatar
firebird
Lokal-Moderator
 
Beiträge: 3459
Registriert: So 23. Mär 2008, 18:50
Wohnort: Raum Zürich

Re: Was wäre, wenn ...

Beitragvon Savonlinna » Mo 5. Sep 2011, 22:15

firebird hat geschrieben:Was wäre, wenn es für die Menschheit und die ganze Schöpfung überhaupt, keine Rettung geben würde?

Für mich schwer zu beantworten, da ich nicht genau verstehe, wovon sie gerettet werden müssten.

Sie werden - so wie auch jetzt - ihre Sache, so gut wie sie können, machen, und sie werden weiterhin versuchen, aus Fehlern zu lernen und eine bewohnbare Erde - trotz des enormen Bevölkerungswachstums - zu schaffen.

Sie werden versuchen, Kriege zu verhindern, so wie es in Europa in den meisten Teilen ja schon ist. Sie werden versuchen, damit klarzukommen, dass die Völker zusammenwachsen werden, dass sie sich vermischen werden und dass die Religionen sich vermischen werden.

Das alles ist unausbleiblich, weil wir per Flugzeug - und Internet - rasch zueinander kommen können. Die Menschen müssen mit dem leben, was sie an Voraussetzungen als Menschen haben, und sie müssen - und werden - sich in ihren Gedanken und Gefühlen und Ansichten so ändern und anpassen, dass diese gewaltige Vermischung gelingen wird, ohne dass die Menschen sich dabei gegenseitig umbringen.

.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.

Was wäre, wenn man kapieren würde, dass man die Umwelt nicht schützen kann, weil die Bevölkerungsexplosion nicht zu stoppen ist - wenn mal also vor der Wahl steht: die Umwelt zu bewahren oder die Menschen vor physischem Elend zu bewahren?
Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns.

Rumi (1207-1273)
Savonlinna
Abgemeldet
 
Beiträge: 2972
Registriert: Di 26. Feb 2008, 09:20
Wohnort: Hamburg

Re: Was wäre, wenn ...

Beitragvon firebird » Di 6. Sep 2011, 12:16

Savonlinna hat geschrieben:Was wäre, wenn man kapieren würde, dass man die Umwelt nicht schützen kann, weil die Bevölkerungsexplosion nicht zu stoppen ist - wenn mal also vor der Wahl steht: die Umwelt zu bewahren oder die Menschen vor physischem Elend zu bewahren?


Tragisch:
Wenn man sich dafür entscheiden würde, die Umwelt zu bewahren führt das zum Elend der Menschen.
Will man die Menschen vom Elend bewahren, führt das zu einer Zerstörung der Umwelt. Eine zerstörte Umwelt führt die Menschen ebenfalls ins Elend. (siehe Fukushima)
Ja, jemand muss die Menschheit aus dieser Zwickmühle herausholen. (erretten)


Was wäre, wenn wir Menschen völlig unverdorben und in unserem tiefsten Inneren absolut gut wären?
Echt barmherzig sein kann ich nur, wenn ich weiss, dass ich selbst auf Barmherzigkeit angewiesen bin.

Allein bin ich ein schlechtes Team!
Doch mit Jesus Christus bin ich im besten Team!
Benutzeravatar
firebird
Lokal-Moderator
 
Beiträge: 3459
Registriert: So 23. Mär 2008, 18:50
Wohnort: Raum Zürich

Re: Was wäre, wenn ...

Beitragvon Savonlinna » Di 6. Sep 2011, 23:25

firebird hat geschrieben:Was wäre, wenn wir Menschen völlig unverdorben und in unserem tiefsten Inneren absolut gut wären?

Es gibt vermutlich eine Schicht in uns, in der wir genau das sind. Wir haben aber auch andere Schichten in uns, in denen sich - vermutlich - unser Ringen um das Zusammenleben mit anderen Menschen ausdrückt und wo wir darum ringen, Abneigung, Unverständnis und Feindschaft zu überwinden.

Falls es gelingen sollte,- in diesen anderen Schichten - Abneigung gegen Verschiedenheit zu überwinden, dann kann jene Schicht,- in der wir schon jetzt unversehrt unverdorben und absolut gut sind - auch auf die Beziehung zu anderen Menschen ausstrahlen und Schritt für Schritt realisert werden.

Dann erst beginnt - nach meiner momentanen Sicht - das wirkliche Menschsein. Erst dann können wir anfangen, das physische und psychische Elend, das uns Menschen auferlegt ist, nachhaltig zu verringern.

Neue Frage:
Was wäre, wenn dieses Forum sich auflösen wüde.
Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns.

Rumi (1207-1273)
Savonlinna
Abgemeldet
 
Beiträge: 2972
Registriert: Di 26. Feb 2008, 09:20
Wohnort: Hamburg

Re: Was wäre, wenn ...

Beitragvon Tulbi » Mi 7. Sep 2011, 10:15

Wir wären noch hobbyloser als wir es schon sind.

Was wäre, wenn die Wissenschaft immer recht hätte?
Der Herr sei mit dem, welcher nicht mit einem Herrn ist.
Benutzeravatar
Tulbi
Power Member
 
Beiträge: 979
Registriert: Mi 7. Jul 2010, 22:22

Re: Was wäre, wenn ...

Beitragvon firebird » Mi 7. Sep 2011, 13:00

Tulbi hat geschrieben:Was wäre, wenn die Wissenschaft immer recht hätte?


1. Dann hätte die Wissenschaft komplet alles perfekt erforscht, was es zu erforschen gibt.
2. Somit wäre die Wissenschaft allwissend
3. Damit wäre die Wissenschaft völlig identisch mit Gott.

Was wäre, wenn es keinen Gott gäbe, wenn alles was existiert durch Zufall entstanden wäre.
Echt barmherzig sein kann ich nur, wenn ich weiss, dass ich selbst auf Barmherzigkeit angewiesen bin.

Allein bin ich ein schlechtes Team!
Doch mit Jesus Christus bin ich im besten Team!
Benutzeravatar
firebird
Lokal-Moderator
 
Beiträge: 3459
Registriert: So 23. Mär 2008, 18:50
Wohnort: Raum Zürich

Re: Was wäre, wenn ...

Beitragvon Tulbi » Mi 7. Sep 2011, 17:05

Unser Leben wäre das selbe.

Was wäre wenn die Schweiz den "Swissmetro" bauen würde?

http://www.swissmetro.ch/
Der Herr sei mit dem, welcher nicht mit einem Herrn ist.
Benutzeravatar
Tulbi
Power Member
 
Beiträge: 979
Registriert: Mi 7. Jul 2010, 22:22

Re: Was wäre, wenn ...

Beitragvon Gnu » Mi 7. Sep 2011, 17:08

Tulbi hat geschrieben: Was wäre wenn die Schweiz den "Swissmetro" bauen würde?

Dann gäbe es noch mehr Pendler.

Was wäre, wenn das Geld abgeschafft würde?
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 10432
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 16:19
Wohnort: Salorino

Re: Was wäre, wenn ...

Beitragvon Savonlinna » Do 8. Sep 2011, 18:22

Gnu hat geschrieben:Was wäre, wenn das Geld abgeschafft würde?


Könnte den Massentod der armen Länder bedeuten. Denn Naturalien, die sie brauchen, könnte man ihnen nicht bringen, da diese von verschiedenen und zu weit entfernten Ländern kommen. Wie ohne die Geldtwirschaft soll das gelöst werden? Nur Europa in sich und die USA in sich könnten vielleicht überleben, weil da die Wege intern nicht so weit sind. Aber auch Europa kann sich nicht selbst versorgen, braucht die Weltwirtschaft.

Der Tauschhandel war noch möglich, als es viel weniger Menschen auf der Erde gab. Würde die ganze Welt von irgendwem dazu gezwungen werden können, die Geldwirtschaft aufzugeben, würden so viele an Elend sterben, bis es eben auch ohne Geld geht, nur mit Heimatprodukten. Da aber auch die Bodenschätze längst aufgebraucht sind, würden noch mehr eingehen - bis jemand auf dei Idee kommt, das Geld zu erinden...

Neue Frage:
Was wäre, wenn das menschliche Auge nur noch zwei Farben wahrnehmen könnte: Schwarz und Weiß.
Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns.

Rumi (1207-1273)
Savonlinna
Abgemeldet
 
Beiträge: 2972
Registriert: Di 26. Feb 2008, 09:20
Wohnort: Hamburg

Re: Was wäre, wenn ...

Beitragvon lionne » Do 8. Sep 2011, 19:36

Das wäre/ist ein sehr erschreckender Moment!
Das ist mir persönlich passiert - und ich sage Euch, dass hat mich ganz tief erschrocken und ich möchte das nie wieder erleben. Plötzlich konnte ich keine Farben mehr sehen; alles war nur noch schwarz bzw. grau und weiss/hell.
Zu Glück kann ich heute wieder alle Farben sehen; ich bin so froh und dankbar dafür!
lionne

Was wäre, wenn es keine Krankheiten mehr geben würde?
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7514
Registriert: Do 16. Aug 2007, 16:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Was wäre, wenn ...

Beitragvon Savonlinna » Do 8. Sep 2011, 20:25

lionne hat geschrieben:Das wäre/ist ein sehr erschreckender Moment!
Das ist mir persönlich passiert - und ich sage Euch, dass hat mich ganz tief erschrocken und ich möchte das nie wieder erleben. Plötzlich konnte ich keine Farben mehr sehen; alles war nur noch schwarz bzw. grau und weiss/hell.
Zu Glück kann ich heute wieder alle Farben sehen; ich bin so froh und dankbar dafür!
lionne


lionne, jetzt bin ich auch erschrocken, dass es das wirklich gibt und Du das erleben musstest, ich hatte mir das nur so ausgedacht.
Zwei Fragen an Dich: wie lange dauerte dieser Zustand?
Glaubst Du, Du hättest Dich auf die Dauer daran gewöhnen können, wenn es nicht aufgehört hätte?
Mir tut es Leid um das, was Du erlebt hast.
Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns.

Rumi (1207-1273)
Savonlinna
Abgemeldet
 
Beiträge: 2972
Registriert: Di 26. Feb 2008, 09:20
Wohnort: Hamburg

Re: Was wäre, wenn ...

Beitragvon lionne » Fr 9. Sep 2011, 11:06

Savonlinna hat geschrieben:lionne, jetzt bin ich auch erschrocken, dass es das wirklich gibt und Du das erleben musstest, ich hatte mir das nur so ausgedacht.
Zwei Fragen an Dich: wie lange dauerte dieser Zustand?
Glaubst Du, Du hättest Dich auf die Dauer daran gewöhnen können, wenn es nicht aufgehört hätte?
Mir tut es Leid um das, was Du erlebt hast.

Die ganz schlimme Phase dauerte rund 10 Tage. Jedesmal wenn ich aufwachte, schaute ich den Vorhang im Zimmer an, der eigentlich orange war und er war einfach nur grau. Ich war ja damals im Spital als es passierte. Auch die Menschen sahen in diesem Zustand ganz anders aus; als schlimm habe ich auch das duschen erlebt; ich konnte die Fugen nicht mehr erkennen...alles nur grau. Es war auf jeden Fall eine grauenvolle Erfahrung, vor allem der Augenblick, wenn die Farben 'verschwinden'. Es war wie eine Welle, die dich erfasst, du merkst etwas passiert in deinem Körper, du weisst nicht was und kannst nichts dagegen tun. Nie mehr möchte ich das erleben müssen. Ich danke Dir für Dein Mitgefühl :umarm:
Wenn einem ein Schicksalsschlag ereilt und man plötzlich mit Hindernissen, sprich Handicaps konfrontiert ist, die man vorher nicht hatte/kannte, muss man sich daran gewöhnen; wenn es keine Therapie gibt, kann man nichts machen als sich 'daran zu gewöhnen', d.h. versuchen, so gut wie möglich mit der Einschränkung/Behinderung zu leben. Ich bin aber sehr froh und dankbar, dass ich die Farben heute wieder sehen kann. Ich kann eine wunderschöne rote Rose wieder sehen, das ist so wunderbar!
LG lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7514
Registriert: Do 16. Aug 2007, 16:45
Wohnort: Jurasüdfuss

VorherigeNächste

Zurück zu Rätsel und Spiele

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron