Seite 1 von 1

Schlaflos

BeitragVerfasst: Do 26. Okt 2017, 08:51
von Jure
Wahrend einer letzten Nacht,
als leise, ziemlich feucht und sacht,
der Nieselregen nieselpisst
mir meine Ruh genommen ist.

Ich wälz mich hin und auch mal her,
mal lieg' ich längs, dann wieder quer
und draußen tropft und draußen spinnt
der Niesel, der feintropfig rinnt.

Er dringt mir ins Gemüt, das müde
Es rieselt Rinn um sal ganz kühle
in meine Emotionen ein,
Davon schlaf ich auch nicht ein.

Und wälz erneut mich her und hin,
wohl, weil ich so ein Wälzer bin.
Mich flieht der Schlaf, es sucht mich heim
ein garstig-böses Albträumlein.

Darinnen jemand böse lacht
und fürchterliche Dinge macht,
die er mit mir und dir anstellt,
ein Blitz die Nieselnacht erhellt.

Und in dem ganzen Nieselpiesel
flitzt vorbei ein flinkes Wiesel,
wetzt vor mir in die Dunkelheit,
erschreckt von links ein Käuzchen schreit.

Ach, wie ist mir gruselich
ich dreh' mich um und sehe dich
wie herzlich du mir zugewandt
und reichst mir freundlich Herz und Hand.

"Achja" seufz' ich, und bin so froh,
das diese Finsternis entfloh
und mich Dein lichtes Auge freut
als Strahlen in der Dunkelheit.

So hör' ich Deinen Atem, leis,
und bin getröstet, weil ich weiß
das Du mich niemals lässt im Stich.
Schlaf wohl mein Schatz, wie lieb' ich Dich!

Re: Schlaflos

BeitragVerfasst: Do 26. Okt 2017, 12:24
von Lepitoptera
Sehr schön Jure! :applause:

Meine temporäre Schlaflosigkeit der vergangenen Nacht war leider nicht so schön verlaufen. Aber nach einiger Zeit beruhigten sich dann meine panischen Gefühle und ich durfte nochmals wegtauchen...

Re: Schlaflos

BeitragVerfasst: Do 26. Okt 2017, 15:14
von firebird
Hallo zusammen,

All der Schlaflosigkeit Poesie
zeugt doch von mancher Energie
Energie die stielt den Schlaf
Das eben schleckt hinweg kein Schaf.

Was ist das Problem das ungelöst?
was noch verhindert dass man döst.
Was ins Unterbewusstsein ist verschoben
das weiss sicher Gott der ist da droben.

Was hindert dich ihn danach zu fragen
Wer ehrlich frägt muss sich nicht plagen
Nicht immer ist das Problem gelöst soeben
Doch Gott schenkt Wege um damit zu leben.

So weit einmal meine poetische Ader.

Firebird